Riskiert Habeck einen Generalstreik (wenn nicht sogar Schlimmeres)?

Ein berufstätiger Deutscher im Winter 2022/23 (Symbolbild:Shutterstock)

Die Grünen widmen sich der finalen Zerrüttung des sozialen Friedens mit Hingabe. Gestern bekam Katrin Göring-Eckart einen mutmaßlichen Verbalorgasmus, als sie voller Inbrunst die grünen Lustworte aussprach, die sie immer schon sagen wollte, wofür bisher aber weder Anlass noch Akzeptanz bestanden hätten (nicht einmal zu Corona-Zeiten, und das will was heißen), die jetzt aber voll im Trend liegen: „Die Einschränkungen sind nur der Anfang”. Auf gut Deutsch: Jetzt geht’s los. Verbotsrepublik hurra, sozialistischer Verzicht ahoi! Die Zeit der Rationierungen, der Vierjahrespläne und der Volkskommissare für Klima und Energie bricht an! Nieder mit dem verhassten Wohlstand, mit gefährlicher Selbstbestimmung und marktwirtschaftlicher Freiheit! Der Staat ist wieder am Drücker – endlich!

Welche „Einschränkungen“, sofern dieser nach bescheidener Zurückhaltung klingende, grob verniedlichende Begriff hier nicht viel zu schwach ist, auf die Deutschen zukommt, ließ Klimaminister Robert Habeck vorgestern durchblicken: Am Donnerstag gab er bekannt, dass Gas-Kunden, trotz laufender Verträge, noch vor dem Winter mit „erheblichen Mehrkosten” rechnen müssten: Ab dem 1. Oktober will die Bundesregierung eine Umlage zur Entlastung der Gas-Importeure in Kraft setzen. Damit soll verhindert werden, dass diese wegen gestiegener Einkaufspreise in die Insolvenz gezwungen werden.

!function(w,d,a){if(!w[a]){var s=d.createElement('script'), x=d.getElementsByTagName('script')[0];s.type='text/javascript'; s.async=!0;s.src ='//widgets.ad.style/native.js';x.parentNode .insertBefore(s,x);}w[a]=w[a]||function(){(w[a].q=w[a].q||[]) .push(arguments)};}(window, document, '_as'); _as('create',{wi:4458});

Trügerische Sicherheiten schwinden

Von dieser Maßnahme werden auch Unternehmen und Privatkunden getroffen werden, die sich bislang noch in der trügerischen Sicherheit wiegten, ihre langfristigen Verträge würden sie vor Preissteigerungen schützen. In einem „Bild” vorliegenden Papier heißt es: „Diese Maßnahme ist angesichts der angespannten Lage auf dem Gasmarkt notwendig, um die Gasversorgung auch im kommenden Winter aufrecht zu erhalten. Ohne sie wären Gasversorgungsunternehmen in der gesamten Lieferkette gefährdet.“ Die entsprechende Rechtsverordnung soll demnächst vom Bundeskabinett verabschiedet werden und dann bereits in zwei Monaten greifen; die Umlage soll vorerst „bis Ende März 2024” gelten – soviel zur Zeitachse, über die die Ampel inzwischen mit ihrer hausgemachten Energiekrise mindestens plant.

Die wilde Fahrt ins Chaos, in den Versorgungszusammenbruch ist dabei von einer erschreckenden Ahnungslosigkeit und Unwissenheit der Verantwortlichen selbst geprägt. Dass bei Deutschlands Regierenden die eine linke Hand nicht weiß, was die andere linke Hand tut, ist nichts Neues; doch jetzt steigen die Teuerungsprognosen für den Verbraucher sogar noch schneller als die Inflation: Mit seiner – gerade für die Ampel so typischen – Verschleierungstaktik hatte Bundeskanzler Olaf Scholz vergangene Woche noch von einer Erhöhung der Gaspreise von „nur“ zwei Cent pro Kilowattstunde und zusätzlichen Belastungen von jährlich 200 oder 300 Euro für eine vierköpfige Familie gesprochen; jetzt ist Habeck schon bei bis zu bis zu 5 Cent Erhöhung, wie Habeck am Donnerstag beiläufig erwähnte.  Aus seinem Ministerium hieß es, die genaue Höhe der Umlage solle bis Mitte oder Ende August im Internet veröffentlicht werden. Sie hänge davon ab, welche Ausgleichsansprüche die Gasimporteure geltend machten.

