Montag, 15. Juli 2024
Suche
Close this search box.

Mit den AfD-Umfragewerten nimmt auch der linke Hass zu

Mit den AfD-Umfragewerten nimmt auch der linke Hass zu

AfD-Chefin Weidel und satte Umfragewerte sorgen für linke Hysterie (Montage:AUF1info)

Der ARD-„Deutschlandtrend” hat der politisch-medialen Kaste des Landes einen markerschütternden Schock versetzt: Die von allen verfemte AfD liegt bei 18 Prozent, neuesten Umfragen nach sogar bei 19 Prozent, und damit gleichauf mit der Kanzlerpartei SPD. In dem Maße, wie die AfD-Zustimmungswerte klettern, explodiert auch der Hass der vermeintlichen „Anständigen“ und Wächter der „Demokratie“ – jener also, die ansonsten selbst ständig gegen „Hassrede” wettern. Ausgerechnet das Berliner Quotenwunder Sawsan Chebli heizt die Alarmstimmung bereits nach Kräften an: „Die AfD liegt bei 18 Prozent. Leute, wacht verdammt nochmal endlich auf!“, forderte sie auf Twitter.

Zudem teilte sie ihren Lesern mit: „Menschen, die die AfD wählen würden, seien nicht rechts, lese ich. Aha. Demokratische Parteien müssen liefern. Klar. Rechtfertigt schlechte/schlecht kommunizierte Politik es, eine Partei zu wählen, die gegen Flüchtlinge hetzt, die NS-Zeit verharmlost, deren Jugend rechtsextrem ist?“ Und angesichts des stetigen Umfrage-Zuwachses der AfD meint leider nun auch Ahmad Mansour – einer der ganz wenigen Islam-und Migrationsexperten, die sich gewöhnlich durch realistische Analysen auszeichnen, statt das linke Multikulti-Lied zu singen -, in die gleiche Kerbe wie Chebli hauen zu müssen: Er stellte diese Woche unmissverständlich klar, dass er „mit jedem” diskutiere – nur nicht mit der AfD.

Auch Ahmad Mansour fällt um

Diese sei nämlich „Teil des Problems“, weil sie Muslime angeblich pauschal als Gefahr sehe und zudem auch gleich noch „Rassismus, Antisemitismus, Hass und Abwertung von anderen“ betreibe. Mansour weiter: „Wer Probleme nur bei den anderen sieht und bei sich selbst konsequent ignoriert, wer Antisemitismus und Extremismus pauschal Muslimen in die Schuhe schiebt und nicht in seinen eigenen Reihen erkennt, kann einfach keinen konstruktiven Beitrag zur Debatte leisten. Bei der AfD ist die Wahrung der Menschenwürde und die Lösungsorientiertheit nicht gegeben.

Mit diesen schiefen, oberflächlichen und mehr als fragwürdigen Unterstellungen also begründet Mansour seine strikte Debattenverweigerung. Er faselt sodann, die Lösung liege „in der Stärkung differenzierter Haltungen, die eine Brandmauer gegen jeglichen Extremismus bilden, egal ob von rechts, links oder islamistisch motiviert“. Tatsächlich trägt er damit zu exakt der Diskursverengung bei, die er sonst selbst beklagt.

Die „Cancel Culture” der anderen

Offenbar liegen hier die Nerven blank und wird der Druck so groß, dass sogar ein Mansour befürchtet, von der intellektuellen Linken, deren kulturelle Hegemonie zumindest etwas zu bröckeln beginnt, noch schlimmer als gewöhnlich angefeindet zu werden. Und tatsächlich: So viel Kritik und Widerstand auf einmal hat der Linksstaat mit seinen Schergen schon lange nicht mehr schlucken müssen. Daher gibt er sich noch hysterischer als gewöhnlich. Überall wittern die Bessermenschen Verfolgung, Hassrede, „rechte Umtriebe” und jene Cancel Culture, deren Existenz sie stets bestreiten, solange sie sie selbst betrieben.

Das linke Establishment hat fürwahr harte Wochen hinter sich: Der immer offensichtlicher werdende Wahnsinn von Robert Habecks Heizungsdiktatur lässt die Grünen in den Umfragen absacken. Der deutsche Staat hat sich zudem erstmals zu einer bundesweiten Razzia gegen die Klimaterroristen der „Letzten Generation“ aufgerafft und erwägt, sie endlich als die kriminelle Vereinigung einzustufen, die sie sind.

