(K)ein Wunder? Übersterblichkeit in Deutschland steigt rasant

Sargnagel Corona – oder Impfung? (Symbolbild:Imago)

Da staunt der Laie, und der Fachmann wundert sich: Ausweislich des Statistischen Bundesamtes ist die zunehmende, massive Übersterblichkeit 2021 in Deutschland „nur zum Teil auf die gemeldeten Corona-Todesfälle” zurückzuführen. Der in einer „Pandemie“ an sich naheliegende Sondereinflussfaktor erklärt diese dramatische Entwicklung mithin NICHT. Auch die zweite vermeintliche Erklärung – die zunehmende Überalterung der Gesellschaft und ein damit einhergehender leichter Überschuss an alljährlichen Todesfällen – erklärt den Anstieg nicht: „Von März 2020 bis Mitte November 2021 sind in Deutschland mehr Menschen verstorben, als unter Berücksichtigung der demografischen Entwicklung zu erwarten gewesen wäre“, sagte der Vizepräsident des Statistischen Bundesamtes, Christoph Unger, heute in Wiesbaden. Selbst wenn man beide kumulierten Effekte – Corona und demographische Entwicklung – herausrechnet, bleibt eine deutliche und besorgniserregende Übersterblichkeit.

2020 starben insgesamt fünf Prozent mehr Menschen als 2019; da allein aufgrund der Alterung der Bevölkerung nur ein Anstieg der Sterbefallzahlen um zwei Prozent zu erwarten gewesen wäre, wurde der zusätzliche Anteil auf Corona geschoben. Allerdings nimmt die Übersterblichkeit in den letzten Monaten deutlich zu – und sie ist immer weniger auf Covid zurückzuführen. So können, schreibt „Focus„, die seit Anfang Oktober beim Robert-Koch-Institut gemeldeten Covid-Todesfälle beispielsweise nur ungefähr ein Drittel der gestiegenen Übersterblichkeit in diesem Monat erklären. Seit Herbst ist der Wert der Übersterblichkeit gegenüber den mittleren Werten der Vorjahre massiv erhöht. Nachdem dieser im September bei 10 Prozent und im Oktober bei 9 Prozent gelegen hatte, zogen die Zahlen im November so richtig an: In den ersten beiden November­wochen (1. bis 7. und 8. bis 14. November) lagen die Sterbefallzahlen zu 16 bzw. 17 Prozent, in der dritten und vierten Novemberwoche (15. bis 21. und 22. bis 28. November) sogar zu 23 Prozent und 25 Prozent über den gemittelten Vorjahreswerten.

Heikles Rätselraten

Nun beginnt das politisch heikle Rätselraten zur Ursachenfindung. Dieses muss jedoch hochsensibel, sprich: auf massiv vermintem Gelände erfolgen, weil der „weiße Elefant im Raum“, die Impfung, als möglicher Grund selbstredend unter gar keinen Umständen (und nicht einmal hypothetisch) in Betracht gezogen werden darf. Dabei handelt es sich bei der Impfkampagne freilich um die einzige Variable, die im Vergleich zum Vorjahr (und allen früheren Jahren) neu ist.

Umso kreativer fischt man dafür im Trüben – und sucht den Grund für den  unheimlichen Anstieg der Todeszahlen in anderen Erklärungen: So könne etwa eine „Dunkelziffer” an nicht gemeldeten Corona-Todesfällen eine Rolle spielen (äußerst unwahrscheinlich in einem Staat, der seit 20 Monaten jeden auch nur über drei Ecken als „Covid-Fall“ deklarierbaren „an-und-mit“-Verstorbenen in die Statistik presst, um den Blutzoll des Virus immer phantastischer aufzublasen), oder auch die „Spätfolgen von Corona-Erkrankungen”, spekuliert das Statistische Bundesamt. Möglicherweise zeigten sich aber auch die Auswirkungen von verschobenen Operationen und Vorsorgeuntersuchungen.

Und falls all dies als Ursache doch noch ausgeschlossen wird: Dann waren es vielleicht ja die Klimafolgen der Erderwärmung? Rechtsextreme, vielleicht sogar Außerirdische? Querdenker und Ungeimpfte als Brunnenvergifter? Oder haben wir es hier womöglich schon mit der nächsten, noch unentdeckten Pandemie zu tun? Auf gar keinen Fall aber, soviel ist sicher, liegt es an den nebenwirkungsfreien, gut verträglichen, unbedenklichen und hocheffizienten Covid-Impfstoffen. Auch dann nicht, wenn mit fortschreitender Impf- und Boosterquote die Sterblichkeit weiter durch die Decke schießt; eine Scheinkorrelation – was wohl sonst!

20 KOMMENTARE

  1. Sie waren geimpft, sie sind vereinsamt, sie haben alles verloren und Suizid begangen, notwendige OP´s wurden verschoben, ohne Not. Und die angebliche Bettennot ist hausgemacht und noch im Coronajahr 2020 künstlich verschärft worden. Da wundert es nicht, nur das, dass niemand die Ziele hinterfragt. Denn all das passiert nicht nur rein zufällig und kann und soll für sich allein gesehen werden, doch eher im Kontext.

