Donnerstag, 23. Mai 2024
Suche
Close this search box.

Studie warnt: Ab 2025 werden große Stromausfälle zur Normalität

Studie warnt: Ab 2025 werden große Stromausfälle zur Normalität

Es ist bald so weit: Das “Wunder” der grünen Energiewende fällt darnieder auf Deutschland (Symbolbild:Pixabay)

Deutschland rast auf eine energiepolitische Katastrophe zu: Während der Stromverbrauch steigt, werden verlässliche Kraftwerke nach und nach abgeschaltet, warnt die “Welt” und beruft sich auf eine Studie des Beratungsunternehmens McKinsey. Es drohe eine “erhebliche Versorgungslücke”, weil Deutschland seine Spitzenlasten bald nicht mehr selbst decken können werde. Während es schon heute zu lokalen Engpässen und Ausfällen kommen kann, wird sich bereits bis 2025 eine Versorgungslücke von 4 Gigawatt auftun, die bis zum Jahr 2030 auf ungeheuerliche 30 Gigawatt anwächst. 4 Gigawatt entspricht zufälligerweise der Leistung unserer verbliebenen drei Kernkraftwerke; 30 Gigawatt sind – je nach Tages-/Jahreszeit – die Hälfte unserer insgesamt benötigten Strommenge in Deutschland; ein gigantisches Loch also.

Aber Gott sei Dank werden wir ja von Parteien regiert, die langfristig denken und angesichts dieser drohenden Unterversorgung eben noch den Kohleausstieg von 2038 auf 2030 vorgezogen haben…! Ironie off. “Insgesamt treten Versorgungslücken im Jahr 2030 knapp 100 Mal auf”, heißt es in der Analyse der Autoren um den McKinsey-Energieexperten Thomas Vahlenkamp. Rund die Hälfte der unterversorgten Phasen dauere weniger als fünf Stunden, aber „die längste Phase dauert ungefähr 21 Stunden an.“ Rund 100 Fälle von Versorgungslücken – also knapp alle drei bis vier Tage -, von denen die Hälfte über fünf Stunden andauert: Das ist das Niveau eines Entwicklungslandes. Es ist geradezu hanebüchen anzunehmen, dass in so einem Land dann noch groß industriell produziert wird. Wie hoch bis dahin die Strompreise liegen werden, wenn Strom ein derart knappes und unzuverlässiges Gut ist, kann man nur erahnen. Vielleicht leben wir bis dahin aber ohnehin im Vollsozialismus, und Strom wird nicht gekauft, sondern rationiert von Big Brother zugewiesen – so wie man es sich bei den Grünen wünscht.

Realitätsferne Annahmen

Besonders hellhörig sollte man werden, wenn man sich bewusst macht, dass diese Ergebnisse von McKinsey in eklatantem Widerspruch zum von der Bundesnetzagentur erstellten Bericht „Versorgungssicherheit Strom“ stehen. Diesen hatte das Bundeskabinett erst Ende Januar verabschiedet. Darin hieß es, dass die Stromversorgung selbst bei einem auf 2030 vorgezogenen Kohleausstieg “sicher” sei. Offenbar ist diese Aussage frommes Wunschdenken – oder eine glatte Täuschung. “McKinsey hält insbesondere die Annahme für fragwürdig, dass es der Bundesregierung gelingen werde, bis 2030 neue Gaskraftwerke mit einer Kapazität von bis zu 21 Gigawatt errichten zu lassen”, schreibt die “Welt”. Im Klartext: Die von dem grünen Ideologen Klaus Müller geführte Bundesnetzagentur hatte also gerade erst einen Bericht erstellt, der von so “kompetenten” Politiker wie Baerbock und Habeck abgenickt wurde und der nicht nur auf realitätsfernen Annahmen beruht, sondern das genaue Gegenteil dessen aussagt, was Experten errechnet haben.

