Jetzt wird die Luft dünn für Drosten

Dr. Drosten gerät in Erklärungsnöte (Foto:Imago)

Nachdem der Hamburger Nanophysiker Roland Wiesendanger weitere erdrückende Beweise für die von ihm bereits vor knapp einem Jahr in einer fundierten Studie nahegelegte These vorgelegt hatte, ein Laborunfall in Wuhan sei die wahrscheinlichste Erklärung für das Auftreten des Sars-CoV2-Virus, geraten führende Virologen weltweit unter Druck. Sie sollen sich Anfang 2020 an einer mutmaßlichen großangelegten Vertuschungsaktion beteiligt haben, die der Direktor des US-amerikanischen National Institute of Allergy and Infectious Diseases (NIAID), Anthony Fauci, initiiert hatte, um seine eigene Mitverantwortung für die ethisch und medizinisch hochbedenkliche sogenannte Gain-of-Function-Forschung mit Coronaviren zu verschleiern. Bei dieser Forschung wird unter anderem daran gearbeitet, dem Virengenom neue Eigenschaften zuzufügen und so auch ihr leichteres Überspringen auf den Menschen zu ermöglichen.

Diese experimentelle Hochrisiko-Genforschung bezeichnete Wiesendanger zu Recht als „menschheitsgefährdend” und mindestens so bedrohlich „wie Tschernobyl”, und die Hinweise verdichten sich immer mehr, dass eine Panne bei der Wuhan-Forschungsarbeit zur Freisetzung des Virus führte. In einem Meisterstück der Täuschung soll Fauci in Tateinheit mit weiteren führenden Virologen – eben auch Drosten, der laut einem ihn schwer belastenden eMail-Verkehr frühzeitig in die abgestimmte Vorgehensweise eingebunden war – die wahre Entstehungsgeschichte zur abwegigen Verschwörungstheorie umgedichtet haben und das Ablenkungsmanöver eines „natürlichen Ursprungs“ (die Fledermaus-Wildtiermarkt-Theorie) gestartet haben. Internationale Medien, aber auch die WHO (letztere gemeinschaftlich mit dem chinesischen Regime) griffen diese propagandistische Umdichtung nur allzu gerne auf.

Wiesendangers hieb- und stichfeste, wohldokumentierte Aussagen, die er nun sogar auf „Welt-TV” in aufgeräumter Sachlichkeit überzeugend vortrug, werden für Christian Drosten zum ebenso peinlichen wie gefährlichen Problem – steht doch nicht nur sein Ansehen bei den ihn unkritisch anhimmelnden Repräsentanten der Corona-Politik auf dem Spiel, sondern auch seine weltweite wissenschaftliche Reputation. Nachfolgend Wiesendangers gestriges Interview mit „Welt-TV“, das einer Bombe gleichkam:

Jetzt beschäftigt sich auch noch die Staatsanwaltschaft mit seiner dubiosen Rolle im Vorfeld des Pandemieausbruchs: Der Journalist und Chemiker Markus Kühbacher erstattete gegen den Charité-Chefvirologen und Regierungsberater nun Strafanzeige wegen des Verdachts der versuchten Bildung einer kriminellen Vereinigung sowie des Verdachts der versuchten Strafvereitelung. Und quasi als Warnung an Drosten, die Ernsthaftigkeit seines Ansinnens nicht zu unterschätzen, schob Kühbacher via Twitter den Hinweis nach: „Für den Fall, dass Sie, Herr Drosten, sich über meine juristischen Erfolge im Kampf gegen Fehlverhalten in der Wissenschaft informieren wollen, könnte Ihnen der Amtsarzt des Berliner Bezirkes Neukölln weiterhelfen.” Damit nimmt Kühbacher Bezug auf einen Fall von Wissenschaftsbetrug bei der Berliner Charité – Drostens Arbeitgeber – aus dem Jahr 2010. 

Drosten, der bisher reichlich angefasst auf den ihm ungewohnten Gegenwind reagierte (und Wiesendanger nach dessen Interview in „Cicero“ als „Extremcharakter“ beleidigt hatte), dürfte nicht nur einiger Ärger ins Haus stehen. Es wird für ihn schwer bis unmöglich werden, die alleine bis jetzt schon zusammengetragenen Beweise Wiesendangers für sein ungutes Wirken im Zusammenhang mit der Propagierung und Verharmlosung der Gain-of-Function-Virenforschung zu widerlegen oder zu erklären. Und da das bisher Bekannte aus Sicht von Insidern nur die Spitze eines Eisbergs ist, steht das wahre Ausmaß der „Affäre Corona“, bei der es sich um das monströseste Täuschungsmanöver der Menschheitsgeschichte handeln könnte, wohl erst noch bevor.

