Montag, 15. Juli 2024
Suche
Close this search box.

Springbockmist und kein Ende

Springbockmist und kein Ende

Die infantile Göre lacht sich eins: Deutschlands Außenministerin (Foto:Imago)

Vom bestens ausgeleuchteten Podium der Münchner Sicherheitskonferenz aus empfiehlt das stets um Schlagfertigkeit bemühte Außenlenchen Wladimir Putin statt einer Kehrtwende (=Richtungswechsel) eine Pirouette (=Freudentanz?). Gar prächtig amüsiert sich das Netz über den neuen Baerbock, der mal wieder die beabsichtigte Coolness in ein veritables Eigentor mit Fremdschämfaktor verwandelte. Eine Petitesse?
Rechte Kreise stürzen sich auf Baerbocks Versprecher!“ titelte die “Frankfurter Rundschau”. Das war allerdings vor einem Jahr, als Annalena die umfassende „Fressefreiheit“ einforderte. Die Gilde, die sich damals noch mit der schon reichlich abgelederten Nazikeule vor die zunehmend bespöttelte Spitzendiplomatin warf, hatte ihre messerscharfe Analyse damals offenbar aus der Tatsache abgeleitet, dass in sozialen Netzwerken gewitzelt wurde, Annalena hätte mit der freien Fresse das Ende der Maske ausgerufen. Schließlich galt der wissenden Klasse damals die FFP-Vermummung auf Parkbänken und Skihängen noch immer als souveräner Akt der Solidarität, über den zweifellos niemand anderes Witze reißen konnte als dunkle querdenkende, fleischfressende Antisemiten in kleinkarierten Oberhemden.

Das verläßliche Herbeieilen der aufhelfenden, relativierenden und erklärenden Staatspropaganda, immer wenn Frau Baerbock und Kollegen mal wieder mit brutalst möglicher Selbstsicherheit ins schwarze Loch der Ahnungslosigkeit gerasselt waren, hatte da längst dazu geführt, dass der intellektuelle Abstieg Deutschlands auch dem letzten Kommunalpolitiker auf den Osterinseln bereits hinreichend plastisch vorm Auge stand. Doch weitere Sätze für die Ewigkeit fielen: „Deutschland hat Pro-Kopf-Emissionen von neun Gigatonnen pro Einwohner. Bangladesch! Das ist zehnmal mehr als Bangladesch!

Depression auf der Palliativstation Deutschland

Beeindruckend auch der baerbocksche militärhistorische Exkurs, bei dem sie im Studio Lanz das interessierte Publikum über die im 19. Jahrhundert noch vorherrschenden napoleonischen Panzerschlachten zu unterrichten wusste. Auf der Klimakonferenz in Sharm El Sheik wiederum fragte sie mit provozierendem Weitblick nach den Folgen des Klimawandels für Länder, die „Hunderttausende von Kilometern entfernt liegen”. Nun, die Frage ist nicht gänzlich unberechtigt – aber man erwartet sie eher beim abendlichen Vorlesen auf der Bettkante.

Zweifellos wären die naturwissenschaftlichen Untiefen, aus denen unablässig Kobolde, Megakilometer und Gigatonnen aufsteigen, nicht das Problem, würde die Koryphäe zuhause am Küchentisch Kreuzworträtsel in den Sand setzen. Sie ist aber deutsche Außenministerin. Als solche reist sie schwafelnd und hochstapelnd durch die Welt und entscheidet dort unverdrossen über Handel, Wandel, Krieg und Frieden. Mithin über grundlegende strategische Richtungsentscheidungen mit direkten Auswirkungen auf das Leben von zig Millionen Menschen. Ist hemmungslose, durch keinerlei erkennbares Wissen getrübte Unbedarftheit jetzt das zu akzeptierende “Made in Germany”? Nun gut: Daran, dass im Ergebnis der Berliner Volksfürsorgenden – frei nach Kohl – „hinten” nichts mehr “rauskommt”, hat sich der gemeine Bevölkernde ja durchaus gewöhnt; aber dass nun selbst vorne nur noch ausgemachter Schwachsinn entweicht, macht selbst die noch tätige Belegschaft der Palliativstation Deutschland zunehmend depressiv. Inzwischen schwant wohl auch der öffentlich rechtlichen Leibgarde, es könnte sich im Fall Baerbock womöglich nicht um ein logopädisches, sondern um ein pathologisches Problem handeln. „Wir kämpfen einen Krieg gegen Russland!purzelte es neulich aus der Lichtgestalt der deutschen Diplomatie heraus. Anschließend glühten im Hintergrund weltweit die Telefone, um das Desaster halbwegs wieder einzufangen.

