Sonntag, 14. Juli 2024
Suche
Close this search box.

Psychiatrie Deutschland, Abteilung „Mehrheit“

Psychiatrie Deutschland, Abteilung „Mehrheit“

Austauschbare Idioten an der Stange (Cartoon:Netzfund/beischneider)

Verblödung ist die wahre Pandemie des 21. Jahrhunderts – und sie wird die „Mehrheit“ wieder einmal dahin führen, erneut willenlos zu allem bereit zu sein. Der Grundstein wurde bereits vor geraumer Zeit gelegt: Eine ganze Nation schafft sich in jeder Hinsicht ab und freut sich darüber auch noch wie eine alles nachblökende Schafsherde. Islamisierung, Deindustrialisierung, menschlicher Zwiespalt, Niveauverlust, Verarmung, Homokultur, Abschaum-Freundlichkeit und die Zerstörung unserer Zukunft, des Wohlstands, der Werte unserer Ahnen, der klassischen Demokratie, des Erbes der Aufklärung und der Fundamente des christlichen Abendlandes sind nur die wichtigsten einer schier endlosen Reihe von Fehlentwicklungen, die zurecht befürchten lassen, dass wir uns längst in einem schlimmeren Abwärtsstrudel befinden als in der zweiten Hälfte des letzten Weltkrieges. Und eine Wiedergesundung wird, anders als damals, diesmal nicht mehr möglich sein.

Abermals ist die „Mehrheit“ – oder besser ausgedrückt: die verantwortungslose, stromlinienförmige und mainstreamkonformistische breite Masse – Grundlage und Hauptbestandteil des unvermeidlichen Fiaskos. Bittere Wahrheiten werden bis zum Exzess nicht nur weggeleugnet und ignoriert, sondern auch noch konsequent bekämpft. Erlaubt ist eben nur noch, was erwünscht ist und ideologisch gefällt. Zu allem Überfluss ist der Großteil der Deutschen dabei, komplett den Verstand zu verlieren: Gemütskrankheiten und Verhaltensstörungen halten besorgniserregenden Einzug in unsere Gesellschaft und auch die komplette Verdrehung von klassischen moralischen Ansichten ist immer mehr zu beobachten: Gutes wird zu Bösem, Böses zu Gutem.

Volkshasser und Landeszertreter

Das geht so weit, dass Menschen, welche Tatsachen aussprechen, zur schlimmeren Bedrohung gemacht werden als muslimische Terroristen, arabisch- und afrikanischstämmige Vergewaltiger, dezidierte Volkshasser und Landeszertreter. Man geht mit Vehemenz gegen kritische Einzelpersonen vor, aber nicht gegen diejenigen, die unser Land zerstören und alles in Grund und Boden wirtschaften. Das kleine flackernde Lichtlein wird für bedrohlicher gehalten als das in Dauerdunkelheit getauchte System. Wer gegen dieses aufbegehrt, der pinkelt gegen das Goldene Kalb, ganz egal in welche Richtung es sich auch immer bewegt. Die ultimative Übermutter wird nun mal nicht angekratzt. Das Prinzip des deutschen Radfahrers – nach oben buckeln und nach unten treten – kommt dabei ebenfalls zur vollen Entfaltung.

Natürlich haben die linken Volkszerstörer längst verstanden, ihr unheilvolles Tun in schöne Phrasen zu verpacken: „Toleranz“, „Vielfalt“, „Klimarettung“ oder „befreite Gesellschaft“ klingen freilich viel besser als „Umvolkung“, „Volkstod“, „Geburten-Ethnozid“ oder „Meinungsterror“. Und natürlich haben die linken Systemmedien hier einen äußerst unguten Einfluss. Die tägliche Gehirnwäsche im allgemeinen Sprachgebrauch durch unaufhörliche Wortwiederholungen sowie die Vergenderisierung der deutschen Sprache tragen dazu bei, dass die Transformation Deutschlands vom Land der Dichter und Denker zum Abort gefährlicher Vollidioten bereits in vollem Gange und weit fortgeschritten ist. „Willst Du ein Volk vernichten, so musst Du seine Sprache und Kultur zerstören“, heißt eine alte politische Weisheit. Trotzdem wird noch immer nur derjenige blöde gemacht, der sich bereitwillig verblöden lässt. Wo kein Käufer, da kein Markt, wo keine Nachfrage, da keine Angebote. Aber solange Facebook, Fußball und Netflix weiter laufen, scheint die Ersatzbefriedung in mehr als nur ausreichendem Maße erfüllt zu sein. Das Leid des eigenen Nachbarn interessiert nicht, solange der eigene Kühlschrank gut gefüllt ist und die Zeitung pünktlich kommt. Die Piercings des eigenen Postboten bieten im Dorf mehr Gesprächsstoff als die syrischen Messerstecher und bunten Bahnhofsschläger im Zentrum der Nachbarstadt.

Allgemeiner “Verschissmuss”

Dennoch scheint der Deutsche in seiner neuen Rolle wohlig aufzugehen, auch hier zumindest wieder, was die breite Masse anbelangt. Da gibt man muslimischen Analphabeten und Kriminellen noch immer das Gefühl, weiß Gott wie willkommen zu sein, um sich ihnen hinsichtlich Würde und geistigem Horizont weit unterzuordnen. Schon jetzt reiben sich Kommunen in der aktuellen Asylfrage regelrecht auf. Niemand will wissen oder bedenken, dass die autochthone Restbevölkerung in ihrer Dusseligkeit und Weichgespültheit gar nicht mehr wehrfähig ist, wenn unsere Neuankömmlinge dereinst einmal wirklich von der Leine gelassen werden. Kleine, abgelegene Dörfer jedoch wissen (hoffentlich) schon jetzt, was ihnen blühen wird: Der „Verschissmus“, also das allgemeine Verkacken auf breiter Bank, ist allgegenwärtig. Und damit treiben wir es noch so weit, dass wir am Ende nicht mal mehr Mitleid, sondern nur noch schallendes Gelächter serviert bekommen.

