Montag, 24. Juni 2024
Suche
Close this search box.

Mit Tiktok & Co. zurück in die Steinzeit: Islamische Verhaltensvorschriften für junge Frauen

Mit Tiktok & Co. zurück in die Steinzeit: Islamische Verhaltensvorschriften für junge Frauen

“Deutsche” muslimische Familie in Köln: Smartphone-Technik des 21. Jahrhunderts, Verhaltens- und Kleidervorschriften des 7. Jahrhunderts (Symbolbild:Imago)

Ein Video, das derzeit viral geht, zeigt – neben mittlerweile zahllosen weiteren, über soziale Medien gezielt verbreiteten ähnlichen kulturell-religiösen mohammedanischen Verhaltensregeln –, wie die Islamisierung in Deutschland unaufhaltsam Einzug hält. In dem bewussten Clip (siehe unten), der anscheinend zunächst auf Tiktok  viral ging und sich rasant verbreitete, wird die aus Sicht von frömmelnden Migranten-Machos wohl besonders drängende Frage erörtert, wen muslimische Frauen alles umarmen dürfen – einschließlich einer eingeblendeten Checkliste, damit auch ja keine falschen Berührungen und körperliche Sympathiebezeigungen vorgenommen werden. Er könnte allerdings vom Stil her auch aus einem der gebührenfinanzierten “Jugendformate” (wie “funk” et cetera) von ARD und ZDF stammen.

Die eigenen Eltern, Schwiegereltern und Schwägerinnen, erfährt die muslimische Frau hier mit unausgesprochen drohendem Soupçon, seien diesbezüglich unbedenklich; der Schwager, der eigene Cousin oder der Cousin des Ehemannes seien jedoch bereits absolut tabu. Die „allgemeine Regel“ laute: Wen sie (nach islamischem Recht) heiraten könnte, darf sie keinesfalls umarmen. Das gilt übrigens auch für ihn.

Vorgetragen werden diese – in eine in vier Jahrhunderten der Aufklärung und mühsamen Grundrechteeevolution blutig erkämpfte freiheitliche Gesellschaft importieren – Steinzeit-Bräuche von zwei jungen, perfekt deutsch sprechenden Muslimen, in kindlich leichter Sprache und auf geradezu verspielte Art. Frauen, die im Islam außerhalb limitierter Rollenbilder wie der überhöhten ”Mutter” als Gebärmaschine, Hausmagd und Erziehungsbeauftragte ohnehin nichts wert sind, werden hier zur reinen Staffage von Männern degradiert.

Der geneigte Nachwuchs-Pascha, der sich als Sittenwächter über seine Schwestern, aber auch die ganze Gesellschaft aufspielen will, erfährt in solchen Videos, wie er zum besonders korrekten Moslem wird und auch andere dazu zwingen kann. Bei Verstößen wird dann schlimmstenfalls gewaltsam, bis hin zum Hadithen-konformen „Ehrenmord“ eingeschritten. Selbst barbarische Scharia-Bräuche werden in solchen Knigge-Videos für puritanische Fanatiker im Gewand völliger Harmlosigkeit vorgebracht, als handele es sich um irgendwelche Ratschläge fürs Alltagsleben wie Kochrezepte oder Ähnliches.

Nächste Station “Scharia-Polizei

Kein Wunder, dass Konsumenten solcher Videos dann nicht nur in der eigenen Sippe, sondern etwa auch an deutschen Schulen als “Scharia-Polizisten” auftreten, um dort Druck auf vermeintlich unzüchtig gekleidete und auch sonst nicht islamkonform agierende Mädchen auszuüben.

