Freitag, 24. Mai 2024
Suche
Close this search box.

EU-Nullemissionspflicht bis 2050: Masterplan für Vermögensvernichtung und Enteignung

EU-Nullemissionspflicht bis 2050: Masterplan für Vermögensvernichtung und Enteignung

Viele Gründerzeitvillen und Altbauten können überhaupt nicht oder nur zu absurden Kosten “klima-fit” gemacht werden (Symbolbild:Imago)

Die im Dezember zwischen den Energieministern der 27 Mitgliedstaaten und dem Europäischen Parlament abgestimmte und auf den Weg gebrachte Verpflichtung aller EU-Hauseigentümer, bis spätestens 2050 ihre Immobilien zu “Nullemissionsgebäuden” umzubauen, markiert einen Paradigmenwechsel: So weit wie hier ist die EU bislang noch nie gegangen, wenn es um die dirigistische und autoritäre “Verpflichtung des Eigentums” im Namen einer ideologischen Scharade ging. Das wahnhafte Ziel der “Klimaneutralität” kostet bis dahin jährlich nicht nur über 180 Milliarden Euro und damit über 5 Billionen Euro, was eine gigantische Wohlstandsminderung vor allem der “willigsten” Länder – allen voran Deutschland – bedeutet; es geht auch einher mit Drohungen, die mehr zum realen Sozialismus denn zu einer freien demokratischen Gesellschaft passen.

Dazu gehört das rigorose Mittel einer strafbewehrten Verpflichtung für Eigentümer, ihre Gebäude energetisch zu sanieren. Denn vor allem für Eigentümer älterer und mittelalter Immobilien, die die gründiktatorischen baulichen und technischen Auflagen nicht umsetzen können oder wollen, drohen dramatische Folgen – im schlimmsten Fall die Enteignung. Dabei werden die konkret vorgesehenen Konsequenzen für Nichtumsetzung von der EU-Kommission und den grün (mit-)regierten deutschen Regierungen in Bund und Ländern bewusst verschleiert und die Bevölkerung im Unklaren gelassen. Parlamentarische Anfragen über die notwendigen Sanierungsmaßnahmen und die geplanten Sanktionen bei Nichteinhaltung (wie etwa die der AfD-Fraktion im niedersächsischen Landtag, die von der Landesregierung wissen wollte, was unter den “wirksamen, verhältnismäßigen und abschreckenden Sanktionen bei Nichteinhaltung der Vorgaben” zu verstehen sei, von denen in einem EU-Dokument die Rede ist) werden entweder mit lapidaren Worthülsen ohne Informationswert abgespeist oder ganz ignoriert. Am Ende sollen die Bürger wieder vor vollendete Tatsachen gestellt werden.

Gigantische Wertverluste

Sicher nur dies: Für Millionen Immobilieneigentümer kann und wird die geplante Richtlinie das finanzielle Aus bedeuten. Hinzu kommt, dass ein erheblicher Teil der Bestandsgebäude gar nicht zu Nullemissionsgebäuden umsaniert werden kann. Frühe Warnungen von Bauherrenverbänden und teilweise auch der Bundesarchitektenkammer, dass viele Immobilien die geforderten Standards nicht erreichen werden, wurden von den EU-Parlamentariern und den ministrierenden deutschen Grünideologen einfach in den Wind geschlagen – obwohl am Ende damit also Abriss und Ersatzneubau statt Sanierung stehen. Dass eine Abrisswelle für den Klima- und Ressourcenschutz kontraproduktiv wäre und die “Klimaneutralität” ad absurdum führen würde, dass niemand weiß, woher die Rohstoffe, Materialien und vor allem Handwerker für die Sanierung und den Umbau von Millionen Gebäuden kommen sollen – es interessiert die regierenden Klimasektenjünger und eurokritischen Verbotsfanatiker nicht. Genauso wenig wie die Tatsache, dass schon lange vor 2050 alle nicht “nullemissionstauglichen”, also “klimaschädlichen” Immobilien absehbar an Wert verlieren werden – was das Vermögen und nicht selten die Altersversorgung zahlloser Hauseigentümer schmälert und entwertet. Zudem wird der Sanierungszwang schon bald auch die Mieten in weitere schwindelnde Höhen treiben.

