Freitag, 14. Juni 2024
Suche
Close this search box.

Reaktionen auf Mannheim: Schande! Schande! Schande!

Reaktionen auf Mannheim: Schande! Schande! Schande!

Wie moralisch degeneriert kann man eigentlich sein: “Omas gegen rechts” demonstrieren nach dem Anschlag eines Islamisten in Mannheim nicht etwa gegen Islamismus, sondern gegen rechts. (Foto:Imago)

Keine 48 Stunden nach dem Anschlag eines afghanischen Moslems auf den Islam-Kritiker Michael Stürzenberger, bei dem am Freitag in Mannheim sechs weitere Personen verletzt wurden und ein Polizist diesen fanatischen Wahnsinn am Ende mit dem Leben bezahlen musste, zeigen der Linksstaat und seine Hausmedien bereits wieder ihre ganze himmelschreiende Verlogenheit, die man inzwischen nur noch als pathologisch bezeichnen kann. Anstatt die Ursachen des Mordanschlags herauszuarbeiten, berichtete etwa der Spartensender des “Westdeutschen Rundfunks” „WDR for You“, ein zwangsfinanziertes, selbsternanntes „Flüchtlingsportal“, von der Demo gegen eine AfD-Kundgebung in Mannheim. Beim WDR durfte natürlich auch Antifa-Sympathisant und “Monitor”-Oberhetzer Georg Restle sein relativierendes Gift verspritzen (siehe nachfolgendes Meme rechts), nachdem er vor zwei Wochen (siehe nachfolgendes Meme links) noch inhaltlich das genaue Gegenteil dessen gefordert hatte, was er jetzt propagierte (damals war die Feindgruppe jedoch die deutsche Gesellschaft, nicht die “Geflüchteten“):

(Screenshots:Facebook)

Berichtet wurde beim WDR natürlich auch über die an gleicher Stelle stattfindende Demo „gegen Rechts“, bei der auch prominente Vertreter der Mannheimer Stadtpolitik herumlungerten, die sich gratismutig auf der “richtigen” Gesinnungsseite positionierten. Das Opfer Michael Stürzenberger im Krankenhaus zu besuchen kam Mannheims CDU-Oberbürgermeister Christian Specht nicht in den Sinn, dafür plädierte er nach dem Attentat “für Vielfalt” und sprach sich “gegen Spaltung” aus – der übliche Phrasenkleister, mit dem nach so ziemlich jedem bestialischen Sexual- oder Messermord, nach jeder Islamistenattacke und jeder Gräueltat durch “Schutzsuchende” seit Merkels Grenzöffnung 2015 jegliche Fundamentalkritik im Keim erstickt wird. Neben der Anordnung von Trauerbeflaggung betonte Specht, dass es gelte, ein Zeichen “gegen rechts” zu setzen. “Apollo News” kommentierte dazu: “Die Bedrohung scheint der Oberbürgermeister nicht im islamistischen Milieu, sondern am rechten Rand zu verorten. ‘Sein Tod zeigt, was Hass und Hetze anrichten können’, erklärt Specht zum Tode des Polizeibeamten, der von einem Islamisten erstochen worden war.

Dass es überhaupt eine kaum noch in Worte zu fassende Idiotie ist, dass in einer Stadt nach einem islamischen Massaker gegen „Rechts“ demonstriert wird, wurde nirgends auch nur in Außenseiterstatements gesagt, obwohl jeder anständige und aufrichtige Mensch genau das empfindet. Über den Gesamtzusammenhang erfuhr man gar nichts. Auch die WDR-Kollegen vom ARD-“Südwestrundfunk” versäumten es nicht, von der Gegendemo zur AfD zu berichten – bei der sich eigentlich faktisch um den linken Versuch handelte, die AfD-Veranstaltung gewaltsam zu verhindern (ein Mitglied der Jugendorganisation der Partei wurde bei einer Antifa-Attacke auf die dortige Mahnwache für die Opfer sogar tätlich angegriffen und verletzt). Stattdessen bramarbasierte der SWR zynisch von einer „Mahnwache und Menschenkette gegen Gewalt, Hass und Hetze“. Nachdem die ARD-Nachrichtenformate  in ihrer vorangegangenen Berichterstattung vom “islamfeindlichen” Stürzenberger gesprochen und das islamistische Tätermotiv hinterfragt hatten, bezeichnete sie nun den Messerangriff auf Stürzenberger und einen Polizisten als „politisch motivierte Kriminalität. Die eindeutige Tatsache, dass ein muslimischer Afghane aus religiös motiviertem Hass gemordet hat, wurde nirgendwo ausgesprochen.

Schockmomente politischer Verrohung

Dieselbe unsägliche Schwurbelei und Verharmlosung  gilt natürlich erst recht für die Bundespolitik. Innenministerin Nancy Faeser – inzwischen Hauptverantwortliche für die Migrationspolitik und für den rechtswidrigen Dauerzustand, dass eigentlich längst abgelehnte Asylbewerber wie der Attentäter von Freitag, Sulaiman A., am Fließband nach Deutschland kommen und hier ewig bleiben können (und selbst bei schwersten Straftaten nicht abgeschoben werden) – sonderte auf Twitter das übliche grausige Geschwätz ab: „Ich bin zutiefst erschüttert, dass der Polizist, der eingeschritten ist, um Leben zu retten, durch die unfassbar brutale Messerattacke sein Leben verloren hat. In tiefer Trauer und Anteilnahme denke ich an seine Familie und Kolleginnen und Kollegen. Der Täter muss mit maximaler Härte des Gesetzes für seine mörderische Tat bestraft werden. Das Motiv wird weiter untersucht, aber klar ist: Unsere Sicherheitsbehörden haben die islamistische Szene fest im Visier und verstärken diesen Kampf weiter“, ließ sie verlauten.

