Lauterbach will Schüler unter schädliche FFP2-Masken zwingen

Lauterbach im Maskenwahn (Foto:Imago)

Wo der Wahnsinn regiert, bestimmen Narren die Regeln, und wenn die Psychose erst so richtig durchstartet, gibt es kein Halten mehr. So wird in dem Maße, wie in Deutschland gerade die milde Omikron-Variante durchschießt, eine Phantomgefahr an die Wand gemalt, die alle bisherigen Drohszenarien in den Schatten stellt – und von der Realität nicht weiter entfernt sein könnte. Vor zwei Jahren hätte man von einer leichten Grippewelle gesprochen (oder noch nicht einmal, weil damals nur tatsächlich Erkältete als „krank“ aufgefallen wären und sich nicht eine ganze Nation kollektiv mit Wattestäbchen in Nase und Rachen herumgestochert hätte). Heute haben wir Katastrophenpriester in der Regierung sitzen, die Sätze sagen wie „Das alles besorgt mich sehr” oder „die Gefahr tödlicher Verläufe sinkt, wenn…„. Es ist alles nur noch verrückt.

Neueste Marotte von Ungesundheitsminister Karl Lauterbach ist die Verschärfung der Maskenpflicht – begründet, na klar, wiederum mit Omikron. Man wisse, dass „bei der Omikron-Variante, die die dominierende, wenn nicht in wenigen Wochen die alleinige Variante sein wird, Masken sehr gut wirken.” Deshalb appelliere er „an alle Länder, dass man hier vorgibt, dass in den Schulen Masken getragen werden, weil tatsächlich ist die Maske bei der Omikron-Variante sehr effizient und würde gerade in den Schulen eine große Sicherheit bieten.” Im Klartext: Lauterbach will die von Corona nach wie vor am allerwenigsten bis gar nicht betroffenen Kinder nun noch stärker drangsalieren, ihnen im Unterricht den Atem abschnüren und sie flächendeckend einer Prozedur aussetzen, die noch vor weniger als zwei Jahren ausschließlich für besonders belastete Berufsgruppen, in bestimmten Gefahrensituationen und zum Kontaminationsschutz gedacht war, aber selbst nach Herstellerangaben nie gegen Viren: Die FFP2-Masken.

Durchgeknallter Folterknecht

Je besser die Maske ist, desto besser wirkt sie natürlich, daher würde ich meinen eigenen Kindern tatsächlich die FFP2-Maske empfehlen, das ist klar”, sagt Lauterbach – und man kann seinen Kindern nur wünschen, dass sie eine engere Bindung an ihre Mutter Angela Spelsberg haben (die anders als Lauterbach echte Epidemiologin ist), als an diesen durchgeknallten Folterknecht, der den Irrsinn der pandemischen Komödie bestens personifiziert. FFP-Masken dürfen eigentlich, so sahen es auch die berufsgenossenschaftlichen Vorschriften bis vor Corona vor, nicht länger als 50-70 Minuten am Stück getragen werden, anschließend musste zwingend eine Pause – und zwar ohne jede Mundbedeckung – zum freien Atmen folgen. Heute lässt man Kinder in der Schule, bei erhöhtem Sauerstoffbedarf und geringerem Lungenvolumen, durchgehend mit diesen Maulkörben lernen – und Lauterbach will diesen Zustand jetzt sogar noch steigern.

Vor drei Wochen erst brach „Stiftung Warentest“ schockiert eine Testreihe mit FFP2-Masken ab, weil die ermittelten Daten „erschreckende Ergebnisse“ zu Schadwirkung zutage gefördert hatten. Doch wen interessiert schon das Wohlergehen von Kindern in der Pandemie? Doch nicht nur die Schüler will der gemeingefährliche Fanatiker im BGM seinem perversen, durch nichts und wieder nichts objektiv begründeten Maßnahmenkorsett unterwerfen – sondern auch die Passagiere im ÖPNV: Bei der morgigen Ministerpräsidentenkonferenz will Lauterbach auch eine mögliche FFP2-Maskenpflicht in Zügen thematisieren. „Weil die Schutzwirkung der FFP2-Maske ist so viel höher, dass man damit einfach auch bei der Omikron-Variante besonders gut geschützt ist”, faselt er. Man wisse, dass bei der Omikron-Variante Masken „wahrscheinlich noch besser wirken als bei der Delta-Variante”. Welch eine Formulierung: „Man weiß wahrscheinlich“. Mit dieser Worthülse ist Lauterbachs „Expertise“ hinreichend beschrieben.