Wandelnde Zeitbombe

Die gefälschten Lebensläufe mit den wichtigtuerisch wie betrügerisch gepimpten Mitgliedschaften in wohlklingenden internationalen Organisationen, die später dann zu einseitig gehegten Sympathiebekundungen herabgestuft werden mussten; ihr als dreistes Plagiat aufgeflogenes Buch; die kurz darauf wiederum abgekupferten Statements zum Mauerbau; der nicht wie vorgeschrieben angegebene, selbstgenehmigte Weihnachtsbonus im Umfang eines durchschnittlichen deutschen Jahresgehalts: Das alles war zu Zeiten, als man die wandelnde Zeitbombe noch irgendwo auf der Sea-Watch hätte verstecken können, offenbar nicht Warnung genug gewesen. Während jeder Joghurtvertreter penetrant in Glaubwürdigkeit, Verkaufspsychologie, Verhandlungstaktik, Körpersprache und Rhetorik geschult wird, reichen für das Amt des deutschen Außenministers offenbar das richtige Geschlecht und das Grün hinter den Ohren. Um ein Haar wäre Baerbock sogar Kanzlerin geworden.

Und so bleibt am Ende nur die Frage, ob wir uns den sich permanent wiederholenden, inhaltlichen und rhetorischen Dilettantismus leisten können, während die deutschen Sozialsysteme zu implodieren drohen, die angestammte Industrie abwandert und in Europa ein kaum noch kalkulierbarer Krieg mit hunderttausenden Toten tobt, in den wir für unbestimmte Zeit Mittel in unbekannter Höhe stopfen.

36 Responses

  1. Mit dieser perversen Ampelregierug kann man sich nur noch schämen, Deutscher zu sein.
    Armes Deutschland, wie bist du doch verkommen!

    34
  2. “Daran, dass im Ergebnis der Berliner Volksfürsorgenden – frei nach Kohl – „hinten“ nichts mehr „rauskommt”, hat sich der gemeine Bevölkernde ja durchaus gewöhnt; aber dass nun selbst vorne nur noch ausgemachter Schwachsinn entweicht, macht selbst die noch tätige Belegschaft der Palliativstation Deutschland zunehmend depressiv.”

    Miserere (med.) ist – soweit mir bekannt – eine logische Konsequenz, wenn hinten nichts mehr raus kommt. Voila und schon ist klar, was und warum…

  3. Die Frage zumn Ende Ihrer Ausführungen kann nur mit einem deutlichen “NEIN NIEMALS” beantwortet werden. Kann nur den jüngeren Deutschen, die etwas leisten und etwas können raten: wandert aus – Deutschland ist am Ende und sowas von verkommen….

    20
    1. Es gibt nur 2 Möglichkeiten. Entweder man wandert aus D aus oder man tritt aktiv in die Politik ein.
      Wir sind Rentner und haben uns für Ersteres entschieden.

      11
  4. Baerbock ist nur der Eiterpickel auf dem grünlich modernden, schuldengeblähten und moralisch verwesenden Körper einer einst großen Nation.
    Laßt Euch nicht ablenken vom wahren Feind!
    Der wahre Feind sind diejenigen im Volke, die sich diesem Irrsinn unterwerfen aus Angst vor gesellschaftlicher Ächtung. Die Gevaxxten, die Kleber, diese Bücklinge, diese Peinlichkeiten, dieses Volk von Gerndersternchen, denen ein ordentliches Y-Chromosom mal die Ärsche versohlen sollte. Wie soll bei mir was Patriotisches zünden, wenn ich voller Verachtung bin?

    36
    1. Für sind die schlimmsten Feinde der Bürger die Mainstreammedien. Die hätten zu jeder Zeit durch neutrale und umfassende Berichterstattung dafür sorgen können, dass eine andere, vernünftige Politik für Deutschland gemacht wird.

      Aber diese Medien sind linksgrün unterwandert und haben sich zu Propagandamaschinen gewandelt.

