Mittwoch, 17. Juli 2024
Suche
Close this search box.

Monheimer Bürgermeister und türkische Islamisten hetzten gegen Stürzenberger – kurz nach der Mannheimer Tat

Monheimer Bürgermeister und türkische Islamisten hetzten gegen Stürzenberger – kurz nach der Mannheimer Tat

Islam-Aufklärer Michael Stürzenberger (Screenshot:Youtube)

Der Islam-Kritiker Michael Stürzenberger, der am 31. Mai dieses Jahres in Mannheim nur um Haaresbreite dem Tod durch den Messerangriff eines Afghanen entging, während der Polizist Rouven Laur sein Eingreifen mit dem Leben bezahlte, hat nochmals an einen der breiteren Öffentlichkeit weitgehend verborgen gebliebenen bodenlosen Affront gegen die Opfer des Anschlags erinnert: Daniel Zimmermann, der Bürgermeister von Monheim (Nordrhein-Westfalen), hatte dem türkischen Fernsehsender TRT nur wenige Tage vor der Tat ein vor Falschbehauptungen strotzendes Interview just über Stürzenberger gegeben – das von TRT dann just am 31. Mai, rund anderthalb Stunden nach den grausigen Vorgängen in Mannheim, auf Facebook veröffentlicht wurde. Dass es sich dabei um ein Versehen oder Schlamperei handelte und nicht um Vorsatz, darf getrost angezweifelt werden.

Zur Vorgeschichte: Stürzenberger und sein Verein „Bürgerbewegung Pax Europa“ (BPE) hatten auch in Monheim eine Demonstration gegen das dort geplante Moscheeprojekt des von der Türkei kontrollierten Ditib-Vereins angemeldet. Zimmermann faselte dazu: „Wir haben mit allen Parteien vereinbart, dass wir Monheim nicht zum Agitationsgebiet werden lassen“. Kurz darauf ließ er ein „Fest für Toleranz“ veranstalten. Zudem rühmte er sich für seine Behauptung, „dass ich rechtsextremen und islamistischen Terrorismus sowie die dahinterstehenden Weltanschauungen für gleichermaßen gefährlich halte. Beide Ideologien wollen uns weismachen, das ein friedliches und gelingendes Zusammenleben von Christen und Muslimen, von Menschen mit und ohne Migrationshintergrund nicht möglich sei“. In Monheim beweise man jedoch täglich das Gegenteil, so Zimmermann in der typischen Multikulti-Naivität, die solche Massaker wie in Mannheim überhaupt erst möglich macht. Einfalt statt Vielfalt lautet hier die Devise, und eben diese naive Geisteshaltung erlaubt es der vom türkischen Staat kontrollierten politischen Vorfeldorganisation Ditib, unter dem Deckmäntelchen der Religion in Deutschland Einfluss auszuüben.

Eine Form von Zielmarkierung

Kaan Elbir, der Chefredakteur von TRT, hatte zuvor bereits wiederholt bewiesen, dass auch er genau weiß, welche Knöpfe man in Deutschland drücken muss, indem er „Islamfeindlichkeit“ als „neuartige Ausformung des Rassismus“ bezeichnete. Dies ist natürlich schon deshalb barer Unsinn, weil der Islam keine Rasse und Kritik an ihm schon allein deshalb kein Rassismus sein kann. Es handelt sich aber um ein beliebtes linkes Märchen, das Elbir und andere Muslime geschickt aufgreifen, um die Islamisierung Deutschlands voranzutreiben und zugleich zu verharmlosen. Zudem ist der “Feind“-Begriff ein Kampfausdruck zur Verunsachlichung der öffentliche Diskussion um weitreichende kulturelle und gesellschaftliche Veränderungen in diesem Land. Der Vorwurf der “Islamfeindlichkeit” ist eine Form von Zielmarkierung, mit der entsprechende Personen faktisch zum “Abstich” freigegeben werden. Umso schlimmer, wenn deutsche Politiker diese fundamentalistische Denkweise aus Blödheit oder eigener Pseudotoleranz-Besoffenheit übernehmen.

