Samstag, 13. April 2024
Suche
Close this search box.

Parteigründung der Werte-Union: Deutschlands zweite konservative Kraft

Parteigründung der Werte-Union: Deutschlands zweite konservative Kraft

Werte-Union-Parteigründungs-Gruppenfoto von Samstag mit Hans-Georg Maaßen (l.) und Markus Krall (M.r.) (Foto:privat)

Es gibt in der Geschichte nicht wenige Beispiele, in denen Herrscher den Schuss nicht gehört haben. Nicht selten haben sie, umgeben von einer Entourage aus speichelleckenden Hofschranzen und devoten Schreiberlingen, dann auch noch genau das Falsche gesagt, als triebe sie ein geheimnisvoller innerer Drang dazu, ihren Untergang zu beschleunigen. Mag die französische Königin Marie Antoinette – sie wurde 1793 von den Revolutionären hingerichtet – auch nicht die wahre Urheberin des ihr zugeschriebenen berühmten Zitats “Wenn sie kein Brot haben, dann sollen sie doch Kuchen essen!” sein, so fühlt man sich angesichts der bizarren, gegen aufbegehrendes Bauern- und anderes Volk geschleuderten Haß-Tiraden derer, die sich im Deutschland dieser Tage im Besitz immerwährender Macht wähnen, an ebendiese Marie Antoinette erinnert.

Inmitten die Kälte der ersten Tage des neues Jahres platzte da die Nachricht von der beabsichtigten Gründung einer neuen konservativen Partei, welche – nach dem Willen ihrer Gründer um den allseits hochgeschätzten ehemaligen Verfassungsschutzpräsidenten Hans-Georg Maaßen – die nicht mehr als reformierbar erachtete derzeitige CDU auf lange Sicht ersetzen soll. Am Samstag wurde diese Parteigründung auf der Versammlung der Werte-Union in Erfurt vollzogen.

Brauchen wir eine neue (konservative) Partei?

Kürzlich hielt ich die Ergebnisse einer Meinungsumfrage in Händen, nach welcher – in den meisten Bundesländern und auf Bundesebene – AfD und CDU zusammen über die Mehrheit für  einen, wie es landauf-landab heißt, “konservativen” Politik- und Regierungswechsels verfügten. Beginnend in diesem Jahr mit den Wahlen in Brandenburg, Sachsen und Thüringen, könnte sich diese Mehrheit auch parlamentarisch manifestieren. Allein: Die CDU, trotzig mit vorgezogener Unterlippe im Burggraben hinter ihrer Brandmauer schmollend, eingezwängt in einen an allen Ecken und Enden scheuernden Keuschheitsgürtel geflochten aus lauter roten Linien, verweigert sich jeder vernünftigen Zusammenarbeit.

Das Attribut “konservativ” kommt einem ja angesichts der Schneise der Verwüstung, welche das Bündnis aus nunmehrigen linken Klein- und Kleinstparteien derzeit durch unser Land schlägt, ganz von alleine in den Sinn; doch mit dem Begriff “konservativ” hat es sehr viel mehr auf sich, als dies zunächst den Anschein hat. Lassen Sie uns deshalb hier für einen Augenblick innehalten und wenden wir uns zunächst der Frage zu, was “konservativ” überhaupt bedeutet.

Was ist “konservativ”?

Ist das Wort etwa begriffsidentisch mit “altmodisch“, angetan mit Stehkragen, Zylinder und elfenbeingekröntem Spazierstock? Oder ist konservativ “rechts“? Oder gar “rechtsextrem“? Wer legt eigentlich verbindlich fest, was “konservativ” bedeutet? Ganz gewiß nicht irgendwelche vom Mainstream aus der akademischen Rumpelkammer geholte, in aller Eile entstaubte sogenannte “Experten” – Politologen, Kommentatoren und was sonst noch freudig die seltene Gelegenheit ergreifen mag, endlich auch einmal etwas sagen zu dürfen. Nein, die nicht. Sondern: Sie, liebe Leser, Zuhörer und Wähler! Ihnen allein gebührt die Deutungshoheit darüber, was unter “konservativ” zu verstehen ist… Und Sie haben in den letzten beiden Jahren diese Chance wohlgenutzt. Wie das? Die Erklärung mutet auf den ersten Blick doch sehr ungewöhnlich an und ist auch nicht gerade einfach. Ich will es trotzdem versuchen.

Indem Sie, die Wähler, sich nun schon seit vielen Monaten in nie vorhergesehener, stetig weiter wachsenden Zahl der jüngsten deutschen Partei, der Alternative für Deutschland, zuwenden und damit einer Partei, die gegen die Bezeichnung “konservativ”, wie man weiß, ganz gewiß nichts einzuwenden hat, haben Sie sich auf diese Weise ganz nebenbei, gleichsam per Akklamation, eben auch für eine ganz bestimmte Definition des Begriffs “konservativ” entschieden. Denn so wie ich – der übrigens keiner Partei angehört geschweige denn irgendeiner verpflichtet wäre – das Programm der AfD lese, gilt eine ihrer Kernforderungen der kompromißlosen und unverfälschten Anwendung unserer Verfassung, des deutschen Grundgesetzes.

