Freitag, 21. Juni 2024
Suche
Close this search box.

Soziopathische Ignoranz: “Klima-Retter” gefährden erneut Menschenleben

Soziopathische Ignoranz: “Klima-Retter” gefährden erneut Menschenleben

Auch in Berlin blockierten die Klima-Kriminellen gestern wieder den Verkehr (Foto:Imago)

Die Menschenverachtung der selbsternannten “Klimaretter” nimmt immer grausamere Ausmaße an. Längst ist der Punkt überschritten, an dem der Schutz der Gesellschaft vor diesen gemeingefährlichen Psychopathen wichtiger wird, als es der Schutz des “Klimas” je sein könnte. Aus ihrem Wahn, die Welt vor der angeblichen Klimakatastrophe bewahren zu müssen, leiten sie das Recht ab, sich über die elementarsten Grundsätze der Humanität hinwegzusetzen. Dies belegen aktuell wieder erneut erschütternde Aufnahmen von einer der irrsinnigen Straßenblockaden der „Letzten Generation“, die aus einer nicht näher bezeichneten deutschen Stadt stammen:

Hintergrund der gezeigten Szene war, dass im durch die Klimaterroristen verursachten Stau auch eine Frau feststeckte, die ihre Mutter dringend ins Krankenhaus bringen musste. Mit Tränen in den Augen flehte die Frau, sie durchzulassen. Eine Ausweichroute oder Rettungsgasse gab es auch nicht. Die “Klimaretter” ließen sich davon jedoch nicht beeindrucken. Auch die Bitten anderer Passanten, doch endlich den Weg freizumachen, quittierten die „Aktivisten“ mit eiskalter Missachtung, ebenso die Kritik eines Mannes, der ihr Verhalten als „richtig, richtig ekelhaft“ bezeichnete. Die einzige, durch professionelle Gehirnwäsche anerzogene Reaktion: Stures Schweigen. Noch schlimmer war im vorliegenden Fall, dass auch die Polizei tatenlos zusah. Es ist für normalfühlende und -denkende Menschen schlichtweg nicht mehr für möglich zu halten, was sich in diesem geisteskranken Land inzwischen tagtäglich abspielt.

Gestern, am Montag, musste in Hannover ein Rettungswagen, der mit Blaulicht und Martinshorn auf den Weg ins Krankenhaus war, einen Umweg nehmen – weil wiederum Klima-Irre über eine Stunde lang den Verkehr blockiert hatten. Leicht hätte es hierbei zu lebensgefährlichen Behandlungsverzögerungen kommen können. Im August letzten Jahres starb eine Radfahrerin in Berlin nach einem Unfall, weil eine Straßenblockade der “Letzten Generation” den Rettungswagen die entscheidenden Minuten kostete, um einen lebensrettenden Einsatz durchzuführen. Alleine für den Monat November 2022 listete die Berliner Innenverwaltung nicht weniger als 18 (!) Fälle auf, in denen Rettungseinsätze durch die Klimafanatiker blockiert wurden.

Würdige Nachfahren der NS-Schergen

Trotz dieser kriminellen Untaten genießen sie bei den meisten Medien und der Justiz nach wie vor Sympathien und dementsprechende Narrenfreiheit. Wenn überhaupt, erhalten sie für ihr gemeingefährliches Treiben nur lächerliche Strafen und fühlen sich dank der willentlichen Kapitulation des Rechtsstaates in ihrem perversen Tun noch bestärkt. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, wann dieser Wahnsinn weitere Menschenleben fordert oder die Klimasekten sogar aktiv dazu übergehen, vermeintliche “Klimasünder” zu ermorden.