In diese Kategorie fällt auch Zimmermann: Er warf Stürzenberger – der stets explizit zwischen dem religiösen, spirituellen Islam und seiner weltliche Regeln einforderten politischen Ausprägung differenziert – absurderweise und hinterhältig vor, mit seiner Gruppe auf eine “Abschaffung der Religionsfreiheit“ abzuzielen und die “Menschenwürde” zu verletzten, „weil Muslime als Menschen zweiter Klasse angesehen werden“, und dies sei „verfassungsfeindlich“, schwafelte er und ergänzte, seiner Auffassung nach sei Stürzenbergers Betätigung nicht mehr von der Meinungsfreiheit gedeckt. Freilich hat Stürzenberger nie und nimmer jemals Muslime als Menschen zweiter Klasse bezeichnet; doch Beweise muss derjenige, der solche Anläufe heute vorbringt, in diesem Land natürlich nicht führen. Gutmenschen dürfen nach Belieben mit Dreck werfen und ihr Gift verspritzen, ohne sich verantworten zu müssen. Da macht es auch der Umstand nicht besser, dass Zimmermann großzügig ergänzte, dies rechtfertigte jedoch “in keiner Weise die Gewalt” gegen Stürzenberger. Irrtum: für die Klientel, bei der sich Zimmermann anbiedert, rechtfertigt dies eben Gewalt. Genau darum geht es.

Das aggressive Klima erst ermöglicht

Mit seinem hetzerischen Unsinn trägt Zimmermann – wie unzählige andere – zu einem Klima bei, in dem Mordanschläge wie in Mannheim erst geschehen können. Zudem behauptete er wahrheitswidrig, Stürzenberger werde vom bayrischen Verfassungsschutz immer noch als rechtsextrem klassifiziert – obwohl dieser im Bericht von 2023 nicht mehr aufgeführt ist, worauf Stürzenberger selbst hinwies und daran erinnerte, dass seine angebliche „verfassungsschutzrelevante Islamfeindlichkeit“ seit 2013 immer ausdrücklich als „außerhalb des Rechtextremismus“ definiert worden sei. Die „sachliche begründete und differenzierte Kritik“ von BPE lasse „selbst bei übelster Falschinterpretation“ keinen Spielraum mehr für eine Erwähnung im Verfassungsschutzbericht. Stürzenberger erwähnte auch, dass es Zimmermann gewesen sei, der zwei islamischen Vereinigungen kostenlos Grundstücke im Wert von 900.000 Euro (!) für den Bau von Moscheen überlassen und im vergangenen Herbst behauptet hatte, das die Sorgen Monheimer Bürger vor einer Asylbewerberunterkunft auf einem Schulgelände „unbegründet“ seien.

Leider werden auch diese völlig korrekten Hinweise Stürzenbergers abermals auf taube Ohren stoßen, so wie sein Martyrium ohnehin längst komplett aus den Medien verschwunden ist: Von Anfang an wurde sein Name in der Berichterstattung über den Mannheimer Anschlag möglichst nur am Rande erwähnt, er wurde ebenso halt- wie schamlos zum “Hetzer” und “Islamhasser” gestempelt (womit dem Mannheimer Mord-Afghanen nachträglich noch Tatentlastung verschafft wurde). Das Medieninteresse verlagerte sich dann auf den wenige Tage später verstorbenen Polizisten Laur. Georg Restle, der linksradikale “Chefredakteur” (besser: Hauptagitator) des WDR-Magazins „Monitor“, brachte es gar fertig, in einem Bericht über den Mannheimer Anschlag keinen einzigen Islamismus-Experten geschweige denn Stürzenberger selbst zu befragen; dafür kamen Mitglieder der Ahmadiyya-Gemeinde zu Wort, die einen „ursprünglichen Islam“ wollen. Zudem hat es allein am ersten Wochenende der Fußball-Europameisterschaft derart viele Gewaltexzesse gegeben, dass die Mannheimer Ereignisse längst vergessen sind – obwohl Stürzenbergers Warnungen damit täglich, wenn nicht stündlich aufs Neue bestätigt werden.

24 Responses

  1. Seine Arbeit in allen Ehren aber reine Zeitverschwendung über Islam zu reden, er sagt es selbst “Politischer Islam”,
    noch einmal wiederhole ich meine alten Kommentare; Islam ist keine Religion sondern ein Rechtsystem, darum ist politischer Islam die Regierungsform in Ländern mit überwiegend Muslimischer Bevölkerung. Der Koran ist keine Bibel sondern das Gesetzbuch nach Scharia und diese Gesetze müssen von den Muslimen auch eingehalten werden!

    17
  2. Ich bewundere Stürzenberger immer wieder für seine aufklärende Arbeit. Wie oft wurde er beschimpft, bedroht und tätlich angegriffen. Auch die Kopftuchträgerinnen beschimpfen ihn hysterisch und laut geifernd immer wieder. Ein Beweis wie recht er doch hat, denn wem der Schuh passt, der zieht ihn sich an.

