Steinmeiers Weihnachtspredigt: Was fällt diesem Präsidenten ein?

Anmaßender Sonntagsprediger: Steinmeier bei seiner Weihnachtsansprache (Foto:Imago)

Früher war nicht nur mehr Lametta, sondern auch weniger anmaßende Bevormundung, sauertöpfische Belehrung und heuchlerisches Moralisieren. Das gilt auch und gerade bei den Weihnachtsansprachen der Staatsrepräsentanten an ihr Stimmvieh. Wendet sich der Bundespräsident zum bedeutungsvollsten christlichen Fest im Jahreskreis (nach Ostern) an die Mehrheitsbevölkerung, dann ist nichts mehr heilig: Um Glaubensinhalte geht es dabei höchstens am Rande. Dafür umso mehr um die Katastrophenrhetorik und Apokalyptik der grünen Ersatzreligion, die inzwischen alle Lebensbereiche heimsucht – den „Klimawandel”.

Größter Hemmschuh sind aus Sicht Steinmeiers dabei die in Deutschland rapide zunehmenden älteren Bevölkerungsteile, die ihmzufolge zu wenig Problembewusstsein und Bereitschaft zur Transformation aufwiesen. Der satte Wohlstandssoze in Schloss Bellevue, mit 220.000 Euro lebenslanger Jahresapanage ausgestattet, fordert ernsthaft von den Senioren des Landes (also denen, die erheblichen Anteil an der Schaffung oder wenigstens Erhaltung des Wohlstands hatten, den die linksgrüne Bewegung gerade im Zeitraffer vernichtet!), „Kompromisse“ zu machen. Was er damit meint: Noch mehr Verzicht, mehr Akzeptanz von eines Industriestaates gänzlich unwürdigen Mangelerscheinungen, und mehr wohlwollende Unterstützung für den „aktiven” und (aktivistischen) „Klimaschutz”.

„Der Ehrgeiz” der Klimakleber?

Wörtlich sagte Steinmeier: „Wir brauchen doch beides: den Ehrgeiz der Jungen und die Erfahrung der Alten. Denn wir alle haben doch ein gemeinsames Ziel: dass die Jüngeren nicht die letzte Generation sind, sondern die erste Generation einer klimafreundlichen Welt.” Dieser Kampf für die „klimafreundliche Welt” wird in Deutschland bekanntlich mit zunehmender krimineller Energie betrieben. Meint Steinmeier das, wenn er vom „Ehrgeiz der Jungen” schwadroniert? Anscheinend hat er mit den Entartungen der Klimakleber, Kunstzerstörer und Saboteure offenbar keine Probleme. Dafür aber umso mehr mit den Rentnern, Senioren, den Alten, die beim Great Reset (bei Steinmeier heißt das „Änderungen”) nicht schnell genug mitziehen wollen. Für sie hat der Präsident folgenden Weihnachtswunsch in petto: „Ich wünsche mir, dass die Älteren auch spät im Leben noch einmal bereit sind, sich zu verändern”. Es seien aktuell „raue Zeiten”.

Was auch hier wieder im Subtext mitvibriert, ist das Mantra des Gauckschen „Frierens für die Freiheit”, des Schäubleschen Zwei-Pulli-Übereinanderziehens, des Habeckschen Kühlschrankabschaltens, des Kretschmannschen Arsch-Abwischens per Waschlappen statt Warmduschens. Genug damit! Wir haben den Rand gestrichen voll von abgehobenen steuerfinanzierten Sonntagspredigern, die aus ihren Luxusressorts das hohe Lied der Selbstbeschränkung trällern.

Es liegt fürwahr vieles im Argen

Von Regierenden, die ihren Job nicht richtig machen, die uns mehr Geld als irgendwann zuvor aus den Taschen ziehen und es in aller Welt verteilen, statt die staatlichen Elementaraufgaben zu erfüllen, für die sie gewählt sind. Von Politikern, die die Bürger ungefragt mit drohenden Energieflauten und explodierenden Preisen in Geiselhaft nehmen für ideologische Luftschlösser und Hypermoralvorstellungen von Klima bis Ukraine. ES REICHT!

Ein Bundespräsident hat kein Recht uns zu sagen, welche Bevölkerungsgruppen sich wie zu „verändern” haben (womit er schon die nächste Spaltung unters Volk trägt). Und wenn er es sich doch anmaßt, soll er damit zuerst bei der verirrten Klimajugend anfangen, statt deren Radikalisierungs- und Verblödungsorgien zu verherrlichen. Oder bei den migrantischen Gegengesellschaften im eigenen Land. Oder bei Leistungsverweigerern, Sozialbetrügern, Hobby-Denunzianten. Bei zu laschen Verwaltungen, Polizisten und Richtern. Und vor allem bildungsfernen, qualifikationslosen Zivilversagern, die zu Berufspolitikern mutieren und den Staat als Beute betrachten. Die einheimische, ein Leben lang fleißige, ältere Bevölkerung im Ruhestand ist hier ganz gewiss der letzte Adressat. Es liegt viel im Argen und Deutschland braucht Veränderung, wahrlich. Aber nicht die, die uns Steinmeier und seine Souffleure linksextremer Mindsetter und längst politikbestimmender NGO’s ins Ohr träufeln.

Klicken! Versandkostenfrei bestellen! Und damit „Ansage!“ unterstützen!