Die Wirkung dieser Propaganda darf keinesfalls unterschätzt werden. Gemeinsam mit dem ohnehin allgegenwärtigen Kotau vor dem Islam trägt sie etwa dazu bei, dass eine als Ausdruck weiblicher “Selbstbestimmung” oder Mode missverstandene Unterwerfung unter islamische Alltagsgepflogenheiten zum neuen Normal wird. So sind ganz oder teilweise verschleierte Frauen und Mädchen längst zu einer erschreckenden Alltagserscheinung in Deutschland geworden, und Frauen werden Schuldgefühle für ein völlig natürliches weibliches Verhalten – und natürlich Angst vor Bestrafungen – eingehämmert. Diese Guerrilla-Islamisierung über die sozialen Medien ist ein weiteres Beispiel für die kulturelle Rückabwicklung des Westens, die derzeit im Eiltempo stattfindet.

21 Responses

  1. Vorbildlich erklärt.

    Eine Frau darf auch nicht ohne Kopftuch das Haus verlassen, wenn sie als ehrbare Frau und nicht als Schlampe erkannt werden will.

    „Frauen … sollen (wenn sie austreten) sich etwas von ihrem Gewand (über den Kopf) herunterziehen. So ist es am ehesten gewährleistet, daß sie (als ehrbare Frauen) erkannt und daraufhin nicht belästigt werden…“ – Sure 33:59

    Und das Verlassen der Stadt ohne Ehemann oder einem Mitglied ihrer nicht heiratsfähigen Verwandtschaft ist Frauen natürlich auch nicht erlaubt.

    „Eine Frau darf die Stadt nicht verlassen, ohne dass ihr Ehemann oder ein Mitglied ihrer nicht heiratsfähigen Verwandtschaft sie begleitet.“ – m10.3 im Scharia-Handbuch „Reliance of the Traveller“, The Classic Manual of Islamic Sacred Law ‘Umdat al-Salik by Ahmad ibn Naqib al-Misri, Amana 1997, Seite 538

    Diese „allgemeinen Regeln“ sind doch nun wirklich einfach und für jeden verständlich.

    10
  2. Wenn sich die korrupten (=verdorbenen) Westler wie Würmer verhalten, brauchen sie sich nicht wundern, wenn sie zertreten werden.
    Es ginge auch anders, wenn man nur wollte, aber dazu sind die “Würmer” wohl zu blöde.

    „Nun sind sie halt blöd. Mir doch egal.”

    13
    3
  3. Erfreulicherweise halten Migrantenheime jetzt auch in den Bionade- und Rotweinghettos Einzug. Mal sehen ob sich was ändert wenn die Goldrandbrillen-Kulturbürger unausweichlich mit der Schnauze auf die Verjudung und Verniggerung unserer Heimat gestoßen werden.

    7
    4
  4. Schön cool bleiben.
    Eher würde ich einen Müllsack umarmen, als eine Muslima.
    Die Grüninnen und allgemein alle linken Sozialistinnen wünsche ich mir dringendst mindestens unter den Hidschab, besser noch wäre jedoch der Niqab oder die Burka. Weg mit dem Elend, weil die werden zu Lebzeiten sowieso nicht mehr klar im Kopf und vielleicht haben Islamisten ja noch etwas Freude an diesem Menschenmüll. Sozusagen als Warm-up für das Paradies mit den 72 Jungfrauen. Hässlich dürfen die Muslimas ruhig sein, weil wer Ziegen und Esel attraktiv findet, der nimmt in großer Not z. B. auch eine Claudia Roth. In meiner Kind- und Jugendzeit kleideten sich nur Gespenster und Verbrecher so oder so ähnlich, darum gab es ja auch einmal das Vermummungsgebot.
    Den Gutmenschen hierzulande kann man gar nicht genug Islam an den Hals wünschen, ich jedenfalls bin dann schon lange weg. Viel Spaß mit dieser abartigen Steinzeit Ideologie kann ich da nur wünschen. Apropos Steine, so manches gutbürgerliche Flittchen wird mit Steinen unter dem Islam ein letztes Stelldichein feiern und der finalen Kulturbereicherung huldigen dürfen. Der Anzeigenhauptmeister und andere kaputte Vollidioten könnten dann in der Scharia-Polizei auch endlich ihre sadistischen Lebensträume vollends verwirklichen. Die Grünen und linken Spinner hätten dann endlich auch ihren totalen Durchbruch, wenn alle nur noch Lastenfahrräder fahren oder Esel reiten müssten. Auf, auf, es wartet eine herrliche Zeit auf EUCH Deppen! Katrin Göring-Eckardt freut sich jedenfalls schon drauf.