    16
  3. Wir brauchen einen deutschlandweiten Bürgerverein, der sofort anfangen kann zu wirken- ohne dabei von irgendwelchen Wahlergebnissen abhängig zu sein. Ansonsten gehen wir alle kaputt und werden zerrieben. Und auf Stürzi werden noch viele weitere Helden folgen..!

  4. Auch wichtig zu wissen!
    Es ist in Mannheim ein CDU Bürgermeister, der vor dem Islam buckelt …

    Siehe das kurze Skandalvideo der
    Verhöhnung des Polizeibeamten Rouven Laur nach seinem Tod !

    Ein Imam, vom CDU Bürgermeister eingeladen, wohl aus einer radikalen Moschee, lallt irgend etwas bei der Gedenkveranstaltung für den sprichwörtlich “abgeschlachteten” Polizeibeamten …

    Youtube- Kanal
    (einer AfD Brandenburg Landtagsabgeordneten )

    Dr. Daniela Oeynhausen MdL

    irre Gedenkfeier in Mannheim am 5.6.2024

    https://www.youtube.com/watch?v=0Jsnu8yTbMQ

  5. Ich kann nur eins sagen: Islamisten, die sich auf den Schlips getreten fühlen und dies mit Messeratacken zu würdigen wissen, sollte man sofort aus Deutschland rausschmeißen, denn die haben hier nichts zu suchen. Wer meint, sich bei den Almas nicht recht wohl zu fühlen, kann gehen, keiner wird ihn aufhalten. Außer Ampelanhänger, aber die werden ja auch immer weniger, weil die Tatsachen ihnen auf die Füße fallen. Migrantengeld und alle anderen Zuckerhäpchen sofort einstellen, dann wird sich vieles schnell zum positiven verändern und AFD wählen.

  6. Zitat

    “…. Stürzenberger erwähnte auch, dass es Zimmermann gewesen sei, der zwei islamischen Vereinigungen kostenlos Grundstücke im Wert von 900.000 Euro (!) für den Bau von Moscheen überlassen…”

    Das glaubt doch keiner! 😉
    Vielleicht war das für die Öffentlichkeit “umsonst” aber ich denke, er hat durchaus seinen heimlichen Schnitt gemacht.

  7. Wie geht es Herrn Stürzenberger? Über seinen Gesundheitszustand liest und hört man NICHTS!

    Ich wünsche ihm auf jeden Fall eine vollständige Genesung und keine bleibenden physischen und psychischen Belastungen für sein weiteres Leben.

    1. Interessant finde ich vor allem, daß bezüglich des Täters anfangs noch die Rede war, daß er nicht vernehmungsfähig sei. Dabei blieb aber meines Wissens immer unklar, wo der Polizist ihn eigentlich getroffen hat. Mittlerweile hört man überhaupt nichts mehr von dem Täter. Es würde mich nicht wundern, wenn er bereits wieder frei herumliefe.

      1. Lt. meinen Recherchen ist der Täter in künstliches Koma versetzt worden, soll aber inzwischen wieder “in die Welt zurückgeholt” worden zu sein. Es soll böse Zungen geben welche behaupten – was ich persönlich nicht glauben kann – den Täter als Abschaum zu bezeichnen eine Beleidigung für den Abschaum ist.

        Ach ja! Nicht nur Stürzenberger wurde bei der Messerattacke verletzt, sondern auch einige seiner Mitstreiter. Auch diesen wünsche ich beste Genesung und vor allen Dingen keine bleibenden Folgeschäden; sie alle haben meine Emphatie!!!

  8. Jeder, der nur einmal, eine Veranstaltung von Herrn Stürzenberger ansieht und sieht, wie die friedliebenden Islamer geifernd und schreiend über die Absperrungen hängen, weiss Bescheid.

    11
  9. Keine Probleme mit dem Islam gibt es nur dort, wo es keinen Islam gibt.

    Beispielsweise in Japan. Dort ist der Islam verboten. Ein Koran geht dort nicht durch den Zoll.
    Ich wünschte mir für Deutschland japanische Verhältnisse!

    13
      1. Habe diesbezüglich recherchiert. Stimmt. Offenbar bin ich einer Falschinformatiion aufgesessen.
        Danke für die Richtigstellung!

      2. Das stimmt. Jedoch las ich vor einiger Zeit, daß Japan die Anzahl der Moslems, die sich längere Zeit im Land aufhalten wollen, auf ein Minimum begrenzt. Dauerhafte Ansiedlungen werden von vornherein abgelehnt.

