Studien zeigen: „Angepasste Impfstoffe“ sind für die Katz

Auffrischen, bis es nichts mehr aufzufrischen gibt (Symbolbild:Shutterstock)

Während Karl Lauterbach die angebliche Wirksamkeit der an die BA.5-Variante angepassten Corona-Impfstoffe als weiteren willkommenen Vorwand benutzt, um die Deutschen mit der nächsten kriminell teuren Propagandakampagne heimzusuchen, haben zwei unabhängig voneinander durchgeführte Studien der US-Universitäten Columbia und Harvard herausgefunden, dass von einer „besseren Schutzwirkung” der neuen, angeblich „angepassten” Vakzine überhaupt keine Rede sein kann. Die Harvard-Studie analysierte Proben von 21, die Columbia-Studie von 18 Personen, die die neuen Auffrischungsimpfungen erhielten, und verglichen sie mit Personen, die den alten Impfstoff als vierte Impfung erhielten. Irgendeine Verbesserung des Impfschutzes konnte dabei nicht nachgewiesen werden. „Es handelt sich um kleine Studien, aber es sind zwei – es ist kein Zufall“, erklärte dazu Dr. Dan Barouch, der Hauptautor der Harvard-Studie, dessen Labor entscheidend an der Entwicklung des Impfstoffs von Johnson & Johnson beteiligt war.

Dr. Paul Offit, Mitglied des unabhängigen Impfstoff-Beratungsausschusses der FDA, der selbst zwar an keiner der beiden Studien mitgewirkt hatte, aber den gesamten Forschungsstand detailliert überblickt, sagte, man könne daraus die Lehre ziehen, dass „die Menschen, die zu den Hochrisikogruppen gehören und von Auffrischungsimpfungen profitieren, wenn wir in den Spätherbst und frühen Winter eintreten – diejenigen, die immungeschwächt sind, die ein hohes medizinisches Risiko haben, die älter sind – diese Auffrischungsdosis erhalten sollten”. Weiterhin warnte Offit, Gesundheitsbeamte sollten die Auffrischungsimpfung nicht zu sehr propagieren: „Wir müssen vorsichtig sein, wenn wir vor die amerikanische Öffentlichkeit treten und versuchen, diesen Impfstoff als etwas zu verkaufen, das wesentlich besser ist, obwohl alle bisher vorliegenden Beweise dies nicht unterstützen”, sagte er.

Impflobbyist Lauterbach bleibt fanatisch

In Deutschland geschieht bekanntlich das genaue Gegenteil und solange der verantwortliche Corona-Psychopath Lauterbach nicht endlich aus dem Verkehr gezogen und politisch abgeschaltet wird, wird sich daran leider auch nichts ändern. Allerdings zeigen sich die Regierungsvertreter der USA ebenso verbohrt. „Auf der Grundlage unseres Wissens über die Immunologie und die Wissenschaft dieses Virus ist es vernünftig zu erwarten, dass diese neuen Impfstoffe einen besseren Schutz vor einer Infektion, einen besseren Schutz vor einer Übertragung und einen besseren Schutz vor schweren Erkrankungen bieten werden”, erklärte etwa Dr. Ashish Jha, Leiter der Covid-Taskforce des Weißen Hauses, im September gegenüber Medienvertretern. Der leitende medizinische Berater des Weißen Hauses, Anthony Fauci, äußerte sich damals ähnlich, wenn er auch zumindest die minimale Einschränkung machte, es sei schwierig vorherzusagen, um wie viel wirksamer die angepassten Impfstoffe sein würden.

Die Wissenschaftler von Columbia und Harvard erklärten, ihre Studien würden darauf hindeuten, dass ein Phänomen namens „immune imprinting“ eine Herausforderung für die neuen Booster darstellen könnte. Das bedeutet, dass das Immunsystem bereits darauf vorbereitet sei, den Ur- beziehungsweise „Wildtyp“ von Corona zu erkennen, weshalb es schwierig sein könne, den Körper auf die Detektion und Neutralisation neuer Varianten zu trainieren. Offit zog denn auch das Fazit, dass jedem verständigen Menschen spätestens vor einem Jahr klar gewesen sein musste: „Wie bei allen Viren mit kurzer Inkubationszeit, die die Schleimhäute der Atemwege befallen, wird es auch bei diesem Virus wahrscheinlich immer wieder zu leichten Erkrankungen kommen – man muss damit leben. Wir müssen lernen, damit zu leben, denn das ist das Einzige, was wir erreichen können – die Menschen aus dem Krankenhaus herauszuhalten.