Kurzum: Auch dieser monströse planwirtschaftliche Eingriff in die Privatautonomie, in die Märkte und die Existenzgrundlagen der Bevölkerung richtet wieder nur Schaden an bei einem praktisch nicht messbaren “Nutzen”. Angesichts der wahnhaften und unwissenschaftlichen Fixierung auf das Klima-Monothema (niemand weiß, wie sich “das Klima” bis 2050 wirklich entwickelt) handelt es sich beim Zwangsdiktat der “Klimaneutralität” um ein epochales politisches Großverbrechen an der europäischen Bevölkerung.

40 Antworten

  1. DIe Mainstrema Medien udn die Politiker der Altparteien machen es sich zu einfach, indem sie behaupten, die derzeitigen wirtschaftlichen, ökonomischen und ernergiepolitischen Probleme seien durch den russ. Angriffskrieg und in diesem Zusammenhang durch die Sanktionen und die notwendige Transformation und Energiewende entstanden. Dem ist nicht so. Zahlreiche Wirtschaftsexperten hatten schon im Sommer 2021 mitten in der Corona-Pandemie große Wirtschaftsprobleme, hohe Inflation und Insolvenwelle ab dem Jahr 2022 bis mindestens 2025 aufgrund der Coronakrise vorhergesagt und es wurde davor schon im Sommer 2021 gewarnt.
    Deutschland und Europa spüren immer noch diese Spätfolgen.
    https://journalistenwatch.com/2021/10/16/oekonom-fuerchtet-hohe-inflation-bis-2026/

    https://ansage.org/hyper-inflation-voraus-jetzt-ist-schluss-mit-lustig/

    Die Auswirkungen der ultralockeren Geldpolitik der EZB seit Beginn der EUrokrise bis heute sind nun auch in der Realwirtschaft angekommen.Die hohe Inflation war schon vor Jahren vorhersehbar!
    https://www.n-tv.de/politik/politik_person_der_woche/Schweizer-Notenbankchef-entlarvt-das-EZB-Versagen-article23396685.html

    Es gab schon in der EUrokrise sehr viele hochgebildete renommierte Ökonomen, die vor der ultralockeren EZB-Geldpolitik warnten. Auch diese Stimmen wurden nicht gehört bzw. diese Stimmen wurden einfach ignoriert und stummgeschaltet!

    Aber um von dem eigenen Versagen abzulenken, wird statt dessen alles Putin und seinem Angriffskrieg in die Schuhe geschoben. Laut diesem Narrativ wurde Deutschland udn Europa wegen Putin’s Aggresssion angeblich gezwungen die Transformation und den radikalen Umbau der Wirtschaft zu beschleunigen. Nur dadurch seien die wirtschaftlichen, ökonomischen und energiepolitischen Probleme in Europa angeblich entstanden, weil die EU nicht vorbereitet war und nun wegen Putin überrumpelt wurde. Was für ein Lügenmärchen!

    16
  2. Der Klausi wird nicht “very amused” sein. Hatte er in seinem Plan doch die Enteignung bis spätestens 2030 vorgesehen. Da geht bestimmt noch was.

    11
    1
    1. Wie das Auswärtige Amt illegale Migranten nach Deutschland holen will
      Gefälschte Pässe, erfundener Lebenslauf und Zweifel an der Identität. Für das Baerbock-Ministerium sind das offenbar beste Voraussetzungen für ein Visum für einen angeblich minderjährigen „Afghanen“. Der Vorwurf der Rechtsbeugung wird laut. Das Auswärtige Amt im Schulterschluss mit Aktivisten und Schleppern. Von Kai Rebmann. Weiterlesen auf reitschuster.de

    2. Mit den Enteignungen wird es bereits 2028/2030 losgehen. Dann nämlich werden nur noch Wohngebäude akzeptiert, die auf dem Energieausweis mindestens die Stufe D erreichen. Was zwischen E und H liegt, fällt raus, und das sollen gemäß eines Berichts, den ich kürzlich las, 75% aller Gebäude in der EU sein !!