Krisenvorsorge-Tipp: Langzeitlebensmittel – bis zu 20 Jahre haltbar

BITTE BEACHTEN: Klarstellung der Redaktion zu Leserkommentaren

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann freuen wir uns, wenn Sie unsere Arbeit mit einer Zuwendung unterstützen.

65 Kommentare

  1. Wer sich den Bundesquark reinzieht ,dem ist nicht mehr zu helfen.
    Kästner :“Hütet Euch von dem Kakao durch den man Euch zieht auch noch zu trinken „

    36
  2. der posten ist so unnötig und irrelevant wie dem papst seine eier….
    wer braucht so ein grüß-gott-onkel…
    niemand… ausser spesen noch nie was gewesen…
    dumm dümmer deutsch

    31
    • In den ersten 1000 Jahren des Christentums hatte man im Vatikan sogar einen eigenen Puff, von daher hatte der Pabst damals tatsächlich noch den regen Gebrauch sein Klöten
      Der Zölibat kam erst später und wie die Priester damit klar gekommen sind noch später-

      • Wieder ein falscher Vergleich: das Christentum hatte und hat niemals etwas mit der Römisch-Katholischen Kirche zu tun gehabt und zu tun. PUNKT
        Wenn diese falsche Darstellung nicht endlich aus dem Weg geräumt wird und aus den Köpfen verschwindet, werden die Islamisten nicht müde werden, ihre Greueltaten über die Jahrhunderte hinweg mit den nicht vorhandenen Greueltaten des Christentums gleichzusetzen.
        Ihr gebt ihnen durch Eure Gutgläubigkeit, Unwissenheit und wohl auch Unachtsamkeit immer wieder erneut „Wasser auf ihre Mühlen“!!!
        Das muß nicht sein!
        Wir haben genug andere Probleme (Schuldkomplexe) zu bewältigen … 🙁

        Gruß Rolf

        • „Wieder ein falscher Vergleich: das Christentum hatte und hat niemals etwas mit der Römisch-Katholischen Kirche zu tun gehabt und zu tun. PUNKT“

          Eine wohl gänzlich persönliche Meinung, die sich nur dummerweise weder mit der Auffassung der Kirche, noch mit der ihrer Gegner deckt.
          Der Katholizismus ist das millionenfach „gelebte Christentum“! Ausrufezeichen!

          • Nein und nochmals Nein!
            Informieren Sie sich gründlich, bevor Sie mit Ausrufezeichen um sich schmeißen!

            Katholisch heißt Rechtgläubig.
            Das ist niemals mit dem Christentum vereinbar

  3. Was will man von einem „Bundespräsidenten“
    der Fan von linkskriminellen Krawallcombos ist
    und für den eine RAF-Terroristin zu „den größten Frauen der Weltgeschichte“ zählt
    (um nur mal zwei der Absonderlichkeiten dieses linksextremen Grüßaugust zu erwähnen)
    auch anderes erwarten???

    45
    • Und der den mörderischen Mullahs im Iran zum Jahrestag ihrer Machtergreifung gratuliert, um noch eine eklatante Absonderlichkeit zu ergänzen.

      19
  4. Sehr guter Beitrag von Herrn Matissek. Der Text gehört dem arroganten, besserwisserischen und spaltenden Bundesgrüßaugust um die Ohren gehauen. Oder besser: zwangsverimpft!

    40
  5. Saustall …….DDR2
    das müssen sie lesen… dann ist ihre vertrauen ins DDR-2 drecksland erschüttert….
    Nach Skandal-Urteil gegen Schüler: Jetzt spricht der Vater! „Ihr da oben: Hört auf, euch hinter Justitia zu verstecken!“ in Ulm

    VERÖFFENTLICHT AM 25. Dez 2022
    102 Kommentare

    Von Kai Rebmann

    Genau einen Tag nachdem auf reitschuster.de über die Verurteilung eines zur vermeintlichen „Tatzeit“ noch nicht strafmündigen Schülers berichtet worden war, klickten in Wäschenbeuren (Baden-Württemberg) die Handschellen. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt, dass ein seit Monaten offener Haftbefehl ausgerechnet in diesem engen zeitlichen Zusammenhang vollstreckt wurde.
    Nach seiner Entlassung hat sich Achim E. erneut an uns gewandt und uns einen ausführlichen Erfahrungsbericht über seine sechs Tage in der JVA Ulm zukommen lassen, den wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen.
    ————-Aus redaktionellen Gründen wurde der Brief gekürzt, die aus unserer Sicht wichtigsten Passagen blieben jedoch erhalten.
    https://reitschuster.de/post/nach-skandal-urteil-gegen-schueler-jetzt-spricht-der-vater/

  6. Wenn solche Leute zu satt sind und ihnen das Geld für nichts hinterhergefeuert wird, werden sie abgehoben und verurteilen die, die ihnen das Leben in Pomp auch noch an erster Stelle ermöglicht haben.
    Zudem entspringt seine Forderung an die Senioren, sich nochmal zu ändern und an den Zeitgeist anzupassen seiner Zugehörigkeit zu den SHOAISTEN, dessen oberster Protagonist er in der Beerdigungsrepubli(c)k Deutschland darstellt.
    Und solch eine Schmeißfliege hat das höchste Amt im Staate !!!