Ob wir Deutschen wirklich etwas aus unserer Vergangenheit – vom Faschismus und Antisemitismus bis hin zur DDR – gelernt haben, ist ohnehin eine Frage für sich. Schon heute darf man gespannt sein, wer bei allen diesen offensichtlichen Zerfallserscheinungen morgen wieder mal von nichts gewusst haben will oder es doch nur gut gemeint hat! Das Spannende dabei ist, wie die allumfassende Selbstzerstörung moralisch legitimiert und von welchem wohlklingenden Tenor sie begleitet wird. Auch hier stellt sich die ganz simple Frage: Merkt ein Dummer überhaupt, dass er verblödet ist? Oder ein Irrer, dass er spinnt?

Land der Macken und Neurosen

Seit 18 Jahren, etwa seitdem Merkel die zuvor leidliche repräsentative Demokratie in ein Regime umzuwandeln begann, befindet sich Deutschland nun in einer stetigen Abwärtsspirale, in der ein Tag so beschissen wie der andere ist. Was wir erleben ist der absolute Nationalmasochismus in Reinkultur, ganz egal in welcher Hinsicht: Die Integration der Muslime ist gescheitert, stattdessen wurde der politische Islam zur Landplage. Deutschland geht als souveräner, westlich verankerter Rechts- und Sozialstaat zusehends den Bach runter, und auch das allgemeine Zusammenleben ist nur noch geprägt von Hass, Misstrauen und anhaltendem Niveauverlust. Weitere akute Zerfallserscheinungen wurden oben ja schon genannt. Dass wir dabei fast sechs Jahrzehnte in einem der sichersten und wohlhabendsten Länder gelebt haben, wird ausgeblendet und missachtet. Kleinere Kurskorrekturen hätten dabei völlig gereicht, um Deutschland zukunftsfähig zu erhalten, anstatt nun alles gegen die Wand zu fahren. Auch hier darf man gespannt sein, wie selbst Linke und Gutmenschen diese Phase später kompensieren werden. Schließlich werden Macken und Neurosen in Deutschland doch sehr gründlich und langanhaltend gepflegt.

Dennoch ist es in Zeiten wie diesen ungeheuer wichtig, sich selbst treu zu bleiben und nicht mit dem Richtung Abgrund treibenden Strom zu schwimmen. Das ist natürlich ein gewaltiger Kraftakt – ebenso der aktive Widerstand gegen ein linkes Unrechtssystem. Und trotzdem brauchen wir wieder starke Menschen, die gute Zeiten schaffen – und keine Wohlstands-Verblödis mit Milchgesichtern und eingebautem Seier-Chip, die schon dann in Demut einknicken, wenn sich ihnen zwei oder drei Muslime oder Klimakleber in den Weg stellen. Leider ist die Generation Fatzke drauf und dran, ihre eigene Müllgesellschaft zu gründen, frei nach dem Marx’schen Credo „Proletarier aller Länder, vereinigt Euch!“ Was am Ende soviel bedeutet wie: Gleich dumm, gleich arm, gleich charakterlos, gleichgeschaltet. Dabei sollte unsere Zukunft heute mehr denn je in den Händen der Starken, Weisen und Mutigen liegen. Denn Qualität war noch nie mit Quantität gleichzusetzen. Dass wir im Zeichen der angeblichen Weltenrettung nicht in der irreversiblen Ausweglosigkeit enden dürfen, die Gleichschaltung, die totale Überwachung und den Islam als Ersatzkultur bedingen, dürfte wohl jedem nur halbwegs Normalen einleuchten.

Dieser Beitrag erschien auch auf beischneider.

21 Responses

  1. Ein Beispiel für die unfassbare Verblödung in diesem von den Idioten und Berufsschwerstverbrechern der Klimasekte mit Anlauf vor die Wand gefahrenen Land ist dieser LIVE-Event:

    Expertenrat legt Auswertung zu Treibhausgasemissionen vor – https://www.youtube.com/watch?v=NoIDGvCk0s4

    “Der Expertenrat für Klimafragen hat die Berechnung der deutschen Treibhausgasemissionen geprüft. Heute werden die Ergebnisse veröffentlicht. Konkret es geht es um die Zahlen des Umweltbundesamts. Demnach ist 2022 der Ausstoß an klimaschädlichen Treibhausgasen leicht gesunken. Im Verkehr sowie im Gebäudebereich wurden allerdings mehr Treibhausgase emittiert.

    Nach den Berechnungen des Umweltbundesamtes sanken die Treibhausgasemissionen in Deutschland 2022 leicht um 1,9 Prozent. Es wurden demnach rund 746 Millionen Tonnen Treibhausgase freigesetzt, etwa 15 Millionen Tonnen weniger als 2021.”

    Wenn interessiert dieser Humbug, sollte man denken. Aber diese kranken Amokläufer machen einen LIVE-Event daraus!

    Würde es wirklich jemand überraschen, wenn diese Wahnsinnigen irgendwann einen Index so wie den DAX in Echtzeit führen, in dem die Treibhausgasemissionen Beklopptistans live angezeigt werden?

    Wer es immer noch nicht kapiert hat: mit der FIKTIVEN Bedrohung durch eine angeblich stattfindende Klimaerwärmung begründet die Politik REALE Maßnahmen, die dieses Land komplett zerstören werden.

