Freitag, 14. Juni 2024
Suche
Close this search box.

Klimawahn: Wenn nichtgrüne Journalisten grüne Bullshit-Narrative herunterbeten

Klimawahn: Wenn nichtgrüne Journalisten grüne Bullshit-Narrative herunterbeten

Mitteleuropa in 10 Jahren, in den Köpfen vieler Klima-Irrer (Symbolbild:Pixabay)

Wer Kinder hat und später mit den Enkeln auf den Knien auf der Terrasse sitzen will, der muss wollen, dass der CO2-Ausstoß sinkt – drastisch und schnell. Sonst wird es ungemütlich, auch auf der Terrasse!” Das schreibt Robin Alexander heute in der “Welt“, in einem Kommentar unter der bezeichnenden Überschrift “Wer sein Vaterland liebt, ist für Klimaschutz. Mit Verlaub: Ich kann mir diesen Schwachsinn nicht mehr anhören… vor allem nicht von Menschen, die behaupten, selbst nicht grün zu sein, aber dann unreflektiert jedes grüne Bullshit-Narrativ übernehmen.

Was ist das eigentlich für eine haltlose, moralisierende Aussage? Was passiert denn, wenn wir den CO2-Ausstoß nicht drastisch reduzieren? Verbrennen dann unsere Knie auf der Terrasse? Und wann genau soll das sein? Oder kann man so eine Aussage einfach mal in den Raum schmeißen, und die Kritiker dürfen rätseln, wann das von Herrn Alexander beschriebene Szenario in den nächsten 100 Jahren eintrifft?

Im Gegenteil: Patriot ist, wer Narrative hinterfragt

Auf welchen Belegen beruht diese Aussage? Auf den Modellrechnungen, die uns nicht einmal sagen können, ob die Gletscher in den Alpen künftig zu- oder abnehmen werden? Auf Simulationen über Temperatur- und Meeresspiegelveränderungen der nächsten Jahrzehnte im Zehntel- und Hundertstelbereich der Maßeinheiten, obwohl wir noch nicht einmal essentielle Phänomene wie die Wolkenrückkopplung im Detail verstehen geschweige denn modellieren können?

Ich lasse mir von Leuten wie Herrn Alexander nicht meine Heimatliebe absprechen, weil ich nicht für das bin, was wir “Klimaschutz” nennen. Ich drehe es sogar um: Wer sein Vaterland liebt, hinterfragt diese Narrative – und das seit Jahren, weil er die negativen Konsequenzen der Politik kommen sieht und sich um diese realen Auswirkungen Sorgen macht, wofür er zum Dank gesellschaftlich als Spinner betitelt wird.

30 Antworten

  1. man muß eben wissen, wer da spendet – dann weiß man auch, was sie schreiben !
    Im übrigen bin ich längst ertrunken – jedenfalls nach den Qualitätsmedien vor einigen Dekaden!
    Damals haben die CO2-Geschäftemacher behauptet, hier wird bis 2000 alles 100 m tief unter der Wasseroberfläche stehen!
    Ich bin eher verwundert über die Leute, die diesen Unsinn selbst nach 50 Jahren noch glauben – da ist eine durchschnittliche Sekte ja ein Waisenknabe !
    Und was von dem Regime und seinen NGO zu halten ist, wird ja gerade bei Corona und mRNA-Experiment mehr als deutlich belegt – das ist bei CO2 und Klima nicht anders!
    Von Globalisten finanzierte Geschäfte !

    49
    1. @zdago

      Sie haben völlig Recht.

      Die Luftzusammensetzung besteht aus ca;
      78% Stickstoff
      21% Sauerstoff
      1% Edelgase darin enthalten 0,040 % CO 2
      Davon sind 3% vom Menschen verursacht = 0,0012%
      Davon entfallen auf Deutschland 2,4% = 0,000288%
      Selbst wenn Deutschland seinen CO 2 Ausstoß komplett einstellen könnte würde es das globale Klima in keinster Weise beeinflussen.
      Übrigens benötigt die gesamte FLORA CO2 zum Wachsen und Gedeihen.
      Ich kann diesen Schwachsinn auch nicht mehr hören.

