Freitag, 14. Juni 2024
Suche
Close this search box.

Späte Rehabilitierung für Maaßen: Märchen von den Chemnitzer “Hetzjagden” gerichtfest widerlegt

Späte Rehabilitierung für Maaßen: Märchen von den Chemnitzer “Hetzjagden” gerichtfest widerlegt

Chemnitzer Bürger bei der Trauerveranstaltung für den von Migranten getöteten Deutschen Ende August 2018: Aus dieser Veranstaltung sollen später die “Hetzjagden” erwachsen sein, die es nie gab (Foto:ScreenshotYoutube)

Es ist die vollständige Rehabilitierung Hans-Georg Maaßens, der von Merkel wegen einer Lüge gefeuert wurde, obwohl er mit allem Recht hatte: Das Chemnitzer Landgericht hat die Eröffnung eines Hauptverfahrens gegen neun Beschuldigte im Zusammenhang mit den angeblichen “ausländerfeindlichen Hetzjagden” vom 1. September 2018 abgelehnt – weil es keinen hinreichenden Tatverdacht sah. Den Angeklagten war vorgeworfen worden, nach einem sogenannten Trauermarsch von AfD, Pegida und der Vereinigung “Pro Chemnitz” Teilnehmer einer Gegendemonstration angegriffen und elf Menschen verletzt zu haben. Das Gericht konnte nicht erkennen, dass die Beschuldigten an den Taten selbst als Täter oder Teilnehmer beteiligt waren. Den Ermittlungen zufolge erschöpfe sich ihre Beteiligung vielmehr „in der bloßen Anwesenheit und dem Mitlaufen in einer Menschenmenge am Ort der Gewalttätigkeiten“. Da die Generalstaatsanwaltschaft bereits Beschwerde eingelegt hat, muss nun zwar das Oberlandesgericht Dresden noch über die Rechtskraft entscheiden, doch dabei dürfte es sich um eine Formalität handeln, da die Beweislage für anderweitige Unterstellungen, wie sie die politisch gesteuerte Staatsanwaltschaft vortrug, schlicht nicht ausreicht. Bereits im Januar hatte das Landgericht das Verfahren gegen drei von ursprünglich neun Angeklagten eingestellt. Diese mussten jeweils 1.000 Euro an gemeinnützige Einrichtungen zahlen.

Es waren nichts als Lügen

Die vermeintlichen „Hetzjagden“ in Chemnitz können als Auftakt zur radikalen Phase der Anti-AfD-Hetze gesehen werden, die seither immer ungenierter und geschichtsvergessener gezielt in einen rechtsextremen, rassistischen und “braunen” Kontext gerückt wurde. Die dann seit Beginn dieses Jahres laufende  Kampagne gegen die AfD baut methodisch-inhaltlich darauf auf und markiert den vorläufigen Höhepunkt dieser in der bundesdeutschen Geschichte beispiellosen Diffamierung einer legitimen demokratischen Opposition. Schon damals zeigte sich, dass das Schreckensbild einer angeblichen rechtsradikalen Dauerbedrohung nur durch Falschbehauptungen, groteske Umdichtungen und Erfindungen hochgehalten werden konnte. Von Chemnitz bis Potsdam: Es waren nichts als Lügen, und sind es bis heute.

Im Falle von Chemnitz kostete die Konstruktion angeblicher rechter “Pogrome” gegen Ausländer mit Hans-Georg Maaßen als Verfassungsschutzpräsident einen der verdienstvollsten und fähigsten Spitzenbeamten der Bundesrepublik den Kopf, weil die damalige Bundeskanzlerin ebenfalls auf dieser Lügengeschichte beharrte – auch dies mit dem einzigen Zweck, um Stimmung gegen die AfD anzuheizen, wobei die Medien natürlich gerne mithalfen. Ironie der Zeitgeschichte: Grundlage des Ammenmärchens war ausgerechnet ein Video militanter Linksradikaler  (Stichwort “Antifa Zeckenbiss) gewesen. Als Maaßen seiner Amtspflicht nachkam und den auf dieser absurden Basis verbreiteten regierungsamtlichen Lügen widersprach, indem er wahrheitsgemäß vortrug, dass es keinerlei Anhaltspunkte für diese Behauptungen gebe, trug ihm dies seine Entlassung ein – und den Leumund eines angeblich reaktionären Rechtsextremen im öffentlichen Dienst, der zu Recht entfernt worden sei.