33 Kommentare

  1. je drastischer die Maßnahmen, inklusive Prügel von der Polizei samt absurd hohen Knöllchen wenn nur einer die Nase vor die Bude streckt, um so besser! 1. wenn man so dämlich ist uns sich gegen diese Faschisten nicht wehrt und sogar noch zu 90% bunte SED-Blockparteien wählt, gehört einem nicht anders! und 2. je mehr diese völlig durchgeknallten Faschisten aufdrehen, um so eher wird der überfällige Lernprozeß eintreten, das man nämlich der eigenen Bevölkerung, die auch noch so dumm sind und die höchsten Steuern zahlen, nicht die Fresse eintreten kann um hingegen gewissen Gruppen (Politikern und Wirtschaftsflüchtlingen) mit einem rundum Verwöhn Service ein Schlaraffenleben ermöglicht. Wie schizophren muß man sein? Aber das kommt davon heraus wenn man ein links-grünes infantiles Irrenhaus auf Globalisten machen läßt. Und glauben Sie nur ja nicht, daß das der Tiefpunkt schon erreicht ist. Das wird alles noch dramatisch schlimmer. Darüber hinaus sind Masken dieser Art, inkl. FFP2 nachgewiesener und totaler Unfug, ja sogar mindestens genauso schädlich wie ein Lauterbach in seinem Wahn. Wehrt Euch doch endlich mit Händen und Füßen und allem was möglich ist, sonst hört dieser Terror nie mehr auf!

    • Warum werden keine Drohnen eingesetzt, vielleicht auch nur zum Beweis oder doch zur
      Erziehung zur Menschlichkeit, Verhältnismäßigkeit, etc.
      Drohnen kosten nicht viel und können ja so effektiv ihre Arbeit verrichten.

    • Ich stimme Ihnen voll zu. Auf die Dauer hilft nur Power. Anders werden wir diese Söldner nicht los. Nix mehr mit rechte Backe linke Backe. Irgendwann wehrt sich das Volk, spätestens wenn es die ersten Toten gibt.

      • leider gibt es ja schon massenweise Tote, Impftote, siehe Versicherungsreport aus den USA und viele andere wirklich wissenschaftliche Analysen beweisen das schon länger. Oder auch Kommentare, sehr viele berichten doch aus ihrem Umfeld, daß 2-3 Freunde die gesund waren und nach Impfung plötzlich verstorben sind. Das sind keine Zufälle mehr, doch die Impf-Pharma Mafia mit deren linken Genossen schaffen über die Systemmedien den Denkfaulen und das ist die breite Mehrheit, weiter Maulkörbe umzuhängen! Und wenn dann schon Kinder verhaftet werden, weil sie ein Schild führen auf dem der H. Broder Spruch geschrieben steht, oder Leute ebenfalls weg geschleift werden, die nur ihren Hund (gesetzlich im Tierschutzgesetz vorgeschrieben) spazieren führen, müßte eigentlich jeder wissen was er zu tun hat!

  2. „Je besser die Maske ist, desto besser wirkt sie natürlich, daher würde ich meinen eigenen Kindern tatsächlich die FFP2-Maske empfehlen“
    Ja klar, sicher, damit wäre er endlich seine Unterhaltsverpflichtungen los.

    • Hab ich richtig verstanden, der Psychopath hat Kinder?
      Die armen Kinder bei solch einem Erzeuger !
      Was müssen diese für ihren Erzeuger alles ertragen?

    • Ich denke, FFP2-Masken sind viel zu durchlässig. Ich würde Plastiktüten empfehlen, die ich mit Isolierband am Hals zubinden würde. Die schützen ganz sicher vor Omikron. Und dann ab in den Keller und das Licht ausmachen. Denn in Licht breiten sich diese Killerviren noch viel schneller aus.

  3. Aber Karlchen, warum denn so ungemütlich? Das sind doch nur Kinder, und die haben eine Corona-Überlebenschance von über 99%. Wusstest Du das denn nicht? Als Gesundheitsminister, oder so? Oder als selbsternenn hochgeachteter Epidemiologe?
    Also Karlchen, aber auch. Ich würde Dir vorschlagen, Du trinkst einen Weißwein, oder was nimmst das was Du vor Deiner Vereidigung in Dich reingepfiffen hast und vertrollst Dich für den Rest der Zeit-
    „Let’s go Karlchen! Karlchen muss weg!“

  4. „Durchgeknallter Folterknecht“ – besser geht es nicht.