    27
  5. @ISLAMISCHE VERHALTENSVORSCHRIFTEN FÜR JUNGE FRAUEN
    aber die grün-roten Emanzipanten und Frauenbefreier haben scheinbar nichts dagegen – ob die berühmte Alice Schwarzer jetzt auch dafür ist oder ihr Protest nur ge-schadow-banned ist, das ist mir jetzt nicht bekannt !
    Aber von den Frauenquoten-Förderern ist mir jetzt kein Widerspruch zu diesen Verhaltensvorschriften bekannt – könnte es sein, das diese Frauen es gerne haben, wenn man ihnen präzise Vorschriften macht ?
    Emanzipantionsaufstand als Ersatz für fehlende Zuwendung ?
    Hat Nietzsche dann doch recht : “vergiß die Peitsche nicht ” ?

    1. Der Feminismus wurde ursprünglich von der CIA und von der Rockefeller Foundation erschaffen und wird seitdem von diesen gesteuert
      http://www.drfischeronline.com/349/der-ursprung-des-feminismus/

      https://rense.com/general21/hw.htm

      Es ist schwer zu glauben, aber die Femininsten sollten wissen, dass ihre Bewegung ursprünglich von der Rockefeller Foundation ins Leben gerufen und gesponsert wurde. Diese mächtigen Kräfte haben diverse Medien und Zeitschriften, die ihnen gehören, verwendet, um die feministische Idee unter die Frauen zu bringen. Und es hat prima funktioniert.

      Auch die CIA hat in den 60er Jahren diverse „linke“ Frauenzeitschriften gestartet und finanziert, wie eine Chefredakteurin jetzt zugeben hat.

      Warum würde das Grosskapital und die Geheimdienste, also der Machtapparat, das wollen, wo es auf den ersten Blick gegen ihre Interessen wäre?

      Nicholas Rockefeller sagte dazu folgendes: “Der Feminismus ist unsere Erfindung aus zwei Gründen. Vorher zahlte nur die Hälfte der Bevölkerung Steuern, jetzt fast alle, weil die Frauen arbeiten gehen. Ausserdem wurde damit die Familie zerstört und wir haben dadurch die Macht über die Kinder erhalten. Sie sind unter unserer Kontrolle mit unseren Medien und bekommen unsere Botschaft eingetrichtert, stehen nicht mehr unter dem Einfluss der intakten Familie. Indem wir die Frauen gegen die Männer aufhetzen und die Partnerschaft und die Gemeinschaft der Familie zerstören, haben wir eine kaputte Gesellschaft aus Egoisten geschaffen, die arbeiten (für die angebliche Karriere), konsumieren (Mode, Schönheit, Marken), dadurch unsere Sklaven sind und es dann auch noch gut finden.”

      Der Feminismus maskiert sich als Bewegung für die Frauenrechte. In der Realität ist der Feminismus aber gegen die Frauen gerichtet, eine grausame Lüge, indem ihnen erzählt wird, ihre natürlichen biologischen Instinkte seien „konstruiert“ worden, um sie zu unterdrücken.

      Wie kann aber die natürliche Rolle der Frau etwas Schlechtes sein?

      Tatsächlich ist der Feminismus von der Elite erfunden worden, ein bewusster sozialer Umbau, um beide Geschlechter zu neutralisieren, indem man Frauen maskuliner und Männer femininer macht. Dadurch werden Frauen gegen die Ehe und die Mutterschaft aufgehetzt und Männer finden keine Frauen mehr, die eine Familie gründen wollen. Es wird ihnen eingeredet, die „Karriere“ wäre wichtiger als die traditionelle Mutterrolle und die von der Elite kontrollierten Medien verbreiten diese Lügenbotschaft. Nur, was für eine Karriere soll das sein? In einem Büro sitzen und Papier von links nach rechts bewegen? An einer Maschine stehen und immer die gleiche Handbewegung machen? Oder wenn es dann mal hoch kommt, als Chefin andere Kollegen anzutreiben und auszubeuten?

