Selbst die EU warnte im September noch vorm „Boostern“…

Boostern bis der Arzt kommt? (Symbolbild:Imago)

Wissenschaftliche Beruhigungspillen und irreführende Beteuerungen zur Sicherheit der Impfstoffe fielen in den letzten Tagen quasi in Echtzeit mit ihrer Widerlegung und Falsifizierung zusammen – und niemand stößt sich daran: Noch während Josua Kimmich für seine Sorgen um etwaige Langzeitfolgen der Impfung paternalistisch-mitleidig bis arrogant-herablassend von jenen getadelt und belehrt wurde, die sich im Besitz der alleinseligmachenden Wahrheit über Wirksamkeit und Sicherheit einer neuartigen, experimentellen und nach wie vor nur notfallzugelassenen Impfstoffklasse wähnen, da erweisen sich reihenweise andere Impf-Versprechen als Schall und Rauch, die zuvor mit derselben unbeirrten Überzeugung geäußert wurden wie jetzt die „harten Fakten“ gegenüber Kimmich: Denn als genauso „sicher”, wie es doch angeblich keinerlei Langzeitschäden geben kann, galt bis vor wenigen Monaten noch der Impfschutz sein. Von wegen. Pfeifendeckel!

Da ist es ebenso aufschlussreich wie beunruhigend, dass dieselben Gralshüter der Impfweisheiten uns nun auch versichern, die „Booster-Impfung“ werde es richten, diesmal ganz bestimmt und ohne Zweifel – und dass eine Auffrischung alle sechs Monate definitiv schütze, weil der nach bloß zwei verabreichten Dosen erreichte Impfschutz, allen bisherigen Zusicherungen zum Trotz, eben doch nicht genüge. Auf welche Grundlagen stützt sich diese Zuversicht eigentlich diesmal? Wer garantiert uns, dass nach dem „Boostern”, nach der dritten und später dann vierten, fünften, sechsten Spritze (und so weiter), nicht wieder genau dieselbe Ratlosigkeit einsetzt wie jetzt, weil die Wellen weiterhin kommen und gehen und nicht wirkt? Oder dass vielleicht sogar selbst dann, wenn alle Vollgeimpften zu Vollgeboosterten würden und wenn Impf- UND Boosterquote auf 100 Prozent anstiegen, weiterhin Massenausbrüche und Rekordinzidenzen drohen, und sich die Kliniken auch weiterhin füllen? Wie real diese Überlegungen sind, zeigt die diplomatisch gehaltene aktuelle Warnung Hendrik Streecks, sich vom Boostern nbloß „nicht allzu viel” zu versprechen.

Fortsetzung der Sinn- und Wirkungslosigkeit

Wenn uns jetzt wieder passgenaue Studien beweisen sollen, dass das Boostern einen 10- oder 20fach höheren Immunisierungseffekt gegenüber den zweifach Geimpften (und somit bislang als offiziell „vollständig immunisiert” Geltenden) habe: Wer will die Hand dafür ins Feuer legen, auch dass diese nicht schon wieder in wenigen Monaten revidiert werden müssen? Genau dasselbe wurde uns einst auch von der Zweitdosis erzählt – und nichts davon war erweislich wahr. Später war es dann die Empfehlung zu „Kreuzimpfungen”, einem Mix der verschiedenen Vakzine, um noch günstigere „Schutzeffekte“ zu erzielen – auch das erwies sich als Scharlatanerie. Entweder also tappt die Politik hier gemeinsam mit den Herstellerprofiteuren dieses Spektakels im Dunkeln – oder sie weiß in Wahrheit ganz genau um die Sinnlosigkeit und damit objektiv Entbehrlichkeit einer Impfkampagne, die auf die Eindämmung der sogenannten Pandemie praktisch gar keinen Einfluss hat – doch sie verfolgt eigene Pläne und/oder fremde Interessen. Dass die Impfungen nicht nur nichts bringen, sondern offenbar (bis auf spezielle Risikogruppen) völlig verzichtbar sind, das legt die Situation in den kaum durchgeimpften Staaten der Dritten Welt nahe, wo offenkundig dank natürlicher Immunisierung infolge stiller Feiung eine echte Herdenimmunität aufgebaut werden konnte. Zumindest eine Grundimmunität, die wir hierzulande selbst mit zwei Spritzen nicht hinbekommen haben.