    “Ist der Kommunismus wirklich untergegangen? Während der Amtszeit von Generalsekretär Michail Gorbatschow leitete die KPdSU mit der »Perestroika« einen Prozess ein, der völlig unerwartet zum Zerfall der Sowjetunion, zum Verschwinden des Warschauer Pakts und zur deutschen Wiedervereinigung führte und der bis heute mit dem »Untergang des Kommunismus« gleichgesetzt wird. Noch dazu verlief dieser Prozess überraschend schnell und relativ reibungslos. Fiel die Berliner Mauer auf Veranlassung Moskaus? Gibt es einen Zusammenhang mit der Errichtung der Europäischen Union, die immer weiter nach Osten ausgeweitet wird und dabei immer sozialistischere Züge annimmt? Welcher Zweck wird mit dem seit 1992 laufenden »Rio-Prozess« verfolgt, an dem führende Funktionäre der KPdSU von Anfang an beteiligt waren? Ist der Kommunismus wirklich untergegangen, oder droht im Zuge der Weltfinanzkrise nicht vielmehr ein Zusammenbruch der kapitalistischen Weltwirtschaft? Steht damit das Ende der USA als Weltmacht bevor und die Rückkehr des Klassenkampfes, gefolgt von einer globalen Oktoberrevolution, dem Weltoktober? Dieses Buch zeigt, dass das Verschwinden der Sowjetunion und des Warschauer Pakts sowie das Aufkommen eines korrupten, globalisierten Pseudokapitalismus von der KPdSU seit den 1950er Jahren geplant wurde, als Teil einer Langzeitstrategie, welche auf die Errichtung einer sozialistischen Neuen Weltordnung zustrebt.”

    — “Weltoktober: Wer plant die sozialistische Weltregierung?” von Torsten Mann

    13
    2
  2. mal ehrlich……… noch bock… ?
    wenn alle dummbürger morgen 12.00 uhr wie die klimadeppen vorschlagen einen eisennagel in die stromsteckdose halten und warten bis der herztod eintritt, dann:
    wäre der welt ein großes schicksal mit den dummdeutschen für die zukunft erspart geblieben…
    ohne dummland käme die welt bestimmt besser zu recht…. also wir machen den deppen-gender-selbstmord…
    erst die genderrallala dann männlein und weiblein…
    tierfreunde dürfen mit ihren lieblingen schon früher anfangen…
    wer kein strom hat nehme einen biostrick oder kopfüber vom hausdach… bitte darauf achten dass es mindestens 6 stockwerke sind, alternativ jede autobahnbrücke .
    die klimakleber lassen wir kleben, das erledigt sich von selber….
    wer das ruinierte land anschließend übernimmt ist egal…
    die deutschen haben sich ja vorbildlich obrigkeitshörig verhalten: alle verreckt… super coool… die deppen!!!!!
    was blöderes wird es sicherlich nicht geben… also hau rein….

    25
    1. danke danke .. die verzweiflung an hirn und gedanken nimmt täglich mehr zu… sind wir so hohl-dumm-blöd oder ist das erst seit das ganz dummland durch politverbrecher von unseren steuergeldern finanziert wird…
      dann muss das sofort aufhören…
      erschlagt das volksverachtende pack… wir sind das arbeitende volk….
      aber mal ehrlich…
      müssen wir uns nicht bald per “bürgerkrieg-t” selber retten…
      paar wochen noch bis die rotzgrünen alle waffen in die ukraine verschoben haben…
      dann hauen wir rein und erlösen uns von dem rotz rotz kotz kotz-übel…
      so jedenfalls kann und darf e snciht mehr weiter gehen…
      ES REICHT IHR VOLLDEPPEN……………. !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
      http://www.amfedersee.de

  3. Viele von den dummen Minderheiten gehören in die geschlossene
    Abteilung und könnten sich tagtäglich an ihrer ihnen zustehenden
    Beruhigungspritze erfreuen.

    Anfangen sollte man in der Politik, dann weitermachen bei den
    Klimaterroristen bis hin zu den von uns Steuergeldern bezahlten
    irrsinnigen NO-GOs und Menschen verachtenden Globalisten.

  4. Herr Alex Cryso,

    Ihrem Kommentar vom 17/04/2023 darf ich und wird auch von
    meiner Wenigkeit mir einem…..par excellence !…..Sowie auch mit einer hoechsten Bravour !!!!!….zu dem im STASI-DIKTATUR-System -Platin-hartem Fakten bestehenden Zustaenden in
    unserem ……Einst so Sehr Schoenem Deutschen Vaterland !!!
    benotet.

    Schande und Scham sowie auch eine ewige Miss-Beachtung sollen diesem Mathematik-UN-KUNDIGEM Hirn-Verblodetem und “ALLES-Besser-Wissendem” – Deutschen Mehrheits-Volke in ihre Gehirn-losen Koepfe fliessen , die DAS auch ALLES bewusst ..durch ihre verdammten X-maligen WIEDER-WAHLEN dieser Kommunistisch – 16 Jahre lang – regierenden STASI-A.MERKEL-….sowie dieser JETZIGEN – regierenden STASI- O.SCHOLZ -Diktatur -amtierenden Bundes-Regierung BEWUSST …. diese Jetzigen PLATIN-Harten -bestehenden
    Fakten sich im hoechsten Grade – MIT-schuldig….. fuer diese gesamten das Deutsche VOLK -toetenden…….. und auch Voll-Verbrecherischen Zustaende -MIT-Wissend und Vorsaetzlich
    Hoechst-Gradig ….Mit-Schuldig gemacht haben !

  5. “Verblödung ist die wahre Pandemie des 21. Jahrhunderts”

    Nur das diese “Pandemie” ganz tief im 20. Jahrhundert begonnen hat, unter (fast) totaler Ignorierung durch die tumben Massen, diesen “Souveräns” / der “Mündigen Bürger”. Der späteste Zeitpunkt zu dem es begann, bezogen auf was mal Deutschland war, ist der 09. Mai 1945.

    Mit den Feinden, ähhh “unseren guten Freunden”, die uns seither unter Besatzung halten, sich dies bezahlen lassen und uns umzingeln, kommen die Juden der Frankfurter Schule zurück, die 1933 abgehauen waren. Diese tragen teilweise US-Offizieruniform, alle haben sie Sondervollmachten durch die USA, sie haben Berge an US-Steuergeld und den Auftrag die Hochschulen zu übernehmen. Ähnliches geschieht überall dort, wo 1945 US-Truppen stehen. Ähnliches ist in den USA schon geschehen / geschieht immer noch.