      Grüße

      45
      1
    2. Ich gehe davon aus, daß hier im Forum das Buch von Udo Ulfkotte “Gekaufte Journalisten” ein Begriff ist. Leider ist dieser viel zu früh verstorben! Auch er wurde verteufelt, wie seit der Merkel Diktatur nahezu jeder, der irgendwie aufmuckte, weil er seinen eigenen Augen, Ohren und dem gesunden Menschenverstand mehr vertraute, als den verbrecherischen Lügenbolden, die sich als Politiker und zum Teil auch als Wissenschaftler aufspielen. Siehe Corona usw.

  2. Robin Alexander: ist das nicht jenes Mietmaul, welches durch Lobhudelei auf die Kanzlerin der “Willkommenskültür” unangenehm aufgefallen ist?

    28
    1. Das ist genau der, der immer um die Politprominenz herumschleimt und sich auch nicht die Maske über sein fettes, aufgequollenes Gesicht zieht; genau wie mitfliegende Regierungsmitglieder. Ekelhafter Regierungspropagandist!

  3. Der Artikel sollte eigentlich in der Blöd bei “Post von Wagner” veröffentlicht werden; weil der Wagner wieder eine Woche gesoffen hat und deshalb selbst nicht mehr schreiben konnte.

    11
  4. Diese Massen-Suggestion der CO2-Klima-Hysterie ist unbeschreiblich dumm und ungebildet; deren Ausmaß nähert sich einer Massen-Psychose mit Wahnvorstellungen.
    Wir leben aktuell in einem seit über 2,5 Mio. Jahren andauernden Eiszeitalter. Eiszeitalter heißt: Beide Pole des Planeten Erde sind vereist. Die Warmzeiten (ich rede von den echten Warmzeiten mit eisfreien Polen !) nahmen in der Erd-Vergangenheit ca. 81% der letzten 600 Mio. Jahre ein; nur 12% dieser Zeitspanne waren Eiszeitalter (die zu 100% fehlenden Zeiten werden als Übergangszeiten gewertet).
    In diesen Warmzeiten (eisfreie Pole bzw. eisfreier Planet Erde) waren die Durchschnittstemperaturen bis zu 20° C über den heutigen. Bis in hohe Breiten war das Klima subtropisch. Für das Leben auf dem Planeten Erde gilt: Warmzeiten waren stets Epochen eines großen Artenreichtums in Fauna und Flora; Eiszeitalter sind stets Epochen der Artenarmut in Fauna und Flora.
    Die dummen und ungebildeten Wahnvorstellungen der Klima-Hysteriker (und der dieser Suggestion Verfallenen) hat es in der erdgeschichtlichen Vergangenheit nie gegeben.

    PS: Was wichtig ist, zu wissen: Die Erhöhung der Durchschnittstemperatur bedeutet einen Anstieg der Temperaturen insbesondere in den höheren Breiten; in den Tropen verändert sich nur wenig.

    29
  5. Da hatten wir doch mal den sauren Regen, der alle Wälder, die Tiere bzw. die ganze Natur eliminiert hätte. Das war in den 1970-er Jahren.
    Dann gab oder gibt es immer noch das Ozonloch, was natürlich ganz schrecklich für die ganze Menschheit ist. Unverschämterweise geht dieses Ozonloch jetzt wieder zu.
    Und jetzt ist natürlich der Klimawahn ganz schrecklich und vermutlich werden wir daran sterben.
    Nachdem bisher immer die armen Eisbären als Vorbild für das Aussterben benutzt wurden, hat man jetzt tatsächlich festgestellt, daas die Eisbären nicht aussterben. Es sind sogar viel mehr geworden – diese Lümmel ignorieren doch tatsächlich die Klimakatastrophe!

    Hauptsache die “Welt” mit Robin Alexander glaubt den ganzen Mist!

    30
  6. Die angeblich durch CO2 hervorgerufene Erderwärmung ist eine durch nichts (!) bewiesene sehr fragwürdige Hypothese. Klimaschutzpolitik ist daher wissenschaftlicher Unfug.

    Es geht auch gar nicht um Klimaschutz.

    Neben der von der antidemokratischen WHO erstrebten globalen Gesundheitsdiktatur ist der “Klimaschutz” der 2. Transmissionsriemen für die Errichtung einer Weltdiktatur.

    Dirigiert wird diese Politik durch strukturell antidemokratische übernationale Institutionen wie die z.B. die G7, das IPCC, und diverse Milliardärsstiftungen aus den USA.

