Freitag, 21. Juni 2024
Suche
Close this search box.

Sommerlöcher, Bonus-Löcher und in tiefe Löcher fallende „Omas gegen rechts“

Sommerlöcher, Bonus-Löcher und in tiefe Löcher fallende „Omas gegen rechts“

Gefangen im gerontischen Löcherparcours: Die “Omas gegen rechts” versus Wolfgang Kubicki (Symbolbild:Imago)

Sommerloch” – das gibt es wirklich! Es handelt sich um eine Ortsgemeinde, abgelegen im Landkreis Bad Kreuznach in Rheinland-Pfalz. Diese Information ist wichtig. Denn immer wenn es um das Thema „Sommerloch“ geht, betrachten wir Themen und Ereignisse, denen meist jegliche inhaltliche Substanz fehlt. Das muss auch im Sommer 2023 im Auge behalten werden! In jüngster Zeit durchdringen Loch-Themen sogar Brandmauern und politisch korrekte Trampelpfade.

Halten wir das mal fest: Sommer aller Zeiten und Löcher aller Länder gehören irgendwie zusammen. Denn je wärmer es wird und je mehr wir uns dem Sommer nähern, desto häufiger kommen Loch-Themen daher, die sich schließlich infernalisch bis orgiastisch auf großen Sommerloch-Bühnen vereinen und teils sogar in Chören mit Lochgesängen ihre Höhepunkte feiern. So manches Loch-Thema kommt mit dem Heiligenschein (medialer) Unschuld daher, lässt uns dann aber doch aufhorchen, zumal dann, wenn wir gerade Speisen zu uns nehmen und noch etwas auf der Gabel liegt: „In welches Loch muss der Penis?

Der Fummel-Dr.-Sommer-Loch à la “Bravo”

Ja, so kennen wir ihn… den Fummel-Dr. Sommer(loch), dessen redaktionelle Doktorspiele unser Teenager-Dasein seit gefühlten dreißig Jahren verschönern! In der legendären „Bravo“ wurden Sie und Du und Dich geholfen. Fragen über Fragen: Was tun bei Pickeln auf der Nase? Wie erkenne ich im Dunkeln das richtige Loch? Welche Vulva-Fakten sollte man bei der Abiturprüfung wissen? Was tun, wenn ich beim ersten Hand-in-Hand-Spazieren plötzlich laut pupsen muss? Es ist beginnender Sommer anno 2023 und das Dr. Sommer-Team hilft in und durch kommende Löcher zur passenden Jahreszeit.

Penis einführen: So gleitest du perfekt in ihre Scheide“ – heißt es da. Das klingt einfach und supi, kann man ja auch mal wieder machen, aber offensichtlich gibt es hier Aspekte, die – quasi gleich nebenan – bei der „virtuellen Ausstellung des 58. Bundeswettbewerbs Jugend forscht vom 15. Mai bis 4. Juni 2023“ auch nähere Betrachtung verdient hätten. Denn das Dr. Sommer-Pro-Tipp-Team warnt eindringlich vor falschen Löchern im Hochsommer 2023: „Trotzdem Penis und Scheide perfekt zueinander passen, berichten viele junge Menschen, nach den ersten Sex-Versuchen, dass er nicht in sie rein gekommen sei oder ihr das richtige Loch nicht gefunden hättet.

“Delik var!”

Es verwundert, dass bislang noch niemand empfahl, die Sexual-Gebrauchsanweisungen des Dr. Sommer-Teams für die Hierzulande-Jugend von heute in alle wichtigsten Verkehrssprachen zu übersetzen, also in diverse afrikanische Dialekte, arabische und türkische Idiome und Muttersprachen. Leider wurde keine Statistik beigefügt, die dokumentiert, wie oft migrantische oder auch noch etwaige biodeutsche Biografien hinter den akuten Loch-Verfehlungen standen. Dabei ist es doch gar nicht so schwer, unseren Loch-Gefährten aus allen Ländern etwas Unterstützung zukommen zu lassen. Beispiel: „Delik var“ – „Da ist das Loch“ auf Türkisch. Siehste, ist doch gar nicht so schwer!

