Militanter Christenhass vieler Muslime in Europa

Von Islamisten zerstörte christliche Kirche in Ägypten: Bald auch bei uns Normalität? (Foto:ScreenshotYoutube)

Schon der militante Hass vieler Moslems auf die Juden in Europa macht deutlich, dass der Islam keine Friedensreligion ist. Zu allem Unglück wird nun auch noch die Aversion auf Christen immer mehr in unsere Breitengrade importiert: Werden Kirchen in der arabischen Welt reihenweise niedergebrannt und Gläubige mit der Hinrichtung bedroht, so haben unsere „Schutzsuchenden”, „Traumatisierten” und personifizierten „Zukunftschancen” oft auch dieses bisschen Folklore mit im Gepäck, wenn sie zu uns kommen.

Alleine in Brüssel gab es zwischen 2019 und 2022 exakt 53 Beschädigungen von christlichen Kirchen oder Kapellen. Hingegen wurde nur eine Moschee in Mitleidenschaft gezogen – obwohl sich die Moslems doch so gerne als die ewigen Opfer sehen. Vor dem derzeitigen Katholikentag in Stuttgart durften drei Migranten mit den Namen Alicia Wenzel, Naemi Makiadi und Nosa Moses das Denkmal des Kaisers Wilhelm I. mit einem roten Tuch verhüllen. Gläubige, so hieß es, wolle man damit vor dem Aufkeimen des Nationalismus, aber auch der Verharmlosung des Kolonialismus warnen. Mit anderen Worten: Wir bekommen von Zugezogenen aus der Dritten Welt erneut ein schlechtes Gewissen eingeredet, während die drei selbsternannten Künstler unsere Geschichte und Kultur mit Füßen treten dürfen.

Dabei warnen Organisationen wie etwa die in Wien ansässige Observatory On Intolerance And Discrimination Against Christians in Europe (OIDAC) immer mehr vor der Diskriminierung und Verfolgung solcher Menschen, die von den Moslems gerne als „Kufr“ (Leugner Allahs) oder „Kafir“ (Ungläubige) bezeichnet werden. Die Einschränkung der Meinungs- und Religionsfreiheit bis hin zu Hassverbrechen gegen einzelne christliche Personen sind dabei nur ein Bruchteil des Problems.

Kleingeredete oder verschwiegene Übergriffe

Nicht nur in Brüssel oder in Stuttgart, sondern in ganz Europa werden Gotteshäuser beschmiert oder zum Tatort von Diebstahldelikten gemacht. So wurden etwa 20 Fenster in der Stuttgarter Johanneskirche eingeschlagen, die Karlskirche in Wien mehrfach mit Graffitis („Schwuchtel“, „Schlampe“) verschandelt und ein altehrwürdiges Gotteshaus im italienischen Lomellina verwüstet. Das sind nur ein paar Fälle von etlichen weiteren.

Insgesamt sei die Zahl der antichristlichen Hassverbrechen im Vergleich von 2019 zu 2020 um 70 Prozent angestiegen, so besagt es die Kriminalstatistik. Im selben Zeitraum wurden etwa 255 Kirchen alleine in Deutschland nach offiziellen Angaben beschädigt. Rund 1.000 Hassverbrechen gegen Christen wurden registriert. Die Dunkelziffer soll sogar noch höher sein. Damit sind die Christen mehr betroffen als alle anderen religiösen Gruppen. Unfassbar also, dass die Kirchen heute noch glauben, den Schulterschluss mit dem Islam suchen zu müssen. Bereits vor Jahren warnten Experten, dass auch die Christen in Europa in absehbarer Zeit eine Minderheit sein werden.

Muss es bei uns erst zu so verheerenden Anschlägen kommen wie dem vom Ostersonntag 2019 in Colombo, der Hauptstadt von Sri Lanka? Damals wurden bei mehreren Attentaten 253 Menschen getötet und 485 verletzt. Die meisten davon waren Christen. Mindestens neun dschihadistische Selbstmordattentäter, die in engem Kontakt mit dem „Islamischen Staat” (IS) gestanden hatten, griffen damals drei Hotels und drei Kirchen an, unter anderem zur Zeit der Ostergottesdienste. Als Hintergrund wurden „Spannungen zwischen den Religionsgemeinschaften” in Sri Lanka genannt…

 

Dieser Beitrag erschien auch auf Conservo.