Wie allen totalitären Fanatikern gilt diesen “Aktivisten” das einzelne Leben nichts, weil es ja um das vermeintliche „große Ganze“ geht. Von der Wahl der Methoden und dem Ausmaß der Verblendung her kommt hier auf gewisse Weise derselbe moralische Rigorismus zum Tragen, mit dem auch die diensttuenden NS-Schergen an den Rampen der Konzentrationslager oder Wehrmachtssoldaten bei der Erschießung von Kindern ihre – zweifellos existierenden – menschlichen Regungen unterdrückt und ignoriert haben: Im Dienste des ideologischen Endziels ist jedes Mittel recht, ist Mitgefühl unverzeihliche Schwäche, wird erst durch Unerbittlichkeit der vertretenen Sache der nötige Ernst verliehen. Die, die hier auf der Straße sitzen, sind die wahren Erben der Hitlerjugend.

23 Responses

  1. eigentlich setze ich da inzwischen auf unsere Neubürger. Die pflegen sich nicht so vera… zu lassen. Die sind bisher nur nicht so betroffen, weil sie auf regelmäßige Wege nicht so angewiesen sind durch ihren andern Tagesablauf.
    Aber ich schätze, wenn da mal einer einen Grund bekommt, ist der Spuk schneller vorbei, als die Polizei ihren Namen tanzen kann !
    So ein Fall wie aus dem Video wäre eine solche Sache – dann sind die Kleber schneller von der Straße, als die Polizisten niederknien können !

    11
  2. Gegen diese rechthaberische Ausübung von Gewalt kann man schon inhaltlich genug vorbringen – deutlich wird diese Unerträglichkeit aber schon allein dadurch, dass durch keine dieser Aktionen “das Klima gerettet wird”.

    Was soll da eine “Klimarettung” sein? Die Aktionen wären im Sinne einer Logik nur dann gerechtfertigt, wenn die Gründe hierfür einerseits inhaltlich zutreffend/erwiesen wären und andererseits auf alle für die Auswirkungen auf das Klima auf der ganzen Welt (!) Verantwortliche einen nachvollziehbaren Handlungsdruck auslösen würden.

    So ist es aber nur die Ignoranz und das Selbstdarstellungsbedürfnis einer verzogenen Generation, die den politischen Konsens aufkündigt. Es handelt sich um keine demokratisch legitimierte Gewaltanwendung.

    Die Presse müsste durchaus nicht jedem Deppen, der sich wo festklebt bundesweit einen ganzen Artikel widmen und die Leser damit nerven oder über Schwachköpfe, die einen Baum fällen, auch noch ideologiegeschwängert “berichten”. Da wären wohl selbst Berichte über Toilettenbesuche von derart unterbeschäftigten Redakteuren informativer.

    10
    1
  3. Da uns das System nicht mehr vor solch kriminell agierenden Terrorristen schützt müssen wir dies selbst in die Hand nehmen.
    Dies gilt auch für sogenennte Politiker die diesen den Rechtsstaat aushöhlenden Elemente fördern, aufbauen und sogar offen verteidigen. Diese Politiker sind der Feind des demokratischen Systems und müssen ebenso behandelt werden wie diese Klimaterrorristen also Gesetzesbrecher!

    13
    1
  4. In Frankreich hätten sie die gemeinsam mit Gewalt von der Straße geräumt. Solltet mal sehen, wie schnell die Polzei “eingeschritten wäre”, gegen die eigentlich Geschädigten natürlich, Auftrag, Anweisung. Da aber jeder Polizist verpflichtet ist, bei Kenntnis einer Straftat solche nicht zu befolgen … Name, Dienststelle, auch da Strafanzeige. Und wenn das endlich mal jeder machen würde…
    Verdammt, geht doch nur, so lange sich das jeder gefallen lässt!
    Was sagt uns das wieder über den Deutschen?

    13
    1
  5. überfahren… überfahren… überfahren…. krankenhaus geht vor…
    die kleinen hitler und großen 2023 neu-nazi…..
    wer als aufpasser mit macht gleich noch mit…
    hallo…………kommt doch mal aufs land…
    hier gibt es fleißige leute die um ihr fortkommen auch mal kräftig zuschlagen…
    ihr kinderlein kommet…..
    mit ihrer holen birne würden sie schwimmen, wenn sie ins wasser fallen…
    allerdings gehen alle unter , weil sie nicht ganz dicht sind.