Das ist in keinster Weise überraschend – denn diese Leute sind Lügner, die euch alles erzählen werden, um ihre Pfründe zu sichern. Wer denen vertraut, ist bereits verloren.
Jeder sollte sich inzwischen dringend überlegen, ob er wirklich noch in einem Land leben möchte, in dem Elend und Armut die Zukunftsperspektiven sind – und genau darauf steuern wir gerade zu. Jeden Tag werden von unseren Politikern neue Fakten und Tatsachen geschaffen, die den eingeschlagenen Weg zementieren. Ich warne dringend davor, sich von den Stimmen einlullen zu lassen, die die Gefahr der Lage herunterspielen wollen, indem sie beispielsweise darauf verweisen, dass es diesen Winter ja nicht zum Blackout gekommen sei, wie von vielen – auch von mir – befürchtet wurde. Ist das jetzt ein Grund zum Jubeln in der Industrienation Deutschland, dass wir um den großen Stromausfall nochmal herumgekommen sind? Das sollte wohl eher eine absolute Selbstverständlichkeit sein!

Ein Armutszeugnis

Ja, es stimmt: Glücklicherweise haben wir keinen Blackout erlebt. Doch dass der worst case ausgeblieben ist, ist in erster Linie darauf zurückzuführen, dass Unternehmen ihre Produktion heruntergefahren haben (was Wohlstand kostet) und wir Glück mit dem Wetter hatten. Und: Es wurde erst einmal ordentlich politisch zurückgerudert, nachdem man zähneknirschend den Kritikern Recht geben musste – indem man Kohlekraftwerke zurück ans Netz holte und vor allem die Laufzeit der drei letzten Kernkraftwerke über den Winter verlängerte. Und das, obwohl anfangs stur behauptet wurde, es gäbe kein Stromproblem. Dass die Gaspreise immer noch zu hoch sind und unseren Unternehmen die globale Wettbewerbsfähigkeit nehmen, soll in diesem Zusammenhang auch nicht unerwähnt bleiben.

Zur Erinnerung: Vor einem Jahr galt man noch als Schwurbler, wenn man die Worte “Blackout”, “drohende Versorgungslücke” und “Stromproblem” nur in den Mund genommen hat! Dass wir uns heute ständig – den Grünen sei Dank – mit solchen Themen beschäftigen müssen, ist bereits ein Armutszeugnis für unsere  “Energiewende”. Doch, wir haben ein Stromproblem – und unsere Regierung bringt uns jeden Tag dem Ernstfall ein Stückchen näher. Obwohl es sich ja eigentlich um keinen Ernstfall, sondern eher um den künftigen Normalfall handelt, wenn wir auf 100 Fälle pro Jahr von stundenlanger Unterversorgung zusteuern. Genau das wird uns blühen, wenn wir uns als Bevölkerung nicht bald diesem Irrsinn entgegenstellen.

41 Antworten

  1. Wenn die Ampel dieses Jahr noch zerfällt,werden unser A-Kraftwerke wieder in Betrieb genommen und damit sogar Geld verdient !!!

    11
    1
    1. wer nicht arbeitet braucht doch eh keinen strom…. die industrie ist in dre insolvebzpause…
      gelle habeckle…
      so nennt man anderleute versagen… also politikversager…

  2. Im sogenannten “Vollsozialismus” ala DDR hat es keine Stromabschaltungen gegeben. Zum Ende der DDR war sogar ein 2. Atomkraftwerk bei Stendal im Bau u. kurz vor der Fertigstellung! Dies durfte dann natürlich im “Vereinigten Deutschland” nicht in Betrieb gehen wegen der dort angewandten “Russentechnologie”.

    16
    1
    1. hab schon 100 liter seit jahren diesel gebunkert…
      notstromaggregat dazu und fertig….
      alles schalldicht und das abgas geht in einen teich…
      spione-sicher , deppen-sicher und scheiß billig….
      jeder ist sich selbst der nächste… mit einer guten selbstverteidigung kann der verblödete politirrsinn kommen….
      übrigens wer mein grundstückbetriett ohne freigab ebewegt sich auf dem pfad des suizids….

      hau rein….