    Zur Verstärkung dieser doch recht wenigen Herren werden weitere dt. Flüchtlinge in die BRD gebracht, die während der 12 Jahre abgehauen waren, oder sowieso im Ausland lebten und auf Linie der neuen Herren sind. Sofort beginnt man das Anti-Deutschtum zu verbreiten, wird der Haß auf das Eigene, die eigenen Vorfahren, das eigene Land zu einem Thema an diesen Hochschulen, dazu gibt es Berichte von Studenten, die das damals erlebten. Passend dazu hatten die Frankfurter Schule Juden in den USA schon die “Ent-Nazifizierung” erarbeiten dürfen (= Ent-Deutschung, weshalb die Wessis heute so viel Anti-Deutscher sind, als die Mitteldeutschen). Aus dem, was diese Leute lehrten, entstehen die Hippies (USA), als auch die 68er. Nach der Hochschulzeit findet man die dann über das ganze Land verstreut, eine flächendeckende Unterwanderung.

    Vom Wirken / Denken / Streben dieser Leute gehen die endlosen “Bildungsreformen” der Linken aus, spätestens seit Ende der 60er (“Den Muff von 1000 Jahren, unter den Talaren” – Ersetzen durch Marx, Mao und Co.). Unmittelbar greifbare langfristige Folgen davon wären die Dummschreibreform, um 1995 oder “Bologna-Prozeß” (1999), was sich nur völlig Geisteskranke oder Idiotologen hatten ausdenken können. Spätestens seit den 2000ern liest / hört man immer wieder von der “Absenkung der Anforderungen”, sei es nun (Beispiele unter vielen) Buntewehr, Polizei (Bayern bis Berlin, nimmt sich nichts), oder Abitur.

    Rote Bunteländer sind auch konstant Schlußlicht bei den Bildungsergebnissen der Schüler, lange bevor es eine Umvolkung gab (Bremen, 60er …).

    Aber ja, “des 21. Jahrhunderts”. Sofern ich blind, taub und senil wäre, würde ich das glauben.

    Das 21. Jahrhundert bringt zusätzlich noch die totale Umvolkung, mit ähhhh “Personen”, deren kültürelle Eigenheiten und genetische Prädisposition eher zu einem IQ 70 bis 90 neigen, bei Bildungsfeindlichkeit, was auf eine totale Verdummung in der “Ausbildung” an Schule / Uni trifft, wo nur noch Schwachsinn “geleert” wird (Hirne leeren): Gender, Feminismus, Trans, Schwul, Klima, Gerechtigkeit und all die anderen Deppenworte der Linken, bei denen es um Berufsopfertum und um “zu dumm, um auch nur theoretisch begreifen zu können was tatsächlich passiert” geht. Die Dummen sollen dann die unbildbaren beschulen. Das funktioniert heute schon nicht, hat auch vor 20 Jahren schon nicht funktioniert. Aber keine Angst, die zahlen euch dann die Renten, garantiert.

    Soweit meine Gedanken vor der Lektüre des Artikels. Ja, ich war wirklich nur bis “Pandemie des 21. Jahrhunderts gekommen”, wo mir die Formulierung so sauer aufstieß, daß ich gleich mit dem Kommentar anfing.

    Der Rest des ersten Absatzes könnte Wort für Wort bei mir geklaut sein, weil ich dies exakt so seit vor 2010 kommentiert habe, dutzendfach (PI, JF, Sezession, Kopp, MMnews, ET, JouWatch, …). Raten sie wie die tumben Massen reagierten. Wirklichkeitsverweigerung betrifft nicht nur die Linken.

    “Natürlich haben die linken Volkszerstörer längst verstanden”

    Nur das es eben nicht nur die Linken sind, sondern alle, die Schein-Konservativen der CSU, die “Mitte” von CDU / FDP. Auch die Fake-Alternative hat längst einige der Vokabeln übernommen, die Herr Cryso aufzählt und es wird in dieser Partei gegen jene getreten (es wurden so viele aus dieser Partei viele geworfen, weil sie gegen diese unheiligen “Worte”, also wofür diese stehen, verstoßen haben), die da nicht mitmachen. Tut mir ja leid das ihr es (wie seit 10 Jahren am Stück) von mir erfahren dürft, aber das gehört zu den Tatsachen und den Gründen, warum es eine Fake-Alternative ist.

    “morgen wieder mal von nichts gewusst haben will oder es doch nur gut gemeint hat! ”

    Einfach zu “Corona” schauen. Beantwortet es hinreichend, für alle die nicht schon Jahrzehnte vorher die Antwort kannten.

    “Merkt ein Dummer überhaupt, dass er verblödet ist? Oder ein Irrer, dass er spinnt?”

    2x Nein.

    “Seit 18 Jahren”

    Erneut, nein. Die Abwärtsspirale begann lange vorher. Vor Kohl, vor Schmidt. Wäre ich Zyniker, ich würde sagen die BRD hatte nie eine Chance, selbst wenn man ab Adenauer 1949 alles anders gemacht hätte. Aber bei Merkel ansetzen? Da spricht entweder der zu spät geborene oder jener, der “davor” noch im allgemeinen Koma lag und sich das nicht eingestehen will. Auch das habe ich, seit es im Internet chic wurde auf Merkel alles zu schieben (ab 2015, als plötzlich reihenweise Komapatienten aufwachten und doch mal was mitbekamen), hunderte Male kommentiert. Es ist ein langer, langsamer Prozeß, eine Exponentialfunktion.
    https://www.google.com/search?q=Exponentialfunktion&client=opera&hs=qzQ&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=2ahUKEwiKxpXa5LD-AhWhh_0HHbGJBkEQ_AUoAXoECAEQAw&biw=1745&bih=882&dpr=2.2#imgrc=4nrlLHahD55_aM
    Wie üblich bemerken die ganzen Deppen den einen Bereich dieser nicht Kurve nicht, den langen Anlauf, bis es plötzlich sehr steil wird. Und genau mit diesem Aufwachen verbunden, wird dann der “Schuldige” ausgemacht. Nö, so funktioniert die Welt nicht. Wäre Merkel 1957 vom Himmel gefallen und statt Adenauer gewählt worden, sie hätte kein solches Zerstörungswerk abliefern können, weil die Umstände, der Gemütszustand der Leute, die wirtschaftliche Lage, es nicht erlaubt hätten. So wie Ludwig Erhard heute als Nazi an die linke Wand genagelt werden würde: “”Sozial ist nur der Markt” – voll der Fascho”.

