Regierungsamtlicher Hochverrat: Für die Welt das Beste, für Deutschland die Reste

Kriegstrümmer in Mariupol? Nein, Reste einer Eisenbahnbrücke im Ahrtal (Foto:Imago)

Das Lamento über die Ausbeutung der Bürger durch einen gefräßigen Staat ist so alt, wie es Steuern gibt. Allerdings besteht ein Unterschied, ob die Leistungserbringer – im Namen einer Umverteilung nach oben bzw. zugunsten der Nichtswoller, Nichtskönner oder unfreiwilligen Nichtstuer – geschröpft werden, wodurch das ihnen entrissene Geld immerhin noch im eigenen Land verbleibt – oder ob die Steuergelder im Namen einer größenwahnsinnigen Weltverbesserungspolitik in aller Herren Länder verschenkt werden. Letzteres ist das Hauptproblem mit der systematischen Veruntreuung öffentlicher Mittel durch Regierende mit wahnhaftem Helfersyndrom.

Vergangene Woche erst sagte Bundesfinanzminister Christian Linder während des Treffens der G7-Finanzminister in Bonn der Ukraine deutsche Hilfszahlungen
in Höhe von knapp einer Milliarde Euro zu. Damit soll der von der Regierung des Landes angemeldete Finanzbedarf von fünf Milliarden Euro pro Monat gedeckt werden. Lindner sicherte auch zu, sich bei seinen Amtskollegen für großzügige Unterstützung einzusetzen. Zudem sicherte die deutsche KfW-Bank der Ukraine einen zweiten Kredit von 150 Millionen Euro mit einer Laufzeit von 15 Jahren zu, wobei die Rückzahlungen nach fünf Jahren beginnen müssen. Diese großzügigen Alimentierenden finden ihre Entsprechung in der sozialstaatlichen Freigebigkeit im Inland, wo ab dem 1. Juni ukrainische Flüchtlinge fortan Anspruch auf höhere staatliche Unterstützung nach dem Sozialgesetzbuch II haben: Eigentlich waren im Bundeshaushalt für dieses Haushaltsjahr 4,4 Milliarden Euro weniger für die Grundsicherung für Arbeitsuchende eingeplant. Zwar wurde die Summe nun nachträglich um 2,5 Milliarden Euro aufgestockt, doch ist sicher davon auszugehen, dass dies nicht zur Kostendeckung ausreichen wird.

Ein Hohn nicht nur fürs Ahrtal

Während die Bundesregierung diese und zuvor bereits andere Milliardensummen zur Unterstützung der Ukraine in Windeseile aufbringt, warten die Opfer der Flutopfer im Ahrtal seit fast einem Jahr auf ausstehende (teilweise auch verfügbare) Hilfsgelder. Dies liegt einerseits an einem grotesk komplizierten Spendenrecht, das es verbietet, Spenden an Unternehmer – wie etwa Winzer – auszuzahlen, obwohl diese sie sogar teilweise selbst eingesammelt hatten. Andererseits wird vielen Betroffenen aufgrund eines nicht nachvollziehbaren neuen Sicherheitsplans die Wiedererrichtung ihrer bei der Flut zerstörten Häuser verweigert und der Wert ihrer Grundstücke willkürlich auf Minimalbeträge pro Quadratmeter herabgestuft, was einer faktischen Enteignung gleichkommt. Dazu kommt die Ungewissheit, ob und in welcher Höhe sie Unterstützungszahlungen erhalten.

Diese Sorgen muss sich das stets vorrangig bediente Ausland nicht machen: Ob 10 Milliarden für den Klimaschutz in Indien, ob Entwicklungshilfe für die afghanische Taliban, Aufbauhilfen für Afrika oder Zuwendungen für Syrien im Milliardenbereich: Hier gilt das Prinzip „erst zahlen, dann fragen”. Glücklich ist der, der nicht auf diesen Staat angewiesen ist – es sei denn, er wohnt im Ausland und ist kein deutscher Staatsbürger.

28 Kommentare

  1. Zitat:
    „Letzteres ist das Hauptproblem mit der systematischen Veruntreuung öffentlicher Mittel durch Regierende mit wahnhaftem Helfersyndrom.“

    Genau das ist es ganz sicher nicht. Keine deutsche Politschranze tut etwas aus irgendwelchen Helfergedanken oder Humanität.
    Vielmehr ist das deutsche Geld ein Ersatz für die frühere Wehrmacht und viel effektiver.
    Deutsche Gelder sind Erpressungs- und Erzwingungswaffen, andere Länder auf Linie zu halten oder bringen, sie in Abhängigkeit zu bringen und halten.
    Nichts Anderes!
    Dabei ist der deutsche Steuerzahler gewissermaßen der Lanzer, die Verfügungsmasse, die nur dazu dient, diese Gelder zu erarbeiten als Kriegsmaterial.