    10
    1
  6. “Würdige Nachfahren der NS-Schergen”

    Was erwartet man hier in Deutschland von den Gehirngewaschenen. Die Klimaterroristen sind ja nicht die Ausnahme.
    Die Schlange des Faschismus erhob ihr Haupt sichtbar für alle in der sogenannten Corona Pandemie”. Hier wurde das Volk eingeteilt in Gut und Böse, in jene, die zum Friseur gehen durften und in jene, die das nicht durften. Es gab in Deutschland Apartheit, geteilt in geimpft und nicht geimpft. Und wehe man war es nicht, da war man in den Augen großer Teile der Bevölkerung, der Politik und Entourage nichts als Dreck und Volksschädling.
    Weiter geht es jetzt mit dem Ukrainekrieg. Die Russen in der Ukraine wurden seit 2014 ermordet und was macht Deutschland? Es log und betrog bezüglich der Minsker Verträge.
    Weiter geht es: Deutschland streitet ab, dass in der Ukraine Faschisten das Sagen haben, obwohl die ihre Insignien offen tragen. Der Kriegsverbrecher Bandera wird in der Ukraine verehrt, derjenige, der Ukrainer, Polen und Juden im WKII bestialisch umbringen ließ.
    Und was macht Deutschland? Deutschland stellt sich auf die Seite des neofaschistischen Staates Ukraine, der in seinem Land andere ethnische Gruppen, vor allem die Russen, zu Menschen 2. Klasse erklärt hat. Die Ukraine, das Land, wo die Opposition total verboten worden ist, Oppositionsführer verschwanden und auch ermordet worden sind. Es ist die Ukraine, die alle Welt erpressen will, die russische Kultur zu canceln, die immer und überall protestiert, wenn russische Künstler engagiert werden oder russische Werke aufgeführt werden. Was hat im Gegenzug die Ukraine an Kultur zu liefern? Sie hat polnische, bulgarische, ungarische, russische, rumänische Kultur, ansonsten nichts.
    In diesem Kontext sind auch die Klimaterroristen zu verstehen. Das Deutsche Reich ist auch mit seiner eigenen Bevölkerung nicht im Reinen gewesen. Wer andere Ansichten hatte, wurde in die KZs gesteckt, ob nun Sozialdemokrat, Kommunist, Gewerkschafter, Christ oder andere Gruppen.
    Auf diesen Mist gedeihen die Klimaterroristen. Ich muss jetzt nicht sagen, wer damals die Straße beherrschte, da es alle wissen.
    Der gewöhnliche Faschismus geht über Leichen. Das hat man während der Coronadiktatur gesehen und sieht es heute beim Klimafaschismus und es zeigt auch, mit wem man sich verbündet hat, mit einen faschistischen Staat.
    Es ist egal ob Klima, Pandemie, Ukrainekrieg. Deutschland hat seine faschistischen 12 Jahre bis heute nicht abgeschüttelt, nur oberflächlich übertüncht mit Textphrasen an besonderen Gedenktagen.

    15
    2
  7. Das deutsche Weichei klagt und zetert, statt den am schlechtesten fixierten Affen einfach abzureißen und die Lücke zu nutzen. Ich habe das vor Jahren bei einer Sitzblockade (nicht angeklebt) im linksverifften Leipzig durchgezogen – Winterbaustellenklamotten, Haix R23 an den Botten, 1,95m bei 120 kg – zwei Tritte hat’s gebraucht und wir waren auf der anderen Seite. Gejault hat das Pack aber keiner hat was gesagt weil denen klar war, dass der erste Angreifer nicht wieder aufstehen wird, gerate ich erst in Rage. So geht das und ich freue mich auf den ersten Klimaaffen, den ich ob der Gelegenheit anpacken darf.