    Was mir nicht ausreichend im Artikel genannt wird. Schuldig an allem ist der Wähler, der nichts begreifen will, der alles mitmacht und ständig nach mehr von dem Wahnsinn verlangt. Hier zeigt sich ein grundsätzlicher Baufehler der westlichen Demokratie. Ein weiterer Grund, weshalb alle Staaten des Westens am gleichen Gift verenden, gleichzeitig und eben nicht nur die BRD. (Wie gesagt, überall wo US-Truppen 19445 standen oder Zugang hatten).

    Der Wähler haftet nicht. Ja, er haftet mittelbar, durch Steuern und Lebensumstände, aber da fehlt das verbindende Element, weshalb es für Otto-Normaldoof eben keine kausale Verbindung gibt. “Ich wähle System” = “ich bin für die Zustände im Land verantwortlich”, z.B. dafür das Schutzsuchender Ali die Anna vergewaltigt hat und Asylant Ötzgür den Jens abgestochen – das funktioniert nicht, so denken die nicht. Es funktioniert ja nicht mal bei den unbezahlbaren Mieten durch Flutung des Landes mit zig Millionen Invasoren, für welche “der Staat” jede Miete bezahlt. Daran sind ja “die bösen Kapitalisten schuldig”, “Wohnungsbaugesellschaften enteignen” … Das ist das geistige Niveau der Leute, auch schon vor 60 Jahren.

    Wer Verantwortung trägt (Souverän sein will), der muß UNmittelbar für die Folgen seiner Taten haften. Ansonsten gibt es keine Verantwortung, mit den entsprechenden Folgen des “Hab ich schon immer gewählt” / “X ist so sympathisch, daher wähle ich den” / “Mein Fernseher hat mir gesagt ich soll Y wählen und darf Z nicht wählen, weil der Nazi ist”. Unmittelbare Haftung muß auch für Wähler gelten. Sie wählen Union / SPD = sie sind für die Flutung ab 2015 mitverantwortlich, sie bezahlen ihr Privatvergnügen (Umvolkung / “Gut”menschen spielen) also gefälligst selbst, nicht der allgemeine Steuerzahler. Und auch alle Kosten durch Verbrechen der Invasoren.

    Das es dafür auch einer Politikerhaftung bedarf, sollte klar sein. Ebenso muß zwingend gelten: Was vor der Wahl versprochen wurde, ist nach der Wahl zu machen. Parteien sind als Organisierte Kriminalität zu verbieten. Die “guten Freunde” dürfen gehen. Die “Umerziehung” ist vollständig rückgängig zu machen, auch wenn es 78 Jahre dauert. ect. pp.

  6. Die BRD-Ampel-Regierung u. deren Politeliten ideologischen, politischen, gesellschaftkichen
    Vorstellungen im Inneren Deutschlands, ist das egoistische Maas aller Dinge u. nicht das Dt.
    Wohlergehen des Volkes! Für die Displinizierung des Dt. Volkes gibt es die betreute Staatl. Ein-
    heitsmeinung, die von BRD-Regierung abhängigen staatl. ÖFR-Medien, finanziert durch Zwangs-Volks-Beiträgen, zur täglichen politischen u. medialen Regierungs konformen Einheits -Berieselung Gutgläubiger Politjünger ! Zur Demokratischen Stabilisierung der BRD gegen Rechte, Ungeimpfte, Kritiker, Frei- u. Querdenker u. Staatl. Einheits-Meinungs-Abweichler,
    Spaziergänger, Demonstranten, wachen der Dt. Verfassungsschutz, Staatl. Sicherheitsorgane,
    Polizei, Zensoren, Denunzianten, Petzer, als politische, staatliche Zuträger, bei Verhalten-Norm-Abweichungen Verdächtiger Zeitgenossen ! So, nach Innen u. Aussen geschützt, überlebt
    die Ampel-Regierung weit länger, als vielen der Dt. Bevölkerung lieb ist !!!

  7. Danke für diesen Beitrag. Sie haben versucht alle Facetten anzusprechen die uns bewegen könnten. Nur wäre dies eine Aufgabe für die Wissenschaften, denn ihre Hinweise verdienen es gründlicher untersucht zu werden. Es wird auch hier nicht ohne Propaganda und Populismus abgehen, eben weil die Wissenschaften die diese Untersuchungen vornehmen müsste, voreingenommen und sehr systemrelevant agieren. Dafür wird sie ja auch bezahlt, oftmals von unseren Steuern. Ich möchte mich nur auf ein Zitat von ihnen ein wenig konzentrieren, da es so unscheinbar ist aber genau das Elend deutlich macht das die Menschheit bewegt. Zitat: “Schon heute darf man gespannt sein, wer bei allen diesen offensichtlichen Zerfallserscheinungen morgen wieder mal von nichts gewusst haben will oder es doch nur gut gemeint hat!” Ich denke das wir da nicht gespannt sein dürfen oder brauchen. Es wird wie immer die Mehrheit sein. Aber es betrifft nunmehr nicht mehr nur die Deutschen, obwohl die sich im Schlafwandeln und nichts wissen schon seit dem 1. Weltkrieg befinden. Es betrifft zumindest so wie ich das sehe ganz Europa. Alle glauben zu wissen und die Wahrheit zu kennen. Das Problem ist, sie glauben es wie ein Gläubiger Kirchgänger. Sie wissen es nicht. Im Gegenteil die Mehrheit lehnt Wissen als nicht Glaubhaft ab. Viele Menschen lesen viel, aber sehr einseitig ihren eigenen Wissensdurst und ihren moralischen und ideologischen, atheistischen und gläubigen Vorstellungen nahe kommend. Sie können sich nicht in die Lage des anderen versetzen was ihn früher oder später zum Feind werden lässt. Und dieses Abbild im kleinbürgerlich konstruierten Denken sehe ich auch hier. Hinzu kommt das diese Gesellschaft dem Charakter nach nicht nur egoistisch sondern Menschenfeindlich ist, was sich auch in seiner Kinderfeindlichkeit und im Geschlechterkampf ausdrückt. Ich denke diese Gesellschaft hat sich mehr als unglaubwürdig für die Menschheit gemacht. Sie wird ihr eigener Totengräber sein. Ob wir morgen noch erfahren wer wieder von nichts gewusst haben will, da mache ich ein Riesengroßes Fragezeichen. Die technologische Entwicklung ist soweit fortgeschritten das der Mensch sie bald nicht mehr kontrollieren kann. Und da ist die Frage noch lange nicht beantwortet, wer das unter welchen Systemvoraussetzungen noch tun soll um den Menschen vor den Untaten der wenigen anderen Menschen zu schützen, damit er die Kontrolle behält. Ich zweifle daran das dieses System diese Voraussetzungen erfüllen kann solange der Mensch vom Profitstreben gelenkt wird. Und dieser kleine unscheinbare Satz in ihrem Beitrag beweist schon das wir alle am Scheideweg stehen und es immer noch nicht wahr haben wollen.