    Gott zu Gruße
    Rolf

    19
  7. Nicht mein Präses jetzt und auch nicht für die Zukunft !
    Für mich ist er in seinen Reden nur noch widerlich, abstoßend und
    es kommt ärgste Verachtung auf.
    Wir haben im Lande genug Probleme, darauf
    sollte er eingehen, insbes. auf die Armut,
    Kinderarmut !
    Er sollte sich vehemend für die Probleme des
    Deutschen Volkes einsetzen, was ich nicht höre
    und sehe !!!
    Den größten Sozialabbau i.d. Geschichte der BRD hat
    er durch die Ausarbeitung der H4 Gesetze federführend
    forciert und mitgetragen.
    Seine Werbung für eine Band, die Gewalt
    verherrlichende Texte in ihrem Programm hat,
    fand ich auch daneben.
    Wo bleibt da wohl das Neutralitätsgebot, wie
    es zuvor bei allen Präses im Vordergrund stand?
    Er hat bislang alle Gesetze der vorherigen und jetzigen
    Regierung abgenickt (ausgefertigt) und wird es vorauss.
    auch weiter tun.

    12
  8. Hallo Herr Matissek, bin mir nicht sicher ob der Imperator Präsidiale das so meint mit den Alten wie sie es ausdrücken. Aber kann sein! Ich denke er spricht aus was Bill Gates will die WHO und der WEF wirklich mit dem Abspritzen bezwecken . Die Alten können weg, sie sind Sondermüll. Leider ist unsere politische Kaste nicht nur neoliberal US verseucht, sondern würde gerne in deren Fußstapfen treten und das natürlich auch ganz global unter den deutschen Vorzeige Euthanasie- Experten K. Lauterbach und Drosten und mit der globalen Menschen Vernichtungskompetenz eines B. Gates garniert. Es ist hier der große Rahmen den sie benennen der sich täglich zwischen Arzt und Patient, ach nein Arzt und Kunden wieder spiegelt. Ich kann davon selbst ein praktisches Lied über vernachlässigte Gesundheitsfürsorge zwischen beiden singen. Und solange die Mehrheit nicht betroffen ist wird sich das auch weiter verschärfen.

    14
  9. Dieser Mann ist nicht der Vertreter des Deutschen Volkes sondern eines Nirwana, in dem Deutsche nicht mehr vorkommen.
    Er ist eine Witzfigur, die abgehoben ist und möglichst schnell verschwinden soll- das Ruhestandsgehalt dürfte ja wohl ausreichen.

    21
  10. Nicht doch, Herr Matissek, Sie sollten Ihre Leser nicht bevormunden oder erziehen wollen.

    „Ich sehe mit Sorge, wenn Journalisten ihre Zuschauer, Hörer oder Leser bevormunden oder erziehen wollen. Wenn sie versuchen, ihr Publikum für ein politisches Ziel zu vereinnahmen…“ – Frank-Walter Steinmeier (SPD) am 26.11.2022

    https://www.bundesregierung.de/breg-de/service/bulletin/rede-von-bundespraesident-dr-frank-walter-steinmeier-2145924

    Sowas darf nur Frank-Walter Steinmeier.

    14
    1
  11. Ich glaube, dass der liebe Herr Steinmeier selbst ein Verblödungsopfer der linksgrünen Weltenrettungssekte ist und sich ein Ohr abknabbern lässt, wie die böse Hexe Hänsel und Gretel vom Zuckerhäuschen, die ihn dann, wenn er fett genug ist, was ja nicht mehr lange dauert, genüsslich verschlingen. Etwas wirr im Geiste scheint er auch zu sein, wenn er die Alten, die seinen Wohlstand erst möglich gemacht haben, am Ende ihres Lebens auffordert, sich zu verändern und einzuschränken. Soll er doch selbst damit anfangen und zu Weihnachten barmherzig sein und seinen Wohlstand unter den Armen dieses Landes, deren es ja reichlich gibt und eines reichen Landes wie Deutschland, wie ja immer wieder betont wird, unwürdig ist, verteilen. Sich gemein machen mit den verblendeten, hochgefährlichen Klimaklebern. Wo gibt’s denn sowas. Sollen sie doch auf der Straße, oder wo auch immer, kleben bleiben. Dann hätte der Spuk schnell ein Ende. Alle, die heutzutage etwas zu sagen haben, sind feuerspeiende Drachen oder Wölfe im Schafspelz. Veränderung ist tatsächlich nötig. Aber nicht so, wie die Eliten sich das vorstellen.

    12
  12. Ich wünsche allen frohe Weihnachten
    wobei meine Gedanken nicht bei diesem Schwachkopf sind, und vor allen dem Müll was dieser von sich gibt, sondern bei Themen wie im Beitrag „Beendet das Schweigen“
    Unsere alten/gebrechlichen Menschen die „Gefängniswärtern“ ausgesetzt sind

    Doch leider ist dieser Beitrag von der Kommentarfunktion ausgeschlossen.

    Solche „Schwachköpfe“ kriegen bei den Verblödungsmedien genug Aufmerksamkeit, die ich
    abstellen kann. Ihren Blog Herr Matissek schätze ich gerade wegen den Alternativen.

    14
  13. Was denn, was denn? Wenn diese Schießbudenfigur Steinmeier sagt:
    „Ich wünsche mir, dass die Älteren auch spät im Leben noch einmal bereit sind, sich zu verändern”.

    Ich habe mich doch schon verändert. Ich gehe regelmäßig zur Demo und habe gestern die Weihnachtsansprache von Max Otte gehört:

    „„Bewahren Sie sich Ihren Mut und ihre Zuversicht“ | Weihnachtsansprache von Max Otte“
    https://youtu.be/PKzh-9iJy80

    13
  14. Frank-Walter Steinschwurbler sagte im Oktober 2020: „Ja, wir leben heute in dem besten Deutschland, das es jemals gegeben hat…“

    Das Geschwätz von Oktober 2020 steht nun diametral dem Gelaber von Dezember 2022 gegenüber.

