O Flüchtling, frohlocke!!

Flucht mit Rammbock zu Baerbock (Foto:Imago)

Unsere geile Ampel macht die Tore für dich weit auf. So flutet denn unser Land, ihr Drangsalierten aller bunten Völker! Hier stehen wir mit offenen Armen und bald leeren Geldbeuteln.

Wer im Iran zum Beispiel glaubt, dass es für Familien bei Ankunft im gelobten Land 10.000 Euro und ein Haus gibt, der glaubt auch, dass Annalena Bierbock Völkerballrecht studiert hat. Und: Der sollte sich unbedingt auf den Weg machen. TV-Beitrag bei den Öffentlich-Rechtlichen gesehen: „Von Flüchtlingsheimen war nie die Rede gewesen…“ Tja: Den Schleppern ist es egal, was sie euch erzählen.

Die Schlepper juckt euer Schicksal nicht

Wenn sie euer Geld haben, juckt ihr die nicht mehr. Ob ihr erfriert oder ertrinkt ist eigentlich allen wurscht – denn alle verdienen an Euch. Das ist mittlerweile ein Geschäftsmodell mit steigenden Gewinnen. „Wo ist mein Geld?“ höre ich einen Gestrandeten fragen. Dann zeigt er seine leeren Taschen. „Regelt das!“ ist seine Aufforderung.

Euer Problem: Ihr könnt nicht mehr zurück. Unser Problem: Wir kriegen Euch nicht mehr los. Wir werden das nie mehr unter Kontrolle kriegen.

Unsere Ampel-Hampel-Männer*Innen haben keinen Plan, wie wir mit den Hochkriminellen unter euch umgehen sollen, die – beim nie enden wollenden Flüchtlingsstrom – zwangsläufig immer mit eingeschleust werden. Auf lange Sicht werden wir als Bevölkerung daran zerbrechen, und zwar schneller als wir denken. Kalkutta ist näher als manch einer glaubt. Im Grunde ist es eigentlich egal, an was die Deutschen aussterben – ob am Flüchtlingsstrom oder Omikron.

5 Kommentare

  1. Hier ein Beispiel zum obigen Beitrag:

    „April 2016: Sitzstreik: Flüchtlinge fordern eigenes Haus“
    https://www.fnp.de/lokales/wetteraukreis/karben-ort82108/sitzstreik-fluechtlinge-fordern-eigenes-haus-10596978.html

    Um die Bedürfnisse dieser Einwanderer zu erfüllen, sollte nun endlich die neue Ampel-Regierung ein Programm auflegen, so dass jeder auch einen Anspruch auf ein Einfamilienhaus, am besten mit einem E-Auto davor, geltend machen kann. Vielleicht kann auch noch die eine oder andere Dienstleistung kostenlos angeboten werden, damit schließlich von einer gelungenen Integration gesprochen werden kann.

    Jedenfalls haben die Einwanderer ihre Lektion bestens gelernt. Je lauter sie sich äußern, desto schneller setzen sich die Kohorten einer Katrin Göring-Eckardt in Bewegung, um in einem tiefen Kotau vor den Anhängern der „Religion des Friedens“ den roten Teppich auszurollen.

  2. Es sind Fachkräfte.
    Die Industrie ist immer noch für die Einwanderung solcher hoch Kompetenten.
    Jetzt aber alle einstellen, sofort.

  3. Sie werden sich noch wundern. Nix mit Häusern, Luxuskarossen, einem Harem und nichts arbeiten. In DE ist bald nichts mehr zu holen, auch nicht durch Überfälle, Einbrüche, Drogendealen etc.

  4. Ich warte täglich, dass das neue Außenminister-Dummchen Ampel-Busse nach Polen schickt um all die Elektroingenieure, die verzweifelt darauf warten endlich die Verteilerkästen der Deutschen planen zu dürfen und die Agraringenieure mit einem unendlichen Arbeitseifer, den die Deutschen schon lange nicht mehr kennen und Chemie Wissenschaftler, die die deutsche Dünger Industrie revolutionieren wollen abzuholen.
    Es sind übrigens keine zornigen 17-Jährigen, sondern 45-Jährige mit dreißigjähriger Berufsausbildung und abgeschlossenem Studium.
    Wahrscheinlich dürfen sie auch nicht verraten in welchem syrischen Krankenhaus sie gearbeitet haben um die Patienten nicht zu gefährden, aber in Wahrheit für sie das Blutdruckmessen für sie das Neuland ist und sie den Unterschied zwischen Systole und Diastole nicht kennen.

Kommentarfunktion ist geschlossen.