Die Masken fallen

Und dann wurden in Dresden auch noch die linke “Heldin” Lina Engels und ihre „Hammerbande“ zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt – wenn sie auch danach gleich wieder auf freien Fuß gesetzt wurden und parallel dazu schwere linksautonome Ausschreitungen vom Zaun gebrochen wurden, deren Ende nicht in Sicht ist. Ein weiterer Anlass für die linken Eliten, ihre Maske fallen zu lassen und die eigene Doppelmoral zu beweisen, war der Fall der Hauptschullehrerin Bahar Aslan, die zugleich auch “Lehrbeauftragte für Interkulturelle Kompetenz“ an der Kölner Hochschule der Polizei und Verwaltung war. Aslan hatte ihren Lehrauftrag verloren, nachdem sie Polizisten pauschal als „braunen Dreck“ verunglimpft hatte.

Dass das Grünen-Mitglied Aslan nach echter Hassrede einmal Konsequenzen zu tragen hat, rief fast 500 Unterstützer aus dem links-grünen Milieu auf den Plan, die Aslans überfällige Entlassung in einem offenen Brief in der „Zeit“ bitterlich beklagten. Dieselben Heuchler, die immer und überall „Hass und Hetze“ wittern und die Redefreiheit immer weiter einschränken wollen, verteidigen nun eine echte Hetzerin. Die Polizei pauschal als „braunes Pack” zu bezeichnen, ist dabei natürlich Hassrede pur und ebenso verwerflich, als würde man alle Migranten pauschal als „kriminelles Pack“, als „Terroristen“ oder „Vergewaltiger” klassifizieren (obwohl der Anteil derer, auf die dies objektiv zutrifft, ungleich höher ist als der „brauner“ Polizisten). Doch für die Linken gibt es eben offenbar richtige Hetze und falsche.

Selbstkritik Fehlanzeige

Aslan selbst inszeniert sich bar jeder Selbstkritik seit zwei Wochen als Inbegriff der verfolgten Unschuld, die furchtbare Qualen durchleiden muss: „Ich durchlebe gerade eine sehr krasse Zeit und bin entsetzt über das Agieren einzelner Akteur*innen. Würde gerne soviel schreiben und euch alles erzählen, kann es aber nicht. Was weiterhin wichtig ist: Euer Support & eine kritische Gegenöffentlichkeit. Bitte achtet auf mich. Danke!“, jammerte sie auf Twitter.

Und wieder war es die peinliche Sawsan Chebli, die ihr umgehend zur Hilfe eilte: „Das ist ein Hilferuf! Wir sollten alle für Bahar Aslan da sein. Bahar, du bist nicht allein!“, versicherte sie der angeblich so bedrängten Genossin. Den Mord an Walter Lübcke instrumentalisierte sie zugleich für ein Statement gegen „Hassrede“: „Spätestens seit dem Mord an Walter Lübcke durch einen Rechtsextremisten wissen wir: Hass im Netz tötet. Dennoch gelten in der digitalen Welt andere Regeln. Hatespeech wird noch immer als Bagatelle betrachtet. Noch immer denken viele: Hass geht sie nichts an. Doch, tut er“, schwadronierte sie.

“Ganz Sonneberg hasst die AfD”

Sieh an: Dieselbe Chebli, die laut eigenem Bekenntnis monatlich Dutzende Strafanzeigen wegen Hassrede stellt und die gerade in Buchform den Ladenhüter „Laut“ herausgab (in dem es um ihre Lieblingsrolle als Opfer von „Hass und Hetze“ ging), hat mit Hassrede und Hetze also kein Problem, sofern es um die Pauschalverhetzung von deutschen Polizisten als Nazis durch eine weitere Karrieremigrantin geht. Cheblis rote Parteifreunde aus Sonneberg zeigten inzwischen ebenfalls, dass Hass für sie nur eine Frage des Motivs ist. „Ganz Sonneberg hasst die AfD“, ließen sie öffentlich auf Netz-Memes und Bannern verlauten – und demonstrierten damit nicht nur die abgrundtiefe linke Verlogenheit, sondern wie sehr sich die vermeintlichen „Musterdemokraten“ inzwischen späten Weimarer Verhältnissen annähern.