Auch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier äußerte sich „tief erschüttert über den Tod des Polizisten, der in Mannheim mutig eingriff, um Menschenleben zu schützen.“ Der Präsident hatte zuvor am Wochenende den wichtigsten Pflichttermin im Jahreskalender der musterdemokratischen Antifaschisten absolviert: Das fünfjährige Heldengedenken an das Attentat auf den Kasseler CDU-Landrat Walter Lübcke. Dazu hatte sich demonstrativ die gesamte Politprominenz höchstpersönlich in Kassel versammelt, um einmal mehr vor dem Phantom des “Rechtsextremismus” zu warnen, während die Realbedrohung Islamismus in Mannheim ihren neuerlichen Blutzoll forderte. Überflüssig zu erwähnen, dass es eine auch nur annähernd vergleichbare Aktion über die Gefahren des Islam hierzulande noch nie gab. Steinmeier zeigte sich in Bezug auf Mannheim besorgt über eine „Verrohung der politischen Auseinandersetzung und der wachsenden Gewaltbereitschaft in unserem Land. So kennt man diese Dampfplauderer: Berliner Politiker scheren natürlich nicht etwa die inzwischen alltäglichen Messerangriffe, Gruppenvergewaltigungen, Mord und Totschlag durch Subjekte, die in Deutschland nicht das Geringste verloren haben; dafür bauschen sie harmlose Zwischenfälle wie aktuell etwa die Anrempelung des CDU-Kriegstreibers Roderich Kiesewetter am Wochenende zu Schockmomenten politischer Verrohung auf, die dann  begrifflich auf eine Stufe mit barbarischen Messerattentaten gestellt werden. Es ist Gaslighting par excellence. Natürlich verfiel auch Steinmeier wieder in die üblichen inhaltsleeren Phrasen: “So” dürfe es nicht weitergehen, denn „Gewalt gefährdet, was unsere Demokratie stark gemacht hat“. Was ein infames Gewäsch: Gewalt eines vom Hindukusch eingewanderten Steinzeitislamisten ist kein Abstraktum – und hat schon gar nichts mit Demokratiegefährdung zu tun. Sie ist die Folge einer pervertierten “Willkommenskultur” – und sonst gar nichts.

Nichtssagende Statements en masse

Andere Politiker ließen ähnlich nichtssagende Statements verbreiten, und bei all diesen unerträglichen Phrasenorgien kamen der Name Stürzenberger und der Umstand, dass er seine Islam-Kritik beinahe mit dem Leben bezahlt hätte, mit keinem einzigen Wort vor. Die Mainstreammedien blieben sich treu, so auch die bereits erwähnte “Tagesschau”, die schon wenige Stunden nach der Tat am Freitag eine unfassbare Täter-Opfer-Umkehr betrieben hatte, indem sie Stürzenberger quasi die Schuld daran zuschob, dass er beinahe ermordet worden wäre. Ihn und seine Bewegung „Pax Europa“ bezeichnete sie als „islamfeindlich“. Der ARD-„Terrorismusexperte“ Holger Schmidt faselte von „extremen“ Positionen Stürzenbergers, aufgrund derer er „nicht nur als Islamkritiker, sondern von einigen als Islamhasser bezeichnet“ würde. Stürzenbergers Meinung, sei „rhetorisch sehr gut vorgetragen“, aber stehe eben für eine extrem „unversöhnliche rechtspopulistische Haltung“, so Schmidt weiter. Woran dieser subtile Hetzer, der damit (wie übrigens auch der Stürzenberger anhand haltloser Vorwürfe als “Extremist” beobachtende bayrische Verfassungsschutz) Stürzenberger zum aus Islamistensicht geradezu legitimen Ziel stempelt, solche Einschätzungen festmacht, dafür lieferte er keine Begründung. Tatsache ist: Stürzenberger hat eine kritische, aber stets faktenbasierte Islamaufklärung betrieben. Doch die gilt in diesem Land, wie jeder Hinweis auf Realitäten, als Spaltung, Hetze, Rassismus, Islamophobie.

So werden hier Ursache und Wirkung schamlos verdreht. Erst recht gilt das auch für linke Medien wie den „Spiegel“, der den linksradikalen Autor Stephan Anpalagan, der skandalöserweise auch noch Polizeiausbilder für „interkulturelle Kompetenz“ ist, über ein vermeintlich rassistisches Lehrbuch über die Vernehmung von Türken und Arabern jammern ließ – das alles vor dem Hintergrund des Mannheimer Anschlags, während der mittlerweile verstorbene Polizist noch um sein Leben kämpfte. Dieser weltanschauliche Kampagnenjournalismus ist an Niederträchtigkeit, Verlogenheit, Pietätlosigkeit und Irreführung der Öffentlichkeit nicht mehr zu überbieten. Der völlige moralische Bankrott von Politik und Medien ist durch die furchtbaren Ereignisse von Mannheim wieder einmal besonders drastisch zum Ausdruck gekommen.

Schonungslose Einordnung durch einen migrationsstämmigen Ex-Polizisten

Die ehrlichsten und schonungslosesten Einordnungen und Reflexionen zum dem jüngsten Anschlag und grassierendem Islamismus kommen mittlerweile ausgerechnet von gut integrierten kritischen Migranten, die seit Jahren als Rufer in der Wüste vor der wahnwitzigen und selbstmörderischen Naivität der deutschen Politik und ihrem Islam-Appeasement warnen. Besonders eindrucksvoll ist ein Facebook-Post des Bloggers Emre Ezmen, der nachfolgend dokumentiert werden soll. Ezmen ist Ex-Polizist und Homosexueller mit Migrationshintergrund, der kein Blatt vor den Mund nimmt. Nach eigenem Bekunden bereut er es nicht, seine Polizeiuniform nicht mehr zu tragen, und bekennt: “Ich bin froh, sie los zu sein.”

