Montag, 24. Juni 2024
Suche
Close this search box.

Ölverschmierte Grundrechte

Ölverschmierte Grundrechte

Kriminelle Aktion der Klima-Vandalen: Ölanschlag auf die Grundgesetz-Erinnerungsstätte im Berliner Regierungsviertel (Foto:Imago)

Mittlerweile ist es kaum noch möglich, den Überblick über all die primitiven Totalausfälle und vandalischen bis barbarischen Zerstörungsakte zu behalten, die die Klimasekte der „Letzten Generation” begeht. Verhetzte und gehirngewaschene Klima-Kids, denen eine völlig irrationale Panik eingeimpft wurde, die sie nun in einem fehlgeleiteten Aktionismus abreagieren, zeigen immer ungenierter ihre Verachtung für Rechtstaat, fremdes Eigentum, freiheitlich-demokratische Grundordnung und letztlich sogar Menschenleben. Sie verstehen nicht ansatzweise, dass JEDE Diktatur, jeder Fanatismus, jede Form von Terrorismus auf dieselbe Argumentation begründet war, mit der auch sie sich heute anmaßen, Regeln und Gesetz zu brechen: Weil es angeblich alternativlos sei. Weil das, wofür sie eintreten, größer und wichtiger sei als geltendes Recht. Weil, wenn sie nicht so handelten, sowieso alles vor die Hunde ginge.

Inzwischen jedoch haben die Aktionen der „Letzten Generation“ ein Ausmaß erreicht, das sogar ihren politischen Sympathisanten ein mulmiges Gefühl macht: Am Samstag verübten die Extremisten einen Anschlag auf die Gedenkstätte „Grundgesetz 49 neben dem Jakob-Kaiser-Haus in der Nähe des Bundestages. Die Glasskulptur besteht aus 19 Platten, auf denen die 19 Grundrechtartikel des Grundgesetzes in seiner Urfassung von 1949 verzeichnet sind. In ihrem Wahn beschmierten die Klimairren das Denkmal mit Öl, um, wie sie mitteilten, darauf hinzuweisen, dass der Staat angeblich die Grundrechte verletze, indem er Erdöl „verfeuert“.

Jammern der Verherrlichungsfraktion

Ironischerweise hat dieser Staat ihnen in Gestalt des Bundesverfassungsgerichts mit seinem ganz und gar irrsinnigen Klimaurteil von 2021auch gleich die Vorlage für diese irre gedankliche Engführung geliefert: Die Höchstrichter hatten seinerzeit den Klimaschutz – völlig willkürlich – zu den “staatlichen Schutzpflichten” nach Artikel 2 des Grundgesetzes gezählt. Darauf bezog sich nun die „Letzte Generation“ in ihrer Rechtfertigung ihrer Aktion triumphierend.

Im üblichen apokalyptischen Duktus warf sie der Bundesregierung vor, dass sie “erst 2045 klimaneutral“ werden wolle, „während wir 2030 schon die 1,5-Grad-Grenze überschreiten werden. Ab diesem Zeitpunkt sind wir in akuter Gefahr, sechs der unwiederbringlichen Klimakipppunkte zu überschreiten – die Grundrechte sind dann bedroht“, so die Weltuntergangslehre der Klimaspinner. Dieses unterkomplexe, verblendete und naive Gefasel unterstreicht abermals die Gefährlichkeit dieser sich immer weiter radikalisierenden Bewegung. Umso unerträglicher ist die Verlogenheit, mit der eben jene Politiker auf die Aktion reagierten, die ansonsten alles tun, um den Klimairrsinn voranzutreiben. „Ein Kunstwerk mit unserem Grundgesetz wurde beschmiert. Das empört mich, und dafür fehlt mir jedes Verständnis“, schwadronierte SPD-Bundestagspräsidentin Bärbel Bas und gab ihrer Hoffnung Ausdruck, „dass die Glastafeln des Kunstwerks nicht nachhaltig beschädigt worden sind“.