Genau die Linken, die angeblich das Internet von Hassrede befreien und Menschenrechte schützen wollen, sind nämlich in Wahrheit die schlimmsten Hetzer und Hassprediger des Landes: Sie entmenschlichen ihre Gegner und geben sie damit zum Abschuss frei. Sie sind es, die Hass wieder als Kategorie in die politische Debatte tragen. Man stelle sich nur einmal vor, die AfD würde verbreiten, eine ganze Stadt würde die Grünen hassen – sofort würden sich die Grünen und ihre Medien mit hysterischen Kampagnen überschlagen und ein AfD-Verbot und weitere Gesetze gegen Hassrede fordern. Umgekehrt genießen Linke jedoch unbegrenzte Narrenfreiheit oder fordern sie ein. Diese Strategie scheint nun jedoch an ihre Grenzen zu gelangen.

Dieser Beitrag erschien zuerst auf AUF1info.

33 Responses

  1. Schwarze Faschisten werden sich spätestens nach der
    nächsten BT-Wahl der AfD anbiedern um mit ihr i.d. Regierung zu kommen
    und best bezahlte Ministerposten zu erhalten !

    Hoffe, das die AfD so viele Wählerstimmen bekommt, das
    sie allein regieren kann!
    Dann endlich kann intensiv durch die AfD gesäubert werden,
    hoffentlich auch bei den Organen, Justiz, Gerichten, Mainstreampresse
    insbs. im ÖR-TV+Rundfunk.
    Das Motto muss sein, wieder hin zur Demokratie und somit zur Normalität
    ganz im Sinne von uns Deutschen.

    23
    1. oh merzele….
      verpiss dich einfach… deine tag es ind schon angezählt…
      politversager haben keine zukunft mehr in dummland… weil die meisten betrogenen aufwachen… und verwrmen… aber nur in dummland … adalberto würde sich freuen ein großes land gezielt ruinieren…
      do guck na:
      Die AfD erlebt in den Umfragen einen Höhenflug. Regierung und Union sind bei den Gründen dafür unterschiedlicher Meinung. CDU-Chef Merz negiert erneut eine mögliche Koalition.
      warts ab du wirst dafür bezahlen…

  2. @explodiert auch der Hass der vermeintlichen „Anständigen“ und Wächter der „Demokratie“
    na ja – diese Leute halten sich für Gottes Geschenk an die Menschheit – ihr ‘Wille ist Gesetz, und Widerspruch ist Blasphemie !
    Sie müssen nichts wissen und nichts könne, denn sie haben eine Standpunkt und Haltung !
    Mir kommt immer das Beispiel der Inquisition in den Sinn, wenn ich die sehe !

    Ich mag diese Fanatiker nicht – sie sind mir unangenehm !

    1. Was soll der Käse mit Links, die sich hinter einer Bezahlschranke verstecken?
      Offene Links wären zukünftig hilf- und aufschlussreicher !

    2. schwätzer merzele….
      Carsten: Er sagte die Unwahrheit, das ganz öffentlich und in mehrfacher Hinsicht.
      Merz war gestern eine Offenbarung für jeden politisch Interessierten. Dem Bürger wird mehr und mehr klar werden, dass es auch mit der CDU nur ein „WEITER SO“ gibt.
      hurra es leben die denkverweigerer…..

  3. Vorsicht, Vorsicht!

    Es wäre ja erfreulich wenn das alles stimmt. Aber gerade die Medien, die sonst keiner Lüge oder Vertuschung abhold sind, sollen jetzt die Wahrheit berichten?

    Trau keiner Umfrage, die Du nicht selbst gefälscht hast. Entscheidend ist, was aus der Wahlurne gezählt wird. Vorher bleibt Skepsis angesagt!

    1. die kleine schreiberlinge…
      für 10 silberlinge lügen sie was die politik vorgibt …
      sie lügen wie gedruckt…
      wir drucken wie sie lügen…
      wir wissen dass sie lügen…
      sie wissen das wir wissen- dass sie lügen…
      wir wissen dass sie wissen dass wir wissen – dass sie lügen
      dreckspack……….

  4. Die sogennanten Umfragen sind erstunken und erlogen. Kein sogenanntes “Umfrageinstitut” wird irgendwelche Zahlen, die diesem Faschistischen Diktatorischen Kriegstreibern wiedersprechen, die sie finanzieren und eine ehrliche Meinung abliefern. Man wird auch nur im geringsten die wahren Daten rausrücken. Man könnte ja sein “Geschäftsmodel” verlieren, weil man plötzlich wegen den Umfragen ein Nazi ist.