17 Kommentare

  1. Den Kirchen laufen die Mitglieder nur so davon. Das interessiert aber die Kirchenfunktionäre der Amtskirchen in keinster Weise. Sie denken nur an ihr Solär, und das bezahlt der Staat.

  2. Na, dann mal ordentlich zurück hassen und Partei ergreifen! Der eigentliche Zweck dieser gesamten Polarisierung-Show….mit Fußball fängt es an, mit der Partei geht es weiter….immer hübsch in „Lagern“ denken!
    Im Übrigen sind Glaubensrichtungen auch nichts anderes als Parteien, die ebenso nur dem Zwecke „Teile und herrsche!“ dienen.

  3. Der Hass auf Andersdenkende, insbesondere Nichtgläubige und die Verachtung des Christentums und des Judentums gehört nun einmal zur historisch fest verankterten Tradition der Mohammedaner. Man muss nur einmal den Koran wie ein Gläubiger mit anderen umzugehen hat. Leider findet man gerade unter jungen Leuten viele, die an einer eklatanter Grün-Blindheit leiden und glauben, die Welt sei so, wie sie es glauben wollen.

    Selbst höchste Stellen dieser Glaubensrichtung sind nicht einmal in der Lage, Abstriche von dieser, ihrer Hasslehre zu machen – wenn man sich fernab von anderen und unter sich glaubt. Dass dieser Hass in der historischen Auseinandersetzungen – Ablehnung der allermeisten Juden und der allermeisten Christen, diesen Mohammed offenbarten Glauben als einzig wahren zu erkennen – zu „verdanken“ ist, wird nicht einmal aufgegriffen und relativiert.

    Nicht-Wissen (kurz: der Glaube) hat schon allemal mehr Menschen getötet als jegliches Wissen. Um Wissen an sich wurde noch nie gekämpft oder getötet.

    Wie schon Nietzsche sagte: Glauben heißt nicht wissen wollen, was wahr ist.

  4. Wir müssen da nicht mehr fragen.
    Das alles gehört zur verordneten Zerstörung der abendländischen – vor allem der Deutschen Kultur. Und, wer dies in Abrede stellt, „lebt auf dem Mond“ und zwar auf einem von Saturn oder Neptun.

    Gruß Rolf

    • …die AfD lebt auf dem Mond, weil sie genau diesen Vorgang nicht systematisch, taktisch – mit Raffinesse – mit im Netzwerk breit angelegter Kampagne, für die potentielle Wählerschaft verständlich – darstellen kann.

  5. Mir fällt da auch der Kölner Dom ein . Den Muslime vor , ich glaube 2 – 3 Jahren mit Silvesterraketen beschossen in der Hoffnung er brennt wie Notre Dame . Deren Brandursache ist immer noch unklar oder wird verschwiegen . Konnte sich Macron mit dessen Wiederaufbau ein Denkmal setzen , oder wurden seine ganzen Umbaupläne vereitelt ? In Köln wurde zunächst ein Feuerwerksverbot auf dem Domplatz ausgesprochen und später Silvester Corona und dem Umweltschutz sei Dank , Feuerwerk überall verboten . Somit die Tradition gebrochen mit Böllern und Raketen die bösen Geister zu verjagen . Jetzt regieren uns diese bösen Geister