Verfassung – und sonst nichts!

Die Freiheit des Denkens, der Rede und des Schreibens, des Versammelns; ein Verbot der Zensur; strikte Unabhängigkeit der Justiz ebenso wie die Wiederherstellung einer ausschließlich an der Verfassung und nicht an Parteiinteressen orientierten Exekutive: Dafür steht die AfD. Die des weiteren von dieser Partei geforderte Fürsorge zuallererst für das eigene Volk – eigentlich zentrale Kernaufgabe einer jeden vernünftigen Verfassung – ist schon lange keine Selbstverständlichkeit mehr. Also lautet denn die neue Definition von “konservativ”: Ein Höchstmaß an persönlicher Freiheit – und Einschränkungen nur dort, wo es unbedingt nötig ist. Das ist somit das genaue Gegenteil des Credos rot-grün-gelber Politik und ihrer Kader inklusive der Service-Opposition CDU/CSU, welches im Gegensatz dazu lautet: Nur das Allernötigste an Freiheit, aber dafür Höchstmaß an Reglementierung gepaart mit atemraubender staatlicher Willkür (die FDP erwähne ich hier schon gar nicht mehr, ist sie doch längst nur mehr ein Appendix, ein Blinddarm mit allen Eigenschaften eines Blinddarms: ständig gereizt und völlig überflüssig).

Das alles mit Grundgesetz und Verfassung klingt ja wunderbar und ist schön und gut, mögen Sie einwenden. Aber das sagen alle anderen doch von sich auch! Ich widerspreche Ihnen nicht. Denn mit dem Grundgesetz ist das so eine Sache: Manche seiner Artikel bekennen sich zwar in wohlgesetzten Worten zu den hehren Grundsätzen von Freiheit und Menschenwürde, stellen diese dann aber gleichsam unter einen Gesetzesvorbehalt. Wenn also der Gesetzgeber Abweichendes beschließt oder die Begriffe “Freiheit” und “Menschenwürde” in einem ihm nützlicher erscheinenden Sinne um- oder gänzlich neu definiert, kann man Freiheitsrechte und Menschenwürde ohne weiteres und ganz legal in die Tonne treten. Damit wurde geflissentlich begonnen während des Regimes der Angela Merkel, und es wurde weiter perfektioniert von dem, was ihr an intellektueller Nulldiät nachfolgte.

Das Grundgesetz in die Tonne getreten – Macht in alle Ewigkeit?

Die eben genannten Kernforderungen der neuen deutschen Konservativen – bislang noch ausschließlich von der AfD erhoben – sind indes so neu auch wieder nicht: Konrad Adenauer, Helmut Kohl, Richard von Weizsäcker, Roman Herzog, Gustav Heinemann, Helmut Schmidt, Ludwig Erhardt: Sie und viele andere fühlten sich in diesem soliden freiheitlichen Grundgerüst der bundesrepublikanischen Gesellschaft zu Hause und waren von einer geradezu heiligen Scheu beseelt, es je anzutasten. Mit der ehemaligen FDJ-Funktionärin Merkel wandelte sich zumindest in dieser Hinsicht das Klima: Unter geschickter Ausnutzung einer Krankheitswelle, wie sie von Zeit zu Zeit jede Bevölkerung heimsucht, verstand sie es, die satten, mit Posten und Pöstchen hinreichend ruhiggestellten Parteisoldaten ihrer CDU an die Wand zu spielen und dem Land – mit Hilfe einiger serviler Bettvorleger – eine ihr aus ihren Kindes- und Jugendtagen wohlvertraute Regierungsform überzustülpen.

Seitdem gibt es in Deutschland wieder politische Gefangene, dazu in dieser Unverfrorenheit früher ganz undenkbare massenhafte polizeiliche häusliche Überfälle zum ausschließlichen Zwecke der Einschüchterung politischer Gegner. Seitdem erliegen Staatsanwälte wieder reihenweise der Versuchung, sich durch vorauseilenden politischen Gehorsam einer vorzeitigen Beförderung anzuempfehlen. Seitdem dürfen Richter, die immer häufiger nach vorwiegend politischen Kriterien installiert werden, ungestraft ihren psychopathologischen Fesselungsfetischismus ausleben und ihre ganz persönlichen weltanschaulichen Präferenzen – ganz im Sinne ihrer jeweiligen politischen Brötchengeber – an eingeschüchterten Angeklagten und schikanierten Prozeßbeobachtern abarbeiten. Seitdem kann die Exekutive zuverlässig darauf zählen, daß wohldokumentierte polizeiliche Brutalität gegen wehrlose Bürger ungesühnt bleibt oder günstigenfalls gar in höhere Dienstränge führt. Und alles, was sich in Bevölkerung und Parlamenten, in Wort und in Schrift dieser Orgie staatlicher Willkür entgegenstellt, wird durch gekauften Steinzeit-Journalismus verunglimpft, denunziert und fertiggemacht.

