Stammeln und heucheln: Baerbock & Faeser als regierende Totalausfälle

Regierende Universalgenies (Collage:Ansage)

Bundesinnenministerin Nancy Faeser steht vom bleckenden Ausmaß der Fehlbesetzung her ihrem Pendant im Auswärtigen Amt, Annalena Baerbock, in nichts nach. Frauen in politischen Spitzenämtern, schön und gut – doch sollen solche Figuren wirklich das beste sein, was rotgrüne Quoten-Uterodemokraten ins Rennen schicken können? Als Testimonial für postfeministische Gleichstellungswirklichkeit taugen beide Spitzenministerinnen in Scholz Ampeldisco etwa so gut wie ein Blinder beim Sehtest oder der Dalai Lama im Remmo-Clan.

Eine unterqualifizierte, charismafreie graue Küchenmaus, die schon als Kindergärtnerin überfordert wäre, vertritt in einer heiklen sicherheits- und außenpolitischen Krise ein 84-Millionen-Volk gegenüber Russland auf dem ihr völlig fremden diplomatischen Parkett, ohne auch nur einen einzigen grammatikalisch fehlerfreien Satz herauszubekommen, zu Recht verlacht und verachtet von der patriarchalisch geprägten Gegenseite (siehe zur Zusammenfassung dieses sehr aufschlussreiche Video). Und eine bekennende Sympathisantin asozialer Linksradikaler, aus der hessischen Provinz in die Bundespolitik und dort ausgerechnet ins innenpolitische Schlüsselressort katapultiert, nutzt ihr Amt zur schamlosen Spaltung der Gesellschaft und Verhetzung Andersdenkender aus. Faeser und Baerbock sind fraglos die mit weitem Abstand ungeeignetsten, fremdschamtauglichsten und peinlichsten Mandatsträger, die sich dieses Land seit 76 Jahren geleistet hat  – und das will nach 16 Jahren Merkel schon etwas heißen.

Faesers abartige Sicht auf die grundgesetzlich garantierte Demonstrationsfreiheit im Kontext der gegenwärtigen Impfdemonstrationen zeugt von einer fraglos antidemokratischen, bolschewistischen Grundhaltung, die allemal eher ein Fall für den Verfassungsschutz wäre als die Teilnehmer der Montagsspaziergänge:

(Screenshot:Twitter)

Ganz anders sieht dies für Faeser natürlich aus, wenn es sich um staatlich erwünschte Demonstrationen und öffentliche Massen-Haltungsbekundungen geht: Im Herbst 2019 twitterte sie über die Fridays-For-Future-Proteste dies:

(Screenshot:Twitter)

Charakter- und formatlos, verlogen und inkompetent: Solche doppelzüngigen und tendenziösen politischen Gestalten sind Gift für eine pluralistische, auf Rede- und Debattenfreiheit gegründete demokratische Zivilgesellschaft, zu deren Hütern sich ausgerechnet diese verkappten Totalitaristen aufschwingen. Alles hat seine Grenzen – und hier sind sie überschritten. Nancy Faeser ist eine Schande für dieses Land, für die Sozialdemokratie und die Bundespolitik – und gehörte für ihre Verbalinjurien gegen legitime Demonstranten und die offen gezeigte Missachtung des Versammlungsrechts augenblicklich aus ihrem Amt entfernt, gäbe es noch irgendwelche Standards und „roten Linien“. Doch die hat Olaf Scholz ja für seine Regierung ausgeschlossen…

38 Kommentare

  1. Totalausfall – nur für Leute, die in einem freien Rechtsstaat leben wollen!
    Da die Machthaber aber einen failed state präferieren, sind sie genau die Qualität, die sie brauchen!

    • Genau. Man sollte sich mal überlegen, wer die Auswahl dieser Typen steuert, oder diese zuläßt. Der Wähler ist es nur in zweiter oder dritter Linie . Es sind eher die Steuerleute von Medien wie Liz Mohn oder Friede Springer. Diese steuern Politiker z.B. um NGOs zu füttern.

      • Da ist nichts zu entschuldigen wie: Kohls Mädchen oder Merkel wurde gezielt dahin gesetzt. Denn -wo äußere Pressionen wie 1945f. nicht mehr stattfinden- macht doch der BRD-Wähler (= Wahlpöbel, Schlafschafe, Gassenaffe usw.) dieses Spiel ewig mit, er hat fast nie die auf dem Wahlzettel stehenden guten Alternativen angekreuzt überhaupt oder in Mengen, die machtpolitisch was zum besseren hätten bewirken können. Und zwar nicht nur in Deutschland.

        Und wie schon mal angemerkt, hilft hier kein Überlegenheitsgetue, denn die obigen Sprachstolperer und Flachgeister wurden vom Volk ohne jeden Zwang an die Macht gewählt, sind auch nicht die ersten Versager und Zerstörer!

