Shithole Deutschland: Wie ein böser Fluch

Vergewaltigung (Symbolbild:Shutterstock)

In Baden-Württemberg wird am Wochenende die zuvor von ihren verzweifelten Angehörigen vermisste 17-jährige Tabitha tot aufgefunden. Ein 35-jähriger Syrer wird festgenommen und sitzt in U-Haft. Facharbeiter halt! Wie oft wird das jetzt noch passieren? Bis auch der letzte weibliche Teenager tot ist? Das ist wie ein böser Fluch.

Die Polizei sorgt sich übrigens vor allem über Hass-Posts gegen den Täter und verspricht, um die Urheber werde man sich „kümmern”. Der Staat kennt seine wahren Prioritäten.

Gestern dann die nächste Meldung: Ein Afghane vergewaltigte eine 11-Jährige. Jetzt das Urteil: Er muss nicht in Haft!!!! Weil, kein Witz: „Der Täter wird auf 16 Jahre geschätzt.”  Mehr gibt es über den Zustand dieses Landes eigentlich nicht zu sagen.

Man will sich gar nicht ausmalen, was die nächsten Horrormeldungen über „interkulturelle Begegnungen“ in dieser Bunten Republik sein werden.

Soll etwa die Bevölkerung das Recht demnächst selbst in die Hand nehmen?

Wann greift endlich mal wieder jemand hier durch – oder soll die Bevölkerung das in Zukunft vielleicht selbst regeln? In den Gerichten sitzen jedenfalls die, die unsere Demokratie mit Füßen treten. Weil sie dem Verbrechen mit ihrer verdammten Kuschel-Justiz überhaupt erst Tür und Tor öffnen. Aber ich denke, es ist eh alles zu spät.

PS. Fast schon entspannend nahm sich dagegen gestern Morgen die Meldung über einen kuriosen Fall im US-Bundesstaat New Jersey aus, wo die wegen Totschlags verurteilte Demi Minor (27), im Knast sitzt, die sich als Transfrau definiert, obwohl sie noch männliche Fortpflanzungsorgane besitzt. Untergebracht wurde sie aber in einem Gefängnis für Frauen. Jetzt kurz Luft anhalten: Er Sie Es Ens Dem… hat eine Mitgefangene geschwängert! Prust! Hahaha! ROFL! Wenn man dem Schwachsinn Raum gibt, wird er nur größer.

BITTE BEACHTEN: Klarstellung der Redaktion zu Leserkommentaren

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann freuen wir uns, wenn Sie unsere Arbeit mit einer Zuwendung unterstützen.

28 Kommentare

  1. 1524 begann der letzte Bauernkrieg in Deutschland – 2024 wäre also entsrechendes Jubiläum. Ob der Michel so lange zuwartet ? Die Pest wurde im Mittelalter überwunden, damals waren es Rattenflöhe, welches das Verderben auslösten, heute ist es die kommu.links-grüne-sozialistische Mischpoke, welche sich anschickt unser Land in den Agrund zu stoßen. Ich stelle meine soldatische Erfahrung als langjähriger Offizier(Fallschj. Einzelkämpfer) gerne zur Verfügung wenn wir unser Land, unsere Demokratie retten wollen. Erster Schritt aber: IM Erika, alias A.Merkel vor Gericht wegen Hochverrates. Vorher müßte allerding ihr Palatin Harbarth entfernt werden.

    • „unsere Demokratie retten wollen.“

      Das ist alles, nur keine Demokratie.
      Weg mit dieser Demokratielüge.
      Wer die retten will, will ein weiter so.
      Ohnmächtige Bürger und auf ihnen herumtrampelnde Politiker.
      Das Volk hat nichts zu sagen. Das Volk wird nicht gefragt. Das Volk ist nur gut dazu, irgendwo ein Kreuz zu machen. Das Volk ist dazu da, ausgesaugt zu werden. Erniedrigt zu werden. Es hat die Fresse zu halten und dem Niedergang still zu ertragen.
      Es spielt keine Rolle, wer hier den Kanzler spielt. Es sind alles Volksfeinde. Keine Partei handelt für das deutsche Volk. KEINE Partei!
      Außerdem, Kapitalismus und Demokratie, die sind wie Feuer und Wasser.
      Würden Wahlen etwas ändern, wären sie verboten.