      10
      1
  5. do guck na:
    spätestens jetzt wäre ich über die pissgurke drüber gefahren… erst meine mutter und dann die drecksweiber… klar…
    grünerrotz .. rotz rotz—kotz kotz…
    ………… Es sind unerträgliche Szenen: Eine Autofahrerin fleht Klima-Extremisten, die sich vor ihr auf die Straße geklebt haben und diese blockieren, an, sie durchzulassen: Sie müsse dringend ins Krankenhaus fahren. Die Frau ist verzweifelt. Die jungen Klimakleber reden zuerst etwas von „Rettungsgasse“. Dann sitzen sie wie versteinert da, ohne Emotionen, ohne Empathie. Wie fremdgesteuerte Maschinen.
    ahhaa….Auch die Polizei tut nichts.

    Das Video dieser Szene (anzusehen hier) verbreitet sich lawinenartig in den sozialen Medien. Ich selbst wurde durch Leser darauf aufmerksam, die mir einen entsprechenden Bericht des Portals „Exxpress.at“ schickten. „Die Aufnahmen stammen aus Deutschland“, schreibt das Portal: „Der abendliche Verkehr wird von Klimaklebern neuerlich blockiert. Auf der zweispurigen Fahrbahn ist bereits ein Stau entstanden – die Autofahrer kommen nicht weiter. Eine verzweifelte Frau läuft nach vorne zu den Aktivisten. Mit den Tränen in den Augen und hörbarer Verzweiflung wendet sie sich an die Klima-Kleber. ‚Ich muss da durch. Hau ab da! Was soll das?‘“

    Doch die Klima-Kleber bleiben unerbittlich. Die verzweifelte Frau schreibt später auf Twitter, sie habe ihre Mutter, die in ihrem Auto saß, dringend ins Krankenhaus bringen müssen. Was wegen der Extremisten nicht ging – die von den meisten Politikern und Medien immer noch verharmlosend „Klima-Aktivisten“ genannt werden. Auch die Polizeibeamten vor Ort, an die sich die verzweifelte Frau wendet, denken offenbar gar nicht daran, ihr zu helfen und etwas zu tun. „Es gibt keine Ausweich- oder sonstige Durchfahrmöglichkeit auf einer anderen Spur: weit und breit keine Rettungsgasse“, schreibt „Exxpress.at“.

    11
  6. Meine Schwester, ansich eine intelligente Frau, wird jedes Mal ärgerlich, wenn ich Baerbock kritisiere. Einfach so, ohne dass ein Austausch von Argumenten erfolgt. Sie ist einfach nur von Baerböckleins Erscheinung beeindruckt, vermute ich. Das Mädel ist ja auch irgendwie “knuffig”. Ich glaube, viele Menschen lassen sich so von rein optischen und anderen oberflächlichen Kriterien in ihrer Wahlentscheidung beeinflussen. Habeck gehört zu den “knuffigen Männern”, denen jede Frau mal gern die Frisur zerzausen würde, sein Dackelblick, sein Dreitagebart und die müde Augenpartie (zu viel Arbeit oder vielleicht ein paar alkoholische Absacker am Abend zuviel?) vervollständigen das Bild. Wenn man diese psycholgischen Mechanismen berücksichtigt, müsste sich eigentlich jeder Bundesbürger sich durch einen Intelligenztest erst einmal für das Wahlrecht qualifizieren.

    28
    1
    1. Dann sollen sich die, welche “knuffige” Menschen lieben, doch in der Plüschtierabteilung der Spielwarenläden eindecken und befriedigen. Aber bitte nicht an Menschen, die oberste Regierungsämter bekleiden. Und dort viel Schaden anrichten können. By the way: Ich finde weder Bärbock noch Habeck “knuffig”. Und ein “Mädel” ist Bb mit 40 auch nicht mehr.

      19
      1. Was Baerbock betrifft, wie eine über 40jährige zeigt sie sich wirklich nicht in der Öffentlichkeit – eher oft wie ein Kind – zuletzt bei Bunkerbesichtigung gehüpft wie ein Kindergartenkind.