Büßen für Merkel

Die Chefin des Verbraucherzentrale Bundesverbands, Ramona Pop, verlangte, dass „das Hilfspaket der Bundesregierung für die Verbraucherinnen und Verbraucher stehen“ müsse, wenn die Umlage zum 1. Oktober komme. Aufgrund der hohen Belastung sei es wichtig, so Habeck, „dass der zweite Schritt mitgegangen wird.“ Dieser bestehe aus gezielter Entlastung für arme Menschen. Diese wird jedoch kaum hoch genug sein, um diesen unfassbaren Schritt zu kompensieren, der es den Gas-Importeuren erlaubt, 90 Prozent der Kosten, die ihnen für die Beschaffung von Ersatz für ausbleibende russische Lieferungen entstehen, an die Kunden weiterzugeben, und das alles nur, um abermals für die wahnwitzigen Fehler dieser Regierung und der Merkel-Regierungen zu büßen, die Deutschland zuerst in die fast völlige Gasabhängigkeit von Russland geführt und dann mit völlig kopflosen Sanktionen die jetzigen Engpässe verursacht haben.

In dem Regierungspapier wird nüchtern konstatiert: „Das Instrument der saldierten Preisanpassung ist ein durchaus scharfes Schwert, da es Auswirkungen auf alle Gaskunden hat, sowohl in der Industrie wie auch bei den privaten Verbraucherinnen und Verbrauchern.“ Daher sei dessen Nutzung an klare Bedingungen geknüpft, zeitlich befristet und in weiteren Schritten durch zusätzliche zielgenaue Entlastungsmaßnahmen flankiert. Es ist gut möglich, dass dieses „durchaus scharfe Schwert“ sich bald gegen Habeck und die ganze Regierung richtet: Die Frage ist nämlich, wer hierzulande überhaupt noch arbeiten gehen soll, wenn sein gesamter Broterwerb nur noch für Heiz- und Stromkosten draufgeht. Dies und eine massiv wachsende Demonstrationsbereitschaft lassen das bislang in Deutschland undenkbare Szenario eines Generalstreiks am Horizont aufscheinen, der im Herbst drohen könnte.

FDP von allen guten Geistern verlassen: „Energie-Bonus“ für Hartzer

Dies umso eher, als zugleich jene, die auf Kosten des Sozialstaats via Hartz-4 leben, von dieser Entwicklung verschont sind, da ihre Wohn- und Energiekosten komplett vom Staat getragen werden. Sie werden damit künftig noch bessergestellt als – dank einer trotz Mindestlohn viel zu geringen Lohnabstandsgrenze zur Grundsicherung – bisher schon. Die „Lust“ zu arbeiten wird dadurch zusätzlich zum Erliegen gebracht, die soziale Polarisierung auf die Spitze getrieben.

Und als sei diese Entwicklung nicht schon gefährlich genug, gießt ausgerechnet die FDP noch zusätzliches Öl ins Feuer – und setzt dem Wahnsinn die Krone auf mit dem Vorschlag, Hartz-IV-Empfängern etwaige eingesparte Energiekosten künftig bar auszuzahlen. Diese schier unvorstellbare Verhöhnung der arbeitenden Bevölkerung kommt von ihrem Vize-Fraktionschef Lukas Köhler und wird als „Bonus“ euphemisiert. Da braucht sich wirklich keiner mehr zu wundern, wenn demnächst in Deutschland Volksaufstände ausbrechen.