        Und es gab auch -bald im Irrtum seiende bis verfolgte- Leute, die meinten, mit dem abstoßenden Rabauken Hitler und seinem braunen Nazi-Gesindel wäre es bald vorbei, es gab auch zu Kohl ab 1982 etliche sich in Arroganz suhlende Personen, Medien wie den Intellektuellen Augstein vom SPIEGEL, der aber Kohls Wahlsiege und Politik nie hat verhindern können!!

        Kommt keine große Krise, kein Zusammenbruch, bleibt die große Mehrheit satt, egal wie finanziert, dann stellt Euch ein auf 4 Jahre mit den Obigen und ihrer Politik, wo 90% schon Merkel duldeten bis unterstützten! Es ist das Volk, dem die Kritik und Schmähung primär zu gelten haben!

      • Friede Springer = ungelerntes Kindermädchen
        Liz Mohn = ungelernte Mitarbeiterin in der Telefonzentrtale

      • Wenn man das politische Spektrum der 70er und 80er Jahre und die damals funktionierende Gewaltenteilung, so, wie es sich für eine Demokratie gehört, mit heute vergleicht, kann man verzweifeln. Die PolitikerINNEN sind mit Ausnahmen (Wagenknecht,Weidel) zum Fremdschämen für das eigene leider gefühlsduselige und sich klischeehaft unterbemittelt zeigende weibliche Geschlecht. Frau Süßmuth –und Hamm-Brücher -Formate fehlen wie die Luft zum Atmen…Schon sehr lange.

  2. Aber immer noch wird ständig die zu niedrige Frauenquote beweint. Was hatte Deutschland davon, dass 16 Jahre lang eine Frau Regierungschefin geworden ist? Was hat die Bundeswehr davon, dass nunmehr die dritte Frau in Folge Verteidigungsministerin geworden ist? Was habe Familien davon, dass seit 1991 das Familienministerium von Frauen besetzt ist, bei denen heterosexuelle weiße Männer bestenfalls noch als defizitäres Ärgernis vorkommen?
    Und was haben wir davon, dass jetzt auch Außen- und Innenministerium von Frauen besetzt sind? Allenfalls kommt ihnen der Umstand zugute, dass ihre Vorgänger auch nicht viel getaugt haben. Wir lernen: schlimmer geht immer1

    • Ich frage mich immer wieder, warum die Männer sich das so einfach gefallen lassen. Wollen sie wirklich nur noch als Handlanger von irgendwelchen unqualifizierten, machtbesessenen Frauen fungieren? Wäre ich ein Mann, würde ich mich wehren.

      • Sie sollten sich auch als Frau wehren, denn diese links-grünen „Kapazitäten“ zerstören Ihr Leben genauso, wie das von einem Mann.

    • In Ämtern wo die Leute hinein gewählt werden darf es keine Quoten geben. Das wird jede Wahl ad Absurdum führen. Mit jedem Quoten Menschen werden auch deren Besonderheiten auf den Rest der Bevölkerung aufs Auge gedrückt. Nur Kompetenz muss zählen und sonst nichts. Was sonst äußerst undemokratisch ist.

    • Genau.
      Je aelter man wird, um so mehr bildet die Pysiognomie den wahren Character ab.
      Auf dem Bild fehlt noch Qoutenfrau Nr3. Fatima Roth und Qoutenfrau Nr. 4 Oma Lambrecht.

      • Schau mal im Wiki nach Oma Lambrecht, Du wirst höchst erstaunt sein, wie jung die nach Datum erst ist! Mich hat es definitiv vom Sockel gehauen!

  3. Man kann es drehen und wenden, wie man mag: Dieses Schreckenskabinett bildet exakt die degenerierte, aktuelle Massengesellschaft ab. Sie sind also „würdige“ Repräsentanten, geradezu ein Spiegelbild dessen, was um einen herum ist.

    • Bald wird Deutschland von Negern und Moslems regiert.
      Dann wird es für die Restdeutschen richtig ungemütlich.

      • Schlimmer, als das, was die Deutschen gerade abziehen, kann es nicht werden.
        Zusammenleben mit Deutschen wird zunehmend unmöglicher, wegen aufsässiger Beschwerdegeister und Hobby-Blockwarten, was von Behörden und Politik veranstaltet wird, spottet jeder Beschreibung.
        Fakt:
        Alles, was sich zur Zeit negativ in mein Leben einmischt, es im Grunde zum Vegetieren, statt Leben macht, ist von Deutschen gemacht!
        Und das der kriminelle Bodensatz hier eingeflogen wird, haben auch Deutsche gemacht!
        Mit dem jungen moslemischen Paar auf meiner Etage komme ich super klar und da, wo nur Deutsche hausen, regiert der Haß und beschweren sich alle über alles und jeden. Ein Stäubchen im Treppenhaus reicht. Ein Paar Schuhe auch.
        Und lustig daran: Ich bin eigentlich der rechte Alte für diese Einheitsdeutschen.
        Vergessen!
        Ist leider so, man muß halt loslassen können!