33 Kommentare

    • Du wirst zum Teil recht haben. Aber jeder weiterer Widerstand ist wie ein Wind, der irgendwann von der Regierung nicht mehr ignoriert, oder weggesteckt werden kann. Wir alle können dazu beitragen den Widerstand gegen das menschenverachtende, menschenunwürdige grausame Corona -Regime zu verstärken. Wir alle müssen standhaft bleiben. Wir müssen positiv denken, es bleibt uns auch nichts anderes übrig.

    • Die Roten Roben haben schon Kehrblech u. Besen bereitgestellt. Es wäre ein Wunmder wenn sie auch nur 1 Finger heben …schließlich haben diese Leute (ohne medizin.Kenntnisse) jeder polit. Entscheidung den Weg geebnet …müssten sogar gegen sich selbst ermitteln.

    • Nicht staatliche Institutionen, sondern regierungsnahe bzw.
      unterstellte Institutionen. Bitte auf die Feinheiten achten.
      Sprachlügen, auch wenn sie noch so belanglos erscheinen,
      sind ein Axthieb an die Wurzeln unserer Sprache.

  1. solange der und seine Komplizen incl. Wieler, Merkel und Spahn keine Handschellen haben und in einem Zimmer ohne Klinge sitzen, ist die Luft noch viel zu dick für die !
    Ich bin erst zufrieden, wenn der Schlüssel dann weggeworfen ist !

  2. Der heute verstorbene Nobelpreisträger Montagnier hat dies bereits im April 2020 gesagt und wurde dafür als dementer Idiot diffamiert. Ich hoffe, daß diese lügende Bande überführt und vor Gericht gestellt wird. Und da dieses Verbrechen die ganze Welt betrifft, wünsche ich mir eine Verhandlung, natürlich nach dem dort geltendem Recht, im Land eines wichtigen deutschen Wirtschaftspartners: Saudi-Arabien. Und Hr. Wiesendanger gehört mein absoluter Respekt, in einem Land, in einer Welt, voller Arschkriecher, Lügner, Schleimer und Idioten muß man sich das erstmal trauen.

  3. „ein Laborunfall in Wuhan sei die wahrscheinlichste Erklärung für das Auftreten des Sars-CoV2-Virus“

    S C H W A C H S I N N ! ! !

    Es gibt kein Virus, weder aus deinem Labor, noch aus einer Dose noch vom Mars noch sonst irgendwo her.

    Kein Wunder, dass dieser Terror kein Ende nimmt. Niemand kümmert sich um Fakten, es wird nur wieder und wieder und wieder der verblödete Schachsinn der Covid-Mafia nachgequatscht.

    Schriftlich bestätigt – Forscher können keinen Nachweis für ein krankmachendes Virus erbringen – https://drive.google.com/file/d/14qQqNiqhvIa9AXGv_ehDk_iI2d0MO5Z6/view?usp=sharing

    Das Bundesgesundheitsministerium weiß Bescheid: https://drive.google.com/file/d/1AtjQwZVu-FwjdTJ-W6QBRsevcz74TD4k/view

    Sämtliche Virus-Existenzbehauptungen widerlegt – https://drive.google.com/file/d/1kvo-YA2E1MdzM8qHLp4K_LBxFlI6uxbU/view (Wurzel)

    Warum das so ist, finden Sie in diesem Text: https://wissenschafftplus.de/uploads/article/goVIRUSgogogo.pdf

    Der BGH und das OLG Stuttgart haben alle Behauptungen zum vermuteten „Masern-Virus“, zur Ansteckung von Masern und zur Masern-Imp­fung widerlegt. Es ist nun höchstrichterliche Rechtsprechung, dass die gesamte Viro­lo­gie widerlegt ist. Den Beschluss des BGH AZ. I ZR 62-16 vom 1.12.2016 ist zu finden unter https://wissenschafftplus.de/uploads/article/BGH_Beschluss_I_ZR_62-16.pdf

    Kein Virus bedeutet auch keine Mutationen/Varianten. Beides existiert nur „in silico“ (Computermodell), aber weder „in vivo“ (lebende Zellen) noch „in vitro“ (Reagenzglas, Petrischale).