    • „Vielmehr ist das deutsche Geld ein Ersatz für die frühere Wehrmacht.“

      Wir verteidigen unser Vaterland jetzt mit Geld?
      So ein Quatsch.

      Von deutschem Boden ging noch nie ein Krieg aus.

  2. Herr LINDNER treten sie sofort wegen totaler ignoranz und unfähigkeit zurtück. M it vollen händen unser steuergeld in ein total korruptes land zu schleudern ist schon mehr als IDIOTIE und so was braucht deutschland nicht!!!

  3. @REGIERUNGSAMTLICHER HOCHVERRAT
    das ist nicht neu – nur der Rahmen umfaßt jetzt ganz Deutschland – und jetzt warten sie auf den Rechtsanwalt, der ihnen sagt, wohin sie gehören :
    „Geimpfte sind infolge der DNA- oder RNA- genmodifizierten Impfung, auf die die Impfstoff-Hersteller die Patente besitzen, bereits unmittelbar nach ihrer ersten Impfung in den Besitz des Patentes-Inhabers übergegangen. So lautet das Urteil des Obersten amerikanischen Gerichtshofs.“
    https://www.supremecourt.gov/opinions/12pdf/12-398_1b7d.pdf

    Dann wissen sie, wie der mRNA-Spritzen-Terror zu bewerten ist !
    Hochverrat ist noch sehr wohlwollend !

    • Wir leben unter militärischen Verwaltung der Amerikaner, Franzosen und Engländer. Hier gilt kein GG mehr, da alle Behörden und Verwaltungen zu Firmen deklariert wurden. Alles was hier von Behördlicher Seite passiert ist illegal!

  4. Seit Jahrzehnten wissen wir, dass das politische Dilemma mit parlamentarischen Mitteln nicht zu lösen ist. Hier hilft nur der Volksaufstand, um die Parasiten aus Amt, Parlament und Land zu jagen!

  5. Nicht nur das Ahrtal, die von Tornados betroffenen und anderen Ereignissen, werden dies zu spüren bekommen.

    • Windhosen gibt es schon immer. Es wurde nur nie darüber gesprochen.
      Tornados gibt es in den USA.

  6. Wie hat das Ahrtal bei den letzten Bundes und Landtagswahlen abgestimmt. Keine weitere Fragen !!!

    • Die haben wieder die Politiker gewählt, von denen sie im Stich gelassen wurden. Aber die Politiker haben noch einen drauf gesetzt. Die vielen Millionen Spendengelder wurden von ihnen erst einmal beschlagnahmt! Davon wurden erst einmal 15% für die Verwaltung abgezweigt. Was für die Geschädigten heraus kommt, bleibt abzuwarten. Wer einmal mit der Berufsgenossenschaft zu tun hatte , wird es wissen! Jahrelange Prozesse und miese Rente!

  7. Das kann ich nur noch lakonisch mit „Im Westen nichts Neues“ bzw. „Dinner for one – the same procedure every year“ kommentieren.

    Nebenbei bemerkt: Viktor Orban hat in Ungarn wegen der Ukrainekrise den Notstand ausgerufen. Das hört sich gar nicht gut an.

  8. AhrTAL ist leider ein schlechtes Beispiel….
    Wer in einem TAL wohnt, wo es schon mehrfach zu großen Überschwemmungen gekommen ist,
    Jahre 1488, 1590, 1601, 1677,
    am 21.07.1804,
    am 13.06.1910;
    der geht bewußt Risiken ein, die nicht unbedingt von der Allgemeinheit zu tragen sind. MM.

    Alles andere, mit Ausland First, BRD-Otto-Normal Last, stimmt leider.

    • Diese Überschwemmung war menschengemacht. Alle Dämme waren bis zur Oberkante gefüllt und wurden nicht abgelassen, es gab schon 9 Tage vorher die ersten Flutwarnungen, die letzten 4 Tage vor der Flut nochmal allerdringlichste Warnungen und am Fluttag selbst war niemand zu erreichen, nur irgendein Fuzzi vom Landratsamt ist angeblich durch die Straßen gegangen und hat an Türen geklopft. Die wussten also irgendwas und haben den Tod von Menschen gerne in Kauf genommen. Die hätten am Fluttag mittags auch noch die Polizei mit Lautsprecherwagen losschicken können, haben sie aber nicht gemacht, das sollte man sich mal klarmachen.
      Yep, Übeschwemmungen gab es immer wieder ihm Ahrtal, dass aber ganze Häuser weggerissen wurden und ca. 200 Menschen jämmerlich ertrinken, ist neu.
      Allein die Abstände der von dir aufgelisteten Fluten zeigen schon an, dass es zwar häufiger Fluten gibt, diese aber nicht so schlimm sind, die Menschen dort zu vertreiben.
      Diese menschengemachte Flut hingegen war so schlimm.
      Warte mal ab, ob sich da nicht irgendwelche Immobilienhaie noch dran gesund stoßen, wenn die ehemaligen Bewohner Notverkäufe machen müssen und dann die Grundstücke verschleudert werden.