Jetzt wird es so hingestellt, als sei im Prinzip schon immer klargewesen, dass es die dritte Spritze brauche und die Auffrischungsimpfung wie selbstverständlich Teil der Strategie gewesen sei. Eine glatte Falschbehauptung – wie auch die Verlautbarungen von Biontech-Chef Ugur Sahin Frühjahr zeigten, der noch im von jahrelanger Immunität Geimpfter schwadronierte. Bizarrerweise werden die Links zu damaligen Presseartikeln inzwischen von den Facebook-Zensuralgorithmen als „Fake News” gebrandmarkt:

(Screenshot:Facebook)

Vor allem aber lohnt es, sich die Haltung der EU-Kommission zur Frage der Booster-Impfungen noch vor wenigen Wochen anzuschauen: Die warnte damals nämlich expressis verbis die Regierungen der EU-Mitgliedsstaaten davor, einseitig zusätzliche Auffrischungsimpfungen für die experimentellen Covid-Vakzine einzuführen – und zwar mit der erstaunlichen Begründung, dass es nicht genügend Informationen über mögliche Risiken im Zusammenhang mit der Verabreichung einer dritten Dosis an Patienten gebe. Was sich in den letzten zwei Monaten an dieser Einschätzung geändert haben soll, dass nun das Boostern als Erlösung über jeden Zweifel erhaben ist (Tenor: „diesmal wirkt die Spritze aber wirklich… echt jetzt und ganz ehrlich!”), bleibt das Geheimnis der Impflobby.

Wörtlich hatte die EU Kommission noch Anfang September in einer Erklärung gegenüber Reuters verlautbart: „Auffrischungsimpfungen sind derzeit nicht Teil der Marktzulassung von Covid-19-Impfstoffen und wurden mangels ausreichender Daten noch nicht von der EMA (Europäische Arzneimittelagentur, die Red.) wissenschaftlich bewertet.” Aus diesem Grund sei die EMA auch „derzeit nicht bereit, die ‚dritte Impfung‘ zu genehmigen” –  was bedeute, dass Länder, die eine zusätzliche Impfung für so genannte „Vollgeimpfte” empfehlen, die Konsequenzen allein tragen müssten, falls Probleme auftreten sollten. Und noch ein weiterer aufschlussreicher Satz findet sich in der damaligen Erklärung der Brüsseler Kommission: „Die Verantwortung für die Entscheidung, Auffrischungsimpfungen in ihre Impfkampagnen aufzunehmen, (…) verbleibt bei den Mitgliedstaaten, und  (…) solange die Auffrischungsimpfungen nicht Teil der Marktzulassung sind, wird die Haftung der Unternehmen geändert.” Übersetzt bedeutet dies, wie das Schweizer Portal „Uncutnews” ausführt, dass weder die EU noch Pfizer, Moderna, Johnson & Johnson und AstraZeneca – also die vier Unternehmen, die die ausschließliche Notfallzulassung für ihre Impfstoffe auf dem Gebiet der EU erhalten haben – verantwortlich sind für etwaige unerwünschte Wirkungen, die es den Opfern normalerweise ermöglichen würden, Schadenersatz zu verlangen. Und zwar auch bei unerwünschten Folgen der Booster-Impfungen.

8 KOMMENTARE

  1. Und wem es noch nicht aufgefallen ist, wie vergesslich die Menschen sind, der lese diesen Artikel nochmal! Und wer ernsthafter darüber nachdenken möchte sollte sich mal die Geschichte der Menschheit anschauen. Denn die Vergesslichkeit von allem was der Mensch schon seit der Urgemeinschaft erlebt, erfunden gesagt und gedacht hat ist mit nichts besser zu vergleichen als mit den Kriegen die er führte.