        11
  7. Lustig ist das alles nicht mehr oder nur fremdschämen ist viel zu wenig. Jeder sich noch halbwegs verantwortlich fühlende muss wissen, dieser sich massiv verbreitende infantile Schwachsinn, und zwar auf allen Ebenen der politischen Macht und in den Verwaltungen bis hinunter auf lokale Ebenen wird über kurz oder lang auch zu massenhaften Toten führen. Die Verantwortung und das Handeln oder auch Nichthandeln weiterhin dem irren, feministisch durch gegenderten Verbrecherabschaum zu überlassen hieße nichts weiter, als ein sich klar abzeichnendes Großversagen mit fürchterlichsten Auswirkungen sehenden Auges hinzunehmen. Die Schland Gesellschaft ist aufgrund von Migration vorsätzlich grotesk fragmentiert worden, eine Gemeinschaft existiert schon lange nicht mehr und im Falle einer nur mittleren Katastrophe würde sie sich in großen Teilen selbst umbringen bzw. die Schwächsten kämen dabei unter die “Räder”. Solche feministischen Vollidioten sollen wohl dann in der späteren Geschichtsschreibung die Schuldigen sein, sodass die Ekeleliten und wahren schuldigen Verbrecher damit fein raus wären. Das alles, was gerade passiert, ist verbrecherischer Vorsatz und es wird ungeheuer viel Leid und Tod generieren.

    31
  8. Ich denke, Springbockmist kann man gut verwerten. Nicht so aber das strunzdumme und gefährliche Geschwafel von Baerbock.

    14
  9. Man kann nur froh sein, dass Putin das Lenchen nicht für voll nimmt. Vermutlich hat ihn sein Geheimdienst darüber informiert, dass die Frau, die “Himmel und Hölle” in einem finnischen Bunker hüpft, als Mädchen unbedingt immer auf das Trampolin mit dem Deckel wollte.

    13
  10. Mir wird jeden Tag nur noch angst und Bange, wenn ich höre bzw. sehe, wie die gesiteskranken im Bundestag oder den anderen EU Ländern über Atomkrieg reden, als ob man gerade das neuste vom Tage so nebenbei erwähnt.Barbock wußte wohl schon damals mehr als wir alle-
    lasst uns gemeinsam dieses Europa verenden…..
    oder guckste hier:https://www.youtube.com/watch?v=gG1XaYnz2Gk

    13
  11. Dieses Dähmchen wäre auch in der Klapsmühle ein schillender Stern der Belustigung! Der Unterschied ist nur, dort könnte sie wenigstens keinen Schaden für ein Volk und die Welt anrichten!

  12. Solange die deutschen Schlafschafe noch auf der Weide der Ignoranz und Apathie grasen, ist doch so’n Ausrutscher von Trampeline immer mal wieder ein Lichtblick im trüben Dunst der deutschen Zukunft, und man hat mal wieder was zum Lachen!
    Und, daß die Russen dieses Frettchen ernst nehmen, dürfte bezweifelt werden – zumal sie keine Feindgelüste gegen Deutschland, ihren Germanischen Bruder, hegen. PUNKT

    Gruß Rolf

  13. ist das die bährbogggsche rechtsbeugung…
    im verbrecherstaat und dummland… ddr2…
    Wie das Auswärtige Amt illegale Migranten nach Deutschland holen will Im Stile einer “Nicht-Regierungs-Organisation” (NGO)
    20. Februar 2023

    Gefälschte Pässe, erfundener Lebenslauf und Zweifel an der Identität. Für das Baerbock-Ministerium sind das offenbar beste Voraussetzungen für ein Visum für einen angeblich minderjährigen „Afghanen“.
    Der Vorwurf der Rechtsbeugung wird laut. Von Kai Rebmann.

  14. Sie kommt mir mit ihrem Geplappere vor wie eine unterbelichtete Frau, die zu dumm für die Hauptschule war und reich geheiratet hat !

  15. “… durch keinerlei erkennbares Wissen getrübte Unbedarftheit jetzt das zu akzeptierende „Made in Germany”?

    Aber sicher ist es das. Das fängt bei Scholz an, geht über zu Baerbock, Habeck, Faeser und die anderen der Regierung kenne ich gar nicht. Ach ja, noch der Pistorius der mit seinem “Feingefühl” jetzt die Ukrainer in deutschen Kasernen besucht hat, die dort ausgebildet werden, Russland zu besiegen. Ups, hatten wir das nicht schon einmal? Auch dass ist ein diplomatischer Fauxpas. Die deutsche Regierung erscheint nicht nur dumm, sie ist es auch und einige haben dabei noch eine kriminelle Vorgeschichte. Deshalb war und ist es einfach, sie zu lenken. Die nächste Lenkungsaktion findet Anfang März in den USA statt, bei der Scholz die nächsten Befehle von Biden entgegennehmen muss.