  9. Warum wird nur immer und immer nur Rum geheult? Wir haben es doch in der Hand denn WIR KÖNNEN DIESE KORRUPTEN VERBRECHER AUS DEM JAGEN!!! Also worauf warten wir noch?? Es wird nur noch viel schlimmer werden!!

  10. Der Deutsche wird immer der zahlende Depp bleiben, weil 80 % der Bevölkerung eigenständiges Denken ablehnen und auf Linie mit den Politparasiten sind.

    • Ist doch toll, wenn man als deutscher Bürger 100%ig im Mainstream mit schwimmt und die einzig „richtige“ Meinung hat, dabei voll und ganz hinter seinen im Ausland hochgeschätzten Superpolitikern (warum wohl?) steht und stolz darauf sein darf, als Deutscher die Welt retten zu dürfen. Ich schäme mich, Deutscher zu sein, denn über uns lacht die ganze Welt.

  11. Henne 25. Mai 2022 Beim 20:44

    Wie hat das Ahrtal bei den letzten Bundes und Landtagswahlen abgestimmt. Keine weitere Fragen!!!
    ***********************************************
    Ihrer Ausführung ist nichts hinzuzufügen.

  12. Zitat:
    „… Freigebigkeit im Inland, wo ab dem 1. Juni ukrainische Flüchtlinge fort Anspruch auf höhere staatliche Unterstützung nach dem Sozialgesetzbuch II haben …“

    Was rechtfertigt diese Besserstellung der Flüchtlinge aus der Ukraine? Damit leben sie hier besser als in ihrem Land! Was sollte sie dann noch motivieren, in ihr Land zurückzukehren und dort für einen Wiederaufbau zu sorgen?

    Kein Flüchtling soll in Deutschland verhungern, aber eine derartige „Hilfsbereitschaft“ grenzt schon an Verhöhnung der eigenen Bevölkerung, die auf Sozialleistungen angewiesen ist.

    • Es gibt zwei zutreffende Erklärungen:
      1. Deutschland soll wirtschaftlich und finanziell an die Wand gefahren werde, die sozialen Sicherungssysteme, die Rente, das Gesundheitssystem und auch die Verkehrssysteme (Deutsche Bahn, öff. Nahverkehr mit 9-Euro-Ticket, Chaos vorprogrammiert) sollen systematisch kaputt gemacht werden, um dann ein bedingungsloses Grundeinkommen wie auch eine öko-sozialistische Plan- und Zuteilungswirtschaft einzuführen. Man wird sagen, die jetzigen Systeme funktionierten nicht mehr, also müsse man das besser verwalten und zuteilen. Ein Sozialkreditsystem kommt dann noch dazu, unsere Politiker sind größtenteils zu dumm und zu erpressbar, als dass sie das nicht mitmachen würden.
      2. Deutschland soll kulturell-ethnisch-religiös entwurzelt werden, damit die Masse keine Geschichte und keine historisch gewachsenen Erfahrungen mehr haben kann, mit denen sie sich gegen diese Umwandlung wehren könnte, daher der gewaltige Zuzug von sehr kulturverschiedenen „Flüchtlingen“, v.a. aus Afrika und Asien. Die Gen-Impfung mit verzögerter Todesfolge ist nur ein Mittel dazu, die deutsche Bevölkerung zu reduzieren und v.a. die Menge der Rentner zu dezimieren.

  13. Ein egoistisches, geltungssüchtiges Volk -welchem Altersarmut, Energieversorgung, Krankenpflege, Arbeitsplatz, Kriminalität, medizinische Versorgung, etc. egal sind (denn dafür sind ja die Politiker zuständig), Hauptsache Urlaub, Reisen, Party und Freizeitvergnügen sind wieder möglich- hat es wohl nicht anders verdient. Wieso sollte sich der naive Bürger, vielleicht noch ohne einen Fluss in seiner Umgebung, Gedanken mit der Situation im Ahrtal machen? Ihn hat es ja nicht erwischt. Dass es ihn vielleicht einmal als Urlauber oder durch eine andere Katastrophe erwischen könnte und er von Politik und Ämtern im Stich gelassen wird, das kann sich der mainstreamverblödete Michel nicht vorstellen.