Verschwurbelte Korrektur

Ein solcher Anflug von Vernunft ist in Deutschland aber nicht zu erwarten, zumindest nicht von Lauterbach. Obwohl sich abzeichnet, dass die neuen Impfstoffe nicht den geringsten Mehrwert haben werden, außer auf den Konten der Pharmahersteller, wird er sie, wie immer gegen jede Evidenz, als Wundermittel verkaufen und versuchen, sie so vielen Menschen wie möglich aufzuzwingen. Allerdings sieht selbst er sich im Lichte der neuen Erkenntnisse zu einer verschwurbelten Korrektur gezwungen: Während er in seinen Briefen, mit denen er derzeit alle über 60-Jährigen heimsucht, behauptet: „Wir haben in diesem Herbst an die Omikron-Variante angepasste Impfstoffe zur Verfügung, die gegen diese Varianten besonders wirksam sind“, ruderte er auf Twitter zurück.

Wörtlich teilte er mit: „Mehr von den nicht allzu guten Nachrichten: jetzt kann man nur abwarten, ob BA5 bivalenter Booster länger wirkt als monovalenter Booster. Wenn sich Ergebnisse aber bestätigen sind den Varianten-angepassten Impfstoffen Grenzen gesetzt. Zumindest in Bezug auf Infektionsschutz“.  Ob er nun weitere 50 Millionen Euro verschwendet, um korrigierte Briefe zu verschicken, bleibt abzuwarten. Dabei könnte er jedoch auch gleich hinzufügen, dass die Corona-Herbstwelle längst gebrochen ist, ganz von selbst abflaut – und der ganze Impfzirkus blanker, gemeingefährlicher Unsinn ist.

BITTE BEACHTEN: Klarstellung der Redaktion zu Leserkommentaren

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann freuen wir uns, wenn Sie unsere Arbeit mit einer Zuwendung unterstützen.

20 Kommentare

  1. Wann wir die irre Zahnfee endlich aus dem Amt entfernt? Der Vogel verschleudert unser Geld und die Zusatzbeiträge für die Krankenkasse wird erhöht. Für die unseligen Werbekampagnen sollte er privat zur Haftung herangezogen werden.

    17
    • Deshalb fordere ich schon seit vielen Jahren
      eine Sachkunde- und persönliche Eignungsprüfung
      für Politiker, mind. ab Landesebene.
      Dazu gehört auch vor Kandidatenaufstellung, Amtsantritt die amtsärztliche Untersuchung des Psychischen- und des Geisteszustand.
      Ich wage eine Prognose, mind. hat ein Politiker schon größte
      Probleme durch die Gesundheitsprüfung zu kommen !
      Kranke, insbes. Geisteskranke, sich von Lobbyisten abhängig zu machen,
      haben kein Recht den Beruf des Politikers/Politikerin auszuüben.

      17
      1
      • @Helge: Das wäre fein. Aber nicht durchführbar. Wo sollen die Ärzte herkommen, die sich dann trauen, das wirkliche Ergebnis mitzuteilen? Die lassen doch keine wirklichen Ärzte an sich heran. Im Gegenteil Prof. Bhakdi wird vor Gericht gestellt wegen Volksverhetzung, obwohl alles eingetroffen ist, was er gesagt hat. Er kann froh sein, nicht mehr in Deutschland zu weilen. Dieses skeevige Land verdient keine hervorragenden Arzt.