Verbot der “Letzten Generation” überfällig

Sogar die hochkalorische Grünen-Co-Vorsitzende Ricarda Lang nannte die Aktion „einfach nur daneben“. Auch Justizminister Marco Buschmann (FDP) gab sich verärgert: „Egal, welche Botschaft mit dem Beschmieren des Denkmals ‘Grundgesetz 49’ des israelischen Künstlers Dani Karavan verbunden sein soll: Sie kann nur falsch sein! Das Grundgesetz steht für Freiheit, Demokratie und Rechtsstaat. Das gehört nie und für nichts in den Schmutz gezogen!“ Das unerträgliche Geheule jener, die genau diese Form von angeblichem “Protest” seit Monaten bestenfalls schweigend hinnehmen, wenn nicht gar bejubeln, ist dabei mindestens genauso unerträglich wie die Aktion selbst. Wenn es Buschmann ernst wäre, würde er die “Letzte Generation” verbieten und genau das muss auch passieren

Dass die Berliner in Wahrheit auch nicht mehr „daneben“ war als andere teils schizophrene Aktionen der Bewegung (man denke nur an die Baumfäll-Aktion vorm Kanzleramt) – gemeingefährlichen Verkehrsblockaden oder der Vandalismus gegen Kunstwerke, die die „Letzte Generation“ zu verantworten hat, äußerte keiner der Politiker. Dennoch ist der Anschlag auf eine Skulptur, die das Grundgesetz symbolisiert, eine weitere Ohrfeige für Verfassungsschutzpräsident Thomas Haldenwang, der noch im November in einem unsäglichen Kommentar erläutert hatte, warum er die Klimasekte nicht für ein Objekt hält, das die Aufmerksamkeit seiner Behörde verdienen würde: „Extremistisch ist immer dann, wenn der Staat, die Gesellschaft, die freiheitlich demokratische Grundordnung infrage gestellt wird, und genau das tun die Leute ja eigentlich nicht.” Die Klimasekten würden die Funktionsträger zum Handeln auffordern und damit zeigen, „wie sehr man dieses System eigentlich respektiert“. Gründlicher als mit der Aktion vom Samstag konnte diese unterirdische Anbiederung nicht ad absurdum geführt werden.

20 Responses

  1. https://pleiteticker.de/orwell-laesst-gruessen-gruenen-ministerin-will-falsches-denken-bestrafen/

    „Orwell lässt grüßen: Grünen-Ministerin will falsches Denken bestrafen”
    von Pauline Schwarz am 6. März 2023

    Danke Frau Schwarz f.d. aussagekräftigen Artikel !

    Wie krank, wie GG und Rechtsform feindlich ist das denn?
    Es gibt ein großes Problem bei Politikern, die weder Sachkunde, noch persönliche
    Eignung nachweisen müssen.
    Ist dieses Weib überhaupt noch diensttauglich?
    Ich empfehle bei derartigen Elementen, einen guten Arzt aufzusuchen, denn sie
    müssen sich vor sich selbst und vor anderen geschützt sein !

    Grünlinge gehören in Wald und Feld, keinesfalls in entscheidende Politik, weil solche
    eine Gefahr für Demokratie, deutsches Volk und gesellschaftl. Zusammenleben sind !