  14. Die jeweilige Regierungsbande der Einheitspartei (CDSUSPDGRÜNFDP) wirft unser Geld nach Kräften und mit vollen Händen aus dem Fenster bevorzugt ans Ausland, ist ja nicht ihr Geld sondern nur das Geld der doofen Deutschen, 10 Mrd. für „Klimaschutz“ an die Atommacht Indien, Peanuts, hunderte Millionen für die Islamfaschisten in Afghanistan, gern geschehen, die vertreten schliesslich unsere Werte,,zig Mrd. warmer Geldregen für die meist moslemischen Freunde in Afrika und im Orient, ist doch Ehrensache, hunderte Mrd. als Hauptnettozahler an die EUDSSR, ist doch selbstverständlich, zig Mrd. für alle „Geflüchteten“ dieser Welt, aber gerne, usw. usf. Für die Einheimischen bleiben die Brosamen übrig, ist doch genug; so geht heute „deutsche“ Politik. Die Dummdeutschen wollen es offenbar so. In einer gesunden funktionierenden demokratischen (gr. „Demos“ = Volk) Gesellschaft wären diese Gestalten schon längst zur Rechenschaft gezogen worden, aber wir leben ja in Dummland, dem „besten Deutschland das wir jemals hatten“.

  15. „Andererseits wird vielen Betroffenen aufgrund eines nicht nachvollziehbaren neuen Sicherheitsplans die Wiederrichtung ihrer bei der Flut zerstörten Häuser verweigert“

    Was ist daran nicht nachvollziehbar?
    Die Häuser stehen in einem Überflutungsgebiet.
    Wer dort weiter sein Haus haben will, der hat doch nicht alle Latten am Zaun. Und soll das gefälligst selber finanzieren.

    Ich kann nachvollziehen, dass diesen Flutopfern geholfen werden muss. Aber diese Hilfe muss darauf verwendet werden, dort nichts mehr zu bauen. Die nächste Katastrophe wartet schon. Und wer das nicht begreift, der soll gefälligst auch keine Hilfe bekommen. Allen anderen muss bei der Umsiedlung geholfen werden.

    Und in die Ukraine darf gar kein Geld fließen. Damit unterstützt man den Krieg.

  16. Ein internationales Netzwerk von Systemparteien untergräbt die westlichen Demokratien und
    Rechtstaatlichkeit seit Jahrzehnten.
    Viele Volksparteien sind international vernetzt und bekommen seit Jahrzehnten von ihrer transatlantisch vernetzter
    Parteizentrale aus dem Ausland Anweisungen für die zukünftige und gegenwärtige Politik…
    Dazu zählen unter anderem CDU/CSU/SPD/FDP

    CDU/CSU ist Mitglied eines internationalen Parteiekartells (IDU-International Democratic Union), das die halbe Welt kontrolliert und steuert.
    https://en.wikipedia.org/wiki/International_Democrat_Union

    Außerdem ist die CDU/CSU Mitglied der europäischen EVP-Partei, eine politische Mafiaorganisation die weltweit die Konzerne und Banken mit Schlüpflöchern zur legalen Steuerhinterziehungen für Großkonzerne (Junckers LuxLeaks-Skandal lässt grüßen) und Steuererleichterungen beglückt
    https://en.wikipedia.org/wiki/European_People's_Party

    Ein Netzwerk von westlichen neoliberalen Finanzhaien udn Transatlantikern will Europa und die Welt beherrschen. Die mächtigsten Parteien in der EU sind alle mit US Netzwerken über transnationale Kooperationen verbunden
    IDU (International Demcoratic Union)
    https://en.wikipedia.org/wiki/International_Democrat_Union

    Centrist democratic internationale (CDI) ,
    https://en.wikipedia.org/wiki/Centrist_Democrat_International
    und andere
    Alliance of Democrats,CALD (Council of Asian Liberals and Democrats)
    https://en.wikipedia.org/wiki/Alliance_of_Democrats_(political_international)

    Trilaterale Kommission
    Council on Foreign Relations

    Internationale Netzwerke von der Finanzindustrie
    Seit der Finanzkrise haben transatlantische Institutionen und Netzwerke an Macht und Einfluss in Europa gewonnen
    IWF
    3 Ratingagenturen („Standard & Poor’s“ und „Moody’s“)
    IIF (Institute of International Finance)
    Transatlantic Business Council

    Das gesamte Parteienkartell ist ein Mafia-Clan
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article133107766/Das-Kartell-der-Staatspluenderer.html
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article132945556/Der-Staat-pumpt-unablaessig-Geld-in-Parteistiftungen.html

  17. Stetige existenzielle Armut in der BRD geduldet durch steigende Inflation, hausgemachte Wohnungsnot,
    Milliarden Wirtschaftshilfen, Millitärische100Milliarden Dt. Aufrüstung, Ukrainische versprochene Militärhilfen!
    Die Leidensfähigkeit der betroffen armen Dt. Bevölkerung scheint grenzenlos zu sein !

Kommentarfunktion ist geschlossen.