    • Ja, völlig richtig. An der Sumpfsuppe direkt verstorben, oder aber durch den Zwang, den Psychoterror, der auf uns ausgeübt wird.
      Es gab vor längerer Zeit mal sowohl ein Leak von einem Lokführer, aber eben auch einen anonymen Bericht eines Notarztes, bzw. Einsatzleiters bei den Corona Ausschuß Sitzungen.
      Es war unglaublich, was der zu berichten hatte und das ist schon Monate her! Jetzt, seit November, dürfte die Zahl derer, die sich selber ausblenden, aber auch die, die krank werden davon und womöglich auch daran sterben, regelrecht explodieren.

  2. In meinem Umfeld sind mehr Leute durch die Impfung krank geworden als durch Corona. Fast alle Ungeimpften erfreuen sich immer noch bester Gesundheit, trotz Kontkat zu einem Infizierten.

    9 Ungeimpfte stehen 32 geimpften gegenüber und werden ständig unter Druck gesetzt.
    Fakten zählen selbst dann nicht, wenn diese offensichtlich sind. Impfen als Religion!

    Unter den Geimpften seit Februar sind drei vorher Gesunde jetzt mit Krebs, zwei mit Hämophilie – Blutgerinnung versagt – drei mit Schwindel und Kopfschmerzen – Migräneattaken, und ein 84 jähriger leicht an Parkinson erkrankter, der nach der Impfung mit Moderna den Durazellhasen gibt (Medikamente wirken kaum!). Ein weiterer wurde über Nacht dement! – vorher gesund!

    Gestorben ist noch keiner, aber das kann ja noch kommen, denn drei wollen sich noch unbedingt Boostern lassen.

    Wer unbedingt russisch Roulett spielen möchte, der sollte sich die Boosterung so schnell wie möglich reinpicksen.

    • Ich habe zumindest einen indirekten Arbeitskollegen, der jämmerlich verstarb, direkt nach der Sumpfung. 2 Tage nach der Sumpfung fiel er ins Koma, vermutlich wohl Lungenembolie, denn als er nach über 2 Wochen erwachte, hatte er nur noch 25% Lungenfunktion und konnte gerade einmal ein wenig flüssige Nahrung zu sich nehmen.
      Zwei Wochen danach ist er dann an Multiorganversagen gestorben und es muß ihm wohl zuvor so dreckig gegangen sein, daß man von Erlösung sprach.
      Viele haben heftige Krankheitssymptome gehabt, manche waren auch lange krank. Von Entzündungen über plötzlich extrem schlechtes Blutbild war alles dabei.
      Trotzdem schwören sie alle drauf.

  3. Für 2021 wird erwartet, dass die Deutschland Bevölkerung um 52.733 Menschen zunimmt und Anfang 2022 83.756.658 Einwohner erreicht.

    Bei einer seit 1972 bestehenden NEGATIVEN GEBURTENRATE! 1972 = 78 Millionen Einwohner!

    Ein fleissiger Klapperstorch der uns Glück über die Grenzen hinaus beschert.

    https://countrymeters.info/de/Germany#:~:text=%20F%C3%BCr%202021%20wird%20erwartet%2C%20dass%20die%20Deutschland,%C3%BCbersteigen%2C%20so%20dass%20ein%20nat%C3%BCrlicher%20Anstieg%20im%20

    • Das macht doch alles dieser Soros! Und die erzählen uns, dass wäre alles wegen unserer Boomer-Rente. Unsere Renten sollen doch einfach unsere Kinder zahlen, mit 16h am Tag Arbeiten bis 75 wird das schon, bevor sie nur auf ihren Schlautelefonen herumtappeln.

  4. Die Pathologenkonferenzen aus Reutlingen bzw. Berlin sollten dringend mit ihren Ergebnissen der Öffentlichkeit in großem Rahmen zugänglich gemacht werden.

  5. Aus meiner langjährigen Tätigkeit als Altenpfleger (in einem Heim) habe ich mit anderen Kollegen die Erfahrung gemacht ..das im Herbst – Weihnachten die meisten Leute sterben…. auch wenn sie nicht ernsthaft erkrankt waren. Es ist eben der Gang der Natur … der Eine früher…der Andere später. Allein schon bei diesem Gedanken lohnt es nicht Reichtümer anzuhäufen ….es kann sich keiner etwas mitnehmen (sogar die Goldplomben/Kronen werden herausgebrochen)

  6. Es wird immer das Mittelalter herangezogen mit der Pest. wenn man aber davon ausgeht das die Statistik genauso schlampig war wie heute. Damals war es üblich zu lügen und zu prahlen, dann sind die damaligen Zahlen wohl auch nicht korrekt gewesen.
    Auch die Bilder die man damals gemalt hat sind als Dokumente wohl unbrauchbar, weil die aus subjektiven Empfinden entstanden sind. Dient alles nur der Angstmache.