      Einen Teil davon könnte man sicherlich durch bestimmte energetische Sanierungsmaßnahmen etwas aufpeppen. Aber laut Aussage eines Energieberaters verursachen Einzelmaßnahmen zwar hohe Kosten, bringen aber energetisch weniger, als der Laie vermutet. Beim Einbau neuer Fenster sind es beispielsweise nur 20%. Sinnvoll sind deshalb nur Komplettpakete: Dämmung der obersten Geschoßdecke, der Wände und Austausch sämtlicher Fenster. Kämen dazu noch eine neue Heizung sowie eine Solaranlage auf dem Dach, könnte man zumindest damit rechnen, noch bis 2050 im eigenen Haus wohnen bleiben zu können.

      Was aber machen Privatvermieter, die im Besitz eines Mehrfamilienhauses sind? Die Kosten für eine energetische Rundumsanierung wären nicht zu stemmen, schon gar nicht in Zeiten steigender Inflation. Zudem stellt sich auch wegen der exorbitant steigenden Erbschaftssteuer für die Nachfolgegeneration die Frage, ob sich Energiemaßnahmen überhaupt noch lohnen.

  3. Es wird immer enger mit der Bürgerfreiheit.

    Die EU mit ihren vielfach kranken Dilettanten wollen Diktatur, Faschismus und Volkszüchtigungen, ganz im Sinne des dreckigen Großkapitals.

    Die Faschisten in der EU wollen die Vereinigten Staaten der EU.

    Diese EU mit ihren Nebeneinrichtungen ist nicht demokratisch legitimiert, denn wir Bürger wurden nicht gefragt.

    Die EU muss weg.
    Der gerechte und einzige Weg ist und bleibt das eigenverantwortliche staatliche handeln der einzelnen Länder in Europa.
    Alles andere ist der Weg in die “Knechterei” einer kranken kleinen politischen Irrsinnskaste !
    Das Blondchen a.d. Spitze ist die faule Wurzel allen Übels, sie muss terminiert werden, ganz fix, denn sie ist und bleibt eine Antidemokratin, die in ihrer Hinterzimmern-Politik verkommen ist !

    20
    1. Es gibt nur noch zwei “alternativlose” Alternativen:
      1. Auswandern und dem Schrecken von Ferne zusehen.
      2. Revolution.

      JETZT wären die Jungen gefragt. Aber die sind leider alle Schneeflöckchen und hirngefickt.
      Und die jungen, wehrhaften und von Natur aus anscheinend aggressiven “die Männer” werden den Teufel tun, denn sie erben den Laden ja mal .
      Mit oder ohne “Klima-neutral” , denn bis dahin gibt es auch keine Grünen mehr. Darum kümmern DIE sich schon.

    2. “Es wird immer enger mit der Bürgerfreiheit.”

      Seit Inkrafttretens des Betäubungsmittelgesetzes gibt es diese nicht mehr.
      Dieses Gesetz macht aus unserem Privateigentum (der eigene Körper) ein Staatseigentum. Und das widerspricht dem GG.
      Was ein jeder mit seinem Körper macht, das geht den Staat einen Scheißdreck an.
      Wir sind niemandes Sklave.

      Wir leben in keiner Demokratie, denn es gibt politische Verbote.
      Wir leben in keinem Rechtsstaat, denn die Justizminister bestimmen über die Staatsanwälte.
      Wir leben in keiner Freiheit, denn das Btmg verhindert sie.

  4. Ich glaube, bis 2050 ist dieses Land islamisch. Dann ist dieser Plan für Deutschland sicherlich gestorben. Der Islam hat andere Prioritäten.
    Ansonsten bin ich Gottseidank zu diesem Zeitpunkt schon etwas länger tot. Muss denn nun jede Generation irgendeine Diktatur erleben? Meine Eltern den Faschismus, meine Generation in der DDR die sozialistische Diktatur, die aber Kindergarten war, wenn man an die nächste denkt, den digitalen Faschismus, die totale Überwachung der Bevölkerung. Kann denn mal irgendjemand die Menschen in Ruhe lassen und sie einfach so leben lassen, wie sie wollen. Dieses Gesindel in den obersten Etagen der Finanzoligarchie und den bestimmten alten US-Familien, die sogar noch Sklaverei und später dann auch den deutschen Faschismus stützen, erheben wiederum ihre Haupt, um uns wiederum zu Sklaven zu machen. Die kleingeistigen Politiker spielen wiederum die Kollaborateure und das dumpfe Volk interessiert es nicht. Entweder machen die mit oder die Aufgeweckteren werden ökonomisch und sozial kaputt gemacht oder vielleicht später auch wieder inhaftiert und abgeurteilt bis in den Tod.