  2. es geht nicht um Gesundheit und medizinische Notwendigkeit – es geht um die Regelspritze – am besten monatlich, um Überwachung und Kontrolle – oder wie es einmal hieß:
    its the economy stupid
    https://www.aerzteblatt.de/archiv/32976/Gesundheitssystem-In-der-Fortschrittsfalle
    11. Der Wettbewerb zwingt zur Erschließung neuer Märkte. Das Ziel muss die Umwandlung aller Gesunden in Kranke sein, also in Menschen, die sich möglichst lebenslang sowohl chemisch-physikalisch als auch psychisch für von Experten therapeutisch, rehabilitativ und präventiv manipulierungsbedürftig halten, um „gesund leben“ zu können. Das gelingt im Bereich der körperlichen Erkrankungen schon recht gut, im Bereich der psychischen Störungen aber noch besser, zumal es keinen Mangel an Theorien gibt, nach denen fast alle Menschen nicht gesund sind.

    oder – wie es die Kanzlerin der Herzen einmal sagte :
    ich mache das Land zu einer marktkonformen Demokratie:
    auf Deutsch: alles muß korrupt und käuflich sein !

  3. Wer
    soll nicht geimpft werden?

    Bei Allergie gegen Bestandteile der Impfstoffe sollte ebenfalls
    nicht geimpft werden. Bei anderen bekannten Allergien verweisen wir
    auf die FAQ „Wie wird bei der Impfung mit bekannten Allergien bzw.
    anaphylaktischen Reaktionen umgegangen?“. In der Regel können
    Personen, die mit einem der Impfstofftypen (mRNA vs. Vektor-basiert)
    nicht impfbar sind, mit dem jeweils anderen geimpft werden.

    Woher soll man wissen, ob man gegen ein Bestandteil dieses Impfstoffes allergisch ist? Sind alle Inhaltssoffe überhaupt bekannt?
    Wenn ich zum Impfarzt sage ich weiß das nicht. Darf er mich dann impfen oder macht er sich strafbar? Muß der Arzt dann einen Allergietest für jeden Inhaltsstoff vornehmen lassen bevor er impft und sich damit absichert.

  4. Der moslemische Mesias, der Gottgleiche, der eine Terapie gegen das böse Virus gefunden hat. Schaut dem Männlein und seiner Alten in die Augen und ihr seht was er im Schilde führt. Er ist auch nur ein Handlanger derer, die die finanziellen Mittel haben um die Manipulation weiter voranzutreiben und daran sich dumm und dämlich verdienen..

    Ein leichtes, wenn man weiß, wie es funktioniert.

    „Schaffe ein Problem und biete eine Lösung an!“ Das kleine Einmaleins der Wirtschaftsbosse, die in Privatschulen gezüchtet werden. Sie haben keine Emphatie, keien Seele und keine Skrupel. Und sie wissen, wie man die breite Masse manipulieren kann.

    Unter der Decke der heilen Welt ist die westliche Gesellschaft schon lange krank. Das Krebsgeschwühr von Korruption und Selbstdarstellern mit ausgeprägter Ichsucht macht es leicht eine Demokratie von innen auszuhölen.

    Es gehören aber immer noch zwei dazu! Einen der betrügt und einen der sich betrügen lässt.
    Das Betrügen ist allerding leicht, wenn der Betrogene an das Versprochene glaubt. Schafft man erst einmal den Glauben, kann man alles verkaufen, auch wertlose Dinge und Dienstleistungen.

    Und die Menschen wollen glauben, denn sie wollen zurück zu ihren alten Gewohnheiten, denn vorher waren sie satt, fast schon übersättigt. Jetzt behauptet man, nur die Spritze ermöglich ein zurück zu noch mehr Sattheit. Dabei gibt es kein Zurück mehr. Der Planet ist krank, weil kranke Köpfe den Hals nicht voll bekommen und immer mehr Menschen züchten, die konsumieren sollen.

    Es geht um Profitmaximierung um jeden Preis, bis der letzte das Licht aus macht!