  6. Herr Cryso – sie beschreiben, berichten, beklagen sich, jammern…..
    Trennen Sie Glaube u. Ideologie, definieren interpretieren Sie die Merkmale des Politischen Islam, den Kufar, Apostat, Märtyrer, Dschihad… nur so nehmen Sie die totalitär- faschistische Ideologie in die Zange – eine Ideologie die deckungsgleich ist mit der Ideologie des Nationalsozialismus !
    Beschreiben Sie wie den Knirpsen der Moschee- Schule der Märtyrer vorgeblasen wird, der kindliche Verstand vermasselt, sie konditioniert werden auf die Unfähigkeit selbständiges Denken zu entwickeln….
    Lesen Sie das Buch „das Dschihad- System“ von Kleine- Hartlage…
    Und… schmieren Sie anschließend diese Ideologie dem Scholz u. der Fräser ins Gesicht – markieren Sie die Übeltäter – die die diese Ideologie bei uns etablieren wollen – eine faschistische….

    • Laßt, verdammt noch mal! die Deutsche Vergangenheit außen vor.
      Recherchiert diese genau, bevor Ihr das M..l aufreißt gegen unsere Ahnen !!!!!!!!!
      Sch .. Umerzogene ..
      Ihr hab absolut keinen blassen Schimmer, kräht nur nach , was in diesen präparierten Geschichtsbüchern steht.
      WIDERLICH, DAß IHR NICHT DEN MUT HABT, EURE EIGENE MEINUNG ZU VERTRETEN UND NUR ALLES (MIT STOLZ GESCHWELLTER BRUST) NACHPLAPPERT, WAS EUCH SEIT JAHRZEHNTEN VORGEBLASEN WIRD: MACHT EUCH ENDLICH MAL GEDANKEN DARÜBER, WARUM SIE ES NÖTIG HABEN, EUCH EINEN PARAGRAPHEN 130 (GG?) DER VOLKSVERHETZUNG VORZUKNALLEN!!! IHR K ..T MICH NUR NOCH AN. DUCKT EUCH WEITER VOR DEM, WAS EUCH SEIT JAHRZEHNTEN ANGETAN WIRD. IHR KENNT DOCH NOCH – WENN AUCH NICHT DIE BIBEL – , SO DANN WENIGSTENS DIE AUFFORDERUNG …. DANN HALTE DIE ANDERE WANGE (GEFÄLLIGST) AUCH NOCH HIN!!!!!!!!!
      PFUI DEIBEL

      Rolf

  7. Die Liste des Grauens!

    850 Kriminalstatistiken + diverse Verbrechenskarten,Karten mit Vergewaltigungen,sexuellen Belästigungen etc. + diverse Listen mit tausenden Einzelfällen aus Deutschland,Österreich und der Schweiz sowie facebook und twitter Seiten mit Einzelfällen + Listen mit Bränden in Asylheimen + Listen mit Massenschlägereien,Exhibitionisten,Schwimmbadgrapschern,Messerattacken,
    Grundlose Attacken,Sexuelle Belästigungen + Ehrenmorde +
    No Go Zonen in Bonn,Deutschland,Frankreich,Schweden,West Europa,Weltweit + Heiratsschwindler + Liste mit Morden/Mordversuchen durch Flüchtlinge + Straftaten und nicht natürliche Todesfälle in Asylunterkünften in Sachsen + Meldungen über Islamischen Terrorismus + Sozialhilfebetrug + Angriffe auf Polizisten + Karten von Rockergangs in NRW sowie Standorte der Osmanen Germania + 60 Studien über das Zusammenleben verschiedener Völker + eine Liste mit mehr als 32000 Weltweiten Terrorattacken +Kirchenschändungen in Frankreich +Vergewaltigerbanden in UK seit 1975 + Spielsucht-Psychische Auffälligkeiten-Übergewicht-Bildung bei Immigranten + Bevölkerungsentwicklung in Deutschland,Österreich,Schweiz,Dänemark,USA + Antichristliche Attacken in Europa + Messerattackenkarte in Berlin + Verbrechensmeldungen aus den USA geordnet nach Sexverbrechen,Gewalt,Betrug etc. + Schizophrenie bei Migranten + Inzucht
    Die Listen etc. beruhen auf Polizei und Pressemeldungen.

    https://archive.ph/iL3OT

Kommentarfunktion ist geschlossen.