    — Hilfreiche Videotipps:

    Die Mikrobe ist nichts, das Milieu ist alles! 2013 HD (DE, Backup-Mirror) – https://www.bitchute.com/video/sfJus9BEtACU/

    Dr. Vladimir Zelenko – Massenmord, Überwachung und Vernichtung durch die sogenannten Impfstoffe!- https://www.bitchute.com/video/2Zkz4tBPG4Uo/

    TRUST ULTRA TRUST NAOMI – https://www.bitchute.com/video/05OsGCekumz9/

    Virology Debunks Corona – https://www.bitchute.com/video/YKktYdEGBRnP/

    RENNPUNKT 8 – Dr. Stefan Lanka & Dean Braus – Impfpflicht von sich abwenden +++ – https://www.bitchute.com/video/F2m0zF5eGz5Q/

    Blog: https://coronistan.blogspot.com

    • Yep, genau so ist es.
      Ich glaube, die Vorwürfe, dass das Virus einem Labor entsprungen sei, sollen nur von der Wahrheit ablenken, die noch viel schockierender ist: dass es gar kein Virus gibt und jedes Detail dieser Pandemie erstunken und erlogen ist.

  4. Einer von den vielen Faschisten, die Menschen nicht nur ins Unglück, vielmehr i.d. Tod
    und/oder in lebenslange erhebliche gesundheitlichen Schäden durch Menschen verachtende
    Verhaltensweisen getrieben haben.
    Wie steht es so gut im alten Buch der Bücher:
    „Auge um Auge, Zahn um Zahn“
    Die Verbrecher werden gestellt, abgeurteilt und für viele Jahre weggeschlossen werden, denn
    ich glaube immer noch an anständige Richter, die Verbrechen an der Menschlichkeit verurteilen werden !

  5. Ich kann gar nicht sagen, wie sehr ich hoffe, dass all diese Täter und Mittäter, ihre Komplizen und Strohmänner, die Finanziers und alle Hintermänner endlich vollständig entlarvt und vor Gericht gebracht werden.
    Aufgefallen ist mir im Video gerade die letzte Frage, die andeuten sollte, dass hier ja ein Physiker spricht und kein Virologe. Hatte man das eigentlich auch mal Herr Spahn gefragt, wieso ein Bankkaufmann den Deutschen etwas von Volksgesundheit und Ansteckungsgefahren erzählen will? Wohl nicht.
    Danke, Herr Professor Wiesendanger. Danke „Ansage“ für den Beitrag.

  6. EcoHealth beantragte nicht nur die Forschungsförderung für Genveränderungen an SARS-Viren.
    Es ging in Wuhan auch um die ausgelagerte Biowaffenforschung an MERS-Viren.
    Die sind zehnmal tödlicher als SARS-Viren. In Saudi-Arabien starb daran jeder dritte Infizierte.
    Tippt man nun bei Google
    „Bill Gates“ zehnmal
    ein, findet man seine neuesten Warnungen – vor einer zehnmal tödlicheren oder schlimmeren Pandemie

    Wie wurden die Virologen in der Konferenz vom Februar 2020 vom Labor-Leck-Verdacht abgebracht?
    Präsident Trump hatte Daszaks frühere Förderung im April 2020 aufgrund der Verstrickung mit dem WIV in Wuhan widerrrufen. Peter Daszak (EcoHealth) erhielt aber von Fauci über den NIAID eine erhebliche Mittel-Aufstockung. Manche Zuschüsse fließen mindestens bis 2025. Ein Großteil der Erhöhung für Daszak, Andersen und Garry kam aus den neuen Centers for Research in Emerging Infectious Diseases (CREID) durch das NIAID.
    Das Programm hieß 2019 Emerging Infectious Diseases Research Centers (EIDRCs). Seit dem 27.8.2020 dient es der Erforschung von Krankheitserregern in Wildtieren, die Menschen gefährden könnten.

    Die anwesenden Virologen Andersen und Garry wurden Mitempfänger eines neuen 5-Jahres-Stipendiums von 8.900.000 $ – Vergabedatum: 17.6.2020.

    Andersen, der Fauci am 31.1.2020 privat mitteilte, dass das Virus „manipuliert aussah“, half später, Faucis Umdeutung des mutmaßlich natürlichen Ursprungs anzuführen – und erhielt 2020 7.400.000 $, verglichen mit „nur“ 4.500.000 $ 2019. Seine gesamte Zuschüsse stiegen auf fast 9.000.000 $ 2021.