      Die Rockefellers und Rothschilds haben den Feminismus erfunden, um die Familie zu zerstören und um die Mann-Frau-Beziehung zu vergiften. Ein typischer Fall von Teile und Herrsche. Ihr Ziel ist es, eine Bevölkerung von egoistischen Individuen zu schaffen, welche den idealen steuerbaren Konsumenten darstellen. Ausserdem wollen sie damit die Welt entvölkern, in dem immer weniger Kinder geboren werden. Und sie wollen eine einzige Weltregierung errichten, die alles bestimmt und kontrolliert.

      Wenn der Feminismus echt wäre, dann gäbe es ihn nicht mehr, seit dem Ende der Diskriminierung der Frauen. So gibt es diese Ideologie weiter als Werkzeug der Elite, um ihre Agenda der Destabilisierung, Bevökerungsreduktion und der Zerstörung der westlichen Gesellschaft zu vollziehen.

      https://www.newstatesman.com/blogs/laurie-penny/2012/02/women-white-miller-woman-young-2

      How The CIA Undermined Civil Rights With Feminism’s Help
      https://www.europereloaded.com/how-the-cia-undermined-civil-rights-with-feminisms-help/

      7
      4
  6. Ja. Konnte letztens wieder beobachten, wie ein paar ältere Weiber zu so einer Kinderschaar gingen und so verzückt waren, das die sich wohl eingenässt haben. Man hatte irgenwelche Schokoriegel und Lutscher sofort parat. Es sah so aus, als ob die Kanacken Freundinnen geziehlt auf diese Brut voller Muslimischer Drecksblagen zugegangen ist. Ich werde mich aber hier lieber nicht Äußern, zu was für einer Drecksbrut vor allem die Weiblichen Idiotinnen in diesem Drecksstaat verkommen sind. Vor allem merkt ein Großteil der Bekloppten in dieser Irrenanstalt wirklich nichts mehr. Ich gehe mal davon aus.

    10
    1
  7. sollte sofort die neue kleiderpflicht im bundestag werden, und selbstverständlich auf allen ämtern wie landratsamt regierungspräsidium, rathäuser und schulen… und sonstige öffentliche dienststellen und büros….
    mal sehen was die rotzlinksgründrecksspatzen dazu sagen… und für alle ämter die scharia am eingang … statt stempeluhr kleiderkontrolle… so geht dummland für poiltärsche
    do guck na: https://ansage.org/mit-tiktok-co-zurueck-in-die-steinzeit-islamische-verhaltensvorschriften-fuer-junge-frauen/

    5
    1
  8. …da sitzen die Mädels plötzlich mit einem Kopftuch vor mir, beklagt laut einer aktuellen Meldung der ´Berliner Zeitung´ eine Berliner Lehrerin!

    Ihren Beobachtungen zurfolge vollzöge sich die Veränderung der Mädchen für Außenstehende eher plötzlich, doch die Entscheidung zum Tragen eines Kopftuches sei das Ergebnis eines längeren und intensiven Prozesses des nachdenkens. Hierbei wären besonders Mädchen des 9. oder 10. Jahrgangs betroffen, die sich zuvor offen verhielten und dem sogenannten westlichen Lebensstil sehr zugeneigt waren.

    In diesem Zusammenhang erscheint es durchaus zweckdienlich, das die Bundesregierung laut einer aktuellen Meldung von ´Report24´ am vergangenen Montag auf ihrer Migrationskonferenz beschlosss, den Prozess zur völligen gesellschaftlichen Umwandlung, durch eine gezielte Verstärkung der Zuwanderung aus islamische Länder nach Deutschland weiterhin vorsätzlich intensivieren zu wollen, wobei sich besonders unsere grandiose Weltinnenministerin jede öffentliche Debatte über die Migrationspolitik der Ampel verbittet.