Merkels Werk

Mit Maaßens Ersetzung durch den gefügigen Apparatschik Thomas Haldenwang, der seither bereitwillig als Kettenhund des Linksstaates fungiert, begann die Gleichschaltung des Verfassungsschutzes zu einem willfährigen Instrument der Regierungsparteien in der Bekämpfung des politischen Gegners. Was sich indes in jenem Spätsommer 2018 in Chemnitz tatsächlich ereignet hatte, waren keine Hetzjagden gegen Ausländer gewesen – sondern, dass ein Deutscher von zwei Irakern ermordet wurde. In der südwestsächsischen Stadt war die Stimmung damals aufgrund zahlloser Migrantendelikte im öffentlichen Raum ohnehin auf dem Siedepunkt; fast eintausend Asylbewerber waren in einer Unterkunft mitten im Stadtzentrum untergebracht worden – mit dem Ergebnis, dass dort bald Zustände einkehrten, die Eltern veranlassten, ihre Kinder nicht mehr ins Freie zu lassen oder Geschäftsleute, ihre Läden zu schließen. Bereits damals, vor sechs Jahren, war derselbe tagtägliche Wahnsinn, der Deutschland heute (und noch viel stärker!) umtreibt, auch in Chemnitz Dauerthema.

Und auch damals schon herrschten Realitätsverweigerung und Kaltschnäuzigkeit der Politik gegenüber Bürgerängsten vor: Nachdem im Juni 2018 ein 15-jähriges Mädchen von einem Syrer vergewaltigt worden war, hatte man besorgten Eltern auf ihre Frage, wie sie ihre Kinder vor diesen Übergriffen schützen könnten, lapidar mitgeteilt, eine Möglichkeit solchen Angriffen vorzubeugen, gäbe es nicht. Mitten in dieser aufgeheizten Stimmung hatte die Chemnitzer Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig dann – trotz weit verbreiteter Sicherheitsbedenken – ein Volksfest stattfinden lassen, um die Migrationsprobleme nicht eingestehen zu müssen. Dies war der Hintergrund der Mär von den angeblichen „Hetzjagden“, die damals (orchestriert oder zumindest befeuert von Angela Merkel) in die Welt gesetzt wurden, ohne dass es den allergeringsten Hinweis dafür gab, um billiges politisches Kapital schlagen zu können. Ebenfalls war dies die Geburtsstunde der seither mehrfach bewährten Masche, die Schädigung oder gar Ermordung von Einheimischen durch Ausländer jeweils in eine prompte Anti-Rechts-Kampagne umzulügen. Diese völlige Verdrehung der Tatsachen ist seither geradezu zum Staatsprinzip in Deutschland geworden.

17 Antworten

  1. https://www.nius.de/politik/die-geheimen-maassen-akten-lesen-sie-mal-warum-der-verfassungsschutz-seinen-ex-chef-fuer-einen-rechtsextremisten-haelt/d574742a-6c2e-4df8-82b8-85b5b7bb740f

    Die geheimen Maaßen-Akten: Lesen Sie mal, warum der Verfassungsschutz seinen Ex-Chef für einen Rechtsextremisten hält
    Image
    27.05.2024 – 07:11 Uhr
    Author icon
    BJÖRN HARMS
    Aufgrund seiner Einstufung als Rechtsextremist klagt Hans-Georg Maaßen gegen das Bundesamt für Verfassungsschutz. NIUS liegen exklusive Schriftstücke vor, die zeigen, auf welch abenteuerliche Weise der Verfassungsschutz zu beweisen versucht, dass sein ehemaliger Chef die freiheitliche demokratische Grundordnung abschaffen will. Welche Auswirkungen hat die Causa Maaßen?