  2. „Soll etwa die Bevölkerung das Recht demnächst selbst in die Hand nehmen?“
    Wird uns wohl auf Dauer nichts anderes übrig bleiben – „im Namen des Volkes“ wird hier ja schon lange kein Urteil mehr gesprochen. Offenbar sollen solche bürgerkriegsähnliche Zustände ja sogar provoziert werden.
    Wäre das mein Kind gewesen, wüsste ich jedenfalls, was zu tun ist….

  3. Wenn das meine Tochter wäre, käme dieser Bastard nicht einmal mehr dazu mich dumm anzugrinsen, wenn er das Gericht verläßt !

    • Ziemlich dumm.
      Du zerstörst nur Dein Leben.
      Der Verbrecher hat nicht nur Deine Tochter bekommen, sondern auch Dich.
      Kein Mensch hat das Recht einem anderen Menschen Schaden zuzufügen.

  4. und wenn ich mir die Wahlergebnisse in BW so ansehe und seit zig Jahren ein grüner WEF Maoist dort das große Sagen hat, brauchen wir über nichts weiter mehr zu diskutieren. Die wollen das so, die wollen den grünen Great Reset der sie alle arbeitslos und überflüssig macht, bis auf die benötigten Sklaven für die 1% Elite natürlich. Und wenn sie mit jemanden von BW reden, tun die ALLE so als wäre nichts, alles suuuuuper…Es werden noch viel mit ihrem Leben bezahlen und das sind diejenigen die auch noch am Wenigsten dafür können. Manche werden diese Genossen sogar gewählt haben, dann ist es halt besonders tragisch, juckt aber die Machthaber nicht im Geringsten.

  5. „Die Polizei sorgt sich übrigens vor allem über Hass-Posts gegen den Täter und verspricht, um die Urheber werde man sich „kümmern”. “
    Jo, genau. Hört sich an wie bei Don Corleone. Wer so eine Polizei hat brauch kein organisiertes Erbrechen mehr… .

  6. Zielstrebig arbeiten sie auf einen Bürgerkrieg hin. Nun, dann gibt es wenigstens wieder Platz für neue Zuwanderer. Thüringen freut sich gerade über die Zuwanderung von Roma-Familien – die größte von ihnen war 84(!) Mann stark!

  7. Dieses Land ist sowas von verkommen, dass man es gar nicht mehr in Worte fassen kann. Das kommt davon, wenn man jeden Dreck importiert und MUFL-Extra-Bonus für schwer Kriminelle gewährt. Man fragt sich, wann der erste Vater Selbstjustiz übt und so eine Bestie ins Nirwana befördert. Aber dann ist das Geschrei wieder groß, die typische Nazi-Schwurbelei dieser Verbrecher wird dann ganz groß aufgefahren. Justizia ist schwer krank, unheilbar krank.

    Was muss eigentlich noch alles passieren und wieviel Leid müssen die Opfer noch ertragen, ehe endlich mal gerechte Strafen auch für Zugewanderte eingeführt werden. Das Strafmaß darf nicht an der Nationalität des Verbrechers bemessen werden, aber genau das wird seit Jahren so gemacht und das ist Ungerechtigkeit, die inzwischen bis ins Weltall stinkt. Für die Opfer und die Angehörigen ist das unerträglich, der Staat verhöhnt die Opfer und belobigt die Kriminellen – unfassbar!

    • „Das Strafmaß darf nicht an der Nationalität des Verbrechers bemessen werden“. Es darf leider sehr wohl! Dafür wurde vor wenigen Jahren extra der Migrationspakt geschaffen unter maßgeblicher Mitwirkung von – wen wundert´s – uns Merkel! Dort ist genau aufgeführt, welche Pflichten die aufnehmenden Staaten gegenüber den „Schutzsuchenden“ haben. Dazu gehört u.a. auch absolute Milde bei jeder Art von Straftaten. Dieser Pakt räumt Migranten nur Rechte ein, der einheimischen Bevölkerung nur Pflichten.
      Schon damals, 2018, mußte jedem Bürger klar sein, was kommen würde.