„Rote Line“ mit Selbstzerstörungsmechanismus

All das unter dem Segel der einstmals so stolzen, vormals konservativen Volkspartei CDU geschehen zu lassen, war – und ich muß das mit erheblichem Bauchgrimmen eingestehen – die historische Meisterleistung der Angela Merkel. Sie war der einzige Mann in ihrer Partei – und deshalb brauchte sie ihre verweiblichte und verweichlichte Partei (oder das, was von ihr bis zum letztendlichen Machtverlust übrigblieb) gar nicht mehr.

Allein, nicht alle mochten diesen Abverkauf der CDU mitsamt ihrer ursprünglichen freiheitlich-demokratischen Seele mitmachen. Die AfD ist ja schließlich –  nicht zuletzt aufgrund vieler ihrer einst der CDU zugehörigen Mitglieder – nichts anderes als Fleisch vom Fleische der früheren CDU. Ihnen von Seiten der Rest-CDU, da wo es sachlich geboten scheint, die Zusammenarbeit zu verweigern, ja, sie mit all den Machtmitteln zu unterdrücken, welche bislang nur dem berüchtigten Instrumentarium der Hitler- und Honnecker-Diktatur zugerechnet wurden, und sich stattdessen Grünen, Sozialisten und sogar der wieder aufs Neue um 360 Grad gewendeten Alt-Kommunistin Sarah Wagenknecht an die Brust zu werfen, grenzt an politische Imbezillität.
Natürlich ist auch eine gehörige Portion opportunistische Bauernschläue dabei: Denn auf diese Weise sichert sich die CDU ihre Teilhabe an der Macht in alle Ewigkeit. Völlig unabhängig davon, wie und was der Wähler entscheidet, vermeintlich ohne jedes Risiko.

Neues altes CDU-Grundsatzprogramm

Dem mit Donnergrollen heraufziehenden Unmut immer weiterer Bevölkerungsschichten begegnet die CDU mit einer Realsatire, wie sie nur das wirkliche Leben schreiben kann:
Ausgerechnet die willigsten Vollstrecker des Merkel-Regimes machen sich nun anheischig, das alles ungeschehen und “von heute 0 Uhr an“ alles ganz anders zu machen. Diejenigen, die mit ihrer eigenmächtigen Grenzöffnung das eigene Volk auf die Ersatzbank geschickt, die dem Verfall der Justiz und der Verwahrlosung von Teilen der Exekutive den Boden bereitet haben: Ausgerechnet die wollen es nun nicht mehr gewesen sein und von nichts gewußt haben. Wie hieß es so schön nach 1945: „Und als man sie dann wiederfand, war’n alle sie beim Widerstand“.

Ein neues Grundsatzprogramm, bestehend aus alten, nach den Regeln der Stochastik neu zusammengeschraubten Worthülsen soll’s nun richten. Und als Sahnehäubchen auf der verschimmelten Cremeschnitte: Angela Merkel als Wahllokomotive. Nichts jedoch ist politisch tödlicher, als die Menschen auf Dauer für dumm verkaufen zu wollen.

Eine Partei ist kein Missionsorden!

Und so haben sich nun ganz offensichtlich diejenigen in der CDU, denen Freiheit, Menschenwürde und das Wohlergehen der Bürger mehr wert sind als Parteiposten und Beraterverträge, mit Gleichgesinnten unter Führung Hans-Georg Maaßens ein Herz gefasst, den Teufelskreis aufzubrechen und eine neue Partei zu gründen, ohne Scheuklappen und mit dem konservativen Markenkern dessen, der die CDU früher einmal ausmachte.

Eine stille Hoffnung hege ich dabei: daß nämlich diese neue Partei ohne das Attribut „christlich“ auskommen möge! Denn Religion ist Sache der allerinnersten Überzeugung und Lebensführung eines jeden Einzelnen – und keine Kategorie politischen Handelns. An ihren Taten sollt ihr sie erkennen – und nicht an ihren weihrauchgeschwängerten, beifallheischenden Rufen: „Herr, Herr!“ (wenn ich die Worte des Religionsgründers richtig gelesen habe). Eine Partei ist kein Missionsorden!

Konkurrenz für die AfD… belebt das Geschäft!

Die Befürchtung, die neue Partei des Hans-Georg Maaßen würde die bislang einzige, so überaus erfolgreiche konservative Kraft der Gegenwart, die AfD, schwächen oder gar spalten, halte ich für unbegründet. Die Programme dieser beiden konservativen Parteien werden mit Sicherheit nicht deckungsgleich ausfallen… und außerdem belebt Konkurrenz das Geschäft, schärft das Profil und bewahrt vor Irrwegen.

Das Wählerklientel der gerade entstehenden neuen, nun zweiten konservativen Partei auf deutschem Boden wird sich wohl zuallererst aus desillusionierten CDU-Wählern und dem nicht geringen Reservoir derer speisen, die ihr Kreuzchen – aus welchen Gründen auch immer – nicht bei der AfD machen möchte, die sich aber dennoch nichts sehnlicher wünschen, als die rot-grün-gelben Quälgeister auf ihrem Buckel endlich los zu werden.