    Aber ich bin sicher: Die Weltdiktatur wird nicht gelingen, weil die Welt auf eine multipolare Weltordnung zusteuert. In dieser neuen Ordnung werden neben dem US-Imperium auch Rußland, China, Indien und hoffentlich Afrika und Lateinamerika mächtige eigene Machtzentren sein.

    19
  7. An anderer Stelle darf Frau Bodderas heute Lauterbach demontieren, man beleuchtet neuerdings seine Vergangenheit. Jetzt! – fällt denen das ein. Beim ÖR weiß man woran man ist, bei diesem Medium wissen viele es nicht. Perfideste Propaganda. Pseudokritisch. Bei der Sache hier gibt es viele Ebenen. Schlussendlich wird Patriotismus umdefiniert, mitten in der neuen Migrationskrise. Zum Klima retten dann doch Vaterland? Was ein Hohn. Ich weiß es nicht, zahle keinen Cent, der Artikel ist plus. Die Hintergründe müsste man beleuchten, wer hinter dem Globus über Berlin Medium steckt, die Agenda kennen. Dann ist da noch der Spielplatz für kritische Geister, dessen Herausgeber sogar im Globus Fernsehen über den Kanzler spotten darf, über das Eintopfessen fabuliert. Wie lustig! Warnungen vor der Impfung gab es aber nur auf dem Spielplatz, unter Pseudonym, während im TV die CGI Viren herum schwebten.

  8. Es handelt sich um ein Geschäftsmodell mit dem “modernen Ablasshandel” – und die Technologie über die Freie Energie liegt in den Schubladen … mehr Narrativ geht nicht mehr.
    Pfui

    11
  9. Hoffentlich geht die Krise noch lange Zeit weiter.
    Dadurch wird vielleicht dem Einzelnen bewusst, dass es keine Gehirnwäsche, Propaganda, Manipulation, Massenpsychose oder Indoktrination ist, sondern umgekehrt – Introjektion.
    Dabei werden Normen, Definitionen, Werte oder Überzeugungen von Autoritäten übernommen. Die Annahme, es sei Gehirnwäsche, Propaganda, Manipulation, Massenpsychose oder Indoktrination, wurde sicherlich ebenso übernommen, weil sie vermutlich eine Autorität verkündet hat.
    Deshalb ist es völlig egal, ob Gartenzwerge die Erlöser sind oder irgendein anderes Heilsversprechen.
    Solange es genügend Leute gibt, die jemanden anderen als Opfer von Gehirnwäsche, Propaganda, Manipulation, Massenpsychose oder Indoktrination bezeichnen, wird das Spiel weitergehen – also weitere Jahrtausende.

  10. Der Journalist Robin Alexander, selbst nicht grün, aber er weiß, was er zu schreiben hat für die große Rücksetzer-Show, der gekaufte Journalisten – Bastard. Es ging dabei noch nie um das Klima, doch für die Dummen, es geht und ging allein darum, die Bevölkerungen reif für die Kapitulation zum „Great Reset“ zu machen. Bei der vergangenen Plandemie dito, Ukraine Krieg und seine Auswirkungen dito.

    Die Auswirkungen von all diesem vorsätzlichen Irrsinn, der ausschließlich auf Lug, Betrug und satanische Bösartigkeiten beruhen, kann man z. B. hier nachlesen.

    https://www.badische-zeitung.de/schuldnerberatungen-in-suedbaden-koennen-ansturm-nicht-mehr-bewaeltigen–247370451.html

    Und das ist erst der Anfang. Wenn die Masse der Menschen anfangen Gras zu fressen oder zu verrecken, dann sind sie bereit für die Erlösung durch Klaus Schwab und seinen WEF.

    „Du wirst nichts besitzen, aber Du wirst glücklich sein.“

    Danach wird der angeblich menschengemachte Klimawandel kein Thema mehr sein. Allerdings werden dann, als nächster Schritt der Agenda, gewissen Bevölkerungsgruppen kaum verweigerbare Vorschläge zum eigenen sozialverträglichen Frühableben unterbreitet werden.