    Es macht auch nichts mehr aus, ob nun Kleinlenchen mit ihren Vorschulkindersprachschatz noch mehr irres Zeugs erzählt. Deutschland ist so und so eine Lachnummer geworden. Die Spitze des Eisberges ist zwar Kleinlenchen, weil sie überhaupt keinen deutschen Satz ohne Fehler und Stotterer über die Bühne bringt und von nichts Ahnung hat, aber die anderen sind nicht ein Deut besser, sie plappern es nur nicht jeden Tag aus. Man lese auch nach, was diese Witzfigur auf der MSC den Zuhörern bei einer Podiumsdiskussion zugemutet hat. Ich habe im Antispiegel mich dabei gefragt, was diese Null, denn eigentlich sagen wollte mit ihrem Sandkastengestammel.
    https://www.anti-spiegel.ru/2023/360-gradwende-je-mehr-grad-desto-besser/

  16. Deutschland verlor den 2. Weltkrieg und damit seine politische Souveränität, weshalb man seit 1945 insgesamt von Politmarionetten sprechen kann. Will man die Entwicklung Deutschlands untersuchen, sind sie Politiker ein hervorragender Indikator. Damals waren selbst die Sozialisten noch stattliche Männer mit einem Anstrich von Charakter und Intelligenz. Heute? Heute haben wir Blähbock, Fester, Lang (wie breit), Habeck usw…

    Nur was erwartet man? Daß es immer und zu jeder Zeit noch Menschen mit Verstand gibt, widerspricht nicht, daß insgesamt das intellektuelle Niveau einer Gesellschaft tief gesunken ist. Wenn ich den TV anschallte, durch die Straßen der Großstädte gehe, mir den Büchermarkt anschaue, Zeitungen lese … da sehe ich nur noch das Niveau von Blähbock&co. Vor 30 Jahren las ich noch interessante und informative Berichte im Spiegel (Magazin, Papier!). Heute? Die FAZ war vor 30 Jahren ein hervorragendes Blatt. Heute? Selbst die Unterhaltungsindustrie schuf gute Filme. Auch in Deutschland. Man denke an die Weihnachtsvierteiler wie DER SEEWOLF mit Harmstorf. Heute ein Klassiker.

    Die Jugend wird das nicht begreifen, da sie Teil dieser Gegenwart sind. Aber Menschen mit einer längeren Biographie kennen den Unterschied.

    Und so außergewöhnlich ist das nicht. Die Geschichte Roms war ähnlich. Vergleicht man die Männer des frühen, aufsteigenden Roms mit denen des untergehenden, wird man Parallelen zu heute finden. Der Unterschied ist nur der: Rom war bis zum Untergang souverän, Deutschland bis Mai 1945.

    17
  17. Buntdumme benötigen Geld..
    viel Geld.

    Ergo:
    Arbeitszeit und somit Abgabelast verringern !
    Dann trocknet die Mischpoke trocknet aus.

  18. Schein-Land Deutschland. Hier zählt nur der Schein, also diesen einfach wahren! So weit hat es der Turbokapitalismus gebracht. Aus allem macht man ein Geschäft, man braucht einen Staplerführerschein, muss Leitern prüfen (obwohl es den Depp nicht vom falschen Gebrauch abhält) und braucht am Ende uch noch einen Schein um diese zu besteigen, etc. So auch in der Hochschule, da brucht man auch Scheine um weiterzukommen. Wenn man sieht, was bei den Politikern und anderen elitären Kreisen rauskommt, scheint der Unischein so seicht erworben zu sein, wie ein Staplerschein. Vielleicht geht deshalb alles den Bach runter, weil viele die was könnten keine Scheine haben und daher die Tätigkeiten nicht usüben und jene die Scheine haben dafür nix drauf haben. Vielleicht hilft hier die Umkehr zu: Mehr sein als scheine(n)…
    Annalena sollten wir doch fast dankbar sein, so können wir wenigstens lachen bei der Apokalypse.