  5. Das wird alles in Tränen enden!

    Krisen, Fehlentwicklungen, Aufstände, Kriege… Überall ist es am Brodeln!

  6. .
    So hab ich den Typen
    A. M. immer eingeschätzt — er ist einer von den denen und bleibt einer von denen …

    All die Schwarzbärte
    ziehen, wenn es hart auf hart geht, an einem Strang.
    .

  7. Die Rot-Grünlackierte Diktatur kann man nicht mit einer demokratischen Wahl eindämmen sondern nur mit einer Gegendiktatur, leider. Weil viele der nutzlosen Rot-Grünlackierten Anhänger extrem radikal und brutal sind. Als Ergebnis wird ein Bürgerkrieg daraus wie schon in anderen Teilen der Welt. Gewinner sind die Betrüger-Welteliten.

  8. In Sachsen ist die AfD mit 32 % die stärkste Partei:

    https://t.me/afdsachsen/823

    Hinzu kommt noch die Partei der “Freien Sachsen”. Und wenn nächstes Jahr Kommunalwahlen in Sachsen sind, dann muss es der AfD gemeinsam mit den “Freien Sachsen” in einigen Städten gelingen, die Mehrheit zu stellen und unliebsame Bürgermeister zum Teufel zu jagen. Das sind ja auch keine Bürgermeister. Der Begriff Leuteschinder passt besser.

    Und noch ein Wort zu Ahmad Mansour. Er ist ganz klar ein falscher Fuffziger. Ich habe ihn vor einigen Jahren live erlebt. Er hat folgende Masche. Im Schritt 1 kritisiert er die Muslime, wobei er selbst einer ist. Diese Kritik kann auch hart sein. Im Schritt 2 macht er aber Deutschland letzten Endes dafür verantwortlich.

    11
  9. Die Verlogenheit von GRÜN und Umfeld ist längst seit den 80ern bekannt, wo sie (ähnlich den heutigen Putinisten!) gegen die NATO-Nachrüstung schwadronierten, aber die längst installierten sowjetischen SS20 ausließen. Und erschoß Friedensgeneral Bastian seine Partnerin Petra Kelly. Aber alles Kritisieren nützt nichts, denn ihre Wählerschaft ist ebenso verlogen wie Sie im Glanze ihres kranken Gutmenschwahns!

  10. der schwätzer…
    handeln und nicht wegducken… ihr politversager…
    höchste zeit dass man euch ordnet und dahin schickt wo ihr nichts mehr kaputt machen könnt… in die wüste…
    aber, die deppen bringen es fertig dass die sahara in wenigen wochen kein sand mehr hat…hahahaha
    do guck na: auf gehts die afd ist..
    Haseloff: Erstarken der AfD wegen bürgerferner Politik und Streit der Ampel
    Epoch Times4. Juni 2023
    Facebook Twitter Telegram E-Mail Drucken
    24 Kommentare
    Die Bundesregierung müsse „wieder Politik machen, die die Menschen erreicht“, wirft Sachsens Ministerpräsident Berlin vor. Das Habecksche Heizgesetz führe zu großem Unmut.

    Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) hat der Bundesregierung vorgeworfen, durch eine bürgerferne Politik und Dauerstreit das Erstarken der AfD befördert zu haben. „Die ständige Uneinigkeit in der Ampel ist eine Steilvorlage für Populisten“, sagte Haseloff der „Bild am Sonntag“. Die Bundesregierung müsse „wieder Politik machen, die die Menschen erreicht“.

  11. Ahmad Mansour fällt nicht um. Der stand schon immer auf der System-Seite!

    Mit gehen Leute wie er nur noch auf den Sack!

  12. Ausgerechnet das Berliner Quotenwunder Sawsan Chebli heizt die Alarmstimmung bereits nach Kräften an: „Die AfD liegt bei 18 Prozent. Leute, wacht verdammt nochmal endlich auf!“, forderte sie auf Twitter.