  2. Tja, der Schuß ging nach hinten los, seit 3 Monaten versuche ich so neutral wie möglich Veränderungen im Verhalten meines Umfeldes zu beurteilen und das Ergebnis ist mehr wie deutlich.
    Mit meinem “Umfeld” meine ich meinen Alltag und sämtliche Menschen denen ich da begegne, all die zwanghaften Erziehungsmaßnahmen der Geisteskranken haben kurz gesagt genau das Gegenteil bewirkt.
    -Deutsche begreifen sich wieder als Deutsch und sie haben ebenfalls begriffen das sie verdrängt werden.
    -Selbst unter langjährigen Arbeitskollegen gibt es so etwas wie eine “Cliquenumbildung”, die Deutschen spalten sich langsam zusammen, merkwürdige Wortwahl aber “zusammenrotten” stimmt so nicht, man trifft sich plötzlich privat und versteht sich als gleich.
    Es gibt viele Signale des Unmutes über mangelnde Deutschkenntnisse oder diverse mentale Unterschiede, ich sehe das mit gemischten Gefühlen, einerseits freut mich das, andererseits empfinde ich es oft als unfair.
    Praktisch jeden den ich kenne, außer diejenigen die ich bewusst nicht mehr kenne, würden Klimakleber mit Gewalt entfernen, da ist null Anzeichen für Verständnis oder gar Befürwortung.
    Die absolute Bombe sind aber die permanenten Preissteigerungen, die Auswirkungen der Sanktionen gegen Russland schlagen jetzt voll durch, also gegen uns.
    Die Häufigkeit von Ausrastern bei Einzelnen nimmt kontiunierlich zu, man sieht zunehmend keinen Sinn mehr sich abzumühen, “es lohnt sich nicht” hört man fast täglich.
    Die Propaganda lügt sich ihre Welt zusammen, was dort behauptet wird hat nichts mit der Realität zu tun, das wird nicht mehr lange funktionieren, die Leute die begreifen das es bereits “12:15h” ist nimmt stetig zu.
    Ein 78′ jähriger hat es mit einer eigentlich banalen Aussage auf den Punkt gebracht, “Er sehe kein Fernseh mehr, den Scheiß kann man sich nicht mehr geben”, eine politische Aussage war das eher nicht und das ist vielleicht sogar besser, es zeigt schlichtweg das man die Schnauze von diesem Müll voll hat…

    1. “die Deutschen spalten sich langsam zusammen”

      Die tun was?
      Spalten ist für mich kein Zusammen, sondern Trennung.

      Aber vielleicht meinst Du, dass sie sich von den Ausländern abspalten, um sich dann zusammenzutun?

      1. Ich hätte auch “puzzeln” schreiben können, das klingt aber noch blöder.
        Was ich damit meine ist das einzelne “Teile” der Gemeinsamkeiten wieder endeckt und gesucht werden, man ist und war gespalten, jetzt fügt man sich wieder zusammen und beginnt sich zu definieren.
        Das war davor nicht so, aus dieser Spaltung heraus findet man wieder zu einen gemeinsamen Bewusstsein, “Zusammenrotten” hätte eine bereits bestehende Gemeinschaft vorausgesetzt, das war nicht der Fall.

          1. Nein, eigentlich nicht, ich meine wirklich nur das man seine deutsche Identität wiederendeckt, der Punkt ist “das der Schuß nach hinten ging”, Multikulti hätte ohne Verordung und “Gruppenzwang” wohl besser funktioniert, das man inzwischen sogar Abartiges “toll finden soll” hat bei vielen die Grenze überschritten.
            Es ist gerade die permanente Belästigung durch die Propaganda die das bewirkt hat, die Meldung das inzwischen sogar Mieter die Wohnung gekündigt wurde um Platz für Flüchtlinge zu machen, für einen Krieg “den wir toll finden sollen”, für den wir “mit Begeisterung” frieren sollen, das ein vielfaches an Steuergelder in die erfolglosen ukrainischen Streikräfte gepumpt wurde und dabei die eigene Armee das eigene Land keine 48Std. verteidigen kann, die Preise für praktisch alles monatlich steigt, dass hat das ausgelöst.

  3. Krokodilstränen von Leuten, die sich drei Jahre lang mit dem Grundgesetz den Arsch abgewischt haben.

  4. Bumst mal wieder, statt Denkmäler, Gemälde, etc. zu beschmieren und den Straftatbestand von Nötigung, gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr zu machen.

    Regelmäßige Orgasmen, die auch ab- und an als schöne sich wiederholende Wellenlängen bei nur einer Kopulation zu erfahren sind, blasen das Hirn wieder für die Realtitäten frei.

    Nur müsst ihr es tun und ihr werdet innigste Befriedigung finden.

    3
    1
  5. Was man sähet, wird man ernten. So ernten wir jetzt die Folgen der fatalen Klima-Entscheidung des BVerfG. Nach dieser Entscheidung hat jeder einen Anspruch darauf, dass der Staat ihn vor der Klimaerwärmung – dem tipping point – schützt. Dabei hat sich das Gericht nicht einmal die Mühe gemacht, sich mit den naturwissenschaftlichen Fragen auseinanderzusetzen, sonder ist blindlings der nahezu einhelligen Meinung der Klimawissenschaftler gefolgt. Dass eine Mehrheitsmeinung nicht immer richtig sein muss, sollte einem Gericht eigentlich bekannt sein. Mit anderen Worten: Das BVerfG hat es sich zu einfach und Klimapolitik gemacht. Nur weiter so und es macht sich überflüssig. Dann brauchen wir nur noch ein Parlament, das abschließend entscheidet, wie sich das in Israel abzuzeichnen scheint.