    Bei der begehrten Finanzierung aus den elf Zuschüssen von Faucis neuer CREID-Initiative von 82.000.000 $ waren die drei Empfänger zufällig jene Personen, die Faucis Erzählung über die natürlichen Ursprünge öffentlich mittrugen trotz ihrer privat geäußerten Ansicht, dass das Virus eher aus einem Labor austrat.
    Bei der Telefonkonferenz vom 1.2.2020 behauptete Andersen, „zu 60 bis 70 % sicher zu sein, dass das Virus aus einem Labor kam“.
    Ein Co-Autor von Andersens Proximal Origin, Edward Holmes, war sich zu 80 % sicher (https://unherd.com/2021/07/how-scientists-stifled-the-lab-leak-theory/) Garry erklärte der Telefonkonferenzgruppe, er können sich „wirklich kein plausibles natürliches Szenario vorstellen, das vom Fledermausvirus zu SARS-CoV-2 führt“ ( http://www.theepochtimes.com/fauci-was-told-privately-by-key-scientists-that-natural-origin-was-highly-unlikely-newly-unredacted-emails-confirm_4207003.html )
    Er erhielt 2020 von NIAID 7.000.000 $ nach 5.700.000 $ im Jahre 2019 – und 2021 6.600.000 $.

    Bei der Konferenz am 1.2.2020 erläuterte Garry, welcher Mutationssequenzen es bedürfe, wenn SARS-CoV-2 auf natürliche Weise entstanden wäre: „Ich kann einfach nicht herausfinden, wie dies in der Natur erreicht wird. Im Labor wäre es leicht, den perfekten 12-Basen-Einschub zu erzeugen, das Sie wollten.“
    Er schrieb dem Magazin „The Intercept“, ihm riet man, ein Laborleck in der Proximal Origin-Studie nicht zu diskutieren: „Hauptergebnis der Telefonkonferenz am 1.2. war:
    1. Meiden Sie, dazu Artikel zu schreiben – es ist unnötig, oder 2. Wenn Sie schreiben, erwähnen Sie keinen Labor-Ursprung, dies böte Verschwörungstheoretikern nur Treibstoff.“ – http://www.zerohedge.com/covid-19/scientists-instrumental-covid-19-natural-origins-narrative-received-over-50-million-niaid/

  7. Wollten eifrige Wissenschaftler einen weltweiten medizinischen Feldversuch durchführen? Oder waren etwa viele Milliarden Euro und Dollar Grund genug das Coronavirus freizusetzen?

  8. klar, grippe reicht nicht, jetzt tanzt verquer sogar noch den nowitschock.

    ab in die schutzbunker mit euch, da draußen ist was voll gefährliches aus wuhan im umlauf.

  9. Stefan Lanka hat bewiesen, daß es keine Viren gibt. Er hat auch die notwendigen Kontrollexperimente durchgeführt und belegt, daß keine Viren existent sind.
    Das ist natürlich schwer zu verstehen, geschweige denn zu glauben, wird dich der Menschheit seit fast 200 Jahre das Märchen vom Virus erzählt, so daß es uns schon in Mark und Pfennig übergegangen ist. Doch irgend wann sollte man akzeptieren, daß eine Lüge eine Lüge bleibt, auch wenn man sie immer wieder wiederholt.
    Na ja und wenn es Viren gibt, warum holen sich die Experten nicht die 1,5 Mio. €, die für den Gegenbeweis ausgelobt sind? Warum nicht oder sollte man besser fragen: warum wohl nicht? vielleicht weil sie wissen, daß sie sich blamieren würden und deswegen besser schweigen?

    • Das ist sogar ein Problem von denen, die diesen ganzen Pandemie-Fake verstanden haben.
      Es ist unglaublich einleuchtend, aber nicht ganz so einfach zu glauben, oder zu verstehen.
      Wie Sie schon sagen, das hat sich als Wahrheit in fast aller Köpfe festgesetzt.
      Scholz Grundsatzrede : Wir müssen alle überzeugen, das die Impfung das eigentlich Wahre ist.
      Geht das auf die 9 Mio.€ für seinen Bruder für die ITS Betten im keller zurück oder für das Versagen von Wirecard, die er mit 3 Mrd. € Minus zu verantworten hat.
      Heute braucht man keinen deutschen Politiker mehr bestechen, die sind sowas von erpressbar, und opfern brutalst Ihr eigenes Volk.