    Genau das tun somit endlich mal einige 😉

  13. Sie nehmen Sawsan Chebli tatsächlich ernst?

    „Verlag stoppt Sarrazin’s neues Islam-Buch, weil zu hart? Wie? Noch härter als Muslime sind genetisch dumm und es gibt ein ‚Juden-Gen‘?“ – Sawsan Chebli (SPD) am 05.07.2018
    „Meine DNA sagt, ich bin zu 45% Afrikanerin, Nordafrikanerin, davon sind 15,5% sephardisch-jüdisch.“ – Sawsan Chebli (SPD) am 07.08.2019

    „Ich fühle mich – auch als Muslima – viel sicherer in unserem Land mit Frank-Walter Steinmeier an der Spitze.“ – Sawsan Chebli (SPD) am 19.10.2018
    „Ich habe inzwischen Polizeischutz, inzwischen ist die Bedrohungslage so groß, dass ich nicht mehr frei sein kann.“ – Sawsan Chebli (SPD) am 23.06.2020

    „Bin stolze Deutsche.“ – Sawsan Chebli (SPD) am 20.05.2019
    „Ich wandere aus.“ – Sawsan Chebli (SPD) am 26.05.2019

    „Ohne Witz, ich zumindest kenne niemanden, der heute seinen Sohn Ali, Mohammed, Abdullah, Hassan oder seine Tochter Fatma nennt.“ – Sawsan Chebli (SPD) am 01.03.2019
    „Wir werden schon dafür sorgen, dass der Name Mohammed nie verschwindet!“ – Sawsan Chebli (SPD) am 04.05.2019

    „Mein Traum ist, dass jeder in diesem Land beurteilt wird nach dem, was er kann, nicht nach seinem Hintergrund.“ – Sawsan Chebli (SPD) am 31.05.2012
    „Hab gestern eine Gruppe von Berliner Polizisten getroffen. Sie waren Türkei- u. arabischstämmig. War begeistert.“ – Sawsan Chebli (SPD) am 01.10.2020

    „Es täte uns allen gut, nicht immer die komplette Zuspitzung zu suchen, sondern auch mal Differenzierung zuzulassen und einen Gang runter zu schalten.“ – Sawsan Chebli (SPD) am 10.12.2019
    „Nazis. Sie sind überall.“ – Sawsan Chebli (SPD) am 14.12.2019
    „RASSISMUS. RASSISMUS. RASSISMUS. RASSISMUS. RASSISMUS. RASSISMUS. RASSISMUS. RASSISMUS. RASSISMUS. RASSISMUS.“ – Sawsan Chebli (SPD) am 20.02.2020

    Etc., etc., …

    1. “„Bin stolze Deutsche.“ – Sawsan Chebli (SPD) am 20.05.2019”

      Nein, bist Du nicht. Und auch Deine Nachfahren werden es nicht sein.
      Ihr werdet IMMER Ausländer sein.

  14. Sie haben den Wind gesät und werden jetzt den Sturm ernten.
    Wie sagte doch die hohle Tellerwäscherin Göbel Eckardt einst, “Das Land wird sich ändern und ich freue mich darauf”.
    Nun du ungelernte und anscheinend auch sehr ungebildete Göbel Eckardt, ich freue mich auf den erfrischenden Sturm der über unserem geliebten Deutschen Land fegen wird.
    Für euch Hasardeuren aus der Politik heißt es jetzt „anschnallen“, denn der Wald wird gefegt.

  15. Ein Ahmad Mansour, den ich bisher noch für einigermaßen vernünftig gehalten habe ist nun für mich ‘gestorben’!

    1. Diese Gestalten müssen -wie auch ähnlich achgut und tichy- alles vermeiden, sich mit der AfD zu solidarisieren, ähnlich auch Sarrazin, um trotz kritischer Beiträge noch ihren Job und Rolle im Establishment zu behalten, den sie sonst verlieren würden. Auch fürchten sie das Mobbing durch Links und Rot, das noch schlimmer würde als aktuell.