  8. Hm – und dieser Satz ist an den Autor gerichtet – wie es aussieht haben diverse Ostdeutsche schon etwas gelernt und denken auch immer noch mit!?
    Sonst würden sie nicht so schwierig sein, wenn es um politische Belange geht?! Sie haben nur, nach der Wende irritiert, so etwas wie wurzellosen “Winterschlaf” gehalten?!
    Aktuell sieht es so aus, dass sie sich erneut wieder einmal Ideologien unterwerfen sollen, die eigentlich nicht ihr Ding sind, wie Klimawahn, grüne Energieabschaffung, gebremste Meinungsäußerung, Frieden Schaffen, mit Waffen und so weiter!
    Dieses Mal, jedoch, werden sie in ihren Köpfen – eingestaubt im Hinterstübchen – des Öfteren mit längst vergangenen Weisheiten ihrer einstigen Schulmeister, aus Partei und Regierung, konfrontiert und einige von ihnen merken plötzlich, ja Hallo, war ja doch nicht alles so falsch, was die uns immer wieder gepredigt haben?!
    Die aber, aus dem Osten, die dieses Wissen noch haben, werden immer weniger. Irgendwann, wenn sie ausgestorben sind, kann oder könnte es dann aber so richtig losgelegt werden. So in etwa, wie mit der Osterweiterung der Nato?!
    Aber dieses Mal, soll wohl Deutschland ein riesiger Golfplatz werden – oder so? Alle sind arm aber glücklich und die Geldfürsten sagen uns, was wir zu tun haben.
    Kriegs-/Nachkriegs-Augenzeugen gibt es ja auch kaum noch welche. Ergo auf ein Neues – keiner weiß mehr von Ursachen, Leid, Mord und vor allem, von der wahren Geschichte der deutschen Vergangenheit! Niemand erinnert sich mehr an Versuche, die das alles schon einmal besser machen wollten und schließlich aufgeben mussten. Bereits jetzt die wahre oder vollständige Geschichte, aus den Lehrbüchern verschwunden, wird ständig mies geredet oder verklärt.
    Grundsätzlich aber stimme ich dem Beitrag zu. Meinungsbildung wie bei einer Zwiebel – hinter jeder Schale steckt eine Wiederholung. Zudem treibt es denen, die sich davon nicht “einzwiebeln” lassen, die Tränen in die Augen.
    Warum Tränen? Weil es traurig ist wieder einmal zu sehen, wie sich viele vor einen Karren spannen lassen, der nicht der ihre ist!
    Noch eine Bemerkung!
    Ich habe seit meiner Geburt, naja, vielleicht auch ein paar Jahre später, wo oder wenn ich konnte, individuell und möglichst nach eigener Überzeugung gehandelt oder agiert. Natürlich gab es auch Irrläufer, in Form “egoistischer Ausnahmen”.
    War niemals ein Mitläufer oder Denunziant! Das auch nicht während meiner Entwicklung (etwa 40 Jahre) in der DDR.
    Bin es auch heute noch nicht und kann bis Dato nicht verstehen, wie Menschen irgendwelchen Idolen, die sie nur aus Funk, Fernsehen, Internet oder Sport kennen, hinterherlaufen oder sich rund um die Uhr manipulieren lassen ohne das, was sie ihnen sagen, zu hinterfragen?!
    Das trifft auch auf irgendwelche Menschen in den Medien zu, die ihre Zuschauer/Zuhörer/Konsumenten belehren oder ihnen die “einzig wahren Nachrichten” übermitteln.
    Hallo! Es sind Menschen wie du und ich. Mit all ihren Fehlern, einer unbekannten Bildung oder einem Charakter, den wir nicht kennen.
    Ich weiß auch, dass es viele Menschen gibt, die annähernd so agieren wie ich – aber dennoch, warum neigen Menschen dazu “falschen Propheten” hinterherzulaufen???? Und Menschen, die es gut und ehrlich mit ihnen meinen, nicht selten, zu ignorieren?

  9. Da die allergrößte Mehrheit immer aus Dummen und Ignoranten besteht, ist das Modell “Demokratie” von Anfang an zum Scheitern verurteilt und mogelt sich dabei allenfalls mehr oder weniger durch die Zeit. Daran wird sich auch nichts ändern.

    Gerade heute zeigt sich ja durch eine Ordensverleihung an eine höchst umstrittene ehemalige Kanzlerin, wie wenig im Grund von Politik, Gestaltung und Verantwortung überhaupt verstanden wird. Allein schon ihre Flüchtlingspolitik hätte für ein “no go” ausreichen müssen. Gleiches gilt für den Atom-Ausstieg und einiges andere mehr. Doch genau das ist das gegenwärtige “Ist”!

