Kretschmann: Mit der Impfpflicht zur Friedhofsruhe

„Darth-“ bzw. „Green Vader“ des Pandemieregimes: Winnie Kretschmann (Foto:Imago)

Der abgefeimte Zynismus der regierenden Menschenfreunde kennt keine Schranken mehr: Nun schwadroniert auch schon Baden-Württembergs grüner Ministerpräsident Winfried Kretschmann davon, dass ausgerechnet staatlicher Zwang die gesellschaftliche Spaltung überwinden könne: „Die Impfpflicht befriedet die Gesellschaft”, behauptet er ironiefrei – denn: „Mit der Impfpflicht müssen sich die Bürger nicht gegenseitig moralisch beharken”, so Kretschmann in der „taz„. Nun glaubt also auch dieser Landesvater ernsthaft, dass ausgerechnet die Zwangsmaßnahme, an der sich die Gemüter überhaupt erst entzweit und die Bürger unversöhnlich zerstritten haben, die Lösung zur Reharmonisierung sein soll. Geht es noch irrer? Zuvor hatte sich schon Markus Söder – in schizophrener Umdrehung seiner früheren Aussagen – ähnlich eingelassen:

(Screenshot:Twitter/Argonerd)

Alleine schon die geradezu behavouristische Anmaßung eines gewählten Volksvertreters, die Politik könne, einem Programmierer gleich, seine Bürger wie buchstäbliche Leibeigene zu medizinischen Eingriffen bzw. Behandlungen (nichts anderes ist diese Experimentalimpfung) nötigen, und weil diese dessen Kommandos sklavisch schlucken, gäbe es anschließend keinen Anlass für Zwietracht mehr, zeugt von einem brandgefährlichen Staatsverständnis. Ein derart erzwungener „sozialer Friede“ ist nichts anderes als die Friedhofsruhe totalitärer Regime, die alle Abweichler zum Schweigen gebracht hat. Käme irgendwann eine Zwangslobotomie von Abweichlern und Oppositionellen ins Spiel, so wäre auch deren Zwangsanordnung für alle der Schlüssel zur „Befriedung“ des Landes nach Kretschmann’schem Verständnis.

Und noch eine weitere Breitseite lässt sich der Grüne nicht nehmen: Äußerungen von FDP-Vize Wolfgang Kubicki, es gehe vielen Impfpflichtbefürwortern in Wahrheit „um Rache und Vergeltung”, seien „schlichtweg verantwortungslos und völlig ungeeignet, um die Debatte inhaltlich angemessen zu führen”, zitiert ihn der „Spiegel„.

Mentalität des Säbelrasselns

Dabei ist Kretschmann das beste Beispiel für diese Mentalität: Er war es, der im Frühjahr säbelrasselnd Wirtschaftsvertretern seines Landes, die für ein Ende der Lockdownmaßnahmen plädierten, drohte, man könne ja „mal einen richtigen Lockdown” machen. Und im Sommer rief er nach „richtig harten Einschränkungen von Bürgerfreiheiten”. Fast hat es den Anschein, als wolle er nun, da beides nicht eintrat, wenigstens mit der Impfpflicht tabula rasa machen.

Dieser Alt-Maoist macht es sich wahrlich besonders leicht mit seinem Hinwegwischen von Selbstbestimmungs- und Grundrechten nach Gutsherrenart: Was den Deutschen vor einigen Monaten noch als unantastbare, freie Impfentscheidung garantiert wurde, die selbstverständlich gar nicht begründet werden müsse, das muss jetzt einer Pflicht weichen, weil die Impfgegner angeblich keine Argumente hätten: „Wir sehen uns mit starken Kohorten konfrontiert, die sich rationalen Argumenten verschließen”, so der Stuttgarter Ministerpräsident.

Es ist ein ganz dünnes Eis, auf das Kretschmann sich hier begibt: Genau umgekehrt wird ein Schuh daraus. Denn wenn hier schon von Argumenten die Rede ist, dann sind die gegen eine Impfung immer zahlreicher und überzeugender als die dafür.