  16. Es ist zwar nicht der erste Aufschwung der AfD, aber diesmal hat sich zumindest teilweise etwas grundsätzlich verändert, diesmal ist es nicht nur “Protest” um die vermeintlich favorierte Bundesregierung wieder einzubremsen, diesmal wird die AfD (weil nichts anderes da ist) gewählt weil man der Bundesregierung nicht mehr glaubt, trotz oder gerade wegen äußerster Anstrengungen “alle” auf Linie zu bringen.
    Früher gab es in unserer Stadt regelmäßig Politstände der Parteien, nur traut sich keine einzige der Altparteien mehr sich der Öffentlichkeit auszusetzen, beim letzen Mal (vor der Plandemie) wurde es schon laut und sprichwörtlich schmutzig.
    Hilfreich war dabei leider nur die erlebte Unvereinbarkeit der Propaganda und der eigenen Welt, die Deutschen reagieren erst wenn der Geldbeutel ihnen sagt das sie beschissen werden, der Ukrainekrieg ist dagegen weit weg und solange man nicht die eigene Wohnung wegen ukrainischen Flüchtlingen räumen muss, sieht man keinen Grund das allgemeine Putin-Bashing als faschistische und kriegstreiberische Russophobie zu begreifen.
    Ja, das “Begreifen” ist so ein Problem der Deutschen, alles was über dem eigenen Alltags steht will man erst gar nicht wissen, für viele ist es überhaupt nicht vorstellbar das sie von den regierungsgesteuerten Medien gezielt belogen und indoktriniert werden.
    Genau das ist das Hauptproblem bei uns, es wird erst dann reagiert wenn etwas für jemanden selbst zum Problem wird und man einfach keine andere Wahl mehr hat sich der Realität zu stellen.
    Davor wird aber alles angegriffen was einem die schöne Illusion nehmen will, auch fürchtet man das Eigeständnis das man mit allem falsch lag, man hat sich doch schließlich ausführlich über die Medien “informiert”.
    Damit sind wir auch wieder am Anfang dieses ewigen Kreislaufs der permanenten Verweigerung sich selbst geistig weiterzuentwickeln, man ist in diesem Land schlichtweg zu faul anzuzweifeln das einen die Obrigkeit nur belügt und benutzt.
    Man will sich nicht mit Realitäten beschäftigen die unbequem sind, man bevorzugt lieber das “Klingelbeutelprinzip”, man wählt Grün um sich ein klimabewusstes Gewissen zu erschleichen und sich damit ein “sexy” Profil zu geben das gerade Hip ist, mit echter Überzeugung hat das jedoch überhaupt nichts zu tun.
    Lassen wir doch diese “Regierung” so weiter machen, sie demontiert sich selbst besser als wir das jemals könnten, ich habe diese Entwicklung schon vor Wochen “prophezeit”, ich sage auch jetzt voraus das die “Zeit der Tränen” noch weitergeht.
    Aktuell sind wir mittendrin in der Episode “Tränen des Lachens”, diese Katastrophe im Amt ist nichts anderes als eine peinliche Lachnummer, also seid zuversichtlich, wenn es sich linear so weiterentwickelt kommt bald die Episode “Tränen der Freude”, zumindest für diejenigen die wachen Verstandes sind und auch immer waren…

    12
  17. Solange Dilletanten wie Habeck ,Bärbock oder Fäser unsere “Geschicke leiten”, wird die AFD zulegen, von Woche zu Woche – und wenn nicht aus Überzeugung, dann aus NOTWEHR ! Es muß erst schlimm werden, bis die Leute aufwachen, die Hessen und die Bayern können als Erste im Herbst zeigen, was sie von dem grünroten Rotz halten !

  18. Mansour ist ein U-Boot. Er hat in Deutschland nichts verloren.

    Wer was anderes glaubt, hat sich von ihm schön hinter die Fichte führen lassen

  19. Das Blatt wendet sich ganz allmählich, weil die links-olivgrüne Mischpoke sich zu sicher gefühlt und den Bogen übersannt hat. Hochmut kommt bekanntlich immer vor dem Fall, ganz besonders bei solchen, die maßlos überheblich sind.

  20. Tja, die BlacRock-Marionette Merz wollte ursprünglich die AFD halbieren. Das war seine Ankündigung, als er den Parteivorsitz in der CDU/CSU übernahm. Statt dessen hat dieser korrupte Lobbyist die AFD verdoppelt. Ich hatte es schon im Jahre 2021 geahnt. Merz würde die Hoffnungen der Merkel-Gegner und CDU/CSU-Wähler nicht erfüllen. Er würde entweder den Merkel-Kurs fortsetzen oder die Merkel sogar noch links überholen.
    Und genau das ist tatsächlich eingetreten.