  8. Die dienstliche Weisung kriminelle „Schutzsuchende“ milde zu bestrafen muss von ganz oben kommen. Anders ist dieses Phänomen nicht zu erklären. Zu konträr klaffen die teils lachhaften Strafmaße die über diesen kulturellen „Bereicherern“ im Vergleich zu Deutschen Straftätern verhängt werden auseinander. Der bundesweit Aufsehen erregende Fall des schwarzen Messerstechers, der drei Menschen getötet hat, wurde als psychisch krank gelabelt. So wie viele vor ihm. Ich erinnere mich an den Fall wo „ein Mann“ seiner Frau den Kopf abtrennte, ein anderer seine Frau mit einem Seil um den Hals hinter dem Auto herschleifte, wieder ein anderer vor den Augen seiner kleinen Kinder seine Frau wie ein Schwein abstach, der Mord mit dem Samuraischwert auf offener Straße…und und und….Bestialischste Grausamkeiten aus archaischen gewaltaffinen Kulturen haben aus Deutschland ein Schlachthaus gemacht. Allen Ereignissen gemein ist, dass sofort reflexiv nach einem milderndem Umstand gesucht wird. Die Medien, die diese Täter durch Verschweigen der Nationalität und unter Hinweis auf die traumatischen Erlebnisse des Täters in seinem Heimatland ihre schützende Hand über diese grauenhaften Übeltäter halten, kotzen mich nur noch an. Und die Politik? Schaut unbeteiligt zu und schweigt. Wo ist der Eimer?

  9. Sie verstehen das nicht.

    „Bei jugendlichen Tätern steht der Erziehungsgedanke im Vordergrund.“ – Burkhard Benecken (Strafverteidiger) zum Urteil über den afghanischen Vergewaltiger am 20.07.2022

    Jugendliche Migranten müssen eben unbedingt dazu erzogen werden, dass in Deutschland bei einer Vergewaltigung die Bestrafung ausgesetzt wird und sie danach weiter in Freiheit leben können.

    Und die Opfer müssen dazu erzogen werden, beim nächsten Mal nicht mit einer Anzeige die Zeit der Gerichte und der Täter zu verschwenden.

    • „Mutmaßlich unter fünfzig Lenze“ – you made my day!

      Anders ist das ganze westliche Wahnsinn auch nicht mehr zu ertragen

  10. Wie lang lässt sich dieses Volk noch derart erniedrigen, ausbeuten und zum Gespött machen? Von den jeweiligen Regierungen und dem Bodensatz der Evolution?

  11. Wie lange noch

    Wie lange will das Volk ertragen,
    dass jetzt sind jene an der Macht,
    die aufrichtige Menschen jagen,
    hätten sie gerne umgebracht.

    Die lügen, ohne rot zu werden,
    Wahrheiten leugnen so extrem,
    die gab es selten hier auf Erden,
    machten die Lüge zum System.

    Im Bundestag Parteien nicken,
    obwohl die Daten sagen klar,
    dass sie in Lügen sich verstricken,
    deren Aufdeckung absehbar.

    Die Diffamierungen gebrauchen
    und immer gegen alle motzen,
    die Lügen nicht zu Kreuze krauchen
    und den Verlogenheiten trotzen.

    Bedienen sich dabei aus Scharen,
    die aus Willfährigen bestehen,
    die nie im Leben ehrlich waren,
    ihr Fähnchen nach dem Machtwind drehen.

    Dass Macht ausüben sie noch heute,
    ist dem verdummten Volk geschuldet,
    wüsste so gern, wie lang die Meute
    das Lügen weiterhin erduldet.

  12. hatte neulich einen bösen Alptraum,
    Obergruppenführer, Tagesmeldung:
    2.146 Asylanten an Grenze abgewiesen (+128 zum Vortag),
    1.674 Asylanten in Heimatländer überführt (+98 zum Vortag),
    86 wegen Strafdelikten inhaftiert (-3 zum Vortag).
    Dann bin ich aufgewacht, und Habeck war im Fernsehen.

Kommentarfunktion ist geschlossen.