      12
      6
        1. nein…. meine freiheit pflegen…
          wenn du hilfe brauchst – bleib bitte weg…
          geh zu den rotzgrünen… die helfen dir
          das elend zu ertragen…
          die brauchen beifallklatscher für den größten unüberlegten dreck in der ddr2-geschichte….

  3. Für jeden, der die vier Grundrechenarten beherrscht und der im Physikunterricht in der Schule nicht nur geschlafen hat, ist vollkommen klar: Die Parteien, die uns regieren, und auch die Scheinopposition aus Unionsparteien und Linke, zerstören systematisch, zielstrebig und mit professioneller Effektivität die wirtschaftliche Leistungskraft Deutschlands.

    Es sind Parteien der Zerstörung und damit der gezielten Verarmung der Bevölkerung. Not und Elend für alle werden ihre Früchte sein. Und an ihren Früchten soll man bekanntlich die falschen Propheten und die Wölfe im Schafspelz erkennen.

    Für den einfachen Bürger ist eine Konsequenz dieser Erkenntnis absolut zwingend: Kompromißlos diesen Parteien bei Wahlen die Stimme verweigern! Wer die Parteien der Zerstörung wählt, macht sich mitschuldig am Niedergang Deutschlands.

    Wenn er dann als Wähler dieser Parteien am Ende im Winter in seiner Wohnung frieren muß, wenn nicht mehr weiß, wie er für sich und seine Familie ausreichend Essen auf den Tisch bekommen kann, wenn er seine Miete und neue Schuhe für die Kinder nicht mehr bezahlen kann, dann ist es zu spät.

    21
  4. Dann werden wohl auch größere Volksaufstände ab 2025 Normalität sein; solange bis diese unfähige grüne Pest Geschichte ist – Ein für Alle mal !

    16
    1
  5. Hoffentlich noch vor der BTW 2025. Dann wählen die Dummdeutschen Schlafschafe vor Wut lieber mehrheitlich die CDU / CSU und die Grünen wegen Denkzettel und so…. Ha Ha Ha.
    Dieses Dummvolk würde sogar nach 14 Tagen Blackout und der Plünderung ihrer Häuser durch die herbeigewünschten Negerhorden, “Auferstanden aus Schutt und Asche” singen und wieder “Demokratische Parteien” wählen oder zumindestens deren Führern hinterherlaufen.
    Man brauch sich nur auf der Straße umschauen und umhören, was für obrigkeitshörige Dummköpfe herumlaufen und der Meinung sind, das die jetzige Regierung alles im Griff hat und nichts dergleichen passieren kann.
    Man sollte dem Tageschau – Dödel mal knallhart mit dem Fakt konfrontieren, das die USA und Norwegen die Beteiligten an der Sprengung unserer Lebensader NS Pipelines schuld sind. Da hat mich der gehirngewaschene Dödel sogar in meiner Verwandschaft als Nazi und Spinner bezeichnet. Das Gutachten von Seymour Hersh war auch nur Verschwörung und Nazi und das wollte auch ansatzweise keiner lesen, weil man es sich in seiner Blase gemütlich gemacht hat.
    So wird mein Bekanntenkreis und meine Verwandschaft immer weniger und ich finde es gut so. Mit Kommunisten will ich nichts mehr zu tun haben.
    Eigentlich warte ich förmlich auf den Blackout nach der Abschaltung der Atomkraftwerke. Ich muß nur noch zusehen die Vorräte aus der Kühltruhe bis April zu verbrauchen um dann nichts wegschmeißen zu müssen.
    Auf gehts!

    13
  6. das gehört natürlich zur Abschaffung Deutschlands dazu. Genau wie die Massenmigration die man als Waffe verstehen muss. Keine Industrie braucht auch keine Fachkräfte und das Sozialstaatsmodell Deutschlands das nachweislich dem angelsächsischen Zinskapitalismus überlegen ist (vom Standpunkt des Humanismus betrachtet) bricht die Belastung durch ein Millionenheer an Kostgängern das Genick. Damit wäre der ewige Widersacher vom Kontinent ein für allemal – und ganz ohne Krieg, erledigt. Die kriegerische Option hält sich das Empire für Russland und China bereit um weitere Konkurrenten auf dem globalen Schachbrett auszuschalten.