    Lauterbach ist ein am Wahnsinn grenzender Psychopath. Da braucht man nur die Videos von Tim Kellner anzusehen. Die gezeigten Ausschnitte mit Lauterbach sind ja Realität und nicht gestellt.

    • So etwas kann nur ein Wahnsinniger formulieren:

      „Karl Lauterbach hat vor einem Verzicht auf die geplante Impfpflicht gewarnt. Diese sei wichtig, um im Herbst zu verhindern, ‚dass wir dann schon wieder vor diesen Problemen stehen, die wir jetzt haben‘, sagt der Bundesgesundheitsminister dem Fernsehsender Welt.

      Es sei sehr unwahrscheinlich, dass Omikron die letzte wichtige Virusvariante sein werde. Und es könnten auch Varianten kommen, die so ansteckend wie Omikron aber gefährlicher seien. ‚Dafür muss ich vorbereitet sein und da wäre für mich eine Impfpflicht das Wichtigste, weil ich dann sehr schnell die Bevölkerung vor einer solchen schweren Bedrohung immunisieren könnte.'“

      aus:

      „Karl Lauterbach verteidigt Pläne zur Impfpflicht“
      https://www.zeit.de/politik/deutschland/2022-01/impfpflicht-corona-karl-lauterbach-bundesgesundheitsminister

      • Da hat er recht, Omicron, ist nicht die letzte Variante. Diese irren Psychopathen haben sich bereits eine neue einfallen lassen
        Nennt sich Flurona, sehr bezeichnend.
        Im englischen gibt es das Wort Flue, als Grippe.

  5. Ich denke, die meisten Menschen brauchen etwas, mit dem sie sich identifizieren können. In einer Zeit der schwindenden Orientierung verfallen weltlich gesinnte Menschen dem Irrglauben, der Mensch könnte jedes Problem lösen. Die Geschichte der menschlichen Zivilisation zeigt aber ein völlig anderes Bild. Ohne die Befähigung, selber zu denken, folgen wir nur dem, das uns gezeigt, gesagt und beigebracht wird. Doch auch sehr hoch gebildete Intellktuelle sind nicht in der Lage, ihre eigenen Probleme zu lösen. Gewohnheitsmässig suchen wir uns eine Wohlfühl-Oase in einem System, von dem wir im Grunde nichts verstehen. Lauterbach und viele andere seiner Kollegas, wollen ihren Platz ganz weit vorne. Dafür tun sie alles. Somit sind diese Leute für mich bedauernswerte Kreaturen. Nervig, aber so denn.

  6. der will halt noch maximalen Schaden anrichten, solange er noch im Amt ist !
    Er mußte lange warten, bis er dorthin kam, und er wird nie wieder dorthin kommen !
    Und je mehr Schaden er anrichtet, desto höher sein Erinnerungswert. Die Kranken und Krüppel mögen ihn verfluchen – aber sie werden an ihn denken !

  7. Ohne Witz, ich wünsch das niemanden. Aber bei dem würd ich das Karma um Mithilfe bitten. Böse Zungen würden ja jetzt sagen: hoffentlich trifft dich der Blitz beim Sch*****. Weggesperrt ein Leben lang und dann Bitteschön mit seiner dämlichen ffp2 Maske . Aber im Gesicht festgetackert!

  8. Veronika, die Kammerjäger für die Zelle sind zu teuer
    deshalb ist der Minister, damit die Kosten auf die Dummen verteilt wird.
    Seine Kinder, so welche er auch hat, dürften ihn schon auf dem Mond geschossen haben. Seine gesch.
    Frau schon lange. So einen IRREN kann nur die SPD dulden nebst Stegner.

  9. Wenn ich mich richtig erinnere, dann sagte seine Ex-Frau von ihm, dass er geistig nicht mehr normal ist!
    Aber als Gesundheitsminister dürfte das reichen????

  10. „Vor drei Wochen erst brach „Stiftung Warentest“ schockiert eine Testreihe mit FFP2-Masken ab, weil die ermittelten Daten „erschreckende Ergebnisse“ zu Schadwirkung zutage gefördert hatten.“

    Schon lange vor „Stiftung Warentest“ wurden bei „produktwarnung.eu“ erschreckend viele Atemschutzmasken beanstandet
    Und das bei zur Bekämpfung einer Pandemie gedachten Produkten, die nicht durch ein „Malheur“ (wie etwa Splitter in der Marmelade), sondern seitens der Vertreiber bewusst, also mit krimineller Energie, bauartbedingt ihre behauptete Funktion als Viren-Barriere unzureichend oder miserabel (wie es „produktwarnung.eu“ formuliert) erfüllen.