Zu Mannheim schrieb er – noch bevor Rouven L. dann schließlich starb – folgende bewegende Zeilen:

Rouven L. verdankt seinen Zustand der Politik dieses Landes. Ein recht junger Mensch, dessen Leben jetzt zu Ende ist, selbst wenn er “überleben” sollte.  Aber er ist ja nur ein “Kollateralschaden” auf dem Scheiterhaufen dieser Migrationspolitik, die gerade mit Hilfe der Medien versucht, aus dem Opfer Stürzehnberger einen Rechtsradikalen zu machen, der, wenn man die Worte vom DPolG Wendt zwischen den Zeilen deutet, “selbst Schuld” hat. Deutschland hat die Religionsfreiheit. Ich darf also auch frei von Religion sein und ich darf sie auch kritisieren, das macht niemanden zum Extremisten oder zu einem “Selbst-Schuld-Opfer”.  Der christliche Glaube, die Kirche und deren Pfarrer werden ständig in den Dreck gezogen, aber ich erlebe nicht, dass ein “Christ” mit dem Messer auf den Kritiker losgeht oder ein Jude, ein Buddhist, ein Shintoist oder ein Hindu.  Mit seinem Statement hat Rainer Wendt dem Messerstecher fast Absolution erteilt! Ein no go für einen Polizisten in der Position. Sind bald auch wieder Frauen “selbst schuld”, wenn sie nicht “züchtig ” genug gekleidet waren und darum einer Machetenattacke oder einer Gruppenvergewaltigung zum Opfer fallen? Was stimmt nicht mit einem Gewerkschaftsvorsitzen, der nicht den Angreifer aufs schärfste verurteilt, sondern dem Opfer eine Mitschuld gibt?

Über Tage wird Döp-Döp diskutiert, die Gesichter der “Täter” unverpixelt gezeigt, ihre Adressen, Arbeitgeber und Freunde dem Mob zum Fraß vorgeworfen und beim Attentäter von Mannheim schützt der WDR die Persönlichkeitsrechte des Täters und macht das Gesicht des Attentäters unkenntlich?  WAS STIMMT in diesem Land nicht mehr?  Frauen werden beim Einkaufen in Würzburg mit der Machete abgeschlachtet und der Täter ist nach kürzester Zeit “traumatisiert” oder “psychisch krank”. Ich erinnere mich aus meiner Dienstzeit an solche Vorfälle, da brauchte so ein Gutachten WOCHEN oder MONATE! Heute weiß die Presse nach einer Stunde, dass der Täter eigentlich ein Opfer ist und durch diese Einstufung der Schuldunfähigkeit haben die Opfer oder Hinterbliebenen keine Ansprüche geltend zu machen! Bei einem Terroranschlag gäbe es eine Entschädigung, darum war Würzburg ja auch KEIN Terroranschlag, obwohl Zeugen gehört haben, wie der Verbrecher noch nach seinem Gott rief!

Diese Politik wirft die Bevölkerung einer Truppe zum Fraß vor, die bereits jetzt konsequenslos Juden bedrohen, Frauen belästigen und das GG abschaffen wollen. In Berlin riefen diese Leute ihren Gott an und wünschten sich “Vernichtung und Erniedrigung aller Juden und anderer “Kufr”. Döp Döp soll mit fünf Jahren bestraft werden, wenn es nach Frau Bas gibt, die sich die Ehre gibt, im Bundestag keine unwichtige Position zu bekleiden.  Aber das Grundgesetz abschaffen wollen ist “freie Meinungsäußerung” und “muss die Demokratie” laut Faeser aushalten!  Jetzt müssen wir noch aushalten, dass Religionskritik mit Mord und Totschlag bestraft wird und das in einer reinen Form des Selbstjustiz!  Die ARD spricht beim Opfer Stürzenberger von einem “Islamfeind”.  Sie spricht aber bei muslimischen Tätern nie von “Deutschfeinden” oder “Christen” bzw. “Judenfeind!” Was stimmt mit denen nicht? Was ist kaputt bei denen?

“Was stimmt hier nicht mehr?”

Ich habe 35 Jahre in Deutschland gelebt, ich war 23 Jahre Polizist und habe für dieses Land Wehrdienst geleistet.  Ich bin als “Bulle” mit Migrationshintergrund rumgereicht und vorgeführt worden, als “Beweis”, wie bunt und toll das Land ist und wurde dann von muslimischen Kollegen gemobbt, weil ich schwul bin. Schon da wurde das unter den Teppich gekehrt, was mich angekotzt hat und heute gurkt die Polizei mit Buntflaggen rum und beklebt die Einsatzmittel damit!  Wird eine Transperson von einem islamistischen Fanatiker ermordet ( Transmann Malte), bekommt am nächsten Tag die AfD die Schuld oder J.K Rowling, gerne auch mal Alice Schwarzer oder Oma Gerda von nebenan, weil die sich nicht mit einem Mann treffen wollte, der Perlenkette und Lippenstift trägt, weil er sich einbildet, eine Frau zu sein. Aber nicht der Täter und schon gar nicht die Ideologie, die dahinter steht!
WAS STIMMT HIER NICHT MEHR? Auf dem Altar der Political Correctness und der albernen Annahme, dass jeder, der eine rückständige, frauenverachtende, judenhassende und homophobe Ideologie ablehnt , ein “Nazi”, ein “Brauner” oder ein “Extremist” ist, wurde dieser junge Mensch geopfert. Nicht nur er, vor ihm noch eine Menge anderer Menschen, meist Frauen und inzwischen sogar Kinder.

Das zu benennen, ist “rechts”, “uncool”, “rassistisch” oder gar “Fake”.  Die Kriminalstatistik sagt was anderes. Wenn Herr Wendt oder die Tagesschau meinen, ein Opfer eines Terroranschlages “extrem” nennen zu müssen, entschuldigen sie zeitgleich den Täter! Und jetzt fragen wir uns alle mal, warum andere Religionen hier nicht so ausrasten und bisher kein Jude “Rache” geübt hat, weil er selbst und seine Religion seit Monaten von Islamisten in den Dreck gezogen werden? Weil das eine Frage der Sozialisierung und der Impulskontrolle ist!  Wenn jetzt noch Politiker so dreist sind, das Opfer R.L zu instrumentalisieren “gegen rechts”, dann haut’s dem Fass den Boden aus.  Man ist ja schon dazu übergegangen, islamistische Taten als “rechts” einzustufen, was bauernschlau ist, denn dann verschwinden diese Verbrechen in der “rechten Ecke” und man kann politisch wieder gegen die Leute vorgehen, die seit Jahren vor genau dieser Entwicklung warnen! Auch Herr Stürzenberger hat das getan und jede seiner Befürchtungen ist mit diesem feigen Attentat wahr geworden und hat einen jungen Menschen, der helfen wollte, der für diesen Staat arbeitet und später eine kleinere Pension haben wird, als Bundestagsabgeordnete, die Tanzvideos drehen, nicht wissen, wer Bismarck war, in diese fatale Lage gebracht!