    16
  7. Ich empfehle jedem sich einmal auf You Tube die Vorträge von Herrn Prof. Gerd Gantefoer (ehemals Uni Konstanz) anzusehen:

    https://www.youtube.com/results?search_query=gerd+gantef%C3%B6r+klima

    Er ist einfach ein neutraler Wissenschaftler und deckt die Schwächen und Absurditäten unserer (?!) Klimapolitik auf. Da wäre z.B. die Sache mit den Windkrafträder. Gantefoer deckt wissenschaftlich auf, dass eine Zunahme an Windkrafträdern den Wind verlangsamt und je mehr Räder da stehen, um so schwächer und damit um so unergiebiger wird er. Zudem: Windkrafträder haben Auswirkungen auf die Niederschläge. Die durch die Windkrafträder zum Aufsteigen genötigte Luft regnet dann früher ab. Eine wunderbare Erklärung, warum es in Meck-Pom immer weniger regnet.

    Das ist nicht nur Wissenschaft, das ist auch höchst unterhaltsam!
    Jedem Laien in Sachen Physik werden die Augen übergehen, wie einfach und überzeugend sich hoch komplexe Phänome doch erklären lassen. Wenn man so Baustein um Baustein ins eigene Wissen übernehmen kann, empfindet man nur noch Verachtung (nicht er – ich!!) für diese absurde, unwissenschaftliche, ideologie- und dummheitsverseuchte Klima-Politik!

    Eine Konsequenz: Windräder machen per se nur an der Nord- und Ostsee Sinn – mit Einschränkungen; in Baden-Würtemberg und Bayern sind sie gerade zu absurd, weil die Windenergie dort gar nicht ausreicht um die Windkraft effektiv zu nutzen.
    Aber die Einwände gehen weltweit (!) ja noch viel weiter.

    Kurz: Es sind Narren – sie ahnen nicht einmal, was sie tun! Es sind keine “Retter”, es sind nur “Deppen”!! (meine Wertung!)

    Unbedingt mal ansehen, was es mit dem “Strom” und speziell “Windkrafträder” denn so auf sich hat!!!!!

    11
    1. Meck Pomm ist durch sein mehr oder weniger maritimes Klima noch etwas besser dran als zB Sachsen Anhalt. Dort stehen riesige Windanlagen von bis zu 250 m Höhe auf riesigen Flächen. Wenn ich dort unterwegs bin, dann fahre ich von einem “Windpark” in den anderen. Dort war schon immer eine niederschlagsarme Region. Nach dem Windwahn in S – Anhalt wird es dort jeden Sommer trockener und alle jaulen wegen Klima rum. Auch da sieht man nicht den Elefanten im Raum. Ganz im Gegenteil. Es soll noch mehr ausgebaut werden.

      10
  8. „Deutschland rast auf eine energiepolitische Katastrophe zu.“

    In welchem Bereich rast Deutschland denn auf keine Katastrophe zu?!
    Wirtschaft? Bildung? Demografie? Migration = (geförderte -zig millionenfache Einwanderung von nicht bildungsfähigen Kulturbarbaren und massenhafte Abwanderung bis Flucht von echten Fachkräften)? Extremer Fachkräftemangel in der Politik = (zunehmend übernehmen Ungebildete ohne Ausbildung oder hochkriminelle Flachzangen die Regierungsgeschäfte)?! Äußere Sicherheit = (Für die Interessen anderer und mit extremen eigenen Kosten und Gefahren sich an hochgefährlichen militärischen Abenteuern beteiligen)? Innere Sicherheit = (Aufnahme aller Verbrecher von dieser Welt getarnt als Flüchtlinge etc. und faktisch keinerlei Rückführung von Kriminellen in ihre Herkunftsländer)? Soziale Sicherheit = (extrem höhere Ausgaben für Flüchtlinge etc. pro Person als für hier schon länger Lebende pro Person und Schaffung von Wohnraum für Flüchtlinge zum schweren Nachteil und auf Kosten der in Schland schon länger Lebenden)?!