    Demnach ist es immer wieder erstaunlich, wie sich diese Leute anmaßen über unser Land zu verfügen, als ob es ihnen gehörte, weshalb ich als Bürger des Reiches Gottes tagtäglich dafür bete, dass ´sein Reich´ hoffentlich bald kommen möge, weil dann all die bösartigen Weltenbeherrscher, mitsamt unserer destruktiven Politikerkaste ein für allemal endgültig verwirken.

  9. Absolut totalitäre, nichtmenschliche Vorgaben !

    Die sind nicht mehr ganz klar in der Birne..

  10. @Mit Tiktok & Co. zurück in die Steinzeit: Islamische Verhaltensvorschriften für junge Frauen

    In den USA gibt es auch solche steinzeitlichen christliche Fundamentalisten und Apokalyptiker, die glauben, dass die Erde 6000 Jahre alt sei . Auch dort gibt es völlig verrückte Vorstellungen von der Welt, von Moral udn Ehe (Kinderehen sind dort auch erlaubt). Zum Beispiel glauben diese christlichen Fundamentalisten an den Kreationismus. Die wissenschahftlichen Aussagen über die Evolution oder über das Universum wird dort als Blasphemie udn als Unsinn gebrandmarkt. DIese christlichen Fundamentalisten wählen übrigens fast alle die Republikanische Partei.
    Und wer glauibt, dass es den Papst oder den obesten Patriarchen nur im Katholizismus oder in der orthodoxen Kirche gibt, der irrt. DIe USA hatten Jahrzehntelang die US AMerikansiche Version eines Papstes.Sein Name: Billy Graham. Er war auch enger Berater von vielen US Präsidenten udn hatte viele völkerrechtswidrige US-Kriege nicht nur theologisch und biblisch rechtfertigt mit schwachsinnigen Bibelauslegungen, sondern auch bejubelt. Mit seinen Bibelauslegungen hatte er auch den völkerrechtswidrigen Irakkrieg im Jahre 2003 mit weithergeholten AUssagen rechtfertigt, um die Unterstützung der gläubigen christlichen US-AMerikaner für die US-Regierung zu gewinnen.
    DIe US-Republikanischen Politiker haben ihn geliebt. Trump ist auch ein großer Fan von Billy Graham. Billy Graham alias William Franklin Graham ist im Jahre 2018 verstorben.

    6
    1
  11. Nach tausend Jahren des kulturellen Abstandes darf und muss man sie gewiss “Kultur-Fremde” nennen!
    Im Falle religiöser Betätigungen aller Art gewiss auch: “Kultur-Leugner”!

    Welche kulturellen, wissenschaftlichen oder wirtschaftlichen Leistungen in den letzten 1000 Jahren hätte die Weltgemeinschaft den Orientalen oder den Schwarzen zu verdanken?

    Ich stelle nur fest, dass sich ansonsten heutzutage allenfalls (!) die Ausbeutungsverhältnisse um 180 (nicht 360!) Grad gedreht haben.

  12. Traurigerweise versteht die Mehrheit der Deutschen nicht was auf sie zukommt, habe schon vor Jahren kommentiert, dass in einigen Großstädten Frauen freiwillig Kopftuch aufsetzen werden um nicht belästigt zu werden.

  13. Naja, das westliche Experiment der “Emanzipation” der Frauen kann ja auch nur als vollkommen gescheitert bezeichnet werden.

    Hier haben sich zwei Gruppen herausgebildet, die mir mittlerweile vollkommen verhasst sind:

    Auf der einen Seite ein riesiges Heer an vergnügunssüchtiger Dummtussies und Wohlstandshuren mit ihren aufgespritzen Lippen, widerwärtigen Tattoos usw. Um eine Vorstellung davon zu bekommen, wie abstoßend diese Tussies mittlerweile geworden sind, kann ja mal in das RTL-Formate “Take me Out” hineinzappen, und dort das unerträgliche Geschwätz der paarungswilligen Frauen anhören . Auch die sogenannten “Influenceinnen” und ihrer Fans fallen in diese Gruppe.