28 Kommentare

  1. Aus dem Mund des Pferdes: „Für die Neue Weltordnung brauchten wir eine viel tiefere und dauerhafte Befolgung.

    „Wenn die überwältigende Mehrheit der Menschen nachgibt und Ihnen erlaubt, ihnen eine Substanz zu injizieren, die jeder freie und denkende Mensch wie Sie selbst ablehnen und ablehnen würde, ohne überhaupt zu wissen, um welche Substanzen es sich handelt, sondern im Vertrauen auf ihre Regierungen und unsere Mediennetzwerke, dann ist das mit Sicherheit der wichtigste Sieg, auf den unsere Struktur hoffen kann.“

  2. Ich hab einer alten Feundin mal jede Menge links geschickt, u.a. zu den offiziellen EMA-Dokumenten zu den Impfstoffen und deren Nebenwirkungen. Als Antwort kam auch nur, ich „hätte keine Argumente“. So etwas an Diskussionsverweigerung habe ich noch nie erlebt.

  3. Sie schreiben ja selbst, ein Alt-Maoist und da wundert mich rein gar nichts was da an faschistischem, jetzt grün angestrichenem Kommunismus einem auf-oktruiert wird. Aber reden Sie mal mit dem sogenannten Wähler aus BW, da kann ich mir nur noch an meine Erbse fassen, was für dämliche Kakophonie die aller meistens haben um diese grünen Faschisten weiter zu wählen. Oder der sogenannte Landwirtschaftsminister – Natürliches Essen teuer machen und dafür Drogen billig anbieten. Ist ja klar das Warum, denn Zugekiffte merken gar nicht mehr was für einen Dreck sie fressen. Was mich wundert, daß man so einen Bullshit in dieser besten DDR aller Zeiten einfach so dumm daher labern kann und es juckt einfach so gut wie keinen. Also darum gilt: Wie bestellt so geliefert, das muß alles noch viel schlimmer kommen, bevor man sich solche Läuse schmerzhaft und langwierig aus dem Pelz zupft! Mitleid habe ich keines, denn mir braucht keiner kommen und lamentieren man hätte das alles nicht gewußt! In dem Falle trete ich noch massiv nach!

    • Wenn zugekifft, ist man oft nicht hungeig oder regiert verlangsamt auf Hungersignale.,
      Passt also zur Strategie der Oeko und Gesinnungsnazis, wenn dann die Deutschen im Dukeln sitzen und hungrig werden sollten. Ausserdem waermt das Kiffen ein wenig. LoL

  4. Dürfen wir das noch erleben, daß diese alten Giftnattern, wie Kretschmann, aber auch Kissinger, Soros, Pelosi, Schwab und das ganze Pack endlich abtreten und dorthin fahren, wo sie hingehören, nämlich zur Hölle?
    Im Moment habe ich das Gefühl, die krepieren niemals und werden 150 Jahre alt, nur um uns weiter zu quälen!

  5. Impfpflicht = Bürgerkrieg!

    „Noch nicht einmal der § 1 des IFSG ist erfüllt“ – https://coronistan.blogspot.com/2021/11/die-voraussetzung-durch-das-ifsg.html

    FAKT: Es gibt kein Virus, keine Varianten, keine Pandemie, und die Theorie der Ansteckung von was auch immer wurde nie bewiesen, genausowenig wie die (Herden-)Immunitätstheorie und die Keimtheorie. Alles Bullshit!

    Anschauen:
    Die Mikrobe ist nichts, das Milieu ist alles! 2013 HD (DE, Backup-Mirror) – https://www.bitchute.com/video/sfJus9BEtACU/

    Sämtliche Virus-Existenzbehauptungen sind widerlegt! – https://drive.google.com/file/d/1AtjQwZVu-FwjdTJ-W6QBRsevcz74TD4k/view

    Andrew Kaufman interviewed by Israeli Podcaster who said This Is One Big Mind Fu@% – 72777 – https://www.bitchute.com/video/OjHYgGvRC8zf/

  6. @Mit der Impfpflicht zur Friedhofsruhe
    die Spritze wird das Pack aus Dunkeldeutschland schon zur Ruhe bringen – sie werden glücklich sein und hanfbedingt bekifft in der Ecke liegen !