    Habe ich etwas vergessen? Ja, z. B. das in die übrige Welt vergeuden von mittlerweile, seit dem Ende des WK II, Billionen Euro deutscher Steuergelder. Sogar Scheißhäuser in Afrika zu finanzieren ist mittlerweile wichtiger und so toll feministisch, als in Schland auch nur irgendeinen Notstand für die dort schon länger Lebenden zu beheben.

    Deutschland schafft sich nicht mehr ab, es hat schon längst fertig und hat es mehrheitlich und das ganz offensichtlich immer noch nicht gemerkt. Oder warum wird immer wieder über irgendeine abgrundtiefe „Scheiße“ im Detail diskutiert?

    Merke: Wenn aber auch gar nichts mehr positiv in Schland läuft, dann ist das eindeutig einem perfiden Plan geschuldet, der hier gnadenlos gegenüber allen Menschen in Schland abgearbeitet wird!

    Wer noch nicht geflohen ist, für diejenigen wird es fürchterlich. Für sehr wenige Menschen etwas weniger und für sehr viele Menschen wird es sogar final enden.

    16
    1. Ich vergaß zu erwähnen: Die Überlebenden werden aufgrund der immensen Qualen das WEF anbetteln, in ihrer satanischen Dystopie leben zu dürfen. Und Herr Schwab und seine herrschenden Hintermänner***Innen werden huldvoll und generös als die gottgleichen Retter auftreten. Das ist die Zukunft von Deutschland.

      13
  9. Zitat: “Genau das [stundenlange Unterversorgung] wird uns blühen, wenn wir uns als Bevölkerung nicht bald diesem Irrsinn entgegenstellen.”

    Wie denn?

    Auswandern? Beschleunigt die gewollte Umvölkerung.

    Generalstreik? Hilft der Regierung beim Zerstören der Wirtschaft. Und sie können die Schuld den Streikenden geben.

    Demos? Vielleicht. Aber um eine Kritische Mehrheit (man bräuchte 100.000ende auf den Straßen) zu bekommen, die etwas bewirkt, geht es vielen noch zu gut.

    Wahlen? Haben noch nie was bewirkt.

    Gewalt? Mit Steine gegen gepanzerte Polizeifahrzeuge? Mit Regenjacke gegen Wasserwerfer?

    Die Politiker, die uns das alles antun, sind Psychopathen ohne jegliche Empathie.
    Die Globalisten, die das alles im Hintergrund planen, sind ebenfalls Psychopathen ohne jegliche Empathie.
    Erst wenn die Mehrheit das begreift, gibt es vielleicht eine kleine Chance.

    21
    1. Keine Steuern oder GEZ mehr zu bezahlen wäre der effektivste Widerstand. Wenn Gewalt dann bitte gehen Finanzämter. Wenn die nicht mehr arbeiten können weil ihre Bude abgefackelt ist, sind wir dem Ziel deutlich näher.

  10. was lamentieren Sie, die Deutschen wollen das so, sonst würden die nicht seit Jahrzehnten schwarz-grün, gift-grün, rot-grün, gelb-grün, kommunistisch-grün wählen. Sie würden vor allem kapieren, daß der ganze Saustall mit dem “Great Reset” – Transformation der Globalisten zu tun hat, denn diese ganze Gift-grüne-Mischpoke ist nur eine Marionette. Zur Erreichung deren Ziele, die ja dieser widerliche Schwab samt seinen WEF Enddarmbewohnern ganz offen kund tut, werden wir alle immer mehr unter Druck gesetzt, das dient rein zur Ablenkung damit die wahren Absichten von mehr als 90% der Volksgenossen nicht erkannt werden. Dieser ganze Migranten-Energie-Klima-Impf-Gender-Kriegs-Zensur und Überwachungs-Terror hat den Sinn einen derartigen Mangel und Notstand zu erzeugen, sodaß dieser ganze Globalisten-Irrsinn ohne Widerstand als Lösung akzeptiert wird. Kommunistische Zersetzungsmethoden sind das, so gesehen nichts Neues, aber im globalen Umfang und Auswirkung noch nie dagewesen.