Kommen wir den echten Sommerlöchern näher.: Wir schreiben bereits den 10. Juli 2023 und stehen fast schon mit einem Bein in den Sommerferien; da drehen einige Woke-Briten durch. Was gestern noch problemlos ging, weil jeder wußte, welches Loch für ihn zuständig, passend oder wie auch immer gemacht erschien, das gerät nun ins Rutschen und verschwindet in teils tiefen Erdlöchern: Das „Jo’s Cervical Cancer Trust“ war eine traditionsbewusste  Organisation, die vom Londoner Geschäftsmann James Maxwell gegründet worden war, mit welcher er rührig seiner verstorbenen Frau gedachte – weil diese im jungen Alter von nur 40 Jahren tragisch an Gebärmutterhalskrebs verstarb. So weit, so gut.

Regenbogen-Loch-Strategen

Doch dann kamen plötzlich regenbogenfarbene Loch-Krieger um die Ecke und stellten alles auf den Kopf. Der erste große Knall fürs Sommerloch anno 2023 war da: „Eine Krebs-Organisation in Großbritannien hat für Aufsehen gesorgt, indem sie vorschlug, das Wort ‘Vagina’ durch die Begriffe ‘vorderes Loch’ oder ‘Bonus-Loch’ zu ersetzen. Die Änderung solle dabei helfen, die Krebsvorsorge für diese Gruppe zu verbessern.”  Was ist denn das nun wieder für eine Loch-Scheiße, dachten sich sogar tausende Frauen… und ließen es anti-woke krachen. Die Regenbogen-Loch-Strategen ruderten mitten im Sommer zurück: „Ein Sprecher der Organisation betonte, dass Frauen ihre Hauptzielgruppe seien, aber es sei auch wichtig, Informationen über Gebärmutterhalskrebs für Transmänner und nicht-binäre Menschen zur Verfügung zu stellen, da einige von ihnen ebenfalls ein Risiko für diese Krankheit haben.

Nun gerieten Menschen mit unterschiedlichem Loch-Hintergrund aneinander. Das Nachrichtenportal der britischen „Daily Mail“ berichtete und fand sich bei der Berichterstattung plötzlich inmitten einer löchrigen Loch-Kontroverse wieder: „’Vagina’ umbenennen? Die Kontroverse ließ nicht lange auf sich warten, Aktivistinnen für Frauenrechte kritisierten den Vorschlag der Krebs-Organisation als ‘entmenschlichend’. Ein Mitglied äußerte sich empört: ‘Eine solch abscheuliche Sprache sollte von vernünftigen Menschen abgelehnt werden. Fakt ist, dass Frauen Vaginas haben. Es ist beunruhigend zu denken, dass jemand die Realität als beleidigend empfindet. Wenn Sie das beleidigend finden, dann ist das Ihr Problem.’

Kubicki, der eitle Altersschönling

Schnellstens wurde dieses Loch – als “Pausenfüller” – vorübergehend geschlossen. Aber andere Themen für die sonnigen Loch-Gezeiten liessen sich schnell finden; etwa im hohen Norden, hinter den Deichen, wo man den ganzen Tag „Moin“ sagt. Übrigens sind typisch sommerliche Loch-Themen oftmals diese: Problembären, liederliche Lieder über Puffmütter wie „Layla“ oder – ein frühes Themenloch – die Wildschwein-Berlinale mit Tiger-Darstellern aus mutmasslich libanesischen Clan-Kreisen. Doch nun zu Wolfgang Kubicki, dem FDP-Mann mit unbestritten hohem Unterhaltungswert, der sich allerdings trotz heftigster Ampel-Debatten und permanentem Schlechtregieren nur gelegentlich äußert: Viele vermuten, der wohlhabende Anwalt und Diätenbezieher läge den ganzen Tag im Whirlpool und würde nur beim Handtuchwechsel kurz in die Medien schauen, welches aktuelle Thema gerade en vogue sei, dann dazu einen raushauen und sich danach wieder in den Whirlpool zurückziehen.

