Freitag, 14. Juni 2024
Suche
Close this search box.

Selbst die Windkraftindustrie glaubt nicht mehr an Habecks Ausbaumärchen

Selbst die Windkraftindustrie glaubt nicht mehr an Habecks Ausbaumärchen

Ein Blick sagt mehr als tausend Worte (Foto:Imago)

Inzwischen wird sogar den Industrievertretern, die vom Wind-Wahn der gründominierten Ampel hauptsächlich profitieren, angst und bange ob der offensichtlich nicht mehr zurechnungsfähigen Phantastereien der politisch Verantwortlichen: Am Montag hatte Wirtschaftsminister Robert Habeck wieder einmal über den Stromverbrauch der Zukunft und den massiven Ausbau der erneuerbaren Energien fabuliert und im üblichen Blindflug erklärt, „von 550 Terawattstunden heute rechnen wir mit einem Anstieg wegen E-Mobilität und Wärmepumpen vor allem bis auf 700/750 Terawattstunden 2030 und das können dann 2045 gut und gerne 1000 Terawattstunden sein.” Für diese Mondkapazitäten solle der Anteil erneuerbarer Energien bis 2030 auf rund 80 Prozent steigen – wofür wiederum eine Verdreifachung des Ausbau-Tempos nötig sei (laut dem Branchenverband BDEW lag er zuletzt bei 44,6 Prozent). Die Hauptlast der Erzeugung werde “durch Wind- und Solarenergie getragen”, schwärmte Habeck des Weiteren verzückt.

Bei soviel realitätsfremdem, unverantwortlichem und absurdem Gefasel des Ministers konnten selbst der “Energiewende” durchaus wohlgesinnte Fachleuten nicht länger  schweigen: Jürgen Zeschky, der Chef des größten deutschen Windkraftherstellers Enercon, erklärte nüchtern gegenüber “Bild”: „Unter den aktuellen Rahmenbedingungen – insbesondere den langen Genehmigungsverfahren – erscheint es nicht realistisch, dass die politischen Zielvorgaben erreicht werden.” Die Installationszahlen lägen mit 2,1 Gigawatt Netto-Zubau 2022 noch deutlich unter dem Durchschnitt der letzten Jahre. Die Zielsetzung der Politik für 2022 habe bei 3 Gigawatt gelegen. Deshalb gehe man davon aus, dass es noch bis 2024 dauern werde, „bis dies für uns spürbar Wirkung zeigt“. Was Zeschky damit ausdrückt, ist an sich unmissverständlich: Die Regierung verfehlt ihre eigenen Ziele gnadenlos, ihre Energiepolitik ist somit weder realistisch noch nachhaltig noch seriös.

Totgeburt Windenenergie: Aus Zweifeln wird Verzweiflung

Weil aber auch Zeschky und sein Unternehmen Teil der Nahrungskette sind und von der wohl folgenschwersten und zum Scheitern verurteilten politischen Geisterfahrt seit dem “Unternehmen Barbarossa” profitieren, löst der Manager seine Fundamentalkritik sogleich in wohlgefällige Appelle auf: Der Netzausbau müsse „deutlich schneller und umfangreicher erfolgen als es derzeit tatsächlich“ geschehe, sagte er an die Adresse Habecks. Als Ursache für die Verzögerung nannte er die „Abwehrhaltung“ in Bayern. Die größten Hürden für den Onshore-Ausbau seien jedoch „langwierige Genehmigungsverfahren, Preissteigerungen aufgrund von externen Effekten sowie Zurückhaltung bei Investitionen wegen Inflationssorgen“. Auch die EU-Notfallverordnung könne die langwierigen Genehmigungsverfahren nicht beschleunigen. Im Grunde stellt Zeschky also keineswegs die Totgeburt Windenergie als vermeintlicher “Stein der Weisen” zur Versorgung eines Hochindustriestaates in Frage, sondern er tadelt nur die bestehenden Hürden auf dem Weg zu diesem Ziel. Ein Ziel, das allerdings nie erreicht werden kann.