    12
    1
    1. Ich bin komplett beim @Hartei. Was ist Priorität? Zieh es durch und zum Teufel mit den Konsequenzen! Nun stellt sich dem geneigten Leser die Frage, ob die beiden Schnacktüten sind, richtig?
      Ich geb Euch ein Beispiel. Irgendwo in Südamerika bin ich auf dem Parkplatz eines Supermarktes und zwei nebeneinander stehende Taxis blockieren die Durchfahrt. Hinter mir staut es sich. Ein Fahrer ist dort und ich bitte Platz zu machen. Er sagt, der andere sei der, der falsch stände (was nicht stimmte). Nach einer kurzen Debatte über Logik setze ich mich in den Toyota, fahre sutsche an seine Gurke und drücke sie drei Meter vor. Das kam nicht gut an, weder bei ihm noch bei meiner Beifahrerin, die mich fassungslos anschrie, ob ich denn irre sei, aber der Weg war frei und passiert ist nichts.
      In einem Notfall würde ich denken: Unterlassene Hilfeleistung oder erweiterte Notwehr? Und dann würde ich sutsche an den Kleber ranfahren…

      4
      1
  8. Österreich lässt Klima-Kleber einfach da kleben, wo sie sich festgeklebt haben

    „Kleben und kleben lassen“. Frei nach diesem Motto lässt die österreichische Polizei die durchgeknallten Klima-Kleber da kleben, wo sie sich festgeklebt haben und entfernt die Klima-Terroristen nicht mehr von der Straße. Das irre Ergebnis: Die Letzte Generation beschwert sich bitterlich, dass man sie da einfach festgeklebt „zurücklässt“.

    Die Klima-Kleber-Irren überziehen die Bürger beim Nachbarn Österreich seit Monaten mit dem allergleichen Terror wie hierzulande und kleben sich auf den Straßen fest um dies zu blockieren.

    Wie es scheint, hat die österreichische Polizei jedoch ihre Taktik im Umgang mit den irren
    geht doch…. prima klima…
    Klima-Kleber-Terroristen geändert. Die Lösung ist so einfach: Die Polizei entfernt nicht mehr die festgeklebten Patschehändchen der Klima-Hysteriker von der Straße, sondern lässt die Gesellen dort festgeklebt sitzen, wo sie sich festgeklebt haben.

    Die Reaktion der so missachteten Festgeklebten: Sie beschweren sich lauthals darüber und heulen: „Die Polizei lässt Menschen auf einer Schilderbrücke über der Tangente bewusst zurück. Menschen, die sich gerade für das Überleben von uns allen einsetzen.“

    11
    1
  9. Wenn ich, aus welchen Gründen auch immer, durch so eine Blockade durch muß und sich solch psychisch kranke Gestalten mir in den Weg stellen und diese den Weg nach einer klaren Aufforderung nicht frei machen, machts einen derartigen Schlag, daß der Weg eben frei ist. Da mache ich nicht mehr herum, ohne Wenn und Aber Euer Vergackeiert…Der Rest ist links-grünes dummes Geschwafel! Helft Euch doch endlich mal selbst, sonst hört dieser kommunistische Globalisten WEF Zirkus, der auch noch von denen finanziert wird, nie auf!

    11
    1
  10. „Aber das Opfer muß wohl gebracht werden um der Zukunft willen.“ – Joseph Goebbels (NSDAP) am 16.04.1925, in Tagebücher 1924-1945, Seite 175

    5
    1
  11. In Österreich ist man dazu übergegangen, diese Idioten einfach kleben zu lassen, das Gejammere auf Twitter ließ nicht lange auf sich warten. Eine prima Idee von unseren südlichen Nachbarn, das sollte hier auch so gehändelt werden !