    Danke „nius“, das ist ein sehr guter inhaltlicher Rückblick auf das geschehen und eine absolut nachvollziehbare und leicht verständliche Analyse der Machenschaften
    auf der einen Seite und nicht nur ./. einen Vorzeigedemokraten, wie Herrn Maaßen, vielmehr
    ein Angriff einer hohen Bundesbehörde auf die Freiheit jeden einzelnen Bürgers.
    Der Präses der Behörde sollte ganz fix einpacken, denn er ist und würde voraussichtlich niemals unabhängig und neutral tätig sein können, weil deren Behörde leider dem IM, einer dubiosen Person, weisungsgebunden unterstellt ist und diese die Richtung ihrer einseitigen Politik dem Präses aufzwingt !
    Kann man eigentlich von einem Lakaien als Präses im Sinne der rotlinksextremen Politik sprechen?
    Deshalb wird es aller höchste Zeit für einen Politikwechsel, wieder hin zur Demokratie, Gewaltenteilung und unserem
    Grundgesetz !
    Erst dann könnte fix, effektiv und nachhaltig im Sinne einer machbaren Volksdemokratie mit Volksvotum auf Bundesebene gesäubert werden.
    Das könnte auch die vielen oberen “Schlüsselbehörden” treffen, wo Regierung freundliche einseitig aufgestellte Behördenleiter ihren Job verlieren werden (sollten)?

    16
  2. Lügen und verdrehen von Tatsachen ist eine spezifische Eigenschaft von dominanten Frauen oder dazu gemacht wurden. Da brauchen wir uns nicht wundern wenn die feministische Politik so aussieht wie wir sie jetzt haben.

    12
    1
  3. Ansage gehört jetzt zu den schnellsten Medien, nur Bild von den großen Medien war schneller.
    https://www.bild.de/politik/chemnitz-prozess-um-hetzjagd-randale-2018-geplatzt-66506673a2411621d9679fa2
    Okay, die „Junge Freiheit“ war auch sehr schnell.

    Die Tagesschau schrieb zuletzt am 11.09.2018 darüber.
    https://www.tagesschau.de/faktenfinder/faktencheck-maassen-101.html

    Das schmierige Hetzmedium „t-online.de“ verkündete noch am 28.08.2023 dieses darüber.
    „t-online hat das berühmte Video und wenig bekanntes Videomaterial ausgewertet und zu einem Mosaik zusammengesetzt. …… In der Kombination ergeben die drei Videos fünf Jahre nach dem Geschehen ein Mosaik, das klar zeigt: Es gab Szenen, die man kaum anders nennen kann als Hetzjagden.“
    https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_100229914/neue-analyse-zur-hetzjagd-in-chemnitz-so-falsch-lag-hans-georg-maassen.html

    Andere Massenmedien schreiben jetzt lieber über viel wichtigere Themen. Zum Beispiel n-tv.:
    „Seit dem verheerenden Erdrutsch läuft für die Rettungskräfte in Papua-Neuguinea ein Rennen gegen die Zeit. Barfuß und mit Schaufeln suchen die Anwohner verzweifelt nach Verschütteten. Für mehr als 2000 Menschen geben die Rettungskräfte die Hoffnung auf.“
    https://www.n-tv.de/panorama/Papua-Neuguinea-fuerchtet-mehr-als-2000-Tote-article24968778.html

    Oder das dreckigste aller Hetzmedien:
    https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/katastrophen/id_100414290/papua-neuguinea-mehr-als-2000-menschen-lebendig-vergraben.html

    Und ich verdammter Zyniker sage dazu:
    Bill Gates und Pharmaoligarchen sind darüber sehr traurig und betroffen, hätten sie diese mehr als 2000 Menschen doch viel lieber tot und noch sehr viele mehr Menschen zu Invaliden gespritzt.

