Maximalruin Deutschlands: Der letzte macht das Licht aus

Die EZB als Totengräber der deutschen Wohlstands (Imago/FutureImage)

Die Wohlstandsvernichtung Deutschlands, die sich konkret durch die ruinöse Nullzinspolitik der Europäischen Zentralbank seit Jahren fortfrisst und latent, als Zeitbombeneffekt, durch die (von der Bundesregierung naiv und aktiv zugelassenen) immensen Target-Salden aufbaut, ist durch die Corona-Pandemie nochmals beschleunigt worden – vor allem, inde Merkel so glücklich ihren langgehegten Traum einer europäischen Transfer- und Schuldenunion, in „Notstandszeiten“ erwartungsgemäß nicht länger problematisiert, verwirklichen konnte. Nicht nur nationale, souverän, vom eigenen Staatsvolk und demokratisch legitimiert zu treffende Entscheidungen werden so Richtung Brüssel „outgesourct“, sondern auch weitere Steuermilliarden, die – da längst nicht mehr vorhanden – als Zukunftshypothek für einen gesamteuropäischen „Aufbau Süd“ missbraucht werden.

Die Politik des Maximalruins Deutschlands klappt auch schon ganz ohne die umvermeidlichen, zeitnah anstehenden politischen Grausamkeiten wie Inflation, Vermögenssteuer und vor allem Corona-Sondervermögensabgabe wie am Schnürchen – ganz zum Wohlgefallen der Deutschlandhasser im In- und Ausland, die diese Volkswirtschaft final in die Knie gezwungen sehen wollen, coute que coute. Dass sie damit früher oder später die EU ihres größten, letzten nennenswerten verbliebenen Nettozahlers berauben, dämmert ihnen nicht. Es ist ein wenig wie beim Gleichgewicht des Schreckens: Wer zuerst den roten Knopf drückt, der stirbt als zweiter. Annalena Baerbocks Freud’sche Stilblüte „Lasst und gemeinsam dieses Europa verenden“ ist faktisch längst Programm.

„Gemeinsam Europa verenden“

Sozialisten und politische tonangebende Experten werden gleichwohl nicht müde, die EZB-Politik und ihre verderblichen Leitzinsveränderungen als segensreich zu preisen; aktuell zum grade wieder einmal Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW), das anerkennend einen „deutlichen Umverteilungseffekt“ infolge des EZB-Kurses sieht. Nach der Auswertung der Bilanzdaten von mehr als zwei Millionen Firmen im Euroraum für eine neue Studie wurde ermittelt, dass Zinssenkungen wie in der letzten Dekade „die Verteilung zugunsten der Arbeitnehmer und zulasten der Anteilseigner von Unternehmen“ beeinflusst hätten. Da die Unternehmen in den Euro-Ländern in der Produktion Fremdkapital und Arbeit unterschiedlich stark einsetzen, kann die Geldpolitik sehr asymmetrisch wirken: In Ländern wie Frankreich, die über einen hohen Anteil an arbeitsintensiven Unternehmen verfügen, wirken Zinserhöhungen besonders umverteilend, heißt es in der Studie.

Man kann es auch anders sehen: Investitionen lohnen sich immer weniger, und Sparen und der Aufbau von Vermögenssubstanz kommt vor allem den Begünstigten von Transferleistungen zugute. Es ist das sozialistische Urphänomen der leistungslosen Bereicherung, das diesmal allerdings gleich im ganzen Euroraum, auch im innergemeinschaftlichen und zwischenstaatlichen Rahmen seine grandiose Wirkung entfaltet: Ausplünderung des deutschen Mittelstandes sowie Bestrafung und kalte Erringung der kleinen Sparer beschleunigen einen Trend immer weiter, der schon heute zu den geringsten Privathaushaltsvermögen der Deutschen im europäischen Vergleich geführt hat. Vielleicht kann die EZB der deutschen Volkswirtschaft am Ende freundlicherweise noch den Grabstein spendieren.

3 KOMMENTARE

  1. Von Transferleistungen werden künftig immer mehr leben. Eines sollte auch dieser Autor nicht vergessen. Dass es eine große Anzahl von Transferempfängern gibt, daran ist diese Gesellschaft maßgeblich beteiligt und trägt eine große Mitschuld. Nicht nur die Politik. Denn auch in diesem Fall gibt es immer zwei Parteien. Die, die etwas tun und die, die es zulassen, Und nichts macht Deutschen mehr Spaß, als wenn andere Deutsche auf gut deutsch eine auf den Deckel bekommen. Die Missgunst, der Hass, die Ablehnung untereinander sind beispielhaft für die Menschheit und weiss Gott kein Ruhmesblatt. Auch Autoren bei den alternativen Medien singen das gleiche Hetzlied gegen Transferempfänger, morgen könnten sie die Nächsten sein. Viele von den jetztigen Hartzern z. B. waren einmal selbständig, oder hatten eine Job, in dem man halbwegs vernünftig verdient.