  6. Hat die “letzte Generation” vielleicht erkannt, dass ein Gesetz ohne Geltungsbereich eigentlich keine Gesetzeskraft hat und es deshalb zugekleistert? Ist nicht 1990 der Geltungsbereich des Grundgesetzes durch allgemeines Geschwurbel zur EU-Zugehörigkeit vernichtet worden und durch eine Präambel (ohne einen Rechtsbezug?) ersetzt worden?
    Carlo Schmid, einer der Gründungsväter des Grundgesetzes, hätte sich wahrscheinlich im Grab umgedreht. Aber soll man jemanden ernst nehmen, der damals erklärte, dass das Grundgesetz keine Verfassung ist (möglicherweise aus heutiger Sicht der erste “Reichsbürger”?)?

  7. die Ampel-NGO erfüllt nur ihren zugewiesenen Auftrag – Terror über das Land und Deckung für die Ampel-Politik der Zerstörung und Verelendung !

    Und dann gibt es noch diesen Witz :
    https://pleiteticker.de/bundestagspraesidentin-wird-deutlich-die-ampel-missachtet-die-parlamentarische-demokratie/
    Die hat wohl Angst um ihren Platz am Futtertrog – schließlich ist sie nicht neu im bunten Tag und hat seit Jahren selbst nach Kräften mitgemacht !
    Aber sie fühlt wohl inzwischen ihre Überflüssigkeit und sieht sich vom Futtertrog gestoßen !

  8. NARRENHÄNDE BESCHMIEREN TISCH UND WÄNDE ! Das hat schon Wilhelm Busch geahnt ! Unbezahlbare Kunstwerke mit Ketschup und Kartoffelbrei verunstalten, Denkmäler mit schwarzer Farbe beschmieren, von Brücken abseilen und auf Straßen festkleben – und DAS soll helfen unser “Klimaziel” zu erfüllen ? Diese Pattexterroristen leben in einer intakten Umwelt ! Zu meiner Zeit war man in der Jugendfeuerwehr oder bei den Pfadfindern. Wir haben rund ums Dorf Müll gesammelt . Das war unser Beitrag für eine bessere Umwelt. Damals sind die Grünen aufgekommen; leider hauptsächlich hier in Hessen. Hier waren sie in ihrem ersten Parlament. Damals schien es den Grünen wirklich um Umweltschutz zu gehen. Sie haben auf die brennenden Müllhalden rund um jedes Dorf hingewiesen, und auf die verdreckten Flüße. Unsere Kinzig war in den 70ern tot. Mittlerweile haben unsere Flüße fast schon Trinkwasserqualität und rauchende, wilde Müllkippen gibt es auch nicht mehr. Und hier sind die Grünen ´falsch abgebogen und haben sich dem “Weltklima” verschrieben, und gehen damit der Welt auf den Sack !

  9. Diese Schmierer sind doch ehrlich!
    Sie zeigen doch nur, was sie von den Grundrechten halten und wie korrupt die Regierung ist, die eben kein “Recht” mehr im Blick hat! Vor lauter “Rechts” vergisst sie vollkommen, dass sie vor allem für “Recht” zuständig ist. Und das bedeutet ihre Pflicht, der Rechtsordnung in allen Belangen Achtung und Geltung zu verschaffen!

    Wer sich jenseits der ideologisch-idiotischen Hybris sachlich informieren möchte, bitte mal hier etwas auswählen:

    https://www.youtube.com/channel/UCxXmS6BkfhCALrPyCJKmPyg

    Ganz interessant, dass die UN (siehe Video hierzu) das Kliman auf Platz 13 der Welt-Probleme und eben durchaus nicht auf Platz 1 sieht! Und welche Rolle dabei Deutschland zukommt oder überhaupt zukommen könnte, das übersteigt ohnehin den intellektuellen Level der gesponserten Kasper.