Dies irae…

Folgerichtig kommen die hysterischen Schmerzensschreie über die Parteigründung fast ausschließlich aus dem linken Lager, wozu man die Rest-CDU inzwischen ohne Bedenken zählen darf. Und natürlich aus den Reihen derjenigen in Justiz, Exekutive und Verwaltung, die sich in den vergangenen Jahren (in freudiger Erwartung immerwährender Straflosigkeit) die Hände schmutzig gemacht haben und im Falle eines Regierungswechsels nicht ganz zu Unrecht fürchten, von ihren einstigen Opfern zur Rechenschaft gezogen zu werden; von denen also, die sie zu “lustigeren” Zeiten bis aufs Blut verfolgt, gedemütigt und eingesperrt haben. Aus der AfD ist hingegen, verständlicherweise, verhaltenes Interesse an der neuen Werte-Union-Partei vernehmbar: Unterstützung bei dem notwendigen Regierungswechsel sei “immer willkommen”, heißt es.

Was soll man nun der neuen Partei des Hans-Georg Maaßen und seiner Mitstreiter wünschen? Eigentlich nur dies: Politische Klugheit, charismatisches Führungspersonal und ein dickes Fell. Beide konservativen Parteien zusammen hätten dann die reelle Chance, endlich den von einer Mehrheit so dringend ersehnten Politikwechsel zu bewerkstelligen. Dann könnten die Menschen in diesem Land wieder Brot essen, statt sich um die vom Tisch der Herrschenden zugewiesenen Kuchenkrümel zu balgen.

36 Antworten

  1. HGier wird sich die Welt wieder, mit reichlich Drogen wohl, so gemacht, wie man sie gerne hätte. An der CDU war noch nie irgendetwas konservativ, entsprechend ist es auch mit der WU und ihrem geliebten Vorsitzenden, Erich Maaßen von der BRD-Stasi, der über Jahrzehnte echte Konservative bekämpft, die Umvolkung vorangetrieben und auch ansonsten voll auf Linie der NWO war. Aber das dürft ihr, wie üblich, auch hier, dann erst hinterher erkennen, weil man es ja “unmöglich” vorher wissen konnte.

    30
    12
      1. Kann man aus dem Zusammenhang doch sehr gut erkennen im Geschriebenen. Das man vorsichtig sein sollte und kein U-Boot, mit einem ehemaligen unehrenhaften Verfassungsschutzmenschen, wählen soll…
        Das man von denen außer Schwächung der AfD nichts zu erwarten hat. Es ist eine Metamorphose einer “neuen” Systempartei aus einer Alten. Und nur weil die Raupe jetzt Flügel hat und hübscher scheint, so steckt darin halt doch die ehemalige Raupe 😉

    1. Die typische Antwort eines Fundamentalopposionisten.

      Bekommt die AfD einmal eine Mehrheit um die Regierung zu stellen werden Leute wie sie plötzlich auch alles schlecht finden was diese AfD dann vorhat.
      Hauptsache Dagegen.

    2. Unter Merz wird sich nichts verändern.

      CDU: Merz verteidigt Regierungsjahre Angela Merkels
      Deutschland sei durch viele gute Entscheidungen Angela Merkels zu dem Land geworden, das es heute sei. Auch durch ihre Migrationspolitik, sagt CDU-Chef Friedrich Merz.
      https://www.zeit.de/politik/deutschland/2022-10/cdu-merz-verteidigt-merkel-einwanderungspoliti

      “Der CDU-Vorsitzende Friedrich Merz hat mit Blick auf die Einwanderungspolitik die Regierungszeit der Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gegen Kritik verteidigt. Er lehne es ab, sich ständig gegen Vorwürfe für “diese schrecklichen 16 Jahre” verteidigen zu müssen, sagte Merz auf dem CSU-Parteitag in Augsburg.

      Tatsächlich sei Deutschland durch viele gute Entscheidungen unter Merkel zu dem Land geworden, in das proportional zur Bevölkerung betrachtet nach den USA die meisten qualifizierten Einwanderer kämen. “

  2. CDU ist seit Merkel ein Auslaufmodell.
    Sie hat bis dato gegen das Volk gearbeitet.
    Wird nicht gebraucht, kann weg.

    Unsere Familie wählt das Original, d.h. die AfD bei der Landtagswahl in Thüringen und bei der nächsten Bundestagswahl.

    Schaut und hört einmal hier, was ein Zugewanderter über diese schlechte Regierung sagt:

    https://reitschuster.de/post/wo-ist-deine-toleranz-und-akzeptanz/

    22.01.2023

    https://youtu.be/FynXd-Rv1Dk

    Migrant rechnet gnadenlos mit Scholz und Rot-Grün ab: “Wo ist Deine Toleranz und Akzeptanz?”

    Der Mann ist mir sehr sympathisch, weil er das sagt, was gesagt werden muss und was
    die überwiegende Mehrheit über diese schlechteste Regierung aller Zeiten denkt !