    27
    1. Da hast du natürlich recht. “Es kann der Friedlichste nicht in Frieden leben….”
      Und es gibt anscheinend immer Arschlöcher, denen Macht, Geld und Einfluss wichtiger ist als ein friedliches Zusammenleben!
      Die Globalisierung und Digitalisierung hat es nicht besser gemacht, eher schlimmer.
      Und die “Bündnisbildung” wie die hochanständige NATO, weiten jeden mickrigen Lokalstreit zum Weltkrieg aus, wenn wir Pech haben.

    2. “Ich glaube, bis 2050 ist dieses Land islamisch.”

      Das dauert nicht mehr solange.
      Es betrifft ja auch nicht nur Deutschland, sondern alle anderen Staaten in Europa auch. Auch Osteuropa wird sich ändern.
      In Frankreich und auf der Insel sieht es noch schlimmer aus, als hier.

      Und wem verdanken wir das alles? Den Angelsachsen, denen auf der Insel und denen in Übersee.
      Es tröstet mich etwas, obwohl ich es einfach leid bin, überall auf der Welt Leid zu sehen, dass es die USA auch nicht verschont.
      Es kommt einfach nichts Gutes aus dem Land.

  5. Meine Behauptung dass wir uns der DDR 2.0 nähern nehme ich hiermit zurück. Es wird zweifelsfrei eine DDR 3.0 bereits fix geplant.

    Ich als 80-jähriger habe zum Glück den Segen der frühen Geburt und werde es nicht mehr erleben müssen.

    11
    1. “Es wird zweifelsfrei eine DDR 3.0”

      Es ist die BRD 2 oder 3.0.
      Mit der DDR hat dieses Land gar nichts zu tun, denn die war ziemlich nationalistisch geprägt.

      Die BRD hat seit 1949 die Menschen verdummt. Alle Heimatliebe verschwand und wurde durch Konsum ersetzt. Es gab keine Freiheit, keinen Rechtsstaat, keine Demokratie. Es gab von allem nur die Illusion.
      Wobei die Demokratie eh Mist ist, denn da hat die Mehrheit das Sagen und die hat jedem Menschen bei Corona gezeigt, dass die Mehrheit halt strunzdumm ist.
      Nur weil es die Mehrheit so will, bedeutet es nicht, dass es richtig ist, sondern nur, dass es die Mehrheit einfach nicht begreift.
      Wenn ich schon Demokratie höre, wird mir schlecht. Die DDR war ja auch ein demokratischer Staat. Damit konnte ich nie etwas anfangen.
      Ich denke mal, dass die Demokratie mal wieder in den letzten Zügen liegt, wie schon so oft in der Menschheitsgeschichte.

  6. Niemand weiß, wie das Klima 2050 ist, auch wenn das viele behaupten.

    Es weiß aber auch niemand, ob 2050 die EU in der heutigen Form oder überhaupt noch existiert. Einige Länder haben schon angekündigt, bei der Vorgabe, ab 2035 nur noch E-Autos zuzulassen, nicht mitzumachen.

    Dieser zunehmende Dirigismus und die brutale Missachtung der Rechte der Bürger könnte für die EU auch nach hinten losgehen.

    Aber es ist natürlich wichtig, die Informationen über die Horror-Pläne der EU möglichst vielen Bürgern zugänglich zu machen.

    14
      1. “Ich kann dir aber sagen, wie EUROPA dann aussieht, wenn wir nicht gegensteuern!”

        Vielleicht in dem Du “wählen” gehst?

        Die Wähler sind es doch, die wieder, wieder und immer wieder dieses Pack in die Parlamente hieven.
        Der Wähler ist ein störendes Element, was nur zum ankreuzen gebraucht wird. Nicht mehr und nicht weniger.
        Der Zug ist abgefahren. Die Demokratie richtet uns zugrunde. Sie hinterlässt, Armut und Verzweiflung gepaart mit Chaos. Wie jede Demokratie in der Geschichte der Menschheit. Es ist die schlimmste Regierungsform, die der Mensch erfunden hat.