    12
  4. Und wen interessiert es? Also wen interessiert die US-Marionette Maaßen an sich, aber darum geht es nicht. Wie viele BRD-Doofs, die an “Hetzjagden” seit 2018 glauben, weil die Lügenmedien es ihnen ja erzählt haben, bekommen das heute noch mit? Richtig, nahe Null, allein schon weil die Lügenmedien es vertuschen, indem nicht berichtet wird, schon gar nicht in dem Umfang, in dem “Hetzjagden” in die leeren Hirne geprügelt wurden, also täglich, über Monate hinweg. Und wie viele dieser BRD-Doofs sind, sollten sie das Urteil mitbekommen, dann in der Lage die GESAMTEN Folgen der Gehirnwäsche, die darauf aufbaut, aus sich selbst zu tilgen? Richtig, wieder nahe Null, nein, exakt Null.

    Auch hier könnte man wieder erkennen, daß dies kein Rechtsstaat ist und Demokratie nicht funktioniert, weil die überwältigende Masse einfach zu dumm / desinteressiert / obrigkeitshörig ist und immer sein wird. Und genau daher funktioniert offensichtlicher Schwachsinn wie “Hetzjagden” (und das insbesondere im Westen, wo ~85% der Wähler leben).

    11
  5. Der Antifa-Staat muß begreifen, dass er – und nur er – für all den Haß, die Hetze und die Fremdenfeindlichkeit verantwortlich ist. Wenn die Blockföten-Parteien ihre Aufgabe der sinnvollen Lenkung der migrantenströme und vor allem der Definition Deutschlands als Einwanderungsland nachgekommen wäre, hätten wir zumindest das Problem der Radikalisierung nicht.

    1. Jugendliche wählen AfD, die Grünen werden blass vor Schreck 27. Mai 2024 Ein Wandel, den niemand erwartet hat: Jugendliche in Deutschland wenden sich massenhaft der AfD zu. 22 Prozent der jungen Wähler würden laut einer Studie für die AfD stimmen. Statt Lastenfahrrad lieber ein Cabrio Die Grünen bieten der Jugend nicht viel, außer Verzicht und Entbehrung. Keine Spur vom Ideal des wirtschaftlichen Aufstiegs. Kein Traum vom Eigenheim im Grünen. Stattde Lehrer, die den Atomausstieg predigen. Anstatt von Wohlstand und Fortschritt zu träumen, sollen sie sich mit Kargheit und Konsumverzicht zufriedengeben. Tod unterm grünen Stahlhelm

  6. „Wir haben Videoaufnahmen darüber, dass es Hetzjagden gab, dass es Zusammenrottungen gab…“ – Angela Merkel (CDU) über Chemnitz am 28.08.2018

    Dass es diese Videoaufnahmen nie gegeben hat, weiß man jetzt – aber die Methode, Beweise der Öffentlichkeit einfach vorzuenthalten, hat reibungslos funktioniert..

    In einem Land, in dem so etwas einmal funktioniert, wird es immer wieder funktionieren.

    „An der rechtsextremistischen Ausrichtung der AfD Sachsen bestehen keine Zweifel mehr!“ – Dirk-Martin Christian (LfV-Präsident Sachsen) am 08.12.2023

    „Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass das Gutachten nicht öffentlich zugänglich ist … Das Gutachten ist ein als Verschlusssache eingestuftes Dokument, das ausschließlich intern verwendet wird.“ – LfV-Sachsen am 03.01.2024

    12
  7. @Es ist die vollständige Rehabilitierung Hans-Georg Maaßens,
    wieso das ?
    Er wurde gefeuert, ein linientreuer Kriecher eingesetzt – und daran wird sich nichts ändern.
    Ist wie mit Gustl Mollath – als er nach 10 Jahren aus der Klapse kam, haben sie ihn ausgelacht – du hattest recht, wir haben steuern hinterzogen – ist alles verjährt !
    Auch in diesem Fall wird niemand gefeuert und niemand für diesen betrug zur Rechenschaft gezogen !