Tja, diesmal wurde der eitle Altersschönling Kubicki aber ausgerechnet von „alten Weibern“ in seinem vergnüglichen Pool-Dasein gestört. Nicht etwa knackige Femmes fatales und ansehnliche, auch äußerlich schöne Frauen lugten da um die Ecke; nein: Es waren alternde Knalltüten mit 68er-Muffhintergrund, welchen von vielen „ein Loch im Kopp“ nachgesagt wird. Diese sich „Omas gegen rechts“ schimpfenden Linksschabracken pamphletierten am 4. August – mitten im Sommerloch! – in Ungestalt ihrer Kieler Ortsgruppe mit ihrem offenen Briefgestammel. Darin warfen sie Kubicki vor, „schon in der Vergangenheit oft wie eine Stimme aus der ‘rechten Ecke’ geklungen zu haben. Als ein Beispiel nennen sie seine Kritik an den Massnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie.” Heftig ins Fettnapfloch gesprungen!

Sommerlicher Küstenfrieden

Dieser bizarre Sozialismus-Fanclub der Unbelehrbaren empfindet in diesem Sommer, nach drei Jahren inzwischen aufgeflogener und entlarvter Corona-Skandalpolitik, die berechtigte Kritik an der Politik in Zeiten der „Pandemie“ noch immer als „rechts“ und „rechte Ecke“ – nicht extrem wird angefügt, sondern im Geiste der faschistischen DDR zur pauschalen Ausgrenzung im Stile einer politischen Polizei aufgerufen. Diese giftigen „Omas“ riechen schon etwas nach politischer Verwesung, nach ewiggestrigem Links-Loch: „Zuletzt, so die Kieler Anhängerinnen der Initiative, habe Kubicki ‘in den dumpfen Chor der selbsternannten Querdenker und der Demokratieskeptiker’ eingestimmt, die an der Existenzberechtigung der öffentlichrechtlichen Anstalten zweifelten und deren Abschaffung forderten. Auf diese Weise bediene er ‘das Narrativ der AfD’. Mehr noch: Er gefährde die Demokratie.

Störung des sommerlichen Küstenfriedens, Empörung hoch bis zum Ozonloch, Kubicki nun in brass und ohne Whirlpool, laut schimpfend in seinem Sommergarten und mit seinem Sprecher-Shantychor der Kieler Liberalen keulte er zurück – und warf sein Kriegsbeil mitten rein ins Sommerloch, beginnend mit einer Küsten-Ouvertüre: „Da sich seine Kritikerinnen vor dem Verfassen ihres Schreibens offenkundig nicht mit seinen politischen Positionen vertraut gemacht hätten (‘dies hätte geholfen, es inhaltlich immerhin auf ein akzeptables unterdurchschnittliches Niveau zu heben’), biete er, Kubicki, ihnen nun eine ‘Hilfestellung in Sachen Recherche’ an.“ Und dann ging es so richtig schön zur Sachegegen links“. Die Presse schreibt: “‘Wenn es Ihnen wirklich um die Bewahrung unserer Demokratie ginge’, fährt der FDP-Politiker fort, ‘müssten Sie vielmehr für einen offenen Diskurs, für Meinungsvielfalt, für das gegenseitige Verstehen, gegen pauschale Vorurteile, gegen Lügen und gegen bodenlose Unterstellungen streiten.’ Nach dem Schreiben an ihn müsse er allerdings davon ausgehen, dass die Verfasserinnen hierzu entweder nicht bereit oder nicht in der Lage seien. ‘Wer es nicht schafft, ‹rechts› von ‹rechtsradikal›, ‹rechtsextrem› und ‹Nazi› zu unterscheiden’, so Kubicki, ‘sollte sich besser nicht als Lordsiegelbewahrer der Demokratie aufschwingen.‘”

Der Sommer ist noch nicht vorbei. Es können noch weitere Versuche unternommen werden, etwaige Löcher zu stopfen. Aber immer daran denken: Treffen Sie unbedingt das richtige Loch!