    Und so arbeiten die transatlantiker-Knechte :

    https://qpress.de/2021/12/26/mehr-kinder-an-spritze-als-an-covid-19-verendet/
    Immerhin wird die EMA noch um den Jahreswechsel herum den 20.000den Totgespritzen (Verdachtsfall) ausrufen dürfen. Leider wird auch das den großen Medien keine Meldung wert sein. Was sind schon 20.000 wenn es um die Rettung der 500 Mio. … und die Milliarden an Spritz-Profiten geht?

    Schon spannend – wie die Sterbestatistik von den Regierungsmedien ignoriert und totgeschwiegen wird !
    Wann wird DESTATIS dem Regime wohl etwas entgegenkommen bei seinen Auswertungen ?

    Folge der Spur des Geldes – es geht um 160 Milliarden Dollar + !

  7. Folge der Spur des Geldes – es geht um 160 Milliarden Dollar + !
    Da der Impfstoff von BionTech/Pfizer der bevorzugte Impfstoff der westlichen Welt ist, kann man davon ausgehen, dass in 2022 mehrere Milliarden Menschen in den „Genuss“ dieser Gentherapie kommen werden. Wenn zum Beispiel zwei Milliarden Menschen in 2022 derart mit dem Mittel versorgt werden, würde das 160 Milliarden Dollar in die Kassen von BionTech und Pfizer spülen. Die Covid-19-Impfungen mit dem mRNA-Impfstoff von BionTech/Pfizer sind das größte Geschäft der Weltgeschichte.
    https://www.anti-spiegel.ru/2021/weltaerztechef-montgomery-richterlein-und-schmiergeldzahlungen/
    Und dafür arbeiten diese „Volksvertreter“ !

    Da spielen die hier
    Immerhin wird die EMA noch um den Jahreswechsel herum den 20.000den Totgespritzen (Verdachtsfall) ausrufen dürfen. Leider wird auch das den großen Medien keine Meldung wert sein. Was sind schon 20.000 wenn es um die Rettung der 500 Mio. … und die Milliarden an Spritz-Profiten geht?
    https://qpress.de/2021/12/26/mehr-kinder-an-spritze-als-an-covid-19-verendet/
    keine Rolle – etwas Schwund ist bei großen Geschäften schließlich immer !

    und in der marktorientierten Republik muß man doch auch die Interessen derÄrzteschaft berücksichtigen :
    https://www.aerzteblatt.de/archiv/32976/Gesundheitssystem-In-der-Fortschrittsfalle
    11. Der Wettbewerb zwingt zur Erschließung neuer Märkte. Das Ziel muss die Umwandlung aller Gesunden in Kranke sein, also in Menschen, die sich möglichst lebenslang sowohl chemisch-physikalisch als auch psychisch für von Experten therapeutisch, rehabilitativ und präventiv manipulierungsbedürftig halten, um „gesund leben“ zu können. Das gelingt im Bereich der körperlichen Erkrankungen schon recht gut, im Bereich der psychischen Störungen aber noch besser, zumal es keinen Mangel an Theorien gibt, nach denen fast alle Menschen nicht gesund sind.

  8. Wie war in Deutschland eigentlich noch einmal die Straftat „Hochverrat“ definiert? War das nicht ein Offizialdelikt? Müsste sich da nicht die Generalstaatsanwaltschaft in Baden-Württemberg einen Haftbefehl ausstellen lassen? Und analog nicht in allen anderen Bundesländern? Und auf Bundesebene? Wahlweise wäre auch das Delikt „Verbrechen gegen die Menschlichkeit“ eine Option?
    Tschuldigung, ich bin ein unverbesserlicher Optimist, glaube an das Gute im Menschen, an den Rechtsstaat …

    • @„Hochverrat“
      damals gab es auch noch einen Ehrbegriff – und die Erwischten gaben sich die Kugel, um wenigstens ihre Ehre noch zu retten.
      Aber heute ist Ehre nur noch ein bedeutungsloser Begriff – sonst wären unsere Parlamente, Gerichte und Staatsanwaltschaften außerordentlich leer !