    Verarschen kann ich mich selbst am besten. Da brauche ich diesen verlogenen Typen nicht dafür.

    13
    • @Throwing Stone 26. Dezember 2022 Beim 5:42

      Na ja, Sie müssen aber zugeben, so elegant wie Steinmeier hätten Sie die Kurve vom reichen Deutschland zu den Familien, die hier ihre Wohnungen verlieren, nicht hingekriegt:

      „Deutschland ist ein reiches Land.“ – Frank-Walter Steinmeier (SPD) am 11.09.2014

      „Wir leben heute in dem besten Deutschland, das es jemals gegeben hat.“ – Frank-Walter Steinmeier (SPD) am 03.10.2020

      „Arme Menschen, gerade auch Familien, drohen ihre Wohnung zu verlieren.“ – Frank-Walter Steinmeier (SPD) zur Energiekrise am 12.09.2022

      Und sehen Sie doch, wie er bei jeder Krise selber bis ins Mark (!!!) spürt, was den Deutschen abverlangt wird:

      „Uns Deutschen wird das manches abverlangen. Ja, dies ist eine Zäsur, eine tiefe Zäsur, und wir spüren das bis ins Mark – Sie, Ihre Familien, und auch ich selbst.“ – Frank-Walter Steinmeier (SPD) am 25.02.2022

      Und wie vorbildlich er bereit ist, die Unsicherheiten und Einbußen dabei zu tragen:

      „Die scharfen Sanktionen bringen unvermeidlich auch Unsicherheiten und Einbußen, auch für uns. Wir werden bereit sein müssen, sie zu tragen…“ – Frank-Walter Steinmeier (SPD) am 27.03.2022

      Frank-Walter Steinmeier wünscht sich doch nur, dass auch die anderen Älteren so beispielgebend wie er spät im Leben noch einmal bereit sind, sich zu verändern.

      „Ich wünsche mir, dass die Älteren auch spät im Leben noch einmal bereit sind, sich zu verändern.“ – Frank-Walter Steinmeier (SPD) Weihnachtsansprache am 24.12.2022

      Natürlich kann man dazu auch einfach Chuzpe sagen.

      4
      1
  15. Respekt, Anerkennung und verbale Entgleisungen der rot-grünen Mischpoke gegenüber den Älteren ist mitlerweile unerträglich.

    Was bereits 1998-2005 an Ausgrenzung und Verarmung für Nicht-ÖD-Senioren gesät wurde, wird nun zu einem furiosen Finale.

    Insofern wünsche ich dieser Bande für 2023 herzlichst schlechte Gesundheit und möglichst viele Schicksalsschläge.

    11
  16. Die Politiker sind alle Durchgeknallt.
    Die Politiker leben auf einen anderen Stern.
    Sie pregien ale von Waseer und trinken den teeuersten Wein.
    Bestes Beispiel Lindners Hochzeit mit seiner Chefkorrespondentin bei Welt-TV.
    Und unser Staatspresident ist der Oberpredigerund wir sollen alles bezahlen.
    Das System bricht zusammenn wenn es so weiter geht.

    12
      • @Nichtwähler

        Gehts noch Oberschullehrer?
        Mich stören Fehler in der dtsch. Schrift nicht, weil ich seine Botschaft klar und eindeutig verstanden habe und sicherlich sehen das viele andere auch ähnlich !

        Dieses Land krankt leider auch an Leuten, die sich hier als
        „Erzieher“ darstellen !!!

        Und nur für „Nichtwähler“:
        „odi profanum vulgus et arceo „

        8
        1
      • Hier zählen zuerst einmal die Inhalte. Jeder sollte sich bemühen. Aber ich weiß aus eigener Erfahrung das es beim schreiben Fehler geben kann, die selbst ein Rechtschreibung Programm nicht oder nicht gleich erkennt.

    • Was bitte kein die Stadt für solche Menschen?

      Wer seine Hauptstadt als Scheiße (Scheißloch) bezeichnet, ist für mich kein Deutscher, sondern dient anderen.

      4
      8
        • Damit tun sie genau das was man von ihnen erwarten. Was können die Menschen in Berlin für Linksgrün. Sind das die einzigen die in Deutschland leben? Sie schmeißen alle in einen Sack und Knüppel drauf, oder? Oder anders lass die da unten sich kloppen , dann haben wir da oben mehr Zeit sie zum Kloppen zu bewegen. Übrigens sind die wenigsten die in Berlin Leben Berliner. Darüber sollten sie auch mal nachdenken. Und die wenigsten davon sitzen in der Regierung, im Senat wie in der Bundesregierung. Doch selbst wenn die dort die Mehrheit hätten, würde Deutschland nicht anders aussehen. Denn wählen tun die meisten Menschen in den anderen Bundesländer immer das gleiche System, so wie in Berlin. Sie schlagen sich also selbst ins Gesicht, oder sehe ich da was falsch?

    • Was kann Berlin für die Scheiße seiner Regierung und des deutschen Parlaments? Seit wann ist Scholz und Co Berliner? Ich bin Sachsen Anhaltiner und würde auch die Landesregierung mit den Magdeburgern vergleichen.