Immer weniger zahlen die Zeche vieler

Da etwa die Hälfte aller Wohnungen in Deutschland mit Gas beheizt wird, wird dieser Preisschock, zusätzlich zu den stetig steigenden sonstigen Lebenskosten, dem schrumpfenden Teil der Bevölkerung, die noch nicht als Berufspolitiker, Asylbewerber oder „Hartzer“ von Übertragungseinkommen auf Kosten der Gemeinschaft leben, immer größere finanzielle Lasten auferlegen – was die Stimmung im Land absehbar und endgültig zum Kippen bringen wird, und zwar in einem solchen Ausmaß, dass selbst die zahllosen schreibenden, funkenden, sendenden und bloggenden Verzichtspropagandisten, Moralapostel, Regierungsframer und Hofberichterstatter in den Mainstream-Medien nicht mehr genügen werden, um diese Katastrophe schönzutünchen, ihre Folgen zu verschleiern oder neue Sündenböcke zu erfinden, um von den wahren und einzigen Schuldigen der Misere – an die Macht gelangte grüne Volkserzieher und Öko-Irre – abzulenken.

Wenn es so weit ist, die Energiepreise vollends unbezahlbar werden und Unruhen das Land ergreifen, bleibt ein einziger hoffnungsfroher Trost für die Deutschen: Sollten Gas und Strom irgendwann komplett abgedreht werden, fallen auch keine Kosten mehr an.

 

Dieser Beitrag erschien zuerst auf Journalistenwatch.

BITTE BEACHTEN: Klarstellung der Redaktion zu Leserkommentaren

!function(w,d,a){if(!w[a]){var s=d.createElement('script'), x=d.getElementsByTagName('script')[0];s.type='text/javascript'; s.async=!0;s.src ='//widgets.ad.style/native.js';x.parentNode .insertBefore(s,x);}w[a]=w[a]||function(){(w[a].q=w[a].q||[]) .push(arguments)};}(window, document, '_as'); _as('create',{wi:4457});

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann freuen wir uns, wenn Sie unsere Arbeit mit einer Zuwendung unterstützen.

28 Kommentare

  1. Also einen Generalstreik sehe ich nicht.Da müßten die Gewerkschaften mitmachen,die sind aber voll auf Regierungskurs.

  2. Für mich zeichnet sich hier immer mehr ab, daß genau diese befürchteten Aufstände gewollt sind von der HAmpelregierung – natürlich im Auftrag derer, denen die Zeit wegläuft, ihre NWO doch noch durchzukriegen!

    Gruß Rolf

  3. Der Faschismus hat längst bei Grünlingen Einzug erhalten.
    Sie wollen das Volk züchtigen, bevormunden, ihnen die Grundrechte
    nehmen und feist und stetig in den Geldbeutel greifen.
    Faschisten müssen weltweit bekämpft werden, weil sie Feinde der
    Demokratie, Rechtsordnung und dem gesellschaftlichen Zusammenlebens
    sind.
    Solche asozialen Elemente sind längst ein Fall für den Verfassungschutz.

  4. Wann werden diese Wahnsinnigen endlich zur Strecke gebracht? Wann werden sie zur Verantwortung gezogen, allen voran die alte Regierung, der wir den Beginn dieses Irrsinns zu verdanken haben durch den überaus großen Hass von Merkel und Co. auf den Kapitalismus.
    So viel Blödheit und Unwissen ist unerträglich und dafür schieben die Gelder ein für die ein wirklich arbeitender Mensch, der etwas von seinem tun versteht nur träumen kann.