    28
  3. https://youtu.be/NdBdQpzr488

    „10 gute Gründe für Remigration — Jetzt!
    Es gibt bestimmt 1000 gute Gründe für die Remigration von kulturfremden Ausländern. Wir haben die zehn Wichtigsten für Sie zusammengestellt.“

    von Oliver Flesch – 22.01.2024

    Vielen Dank Oliver !

    22
    1. Liebe Hilde, Sie sind zu optimistisch! Sehen Sie nicht die Zehntausenden, die für den Erhalt der Ampel demonstrieren? Die sich gegen die ‘Remigration’ von kriminellen Zuwanderern wenden? Die den Krieg in der Ukraine weiter befeuern?

      1. Was sind schon Zehn- bis Hunderttausende Beklopfte im Kopf, die derartige linksfaschistischen Demos mit ihrer
        traurigen Anwesenheit unterstützen.

        Hunderttausende bis locker zu einer Million sind bereits
        in den Köpfen wach geworden und wählen AfD.
        Warum wohl, weil sie seit Merkels Willkommensschmutz und der Einwanderungsdiktatur dieser jetzigen schlechtesten und Deutschen hassenden grünrotgelbenlinken Regierung die Schauze voll haben und zum Politikwechsel blasen.

        Gutster Peter, warten wir die Wahlen in unserem schönen Ostdeutschland insbes. in Thüringen ab.
        Das blaue Wunder wird die Regierungsverantwortung mit dem Ministerpräsidenten Björn Höcke vom Volk erhalten !

        1. Ich habe gerade Nachrichten geschaut, von RTL über ZDF bis zu SWR, überall dasselbe . Mir scheint, dass die Idioten in der Überzahl sind. Natürlich würde ich mich freuen , ‘Gutste’, wenn Sie Recht behielten, aber ich glaube nicht daran.

  4. In dem folgenden Interview spricht H.G. Maaßen Klartext über die Verhältnisse in D.; über seine Motivation, sich die ganze Arbeit einer Parteigründung anzutun samt allem, was noch danach kommt; sein politisches Ziel; mit wem die Werteunion koalieren wird und mit wem nicht;…..Sehr gut finde ich, daß in der neuen Partei keine Mitglieder mehr geduldet werden, die über keine Berufsausbildung plus Erfahrungen im Berufsleben verfügen. Zudem sind auch Quereinsteiger willkommen, die mit ihren Kenntnissen die Partei unterstützen. Wenn die Parteigründung bis Ende Februar wie geplant klappt, will die neue Werteunion bereits im Herbst bei den Landtagswahlen in den drei östlichen Bundesländern antreten.

    https://weltwoche.de/daily/die-bundesregierung-muss-zuruecktreten-hans-georg-maassen-ueber-die-bauernproteste-habecks-demokratie-problem-und-

    13
    1
  5. Weg mit der verkappten Merkel-Lumpenbande. Niemand braucht diese Wendehälse.
    Die sollen sich ihr nutzloses und in Teilen heute schädliches Grundgesetz sonst wohin schmieren. Nicht einer von diesen Geldsäcken hat wirklich die deutsche Arbeiterschaft im Sinn.

    23
    1
  6. Die meisten Deutschen warten immer noch darauf, dass der weiße Ritter hereinstürmt
    und uns vor unserer wahnsinnigen Regierung rettet.

    18
  7. Ja, einmal Ölwechsel oder die Ventile neu einstellen und schon
    läuft der Konjunkturmotor der BRD wieder. Für Technokraten
    alles nur eine Einstellungssache, mehr nicht.

    Tatsächlich ist es aber die Summe aller Fehlleistungen seit
    Anbeginn, die Unzulänglichkeit derer die herrschen wollen
    samt deren Anhängerschaft. Würde die Zeit zurückgestellt von
    vor vierzig, fünfzig oder mehr Jahren, nichts würde dadurch
    besser, alles würde sich nur mehr wiederholen. Wird der Fehler
    nicht revidiert, wächst er sich weiter aus.

    Nichts wird sich ändern, weil die Menschen so sind wie sie sind.

    12
    2
  8. Mit der Partei “Werte Union” wird die Spreu vom Weizen endgültig getrennt. Wer jetzt noch Mitglied einer der Kartellparteien ist, der ist auch bereit wie die Kampfgruppen der SED mit dem Maschinengewehr auf seinen Nachbarn zu schießen.

    3
    1
  9. Und noch eine konservative Kraft, die sich nicht von den Technokraten, WEF, UNO und WHO distanzieren mag und die ihre Wähler auch nicht darüber aufklären mag, wie groß der Einfluß der Technokraten auf Deutschland ist.
    Die zweite konservative Kraft führt die Wähler genau so in die Irre, wie die anderen Parteien.

  10. Wird es eines Tages eine große Kraft geben? Werteunion gegen AfD oder zusammen mit AfD oder Fusion?

    1
    1
  11. Lieber Herr Krall, mit diesem Slogan auf dem Plakat sollten sie vorsichtig sein. Denn der deutsche Verfassungsschutz geht immer gegen Menschen vor , welche das GG achten! Er ist nur noch dazu da, das Regime am laufen zu halten und hat für das Volk , außer Knechtschaft, nichts über. Siehe friedliche Demonstrationen etc.
    Als Merkel die deutsche Fahne achtlos und angewidert in die Ecke befördert hat, hätte sie schon abgeholt werden müssen! Und hier hat diese Bude total versagt!