    Warum dieses zweierlei Maß, einerseits vorbildliche Rückruf-Regulierung etwa bei auftretenden Marmeladenglassplittern, andererseits äußerst lasche Handhabung seitens der Verbraucherschutz- oder Warenkontrollbehörden bei untauglichen, quasi die Gesundheit der ganzen Menschheit betreffenden Schutzmasken.

    Haben Maskenhersteller/Händler seitens der Kontrollbehörden etwa „Welpenschutz“, oder wissen die Behörden angesichts der unüberschaubaren Zahl von z.T. dubiosen Quellen/Herstellern/Händlern/Profiteuren, an wen sie sich überhaupt wenden sollen, wenn es um etwaige Rücknahmeverpflichtungen geht?

    Könnte diese der demonstrierten Corona-Ernsthaftigkeit absolut nicht gerecht werdende Masken-Schludrigkeit nicht ein weiterer Baustein dafür sein, die schon lange im Raum stehenden und auch plausibel erscheinenden Zweifel am Schweregrad und Wahrheitsgehalt der „Corona-Pandemie“ zu untermauern?

    Ich habe mal Masken von einem „Markenanbieter“ gekauft, besser gesagt, ich muss ja gegen meine Überzeugung Masken kaufen, weil ich mir ständige Hausverweise oder Strafzahlungen wegen fehlender Maske nicht leisten kann.

    Diese teuren Masken hatten jedoch ein nach meiner Wahrnehmung noch nirgends thematisiertes Manko:
    Der übliche an der Oberkante eingelassene zur Anpassung an den Nasenrücken dienende biegsame Draht (meist aus kunststoffummanteltem Aluminium, da der sich gut biegen, also „anschmiegen“ lässt ohne zurück zu federn) hat dieser Hersteller wohl der Kostenersparnis wegen dafür einen einfachen Kunststoffstreifen gewählt (habe das Ding aufgeschnitten, es ist tatsächlich so) mit dem Ergebnis, dass dieser Streifen nachfedert und die Maskenoberkante nicht ganz dichtend an Nasenrücken und Übergang zur Wange angelegt werden kann.
    Da kann die Maske selbst so virendicht sein wie sie will, ein Spalt in besagtem Bereich macht alles zunichte.

    Also auch auf teure „Markenprodukte“ ist kein Verlass. Und in Apotheken wurden vernehmlich auch schon Schrottmasken gesichtet.

    Wenn die politisch/medizinisch Verantwortlichen, inkl. dem nun mit seiner FFP2 Maskenverpflichtung kommende Gesundheitsminister Lauterbach, nebst diversen lokalen und globalen einschlägigen Instituten, aber auch die Produkttester, allein schon obige Problematik unter vielen, gar nicht auf dem Schirm haben bzw. offensichtlich nicht gebührend ernst nehmen, warum müssen wir Verbraucher, wir „kleinen Leute“ es dann tun.

  11. Ich würde Klabauterbach in eine FFP2 Zwangsjacke stecken. Er sagte ja auch,das man Staubsaugerbeutel als Maske verwenden könnte.Ich schlage vor,Karl der Käfer bastelt sich aus seinem Schlüpper eine Maske und schnallt sich diese um.Vielleicht tut es das ja auch schon,und die giftigen Ausgasungen vom Schlüppidu vernebeln ihm sein Hirn.Noch schlimmer finde ich jedoch die Propagandafilmchen zwischen den einzelnen Sendungen.Dort wird gelogen, das man wirklich nur noch abschalten kann. Die Impfungen sind super,es gibt keine Nebenwirkungen,alles andere an Behauptungen ist gelogen.Ich persönlich halte es wie Zitrusfrüchte-ungespritzt sind sie einfach gut.