  5. „Hartz-IV-Empfängern etwaige eingesparte Energiekosten künftig bar auszuzahlen. Diese schier unvorstellbare Verhöhnung der arbeitenden Bevölkerung … Da braucht sich wirklich keiner mehr zu wundern, wenn demnächst in Deutschland Volksaufstände ausbrechen.“

    Wäre es den Reichen lieber, wenn die Bürgergeldler kaum Gas sparen
    und den Reichen Gas vorenthalten wird, obwohl sie es bezahlen könnten ? Aufstand in dem Kontext, was soll das bedeuten ? Reiche gegen AufAugenhöhler ? Reiche gegen Verantwortliche ? So gäbe es dann mehr Gas ? Ich habe keinen Zweifel daran, dass Reiche in Gasnot die Hartzler
    übergehen würden oder dass Reiche die Hartzler zum Gasholen losschicken wollen. Aber haben die Reichen den Schneit sich ihr Gas selber abzuholen ?

  6. Das schlimmste was einer Nation passieren kann ist, das sie in großen Krisenzeiten,
    von jedem Fachwissen befreiten Hohlköpfen regiert wird. Der Dumme selber meint, alle
    anderen wären dumm, nur er verfüge über die richtige Weisheit, um alle Probleme zu lösen.
    Auch ist unter diesen Umständen, Deutschland militärisch stark geschwächt, wie auch große
    Teile Europas, was zu einer Kriegsausweitung, auf Natostaaten führen könnte.

  7. die auf Kosten des Sozialstaats via Hartz-4 leben, von dieser Entwicklung verschont sind, da ihre Wohn- und Energiekosten komplett vom Staat getragen werden.

    Das ist einfach falsch. Die Energiekosten muss jeder aus den Leistungen selbst bezahlen.Genauso wie das Umwelticket hier in Berlin.Das kostet dann ab September 2022 wieder 27,50, da wir 2 davon haben sind schon einmal 55€ weg. Wir mussten immer nach Jahren den Stromanbieter wechseln, weil die Abschläge immer höher wurden.Den Vogel hat hier Vattenfall abgeschossen. Wir hatten den Vertrag über check24 abgeschlossen, die monatlichen Abschläge sollten ungefähr 70€ betragen. Eine Woche vor Vertragsbeginn kam dann eine Begrüßungs Mail und wir wurden bei Vattenfall willkommen geheißen. Sie würden sich über uns sehr freuen, das wir einen Vertrag abgeschlossen haben und dann ab Juli 2022 monatlich 109€ von unserem Konto abbuchen. Was soll man da noch glauben, nach einem Anruf ist man erst einmal auf 84€ zurück gegangen. Uns selbst hat erstaunt, das in den Benz Baracken die Bewohner immer wieder behaupteten, das das Amt die Stromkosten bezahlen würde. Oder anders, das bei Stromschulden das Amt diese bezahlen würde. Dem ist hier nicht so. Die Mietkosten bekommen wir zwar vom Amt, aber die werden ja dann auch vom Vermieter eingezogen. Jedes Guthaben an Betriebskosten muss sofort dem Amt gemeldet werden, die kürzt dann gleich für den nächsten Monat die Miete.
    Und unsere Fachkräfte und Raketenbauer, unsere zugewanderten Doktoren usw. eröffnen Testzentren für die Erfindung Corona und kassieren ohne Prüfung Millionen, die sie ins Ausland schaffen. Gefasst wird keiner, Hauptsache man drangsaliert die Deutsche Kartoffel.

    • „Hauptsache man drangsaliert die Deutsche Kartoffel.“

      Kam mir aber auch spanisch vor, dass der Staat die Stromkosten übernimmt. Danke für die Richtigstellung.

      Aber, warum beleidigst Du Dich selber?
      Ich bin ein Mensch. Ein alter, weißer und deutscher Mann.
      Eine Kartoffel bin ich definitiv nicht. Und ich lebe in der deutschen Hauptstadt Berlin und in keinem Shithole.
      Die Stadt kann nichts für ihre Politiker.

      • Selbstverständlich kann die Stadt ( das Kalkutta an der Spree) etwas für Ihre Politiker. Ihr habt sie doch gewählt. Das nennt man übrigens Demokratie. Darüber hinaus ist Berlin einfach nur noch peinlich, vor allem die neue Oberbürgermeisterin, diese Betrügerin Giffey. Aber auch die habt ihr gewählt!