Jetzt drehen wir die Sache mal um: Auf Sylt wird gefordert, dass Menschen wie ich “raus ” sollen (keine Sorge, ich bin schon weg und komme auch nie wieder), aber fragt euch mal, WARUM es soweit kommt? Weil man versucht, Taten durch Migranten zu verharmlosen, weil kaum Fachkräfte gekommen sind, weil die Integration nicht klappt und “Wir das NICHT geschafft” haben!  Stattdessen wird mit Sylt abgelenkt und ein Islamkritiker zu einem Extremisten gemacht. Herr Stürzenberger hat noch niemanden mit dem Messer angegriffen und wer die Kundgebungen ansieht, der stellt fest, dass er meist ruhig reagiert, wenn wieder Fanatiker an den Stand kommen und wie gut informiert er über diese rückständige Weltanschauung informiert ist, vor der meine Eltern mal abgehauen sind um in Freiheit zu leben! Der Umgang mit dem Islamismus seitens der Regierung ist ein Schlag ins Gesicht der integrierten Migranten und besonders derer, die vor dem Islam im Iran, in Afghanistan oder sonstwo aus guten Gründen geflohen sind. Das Messer hat der Täter alleine geführt. Nicht die anderen Opfer!  Schämen sollten sich die Regierenden in den Länderhaupstädten und in Berlin und alle “Journalisten” die die Agenda “Bunt, vielfältig” und “Fachkraft” immer noch aufrecht erhalten und ihre Augen als Vierte Gewalt vor der Realität verschließen. Schämt EUCH in GRUND UND Boden.

41 Antworten

  1. do guck na. und wieder bin ich zu spät gekommen…seine hose wäre anschließend die behausung für totes pimmelchen geworden…
    Afghane belästigt Frau mit geöffneter Hose am Bahnhof und bedroht sie
    Reutlingen, Baden-Württemberg. Ein 26-jähriger Afghane hat eine Reisende gegen 11.35 Uhr am Bahnsteig 1 angesprochen und sie mehrfach aufgefordert, sexuelle Handlungen an seinem Geschlechtsteil vorzunehmen. Dabei soll er seine Hose geöffnet und sein Glied berührt haben. Als die 41-Jährige nicht darauf einging, bedrohte er sie. Weiterlesen auf gea.de

    30
  2. omas in den kindergarten… häckelgruppe organisieren…
    auf ihr ärsche… do guck na.
    Der Sylt-Hit-Leitfaden
    Jeder normale Deutsche fragt sich, wie groß die Angst in Politik und Medien vor einem Kippen der Stimmung im Land aktuell eigentlich sein muss. Denn der betrunkene Schabernack einiger junger Mitbürger auf Sylt wird seit Tagen zur Staatsaffäre hochstilisiert. Dabei wird die „Remigrationshymne“ überall im Land seit Monaten gesungen. Aber ist der Ohrwurm für die Massen eigentlich strafbar? Und was gilt es zu beachten? Ein kurzer Leitfaden.
    Kontext ist alles… singen- kriminelle ausländer raus nicht strafbar weil es die wahrheit ist..
    oh ihr deppen alle im lande….

    Das Singen des Textes „Deutschland den Deutschen, Ausländer raus“ kann „Volksverhetzung“ sein. Eine eindeutige Antwort ist nicht möglich, weil es unterschiedliche Rechtsprechungen gibt und der § 130 Strafgesetzbuch (also „Volksverhetzung“) ganz bewusst ein sogenannter Gummiparagraf ist, der die Meinungsfreiheit beschneiden und Unsicherheit verursachen soll.

    27
    1. Oh ja!
      Die haben gewaltig Angst, und das zurecht!
      Ist ja auch kein Wunder bei ihrer fragwürdigen Politik, so absolut gegen unsere Interessen, gespickt von Hass und Feigheit und Geilheit auf Krieg!

      Warum traut sich denn der Herr Minister nicht an Land wegen ein paar Bauern? Warum wabbelte die
      Grüne um ihr Leben wegen ein paar aufgebrachten Demonstranten? warum fiel der Kriegstreiber Kiesewetter denn in die Blumen? Mutig kann man die alle nicht nennen!
      Und ich glaube auch nicht dass ich einer von unseren geliebten Politikern alleine auf die Straße trauen würde!
      Wie kommt das wohl? Weil sich die Bürger radikalisiert haben? An Lächerlichkeit nicht mehr zu überbieten!
      Aber vom Rednerpult den Schneid zu haben das Volk zu beschimpfen und das Land in einen Krieg zu treiben, das schaffen sie noch!
      Die können “froh” sein wenn es später keine Geschichtsbücher mehr gibt weil es uns nicht mehr gibt, denn die Geschichtsbücher würden allesamt brutal und richtig urteilen!

      Das würde vielleicht auch ein bisschen daran liegen dass Europa und die USA darin nicht mehr groß vorkommen werden. zumindest Europa nicht.

  3. Das kann man sich nicht ausdenken:

    Gerade hatte der Messerattentäter Sulaiman A. ein unübersehbares Zeichen für die Vielfalt in Deutschland gesetzt, da verlangen die dafür Verantwortlichen auch noch von den Bürgern ein Zeichen dafür und gegen diejenigen zu setzen, die mit dieser, durch monströsen Gesetzesbruch installierten Mordsvielfalt nicht einverstanden sind.

    Und während der von Nancy Faeser losgelassene Verfassungsschutz auf Stürzenberger & Co. kniet, rammt die muslimische Parallelgesellschaft der freiheitlich-demokratischen Grundordnung Deutschlands das Messer in den Rücken.