  10. oberschwaben, 88422 bad buchau am federsee….
    asylant schlägt 5 große scheiben in kindergarten ein, sofort wurden 100-150 kinder in einem raum in sicherheit gebracht und abgeriegelt… mehrere polizisten überwältigten den verbrecher und er wurde mitgenommen… die beunruhigte elternschaft wurde beruhigt und vergessen das thema… der aktuelle bericht über das kriminelle vorgehen wurde vom städtischen internetblock bad buchau nach 5 stunden wieder gelöscht… ob hier teddyweiber die stadt erpresst haben ist nicht bekannt…
    so geht es weiter … tag für tag und die verantwortlichen verschweigen und vertuschen… voran die schwäbische zeitung… keine zeile dazu im nachrichtenüberblick über den kriminellen vorfall im schwäbischen bad buchau am federsee…. bekannt durch den missbrauchsfall bad buchau….der damals große wellen schlug…
    afd und alles wird ok…

  11. 18.6.24 oberschwaben, 88422 bad buchau am federsee….
    asylant schlägt 5 große scheiben in kindergarten ein, sofort wurden 100-150 kinder in einem raum in sicherheit gebracht und abgeriegelt… mehrere polizisten überwältigten den verbrecher und er wurde mitgenommen… die beunruhigte elternschaft wurde beruhigt und vergessen das thema… der aktuelle bericht über das kriminelle vorgehen wurde vom städtischen internetblock bad buchau nach 5 stunden wieder gelöscht… ob hier teddyweiber die stadt erpresst haben ist nicht bekannt…
    so geht es weiter … tag für tag und die verantwortlichen verschweigen und vertuschen… voran die schwäbische zeitung… keine zeile dazu im nachrichtenüberblick über den kriminellen vorfall im schwäbischen bad buchau am federsee…. bekannt durch den missbrauchsfall bad buchau….der damals große wellen schlug…
    afd und alles wird ok…

  12. Jo, da überholt der politische Islam doch tatsächlich die Gender/Klima/ Pandemie/Kriegssekte auf der Überflugspur. Ich freue mich schon wenn die Grünen Ladies endlich mit der Burka verschleiert und zum Schweigen gebracht werden. Die ein oder andere könnte ein frommer Moslem sicher noch als Drittfrau für den Müll- und Kloputzdienst brauchen. Ich werde natürlich konvertieren und wäre ein gemachter Mann. Geil, Oder! (Darf man als Moslem eigentlich Geil sagen?

  13. Diese Tat schockiert Frankreich: Teenager vergewaltigen 12-Jährige, weil sie Jüdin ist
    https://www.bild.de/news/ausland/frankreich-gruppenvergewaltigung-von-12-jaehriger-weil-sie-juedin-ist-6671c21e4587205804c7e256

    ▶ Juden-Hass hat in Frankreich dramatisch zugenommen. Der Rat der Jüdischen Institutionen in Frankreich (Crif) berichtet, dass die Zahl der antisemitischen Straftaten sich innerhalb nur eines Jahres vervierfacht hat – mit einer „Explosion“ nach dem Terror-Angriff der Hamas auf Israel am 7. Oktober 2023.

    Neuwahlen : Hunderttausende demonstrieren gegen Rechtsruck in Frankreich
    https://www.zeit.de/video/2024-06/6355128017112/neuwahlen-hunderttausende-demonstrieren-gegen-rechtsruck-in-frankreich

    Proteste in Frankreich: Eine neue Front gegen den Rechtsruck
    Zwei Wochen vor den Neuwahlen in Frankreich haben Hunderttausende gegen Rechtsnationalismus protestiert.
    https://www.zeit.de/politik/2024-06/proteste-frankreich-gegen-rechts-neuwahlen-linksbuendnis-fs

    Macron will ein gemeinsames Bündnis gegen Rassemblement National um Le Pen schmieden
    Frankreichs Republikaner lassen Emmanuel Macron offenbar abblitzen und streben ein Bündnis mit Le Pen an. Der Präsident ruft nun zur Einheit gegen den “Rechtsextremismus” auf.
    https://dert.online/europa/208967-macron-will-gemeinsames-buendnis-gegen/

  14. Tja, das Zimmer- Männchen kann gut spucken – ist er doch mit Medien, Kirchen u. Parteien im guten Hause…
    Die Alternativen – wissen gar nicht was Politischer Islam ist – ist ihnen auch egal, kümmern sich nicht um das Innleben…
    Keine Strategie, Demaskierung, Agitation gegen eine faschistische politische Ideologie des Islam…
    Nur – beim Primitiv- Sprech “millionenfache Remigration” da werden sie alle lebendig – hat der AfD …3% Wählestimmen gekostet….