  19. Die seit Jahren laufende, systematische Verblödung unseres Nachwuchses schlägt allmählich voll durch. Man sieht diese Idioten täglich auf den Straßen und besonders beim Einkauf oder in den Arztpraxen. Doffheit in Reinkultur.
    Alles Wähler von “GRÜN/ROT/ULTRAROT und auch schon bei den SCHWARZEN.
    Wenn nicht bald ein Wunder geschieht, bzw. eine veritable “Staats-Pleite” zu Tage tritt und dieses “Regime” wegfegt, ist das Ende erreicht. Finis Germania!

  20. Wir können uns glücklich schätzen, dass der Rest der Welt dieses dumme Trampeltier nicht ernst nimmt. Besonders Russland und China nicht.

  21. Es wird Zeit, dass Inkompetenz, Rechtsbrüche, Meineide und der Amtsmissbrauch abgestraft werden, die unserem Land einen immensen Schaden zufügen.
    Annalena Baerbock ist bei dieser ausgeprägten Versager-Bundesregierung in Berlin kein Einzelfall, sondern der zu erwartende höchst beschämende Standard.

    Es wird nicht rein zufällig vom Berliner Gruselkabinett gesprochen. Die Bezeichnung können sie in Einzelfällen sogar wörtlich und bildlich nehmen.
    Eine so genannte “feministische Außenpolitik” ist zum Beispiel ein klarer Amtsmissbrauch, bei der persönliche Befindlichkeiten der geistig nicht selten verwirrten und nicht Herr ihrer eigenen Sinne grünen Außenministerin offenbar die Hauptrolle spielen.
    Sie versteht daher nicht den verpflichtenden Inhalt ihres Amtseides und wen sie in diesem hohen Amt als Außenministerin zu vertreten hat.
    Sie hat das ganze Deutschland und alle Deutschen zu vertreten und nicht nur eine ihr genehme spezielle Gruppe aus dem Ganzen zu vertreten!
    Ich bezeichne dieses als schweren Amtsmissbrauch, ganz besonders dann, wenn diese Amtsführung zur Privilegisierung der einen bevorzugten Klientel führt, auf Kosten all der anderen.
    Dieses linksmodische, Ideologie verblödete Getue hilft unserem Land nun wirklich nicht weiter und löst in Wirklichkeit keine Probleme, sondern schafft eine Vielzahl neue Probleme.
    Genauso schwachsinnig wäre doch die Forderung nach einer rein maskulinen oder rein muslimischen Außenpolitik!

    Da diese Frau jedoch von der gesamten Ampelkoalition in ihrem Amt getragen wird, trägt die gesamte Koslition aus SPD, Grünen und FDP für diese grüne Irrsinnspolitik die volle Verantwortung.
    Wir kennen hierüber hinaus ihre sprachgewaltigen Defizite, Versprecher und impulsiven Kriegserklärungen, wo eher diplomatisches Spitzengefühl und das vorherige Einschalten der Kopfsis, falls überhaupt vorhsnden, erforderlich wäre.

    Sie wie auch viele andere Minister und Ministerinnen dieses wirklich erschreckend ahnungslosen, jedoch extrem skrupellosen Häufleins von fremdbestimmten Politikern müssen von den Schaltstellen der Macht konsequent abgewählt oder ihres Amtes enthoben werden.

    Es geht nicht mehr einfach nur um unsere Zukunft, sondern bereits um unsere Existenz und die Existenz Deutschlsnds insgesamt!

    11
  22. „Um ein Haar wäre Baerbock sogar Kanzlerkandidatin geworden.” Sie meinen Kanzlerin, Kandidatin war sie ja…

  23. Wenn man bedenkt, dass wir die mit sehr, sehr großem Abstand allerschlechteste Regierung seit Bestehen der Bundesregierung haben, ist diese Frau die absolute Krönung der Inkompetenz. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass diese Umnachtung in England “studiert” haben soll.
    Für mich gehört diese ganze Bande komplett vor dem Kadi: Wegen Meineid, Korruption, Volksverhetzung und Hochverrat.
    Und ich bin felsenfest davon überzeugt, dass die Sprengung der Nord Stream 2 – Pipeline auf Befehl dieser Regierung durchgeführt wurde. (Was man sehr schön an der “sehr eifrigen” Aufklärung erkennen kann)

    Wenn Politiker ein Land zerstören ……