  17. https://report24.news/ukraine-krieg-nur-putin-ist-zu-friedensverhandlungen-bereit/

    „In einem Interview im russischen Staatsfernsehen erklärte sich Präsident Putin dazu bereit, Friedensverhandlungen für ein Ende des Konflikts mit der Ukraine zu führen. Präsident Selenskyj hingegen will den “absoluten Sieg” gegen Russland. Auch haben die westlichen Politiker kein Interesse an einer Verhandlungslösung zum jetzigen Zeitpunkt.“

    Quelle: report24 – 26.12.2022

    Wie viele hunderte von Milliarden müssen wir Steuerzahler noch für Kriegstreiber
    bezahlen?
    Mehr als 1 Million UKler sind bereits bei uns und beziehen hohe Sozialleistungen.
    Mehr als 25 % dieser UKler wollen für immer hier bleiben.
    Bezahlbare Wohnungen für unsere Bürger sind deshalb fast gar nicht mehr zu bekommen.

    Nachteile über Nachteile und wie lange sollen wkir diesen Kriegswahnsinn mit finanzieren?
    Der einzige, der daran verdient sind die Amys.
    Dann sollen sie auch bezahlen !

    Herr Putin hat sich zu Friedensverhandlungen bereit erklärt.
    Der sich selbst überschätzende Kommödiant und größte Schnurrer aller Zeiten will keinen Frieden !
    Vielmehr lassen sich sehr viele Staaten i.d. Welt von diesem Oligarchen vor sich hertreiben.
    Dummheit dieser darauf angesprungenen Politiker wird sich rächen !
    Er will weiter massenhaft von Menschen für einen Krieg opfern, einen Krieg, wofür
    eigentlich?
    Für die Amys?
    Deshalb, keinen Cent unserer Steuergelder mehr für Kriegstreiberei.

    13
    2
  18. Ehrlich: Hätten Sie jetzt nicht über die verbalen Ergüsse dieses roten Hetzers berichtet, wäre das doch glatt an mir vorbeigegangen. Aber auch so ist mir das egal, was „der da oben“ so von sich gibt, denn ich kann den gar nicht mehr verstehen.

  19. Aus dieser Wohlstandsdekadenten Seite,brauchen wir,die wir das von gewissen Kreise Zerstürtes Deutschland,keine dummen Belehrungen.

    4
    1
  20. Gerade die Älteren wissen wie es ist, auf vieles zu verzichten, sind sie doch in den schlechten Zeiten nach dem Krieg geboren. Steinmeier schöpft aus dem Vollen und soll aufhören ältere Menschen zu verunglimpfen, die den Wohlstand mit ihrer Hände Arbeit erst aufgebaut haben.
    Er kann doch gerne auf die Hälfte seiner Bezüge verzichten, dann lebt er immer noch in Saus und Braus. Seine unangebrachten Töne sind widerlicher Zynismus!

    15
  21. Über die Hoppenstedts konnte man wenigstens noch herzlich lachen, aber bei dieser
    Figur schießen mir die Wuttränen ins Auge und der Zorn kocht hoch.
    Was sich dieser Präsidentendarsteller herausnimmt ist schon jenseits von Gut und Böse.

    18
  22. Frank-Spalter Schlaumeier halt.

    Diese „Weihnachtsansprachen“ von KanzlerInnen und BundespräsidentInnen kann ich mir schon seit Jahren nicht mehr anhören.

    Diejenigen, die – rundum bestens versorgt – nicht einmal ansatzweise wissen (können), welche Probleme „das einfache Volk“ plagen und wie sich die teuersten Energiekosten weltweit (!) auf das tägliche (Über)Leben auswirken.

    Ich ertrage sie nicht mehr, diese Dummschwätzer in zeitlich begrenzten Ämtern, die ein 82 Mio. Volk moralisch belehren wollen, wie und wo „für den Frieden gefroren“ oder „der Wohlstand für ein paar Jahre heruntergeschraubt“ werden soll bzw. muss.

    Kommt raus aus euren stattlichen Palästen, in denen höchstwahrscheinlich viele leerstehende Räume trotzdem auf angenehme 22 bis 24 Grad aufgeheizt werden.

    Nehmt mal die öffentlichen Verkehrsmittel, anstatt Euch im Luxus-Dienstwagen durch die Gegend kutschieren zu lassen.

    Verzichtet auf unnötige Flüge zu noch unnötigeren „Gipfeln“ in der weiten Welt.

    Lasst euch mit dem statistischen Lohn-/Gehaltsdurchschnitt bezahlen und finanziert Euer tägliches Leben – incl. drastisch gestiegener Lebenshaltungs-/Energiekosten – daraus.

    Erspart uns eure Ratschläge und Lebensweisheiten, wie „jede(r) Bürgerin (d/w/m) im ‚besten Deutschland, das es jemals gab‘ (würg!*), ihren/seinen Teil beitragen kann, indem sie/er sich ‚einschränkt‘ und ’spart'“, sofern es überhaupt noch etwas zum Sparen gibt.

    Haltet euch zurück mit den „Empfehlungen“ und „Handlungsanweisungen“, wie wir unser tägliches Leben (nicht) zu gestalten haben.

    Verkleinert endlich den völlig aufgeblähten Bundestag, verzichet auf einen Teil eurer Minister- und Abgeordneten-Bezüge, löst die Fahr- und Flugbereitschaft des Bundestags auf, stellt nicht immer mehr gut bezahlte MitarbeiterInnen ein, verwaltet die Staatsfinanzen sorgfältig und nachhaltig, gebt nicht mehr aus, als ihr auf der anderen Seite einnehmt und verhaltet euch anständig den WählerInnen gegenüber.