  12. Ganz so negativ sehe ich es nicht. Die Massenmanipulation ist ein relativ neues Phänomen, und sobald sich die Menschen die Mühe machen, wieder selber zu denken (wie es ein großer deutscher Philosoph vor langer Zeit schon gefordert hat!), werden sich auch wieder bessere Zeiten einstellen.

  13. @PARTEIGRÜNDUNG DER WERTE-UNION
    meiner Meinung hat der Chef aus seiner VS-Geschichte so viele Leichen im Keller, daß er jederzeit von der Blockpartei domestiziert werden kann, wann immer es nötig ist.
    Er wird der WEF/WHO-Fremdherrschaft keine Steine in den Weg legen, sondern ihnen den Weg freiräumen.
    Als einzigen Effekt erwarte ich, daß er die “Werte-Union” die AFD schwächt und der Blockpartei die Möglichkeit öffnet, mit ihr als Partner die WEF-Politik weiter zu betreiben !
    Es wird nach alter Sitte ein paar neue Dienstwagenfahrer geben, aber keine Änderung in der Politik !

    Und ich habe zumindest die Befürchtung, daß er mit der Hetzjagd-Geschichte geplant als U-Boot aufgebaut wurde, um Unzufriedene einzufangen und für die Blockpartei zu entschärfen – wie es auch für die AFD geplant war !

  14. https://www.achgut.com/artikel/der_sonntagsfahrer_14_01_2024_jetzt_kommt_das_eu_altauto_verbot

    „Der Sonntagsfahrer: Jetzt kommt das EU-Altauto-Verbot
    Angesichts von Elektrowahn und Verbrennerverbot wollen Sie ihren alten, elektronikfreien Golf II noch ein Weilchen aufheben? Vergessen Sie es. Die EU will das Aufbewahren von Altautos verbieten – und mit einem Exportverbot obendrein halb Afrika lahmlegen.“

    https://youtu.be/iO9V9bcLzvE

    EU plant Gesetz zur Enteignung von Autos | 83metoo Talks
    Die EU plant eine deutliche Verschärfung der Richtlinie über Altfahrzeuge und damit müssen Autos gesetzlich entsorgt werden!

    Habe vor einigen Tagen im Netz gelesen, es soll noch viel weiter in die Freiheitsberaubung der EU in Sachen Verbrenner gehen !
    Autos, die 15 Jahre und älter sind, dürfen nicht mehr repariert werden.

    Raus aus der EU-Diktatur, Brexit, so schnell als möglich !
    Das ist allerdings nur mit der AfD machbar, nach ihrer Regierungsübernahme !
    Dieser Volkszüchtigung-Haufen in der EU ist schon lange ein Auslaufmodell !

    Die EU ist mit allen ihren Nebenbehörden nicht demokratisch durch uns Bürger legitimiert.
    Diktatur lässt grüßen !

    1. @ nicht demokratisch durch uns Bürger legitimiert
      obwohl ich befürchte, das das Regime diese “Legitimierung” nach Mafia-Art jederzeit erzeugen kann !
      Wie war noch mal das Verhältnis von Nettosteuerzahlern zu staatsabhängigen Untertanen ?
      15 Mio Nettosteuerzahler – 69 Mio leben von Steuern
      und genauso, wie das Regime diese angeblichen Million Regimedemonstranten organisiert hat und 60 Mio Menschen unter die experimentelle gen-Therapie gezwungen hat, so wird es auch seine “Legitimierung” nach Mafia-Art für Leyen und die zweite Amtszeit im Auftrag der USA erzeugen !
      Deshalb dar die AFD in den Wahlen nicht gewinnen – bei Bedarf dann die Stimmenzuwächse nach Biden-Art um Mitternacht ! Militär, Polizei und Justiz stehen bereit, um diese “demokratischen” Wahlen zu sichern.
      Also – in meinen Vorstellungen von einer Demokratie ist es nicht möglich, das ein Amtsträger – Kanzler oder nicht – anruft und eine freie Wahl rückgängig machen läßt, wenn falsch gewählt wurde.
      In der Regime-Demokratie sind diese Wahlnachhilfen jedweder Art inzwischen eine Selbstverständlichkeit geworden !
      Früher galt sowas als Bananenstaat – aber hier gibt es ja nicht mal Bananen !

  15. Ich sehe es genauso wie der Autor. Was bleibt uns auch anderes übrig, als eine Politikwende. Erst dann kann beurteilt werden, ob es andere besser machen. Und dazu braucht es die WU, weil die AfD alleine wird vorher an keiner Regierung beteiligt werden. Man braucht sich hierzu nur das Video der Jungen Alternative Oberlausitz gönnen, die einige Demoteilnehmer gegen Rääächts gebeten hat zu begründen, warum sie gegen die AfD protestieren. Es ist wirklich unfassbar, wieviel dumme Menschen sich bei diesen Demos befinden.