    • @ HaGö
      Von wem sollte er den zur Rechenschaft gezogen werden?
      Mir ist schon klar das man das halt so dahin sagt oder eben schreibt, aber bitte, das fällt immer wieder auf das viele und nicht nur hier von irgendeinem Fehler ausgehen den man nur versäumt hat zu korrigieren, so nach dem Motto „wenn das der Führer wüsste“…
      K. Lauterquatsch ist deutscher Gesundheitsminister WEIL er ein Irrer ist, er SOLL seine Schizophrenie zur Doktrin machen, oder warum ist so eine absurde Gestalt wie Joe Biden Präsident der USA, einer nuklearen Supermacht, wegen seiner „überragenden“ Fähigkeiten darf er bestimmt nicht Präsident spielen.
      Ich hatte und habe immer wieder „Irre“ als Vorgesetze, das einzige was die bringen ist alle anderen verrückt zu machen, die merken nicht einmal wenn sie wiedermal über die Wochen komplett durchdrehen, das die Leute um sie herum einer nach dem anderen krank machen.
      Die bilden sich wirklich ein wenn sie jeden mit ihrem dummen und provozierenden Geschwätz ständig auf die Nerven gehen, das mehr und effektiver gearbeitet wird, genau das Gegenteil ist der Fall und sie checken es nicht einmal.
      Freiwillige Überstunden, mal länger bleiben, mehr Einsatz – ohne „ausdrücklichen Befehl“ macht das keiner mehr, warum auch, wofür auch, für wen auch – das nennen die dann „fehlendes Geschäftsinteresse“, damit haben sie völlig recht.
      Keine Solidarität mit diesem Staat und seiner verblödeten Gesellschaft geht in die gleiche Richtung, warum, wozu, wofür, für wen, warum sollte ich, ich sehe dafür keinen Grund…

    • Lassen Sie das gedepperte „Zahnfee“, ansonsten Zustimmung.
      Die offensichtlich psychisch labile Existenz wird ihre Anweisungen von Nutznießern in Übersee bekommen, die plappert er dann nach und faselt was von „gelesenen Studien“.
      Der Zustand seiner Zähne könnte mit Konsum gewisser Substanzen zusammenhängen, mangelnder Zahnpflege in Beritt mit Rotwein, oder daß er schlicht ungern zum Zahnarzt geht.
      Wie dem auch sei, nur erstere Möglichkeit wäre meines Erachtens von Interesse, und dann rede man nicht von „Zahnfee“, sondern von „Augenwirr“.

  2. https://reitschuster.de/post/erstkorr-erl-ijinarbeit-rebmann-diskriminierung-von-ungeimpften-im-endstadium/
    „Unfassbar: Kinderarzt-Praxis verweigert allen ungeimpften Kindern die Behandlung
    Diskriminierung im Endstadium.

    Längst ist klar, dass die Impfung weder vor Ansteckung noch vor Erkrankung schützt. Dennoch wird die Jagd auf Ungeimpfte vielerorts gnadenlos fortgesetzt. Eine Selbstentlarvung – doch für die Betroffenen extrem schmerzhaft. Von Kai Rebmann.“

    Quelle: reitschuster.de vom 28.10.2022.

    Meine Kinder, alle unvergiftet, wären dort behandelt worden.
    Es gibt effektive Mittel, Mittel, die auch einen Faschisten, Menschen feindlichen „Weißkittel“, ganz fix zu seinen ärztlichen Pflichten überzeugen würden!

  3. In einer korrupten Regierung die von Lobbyisten gelenkt wird und wo ein Bundestag blinddoof alles absegnet, ist jede Vernunft und damit auch das Land verloren.
    Lest die Rede vom Steingeier und ihr wißt wie schlimm es um unser Land steht wenn das Staastoberhaupt solchen Mist absondern darf.

  4. Es ist einfach nur noch unerträglich mit welch menschenverachtender Gemeinheit diese Irren den Menschen immer weiteren Schaden zufügen. Die Medien sind voll von Aufforderungen und die Institutionen wie eine christliche Kirche spottet jeder beschreibung denn statt die Gläubigen zu warnen und das was sie predigen real umsetzen spielen sie dieses perfide Spiel immer weiter mit.
    Langsam komme ich zur Überzeugung, dass erst sehr sehr viele Menschen schwerst krank werden und viele davon sterben bevor diese verdummten und der „Regierung“ folgenden Bürger begreifen was man ihnen antut doch wahrscheinlich ist es schon jetzt zu spät denn diese gemeingefährlichen Inhaltsstoffe sind millionenfach in die ahnungslosen Körper gepumpt worden.