    Pseudo-moralische Ansprachen brauchen wir nicht!

    Politiker*Innen, mit (fachlicher) Kompetenz und Eigeninitiative zum Wohl des Volkes, dessen gewählte (!) Vertretung sie doch angeblich sind, werden dringend gebraucht.

    Von selbstgefälligen und die Bodenhaftung längst verlassene Schwätzer*Innen haben wir mehr als genug gehört.

    Macht einfach eure „Hausaufgaben“ und sorgt für halbwegs stabile Verhältnisse in unserem Land. Mehr erwarten wir nicht von euch.

    14
  23. Es ist einfach nur lächerlich, wenn sich immer noch über diese „Politiker“ aufgeregt wird. Man hatte ja so gar keine Zeit endlich mal anzuerkennen, daß die nicht das erste Problem sind. Das eigentliche Problem sind die Wähler, welche solche „Politiker“ ständig wählen. (JA JA, Frankensteinmeier wurde nicht diese Position von Wählern gebracht, aber davor wurde er es über Jahrzehnte und jene Bande, die ihn zum Oberguru machte, wurde von besagten Wählern gewünscht).

    Solange man also solche Wähler hat, wird man immer einen Frankensteinmeier in so einer Position haben. Frankensteinmeier fällt daher einfach nur ein seinen Wählern das zu geben, was diese hören wollen. So einfach ist das.

    Aber da ja praktisch niemand willens ist aus dem Bereich der Gehirnwäsche auszubrechen, um anzuerkennen, daß das bestehende System an sich das Problem ist und nicht Vertreter X oder Y oder Q oder oder oder dieses Systems, wird sich auch garantiert nie etwas ändern, da der Bretterwald vor den Augen der „Kritiker“ sie größtenteils blind macht (was zwar aber immer noch besser ist als die Masse der Wähler, aber nicht ansatzweise ausreicht).

    6
    1
  24. Zitat:“ Denn wir alle haben doch ein gemeinsames Ziel: dass die Jüngeren nicht die letzte Generation sind, sondern die erste Generation einer klimafreundlichen Welt.”

    Um in der Sache weiterzukommen bedarf es keiner Verschwörungstheorien, sondern es würde genügen, wenn man allen „Klima-Experten“, „Transformations-Theoretikern“ und dieser „Verblödeten Generation“ einfach mal das Sachbuch von Vince Ebert „Lichtblick statt Blackout“ so lange um die Ohren schlagen würde, bis ihr Hirn genug Energie gespeichert hat, um wenigsten einmal anzuspringen!

    Ausgerechnet diejenigen, die sich auf „Wissenschaft“ berufen, sind diejenigen, die „Wissenschaft“ am meisten ignorieren und Aussagen manipulieren. Wenn Dummheit, Anmaßung und Heuchelei geeignete Energiespeicher wären, müsste sich Deutschland keine Sorgen um einen Blackout und Stromknappheit machen!

  25. Offenbar wird hier unsere Politikerkaste auch gerne mit dem Schlagwort ‚linksextrem‘ etikettiert. Ich gebe zu bedenken, dass sie im Interesse der kapitalistischen Besatzungsmacht und deren Führungsmafia und im Sinne des ‚Great Reset‘ agieren, was mit linker Politik so gar nichts zu tun hat, auch nicht dadurch, dass sich einige Parteien als links oder sozial etikettieren. Im Übrigen handeln sie natürlich auch gegen deutsche Interessen, insofern ist eine Einordnung von Links und Rechts völlig verfehlt.

    6
    4
    • und wenn man dann bei WEF und Schwab ist, dann landet man auch ganz schnell bei der CIA
      https://www.anti-spiegel.ru/2022/das-young-global-leaders-programm-des-wef-ist-ein-projekt-der-cia/
      und damit wird so einiges verständlich, was ansonsten ein Stirnrunzeln generiert !
      Dann hat man die Wirklinie von den Young-Leader-Regimes über WEF/Schwab zur CIA und darüber den DeepStateUSA – „Freie Welt“ heißt : an der Leine der USA – nach diesen Regeln ist auch mein Hund frei – eben die 10 m, die die Leine reicht !
      Kein Wunder, das das deutsche Regime die Pipelines selbst gesprengt hat ! Klar- jeder Geheimdienst, wichtige Politiker jedes Landes und wichtige Militärs jedes Landes weiß es und bewertet Deutschland danach, egal, was sie nach Außen erzählen. Ein Regime, das sein eigenes Land verelendet und fremden Mächten unterwirft.
      Und damit wird auch das Geseiere des Außenmeiers verständlich !

  26. Die Weihnachtsansprache von diesem unsäglichen BT-Präsi war eine Frechheit von Anfang bis Ende. Ich habe sie nur nachgelesen. Dieses dumme Gesäusel, dass wir alle im Prinzip eine hochherzige Familie wären, die freudig für die Ukraine alles opfert, trieb bei mir den Blutdruck in die Höhe. Da bekommt man so allerlei Ideen, was man dieser Marionette antun könnte. Diese Person die von irgendwelchen Leuten wie die Olivia Jones auf den Präsi-Stuhl gehoben worden ist, hat überhaupt kein Recht, irgendeine Solidarität mit Faschisten einzufordern, denn nichts anderes sind die Kumpel von Steinmeier aus der Ukraine. Ihnen ist doch die Ukraine auch völlig egal. Da schmückt sich diese Person mit Kindern, deren Mütter flüchten mussten. Hat er auch einmal seit 2014 an russische Kinder gedacht, deren Mütter nach Russland flüchten mussten oder die umgebracht worden sind von ihrem eigenen Präsidenten? Und wir Alten sollen uns ändern, anpassen? Nie im Leben! Fuck Germoney, zumindest deren Deutschland, was nicht das meine ist.