    Und eine sehr große Gruppe von Karrriereverräterinnen gibt es auch, die vornehmlich an unseren unerträglichen Universitäten herangezüchtet werden. Hier mögen die “Expertinnen” in den diversen Polittalkschows beispielhaft sein. Das sind Sadisten der schlimmsten Sorte. Alle Pläne, die Deutschland zerstören, seine Kultur entstellen, werden begeistert aufgegriffen. Nichts ist zu absurd und grotesk. Wenn der weiße, heterosexuelle Mann leidet und in den Selbstmord getrieben wird, reiben sich diese Weiber vergnügt die Hände. Dass sie am Ende auch Opfer in diesem zerstörten Land werden, ist ihnen egal, das Leid der deutschen Männer ist erst einmal zu schön.

    Natürlich dürfte es in der Mitte noch viele normale Frauen geben, aber ich habe den Eindruck, dass diese Gruppe von den beiden Rändern immer mehr abgefressen wird.

    Ich bin mittlerweile soweit, dass ich die Behandlung der Frauen im Islam noch als das kleinere Übel empfinde.

    Man sollte sowieso mal tabulos über die Frauenfrage nachdenken. Otto Weinigers Werk “Geschlecht und Charakter” wäre vielleicht ein guter Startpunkt. Aber klar, anspruchsvolle Debatten wird es in diesem Land, das sich mittlerweile in einem Zerstörungstaumel befindet, wohl auch nicht so bald geben.

    Aber tut mit leid, die Empörung des Autors und der meisten Kommentatoren über das TikTok-Video kann ich kaum teilen. Natürlich wäre es mir lieber, wenn diese Leute nicht in Deutschland wären, aber ich kann verstehen, dass sie nicht möchten, dass ihre Weiber so sehr aus dem Ruder laufen, wie es mit den deutschen Weibern geschehen ist, wobei natürlich die Propaganda unserer Todfeinde (Hollywood, Frankfurter Schule, 68er etc.) eine entscheidende Rolle gespielt hat.

    6
    1
  14. Ein Gift zwar, aber ein heilsames Gegengift für verrückte Welcome-Weiber und unterleibsfaschistische Grüninnen?

    1. Nur allzu gerne wuerde ich Ihnen Glauben schenken , Ute , jedoch fuerchte ich , dass Weiber mit – dem Manne ebenbuertigen – Frauen nicht gleichzusetzen sind . Sind Frauen dem Manne heilig , so sind Weiber des Mannes Schlachtbank . Mit anderen Worten : Welcome-Teddybaeren-Schmeissern zu unterstellen , sie seien empfaenglich fuer ein Gegengift , halte ich fuer sehrt gewagt .

  15. Die Islamisierung Deutschlands kann nicht gestoppt werden. Seit 2015 bis einschließlich 2020 sind über 7,8 Mio. Deutsche aus Deutschland ausgewandert, Leider waren darunter viele Intellektuelle, Fachkräfte, IT Kräfte usw. die heute fehlen und nicht Analphabeten aus Afrika und Nah-Ost. Deutsche und allgemein Europäische Wirtschaft ist in ca. 2 Jahren zerstört! Die Zukunft wird spannend. Als jemand, der nicht mehr in Deutschland lebt, betrachte ich Deutschland mit immer größerem Befremden, so als würde man eine Suizidsekte beobachten!

  16. Seit Suessmuth , spaetestens jedoch Merkel , zeigen uns die Frauen hoechst eindrucksvoll , was sie zu “leisten” in der Lage sind , wenn Mann sie gewaehren laesst . Sie spucken auf euch , sie erniedrigen euch , sie entkloeten euch – und harren ihres Meisters , der sie zu zuechtigen versteht , und komme er aus der Steinzeit !