    • Der gottgleiche,moslemische Messias und seine Frau, waren fast pleite, bevor ihnen Bill“the Hell“Gates mit fuenf Millionen Dollars zur Forschung aushalf und nun sind sie mehrfache Milliardaere.. Was fuer ein Zufall aber auch.
      Die Religionsideolgie der Beiden, hat dabei sicher mitgeholfen, da die Anhaenger dieser Ideologie sich Juden und Christen ueberlegen fuehlen und gerne andere Laender ueberfallen/uebernehmen. Die Ideologie Billy’s ist nicht viel anders und seine Tochter hat gerade einen agyptischen Sunniten geheiratet. Passt doch alles bestens.
      Sonderbar wie Billy und dieses Ehepaar zusammen gefunden haben. Die Interessen scheinen die gleichen zu sein, Verminderung der Menscheit und besonders der nicht produktiven Alten und Unfruchtbarmachung der Jungen. Dazu noch den technisch-medizinischen Komplex soviel, wie moeglich Geld scheffeln zu lassen, die Angstpsychose bei den Schafen zu verstaerken, die Grundrechtsbeschraenkungen auf Dauer einzuschraenken und den Great Reset anlaufen zu lassen bzw. durchzuziehen.

  5. Alle können ganz zuversichtig sein, dass die weiteren Spritzen, egab ob es jetzt noch 1, 2, 3 oder noch mehr sein „müssen“, zu dem von Anfang an bestehenden tatsächlichen Ziel führen. Das Ziel war von vornherein die milliardenfache Reduzierung der Erdbevölkerung, so wie der Gates das ausgesagt hat. Dies wird erreicht durch das regelrechte Schreddern des menschlichen Immunsystems mittels der hochgefährlichen Inhaltsstoffe in den Spritzen.
    Auf dem Weg dahin mussten einige Zwischenschritte eingelegt werden. Zunächst die Behauptung, dass es sich um eine Pandemie handeln würde, dann Herbeiführung von Unmassen an Kranken und Toten durch den betrügerischen PCR-Test in der Drostenschen Ausführung mit 45 Zyclen, dann Notfallzulassung unerprobter Spritzstoffe, dann absolute Haftungsbefreiung für Schäden, dann erste Spritze, dann zweite Spritze und jetzt halt die dritte und dann mit Sicherheit die vierte usw.. Und jedesmal wird man den Leuten sagen: ja, wenn ihr jetzt nicht weiter mitmacht, dann hängt ihr genauso am Fliegenfänger, wie die Ungeimpften. Dabei sind die Ungeimpften tatsächlich die einzigen Gescheiten in dieser Wahnsinnsveranstaltung, die durch die schlimmste „Kriminelle Vereinigung“, die die Welt je gesehen hat, ins Werk gesetzt worden ist. Ja, sie wurde ins Werk gesetzt, nichts anderes, von Natur auch hier, keine Spur.

  6. Kevin McKernan in seinem Interview für allesaufdentisch (Spike Proteine) sinngemäß:Der RNA Ausschnitt des Virus gegen den sich die M-RNA Impfstoffe z.B. Pizer/Biontech richten ist sehr klein, deswegen virulente Mutationen möglich. McKernan ist seit 30 Jahren als Biochemiker mit Genomanalysen befasst, tatsächlich ein Fachmann. Die Geimpften sind danach das Problem für die Ungeimpften, die 3. Impfung beschleunigt den Prozess danach nur.

  7. Die Menschen haben ihr Hirn an die globale Konsumgesellschaft verkauft.: Facebook, Twitter u.a.
    Eigenes Denken nicht mehr möglich.
    Anteil vor Impfungen an C-19 erkrankten und Hospitalisierungsfälle verglichen mit den Zahlen durch die
    Impfung erkrankten und hospitilisierte ist GLEICH !!!!!!
    Die Anzahl der resistenten Menschen gegen das Virus ist unverändert geblieben, bis diese die Spritze
    erhalten haben.
    Daraus ist ersichtlich, dass die Spritze die eigene Immunität schwächt, und zusätzlich Kranke schafft.

    Bill Gates ist der NEUE GOTT der den Mensch NEU erschaffen will !!
    Der Papst ist der NEUE Judas!!

Comments are closed.