    11
    1. @Vergackeiert: Ist schon im Rockefeller Covid-Plan 2010 niedergelegt worden, z.B. u.a., dass die Lebensmittel verknappt werden sollen. Läuft zwar noch unter Covid, aber Klima und Ukrainekrieg tun es auch. Egal wie das Kind heißt, die Verarmung wurde dort schon festgeschrieben.

      1. @rollenspielerin, ja und das Ganze geht noch viel weiter zurück, die manipulieren schon seit über 70 Jahren da herum. Nur mit der Plandemie haben die eine weitere und verschärfte Phase eingeleitet. Die breite Mehrheit ignoriert all dies, das ging ja schon mit diesem unsäglichen “Club of Rome” los. Der Schwab ist “nur” eine Unterfigur, dennoch relativ bedeutend bei diesem ganzen üblen Plan. Ob die Mehrheit aufwacht, wird sich noch zeigen, wenn das weiter so dahin siecht möglicherweise nie. Das muß richtig heftig kommen, dann eventuell. HG

  11. Die GRÜNEN Verbrecher werden uns nicht nur energiemäßig in die Steinzeit versetzen, sondern sie setzen auch alles daran, uns in einen Krieg gegen Russland zu zwingen! Zwei Szenarien, die viele Menschenleben kosten werden. Angesichts dessen wäre es viel humaner, wenn wir in einer Revolution die GRÜNEN liquidieren würden.

    16
    1. Womit Revolution?
      Mit den hier verbliebenen Alten, Gebrechlichen und einer völlig verblödeten, woken Jugend, die nichts mehr im Kopf hat?
      Dieses Dreckloch hier ist am Ende. Es wurde innerhalb von 10 Jahren zerstört. Den Grundstein legte man aber schon 1990. Leider hat man in der Euphorie das nicht gemerkt.

      14
  12. Die Energiewende ist zur Zeit ausgesetzt. Die 3 restlichen Kennkraftwerke laufen befristet im Streckbetrieb weiter und mehre Kohlekraftwerke wurden wieder reaktiviert. Ab Mitte 2024 soll die Energiewende wieder voll greifen. Für die Ausfälle muss dann Ersatz geschaffen werden. Das könnte durch Gaskraftwerke geschehen. Zur Zeit wird ca. 15% des Stroms aus Gas erzeugt. Dieser Anteil müsste – wenn nicht in großem Umfang Strom gespart wird (Abbau von Industrie) – erheblich gesteigert werden. Der geplante Bau von übermäßig vielen Flüssiggas-Terminals hinaus könnte darauf hindeuten, dass beabsichtigt ist, künftig Gas verstärkt zur Stromproduktion einzusetzen, was von den Klimaaktivisten, denen es um die Kohlekraftwerke geht, wohl noch nicht bemerkt worden ist. Ein anderweitiger Ersatz wäre der französische Atomstrom, den man – trotz eigener Aversion gegen Atomkraft – gerne nimmt.

  13. Wir haben uns einen sehr teuren und sehr leistungsfähigen Generator gekauft, was von den Nachbarn mit ungläubigem Staunen bedacht wurde. Ihre naive Frage nach dem Warum liessen wir unkommentiert. Vorgestern wurde bei uns ein “intelligenter ” Stromzähler (stolzer O-Ton der Monteure)eingebaut. Meiner Entgegnung, dass sich die Intelligenz eher auf die Überwachungs-und Steuerungsfähgkeit beziehe, wurde mit einem Achselzucken und dem üblichen “Da kann man nix machen ” abgetan. Schließlich bekommen nur die Haushalte mit relativ hohem Stromverbrauch diese Zähler. Alles klar… Wir sorgen so lange vor, bis wir dieses Irrenhaus endgültig verlassen können.