  11. Mein Gott, erst erfrieren , dann ersaufen, im Ozonloch verbrennen, zwischen durch an Feinstaub sterben und jetzt verbrennen! Gerade im Fernsehen: Mediashop immer etwas Neues! Mich erschüttert höchstens noch, daß es Menschen gibt die den Schwachsinn glauben. Menschen die irgendwann mal in der Schule waren und etwas Mathe, Chemie, Physik und Bio gelernt haben. Irgendwas hakt bei denen im Logiksystem und sie sind nicht in der Lage komplexe Sachverhalte wenigstens teilweise zu überblicken und daraus richtige Schlußfolgerungen zun ziehen. Wie Dieter Nuhr es einmal treffend sagte: “Das sind Hochrechnungen auf Basis von Schätzungen die Vermutungen zu Grund liegen die Spekulationen basieren”. Untergangssekten gab es schon immer und die Untergangspropheten dazu auch, die meißt ganz gut von ihren lebten. Nur wenn sie
    den Fehler machten sich auf ein konkretes Datum festzulegen konnte es schnell passieren, daß sie einen Kopf kürzer gemacht wurden wenn ihre Weissagungen nicht eintrafen. Die Klimauntergangssekte variieren ihre Vorausagungen auch immer. Mal heißt es Morgen, wobei nicht näher definiert wird was die unter Morgen verstehen oder mal 2030, letztens korrigiert 2033. Hirschhausen sagte: Ab 2030 werden wir alltägliche Temperaturen von 40 Grad und mehr haben und dann wird unser Gehirn gekocht. Sowas gibt der als Arzt von sich! Ich sammle all diese Blüten des Irrsinns und an meinem 70 Geburtstag 2030 werde ich mal bei den Spekulanten fragen: Was is nu? Bin ich jetzt Tod und weiß es nur nicht, genau wie ich schon lange den Coronatod gestorben bin?

  12. “Wenn nichtgrüne Journalisten …”

    Was ist ein “nichtgrüner Journalist”? Die Gleichschaltung der Mainstream-Medien ist inzwischen so weit fortgeschritten, dass alle denselben Herren dienen und deren Propaganda verbreiten.
    Der Unterschied zwischen der Welt und der Taz ist nur noch, dass die Welt die Propaganda so verpacken muss, dass das Zielpublikum nicht sofort Reißaus nimmt. Deshalb gibt es dort noch gelegentlich sanfte Kritik an dem einen oder anderen Missstand. Der Grundtenor ist jedoch politisch korrekt (also grün), mit zunehmender Häufigkeit geradezu extremistischer politisch-korrekter Ergüsse.

  13. Man braucht den Hirngewaschenen, Denkbefreiten und vom 24/7-Politiker-Gaslighting vollkommen verwirrten Klima-Gläubigen erst gar nicht mit Argumenten und Fakten zu kommen: Die beten ihre einstudierten, auswendig gelernten und medial aufok­t­ro­y­ie­rten Klima-Phrasen und Klima-Narrative einfach runter, ohne sich die Mühe zu machen, den Unfug, den sie da so überzeugt verbreiten, überhaupt einmal zu hinterfragen.
    Wenn ich es doch einmal versuche, so einen fanatischen Klima-Jünger aus seinem Wolkenkuckucksheim zu holen, versuche ich es mit den ‘zwei Prozent’. Jenen zwei Prozent CO2-Ausstoß, für dessen Freisetzung die bunte Republik Germanistan weltweit gerade einmal verantwortlich ist.
    Die provokante Frage lautet dann: ‘Wenn Deutschland wirklich ‘klimaneutral’ werden würde: Wie sollen zwei Prozent weniger CO2-Ausstoß weltweit das Klima retten?’ Spätestens beim Hinweis, dass es so etwas wie ‘Klimaneutralität’ gar nicht geben kann, so lange hier noch irgend ein Lebewesen atmet (und damit CO2 freisetzt) ist dann meist Schluss und der Gesprächspartnernde verfällt in eine Art trotzige Zombie-Starre. Mit komplexen Zusammenhängen wie der längst gestättigten CO2-Klimasensitivität und historischen Klimadaten, die eindeutig belegen, dass es bei einem vielfachen von CO2 in der Atmosphäre auf diesem Planeten schon wesentlich kälter war, fange ich erst gar nicht an. Damit ist die besonders Schulschwänzer-Elite komplett überfordert!
    Da ist kein Durchdringen zu den völlig verbohrten und Klima-Jüngern (und erst recht nicht zu den *Innen!).
    Die ganze Klima-Bewegung ist eine fanatische und gefährliche Sekte, deren ganzes Glaubensgerüst eine einzige Lüge ist, die von quasi-religiösen Dogmen getragen wird.
    Würde diese uns nicht unsere Freiheit, unseren Wohlstand und unser Eigentum kosten, könnte man sich über sie amüsieren.
    Leider misbraucht auch unsere ReGIERung diese frei erfundene Klima-Religion, um ihre Great-Reset Ziele gnadenlos gegen die Interessen der Menschen durchzusetzen. ‘Wir werden Nichts besitzen – und haben damit gefälligst glücklich zu sein’ – schließlich retten wir ja ‘das Klima’. Das Schlimmste: Es gibt sogar vermeintlich ‘intelligente’ und ‘gebildete’ Personen, die diesem Glauben anheim gefallen sind.