    40
  4. Leute, das ist alles so gewollt. Wenn man wirklich etwas ändern wollte, hätte man es längst getan. Hier soll vermutlich mit aller Macht ein Bürgerkrieg inszeniert werden, damit die Regierung das Volk komplett unter ihrer Fuchtel bekommt und sich auch dann als großer Retter aufspielen kann. “Leider” müssen dann auch einige Änderungen her, z.,B. Abschaffung des Bargelds, Strom Rationalisierung, Impfpflicht usw. Alles zum Wohl des Bürgers.

    47
  5. Haben die alten Weiber nichts zu tun?
    Macht die Wohnung sauber, backt Kuchen, beschäftigt euch
    mit den Enkelkindern und geht der Allgemeinheit nicht
    mit dem einseitigen Dreck auf die Eier !

    54
    1. Ich als Frau von 67 Jahren nenne “Omas gegen rechts”, törichte alte Weiber. Bekommen die noch Geld? Dafür, daß sie an solchen Demonstrationen teilnehmen? Ich sah neulich ein Video, wo sich diese Omas damit großtun wenn sie in Kindergärten gehen um den Enkeln Demokratie beibringen zu wollen – ganz nach Faesers Geschmack und ich bin nur noch entsetzt.

      15
  6. Nach der Logik von diesem verachtenswerten Wendt sind auch die Frauen die einem (muslimischen) Vergewaltiger zum Opfer fallen, weil sie z.B sommerlich angezogen sind, selbst schuld. Der Wendt hat während der Plandemie einige gute Sachen gesagt aber damit ist er bei mir unten durch! Er ist halt immer noch obrigkeitshöriger Bulle des etwas punkten will, obwohl wahrscheinlich keine Beförderung mehr ansteht.

  7. Ist es möglich, daß es so viele dumme, gehirngewaschene Omas gibt?! Ich nehme an, daß liegt an der “Impfung”.

    33
    1. Ich bin auch eine Oma. Habe selbst 35 Jahre DDR ertragen müssen, da nicht unbedingt systemkonform. Deshalb sind meine Antennen sensibel. Kann auch noch selber denken und recherchieren. Infos bekommt man, wenn man nur richtig möchte, und die habe ich intensiv seit Corona.

    2. Nee, alles kann man nicht auf die “Impfung” schieben. Es gibt leider in D schon immer über 80% Schwachsinnige, die aind blöd geboren und gehen blöd in die Kiste.

      1. “Es gibt leider in D schon immer über 80% Schwachsinnige”

        Das ist genau das Problem dieser sogenannten “Rechten”:
        Die phantasieren sich so ein in Gänze edles und hilfreiches deutsches Volk herbei und merken gar nicht, daß sie die einzigen Rufer in der Wüste sind.

        Freilich gibt es “Normale” und Aufgeweckte, dazu immer schon die weltweit klügsten Köpfe, Erfinder und Denker, allerdings tatsächlich immer nur in großer nominaler Minderheit.
        Deswegen “klappt” die Demokratie bei den Deutschen viel besser als offene Diktatur, die dämliche Mehrheit entscheidet und wird vorher ordentlich manipuliert und hält sich dann für den Gipfel des Universums. Ergebnisse sind ja bekannt.

        1. Die Demokratie funktioniert bei anderen Völkern. Bzw. die kommen damit zurecht.
          Aber das deutsche Volk ist einfach nicht dafür gemacht. Es braucht einen Kopf. Dann fährt es zu Höchstleistungen auf.
          Das wissen auch die Besatzer, denn sie sorgen dafür, dass das deutsche Volk zersplittert wurde/wird, nennt sich Demokratie. Und damit können sie dann tun und lassen, was immer sie wollen. Mein Volk ist so zersplittert, dass selbst Familien zerrissen werden. Es bekämpft sich seit 1949 selbst, als die Gründung der BRD kam, darauf musste die DDR folgen. Mitten durch das Kernland von Deutschland wurde eine Grenze errichtet und Deutsche schossen auf Deutsche.

          Vor einer Person, die das deutsche Volk vereinigt, haben die eine Heidenangst.
          Keine Sorge, die Masse an Deutschen geht brav zur Wahl. Sie vernichten sich somit selbst. Ihr habt ihnen, den Machtlosen, eingehämmert, sie seien der Souverän.
          Passt schon.

          Gut gemacht USA. Und dann stellt sich der Feind des deutschen Volkes noch als Befreier und Freund dar. Wirklich, so etwas muss man erst einmal hinbekommen. Aber ihr habt euch verrechnet. Und das, was ihr seit 1914 über die gesamte Welt brachtet, schlägt zurück.
          Das römische Imperium bestand 500 Jahre. Das mongolische Imperium war auch noch dazwischen. Das britische Imperium bestand 300 Jahre.
          Das amerikanische Imperium besteht 100 Jahre.

          Mal schauen, wer als nächstes kommt.

  8. Omas gegen Rechts = verblödet bis zum Anschlag.

    Restle = noch so ein Klosteinlutscher!
    Ebenfalls der OB Mannheims.

    WDR = Widerlicher Deutscher Rotfunk

    SWR = übler, systemischer Propagandasender

    Steineimer = die Inkarnation der Falschheit

    „Dieser weltanschauliche Kampagnenjournalismus ist an Niederträchtigkeit, Verlogenheit, Pietätlosigkeit und Irreführung der Öffentlichkeit nicht mehr zu überbieten.”

    Ich fürchte doch. Für die linken Journaillen gibt es keine roten Linien.

    Gut integrierte Migranten? Wandern die etwa weiter? – Migranten sind Leute, die migrieren, also wandern.
    Einwandernde sind Immigranten. Bleiben sie im Lande, sind sie Immigrierte. Bitte die richtigen Wörter benutzen!

    Emre Ezmen = Ein Mensch mit Verstand und Geist. Mit dem vorherrschenden Geist in Deutschland jedoch inkompatibel. Darum ist er gegangen und lebt jetzt woanders. Und aus dem selben Grunde habe ich mich zunehmend ins Privatleben zurückgezogen und verkehre nur noch mit Leuten, die ähnlich denken wie ich.