    1. toll wenn der transitverkehr mit diesel und benziner kommt…
      wollen wir die reinlassen oder lieber hungern …
      und auf ausländische nahrung verzichten…
      dann , aber nur dann darf ich auch mit der kanone den bundestag besuchen… bevor alles verreckt ist will ich noch mitmischen …
      sagte die tage der demokrat….
      mal sehne ob er am verrecken mitwirken kann… meinetwegen warum nicht…
      legal ilelegal scheißegal…

  7. “Ju vill own nothing and ju vill be happy!” sagt der Klaus. Die hochverräterischen EU-Banditen wollen uns in eine grünrote EU-Diktatur zwingen, unter dem Schwindelvorwand einer “Klimaneutralität”, mit dem zukünftig alle Zwangsmaßnahmen, Repressionen, Verbote, Enteignungen etc. begründet und legitimiert werden sollen. Der Normalpöbel soll enteignet und in Massen- bzw. Einheitsunterkünften konzentriert werden; die Widerspenstigen und “Uneinsichtigen” die nicht mitmachen wollen kommen dann nach guter kommunistischer Manier in den Klima-Gulag. Die “Grünen” arbeiten fleißig mit am grünkommunistischen Utopia … Nein, natürlich nicht, war nur ein böser Traum, die wollen doch nur unser Bestes.

    14
  8. Ein weiterer Angriff der eUdssr auf die Bürger.

    Die meisten merken weiterhin nichts, bzw. halten die kommende de Fakto Enteignung für “Verschwörungstheorie”.

    Unter anderem werden viele Erben dann halt ausschlagen und die reGIERung kann dann “leichter” WohnWerte (für Goldstücke) schaffen.

    12
  9. Gut, dass ich den Scheiß dann nicht mehr erleben muss. Vielleicht ist aber auch schon alles in sehr naher Zukunft vorbei ;-/

    12
  10. Tja wenn sich die Leute das alles so einfach gefallen lassen. Fest steht es ist der größte Schwachsinn in der Menschheitsgeschichte diese ganze dämliche Co2-Klimalüge. Eins ist sicher, wenn diese irren grün-kommunistischen Utopisten das so durchziehen können, dann haben Millionen Bürger ein massives Problem. Wo sollen die dann alle wohnen, wenn man gleichzeitig auch noch Millionen mit einer Vollkasko Gratis Versorgung einlädt? Es kann natürlich auch sein, daß man auf eine ganz fiese und billige Art sich vom Staat aus Wohnraum verschafft um dann die goldenen Facharbeiter-Großfamilien einweisen kann. Da haut man dann den Stempel drauf und das Ding gilt als saniert was man vorher dem unterwürfigen Bürger einfach abgejagt hat. Für möglich halte ich das mittlerweile, man sollte denen halt mal klar ein- und nachdrücklich glas klar machen, daß das so nicht geht was die alles vorhaben. Tja da beißt sich der Hund in den Schwanz. Erst wenn es zuspät ist, dann wachen die gutmenschlichen Blockparteien Wähler auf…

    10
    1. “Es kann natürlich auch sein, daß man auf eine ganz fiese und billige Art sich vom Staat aus Wohnraum verschafft um dann die goldenen Facharbeiter-Großfamilien einweisen kann.”

      Bevor dass passiert, ist mein Haus Asche!

      13
  11. @bis 2050
    wenn es diese Truppe im Kiffer- und Kinderliebhaberparadies Brüssel bis 2050 noch gibt, haben die Schafe auch nichts besseres verdient, als geschoren und geschlachtet zu werden !

    Was di Amerikanischen NGO da installiert haben, ist genauso surreal wie die anderen Installationen, die auf die USA und die CIA zurückgehen !