  4. Ich würde mich ja mit patriarchalischer Gegenseite (also Russland) sehr zurückhalten. 1. ist dieser Begriff ein Kampfbegriff der Feministinnen und 2. lachen nicht nur Männer über diese Fehlbesetzung als Außenministerin und 3. wenn Frau nur Quote ist und nichts kann, dann ist Lachen überall angesagt. Mir ist nur KGE als Küchenhilfe bekannt. Die Baerbock hat keinen Abschluss in ihrem Studienfach Politikwissenschaften und ist dann an einer privaten Londoner Schule gewesen und hat angeblich dort den Master im internationalen Recht gemacht. Wie sie zum Master gekommen ist, darüber könnte man wild spekulieren, da sie es ja in Deutschland nicht bis zu Ende geschafft hat.

  5. High, ich glaube, dass diese Minisdosen einfach viel günstiger sind, als es Minister in diesen Ressorts sonst sind. Vermutlich fallen bei dem für jeden Sprung zu knappen Budget gar keine Provisionen an. So bleibt mehr für die Anderen, deren Intelligenz reicht, um ihre teure Bildung auch zu nutzen. Freundlichst Fiete

  6. Was soll das?

    „Faeser und Baerbock sind fraglos die mit weitem Abstand ungeeignetsten, fremdschamtauglichsten und peinlichsten Mandatsträger, die sich dieses Land seit 76 Jahren geleistet hat  – und das will nach 16 Jahren Merkel schon etwas heißen.“

    In dieser linksgrünen faschistischen Ampel-Administration gibt es ausschließlich nur ungeeignete Figuren, die ich abgrundtief verachte – die eine wie die andere.

    • Wenn ich die Beiden auf dem Bild so anschaue dann kann ich mir gut vorstellen wie die als Kinder mit den Füssen stampfend und stammelnd versuchten ihren Willen durchzusetzen.

  7. Hurra wir sind grünkommunistisch verblödet, mehr kann man dazu nicht mehr Bärbocken oder Fäsern…Evtl. kommt ja noch eine neue Falschschreibreform, damit das nicht so auffällt wie die überdrehten Quoten-Weibsen ihren dämlichen Senf verkünden! Darum gilt, tricksen, tarnen, täuschen und alle Genossen gegen die Wand fahren lassen, Totalschaden inklusive. Rette sich wer kann und schon gleich gar das was man sich zusammengespart und erarbeitet hat. Mich braucht keiner an zu lamentieren das man es nicht gewußt hätte…

  8. Na ja, COVID-19 hat sich erst ab dem Frühjahr 2020 in Deutschland ausgebreitet, insofern hinkt der Vergleich von Nancy Faesers Aussagen zu Demonstrationen. Wenn Sie ein Beispiel für die eklatante SPD-Heuchelei während der COVID-19-Pandemie suchen, dann nehmen Sie z. B. das hier:

    „Zehntausende Demonstranten zeigen überall in Europa #Solidarität für #BlackLivesMatter und protestieren friedlich gegen #Rassismus und #Polizeigewalt – Danke!“ – Saskia Esken (SPD) am 06.06.2020

    „Tausende #Covidioten feiern sich in #Berlin als „die zweite Welle“, ohne Abstand, ohne Maske. Sie gefährden damit nicht nur unsere Gesundheit, sie gefährden unsere Erfolge gegen die Pandemie und für die Belebung von Wirtschaft, Bildung und Gesellschaft. Unverantwortlich!“ – Saskia Esken (SPD) am 01.08.2020

    Nicht, dass sich zu Nancy Faeser keine demokratiefeindlichen Aussagen finden ließen:

    „Solange sie Apps wie #Telegram in ihren Stores anbieten, sind sie auch eine Form von Brandbeschleuniger für #Rechtsextremismus und #Verschwörungstheorien. Kein Platz für #Hass und #Mordaufrufe!“ – Nancy Faeser (SPD) am 19.01.2022

    Dass ausgerechnet jemand von der SPD die Einschränkung der freien Meinungsäußerung mit der Abwehr von „#Hass und #Mordaufrufen“ rechtfertigen möchte, ist allerdings schon mehr als Heuchelei:

    „Die AfD ist eine Bande von hochgefährlichen Vulgär-Rassisten, Zynikern und geistigen Brandstiftern.“ – Thomas Oppermann (SPD) am 21.12.2015
    „Anständige Deutsche wählen niemals rechtsextreme AFD-Bande, die politisch verantwortlich für rechte Gewalt ist!“ – Ralf Stegner (SPD) am 30.01.2016
    „Der Vorzeigeintellektuelle der Rechtspopulisten Gauland ist ein widerlicher seniler Hetzer.“ – Ralf Stegner (SPD) am 27.08.2017
    „Dieser gauland ist ein mieser, dreckiger hetzer. solche arschlöcher braucht niemand.“ – Johannes Kahrs (SPD) am 27.08.2017
    „Höcke ist ein Nazi. Gauland redet wie ein Nazi. Die AFD ist eine Schande für Deutschland.“ – Thomas Oppermann (SPD) am 28.08.2017
    „Die AfD ist stark geworden – jetzt haben wir hier einen Haufen rechtsradikale Arschlöcher im Parlament sitzen.“ – Johannes Kahrs (SPD) am 27.09.2017
    „Ab morgen kriegen sie in die Fresse!“ – Andrea Nahles (SPD) am 07.12.2017
    „Die AfD ist keine Volkspartei. Sie gehören wieder dorthin, wo sie herkommen. Und zwar in ihre Rattenlöcher …“ – Raed Saleh (SPD) am 18.01.2019
    „Eigentlich müsste man euch Nazis genau so vernichten wie man es im zweiten Weltkrieg getan wurde.“ – Steffen Thieme (SPD) zur AfD am 03.05.2020
    „Jungliberale erschießen wann? Ein Vermieterschwein persönlich zu erschießen kann hilfreich sein…“ – Bengt Rüstemeier (SPD) am 01.02.2021
    „Einer weniger.“ – Peter Nowack (SPD) über den verstorbenen AfD-Politiker Mark Runge am 15.07.2021

    Etc., etc., …

    • Ergänzung: Am 5.12.21 im Bundestag meinte in infamer Hetze (in einem mental gesunden Volk und danach korrekt geführten Staat würde das eine Verurteilung wegen strafbarer Beleiidigung + Volksverhetzung nach sich ziehen, aber wir sind ja seit langem in der BRD in einer Ochlokratie = „Herrschaft der Minderwertigen“, Edgar Jung 1934) der SPD-Fraktionschef Mützenich. „Hat die AfD in den letzten 5 Jahren hier ihr „anti-demokratisches Gift“verbreitet!“

      • Der von Linken unablässig produzierte Hass („Unseren Hass könnt ihr haben“) kann nie vollständig erfasst werden, trotzdem vielen Dank für die Erinnerung, es war übrigens am 15.12.2021:

        „Die stärkste Oppositionspartei im Haus versprüht kein antidemokratisches Gift mehr, mit dem uns die AfD hier jahrelang überzogen hat.“ – Rolf Mützenich (SPD)
        im Bundestag am 15.12.2021

        https://dserver.bundestag.de/btp/20/20008.pdf

  9. Vielleicht werden sie ja mal so alt wie sie jetzt schon aussehen. Und was deren Inkontinenz/Inkompetenz betrifft so ist alles in der heutigen Zeit möglich, hier und auch weltweit, es müssen nur die „richtigen“ Leute an den entscheidenden Stellen sitzen, dann klappt es auch mit den Wahlsiegen…

  10. Vielleicht sollte man bereits vor der Wahl den Unterschied zwischen Chancengleichheit (Kompetenzwettbewerb) und Gleichschaltung (Quoten zugunsten der Dummen) klären, damit nicht noch einmal so ein feministisches Politdesaster passiert.
    Übrigens: Wer hat eigentlich diese beiden Grazien hochgeistiger Einfalt gewählt? Ich meine ja nur, denn alle die, die Parteien mit diesen Dummerchen gewählt haben, haben jetzt genau das bekommen, was sie verdient haben.
    Allen anderen spreche ich mein tiefstes aufrichtiges Beileid aus.

  11. soviel zur hochgelobten Frauenquote!
    Noch unangenehmer sind die aggressiven weiblichen Stimmen beim Merkel-Funk! Ich kann da nicht mehr zuhören.

  12. Die AMPEL- Mitglieder und ohne sind garantiert Wunschkandidaten von GATES, SOROS, SCHWAB, etc…
    Dieser Regierungs-Verein sorgt schon dafür, dass Deutschland zugrunde gerichtet wird, so wie es sich die Organisatoren der NWO wünschen.

  13. Mal ernsthaft – hat wirklich irgendjemand was ANDERES erwartet ? Das schlechteste Kabinett ALLER ZEITEN, nicht erst seit 1945 ! Denn was noch keiner vorher geschafft hat, DIESE ReGIERung wird uns ein für alle Mal den Rest geben !

Kommentarfunktion ist geschlossen.