  14. Was will der? Der CO2-Ausstoß sinkt doch schon und bald noch mehr, aber wohl etwas anders als von den Ökokommunisten gedacht.
    Später wird man mit den Enkeln auf den Knien dennoch nicht auf der Terrasse sitzen, weil sich das niemand mehr leisten kann.
    Für den Aufstieg und Wohlstand gibt es Grenzen, für den Abstieg dagegen nicht, da sind der Tod und das Aussterben die Grenze.

  15. “Aber ich bin sicher: Die Weltdiktatur wird nicht gelingen, weil die Welt auf eine multipolare Weltordnung zusteuert. In dieser neuen Ordnung werden neben dem US-Imperium auch Rußland, China, Indien und hoffentlich Afrika und Lateinamerika mächtige eigene Machtzentren sein.”

    Der Krieg, der diese multipolare Weltordnung verhindern und die Weltdiktatur durchsetzen soll, hat bereits begonnen. Die Ukraine ist erst das Vorgeplänkel. Die USA haben nicht ohne Grund über die letzten Jahrzehnte dank wahnwitziger Rüstungsausgaben ein überlegenes Militärpotential aufgebaut und die Konflikte an Russlands und Chinas Grenzen eskaliert. Für die USA gilt: jetzt oder nie, denn in ein paar Jahrzehnten wird China zu stark sein.

    1. ja, dieser Krieg hat schon begonnen – und die Ukraine war tatsächlich nur als Auftakt gedacht, weil die USA und die NATO dieselbe Überzeugung hegten, der Sie auch hier auf dem Leim gehen. Nämlich der Illusion von der totalen militärischen und wirtschaftlichen Überlegenheit.

      Blöd nur, dass beide Illusionen gerade in der Ukraine, gut sichtbar für den Rest der Welt, an der Realität zerschellen, derweil sowohl beim Welthegemon als auch in den Staaten seiner Schlägertruppe NATO alle wirtschaftlichen Zeichen auf “rasante Talfahrt” stehen.

      Den USA wird schlicht VOR der von denen eigentlich geplanten großen Zündung gegen China das Geld zur Finanzierung ihrer Abenteuer ausgehen – oder sogar die USA womöglich selbst in einem durch wirtschaftlichen Zusammenbruch ausgelöste Unruhen in einem Bürgerkrieg ersaufen. Kaliformien sieht jetzt schon teilweise nach Bürgerkriegsgegend aus.

      Selbst bislang Verbündete der USA orientieren sich bereits Richtung einer multipolaren Weltordnung. Siehe Annäherung Saudi-Arabien/Iran oder die Abkehr wirtschaftlicher Schwergewichte wie Indien und China vom Dollar beim zwischenstaatlichen Handel.

      Die Hegemonie des Wertewestens IST längst Geschichte. Die Frage ist lediglich, wieviel Leid und Elend die Strippenzieher von Wall Street/City of London über ihre Politmarionetten noch weltweit anrichten, bis dieses Faktum unausweichlich von denen akzeptiert werden MUSS. Georgien und Moldavien geben Hinweise darauf, dass die noch lange nicht aufgeben – wie der schwarze Ritter in “Ritter der Kokosnuss”

  16. “Wer Kinder hat und später mit den Enkeln auf den Knien auf der Terrasse sitzen will, …”

    … der muss für Friedensverhandlungen in der Ukraine und Entspannung im Verhältnis der Atommächte eintreten, um einen Weltkrieg zu verhindern.
    … der muss verhindern, dass aus Deutschland ein totalitärer Staat wird, der nach dem Vorbild kommunistischer und anderer Diktaturen seine Bürger terrorisiert.
    … der muss Politik z.B. zur Begrenzung der Einwanderung unterstützen, die der Gefahr der Eskalation ethnischer und religiöser Konflikte zu einem Bürgerkrieg vorbeugen
    … der muss dagegen sein, dass Deutschland seine Reserven ans (reichere) Ausland verschenkt und seine eigene Wirtschaft zerstört