Habeck lässt sich von alledem nicht beirren: Vorschläge, wie der Strommarkt auf den Ausbaurückstand vorbereitet werden soll, will er im Sommer vorlegen. Dafür forderte er schon jetzt einmal in wolkigen Formulierungen, dass die Versorgung “jederzeit gewährleistet” sein müsse und Strom für die Verbraucher, die Wirtschaft und auch für die energieintensive Industrie “bezahlbar” sein müsse. Und natürlich soll der Strom auch noch klimaneutral sein und ins europäische System passen. Würde er dies auch nur ansatzweise ernst meinen, müsste er als allererstes die Seppukku-Atompolitik mit der vorgesehenen Abschaltung der letzten drei Atomkraftwerke in zwei Monaten stoppen. Dass er davon nichts wissen will, zeigt, dass es hier nur um ideologische Wahnvorstellungen geht. Die Errichtung des grünen Energie-Utopias wird nun, konstruktiv verbrämt, sogar von denen kritisiert, die davon finanziell profitieren.

28 Antworten

  1. Windräder sind der sichere Sargnagel für Deutschlands Wirtschaft:

    Bezüglich der Zerstörung der Natur durch Windräder möchte ich auf zwei Punkte aufmerksam machen, die der Physiker Dieter Böhme in seiner Abhandlung zu den Windrädern anführt:

    https://eike-klima-energie.eu/wp-content/uploads/2022/02/Windraeder-bremsen-Wind_V2.pdf

    (1) Er hat errechnet hat, dass die Beeinflussung der Atmosphäre durch die Windräder vergleichbar damit ist, als würden über Deutschland täglich 20 Hiroshima-Bomben explodieren – natürlich nicht als Eintrag, sondern als Entzug von Energie.

    (2) Es scheint mittlerweile Konsens zu sein, dass der Ertrag an Energie pro Quadratmeter Windpark bei 0,5 W/m² liegt:

    https://www.mdr.de/wissen/energiewende-potenzial-und-grenzen-der-windkraft-100.html

    Das ist erschreckend wenig!

    Dieter Böhme macht folgende Rechnung auf:

    Thüringen hat eine Fläche von ca. 16.000 km² und einen Strombedarf von etwa 1.660 MW. Angenommen, es solle etwa die Hälfte der Netzlast, sagen wir 800 MW, durch
    Windkraft aufgebracht werden, so würde dies bei einer Leistungsdichte von 0,5 MW/km²
    einen Flächenbedarf von 1.600 km² bedeuten. Das wären 10% der Landesfläche, allein für die Hälfte des Strombedarfs von Thüringen. Wobei Strom nur etwa 20% der Primärenergie ausmacht.

    Bei einer 100%-Energiewende mit 50% Windkraftanteil wären folglich
    50% der Landesfläche, also 8.000 km² von Thüringen notwendig.

    Deshalb ist es so wichtig, die menschenfeindliche Politik des Grünen Geschmeiß zu entlarven und die Bevölkerung aufzuklären. Das Grüne Geschmeiß will ganz bewusst Gesellschaft, Wirtschaft und Natur zerstören.

    13
  2. Noch nie was von FREIER ENERGIE gehört? Es wird hart am Wohlstandsverlust und der Vernichtung von Frieden und Freiheit in der Welt “gearbeitet”, die Technologie ist serienreif in den Schubladen … wer hat sich wohl diese Patente “gesichert”?
    Mussolini hat Faschismus definiert als Herrschaft des Kapitals – noch Fragen? In einem Vereinigten Wirtschaftsgebiet OHNE hoheitlichen Rechte eines Staates ist anscheinend alles möglich. Die Mühe würde sich lohnen, wenn die Eltern 1 und Eltern 2 mal an ihre über alles geliebten und verhätschelten Kinder (die als juristischer Begriff definiert sind und über den Namen EGBGB dem “Staat” gehören) denken würden anstatt sich einer Klimaideologie zu unterwerfen und dieses perverse Lügenspielchen begreifen könnten. Auch sie sind in der individuellen Haftung. Das kann etwas dauern, doch das Universum ist gerecht und schlägt zurück, erbarmungslos.
    Das darf man öffentlich eigentlich nicht sagen, sonst kriegen sie noch mehr Angst und Hosenscheißen. Ist mir mittlerweile auch schon egal, sollen sie mich beschimpfen und diffamieren …
    Und die Wahrheit wird uns FREI machen!