  16. Ob BSW oder Werteunion: Das sind alles nur Bauern auf dem Schachbrett. Diese neuen Parteien sind jetzt nur dazu da um die eigentliche echte Oppostion zu schwächen und den verstetigten Wahlbetrug plausibler zu machen. Wenn man in diesen Zeiten den Leuten immer noch erzählen wollte das die AfD bei 11% liegt wärs ja langsam ein wenig unglaubwürdig, oder? In diesem Sinne: Teile und herrsche geht munter weiter.

    4
    1
  17. Ein Schreiberling freut sich auf den nächsten Weihnachtsmann und unterscheidet sich dadurch nicht von dem, was er beklagt.

    Seit Jahrtausenden übertragen Gesellschaften ihre Eigenverantwortung an vermeintlich wohlwollende Eliten (z.B. Messias, Staat, Parteien, Politiker, Funktionäre, …) und beklagen anschließend wie Kleinkinder, wenn der Weihnachtsmann (wohlwollende Elite) eigennützig handelt.

    Handelt der aktuelle Weihnachtsmann eigennützig, wird sehnsüchtig ein neuer herbei phantasiert, um die Sehnsucht nach einer wohlwollenden Elite zu erfüllen.

    Dabei wird nicht bewusst, dass die Sehnsucht nach der wohlwollenden Elite (z.B. Weihnachtsmann) die Ursache und nicht die Folge ist.

    Der Weihnachtsmann für Erwachsene (z.B. Messias, Staat, Parteien, Politiker, Funktionäre, …) wird dabei angehimmelt, wenn er die ersehnten Geschenke abliefert, ansonsten endlos beklagt, wenn er wieder eigennützig handelt.

  18. “Unser Ehrenkodex heißt Grundgesetz”
    Mit Verlaub, der Spruch ist ein bissel dämlich. Ein Ehrenkodex kann sich am Grundgesetz orientieren, aber niemals das Grundgesetz sein. Wer auch immer sich den Slogan hat einfallen lassen, besonders clever ist das nicht.
    Ganz abgesehen davon hat eine gewisse Frau Merkel mehrfach vorgeführt, dass sich der Ehrenkodex Grundgesetz beliebig verbiegen lässt (Migrationskrise, Corona), womit es als Ehrenkodex komplett untauglich erscheint. Oder besteht deren Ehre darin, das Grundgesetz nach deren Gusto zu verdrehen? Das bestätigt nur meine Meinung, dass keiner der vorhandenen Politiker in der Lage ist, die Lage zugunsten Deutschlands zu wenden.

    1
    2
    1. @beliebig verbiegen lässt
      oder gleich ganz abgeschafft – so wie es unter Merkel nur Papier war und nach belieben ignoriert werden konnte !
      Waran sich dann aber nichts mehr geändert hat !

  19. https://de.wikipedia.org/wiki/Eva_Herman

    Eva Herman, die ehemalige Tagesschausprecherin hat vor etlichen Jahren gesagt, „nicht alles war schlecht in der Zeit bis 1945„ !
    Wie recht sie hat, denn damals z.B. konnten Frauen noch sicher sein, abends,des Nachts
    allein auf den öffentl. Straßen und Plätzen sich zu begeben ohne das sie gewaltsam sexuell
    belästigt/vergewaltigt wurden.
    Heute würde ich das weder einer Frau noch einem Mann unbewaffnet empfehlen
    zu tun, denn an fast jeder Ecke lauert die Gefahr, vorwiegend durch Gewalt bereite
    Importierte, die keine Achtung vor insbe. Deutschen, deren Unverletzlichkeit des Körpers haben !

    1. Ersetzen Sie 1945 durch 2006, dann wird ein Schuh draus. Niemals vor und niemals nach 1933-1945 sind in Deutschland mehr Frauen ermordet worden, Vergleiche mit dem NS-Verbrecherstaat verbieten sich daher völlig.

      1
      2
    2. Ramses III, ägyptischer Pharao, ließ vor Jahrtausenden im Papyrus Harris aufschreiben und wohl auch in Stein meiseln :
      „Ich bewirke, dass Ägyptens Frauen frei herumgehen konnten, wo immer sie wollten, und von niemandem auf der Straße belästigt wurden.“
      Diese alte Sitte kann man dem Vasallenregime in Deutschland nicht vorwerfen !
      Ich bin alt genug, um mich noch an Zeiten zu erinnern, in denen man die Haustür nicht abschließen mußte und Frauen jederzeit – wie im Papyrus Harris beschrieben – jederzeit unbelästigt auf die Straße konnten – und selbst Kinder konnten draußen spielen, ohne andauernd beobachtet zu werden.
      Aber ich nehme an, das die Regimevertreter das als veraltet bezeichnen – während sie moderne Zeiten vertreten !