13 Responses

    1. Kaufen Sie sich ein Smartfon mit 27 Zoll-Bildschirm. Dann schaffen Sie auch lange Texte. 🙂

      4
      1
  1. Obwohl Kubicki mit der Einzige ist, von den anderen 99,99 Politvsersagern , der ab und zu mal was Vernünftiges von sich gibt . Ob das nun Kalkül oder ehrlich gemeint ist, bleibt dahingestellt. Sage ich als Ungeimpfter, der in dieser Corona Zeit von fast allen meiner Mitmenschen tief erschüttert bin.6

    20
  2. Ziemlich stark vom Stark, also der Artikel, doch auch der hat leider ein Loch, welches man hätte stopfen können. Nicht etwa mit Stroh, wie man es aus dem bekannten Kinderlied kennt, sondern mit wichtigem Inhalt. “Omas gegen Rechts”, da fragt sich doch jeder, was zur Hölle lief schief in deren Leben, welch krudes Verständnis, haben die greisen Schreihälse*inninen von Demokratie und warum sind die holden Muffträgerinnen immer nur gegen etwas, aber halten stets bedeckt, wofür sie eigentlich einstehen. Dabei sind diese Fragen eher semiwichtig, denn viel wichtiger ist doch, wer sind diese betagten verlöcherten (Un)Schönheiten und an welchen Fördertöpfen werden sie genährt und mit welchem Parteibuch in der Tasche, sind sie ausgestattet. Wer derart ideoloisch unterwegs ist, nur mit Parolen schreiend, sonst aber inhaltlich leer, gegen andere mit angeblich falscher Meinung auftritt, kann kein ehrenwertes Motiv haben. Omas gegen Rechts, sind demnach stramme Parteisoldaten, die nicht zum eigenen rationalen Denken befähigt sind, sondern auf totalitäre Art und Weise, jede Meinung Rechts verorten, die auch nur ein Häuchlein davon abweicht, was sonst von ihren Gesinnungsgenossen gepredigt wird. Eine totalitäre Herrschaft, kommt nicht ohne Feindbild aus, exakt dies haben die hetzerischen Alten verinnerlicht und wer der Feind ist, das bestimmen sie. Auch wenn die Vermutung klar ist, es handelt sich hierbei um Altkommunisten, der SPD, Grünen und Linken, wäre es wichtig dafür genauere Belege zu haben. Diese ließen sich mit etwas Recherchearbeit gewiss finden, doch wer hat schon immer die Zeit dafür, sich mit solchen Nebensächlichkeiten zu befassen. Würde man stets Ross und Reiter öffentlich benennen, so könnte es der einen oder anderen Lochträgerin, hochpeinlich sein, wenn jeder wüsste, wer sich dort demokratieschützend in die Presche wirft, nur um letztlich die Demokratie, durch ihr eigenens Handeln nachhaltig zu schädigen, sie mit ihrem Protest sogar ad Absurdum zu führen. Ich kann nur für mich sprechen und bei der Gelegenheit, möchte ich allen Omas gegen Rechts, meine aus tiefstem Herzen kommende Verachtung aussprechen, denn Ihr seid die wahren Demokratiefeinde.

    12
  3. Diese alten Schabracken, die ihr Leben wahrscheinlich in irgendeinem “Loch” verbracht haben, leben jetzt noch, bevor es zu spät ist und sie ins “Loch” fahren, ihre Minderwertigkeitskomplexe aus. Gönnen wir ihnen den Spass. Für voll nehmen sollte man sie allerdings nicht. “Die vergangenen 3 Jahre haben vielen geistigen Flachwurzlern überdimensional viel Aufforstungsfläche geboten, solange sie sich zum Kadavergehorsam gegenüber dem gängigen Narrativ bekannt haben – aber selbst mit drei Jahren BaumSCHULE erreicht man noch keinen nennenswerten Bildungsgrad.” Professor Haditsch

  4. Ihr einseitig im Sinne der Regierung aufgestellten
    Alten, hört mit dem Mist auf.

    Wen, außer dem System und für das System noch interessierenden Multi-Dilettanten, kann das noch
    vom Ofen locken?
    Niemanden, der klar denken kann !

    Hat Euch das der Therapeut empfohlen oder werdet ihr
    gar von der Regierung, sprich von unseren Steuergeldern
    für solch einen Käse bezahlt?

    Statt gegen die Massenzuwanderung, die viele Gewaltbereite
    mit sich bringt -wie die Statistik zeigt- die Behinderten, den Alten, auch selbst im Rollstuhl befindlichen Gewalt antun, u.a. alte Frauen ausrauben, vergewaltigen, macht ihr einseitige Hetze gegen rechts !
    Vergesst nicht links und den Islam !