    Im Nachinein muss man vielen Philosophen Recht geben, die noch nie auf die Weisheit der Massen gesetzt haben, sondern nur mit Entsetzen auf diesen Gedanken reagierten. Schwarmintelligenz mag im Tierreich eine komplexe und erfolgreiche Strategie sein, die jedoch vollkommen unbewusst und in sekundenschnelle abläuft, für Menschen und ihr Verhalten und ihr Werten ist das schon deshalb vollkommen illusorisch.

    Um ein bestes System zu finden, müsste man schon anders vorgehen – aber daran wagt sich schon deshalb niemand, weil es dazu niemals einen Anfangskonsens gäbe. Die Verhältnisse werden immer diktatorischer, ob man es nun gutheißt, scharf verurteilt oder eben ganz im Denkstil der Massen erst gar nicht bemerkt.

  10. Was soll man denn noch schreiben?
    Steht auf und tretet diesen stumpfen Vollidioten die sich dreist als Regierung bezeichnen in den feisten verkommenen Arsch denn es sollte doch nun so langsam ein jeder begriffen haben welch kranken kaputten linken Vollpfosten dort herumwurschteln ohne Hirn und Verstand aber mit grosser Fresse
    Also haut die Bande weg!

  11. Der Artikel ist absolute Spitze. Genauso ist es. Dieses Gebilde, dass sich hier und jetzt noch Deutschland nennt, schaltet während weltweiter Energiekrise seine Atomreaktoren ab, während die Länder ringsum neue bauen. Dieses ohnehin schon mehr als dichtbesiedelte Deutschland nimmt in Europa nahezu zwei Drittel aller Asylforderer auf, während die Länder ringsum sich die Hände reiben über so viel Blödheit. Und schließlich masst sich dieses von linksgrüner Ideologie zerfressene System an, die restliche Welt zu belehren, wie sie zu denken und zu leben hat. Und dann schauen Sie mal auf den Globus, da ist dieser winzige Fleck BRD nur mit der Lupe zu erkennen. Gott oder wer auch immer schütze unser Land vor denen, die es jetzt in den Untergang treiben wollen.

  12. “Ob wir Deutschen wirklich etwas aus unserer Vergangenheit – vom Faschismus und Antisemitismus bis hin zur DDR – gelernt haben, ist ohnehin eine Frage für sich.”
    Was meint ihr wohl warum das alles so gut funktioniert hat, der Deutsche lernt nicht aus der Vergangenheit, dazu hatte er mehr als einmal die Chance, nein die Mehrzahl der Deutschen möchte es so, es liegt ihm einfach im Blut.
    Selbstverantwortung ist gerade für den Deutschen iiiBäähhh, der braucht halt einen Führer, egal was der auch anstellt, wir sind dabei.

    “Und trotzdem brauchen wir wieder starke Menschen, die gute Zeiten schaffen – und keine Wohlstands-Verblödis mit Milchgesichtern und eingebautem Seier-Chip.”
    Klar brauchen wir starke Menschen, also jeden einzelnen, wenn die Mehrheit nicht stark und wehrhaft gegen Rattenfänger wird, kommt es immer wieder zu diesen Totalausfällen mit unermesslichem Leid.
    Erst wenn wir soweit sind, das die Mehrheit versteht und das auch aus voller Überzeugung lebt, das wir keine Regierung mehr brauchen und diese endgültigt und für alle Zeiten zum Teufel gejagt haben, wird dauerhafter Friede und Wohlstand einziehen.

    1
    1
  13. “Noch dazu verlief dieser Prozess überraschend schnell und relativ reibungslos. ”

    @Corona Hotspott
    Der größte Unsinn, den ich hier in den Kommentarzeilen seit langem lesen durfte.
    Haben SIe das nicht mitbekommen, wie lange dieser finanziell toxischer und schädlicher Prozess der “Perestroika”, des Umbaus und Umstrukturierung der Wirtschaft andauerte udn wie schmerzhaft und selbstzerstörerisch er war (z.B. Default Ende der 1990-er Jahre, fast der komplette wirtschaftl. Zusammenbruch in den 1990-er)? Dieser Prozess der Perestroika dauerte offiziell laut russ. Geschichtsbüchern udn Geschichtsprofessoren ganze 20 Jahre, udn wurde erst ungefähr im Jahre 2005 unter Putin vollendet. Von reibungslos kann hier nun wirklich überhaupt keine Rede sein. Oder sehen Sie es genau so wie die ungebildeten Oberexperten von der CDU/CSU, die nach dem Ausbruch des Ukrainekrieges tatsächlich behauptet haben, dass man im Westen nun eindeutig sehen könne, dass der Wandel durch Handel nichts bewirkt hätte, im Gegenteil dieser hätte nur gezeigt, dass sich in Russland in 30 Jahren überhaupt nichts geändert hätte. Wer so dilettantisch argumentiert, kann nur einen IQ von weniger als 10 haben.

    Sie sollten weniger US Propaganda lesen. In den USA wird mittlerweile jeder Andersdenkende entweder als Kommunist oder als Terrorist abgestempelt.
    Selbst Obama ,einer der radikalsten Neoliberalen US Präsidenten mit der härtesten Politik gegen illegalen Migranten (sein Spitzname “deporter in chief”) als alle seine AMtsvorgänbger jemals zuvor, wurde udn wird fälschlicherweise bis heute als Kommunist abgestempelt. Was völliger Unsinnn ist!
    Putin gilt dort auch als ein Kommunist, H. Clinton die ultraradikale Wall Street Marionette der Superreichen, auch Kommunistin. Und selbst einer der radikalasten Islamisten vom Bosporus Erdogan, der ultraradikale Anti-Kommunist überhaupt, der einen Vernichtungskrieg nicht nur gegen die linkssozialistische PKK führt, sondern auch gegen alle seine politischen Gegner, wird völlig zu Unrecht in den USA von vielen Republikanischen Wählern als ein lupenreiner Kommunist abgestempelt.