  9. Die Mehrheit der Bevölkerung will genau das! Alle sollen sich impfen lassen, dann ist Ruhe im Karton.
    Damit das möglich ist, tun die Systemmedien und die Apokalyptiker alles, damit es zu einer generellen Impfpflicht kommt. Die Leute haben mitlerweile mehr Angst vor einem harmlosen Virus, als vor einer experimentellen Flüssigkeit, die ihre Gene verändert.

    Somit leisten die Apokalyptiker ganze Arbeit. Warum sollten sie aufhören oder sich zurücknehmen, die Aktion läuft doch wie geschmiert. Die Leute ohne Hirn stehen doch bei Wind und Regen Schlange, um den kleinen niedlichen Pieks zu bekommen und unterschreiben ja auch gerne jeglichen Haftungsausschluss, damit später keiner der Akteure zur Rechenschaft gezogen werden kann.

    Was soll man sich da an ein paar Querdenkern und Impfverweigeren abarbeiten. Wer nicht spurt bekommt eine in die Fresse, auch vor Kindern schreckt man nicht mehr zurück.

    Jetzt beginnt der Teil, den ich die Enthemmung nenne. Entweder Impfung oder Tod. Die Kritiker müssen entfernt werden, denn sie stören die Friedhofsruhe, die man braucht um den Great Reset durchzudrücken.

    Deshalb nehmt euch in acht vor den Apokalyptikern! Sie haben nichts Gutes im Sinn und wollen das Chaos. Denn sie streben nach höherem!

  10. W. Kretschmann von dem immer so gerne erzählt wird das er in jungen Jahren beim KBW und Kommunist war. Da er aber nie ein Berufsverbot erlebte und mühelos die Karriereleiter zum MP BW erklomm, ist davon auszugehen das er seit Jahr und Tag der Schlattenschammes vom „Ämtchen“ ist… .

  11. Ein verzichtbarer Grüner im Altersstarrsinn.
    Scheinbar ist auch bei ihm der Faschismus eingezogen?
    Widerlich, allein schon die eintönige einschlafende Sprache.
    Wenn ich den Typen im TV sehe/höre, schalte ich sofort ab/um.

  12. Die Spaltung der Bevölkerung besteht spätestens seit Merkels Alleingang 2015. Das Merkelregime und die Hampeltruppe tun alles, um diesen Graben zu vertiefen. Dieser ist, meiner Meinung nach, kaum mehr zu überwinden. Zu tief sitzen Misstrauen, Abneigung bis hin zum Hass und Ideologieverbissenheit und Ideologieresistenz.

  13. Die reden staendig ueber Impfquoten von +60 oder +70%
    Hat das mal jemand in Relation zu den Genesenen gestellt?

    Bei Achgut gibts den taeglichen Stand der Infizierten, schwankt so zwischen 0.1% und 0.4% (Hoechststand) der Bevoelkerung. Nehmen wir mal den niedrigsten Wert, 0.1% der Bevoelkerung sind infiziert. Seit 2 Jahren, also sind schon 73.0% genesen, oder nicht?

  14. Das Gelaber dieser Kommunistischen/GRÜNEN Socke ist unerträglich. Hr. Kretschmann …das Volk ist nicht ihr Eigentum. Das vergessen auch ander Landesfürsten ganz gerne.

  15. 2 Aspekte:
    a) Die fast wortgleiche Äußerung von Söder und Kretschmann hat ein paar Tage vorher auch schon Frau Rehlinger im Saarland getätigt – 3 Politiker, 3 Parteien, selbe Äußerung. Wo werden diese Personen so übergreifend mit dem Gleichen gebrieft?
    b) Bei Einführung der Impfpflicht wird der Staat die Haftung für Schäden übernehmen müssen, die durch die Impfung entstehen. Ist dem Autor bewusst, dass bereits Ende 2019 eine gesetzliche Klausel verabschiedet wurde, die besagt, dass das Vermögen der Bürger für diese Entschädigungsleistungen herangezogen werden kann, wenn es sich um Vorbeugungsimpfungen handelt? (hier -> https://www.youtube.com/watch?v=tu6RdPbmGSQ ab ca. Minute 22).