    Was in Deutschland nicht stimmt? – So ziemlich alles. Hier ist verkehrte Welt.

    Die geglaubte Wirklichkeit, die Matrix des Denkens in deutschen Köpfen, hat mit der echten Wirklichkeit fast nichts mehr zu tun; sie ist nur eine von den systemischen Medien verbreitete gedankliche Einspielung = Illusion.

    Die gehirngewaschene Gesellschaft ist idiotifiziert. Diese Idioten sind sogar noch glücklich in ihrem Wahne, auf der richtigen Seite zu stehen. Sie werden entweder noch komplett durchdrehen und im Wahnsinn über die Klippe sausen oder ein böses Erwachen erleben, doch dann wird es für sie zu spät sein.
    Anscheinend benötigen ihre Seelen ein heftiges negatives Erlebnis, um daran zu reifen. Im nächsten Leben werden sie es entweder besser machen oder wie in einer Endlosschleife die selbe Erfahrung immer wieder machen müssen, bis sie es eines fernen Tages endlich “geschnallt” haben.
    + + + + + + + + +

    – 🥩 Dieser Kommentar der Bimmelbahn wurde Ihnen präsentiert mit freundlicher Unterstützung der Landmetzgerei Dimpflmoser in Oberding. 🍖 –

    😁

    38
    1. Die Spindoctoren leisten ganze Arbeit.

      „Was Sie heute in den Köpfen der Menschen finden, ist oft gar nicht mehr die Realität, sondern eine von den Medien konstruierte Wirklichkeit.”
      (Kommunikationstheoretikerin Elisabeth Noelle-Neumann, 2001)

      Lügen sind interessant, weil sie oftmals hoch emotional aufgemacht sind, und das Gehirn, wenn es eine Lüge einmal hört, zweimal hört, dann merkt es vielleicht noch auf und sagt ja, Moment mal, stimmt das alles so ganz? Und dann beim dritten, beim vierten, beim fünften Mal ergeben sich Einschleifprozesse im Gehirn und ein Wiedererkennungseffekt. Egal, ob die Sache wahrhaft ist oder eine Lüge. Und dann sagt das Gehirn irgendwann, ist mir viel zu anstrengend, ist für mich jetzt eine Wahrheit.
      (Zitat einer „Sprachwissenschaftlerin“)

      “Wer die Medien kontrolliert, kontrolliert den Verstand”. Jim Morrison

  9. Menschen wie Emre Ezmen waren mit der Parole Ausländer raus gewiss nicht gemeint. Dass er nach eigenem Bekunden gegangen ist, ist ein wirklicher Verlust für unsere Gesellschaft, in der so viele ihren moralischen Kompass verloren haben.
    Wie werden wir diese moralischen verwahrlost Regierungen nur los, die Opfer zu rechtsradikalen Tätern hochstilisieren, um von ihren eigenen Verbrechen abzulenken.
    Denn es ist ein Verbrechen, wenn diese Leute erzählen, Stürzenberger sei ein Extremist, der den armen Moslem, der hier doch friedlich nur unser Sozialsystem ausbeuten wollte, so provoziert hat, dass dieser sich mangels Intellekt nicht mehr verbal wehren konnte und deshalb geradezu gezwungen war, zum Messer zu greifen. Dieser arme Moslem ist das Opfer, er wurde in seine Rolle als Attentäter geradezu hineingezogen (Satire/linkspolitische Stellungnahmen aus)

  10. Das Wort “Schande” ist noch zu gering. Was hier abläuft und in diesen Verbrecheromas abgeht, kann man nicht mehr mit Worten beschreiben.

    1. Die haben sicher einen Rot-Rot-Grünen Hintergrund, sind Mitglieder oder Wähler. Für die gibt es nur ihre Wahrheit und wird es immer geben.

  11. P.S. Man schaue sich die neueste “Umfrage” von Insa an und ich kann das nur Bestätigen, das in Dummland zu 80% Idioten unterwegs sind. Man brauch sich nur umhören und umschauen. Da kommt einem das Gruseln. Nur noch Idioten und Knallbirnen soweit das Auge reicht. Finito! Ende! Aus! Vorbei!!!

    1. Die einzigen, die keine Idioten sind, sind die Wahlverweigerer.
      Alle anderen merken nichts mehr.

  12. Es gibt Unterstützung für die Jungs https://unzensuriert.at/269245-ein-lied-eint-europa-die-empoerungswelle-zu-lamour-toujours-schwappt-zurueck/ Wir müssen in der EU (Euer Untergang) gegen die Politiker zusammenhalten sonst wird das nichts, denn jedes Land ist von diesen Zuständen betroffen, obwohl jetzt Dänemark und die Niederlande versuchen, etwas zu ändern. Das Einzige, was bei den Politversagern zählt, steht als Schlagzeile bei der “Blöd” https://www.bild.de/politik/inland/erste-umfrage-nach-dem-mannheim-anschlag-afd-stuerzt-weiter-ab-665dda6641ce6f015d83c9f7 Was läuft hier falsch? Die alten Schrapnelle gegen Rechts sollte man am Herd festketten, damit die ihren Frust sinnvoll einsetzen können. Dieses Land ist vor Angst gelähmt und es führt in die Richtung, die wir vor 90 Jahren schon einmal hatten. Nur dieses Mal sind es die, die sich als die Verfolgten aus der Zeit hinstellen. Ist es eine späte Rache?

  13. Ich empfehle jedem die erneute Lektüre des Stückes “Der Besuch der alten Dame” von Dürrenmatt.

    Da kann man gut daran lernen, wie Menschen sich verhalten und Ihre Meinung passende verdrehen, wenn sie Angst bekommen und ihnen die (politischen) Felle davonzuschwimmen drohen. Das Buch erklärt das feige Umfallen der rot-grün-links orientierten Politik vor den Angriffen der in´s Land geholten Islamisten und die Mitschuld-Thesen sehr gut.