    Wieder einmal : gehen sie weiter – hier gibt es nichts zu sehen !

    Es wäre etwas anderes, wenn die Aufklärung auch Folgen hätte – sein Nachfolger gefeuert, Merkel und ihre Hetzer verhaftet und abgeurteilt, hinter Gitter und Verlust sämtlicher Ansprüche – Faesers Maulkorb wäre da gerecht !
    Es ist nur eine Machtdemonstration der Unwürdigen !

    12
    1. Alle und vor allem Merkel sind zutiefst verdorbene Wesen mit menschlichen Gesichtszügen.
      Dreckschleudern unterste Schublade- wie es sonst das Pack im Mob darstellt. Jedoch mittlerweile etabliert und legalisiert in der Machtetage.
      Pfui Teufel – alle die mitgemacht haben; egal aus welchen Gründen.
      EUCH soll man jetzt durch ALLE Medien treiben mit Foto, Wohnort, Kündigung ! und Gefängnis OHNE ANKLAGE.
      So wie IHR ES SELBER jetzt etabliert habt!
      Pfui! Ich verachte Euch alle!

  8. Maaßen hatte seinerzeit nicht behauptet, es habe keine Hetzjagd gegeben. Er hat lediglich und sachlich vorgetragen, seiner Behörde lägen dazu keine Erkenntnisse vor.

    Er hat also Merkel noch nicht einmal widersprochen. Gleichwohl war die fehlende Willfährigkeit für Merkel Anlass genug, Maaßen abzuschießen. Und für die Presse war dies Anlass genug, Ihrerseits Hetzkampagnen gegen Maaßen loszutreten.

    13
  9. 👺Nuuun, das Ende der Wahrheit (Realität) ist die Lüge, und für den Lügner ist die Lüge Wahrheit.
    👺Oder, die leibhaftige -Muslim Mamma Merkel-👺

  10. Na und? Das ‘Geheimtreffen’ war auch eine Lüge. Trotzdem wird sie beharrlich wiederholt. So wird das auch hier sein.

    13
  11. Und, was passiert jetzt mit der Merkel. Ihr sollten zumindest alle Privilegien genommen werden. Die wusste, daß die Vorwürfe nicht stimmen!

  12. Wie wohl die o.a. Kommentatoren recht haben ist das eine, doch wer sorgt für die Veröffentlichung und die Abstrafung der Lügen?
    Die Geschichte wird es zeigen, doch der Schaden bleibt.
    Ob es je eine gerechte Strafe gibt, bleibt ab zu warten.

  13. Frankfurter Rundschau fantasiert über ein Schreckgespenst einer AFD-Regierung
    Realität einer AfD-Regierung: „Es käme zu einer Verfassungskrise“
    https://www.fr.de/politik/afd-landtagswahlen-2024-sachsen-thueringen-verbot-demo-potsdam-geheimtreffen-92777989.html

    Während dieselben Schmierblätter in der Coronadiktatur keine Verfassungskrise sahen, schlimmer noch den Medien gingen die Coronamaßnahmen sogar nicht weit genug. Obwohl während der Coronakrise unsere Grundrechte, Menschenrechte, Bürgerrechte außer Kraft gesetzt wurden. DIe verfassungsmäßige Ordnung wurde einfach außer Kraft gesetzt. DIe Polizei griff gegen alle Coronademos hart durch udn die Justiz ließ sogar Coronakritische Bürger,unliebsame Ärzte und Richter verfolgen…
    Unsere Medien haben komplett den Verstand verloren.
    Einer der schlimmsten Corona-Diktatoren Europas der Söder aus Bayern läuft immer noch straffrei herum und will der Bevölkerung etwas über die Demokratie erzählen, unfassbar…