    • Selbst bei der Hongkong-Grippe 1968/69 wurde nicht so ein Theater gemacht wie jetzt. Keine Geschäftsschließungen, keine Zwänge.

  7. der Sonderfaktor ist die Gen-Spritze.
    Und um das zu vertuschen, muß die Kontrollgruppe vernichtet werden – dafür wird die Zwangsimpfung kommen.
    Die medial ignorierten Bestellungen ( warum eigentlich ) sagen alles !
    Und für die Geschäfte und Kontrolle wird es zur Regelspritze kommen – Ugur hat schon die 3-Monatsspritze im Lauf, da ist also noch Luft nach oben.
    Allerdings gibt es auch ein Plus – man muß die ganze Welt im Blick halten :
    Die Arbeitslosenzahlen sinken – nicht nur durch wegsterben, viele werden auch als Überwacher und Spritzer verwertet.
    die Straßen werden sauberer – es gibt keine Bettler mehr.

    Kennen sie die Wehklage des reichen alten Römers : ach wenn er doch von selbst verschwände, der Bettler an der Tür – dann müßte ich nicht die Hunde auf ihn hetzen und die Nachbarn sich nicht das Maul über mich zerreißen!
    Die Regierung hat es geschafft – Berlin an der Spitze
    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article235533374/Vertreibung-von-Obdachlosen-3G-auf-Bahnsteigen-Unsozialer-geht-es-nicht.html
    So werden die letzten an die Spritze gezwungen – „Empfehlungen“ und „Angebote“ – der blanke Hohn

    In einem freien Land kann ich Empfehlungen ignorieren und Angebote ablehnen . nur in Diktaturen sind sie verpflichtend – und bei der Mafia !

  8. Das Statistische Bundesamt stellt für 2020 einen Anstieg der Sterbefallzahlen von 46.000 gegenüber dem Vorjahr fest. Wenn man sich die Sterbefallzahlen der Vergangenheit anschaut, so stellt man fest, dass der Anstieg in 2020 und wahrscheinlich auch 2021 nicht besonders aus dem Rahmen fallen.
    Besonders gravierende Steigerungsraten (jeweils gegenüber dem Vorjahr; Daten sind abrufbar bei destatis.de)
    1968: +62.100
    1999: +77.260
    2015; +56.840
    Der Vollständigkeit halber muss allerdings gesagt werden, dass auf die Jahre mit den hohen positiven Werten Jahre mit negativen Werten folgten, sodass die Epidemien von begrenzter Dauer waren. Ob dies auch für Corona zutrifft, weiß man nicht.

    • Ja, aber du musst diese einzelnen Jahreszahlen mit den entsprechenden 4-Jahresdurchschnitten vergleichen, nicht mit den Vorjahren.
      Denn die 23 und 25% beziehen sich auf den dazugehörigen Wochendurchschnitt von 4 Jahren.

  9. High, ich kann Geimpften nur raten, jede Anstregung, wie auch Sport, die den Blutsauerstoffgehalt über das gewöhnlich Maß erhöht, grundsätzlich zu vermeiden. Dann haben diese Probanten vielleicht etwas länger, bevor die Blutbahnen, vermutlich zuerst im Bereich von Lunge und Herz, zuklumpen. Freundlichst Fiete

    • und auf dem Grabstein können sie mit Fug und Recht einmeiselen : von der Regierung zur Rettung vor CORONA mit einer Spritze ermordet !
      Was ist jetzt eigentlich mit denen, die mit dem Zeug gespritzt wurden, daß hinterher verboten wurde ? Oder JJ, die sogar Insolvenz anmelden, um sich vor Schadensersatzklagen zu schützen ?

      Eine richtige marktkonforme high-Quality Gesundheitsfürsorge -bei dem die Menschen wie minderwertiges Eigentum behandelt werden!

  10. Bereits die Behauptung, dass es 2020 eine (coronabedingte) Übersterblichkeit gab, ist Zahlentrickserei. Dies ist nur der Fall, wenn man ausschließlich mit 2019 vergleicht, wo die Sterbezahlen besonders niedrig waren. Man muss aber immer Durchschnittswerte der Vorjahre nehmen (und natürlich die Alterspyramide mitberücksichtigen).
    „Trotz Covid-19: 2020 keine Übersterblichkeit in Deutschland“ (MDR)

  11. Ihr habt ja alle so recht! Wir alte weiße Männer sind altersbedingt am stärksten vom Gift der
    Deutschland GmbH gefährdet und sollten uns deshalb erheben, bevor wir gänzlich aussterben!

    Die einzige Spritze, die ich mir verabreichen lasse ist eine Finanzspritze vom Fiskus und selbst die kommt von den Rothschilds, um die Wirtschaft kaputtzumachen!

    [This comment was posted by conspiracy infiltration bot. All rights reserved.]

Comments are closed.