    Am Ende ist dann jeder Gemesserte selber schuld, warum musste man auch nachts noch auf der Straße rumlaufen oder etwas blödes gegen den Islam sagen. Und war der kurze Rock des vergewaltigten Mädchens wirklich nötig, die hätte doch wissen müssen, wie die aufgegeilten Horden da reagieren.

    Mitgefühl gibt es nur für die richtige Seite, so sehr ist Politik inzwischen verkommen.

    1. “Ihre Meinung”

      Du meinst wohl “ihre Meinung”?
      Wenn Du schreibst “Ihre Meinung”, dann sprichst Du mich und andere direkt persönlich an.

      Das Wort “ihr” wird großgeschrieben bei der direkten Anrede.
      Das Wort “ihr” wird kleingeschrieben bei der allgemeinen Anrede.

      Wird das in der Schule nicht mehr gelehrt?

  14. Wer hier immer von drohendem Bürgerkrieg sinniert. Für einen Bürgerkrieg bedarf es zweier Gruppen, die aufeinander los gehen und nicht Einer Gruppe, die sich von der Anderen wehrlos abschlachten läßt.

  15. M. Stürzenberger müsste eigentlich das Bundesverdienstkreuz erhalten. Was für ein wirklich mutiger und zivilcouragierter Einsatz für Freiheit, Demokratie und Recht. Nicht der Gratismut gegen “Rechts”.

  16. Was mir in den letzten Tagen so auffällt hier im Lande :

    Es wird immer mehr Propaganda getrieben für einen Krieg :
    Göring-Eckhardt will Frieden mit mehr Waffen.
    Strack-Zimmermann will 900000 Reservisten scharf machen.
    Gabriel : “Das Hauptziel der aktuellen Konfrontation zwischen dem Westen und Moskau ist die Zerstörung Russlands, wie es die UdSSR einst war”.
    Scholz gibt Zustimmung für Erweiterung der Kriegsmöglichkeiten.
    Hofreiter will 500.000.000.000 Euro für Europas Verteidigung.

    In Mannheim wird ein Polizist erstochen und etliche Personen angegriffen.

    Dagegen singen Hamburger Mädchen vom Rechtsextremismus und Demokratie, die “Omas gegen Rechts” hüpfen herum und in verschiedenen Städten wird gegen die AfD gehetzt.

    Die Propaganda wirkt und ich denke hier bahnt sich etwas Fatales an. Zum 3. Mal die gleichen Methoden und sie funktionieren. Sollte man da Mitleid haben mit diesen Mitläufern ? Nein. Der kleinere Teil ist es, der unschuldigerweise betroffen sein wird.

    1. Und nun atmen wir alle mal tief durch und überlegen wer die Schuld an dieser Entwicklung im Lande hat. Politiker gehören politischen Parteien an, und wer wählt immer und immer wieder diese Parteien, trotz der im Lande herrschenden Zustände ? “Wie bestellt/gewählt, so geliefert”.

      Wähler:

      Und hier sehen wir ,einen Indikator” für den im ,außergewöhnlichen” Wohlstand leben müssenden, wahlberechtigten, mündigen, deutschen Bürger. Die größte Wählergruppe ist, wie immer, die der Nichtwähler. Wer immer wieder seine Stimme einer Altpartei gibt, oder gar keiner Partei, ohne einer Alternative eine Chance zu geben, muss doch mit seinem Lebensstandart vollkommen zufrieden sein. Großes Vertrauen eben, in ein “Weiter So”.

      “Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.” (Konrad Adenauer)

      Neueste Wahlumfragen im Wahltrend zur Bundestagswahl
      Wahl voraussichtlich: 2025 – noch 1 Jahr
      Wahltrend vom 24.05.2024
      CDU/CSU 30,8%; AfD 16,2%; SPD 16,1%; Grüne 13,4%; BSW 6,2%; FDP 5,1%; Linke 3,4%; FW 2,6%; Sonstige 6,2%
      Mögliche Regierungskoalitionen ?
      CDU/CSU+SPD, 53,5%
      CDU/CSU+Grüne, 50,3%
      CDU/CSU+FDP, 41,0%
      (Quelle: https://dawum.de/Bundestag/)

      1. “Und nun atmen wir alle mal tief durch und überlegen wer die Schuld an dieser Entwicklung im Lande hat.”

        Unsere Besatzer. Die Demokratie. Die Wähler, die das nicht begreifen (wollen oder können).
        Wer wählen geht, gibt sein Leben in fremde Hände. Er verzichtet auf sein selbstbestimmtes Leben.

  17. Danke an Emre Ezmen für seine offenen Worte! Nur leider werden sie diejenigen Politiker, die danach handeln müßten, wohl kaum lesen.

  18. Eben auf nius.de gelesen, daß die Münchner Polizei Michael Stürzenberger schon vor längerer Zeit verboten hatte, während der BPE-Veranstaltungen eine Stichwaffenschutzweste wie die Polizisten zu tragen, weil es sich dabei um eine passive Bewaffnung handele.
    Das Stichwort heißt “während”. Vor und nach der Veranstaltung kann er die Stichschutzweste privat tragen. Wenn er aber federführend an der Veranstaltung teilnehmen will, muß er auf das Tragen der Schutzweste verzichten. Verrückter geht es nicht!
    Allerdings schützt die Weste nicht vor Stichen z.B. in den Oberschenkel. Roland Tichy machte in einem sehr guten Video auf youtube darauf aufmerksam, daß islamische Täter gerne in die Extremitäten stechen, denn wenn eine Arterie getroffen wird, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, daß das Opfer stirbt. Vor Gericht kann dem Täter in einem solchen Fall dennoch keine Mordabsicht nachgewiesen werden. Die Polizei weiß das, die Richter wissen das, die Politik weiß das. Aber an den Strafgesetzen wurde seit 9 Jahren nichts geändert. Auch das ist eine Schande!!!