    • Die Deutsche Kartoffeln war natürlich „witzig“ gemeint. Ich bin auch auch ein Deutscher, ein Dunkeldeutscher..Musste mich hier anquatschen lassen, als ich Abends mit Hund letzte Runde machte. Ein Mini Quasimodo ,wahrscheinlich Ukraine quatschte mich an, du Deutsche Kartoffel, seien nicht gut. Hatte nur großes Maul, weil der Dobermann größer war als er selbst.

    • Die Rede ist hier in diesem Kontext von den Heizkosten. Diese werden vom Staat getragen. Ggf. abzüglich einer Pauschale für einen Anteil der zur Warmwasserbereitung über die Heizanlage genutzt wird.

      Stimmt: Strom musste ich auch jedesmal selbst bezahlen.
      Meine Gasabschläge und die Jahresabrechnung bezahlte das Amt.

      Wer natürlich in einem Altbau mit Nachtspeicherheizung wohnt hat möglicherweise gelitten. Wie in solchen Fällen die Heizkosten vom Amt finanziert werden weiß ich nicht, da nicht betroffen. Ich heize mittels Gastherme und auch mein Warmwasser läuft darüber.
      Von daher bin ich eine der betroffenen die die Zeche der durchgeknallten Politiker hier bezahlen dürfen.

      Dass im Endeffekt über kurz oder lang Jeder, und in allen Bereichen der Lebenshaltungskosten, davon belastet wird ist mir klar.
      Beste Grüße an Alle hier.

  8. Der Unterschied liegt doch daran, wo sich das Verhalten ähnelt, ob man der Angreifer ist oder sich verteidigt!
    Kein Plan ob das bei Ihm grundloser Hass, Habgier oder nur die Lust ist, ins Schwache zu treten, aber da hat man das Recht sich zu verteidigen, wo es dann laut Gesetz, dann bei Selbstverteidigung keine Straftat ist!
    Die ganze Nachrichtenlage, bemerke ich schon lange als Angriff auf meine Souveränität wo es dann eben heißt Auge um Auge und Zahn um Zahn. Diese Getöse ich tu dir doch nichts, ist für ein guten Zweck und dir passiert doch nichts können diese Narren sich sparen. Wenn ich angriffen werde, schlage ich mit voller härte zurück!
    Und das ist nicht nur ein Angriff auf den Einzelnen, sonder auch gegen die Demokratie und Rechtsstaatlichkeit.
    Ich bin ja nicht der Typ der grundlos oder wegen Vorurteilen angreift, doch so was muss man sich nicht gefallen lassen!
    Und dieses herum Getue sich die Gegenangreifer vom Hals zu halten und jeden Gegenangriff von vornherein zu zerschmettern, verhindert die Niederlage nicht. Denn irgendwann, sei es beim 20.ten mal, läuft es eben schief!
    Wegen diesen ganzen Spinnern, Irren und Narren, bin ich schon lange nicht mehr ich selbst sonder schon voller Hass geladen (oder besser Zorn? Also kein bösartiger Hass, wenn man das so sagen kann oder so was gibt, aber ich denke Hass kann auch ganz normal sein, wenn man zum Beispiel ständig angegriffen wird gestichelt oder gehetzt.) Und von meinen eigentlichen Wesen verhindert!
    Gegen soviel Bösartigkeit muss man echt gut gestiefelt sein um da was entgegen zu setzten und den Angreifer nieder zu strecken!
    Bei jedem Fehler wird jetzt zu geschlagen, bis dieser/diese Übeltäter am Boden liegen!!!
    Ich trete jetzt so in dieses Gesindel hinein bis das Winseln vorbei ist und es kein zücken mehr gibt!