  16. JACOB ROTHSCHILD: “COVID IST EIN GEHORSAMKEITSTRAINING”

    Aus dem Mund des Pferdes: „Für die Neue Weltordnung brauchten wir eine viel tiefere und dauerhafte Befolgung.

    „Wenn die überwältigende Mehrheit der Menschen nachgibt und Ihnen erlaubt, ihnen eine Substanz zu injizieren, die jeder freie und denkende Mensch wie Sie selbst ablehnen und ablehnen würde, ohne überhaupt zu wissen, um welche Substanzen es sich handelt, sondern im Vertrauen auf ihre Regierungen und unsere Mediennetzwerke, dann ist das mit Sicherheit der wichtigste Sieg, auf den unsere Struktur hoffen kann.“

  17. Wenn er denn welche hätte („rationale Argumente“ meine ich, der grüne Mao). Das Einzige, dem sich Corona-Experimetal-Medikationsgegner (gerne auch „Impfgegner“ genannt, was ja schon die erste Lüge ist) widersetzen ist eine „Wenn ich pfeife, dann springst Du“- Auffassung von Demokratie, die anscheinend inzwischen der Standard ist. Alleine die blödsinnigen Aussagen zu Beginn der Plandemie zeigen, wie rational die Argumente der Impf-Guru’s sind. Erst bringen Masken nichts, weil man keine hat, dann sind sie unerlässlich, weil man welche hat und sich auch ein paar Parteifreunde damit eine goldenen Nase verdienen konnten. Erst tun es selbst gehäkelte Orangennetze mit 2Quadratzentimeter Maschenweite, dann FFP-2, dazwischen auch noch die von Frau Söders Firma hergestellten Gesichtsschilder- Rationalität, wohin man blickt. Erst wird die Grundrechtseinschränkung damit begründet, dass der „R-Wert“ unter eins fallen muss, dann kommt heraus, dass zur Verabschiedung der Gesetze der „R-Wert“ bereits unter eins war und man ersetzt ihn durch den „Inzidenzwert“. Erst schützt die „Impfung“ vor Allem , dann müssen die geimpften vor den Ungeimpften geschützt werden, bis schließlich die Ungeimpften gezwungen werden sollen, sich impfen zu lassen, während im selben Satz auch noch bestätigt wird, dass die Impfung gegen den aktuellen Erreger gar nicht schützt- Alles Rational? Man könnte Seiten über den programmierten Blödsinn einhergehend mit Machtanmaßung schreiben, aber zusammenfassen ist aus meiner bescheidenen Sicht zu sagen: Wenn Kretschmer und Konsorten ihre Maßnahmen tatsächlich als rational ansehen, dann sollte man sie entmündigen und in eine betreute Einrichtung verfrachten, um sich selbst und andere vor ihrer Rationalität und deren Folgen zu schützen.

  18. @ walter Gerhardz
    Zitat: JACOB ROTHSCHILD: “COVID IST EIN GEHORSAMKEITSTRAINING”

    Kretschmann ex MLPD Mitglied – siehe:https://www.mlpd.de/2013/kw43/vergangenheit-wirkt-nach

    ist durch den ehemaligen Radikalenerlass zum Lehramt gekommen und in relativ kurzer Zeit von nichtskapierenden Bürgern zum MP von Bad. Württ. gehievt worden.
    In Zeiten von Corona gehört er nun zu den Hardlinern die so bekannte Sprüche hinaushauen wie seinerzeit der EU Schnaps J.C. Junker:
    «Wir beschliessen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein grosses Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt» (zitiert im Spiegel, Dezember 1999)

    Gute Nacht Deutschland. Grün Rot gibt uns den Rest!

Kommentarfunktion ist geschlossen.