    1. Ja ja die Welt ist voller Kommunisten, damit die Kommunistenjagd durch Kommunisten auch begründet werden kann. Und die Zentralen der Macht sind alle kommunistisch besetzt im Kapitalismus. Und niemand will diesen Unsinn wirklich zur Kenntnis nehmen. Selbst meine politischen Freunde grübeln wo sie denn die Macht so fest im Griff haben, das die Milliardäre Angst vor ihnen haben müssen. Aber irgendwer muss Opfer sein. Die Juden waren es unter Hitler, die Kommunisten auch. Nun sind nur noch die bösen Kommunisten übrig geblieben. Die können sich eh nicht mehr wehren. Aber wenn Obama und Co ein Kommunist sein soll, dann bin ich keiner mehr. Nur sind sie es nicht. Sondern nur die Vasallen des Finanzkapitals. Aber das stimmt natürlich nicht, wenn es ein Kommunist sagt.

  14. Alles richtig. Und ich selbst habe nicht absehen können mit welcher sich ständig weiter beschleunigenden Geschwindigkeit der Absturz stattfindet. Als älterer Mensch hatte ich immer die Hoffnung von den Konsequenzen nicht betroffen zu sein, sehe mich aber jetzt doch in der Klemme. Aber was mich ankotzt sind die Jungen. Wir sind Montag abends unterwegs und sind in der Regel mehr als 50 % Rentner und mehr als 95 % Ü50. Ich frage mich wo die ganzen U50 sind deren Zukunft hier mit aller Macht an die Wand gefahren wird.

  15. “Fiel die Berliner Mauer auf Veranlassung Moskaus? Gibt es einen Zusammenhang mit der Errichtung der Europäischen Union, die immer weiter nach Osten ausgeweitet wird und dabei immer sozialistischere Züge annimmt? Welcher Zweck wird mit dem seit 1992 laufenden »Rio-Prozess« verfolgt, an dem führende Funktionäre der KPdSU von Anfang an beteiligt waren? Ist der Kommunismus wirklich untergegangen, oder droht im Zuge der Weltfinanzkrise nicht vielmehr ein Zusammenbruch der kapitalistischen Weltwirtschaft? Steht damit das Ende der USA als Weltmacht bevor und die Rückkehr des Klassenkampfes, gefolgt von einer globalen Oktoberrevolution, dem Weltoktober? Dieses Buch zeigt, dass das Verschwinden der Sowjetunion und des Warschauer Pakts sowie das Aufkommen eines korrupten, globalisierten Pseudokapitalismus von der KPdSU seit den 1950er Jahren geplant wurde, als Teil einer Langzeitstrategie, welche auf die Errichtung einer sozialistischen Neuen Weltordnung zustrebt.””

    @Corona Hotspott
    Ich glaube SIe verwechseln hier Thatcherismus udn Reagonomics mit dem Kommunismus/Sozialismus. Ab den 1990-er Jahren begann der Siegeszug des meschenverachtenden neoliberalen Reagonomics und Thatcherismus.
    Und militärpolitisch übernahmen die NeoCons die Weltmacht. Ex- US Präsident
    G. Bush rief im Jahre 1990 die New WOrld Order aus. Von da an wurden die US amerikanischen imperialistischen Kriege global massiv ausgeweitet.
    https://www.weblinenews.com/september-11-george-bush-new-world-order/

    Die größten Steueroasen haben die kapitalistsichen Briten in ihrem Besitz. GB das Land welches alle kriminellen Oligarchen und Scheichs weltweit dazu animiert ihre Milliarden in die britischen Steueroasen zu transferieren um diese Gelder dort zu bunkern. Die Briten sind eines der korruptesten Länder der Welt. Ihr DRang nach Imperialismus, ihr Kolonialismus, die Opiumkriege, und M. Thatcher haben dabei eine entscheidende Rolle gespielt um GB in einen modernen korrupten Staat umzubauen, mit einem menschnrechtsfreundlichen umweltliebenden und Armutbekämpfenden ANtlitz.Prinz Charles ist übrigens ein Globalist.

    Vor allem den neuen Modebegriff “linker Milliardär” finde ich wirklich mehr als witzig, wenn es um das Thema Kommunismus.
    Ein Soros, der angeblich ein linker Milliardär sein, wäre in der Sowjetunion in einem GULAG gelandet, anstatt im Zentralkomitee. Er wäre wohl nie dort freigekommen. Wer Soros als einen linken bezeichnet, dem ist nun wirklich nicht mehr zu helfen. Soros denkt nur an seinen Profit udn seine Geschäfte. Er denkt nie an die Allgemeinheit. Deshalb gab es in der SOwjetunion auch nie Milliardäre. Weil dort das Kollektiv und die Allgemeinheit an erster Stelle stand und nicht der eigene Profit um sich zu bereichern.

    In der SOwjetunion wären die allermeisten Beschlüsse von 1992 abgelehnt worden, weil die Kommunisten in der Sowjetunion echte Kommunisten waren im Gegensatz zu den USA, wo Pseudolinke sich als Kommunisten tarnen, in Wirklichkeit aber radikalisierte Raubtierkapitalisten sind.
    Siehe Biden, der früher der Senator einer der größten Steueroase der USA war (Delaware)!

  16. Die Realitätsverweigerung der Bevölkerung in Reaktion auf Anpassungsdruck von oben ist ein psychologischer Schutzmechanismus. Gerade linke Diktaturen setzen auf den Meinungsterror, den Zwang sich ständig zum Regime und dessen Parolen zu bekennen, der diesen Mechanismus befeuert.

    Wer wie ich in der DDR gelebt hat kennt das alles schon. Auch damals hat bis zuletzt die Mehrheit die absurdesten Parolen nachgebetet. Erst eine rasante Verschlechterung der Lebensqualität in kurzer Zeit (besonders der Verlust der letzten Reisemöglichkeiten) und die Aussicht auf schnelle Besserung brachte eine Minderheit auf die Straße, und erst als das Regime nachgab und es nicht mehr gefährlich war zu denken, hat die Mehrheit die Parolen hinterfragt.