    Der Täter kam im März 2013 vermutlich als unbegleiteter minderjähriger “Flüchtling” ins Land. Sein Asylantrag wurde im Juli 2014 abgelehnt. Statt den Kerl sofort abzuschieben, wird er seit 10 Jahren hier geduldet. Er machte den Hauptschulabschluß und ist mittlerweile Vater eines Kindes, das die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt. Wie ist das alles nur zum K……
    Danke, Merkel und CDU/CSU! Danke SPD und ganz besonders Faeser! Danke, Grüne, Linke und der Umfallerpartei FDP! Eure Politik ist eine einzige Schande! Ich hoffe, ihr bekommt die Rechnung bei den nächsten Wahlen!

  19. Daß es so viele verblödete Alte gibt hätte ich nicht gedacht.
    Aber einfach das “S” weglassen und es hat den rechten Sinn!

  20. ‘Wer die Wahrheit nicht kennt, ist ein Dummkopf, wer sie aber kennt und sie zur Lüge erklärt, ist ein Verbrecher.‘
    (Bertold Brecht)

    „Wir wissen, sie lügen. Sie wissen, sie lügen. Sie wissen, dass wir wissen, sie lügen. Wir wissen, dass sie wissen, dass wir wissen, sie lügen. Und trotzdem lügen sie weiter.“ Alexander Solschenizyn (angeblich)

  21. Liebe Autoren von Ansage, lieber Herr Matissek, anstatt dauernd über den täglichen Wahnsinn zu schreiben, was natürlich auch wichtig ist, würde ich und viele andere sich freuen, wenn ihr hier mal Tips geben könntet, wie man z.B. mit Staatsdienern umgeht.
    Mir schwebt eine Serie mit den Themen vor: Wie verhalte ich mich bei Wohnungsdurchsuchungen, Kontrollen/Schickanen auf Demos, Kontrollen/Schickanen bei Verkehrskontrollen, Schriftverkehr mit Behörden, Einspruch gegen Bescheide und evtl. die Vermeidung von Steuern, GEZ usw.

    Wie mache ich den Behörden das Leben maximal schwer(so wie die uns das Leben maximal erschweren).
    Euch fällt bestimmt noch mehr ein.
    Wäre wesentlich wirkungsvoller, als immer mit dem Finger auf die bösen Buben zu zeigen, mit zivilem Ungehorsam kann man wirklich was erreichen.
    Auch seid ihr sicherlich vernetzt mit anderen kritischen Menschen/Medien mit Reichweite und könntet diese mit einbeziehen und so eine Lawine des zivilen Ungehorsam lostreten.
    Die Meisten Wissen nämlich null, wie Sie sich verhalten sollen und was für legale Möglichkeiten bestehen sich zu wehren.

    1. “wenn ihr hier mal Tips geben könntet, wie man z.B. mit Staatsdienern umgeht.
      Mir schwebt eine Serie mit den Themen vor: Wie verhalte ich mich bei Wohnungsdurchsuchungen, Kontrollen/Schickanen auf Demos, Kontrollen/Schickanen bei Verkehrskontrollen, Schriftverkehr mit Behörden, Einspruch gegen Bescheide und evtl. die Vermeidung von Steuern, GEZ usw.”

      Wie wäre es denn mal mit selbst recherchieren ?
      Noch sind die Infos in Hülle und Fülle frei verfügbar.
      PS: Meine Wenigkeit hat das seit Ende der 1990er Jahre gemacht, also sozusagen auf dem 2. Bildungsweg.
      GEZ bezahle ich seit etwa 2003 nicht mehr und wie man das macht …….. nunja, siehe 1. Satz meiner Antwort 😏

      Mit zurücklehnen und bringt ihr mir mal mein Leben in Ordnung wird das jedenfalls nix und mit “wählen” übrigens auch nicht aber das fürht wohl schon zu weit 🤔

  22. Omas gegen Rechts? Das sind eher…

    abgehalfterte Schabracken gegen Recht‼️

    Beste Grüße (-;

  23. Der FOCUS schreibt:

    “Sulaiman A. war nicht „vollziehbar ausreisepflichtig“. Er hangelte sich, mit Hilfe des deutschen Staates und dessen Aufenthaltsbehörden von Duldung zu Duldung, mehr als zehn Jahre lang. Und, darauf wies an diesem Dienstag Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl hin: Sulaiman A. könnte selbst dann, falls er wegen der Ermordung von Rouven L. und dem Attentat auf Michael Stürzenberger gerichtlich verurteilt würde, nicht abgeschoben werden .

    Werdegang von Sulaiman A. zeigt die ganze Malaise des deutschen Asylsystems

    Eben dieser Umstand erhebt den Fall Sulaiman A. über den Status eines „Einzelfalls“ hinaus. Sein Werdegang zeigt die ganze Malaise des deutschen Asylsystems: Ein Asylbewerber wird nicht anerkannt – und muss trotzdem nicht Deutschland verlassen. Obwohl schon sein Antrag eigentlich unzulässig war – Sulaiman A. muss durch sichere Herkunftsländer in die Bundesrepublik eingereist sein.

    Und auch nach Ablehnung seines Antrags muss er nicht ausreisen. Weil es das gibt, was Baden-Württembergs grüner Ministerpräsident Winfried Kretschmann die „Einschätzungsprärogative“ des Bundes nennt – gemeint ist das Auswärtige Amt. Das Argument seit Jahren – und nicht erst, seitdem die Amtsinhaberin Annalena Baerbock heißt, nach Afghanistan könnten Afghanen nicht abgeschoben werden – wegen der Taliban. Nicht einmal schwere Straftäter, nicht einmal Vergewaltiger, nicht einmal Afghanen, die Einsatzkräfte und Polizei in Deutschland angegriffen haben.

    Abschiebungen nach Afghanistan oder nach Syrien galten jahrelang als Tabu – ganz gleich, wer regierte. Heute sagt CDU-Mann Strobl: „Niemand wird in den Tod abgeschoben.“ Es gibt Gebiete in Afghanistan und Syrien, in die abgeschoben werden kann. Nur – wie?”
    https://www.focus.de/politik/eine-analyse-von-ulrich-reitz-debatte-um-attentaeter-sulaiman-a-enthuellt-einen-skandal-hinter-dem-skandal_id_260005581.html