  3. Es muss zwingend aufgeklärt werden mit welchen dem Land schädigenden Brechmitteln ein solcher Versager überhaupt in ein derart wichtiges Amt gelangen konnte. Diese ideologisch total kaputte grüne kindlich plappernde Politclowntruppe besteht ja nun doch wohl hoffentlich aus Personen die das 18te Lebensjahr überschritten haben und somit auch rechtlich belangt werden können.
    Ein mäßig erfolgreicher Kinderbuchautor der sich jedoch befähigt fühlt “Wirtschaftsminister” zu sein und dies nachweislich nicht kann, der hatte genügend Zeit dies selbst einzusehen und als “Erwachsener” auch über die Konsequenzen nachzudenken. Nun gibt es ja die Möglichkeit, die jedoch von entsprechenden Fachärzten geklärt werden müsste, dass eben dieser Harbeck selbst in seinen Büchern lebt und somit, was man bei den politischen Aussagen nachvollziehen kann, schlicht jenseits von gut und böse im Traumland herumschwadroniert. Sollten die Fachärzte dies nicht als erfüllt ansehen, dann muss Harbeck wie ein ganz normaler Betrüger angeklagt werden.
    Harbeck ist jedoch nur eine dieser Spitzen die es in den Parteien der Grünen als auch der SPD zu finden gibt!

  4. Wie lange kann Deutschland diese grüne Pest noch ertragen?
    Muss es wieder zum totalen Zusammenbruch kommen wie 1945 ?

  5. Wie viel ist “80%” wenn kein Wind weht und keine Sonne scheint, wie in diesem Winter andauernd?

    Wie viel Wind bleibt noch übrig, wenn die Vogelschredder in Reih und Glied stehen, sich damit den Wind gegenseitig wegnehmen?

    Wie viel Regen wird in der Sahara-BRD dann noch geben, wenn die Vogelmordanlagen flächendeckend die Luft so verwirbeln, daß es der Luft nicht mehr möglich ist abzuregnen?

    Und warum sind Ü 90% der Wähler dumm wie Scheiße und kapieren all dies nicht, sind nicht mal in der Lage diese Fragen zu stellen und wählen daher Verbrecherpartei, die genau in diesen Untergang rennen (CSU bis SED)? Ach ja, dumm bleibt halt dumm, ganz gleich welche formale Bildung der Einzelne vorweist. Taten sprechen lauter als Diplome / Zeugnisse.

    16
  6. Die ganz große Frage lautet, wie das finanziert werden soll?

    Beispiel NRW, NRW hat 7,3 Millionen sozialversicherungspflichtige Beschäftigte, wobei jedoch auch Staatsangestellte, die schon von Umverteilungsleistungen leben dazu zählen. Darauf kommen 5 Millionen Rentenempfänger, 1,55 Millionen H4-Empfänger (davon 47% Ausländer, mit Syrern als größter Einzelgruppe) und rund 1 Million Staats- und Sozialstaatsbeschäftigte.
    Um diese ungeheuren Sozialkosten stemmen zu können, muss sich NRW seit langer Zeit schon zunehmend verschulden. Auch Kommunen haben hierzulande einen Dispokredit und viele Kommunen in NRW leben davon, ohne den Dispo wären die augenblicklich zahlungsunfähig!

    Der Windkraftausbau kann also nur mit enormer Schuldenaufnahme weiter vorangetrieben werden und daran wird Deutschland ersticken, da die Beschäftigten der Privatwirtschaft auf keinen Fall in der Lage sind, neben den monströsen Sozialkosten nun auch noch diese zusätzlichen Hirnfürze zu erwirtschaften.
    Die 15 Milliarden an Schulden, die Papa Schlumpf in einem Akt sozialen Größenwahns vielen Ländern gerade erlassen hat, werden uns noch bitter fehlen.