    13
  14. “Wir haben kein Stromproblem”,
    er wird nur geparkt und bunt lackiert.
    Sollte das Schwurbel-Szenario der längerfristigen Ausfälle unerwartet eintreten – dann bitte als staatliche Liebe zur Erkenntnis der Transformation von Ideologie in die Nationalwokistische Geneinschaft betrachten.

  15. “Ab 2025 werden große Stromausfälle zur Normalität”

    Keiner weiß, was 2025 sein wird.

    Für diesen Winter (2022/23) waren leere Gasspeicher vorausgesagt worden. Flächendeckende Stromausfälle. Lokale zeitweise Stromabschaltungen. Dadurch verursachte Plünderungen und Ausschreitungen.
    Lebensmittel würden knapp werden, man solle sich mit Notfallrationen eindecken.

    Leute, das nervt.
    Was soll dieser Mist? Macht es euch Spaß, den Menschen Angst einzujagen? Muss ja wohl.
    Denn viele sind darauf hereingefallen.
    Wie bei Corona.

    Mann, Mann, Mann … bleibt mal auf dem Teppich.
    Niemand kann in die Zukunft sehen.

    5
    14
    1. Hast ja Recht, Rudolf Müller. Mit Vorhersagen ist das so eine Sache.
      Aber so wie die Wettervorhersage im Detail oft daneben liegt, kann sie die Großwetterlage recht gut einschätzen. Dass unsere Energieversorgung nicht diesen Winter zusammen gebrochen ist, heißt nicht, dass sie sicher ist.

      Was Corona angeht…nun ja. Niemand hier hat mit Corona Angst verbreitet, wohl aber mit den sog. Impfungen. Und da lagen wir nachweislich richtig!

      13
      1
  16. @AB 2025 WERDEN GROSSE STROMAUSFÄLLE ZUR NORMALITÄT
    wer Grün-Rot wählt, bekommt Grün-Rot geliefert.
    Dummerweise fällt die gesamte Blockpartei unter Grün-Rot – das sind nur verschiedene Flügel der gleichen Partei mit der gleichen Politik!
    Und dabei ist noch nicht einmal berücksichtigt, daß das Land besetzt ist, und die USA über ihre NGO – von Bilderberger über Transatlantiker bis WEF das Land verwalten – es gibt bestenfalls bei der AFD Ansätze von deutschen Interessen – deren Berücksichtigung erst noch bewiesen werden muß, sollte die AFD mit mindestens 51% die Möglichkeit erhalten.
    Ganz abgesehen davon, daß sie 76% haben muß, um die Verfassungsübergriffe zu korrigieren !
    Aber soweit wird es nicht kommen – so wird diese neue Normalität erst der Anfang sein – nicht die Spitze !

  17. Die Masse der Deutschen bekommt den Arsch nicht hoch, und wenn doch, wird es bis dahin schon zu spät sein. Ist es meiner Meinung nach schon lange. So ein bisschen Hoffnung lege ich allerdings in unsere geliebten Neubürger. Wenn deren Wünsche mal nicht mehr erfüllt werden, werden die nicht so Kuschen wie die Einheimischen. Vielleicht haben wir ja Glück, und Sie jagen dieses ganze Rot-Grüne Gelumpe zum Teufel. Die sind ja nicht hierher gekommen, um mit den deutschen in der Gosse zu Landen. Denn das wird mit Sicherheit die Folge dieser katastrophalen Politik sein.

    5
    3
    1. Wenn die “Neubürger” die Regierung stürzen, herrscht hier die Scharia. Das kann niemand wollen!

      12
  18. Wow, ich sah nur zwei Kommentare und ging davon aus, dass mein Kommentar zensiert wurde. Und plötzlich zack, waren auf einmal 17 Kommentare da und mein Kommentar war ebenso dabei. Asche auf mein Haupt, ich habe mich geirrt und voreilig und verärgert erneut gepostet. Dann bleibe ich also doch noch ein bisschen. Entschuldigung bitte, ich bin jetzt auch sehr zerknirscht!