  2. „dass Zinssenkungen wie in der letzten Dekade „die Verteilung zugunsten der Arbeitnehmer und zulasten der Anteilseigner von Unternehmen“ beeinflusst hätten.“

    Eine der üblichen und typischen Politikerlügen, die Verteilung hat sich nicht verbessert, weil die AN mehr verdienen, sondern nur, weil die Zinseinnahmen der Anleger in den Keller gegangen sind. An der Vermögensverteilung hat sich gar nichts zugunsten der AN geändert. Der einzige Gewinner ist der menschenverachtende Ausbeuterstaat. Wer Leistung nur ausplündert und damit verachtet, verachtet auch den Menschen, der sie erbringt! Kein Wunder, dass die Unternehmen so immer größere Sorgen haben, fähige AN zu finden.

    Das geht alles schon lang nicht mehr gut und bald geht gar nichts mehr.

    Sollen Staat und Sozialstaat ruhig crashen, dann werden die Prioritäten neu gesetzt und der Sozialstaat steht dann sicherlich nicht mehr weit über allem und jedem.
    Arbeit, die handelbare Werte schafft, bekommt dann endlich wieder einen Wert im Lande, der über das staatliche und sozialstaatliche Totalausplündern hinausgeht!
    Auf die Mitnahmestaaten in der EU kommen bald ganz finstere Zeiten zu, denn dann gilt es auf eigenen Füßen zu stehen, ohne den tumben Bezahl- und Aufnahmedeppen aus dem Norden.

  3. Laut manche Analytiker der Finanzmarkt, behaupten dass Deutsche Bank PLEITE sei und aktuell wird versuchen die Bank zu retten. Komischerweise ich bin Privatkunde dort und ich bekam ein Angebot für einen Kredit in Höhe von 50000 Euro. Es hat mich schockiert und klar habe das Angebot nicht an. Ich hätte tolle Zinsen und Konditionen, trotzdem habe ich das nicht angenommen. Also die POLI-tiker haben die BANKEN gezwungen finanziell über die Ziele hinaus zu laufen, GELD endlos für POLI-tiker zur Verfügung zu stellen und jetzt sind nicht Banken ÜBERVERSCHULDET sondern der STAAT selbst auch. Das bedeutet dass unser BARGELD raus genommen wird und uns DIGITA GELD einführen, damit kann man in DIGITAL BEREICH alles verfälschen, Geld erzeugen aus dem NICHTS, also jetzt braucht man kein Geld mehr auf Konto eines Bank zu existieren um Fluidität zu beweisen, alles wird FIKTIV, digital erzeugt und immer und überall haben die Banken ENDLOS GELD, totale DIKTATUR. In 2008 haben die Banken in die Schulden gebracht, die POLI-tik haben sie alle gerettet damit die heute für die POLI-tik mitmachen, eine Hand wäscht die andere, also die Taten der Banken sind zugleich Kriminell wie von POLI-tiker in Zusammenarbeit für eine Diktatur. Aktuell bei dem Kampf dass alles gespritzt werden ist schlimmer als MENGELE in 2 WK. Die haben die NWO gestartet und die MENSCHEITSLÖSCHUNG ist da, wer glaubt dass man ihn mit dem Spritze schützt, dann liegt er falsch, das sind keine IMPFUNGEN sondern TOD Bringer, das ist auch der Sinn der Spritze, zu töten und nicht zu retten. Wenn man die Deutschen retten wollten, dann hätten sie alle POLI-tiker gekämpft die DEUTSCHEN raus aus der Versklavung zu nehmen aber nicht tiefer zu versenken. Früher als man darüber was geschrieben hat oder gesprochen, man wurde als Verschwörer beleidigt, nun die Aktion ist heute DA und whr geworden, wer ist heute der DUMME ? Ich damals weil ich versucht habe de Menschen zu warnen oder die Leute die nichts geglaubt haben und schon immer alle blind geglaubt haben was die POLI-tiker gelogen haben ENDLOS. Haben sich die Deutschen überlegt dass die mit eigener DUMMER WEISE alles blind zu glauben, AUCH ANDERE MENSCHEN in die Diktatur UNSCHULDIG mitgenommen haben ? NEIN.., weil sonst hättet ihr keine Diktatur mehr zugelassen. Wir sind weil die Menschen (demokratische gesehen) mehr als 70% dumm sind und es sind auch die Zahlen der Wähler und Kreaturen die glauben dass bei der Wahlen was zu wählen haben, nun hat doch Seehofer mal gesagt, wer gewählt ist, hat nicht zu entscheiden und wer die Entscheidungen trifft ist nicht gewählt. ALSO ??? warum wollt ihr nicht aufhören mit selbst belügen, betrügen und verarschen ? Ihr bringt auch andere unschuldigen nur LEID und SCHMERZ durch eure falsche Entscheidungen. Durch eure Wahlen (70%) bringt sehr viel Schmerz auch andere Menschen die nicht wählen (30%) und am ENDE leiden alle 100% wegen DUMMHIET von 70% Wähler aus dem Volk.

Comments are closed.