  27. De jure leben wir seit 30 Jahren im totalitären Staat der DDR, da die DDR-Verfassung nicht aufgehoben und das Grundgesetz nicht in Kraft gesetzt wurde. Folge von Art. 4 Ziff. 2 EinigVtr. (Beseitigung der Rechtsgrundlage für den Beitritt).

    Hinweis: Eine Rechtsgrundlage ist die Basis, auf die sich jemand für sein rechtlich relevantes Handeln berufen kann.

    Infolge der Machtübernahme durch die DDR ist „Deutschland“ somit ein Land ohne einen völkerrechtskonform konstituierenden Rechtsrahmen und so der Willkür Dritter ausgesetzt.
    An dieser Stelle kommt der überall sichtbare Neoliberalismus (Def. vgl. u.a. Prof. Mausfeld) ins Spiel, der das Land in enger Kollaboration mit den „Kartellparteien“ auf nahezu allen Ebenen, besetzt hat resp. Gemeingut plündert (bspw. Merkels GG-Änderung zu Gunsten ÖPP).

    Wider dem Selbstbestimmungsrecht der Völker gem. Art. 1 ICCPR.

    Da das ehem. Grundgesetz die Rechtsgrundlage für insbesondere Wahlen, Parteien, für Bundes- und Landesminister, für den Bundespräsidenten, für Bundes- und Landesparlamente, für alle Bundes- und Landesgerichte, für die Staatsanwaltschaften, für gesetzliche Richter, für den Verfassungsschutz und den öffentlich rechtlichen Rundfunk, für die Ministerpräsidenten resp. für den Föderalismus insgesamt bildete, sind all diese demokratischen Institutionen, Elemente und Strukturen de jure nicht mehr vorhanden resp. existiert die Bundesrepublik Deutschland de jure seit 30 Jahren nicht mehr.

    Aufgrund der b.b. Beseitigung der Rechtsgrundlage für den Beitritt, gab es somit auch keine Wiedervereinigung, so dass der 2+4 Vertrag nicht in Kraft trat.

    Dies deshalb, da der 2+4 Vertrag in Artikel 8 (1) S. 3 bestimmt, dass dieser Vertrag nur für das „vereinte Deutschland“ gilt.

    Der 2+4 Vertrag hat daher keine rechtswirksame resp. völkerrechtliche Bedeutung, da das „vereinigte Deutschland“ de jure nicht existiert.

    Somit ist nicht nur das Grundgesetz mit der Inaktivierung seines Geltungsbereiches de jure und in weiten Teilen de facto erloschen, sondern auch die völkerrechtliche Souveränität Deutschlands, die der 2+4 Vertrag eigentlich herstellen sollte.

    Sapere aude.

    Nachtrag: Die Annahme das Grundgesetz sei dejure noch existent ist rechtsfehlerhaft, da es einerseits aufgrund des Art. 4 Ziff. 2 EinigVtr keinen Beitritt gab und so die Voraussetzungen für die Inkraftsetzung des GG gem. Art. 3 EinigVtr., nicht erfüllt sind. Denn wie will man – unter den Anforderungen des Gebotes zur Rechtssicherheit (hier insb. Gebot zur Normenklarheit und Beständigkeit) – den Bestand einer Rechtsnorm resp. eines Rechtsaktes (hier: Beitritt gem. Art. 3 EinigVtr. aufrecht erhalten, wenn dessen Rechtsgrundlage, seit 30 Jahren, erloschen ist ?
    Hier: „Beitrittsartikel“ Artikel 23 GG a.F.; aufgehoben durch Art. 4 Ziff. 2 EinigVtr.

    Andererseits wurde dem Grundgesetz auch aufgrund des Art. 4 Ziff. 1 EinigVtr. keine Gültigkeit verliehen, da Präambeln eines Gesetzes keine normative Rechtskraft entfalten.

    Vllt wäre es ja mal an der Zeit den rechtlichen Status dieser angeblichen „Regierungspolitiker“ zu überprüfen.

    Er ist jdfs kein Bundespräsident.

    • Es gibt nur einen kleinen Unterschied. Die DDR war nicht Kapital orientiert. Sie war Kapital- Abhängig! Und dieser kleine Unterschied drückt sich nicht nur rechtlich sondern auch materiell verschärfend auf die Bürger des heutigen Deutschlands aus. Wir dürften heute schon weiter sein was die Zensur, die Diktatur, aber vor allem die Preise für das Lebensnotwendige betrifft als es die DDR je werden konnte. Und den Beweis tritt das deutsche Volk an dem Tag an wo es zur friedlichen “ Revolution “ nicht nur aufruft. Und bis dahin können einzelne Bürger dieses Land noch fluchtartig verlassen. Aber wohin sie auch gehen, es wird nirgendwo anders sein, von Nuancen abgesehen. Es gibt keine alternative mehr wie zwischen DDR und BRD, oder zu einer Revolution.