    1. Die Finanzierung nennt sich Schulden oder als Deppensprech “Sondervermögen”. Das eigentliche Problem, von allen physikalischen Unmöglichkeiten abgesehen, wäre ein Mangel an Fachkräften um all dies zu bauen und ebenso fehlendem Material. Aber das im Marxismus noch nie einen Bonzen gestört.

  7. Grünlichlinks ist und bleibt der Untergang der Demokratie
    und Wirtschaft und sie arbeiten gegen das eigene Volk.
    Sie sind die Importeure für nutzlose Masseneinwanderungen.

    Wer nach den schlechtesten Erfahrungen mit der Ampel Faschisten noch wählt, ist selbst dem Faschismus zuzuordnen.

    Bin echt gespannt, wo der bislang dumme deutsche Michel bei den nächsten BT-Wahlen seine Kreuze macht.

    7
    1
  8. Das Ganze ist auch derart Balla-Balla, das selbst ein minderbegabtes Kind erkennen kann, was dieser links-grüne WEF Globalistenschwachsinn im Schilde führt. Wenn noch mehr aufwachen, kann man diesen ganzen grünen Transformations- Great Resest Kriegs-Wahnsinn stoppen, der auf keinerlei wissenschaftliche Basis begründet ist. Das Ziel ist die Versklavung und brutale Reduzierung der Weltbevölkerung und nicht irgendein Co2 Klima Bullshit den die uns neben den ganzen Kriegs-, Energie- und Covid Lügen die ganze Zeit auftischen. Der ganze Genderquatsch uns ESG (Environmental-Social-Governance) ist “nur” Begleitgetöse aber nicht minder schädlich. Die herrschaftlichen Marionetten in dem DDR 2.0 UND EU Regime gehen Euch im Auftrag der meist US Globalisten massiv ans Leder. Wer das noch nicht gemerkelt hat ober gar ignoriert, braucht sich nicht zu wundern, wenn es ganz übel endet! So wie die sich das ausmalen wird es aber ganz sicher nicht funktionieren, nicht einmal für diese 0,5% allbesitzende Kaste, denn in “ihren” Luxusbunkern kann man denen das Leben auch vermiesen, genau so wie die das mit unserem machen! Und wenn die sogar glauben sie können einen nuklear Krieg überstehen, dann werden die sehr bald merkeln wie sie in ihren dämlichen Luxusbunkern verschimmeln auch deren Leben ist dann wertlos!

  9. Wenn die Chefs der Windkraftindustrie dem Hampelbeck nur eine Silge geglaubt haben, dann sied sie ja noch dümmer als der Heini selber!
    Wie kann man auch nur noch ein Wort diesen etablierten Politikern glauben? Wahrscheinlich nur deshalb weil da viele Millionen an unnötigen Subventionen fliessen! Es sind alles devote Mitläufer die am Untergang Deutschlands mit arbeiten!

  10. Frage an die Wähler: würdet ihr Euch von jemandem am Herzen operieren lassen, der Hufschmied ist? Würdet ihr in ein Flugzeug steigen, das von einem Hilfsarbeiter geflogen wird und von Buchhaltern gewartet wurde? Würdet ihr euch in einem Prozess vor einem Strafgericht anwaltlichen Rat von einem Wahrsager holen?