  19. Vor einigen Tagen brachte die GEZ eine der üblichen “Umfragen”. Die Hälfte aller BRDlinge wären der Meinung die Junta mache nicht genug für “Klima”. 1/3 meine es sei genug richtig, was die Junta macht.

    Also locker 80% wollen in Dunkelheit und Kälte sitzen, worauf ich diesen Winter schon sehr gehofft hatte. Geliefert wie bestellt.

    7
    1
  20. Wer sich ernsthaft mit den Fakten beschäftigen und seine Meinung präzisieren will, sollte sich eben unbedingt einmal auf You Tube die Beiträge von Prof. Gerd Ganteför ansehen, z.B.:

    Es hängt ja alles irgendwie zusammen: Klimawandel, Stromausfälle, Ukraine-Krieg – aber nicht alles zwingend auch zu hundert Prozent. Fakten helfen Licht in das Dunkel und in die Idoelogie zu bringen.

    Man kommt aus dem staunen nicht mehr heraus. Statt immer mit dem “menschengemachten Klimawandel” zu ideologisieren und bis ins Idiotische reichenden Maßnahmen zu fordern, helfen überraschend logisch und einfach „ganz natürliche“ Maßnahmen mit Aufforstung, Wiederaufforstung und anderen Maßnahmen. Die ganze ideologischen Annahmen kann man sich schenken und einfach hinten anstellen, weil die aufgezeigten Maßnahmen um ein Vielfaches effektiver und „verträglicher“ sind und die Erhitzung der Erde so bremsen.

    Die Erkenntnisse sind da und werden auch bereits in China großflächig, in Afrika geringfügig, genutzt. Die Europäer, und Spitzen-Deppen-Deutschland, sind offenbar viel zu sehr auf ihre im Ganzen gesehen geradezu abenteuerlichen „Kampfmaßnahmen“ fixiert, als dass sie die natürlichen, wesentlich milderen und sogar effektiveren Mittel überhaupt einmal ernsthaft in Betracht ziehen.

    Dies ist offenbar eine neuzeitliche Denkschwäche, die sich da ausgebreitet hat, denn das gleiche Denkversagen zeigte sich bereits bei den Corona-Maßnahmen und zeigt sich gerade auch in der Einstellung zum Ukraine-Krieg. Man „kämpft“ lieber und „bekämpft“ sich lieber, als zur Kenntnis zu nehmen, dass Pflanzen (und dabei insbesondere natürlich große Bäume) CO2 binden bzw. Freidensverhandlungen etc. überhaupt zu suchen. Schon jetzt haben Wissenschaftler errechnet, dass die Pflanzen durch Vermehrung bereits in den letzten Jahren – gerade wegen des Anstiegs! – ihre CO2-Aufnahmen gewaltig erhöht haben – ansonsten stünden wir noch dümmer da. Mehr Grün auf dem Planeten durch z.B. durch das Zurückdrängen der Wüsten (Gobi und Sahara) steigert enorm den – aufgepasst! – CO2-Verbrauch!

    Wenn man diese Fakten einmal kennt und verstanden hat, dann ist man geradezu entsetzt, wie dumm die Menschheit, insbesondere in Gestalt der wissenschafts- und generell bildungsfernen Grünen, ist. Das Absurdeste ist so nebenbei, deshalb Wälder zu roden, um Windkrafträder aufzustellen.

    Seht euch einmal die verschiedenen Beiträge dieses „neutralen“ und kompetenten Wissenschaftlers an und ihr werdet eure Wut über die Blödheit der Grünen und insbesondere der doofsten Generation aller Zeiten kaum noch im Zaum halten können. Wetten?

  21. Nun wir können dem entgehen wenn, wir denen die uns das Licht ausknipsen wollen schlicht zuvorkommen und deren Lichter ausknipsen