      • Ich gehe davon aus, dass es eine Symbiose zwischen der DDR-Diktatur und dem überall zu beobachtenden Neoliberlismus gibt. – Zwei Systeme, die sich gegenseitig bedingen, um die Agenda 2030 zu vollziehen. – Interessant hierzu auch „Was kommt auf uns zu? “ mit Ernst Wolff unter … https://youtu.be/0vGTktVT4rE

        • Na ja ein Symbiose wohl nicht. Aber die Übernahme all dessen was wir in der DDR verachtet haben, das schon. Und dafür haben sie dann auch die Leute im Westen installiert die wussten wo dem Bürger der DDR der Schuh drückte der Neoliberalismus ist eine ideologische Strömung aus den USA., die sich dieser Leute ( Steinmeier, Merkel, etc.) nur bedient hat. Wir sollten aufhören der DDR die Schuld für das versagen westlicher Politik und Werte zugeben und anfangen darüber nachzudenken was wir selber noch leisten können. Denn dieses System wird sich verabschieden, früher oder später.

    • Ich vermag nicht zu beurteilen, ob diese Argumentation letztlich zutreffend ist, aber das Verhalten der Regierung spricht in vielen Fällen jedenfalls dafür, dass man dies dort genauso sieht:

      „Somit ist nicht nur das Grundgesetz mit der Inaktivierung seines Geltungsbereiches de jure und in weiten Teilen de facto erloschen,..“!

      Wie ich schon immer sage: Demokratie heißt nur Herrschaft über das Volk und im übrigenen steht dafür die verantwortungslose Narrenfreiheit der Regierenden!

  28. Zahl der irregulären Migranten in der EU steigt — N-TV

    Trotz des Baus von Außenzäunen an der EU-Grenze kommt es nicht zu einem Rückgang der illegalen Versuche, die Grenze zur Europäischen Union zu überschreiten. Es wird festgestellt, dass die Zahl der illegalen Grenzübertritte im Jahr 2022 um 68 % gestiegen ist. Dies berichtet N-TV unter Berufung auf Daten der Agentur Frontex.

    https://de.news-front.info/2022/12/26/zahl-der-irregularen-migranten-in-der-eu-steigt-n-tv/

  29. Steinmeier?
    Wer ist das?

    Ein Mensch.
    Er ist nicht mehr wert, als Du und ich.

    Er ist nur ein Mensch, der denkt, er wäre wichtig.
    Ist er nicht.

    • @Rudolf Müller: Ist er ein Mensch? Er kann sich nicht mit denen vergleiche, die die Republik aufgebaut haben und die für sein Dasein schuften. Er diffamiert, spaltet und folgt seinen Einflüsteren und alles auf unsere Kosten. Er ist keiner von uns. Er ist nicht wie du und ich.

  30. Kreidefressende Maulhure, einfach nur zum traurigen Fremdschämen. Der dauerschäl dreinschauende Uhu steht für den beschleunigten Untergang unseres Landes, und meiner Meinung nach auch für fortschreitenden Landesverrat. Staatsoberhalunke. Soll dieser untragbare Resterampen-Soze doch zu den „Grünen“ rübermachen und fortan in rosa Damenunterwäsche auftreten.

  31. “Ich wünsche mir, dass die Älteren auch spät im Leben noch einmal bereit sind, sich zu verändern.”

    Oh ja, in Stein gemeierter Zyniker!! Ich verändere mich seit 3 Jahren… 3 elende Jahre, die auch Sie mir als Ältere, “Vulnerable” gestohlen haben! Ich hab mich längst verändert:
    Keine Biowaffen-Injektion(en), keine Arztbesuche, keine Maske, kein Verständnis für korrupte, kriegsgeile Politiker, kein Verständnis für Ihr völlig überflüssiges Amt, kein Verständnis für Ihre ukrainische Nazi-Verherrlichung, kein Verständnis für Russophobie, kein Verständnis für die (hoffentlich bald) letzte Generation, kein Verständnis für das Entvölkerungsprogramm der globalen Fascho-“Eliten”, kein Verständnis für das vor sich hinsiechende Volk, die todessehnsüchtigen, buckelnden Lemminge, gehirn-entkernt…

    Für die meisten Älteren dürfte dieser zynische Ausspruch zu spät kommen – sie sind tot-gespikt worden. Oder werden es bald sein…

    Eine hoffnungsvolle Weihnachts”botschaft” hab ich leider nicht…

    • Brigitte,
      haben Sie gut formuliert. Aber, geben Sie die Hoffnung nicht auf.
      Spätestens ab Ende Januar wird es besser für UNS, das VOLK 🙂

      Gott zum Gruße

  32. Seit der Übergriffigkeiten dieses Herrn Steinmeier in Corona-Zeiten ist die positive Wahrnehmung zum Amt des Bundespräsidenten zerstört! Ich fühlte mich zeitweise in bösen Zeiten nach 33. Herr Steinmeier, Sie sind damit nicht mein Bundespräsident! Ich empfinde Sie persönlich als infantil und niederträchtig. Ich hoffe, daß endlich sehr viele Europäer aufstehen, um die Kriegspropaganda eines korrupten, ukrainischen, neofaschistischen Schauspielers nicht weiter zu dulden. Treten Sie ein für den Frieden im Donbass! Diese europäischen Bürger werden seit Jahren von ihrer Regierung angegriffen und getötet. Die Bürger Europas brauchen keine Kriegs- und Virenspinner!

Kommentarfunktion ist geschlossen.