  10. – „… zu verschleiern. Bei dieser Forschung wird unter anderem daran gearbeitet, dem Virengenom neue Eigenschaften zuzufügen und so auch ihr leichteres Überspringen auf den Menschen zu ermöglichen.“

    Na, wenn das mal die letzte Wahrheit ist … Immerhin steht ja auch noch die sehr valide und gut begründete Virenexistenzfrage im Raum (auf Telepolis wird man dafür gelöscht, sie auch nur zu erwähnen). Auf jeden Fall ist das „monströseste Täuschungsmanöver der Menschheitsgeschichte“ sehr vielschichtig und durchdringend und geht in uns bislang unbekannte Dimensionen.

    Und wenn ein Drosten, Lauterbach oder Wieler einen draufkriegt oder der notorischen Unwahrheit überführt wird, freut mich das natürlich. Eines Tages wird man sie zusammen in einen Sack sperren, und sie werden sich gegenseitig zu Tode lieben.

  11. Und hier wird – umso erstaunlicher – anhand des aktuellen Falls aufgedeckt, dass sowohl Drosten als auch (!!) der „whistleblowende“ Wiesendanger Mitglieder der Leopoldiner-„Loge“ (haha) sind, und die ganze andere Bande auch.

    https://wiederkunftchristigrosspolitik.wordpress.com/2022/02/10/leopoldiner-professor-leopoldiner-drosten-wuhan-chef-gao-sowie-fauci-grosste-verschworung-und-bedrohung-gegen-menschheit-leopoldiner-ablassbitte-vor-wahrheitsenthullung/

    Fast das einzig Gute an diesem entscheidenden Zeitalter ist, dass die Kabale jetzt offenbar wird und in einem wilden Kampf endgültig zergeht.

    P.S.: Danke für die Veröffentlichungen. Ist alles wichtig!

  12. Ich freue mich von ganzem Herzen, dass Prof. Dr. Roland Wiesendanger gemeinsam mit anderen honorigen Wissenschaftlern aus meiner Sicht den Durchbruch bzgl. der Labortheorie erzielt hat.

    Ich favorisiere dieses Interview:

    „Tichys Ausblick Talk – Prof. Wiesendanger: Wie Drosten & Co. die Öffentlichkeit täuschten, 10.02.22“
    https://youtu.be/zFbYCS4heHk

  13. Die Rolle Wiesendangers ist – vorsichtig gesagt – fragwürdig. Es ist gut möglich, dass er von Mächtigeren als Drosten vorgeschickt wurde, um die andere wahrscheinlichere Sachverhaltsvermutung auszuhebeln: dass es um eine Plandemie geht. Denn schon jetzt verdrängt die von Wiesendanger mit eher schwachen Belegen, und teils fachlich danebenliegend, vorgetragene Laborunfall-These die starken Indizien für ein seit langem strategisch geplantes Pandemie-Szenario (Plandemie). Drosten ist jetzt eben zum Bauernopfer auserkoren, um mit Wiesendangers Hilfe das große Ganze der Plandemie zu vernebeln. — Man bedenke: Plandemie und Laborunfall, das geht nicht zusammen.

    • Waum sollten Plandemie und Laborunfall nicht zusammen passen? Es gab auch früher bereits das Auftreten von ansteckenden Erkrankungen. Man hätte also auf die erstbeste Gelegenheit warten können, wo eine Influenca-Virenerkrankung mit dem Potential zur Panikmache auftreten würde und zu einer Pandemie aufgeblasen werden könnte.

  14. Normalerweise würde er fallengelassen. Aber normal ist nichts mehr. Im übrigen will oder wird die WHO künftig in Sachen Plandemie keine Empfehlungen mehr aussprechen, sondern diese diktieren. Nachzulesen auf philosophia-perennis.

    • Ja, die WHO versucht so vom Status „gefährlich und befangen“ bei ihren Empfehlungen auf „gemeingefährlich aber unwidersprechbar“ aufzusteigen. So wie die diversen NGO-Tanten und -Onkels, die bald ungehindert in Berlin mitregieren dürfen.

  15. Sollte Drosten tatsächlich als Schwachstelle im Betrugssystem erkannt werden, darf er entweder dem Kurz aus Österreich nachreisen und am MIT rumschwurbeln oder er wird kurzerhand verstorben. Die Oberbanditen können sich keinen unsicheren Kantonisten in dieser Höhe der Hierachie leisten, dieser müsste dann so oder so ruhig gestellt werden. Und dem Drosten hat Corona nun doch schon echte Atemnot bereitet, da hilft kein Sauerstoffgerät, da hilft nur noch flüchten oder sterben.