    Wenn ihr diese Fragen alle mit nein beantwortet, warum, zum Teufel, wählt ihr dann Parteien, die genau dieses “Fachpersonal” anbieten? Einen Kinderbuchautor, der von Wirtschaft so viel versteht wie eine Kuh vom Stricken, eine Trampolinspringerin, die von Außen- und Geopolitik (und auch vielen anderen Grundkenntnissen, z.B. von Drittklässlern) soviel versteht wie eine Maus von Quantenphysik? Und die Quantenphysik eventuell für eine orthopädische Behandlungsmethode hält?
    Und jede Menge anderer Gallionsfiguren, die sich in ihrer Dummheit suhlen und glauben, dass Ideologie ihre fehlende Bildung und Intelligenz ersetzt.
    Denen vertraut ihr Euer Leben an, Eure Karrieren, Euren Besitz, Euer Lebensglück? Leuten, die weniger Qualifikation haben als eine Dachlatte? Denn die muss folgende Qualifikationen durchlaufen: Zertifizierung des Waldbesitzers, Zertifizierung des Waldarbeiters, Zertifizierung des Sägewerkbesitzers, Zertifizierung des Transportunternehmers, Zertifizierung des Holzhändlers. Und bei vielen dieser Politiker? Nichts! Studienabbrecher, Leute, die nie in ihrem Leben gearbeitet oder sonst irgendwas geleistet haben. Die bestimmen jetzt dank Eurer Stimmabgabe unser aller Leben! Herzlichen Glückwunsch und Danke für nichts!

    15
    1
  11. „Die Wenigen, die das System verstehen, werden dermaßen an seinen Profiten interessiert oder so abhängig von seinen Vorzügen sein, dass aus ihren Reihen niemals eine Opposition hervorgehen wird. Die große Masse der Leute aber, geistig unfähig zu begreifen, wird seine Last ohne Murren tragen, vielleicht sogar ohne je Verdacht zu schöpfen, dass das System gegen sie arbeitet.“ (Gebrüder Rothschild, London, 28. Juni 1863 an US-Geschäftspartner)

    PS: Welcher Prozentsatz der Deutschen versteht „Unternehmen Barbarossa”? Und wieviele der Nichtversteher werden es nachschlagen? Wer nicht versteht, handelt nicht.

    1. Was sagte Churchill zum “Deutschen Geist” – Antwort: er muss vernichtet werden!
      Die beiden WKe haben nicht zu diesem Ziel geführt, also Umprogrammierung und Destabili-
      sierung über Willkürherrschaft von Vereinen in einem Vereinigten Wirtschaftsgebiet zur Eingliederung in eine Monster-EU.
      Welches Geld??? – Wer kennt die HJR 192? Sie sagen es öffentlich und wird nicht erkannt, geschweige denn verstanden.
      Welcher Staat? Ohne Geltungsbereich keine Gesetze!
      Und nun werden wir von den eigenen Leuten (vermeintlich, die sind fern- und fremd-gesteuert), durch und durch korrupt und böse. Bei dieser Selbstzerstörungstendenz kann ich nicht mehr von Versehen sprechen. Das ist Absicht, so blöde kann keiner sein.

      Vorschlag: Wir kümmern uns um unseren DETUTSCHEN VOLKSGEIST, ganz so wie es uns
      Rudolf Steiner lehrt, leben unsere typisch deutschen Tugenden und werden uns der expo-
      nierten Stellung in der Welt bewusst (s. youtube Axel Burkart) und erledigen unseren Auftrag gemäß dem Weltenplan.
      Glasklar geht es nicht um geologische Interessen, es geht um den Transhumanismus und die faschistische Herrschaft mit ihrem Allmachtsanspruch, in der Bibel beschrieben als Anti-christ.

  12. Wer ist eigentlich zuständig, wenn die Regierung von Agenten des Auslands unterwandert wurde, die Deutschland auf ‘Teufel komm raus’ schaden wollen? Der Verfassungsschutz, das BKA, der BND?

    Weil, so dumm können die ja gar nicht sein, unsere Politiker!

  13. rette sich wer kann…. der wertverlust an deinem besitz und vermögen wird gewaltig werden… oder willst du wirklich nach deutschland kommen und arbeiten.
    ok als merkelgast immer und gerne…..
    arbeiten für politversager und abzocker…
    die höchsten steuern und abgaben… die niedrigsten renten und versorgungsaufwand… das willst du… nein nicht wirklich…
    lasse dich nicht enteignen, gehe solange du noch
    ………darfst…..