    Aus anderen Beiträgen wird ersichtlich, wie irreführend und ideologisch die ganze Diskussion von den selbsternannten Klimarettern geführt wird! Nichts als gelebte Dummheit! (dazu siehe auch Ausbau der Winkdkrafträder!)

  10. “während wir 2030 schon die 1,5-Grad-Grenze überschreiten werden. Ab diesem Zeitpunkt sind wir in akuter Gefahr, sechs der unwiederbringlichen Klimakipppunkte zu überschreiten – die Grundrechte sind dann bedroht“, ”

    Mal schauen, ob ich dann noch lebe (ich hoffe nicht), aber es interessiert mich wirklich, wie diese Rotznasen dann dumm aus der Wäsche gucken werden, weil gar nichts passiert ist.
    Kipppunkte?
    Auf welchem Planeten lebt denn die letzte Degeneration?
    Auf der Erde mit Sicherheit nicht.
    Die sind alle geisteskrank, die so etwas sagen. Das betrifft ja nicht nur die Degenerierten, sondern vor allem die, die diesen Menschen so einen Schwachsinn ins Gehirn pflanzten.

    Mal schaun, ob die ab 2030 dann merken, dass sie nur Mittel zum Zweck sind und es nur ums Geld geht.
    Es geht immer nur ums Geld bei den ganzen angekündigten Katastrophen. Die Katastrophen selber finden nie statt.

    Vielleicht wird es auch kälter. Das Sonnensystem kühlte ab. Seit 102 Monaten oder 8,5 Jahren findet keine globale Erwärmung mehr statt. Der Puffer Ozean arbeitet, aber auch dieser hat Grenzen. Und wenn diese erreicht sind, wird es kalt, wie im gesamten Sonnensystem auch.
    Keine Ahnung, ob so kommt oder nicht. Ich hoffe nicht. Denn Kälte tötet.

    1. Ich kann auch hier nur nochmals wiederholen und dringend empfehlen –
      seht euch mal die wissenschaftliche Seite zu den “Klima-Problemen” an:

      https://www.youtube.com/channel/UCxXmS6BkfhCALrPyCJKmPyg

      Die UN selbst verortet das Thema “Klima” auf Platz 13 der bedrohlichsten Szenarien/Problemen!
      Selbst 1,5 Grad in ein paar Jahren macht überhaupt nichts aus – wie man hier nachvollziehen kann.
      Auch sonst wird sehr viel Unsinn verbreitet und Notwendiges unterschlagen – am besten selbst mal die Themen ansehen und sich einen eigene Vers darauf machen.

      Wissenschaft kann auch interessant aufbereitet werden!

  11. Unser Grundgesetz ist noch soviel wert, das man es auf Klopapier drucken könnte. Seit Corona hat die Politik offen bewiesen, dass unser Grundgesetz nur noch wertloses Papier ist. Alle Amtsträger sind Kriminelle und korrupte Unmenschen, mehr braucht man nicht zu wissen.

  12. Das ist genau der Punkt, dass diese Klimaleute durch das ganz große amerikanische Geld und den Tiefen Staat erst ermöglicht wurden!

    Und doof sind die nicht, die Leute, die sich diesen Unsinn ausgedacht haben.

    Schon allein beim Thema Multikulti, ja, Multikulti: Was schert nämlich noch die Demographie und die Masseneinwanderung, wenn angeblich morgen sowieso die Welt untergeht?

    So sind die Idioten mit Kima-Schwachsinn beschäftigt und wem das noch nicht reicht, mit Gender und Trans. Da macht das Wählen eigentlich überflüssiger Parteien, wie der CDU/CSU doch plötzlich wieder Sinn, oder? Bei denen ist der Gesunde Menschenverstand noch zu hause… Dass die aktiv Millionen Barbaren aus dem Morgenland importiert haben? Schon vergessen!

    Und für Linke ist plötzlich die Soziale Gerechtigkeit auch kein Thema mehr, sondern der Umbau der Gesellschaft hin zum Klima-Sozialismus. Und Gender und Trans natürlich…

    So sind sie beschäftigt, die Guten Bürger!