  16. Das wäre ein toller Ansatzpunkt für Wodargs Truppe. Aber so wie die den Lanka abgebügelt* haben, erwarte ich von der Seite rein gar nichts mehr. Gesteuerte Opposition soll (der Regierung) ja auch nicht weh tun.

    * Besonders peinlich waren die diversen technische „Ausfälle“ – sowie die massiv überzogene Redezeit des ansonsten komplett unwichtigen Vorredners, die Lanka dann voll ausbaden durfte.

  17. Es wird an der Zeit, die Coronageschichte juristisch aufzuarbeiten. Christian Drosten war in der Umsetzung des Ausnahmezustandes Corona weltweit eine Schlüsselfigur. In Österreich wird übrigens munter weiter Panik geschürt gegen neue gefundene Corona -Mutationen. Es ist so schlimm, dass jetzt die Impfpflicht für das ärztliche Personal eingeführt wurde. Ich hoffe, dass so viele wie möglich Ärzte und Krankenhauspersonal Widerstand leisten, denn nur so kann dieses Regime aus Panik, Macht, Zensur und flächendeckende Unterdrückung überwunden werden

  18. Es gibt eine ziemlich eindeutige Lösung für diese und andere Probleme in unserem Land: Bei Wahlen auf allen Ebenen (Kommunalwahlen, Landes- und Bundesebene, EU-Wahlen) keine Stimme mehr für CDU/CSU, SPD, FDP, GRÜNE und LINKE: Keine einzige Stimme!!!

  19. Strafanzeige gegen Drosten!

    https://twitter.com/Kuehbacher/status/1491361679317553154

    Dr. Markus Kühbacher, der Christian Drosten bereits auch zu seinem Professor- und Doktor-Titel angegriffen hatte und auch in der Vergangenheit verfälschte Studien und erfundene Titel angegriffen hatte ging jetzt einen Schritt weiter.

    Er hat nach eigenen Angaben gestern bei der Staatsanwaltschaft Berlin gegen Drosten eine Strafanzeige wegen des Verdachts auf Bildung einer kriminellen Vereinigung nach §129 StGB und wegen Verdachts auf versuchten Strafvereitlung eingereicht und kündigt umfangreiches Beweismaterial an.

  20. Wird über nationalen Verfassungen stehen: WHO etabliert globales Abkommen zur „Pandemievorsorge“!

    https://unser-mitteleuropa.com/wird-ueber-nationalen-verfassungen-stehen-who-etabliert-globales-abkommen-zur-pandemievorsorge/

    Mit anderen Worten: Die WHO wird künftig diktieren, nicht nur empfehlen.

    Die Corona-Beschränkungen fallen in vielen Ländern, aber im Hintergrund wird weiter auf Hochtouren am globalen Umbau nach den Vorgaben des „Great Reset“ gebaut.

    Das nun angebliche Scheitern der Covid-Maßnahmen, samt dem Zurückrudern und Kleinbeigeben von Politik und Medien, scheint Teil des Plans.

    Die WHO nutzt nun diese allgemeine Ablenkung, um die Mitgliedstaaten zur Unterzeichnung eines neuen Abkommens über die weltweite Pandemievorsorge“ zu bewegen, das im Grunde genommen der WHO die Macht in allen medizinischen und klimatischen Notfällen überträgt!

    Der neue, im Dezember 2021 päsentierte, Vertrag, der einen ursprünglichen Vertrag von 2005 erweitert, bedeutet, wenn er von den Mitgliedstaaten angenommen wird, dass die Verfassung der WHO (gemäß Artikel 9) bei Naturkatastrophen oder Pandemien Vorrang vor der Verfassung der einzelnen Länder hat.

    • Pandemievorsorge heißt Impfagenda. Dann spielen Grundrechte und Datenschutz in den Ländern keine Rolle mehr und die WHO kann alles einführen was die EU auch schon geplant hat, aber noch nicht so recht durchsetzen konnte. Ein Beispiel dafür ist der EU-Impf-und Reisepass, ein kombiniertes Dokument für die Verwendung innerhalb der EU. Dafür sollten rechtliche Hürden in den Ländern noch abgebaut werden. Die Impfpflichtdebatten (gegen die Verfassung) in Österreich, Deutschland, Italien, Frankreich und die Einführung der grünen Pässe (Datenschutz) laufen genau darauf hinaus, scheinen aber nicht den gewünschten, widerstandslosen Erfolg zu bringen.

Kommentarfunktion ist geschlossen.