  21. CDU: Partei der nützlichen Idioten

    In den vergangenen Monaten spielte sich die CDU vermehrt als oppositionelle Kraft zum „woken Wahnsinn“ auf. Doch ist das überhaupt glaubhaft? Ein Blick in Bund und Länder zeigt: Immer wieder fungiert die Partei als Steigbügelhalter radikaler Ideologie und unterstützt mitunter das politische Vorfeld der Grünen.
    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2023/cdu-partei-der-nuetzlichen-idioten/

    CDU lebt Desinteresse und Realitätsverweigerung vor
    NRW-Ministerpräsident Wüst gibt den weltoffenen Landesvater. Wo die Menschen herkommen, die dort leben, interessiert ihn nicht. Wer in der CDU nach etwas konservativem sucht, wird höchstens beim Kleidungsstil fündig.

    https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2023/cdu-lebt-desinteresse/

  22. Wen soll man unter “rechts” verstehen?

    Menschen, die statt zu bücken,
    trotz Diffamierung aufrecht gehen,
    lassen sich nicht beglücken
    von rotrotgrünen Schnapsideen.
    Lehnen sie ab vor allen Dingen
    die von Klimaerwärmung krähen,
    in kriminellen Eindringlingen
    keine Bereicherung sie sehen.
    Mögen rotgrüne Luftschlossbauer
    Vernunftmenschen als Nazis schmähen,
    Wahrheiten lassen sich auf Dauer
    nicht in ihr Gegenteil verdrehen.
    Wenn sie jetzt gegen blaue Ketzer,
    den Wind von Hass und Lügen säen,
    wird Volkes Zorn die üblen Hetzer
    hoffentlich bald von dannen wehen.

  23. Nach dem Wahlsieg Erdogans in der Türkei:
    Scholz gratuliert Erdogan und lädt ihn nach Berlin ein

    Montag, 29. Mai: Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hat dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan zur Wiederwahl gratuliert und ihn nach Berlin eingeladen. Die beiden Politiker hätten bei einem Telefonat am Montag vereinbart, „die Zusammenarbeit zwischen beiden Regierungen mit frischem Elan anzugehen und sich früh zu gemeinsamen Schwerpunkten abzustimmen“, erklärte Regierungssprecher Steffen Hebestreit in Berlin.

    Das schizophrene daran ist nur: Die SPD gratuliert den Ultranationalisten Erdogan zum Wahlsieg. Während dieselbe SPD in Deutschland gegen AFD hetzt und seit Jahren ein AFD-Verbot fordert. Das sind ja echt wahre Demokraten, diese SPD-Politiker …

  24. Da wundern sich die Herrschaften, die sich selbst als Linke bezeichnen, in Wahrheit aber schön die rechte Mitte bevölkern, dass die AfD mit steigenden Zustimmungen rechnen kann.
    Warum wohl? Ganz einfach, weil alle anderen Parteien scharf nach rechts streben oder bereits angekommen sind, ohne es selbst zu registrieren. Die AfD ist derzeit die einzige Partei, die in meinen Augen in fast allen Problemlagen Vernunft beweist, sie spricht aus, was ist. Meiner Ansicht nach verdient sie noch mehr Zustimmung, denn ihr Stand zumindest im Bundestag ist der eines Kellerkinds. Anträge der AfD, die fast immer den Forderungen der Bevölkerung entsprechen, werden von allen anderen Parteien des Bundestages entweder zurückgewiesen oder landen in den Ausschüssen, wo sie ebenfalls keine Chance auf Realisierung haben, da auch die Ausschüsse von Mitgliedern der anderen Parteien besetzt sind. Nun kann man natürlich sagen, das sei populistisch, was die AfD macht. Wer aber hat etwas gegen Populismus? Was ja heißt, dass die Partei die Interessen der Bevölkerung vertritt. Die Bundestagsabgeordneten können nicht abstimmen, wie sie wollen, sie haben die Interessen der Bevölkerung zu vertreten! Das ist ihr Amt! Dazu aber müssten sie sich mal unters Volk begeben! Kanzler Scholz und Baerbock sollten begriffen haben, dass sie Politik gegen die Bevölkerung machen, nach ihren Propagandaauftritten in Ostdeutschland. Ich bin keineswegs dafür, dass die AfD die Regierung stellt, Regierungen werden immer von den USA verdonnert, aber wenn die Politik so weitermacht wie bisher, wird die Zustimmung für die AfD noch weiter steigen. Das walte Hugo.