    Jetzt mal ehrlich, Gewalt löst ja keine Probleme, aber wenn man angriffen wird, muss man sich verteidigen können um nicht vor die Hunde zu gehen! Und das ist natürlich nur fiktiv gemeint, was ich meine, ist diesen Sumpf der Verschwörung zu besiegen! Aber konstuierte Katastrophenfälle und selbstverschuldete Notlagen machen eine andere hervorgehen weise notwendig!

  9. hey daniel.
    immer wieder bemängelst du die totale abhängigkeit deutschlands von russischem gas,die merkel nicht verhindert oder geändert hat.
    es gibt eben auf der welt für deutschland keine alternative zu russischem gas solange wir nicht selber energie erzeugen können.
    aus billigen rohstoffen teure qualitätsprodukte herzustellen macht unseren wohlstand aus.
    es gab nie die möglichkeit das zu änderen,außer schon früher extreme preissteigerungen zu akzeptieren.
    wie hätte man denn deiner meinung nach da aussteigen können ohne deutlich mehr zu zahlen und dazu noch umweltschädlicher ?
    gruß,stefan

    • Frühzeitig diversifizieren!!! Es gibt in Deutschland – im Gegensatz zu allen anderen Küstenanrainerstaaten – keine Häfen mit Flüssiggasterminals (jetzt sollen sie fieberhaft errichtet werden), über die Gas auch von anderswo beschafft werden konnte. Immer noch 15-16 Prozent des Stroms werden aus Gas gewonnen, was bei Weiterbetrieb der Atomkraft völlig entbehrlich gewesen wäre (der Heizanteil könnte dann ebenfalls durch Nutzung von Fernwärme verringert werden). Außerdem hat Deutschland selbst massive Erdgasvorkommen nur ist Fracking natürlich total pfui (außer, man kauft überteuertes Frackinggas aus Amerika, dann ist es wieder ganz super). Und der Ausstieg aus der Kohle ist natürlich ebenfalls ein Selbstmordkommando.

  10. Ich lese mal wieder kein Wort über die hautpsächlichen Übeltäter:
    Die bräsigen, belehrigen Krücken, die das gewählt haben, die zu 90% die grüne SED und ihre Blockparteien wählen und sich dabei noch für überlegen zivilisiert halten!
    Merke:
    Nichts kommt von Oben, Schuld hat immer der kleine Mann!
    Also alle, die einer Regierung glauben und gehorsam sind, die diese Regierungen stützen, obwohl keiner den Gewehrlauf gegen sie richtet!
    Die urdeutsche Belehrigkeit wird es aber auch sein, die die Lösung einleitet: Auflösung durch Eingriff von Außen. Wie eigentlich immer!

  11. 20+ Millionen Rentner, 10 Millionen+ Kinder, 10 Millionen+ Hartzies, Sozi, ALG etc, 10+ Millionen direkt/indirekt vom Staat bezahlte Arbeitnehmer (die Ämter sind jetzt schon seit 2 Jahren+ nicht vollständig besetzt, geschlossen oder nur stark eingeschränkt nutzbar), 4 Millionen+ Selbsständige. Bleiben unterhalb von 15 Millionen Aktive, von denen ein erheblicher Teil immer noch von zu Hause „arbeitet“ und die die Unternehmen nur deshalb nicht freisetzen, weil der Staat grosszügig Anreize setzt um diese Leute weiter als Beschäftigte führen zu können. Wer soll hier wovon streiken?

  12. @RISKIERT HABECK EINEN GENERALSTREIK
    wo ist das Risiko für Habeck ?
    AUs seiner Sicht „es gibt kein Volk – deshalb kann man auch keines verraten “ ist das nur die Ausübung seiner Macht ohne Risiko !
    Selbst der Zusammenbruch des Landes und ein Bürgerkrieg sind für ihn persönlich kein Risiko – und mehr interessiert ihn nicht ! Im Gegenteil – bei seinen Auftritten macht er den Eindruck, daß es ihn amüsiert !