  20. Demokratie, Deutschland
    AfD, Ausgrenzung, Demokratie, Diffamierung, Empfohlen, Hetze, Neu, Top-Thema
    Aufruf zur Tötung von „AfDlern“ auf „Demo gegen Intoleranz“
    Und niemand unternimmt etwas dagegen
    VERÖFFENTLICHT AM 22. Jan 2024

    „Schon vor Jahren fand ich es unglaublich, dass auf sogenannten „Demos gegen rechts“ Plakate mit den Aufschriften „Gegen den Hass“ und „Ganz Berlin hasst die AfD“ fast nebeneinander getragen wurden. Jetzt wiederholt sich das. Und schlimmer noch: Nicht einmal bei den öffentlich-rechtlichen Fernseh-Anstalten bemerken sie den Widerspruch.“

    Direkt an beiden Seiten der ersten Reihe b.d. Demo wurde zu Tötung von AfD-Leuten
    plakatiert, wo die ganzen Lemmige hinterher liefen.
    Daneben gleich zwei mitmaschierende uniformierte Beamte, die nichts gegen diesen
    Tötungsaufruf unternahmen.
    Das nennt man Untätigkeit in Tateinheit mit praktizierender Rechtsbeugung. Solche „Tiefflieger“ gehören nicht in den
    öffentlichen Dienst !

  21. Das Wesen der Bürger ist es nun wohl, dass man nichts aber auch überhaupt nichts begriffen hat denn wirklich begreifen dies hängt mit WISSEN zusammen und widerum WISSEN das kann man sich nur durch eigenes erarbeiten, sich beschäftigen mit dem zu WISSENDEN erlangen!
    Der wohl DEUTSCHE DURCHSCHNITTSBÜRGER der ist in etwa so mit WISSEN über das was ihn regiert so bewandert wie eine Kuh etwas von backen eines Kuchens versteht.
    Dies wurde und wird vom System entsprechend gefördert, denn wer will schon den mündigen Bürger denn der macht nur Probleme wenn er bemerkt man verarscht ihn.
    Somit sind die Aussagen, Ziele bzw Grundlagenmodelle der Parteien dem Durchnittsbürger schlicht “scheissegal” denn Hauptsache es geht irgendwie so weiter mal ein bisserl rauf und ganz wenig auch mal runter aber es bleibt letzten endes eine Konstante Form des ich rege mich ein bisserl auf aber die werden’s schon richtig machen.
    Sich nun mit derAfd zu beschäftigen das kommt mal überhaupt nicht in Betracht denn, hast du gesehen wie viele da auf die Strasse gehen und sagen die sind wie der Hitler!
    Also ist es doch ganz einfach denn wer die Medien zu seiner billigen Staatshure gemacht hat, wem der grösste Teil der Boulevardpresse als auch der angeblich wichtigen unabhängigen Politmagazine gehört der bestimt die Meinung dieser kaputten und nichts begreifenden Bevölkerung.
    Diese Bürger werden dann erwachen wenn MALLE nicht mehr möglich ist, wenn der geliebte VW Passat zwangsverschrottet wird, wenn er sich den Arsch abfriert und wenn seine kleine blonde Tochter zu einer kleinen Strassendirne für irgendwelche “Zuwanderer” wurde sein Sohn jedoch das Haus nicht mehr verlässt, da er blond ist und somit gleich eins auf die kleine Fresse bekommt. Wenn seine Frau ein ungeniessbares Mittagessen auf den Tisch stellt weil es für etwas anderes keine Zutaten mehr gibt oder aber wenn, diese schlicht unbezahlbar sind. Wenn sein Eigenheim ihm nicht mehr gehört da es nicht zu sanieren ist, aber die Bank ein solches Objekt nun mit dem Höchtzinssatz belegt, den er nicht mehr bezahlen kann! Die Familie muss sehen wo sie nun unterkommt dies ist jedoch sehr schwer oder besser unmöglich denn sein Arbeitsplatz der ist leider auch weg und die Jobs die er noch hätte machen können da sitzen die Seilschaften der Zuwanderer drin. Sein Arbeitslosengeld welches jetzt nur noch ein halbes Jahr gezahlt wird ,denn man muss einen Solidaritätszuschlag für ältere Zuwanderer zahlen, da die sozielen Kassen leer sind. Es gibt allerdings jetzt vermehrt Angebote von staatlichen Suppenküchen denn die von den Kirchen die sind weg, da der Imam die christlichen Vereine schliessen liess. Licht am Ende, bringt der alte Wohnwagen, den er bei einem Bauern, einer der wenigen die noch frei wirtschaften durften aufstellen darf um dort die pflegebedürftige alte Mutter zu betreuen.Na also geht doch echt Glück gehabt denn heute Abend gibt es in der Dorfschenke eine LIVE GERICHTSÜBERTRAGUNG eines Verfahrens gegen Mitglieder der Afd und der Werte Union die einen Staatsstreich planten um das Grundgesetz wieder einzusetzen.
    Die Frau ist mit einem Afrikaner durchgebrannt der bei einer staatlichen Traktorenfabrik arbeitet und hat die Kinder mitgenommen die ihm Vorwürfe machen, dasser ein echter Versager ist.
    Nun das ist vielleicht ein wenig zu nett und zu optimistisch verfasst denn es hätte ja auch viel schlimmer kommen können

    3
    1