    Einfach widerlich sind für mich solche einseitigen Aktionen.

    Geht statt dessen Kuchen backen, räumt die Wohnung auf, singt ein Lied und/oder was weiß ich auch noch immer !
    Damit seid ihr terapeuthisch nur zu gut beschäftigt !!!

    10
  5. Eigentlich sollte man diesen gestandenen Frauen etwas mehr Hirn zutrauen, eigentlich! Ich bin 76 Jahre alt, habe 40 Jahre DDR vom Anfang bis zum Ende durchlebt und kann nur den Kopf schütteln über die – im Artikel ebenso genannten – Schabraken. Ich weiß nicht, wer diesen alten Weibern solch einen Mist eingetrichtert hat, aber ich weiß, daß aus diesem Haß auf alles und Jeden, der konservativ denkt und auch so leben will, nichts Gutes erwachsen kann.

  6. In meinem Bekanntenkreis gibt es etliche hoch gebildete Personen (Ing. Dr. usw.) die labern nur nach was in den Lügenmedien vorgebetet wird. Mit Argumenten ist diesen (Selbstzensur) nicht mehr beizukommen. Ich sehr schwarz für D. und wenn man dann noch sieht, wie ein Bundespräsident sein Amt grundgesetzwidrig mißbaucht …

  7. Könnte es sein, daß die Mehrzahl der ‘Panther’ auf eine fette, staatlich ‘gesicherte’ Pension zurückgreifen kann?
    Könnte es sein, dass diese Mehrzahl der ‘Panther’ daher ein Interesse am Aufrechterhalten des Status Quo haben?
    Könnte es sein, dass die Gesamtheit dieser Mehrheit (noch) nicht begriffen hat, dass die derzeit regierenden Zustandsbewahrer tatsächlich verlogene Wohlsstandsvernichter sind?
    Ich frag ja nur.

    1. Hier ist noch so ein verbeamtetes Mietmaul, dem wir nich lange genug arbeiten https://www.focus.de/finanzen/news/veronika-grimm-top-oekonomin-stellt-formel-vor-die-das-rentenalter-automatisch-anheben-wuerde_id_201653193.html und die meint, wir müssten noch größere Einschnitte hinnehmen “Es gibt ja noch Länder in Europa, die russisches Gas beziehen, und wenn die Versorgung eingestellt würde, müssen wir zu Hilfe eilen. https://www.t-online.de/finanzen/aktuelles/wirtschaft/id_100224006/wirtschaftsweise-grimm-warnt-buerger-vor-kommenden-haerten.html Hurra, wir retten die Welt zulasten unserer Menschen. Diesen Dämlichkeiten gehört ein Riegel vorgeschoben in dem man sie aus ihren Positionen entfernt. Natürlich ohne Gehalt und Pensionsansprüche.

  8. mich errinert dass alles einen einem Eintrag auf diesem Portal, da ging es auch um “Omas gegen Rechts”. Da hat das ZDF (ÖRR) einen Gegendemo mit ca. 80 solcher bezahlten Omas zusammen gecastet und natürlich auch lange und breit darüber berichtet. Über die eigentliche Demo gegen die Coronamaßnahmen von mehreren Tausend Demonstranten (durchweg Menschen aus der Mitte der Gesellschaft) wurde nicht berichtet. Denn wer gegen die Einschränkung von Grundrechten wie Demonstrationsverbote, Einschränkung der Meinungsfreiheit, etc. ist kann ja nur Rechts, Rechts, Nazi! sein und darüber man schließlich nicht. Ist ja klasse, dass wir die Möglichkeit haben für so eine Verblödung mit unsren Zwangsgebühren für den ÖRR auch noch zu bezahlen. Ist auch wirklich toll was man uns da noch alles an Blödheiten untergeschoben wird.
    Bestes Beispiel heute früh MOMA, Wetterbericht. Höchsttemperatur 33°C im Süd- Westen. Früher haben wir uns über einen schönen Sommertag gefreut. Heute warnt der Deutsche Wetterdienst vor extremer Hitze. Hier verkommt doch selbst der Wetterbericht zur Propaganda.