  12. mich wundert, daß die WEF-Globalisten und Finanz-Tec-Pharaonen wie BillyBoy und Konsorten neben den links-grünen Bio-Polit Faschisten nicht schon längst einen Astronauten Anzug 24 Stunden lang tragen. Am Geld kanns doch nicht liegen, das drucken die sich selbst. Sind die evtl zu blöde um selbst darauf zu kommen? Die Art von Maske funktioniert dann ganz sicher und uns bleibt dann das dumme verlogene Gesabbel erspart, in dem Ding hört sie keiner, den Rest kann man einfach abschalten und über die Freßluke täglich impfen…

  13. Jeder halbwegs Aufgeweckte erkennt diesen Wahnsinn – von (nur einem?) Psychopathen inszeniert.
    Die drängendste Frage ist doch: Wie bekommen wir die da weg? So kann es doch nicht weitergehen!
    Die Nena (obwohl nicht meine Generation) hat’s vor kurzem mal so formuliert:
    „Die Frage ist nicht, was wir dürfen. Die Frage ist, was wir mit uns machen lassen.“
    Mit angemeldeten (wieso eigentlich?) Demonstrationen und Abendspaziergängen ist dieses korrupte und irre Regime nicht mehr zu beseitigen. Auch Jesus wandte einst physische Gewalt an, als er die Wucherer und Wechsler aus dem Tempel vertrieb!
    Dieses Geschrei „Keine Gewalt, keine Gewalt“ gehört mit zur Re-Education –
    und zwar bis zur Selbstauflösung.

  14. Stephan Weil hat das direkt nach dem Lüneburg Urteil gegen G2 in Niedersachsen verordnet! Hier tragen die Kinder schon FFP2. Ich habe das gerade von einer Freundin gehört, die noch schulpflichtige Kinder hat. Ich selbst habe schon bei den normalen Masken Atemprobleme. Inzwischen habe ich wohl noch eine allergische Reaktion, denn die Nase ist permanent zu und öfter Hustenanfälle mit Atemnot. Asthmaspray hilft wenig, Habe ich anstatt eines Attestes bekommen. 🙁

  15. Auszug aus der Gebrauchsanweisung FFP2:

    […] Halbmasken der vorliegenden Kategorie FFP2 schützen Sie gegen FESTE und FLÜSSIGE
    PARTIKEL und vor FEINSTAUB.

    Die partikelfiltrierende Halbmasken der Klassen FFP2 und FFP3 KANN vor
    Infektions-Krankheiten schützen, stellt aber für den Träger der Atemschutzmasken
    KEINEN 100%igen Schutz vor Infektionskrankheiten dar.

    Keine Verwendung oder Anwendung, wenn die Atmosphäre in der Sie sich aufhalten weniger als 19 % Sauerstoff in der Atematmosphäre enthält. (Anm. Das dürfte in Klassenräumen schnell erreicht sein).

    Eine falsche Anwendung kann zum Beispiel Übelkeit, Ohnmacht bzw. Bewusstlosigkeit, Hyperventilation oder auch den Tod zur Folge haben.[…]

    Viren bewegen sich in der Größenordnung zwischen 15 und 400 Nanometern (1 Nanometer = 1 Millionstel Millimeter). Wie soll dieser Lappen davor schützen? Würde er das, dann wären wir bei der Bundeswehr in den 80ern nicht mit ABC Vollschutz herumgelaufen, sondern auch nur mit Lappen vor der Visage.

    Außerdem müßte in den Schulen täglich vor Unterrichtsbeginn ein Briefing zur Verwendung, des richtigen Auf- und Absetzens und der fachgerechten Entsorgung stattfinden. Die Lehrkräfte müßten darin geschult werden, wie man Anzeichen eines Sauerstoffmangels erkennt und diesem entgegenwirkt. Wer haftet?

    Was labert der Kasper da überhaupt?

  16. Neben dem wieder einmal sehr guten Kommentar fällt mir nur noch eines ein:
    ZItat: Je besser die Maske ist, desto besser wirkt sie natürlich, daher würde ich meinen eigenen Kindern tatsächlich die FFP2-Maske empfehlen, das ist klar”.
    Bislang verspürte noch ich kein Interesse am Schicksal seiner Kinder, von denen ich nichts wusste bzw. auch nicht weiß, wie alt sie sind. Da wäre die Aussage seiner Ehefrau in dieser Frage vielleicht hilfreich. In einem Kommentar wird ja behauptet, sie habe sich bereits zu den Aussagen ihres Ehemannes geäußert.
    Mehr ist/wäre dazu nicht mehr zu sagen.

  17. Der Irre soll dafür sorgen das es auch FFP2-Masken gibt …in manchen Regionen ausverkauft … nächste Liefererung unbekannt… was sollen die Leute dann machen ? In meinem Supermarkt war im Eingangsbereich immer ein Korb mit Masken vorhanden. Jetzt sagte eine Mitarbeiterin das sie keine mehr kriegen….

Kommentarfunktion ist geschlossen.