  14. Angst und Bange lese ich aus der Aussage des Herrn Zeschkys nicht heraus. Er stellt diese Windmühlen und Sonnenkollektoren mitnichten in Frage. Er stellt das Genehmigungsverfahren in Frage, was ihm zu lange dauert, und die Jahreszahl 2030. Damit sagt er nicht, dass die Aussagen von Habeck generell Nonsens sind. Dieser Zeschky hat nirgendwo gesagt, dass es aufhören muss mit diesen Windmühlenunsinn. Unterschwellig lässt er durchblicken, dass mehr Geld schön wäre. Fundamentalkritik sieht anders aus!

  15. Habeck, angeblicher Kinderbuchautor, wird Wirtschaftsminister und hat von NIchts eine Ahnung und beschäftigt auf Steuerzahlerkosten eine Menge Berater, die auch nicht wirklich Ahnung haben. So entsteht eine Theorie nach der anderen, die dann in der Praxis scheitert. So etwas nennt man auch Politik des Versagens und darin sind wir Deutschen mitlerweile Weltmeister.
    Wir leben in einer Blase von Durchhalteparolen und Selbstbetrug und glauben an den Osterhasen. Alles wird gut, solange man nur daran glaubt! Die Realität ist leider hart und unbequem.

  16. Der beste Märchenonkel ever!
    Isch hab da mal ne Frage, Herr Habeck.
    Als Experte für erneuerbare Energien und Migration haben Sie sicherlich die 192 Millionen zusätzlichen Migranten bzw. Neubürger bis 2045 mit einkalkuliert bei Ihrem voraussichtlich benötigtem Energiebedarf ab 2045?
    Falls nicht, dann benötigt Schland nur ca. 2000 Terawattstunden mehr.
    Jetzt mach einfach die Merkel und sage:
    Wir schaffen das! Das hat der auch niemand geglaubt.
    Ach, 192 Millionen zusätzliche Migranten würden bis dahin gar nicht kommen? Ach, es sind nicht mehr als 120 Millionen? Ja, dann wird ja alles gut!

  17. Heute hatte ich gelesen, wie toll China schon mit seinen Windräderbau ist und das man in der Wüste ein Riesling bauen will. Doch gleichzeitig aber Kohle usw zur Stromproduktion benötigt. Zur Stromproduktion oder um den Flatterstrom zu ersetzen. Ich glaub nicht, daß der Chinese mit Windräder seine Produktion am laufen halten kann.

  18. Alle, die hier vom Auswandern sprechen: Bitte informieren über die (leise eingeführte) neue Einkommenssteuerpflicht für deutsche Staatsbürger. Für Deutschland gilt mittlerweile (genau wie z. B. für die USA) das sog. Welteinkommensprinzip. Allerdings ist es in D vorerst auf 10 beschränkt. D.h. Ein Deutscher, der auswandert, ist noch 10 Jahre in D einkommenssteuerpflichtig und zwar für alle (!) Einkünfte, die er erzielt. Zahlt er z. B. im neuen Land Steuern, muss er dies in D auch tun. Es handelt sich um eine Doppelbesteuerung!

  19. Wenn Herr Zeschky die Planungs- und Genehmigungsverfahren als Problem der “erneuerbaren” Energie sieht ,hat er nichts -wirklich nichts – verstanden.Das Problem der “Erneuerbaren” ist die mangelnde Grundlastfähigkeit.Wenn die Sonne nicht scheint und kein Wind weht ,gibt es keinen Strom,auch wenn man die Windmühlen verhundertfacht..Die Sonne scheint nur 12% der Zeit ,der Wind an Land 25% offshore 35%.Stromspeicher in der benötigten Dimension gibt es nicht und sie wären auch unbezahlbar.
    Dafür will Robert I ,der Große die Braunkohlenkraftwerke bereits bis 2030 abschalten.Er geht davon aus ,daß bis dahin die Industrie zerstört ist und der Strom nicht mehr gebraucht wird.Der kraut sich Strom gar nicht mehr leisten kann.

  20. Vermutlich hat dieser (Selbstzensur) nicht einmal selbst eine PV Anlage, sonst wüsste er was Sache ist. Wir haben die letzten Deppen in der derzeitigen Regierung – unglaublich!