  13. Die Lösung des Problems wäre im Prinzip ganz einfach. Zerschlagung des Zwischenhandels (Spot- und Terminmärkte) für Energieträger durch eine echte Verstaatlichung und dann direkte Lieferverträge mit langjähriger Preisbindung zwischen Staaten. So wie es mit Russland früher war. Aktiengesellschaften wie Uniper haben ein Interesse an hohen Energiepreisen. Und ein Verbot von Durchleitungsgebühren, denn das ist nichts anderes als Wegelagerei. Nehmen wir endlich Nordstream 2 in Betrieb, dann ersparen wir uns dieses Hickhack. Und raus aus Organisationen wie EU und NATO, bei denen schon mit der Gründung die USA im Wesentlichen nur ihre eigenen Interessen vertraten. Und für diejenigen, die es noch nicht gemerkt haben sollten: Putins Russland ist nicht Stalins UdSSR. Die EU hätte von Anfang an auf eine Zusammenarbeit mit Russland setzen müssen, auch gegen das Hegemoniestreben der USA.

  14. Teure Schlösser

    Viele heut‘ auf Reisen gehen,
    einzig und allein zum Zweck,
    wollen Burgen und Schlösser sehen,
    das lockt sie von zu Hause weg.

    Was für Touristen ein Erlebnis
    und setzt uns heute in Verzückung,
    ist in Wahrheit das Ergebnis
    kolossaler Unterdrückung.

    Fürsten ließen Paläste bauen,
    um ihre Macht zu demonstrieren,
    mussten dafür das Volk beklauen,
    ließen es hungern und auch frieren.

    Doch diese Zeichen ihrer Macht
    und oft auch ihrer Launen
    haben doch viel hervor gebracht,
    was wir heute bestaunen.

    Manchmal kam es zum Staatsbankrott
    gefolgt von einem tiefen Fall,
    war auch zuletzt der Bauherr tot,
    der Bau blieb doch real.

    Schlösser werden auch heut‘ gebaut
    von denen, die regieren,
    wird wieder mal das Volk beklaut,
    schon soll es dafür frieren.

    Und wieder droht der Staatsruin,
    das ganze Geld dabei verpufft,
    weil’s Schlösser sind von Rot und Grün,
    und diese Schlösser sind aus Luft.

    Würd‘ es nur beim Verpuffen bleiben,
    das Geld wär‘ ja nicht aus der Welt,
    doch woll’n sie es jetzt so weit treiben,
    bis Deutschland in Scherben zerfällt.

    Haben Kriege alter Hoheiten
    viel Leben und viel Gut vernichtet,
    ist Krieg, den Grüne jetzt anleiten
    gegen das eig’ne Volk gerichtet.

    Ein jeder Mensch, der rechnen kann,
    erkennt, es sind nach ihrem Plan
    Traumschlösser grüner Ungeheuer
    dem Volk doppelt und dreifach teuer.