    Wenn man den Maßstab des Autors zugrundelegt (glückliches Leben für den deutschen Bürger?), dann müsste die Klimapolitik erst ganz am Ende der Prioritätenliste stehen, selbst wenn die offizielle Klimawissenschaft recht hat, denn sie bewirkt so gut wie nichts (die Kohle die wir einsparen wird z.B. woanders verbrannt), die Wirkung der Klimaveränderung wäre langsam und längst nicht so verheerend (und schon gar nicht für Deutschland) wie o.g. Entwicklungen, …

  17. Das Schlimmste ist, dass durch den Klimairrsinn so iele fatale folgenschwere Entscheidungen von dieser Stümperregierung getroffen werden, die uns alle derart um unsere Zukunft betrügen, dass vieles nicht mehr rückgängig gemacht werden kann. Wenn Industrie, Natur, freie Leben erst mal weg, dann weg.Traurig das alles.

  18. @Rex Cramer
    ” … weil die USA und die NATO dieselbe Überzeugung hegten, der Sie auch hier auf dem Leim gehen. Nämlich der Illusion von der totalen militärischen und wirtschaftlichen Überlegenheit.”

    Es wäre schön wenn die militärische Überlegenheit der USA eine Illusion wäre.
    Die Rückschläge der ukrainischen Armee werden als Schwäche der USA interpretiert. Dabei läuft es in der Ukraine doch für die USA hervorragend: Russland ist zum Angriff provoziert worden, der Sanktionen leicht durchsetzbar machte, und wird nun schon seit mehr als einem Jahr von einem viel kleineren Land in einen Abnutzungskrieg verwickelt, der die USA im Verhältnis zu Russland lächerlich wenig kostet. Die USA bekämpfen Russland bis zum letzten Ukrainer, dann Rumänen, Georgier etc. (siehe Entwicklung in Moldawien, Abchasien), dann Polen, Deutschen etc. und dann greifen sie selbst ein.

    Viele habe ja das auch das Chaos im Nahen Osten als Niederlage/Schwäche der USA interpretiert, dabei war genau das von den USA gewollt: sie wollen dort keine funktionsfähigen Staaten, um so mehr Chaos, Zerstrittenheit und Zerstörung um so besser.

  19. angefangen haben die freitagshüpfer ja mit dem angeblichen wissenschaflichten konsens der angeblich 12 000 studien, von denen über 100 %, oder so, CO2 für die erwärmung verantwortlich machen.

    da redet jetzt keiner mehr von.
    dabei war die auswertung dieser studien das allerletzte und fehlerhaft.
    hätten die schüler freitags in der schule bei statistik aufgepasst, hätten sie sofort erkennen können, dass es nur 97 % der studien waren, die CO2 erwähnt haben. und das waren nur 4000 von 12 000.
    noch dazu wurden diese studien nach schlagworten durchsucht, nicht gelesen. je nach formulierung wurden die studien eingeordnet, richtig oder falsch, egal.

    es waren also weniger als ein drittel der studien, die CO2 für verantwortlich hielten, und davon gingen noch die falsch eingeordneten ab.

    habe die zahlen jetzt nicht nochmal nachgesehen, müsste aber so hinkommen.

  20. Der Welt habe ich den Rücken gekehrt als der Widerlin Stefan Aust kam. Nicht mehr zum Aushalten seit dieser Zeit, woher die alle die Abonnenten haben wollen ist mir ein Rätsel vermutlich auch viele bezahlte Schreiberlinge in den Kommentarbereichen.

  21. “…woher die alle die Abonnenten haben wollen ist mir ein Rätsel…”

    Der Grund dürfte der Kommentarbereich sein. Hier durfte man – jedenfalls als ich noch Abonnent war – im Unterschied zu anderen Online-Zeitungen zu fast allen Artikeln und relativ unzensiert kommentieren.
    Als die Artikel immer schlimmer wurden (Clemens Wergin, Deniz Yüzel, Alan Posener, …) habe ich die Reißleine gezogen. Diesen Dreck wollte ich nicht unterstützen.

  22. Das Titelbild könnte durchaus die Realität vorwegnehmen, wenn die Grünen Khmer weiter so kriegstreiben und den russischen Bären reizen.