  12. Dieses kriminelle Verhalten wird sich erst dann ändern, wenn die jetzige Regierung gestürzt und duch eine Regierung, die dem Wohle des Volkes dient, ersetzt wird.

  13. Sind die Leute selber schuld, wenn sie nichts unternehmen. Anstatt dieses Pack mit Gewalt zu entfernen, damit die Frau ins Krankenhaus kommt, reden und bitten sie um Durchlass.

    Sollte mir das passieren, dann wird mit Sicherheit ein Video von mir im Internet viral gehen, das meine Reaktion auf diese Terroristen zeigt. Ich habe im Auto einen Schlagstock und Pfefferspray und bin selbst trainiert genug, um das Pack wegzuräumen.

    Polizei und Gerichte interessieren mich nicht. Wer mich nötigt, wird mich kennenlernen. Würden die Autofahrer das kapieren, wären solche Aktionen längst vorbei.

    11
  14. Das was diese „letzte Generation“ betreibt ist laut SGB Nötigung. Diese Nötigung muss man als Genötigter nicht dulden und kann sofort selbst für Abhilfe sorgen. In einer Notsituation kann der Nötiger auch überfahren werden wenn Gefahr für Leib und Leben ansteht. Leider gibt es in meiner Stadt keine KlimaTerroristen.

  15. Icu würde einfach Vollgass geben, das wäre reine Notwehr! Und die die sogenannte Polizei sieht dabei zu, unglaublich, oder auch nicht! Sie können nur Rentner verprügeln, dass sah man ja zu Genüge auf den Coranademos! In der Kristallnacht 1938 sahen auch Polizisten zu, wie Juden mißhandelt wurden und deren Geschäfte zerstört wurden! Deutschland ist wieder ein Fachistenstaat, mit seinen Schergen.

  16. Haldenwang lobte erst vor ein paar Monaten die Klimaaktivisten und ihre Klimastreiks und ihre illegalen Aktionen, die Menschenleben gefährden.

    Das Streikrecht soll in Deutschland in naher Zukunft trotzdem eingeschränkt werden.Unsere demokratischen Grundrechte werden Stück für Stück weiter beschnitten.
    https://www.welt.de/wirtschaft/article243898047/Tarifverhandlungen-Arbeitgeberverband-BDA-will-Streikrecht-begrenzen.html

    Generalstreiks und politische Streiks sind in BRD seit den 1950-ern dank der Richter in Westdeutschland verboten:
    https://www.nachdenkseiten.de/?p=84774

    http://schattenblick.de/infopool/medien/altern/da-552.html

  17. “Würdige Nachfahren der NS-Schergen”

    Da vergleicht man ja wieder einmal Äpfel mit Birnen.
    Fällt euch nicht mal was Neues ein?
    Nein, denn ihr kennt eure eigene Geschichte nicht.

  18. Für mich ist das der reinste Kindergarten. Wenn ihr lieben Kinderlein schön artig seid, euch schön festklebt und die Welt rettet, bekommt ihr auch ein kleines Taschengeld. Davon könnt ihr euch dann einen Lolly leisten. Und die lieben Kinderlein gehorchen natürlich. Denn dieser grüne Sektenmist ist ja nicht auf ihrem Mist gewachsen. Vielleicht sind sie ja auch geboostert und ihre Gehirne degeneriert. Sie kleben sich fest, sitzen versteinert da, erheben die Augen gen Himmel und warten, bis die Polizei kommt und sie erlöst. Ich würde den Verkehr umleiten und die Kleber kleben lassen, bis sie schwarz werden. Außerdem müssen sie ja auch mal Pippi machen und sich zu diesem Zwecke erheben. Oder? Diese Kümmerlinge brauchen Aufmerksamkeit. Würden sie diese nicht bekommen, wäre der Spuk längst vorbei. Also sind auch diese Aktionen gesteuerte Ablenkungsversuche von Dingen, die hinter dem Rücken der Bevölkerung im Gange sind.