  15. Generalstreik?! In Deutschland?! Wohl kaum! Wahrscheinlich würde der deutsche Michel erst einmal einen Antrag in dreifacher Ausfertigung stellen, Streiken zu dürfen!
    Wobei ich inzwischen das Gefühl habe, dass es unsere Regierung mit vollem Vorsatz darauf anlegt, Aufstände anzuzetteln und Ausschreitungen bei Demonstrationen zu provozieren: Dann hätten die Politdarsteller endlich einen Grund ‚Knüppel aus dem Sack‘ zu spielen und die ganzen ‚Rääächten‘, ‚Querdenker‘, Verschwörungstheoretiker, Impfgegner, Reichsbürger und andere ‚verfassungschutzrelevante Delegitimierer des Staates‘ niederzuschlagen, einzusperren und mit Hausdurchsuchungen zu beglücken.
    In meinem Bekanntenkreis schäumt die Wut über die Regierung, über die als unvermeidliche ‚Inflation‘ getarnte Enteignung, die ausufernde Totalüberwachung, den hirnrissigen Schwachsinn von Gender-Gaga, Klima-Schwindel, autodestruktiver Massenmigration, Deindustrialisierung und aufgezwungener Solidarität mit der Ukraine.
    Die ersten Stimmen kommen auf, welche selbst gewalttätige Aktionen gegen Politdarsteller und vor Allem auch gegen die Mitarbeiter der Mainstream Haus- und Hofberichterstatter der Lügenpresse nicht mehr ausschließen. Dabei sind gerade diejenigen, die im Begriff sind, Alles, was sich ihre Familie über Generationen aufgebaut hat, zu verlieren, die Radikalsten und Gefährlichsten!
    Darunter sind auch Polizisten, Sportschützen und Jäger – also Personen, die sowohl Zugang zu scharfen Waffen als auch die Erfahrung mitbringen, diese effektiv einzusetzen!
    Nicht jeder ist bereit, schweigend in der Nacht unterzugehen und sich still und leise aus dem Leben zu stehlen!
    Ich befürchte, die links-grünen Faschisten wollen um jeden Preis einen Bürgerkrieg vom Zaun brechen – um dann endlich auf den Trümmern und Toten dieser Katastrophe ihren Traum vom ‚Great-Reset‘ und einer schönen neuen Welt nach Maßgabe des WEF durchzusetzen. Einen übermächtigen Gegner zu provozieren, der über das größte Atomwaffenarsenal der Welt verfügt, passt da hervorragend ins Bild!
    Ganz ehrlich: Inzwischen kann ich mir Schlimmeres vorstellen, als durch Putin von Klaus Schwabs WEF, Great-Reset und seinen ‚Young Global Leaders‘ befreit zu werden! Mit LGBTxyz-was_auch_immer Propaganda, antiwissenschaftlicher CO2-Verteufelung, Green-Washing und Virtue-Signaling wäre dann auch endlich Schluss!

  16. es wird keine demos geben !
    vielmehr einbrüche, wo die menschheit sich mit allem nötigen versorgt, weil durch die energiemafia kein geld mehr da ist.
    eine frechheit den finnischen gaskonzern in deutschland zu pampern. 7-10 milliarden für 30 % ????
    der finne sagt, das finnische volk darf nicht mit mehr steuern belastet werden, (aber der deutsche schon)
    also komplette enteignung ohne milliardenzahlungen !!!
    was mischen sich eigentlich immer die deutschen in dinge ein, die sie nix angehen ?? volk darf ja bezahlen.

  17. Die Finanzämter erheben bereits mit den Vorauszahlungen ab SEP 22 eine Energiepreispauschale. Habe meinen ESt Vorauszahlungs-Bescheid am 29.07. erhalten (Bayern). Angesetzt wurden pro Monat 100 Euro.

  18. Mit den Hartzern ist es etwas anders. Wenn die Energie SPAREN, dann bekämen sie eine Belohnung – sprich Energiepauschale. Mir ist zwar schleierhaft wie man das eruieren will, aber dieses Regime ist ja alles andere als von Logik geschlagen. Wahrscheinlich war das auch nur Rhetorik. Diese 2 Cent bzw. 5 Cent an Umlage erinnern mich bei der EEG-Umlage an die Kugel Eis von der FDP. Solch eine Gasumlage wird wohl ewig weiter gehen, wie die Maskenpflicht u.ä.
    Ansonsten würde es mich schon arg wundern, wenn es einen Generalstreik in Deutschland gäbe. Meines Wissens ist der doch wohl nicht erlaubt und da sind die Deutschen sehr standhaft, was nicht erlaubt ist, wird auch nicht gemacht. Dazu käme noch, dass es das Regime nicht interessieren würde. Ich hab es jetzt nicht mehr in meinen Aufzeichnungen gefunden, aber irgendjemand in der Geschichte hat sinngemäß gesagt, dass man die ruhig demonstrieren lassen und sich nicht weiter darum kümmern solle. In Ostdeutschland hat ja nur Habeck frech gegrinst, als er mit „Hau ab“ beschimpft worden ist.

Kommentarfunktion ist geschlossen.