    11
    1
  12. Meine Empfehlung jagt diese verdammte durchgeknallte grün-kommunistische EU endlich zum Teufel! Es reicht wirklich! Dann ist auch dieser Gebäude-Mist vorbei! Fange gerade an diesen ganzen Bullshit durchzulesen, mir ist schon ganz schwindlig von diesem Irrsinn! Solch einen Unsinn können nur extrem überbezahlte Bürokraten kreieren, die noch nie im Leben einen Sack Zement angerührt haben, geschweige irgendwas vom Bau verstehen! EU = Irrsinn mit System! Von diesen Phantasten hat wohl auch noch nie jemand nachgerechnet, daß dieser Aufwand in gar keinem Kosten-Nutzen Verhältnis steht und von dem Co2 Bullshit brauchen wir eh nicht anzufangen. Ich werde richtig stinksauer je mehr ich mich mit dem Blödsinn befassen muß!

    16
  13. Lässt mich kalt. 2050 wird die EU längst nicht mehr existieren.
    Außerdem: Beim Gasheizungsverbot sind die schon zurück gerudert. Auch das Verbot von Verbrennungsmotoren in Pkw bröckelt.
    Lasse reden.

    11
    1. @addcc: schön wäre es! ABER wenn wir nicht massiv nachhelfen werden diese Figuren immer weiter diesen grün kommunistischen Co2 Bullshit labern und uns das Fell mehr denn je über die Ohren ziehen. Ignorieren, wie man das in D ja immer gerne macht, wird leider nicht ausreichen um diese Globalisten-EU zu überwinden!

  14. Ich verstehe auch nicht, wozu alles ” klimasaniert” werden muss.
    Als drohe eine Eis-, und keine Heisszeit.

    1. “Als drohe eine Eis-, und keine Heisszeit.”

      Eine Heißzeit gibt es nicht.
      Die Eiszeit aber pausiert seit 12000 Jahren. Der Normalzustand der Erde in den letzten Millionen von Jahren ist die Eiszeit.
      Wir leben zum Glück nur in einer Zwischenwarmzeit. Die kann jederzeit kippen. Und die Klimaidioten wollen das wohl.
      Nur interessiert es weder die Sonne, noch die Erde und erst recht nicht die Luft, was Menschen wollen.

  15. Hallo.Danke für den artikel,sehr gut geschrieben.Das müsste täglich überall stehen.Allerdings ist die gesellschaft zum grössten teil,nicht bereit,die realität anzunehmen,egal um was es geht.Wie kleine kinder ohne verstand,andauerndes anfassen der herdplatten.Ja ja,morgen,übermorgen,etc…bis es dann da ist und erst jeden betrifft.Ohne druck von unten,wird sich oben nichts ändern.Aus dem chaos zur NWO.Der kessel wird weiterhin angeheitzt,bis zum nullpunkt.Wacht endlich auf,vieles stand schon sehr lange fest,die versuche werden weiterhin folgen.Zur Erinnerung:Sarkozy Rede 2008.In gesprächen(sagen,hören)findet wenigstens ein kleinerrrr umkehrprozess statt.Wer fängt das gespräch an,bzw.welches thema. PS: !Kreative Zerstörung! schonmal gehört. gruss

  16. Eben wieder eine Person erwischt: Kein Kopftuch, Hund ohne FFP2-Maske, nicht mit Elektroroller unterwegs und überhaupt: Was latscht die zu dieser Zeit durch die Gegend? Wohl Nutte, anständige DeutschInnende helfen in der Frühe ehrenamtlich im Willkommensheim bei Toilettenreinigung.
    Anzeigen wurden jedenfalls gestellt, SEK angefordert, und StaatsanwältInnenschaftende werden heute eine Menge Arbeit haben!

  17. Alle, die hier vom Auswandern sprechen: Bitte informieren über die (leise eingeführte) neue Einkommenssteuerpflicht für deutsche Staatsbürger. Für Deutschland gilt mittlerweile (genau wie z. B. für die USA) das sog. Welteinkommensprinzip. Allerdings ist es in D vorerst auf 10 beschränkt. D.h. Ein Deutscher, der auswandert, ist noch 10 Jahre in D einkommenssteuerpflichtig und zwar für alle (!) Einkünfte, die er erzielt. Zahlt er z. B. im neuen Land Steuern, muss er dies in D auch tun. Es handelt sich um eine Doppelbesteuerung!