  5. Man benötigt keine Studien für den sogenannten angepassten Impfstoff. Wenn das Original schon nichts taugt, taugt auch der Rest nichts. Wenn diese Gentherapie von Haus aus ein Flopp ist, ist es egal, wie viele sogenannte Anpassungen man vornimmt. Flopp ist Flopp. So einfach ist das. Übrigens, ich habe gelesen, dass man Prof. Bhakdi 2 x wegen Volksverhetzung vor Gericht bringt. DAS ist Deutschland. Eine skeevige-Horker-Regierung gebiert eben nur skeevige Horker. Der Oberhorker hat heute eine skeevige Rede gehalten, wo er unsere Verarmung angekündigt hat und dann dabei noch meinte, dass jeder solidarisch sein sollte. Also ICH nicht. Und die kein Geld für die Energie haben, sind auch nicht solidarisch, sondern haben gezwungener Maßen keine Wahl mehr. Ach ja, sozialistische Solidarität eben.

  6. @FÜR DIE KATZ
    keineswegs.
    Die Pharma-Industrie verdient daran, der eine oder andere Politiker bekommt jetzt oder später die eine oder andre Zuwendung, die Forschung des Pentagon and biologischen und genetischen Waffen wird unterstützt.
    Und nicht zuletzt für die Lichtgestalten im bunten Tag das wohlige Gefühl der macht, wenn sie unter die Maske oder an die Spritze gezwungen werden – dem Wort der Politiker folgend.
    Wie es einer der elitären Lichtgestalten einmal ausgedrückt hat : und dann machen wir ein Gesetz und dann lassen sich auch die spritzen, die sich nicht spritzen lassen wollen !

    Oder auch ein anderer dieser Lichtgestalten:
    „Und falls jetzt jemand sagt, das kann doch niemand durchsetzen: Das geht sogar ganz einfach. Man könnte die Pensionszahlungen, die Rentenzahlungen oder eben den Zutritt zum Arbeitsplatz abhängig machen von der Vorlage eines Impfnachweises bis spätestens 15. Januar, dann wüssten alle Bescheid, und ich bin sicher, es gäbe dann kaum noch Impfverweigerer.“

    oder auch :
    „Wer bis 15. Januar keine Erstimpfung vorweisen kann, erhält kein Geld mehr bis zur Vorlage der Impfbescheinigung.“
    Er sagte auch am 22.12.21 im Bild Interview: „geht ganz einfach. Pensionszahlungen, Rentenzahlungen, Zutritt zum Arbeitsplatz abhängig von … Impfnachweis“

    oder auch :
    „Ich bin ausdrücklich dafür, die Kassenbeiträge anzuheben, wenn jemand, der sich impfen lassen könnte, die Injektion bewusst verweigert.“

    Und wie man sehen konnte – falls die Auszählung den Kreuzen entspricht, gibt es eine Mehrheit von Leuten, die sich damit wohlfühlt !

    Hoffentlich sind sie alle geimpft und geboostert und rennen jetzt zur 6. Spritze – die Empfehlung wird gerade in der STIKO fertiggestellt !

    Es gibt also viele Vorteile – bis hin zum Wahlerfolg – man kann also keineswegs sagen : „für die Katz !“

  7. Eigentlich braucht man sich das eine nur anzusehen und das andere zu lesen , um in wenigen Sekunden zu erkennen, das wir nur billig verarscht werden. Auf der einen Seite quatscht diese Baerbock unentwegt den Unsinn, das wegen Krieg Ukraine und Russland alles teurer wird. Seltsam, das in anderen Ländern der Welt das nicht so ist. Was fragen immer mehr Deutsche tagtäglich-was geht uns dieser Krieg an? Aber nun zum eingemachten, man muss es lesen bzw. da kleine Video kurz ansehen und damit müsste doch eigentlich alles geklärt sein,oder???????

    Drosten sagt in dem Video, das Masken überhaupt nichts bringen?
    Und was sagt dieser Spinner heute?
    „Stiko: Masken schützen besser gegen Grippe als gegen Corona
    Der Virologe ergänzte, er wünsche sich, daß Menschen auch ohne Pflicht in vollen Innenräumen, Masken trügen. Daß das sehr sinnvoll sei, „daran besteht mittlerweile überhaupt kein Zweifel mehr“. Diese Schutzwirkung sei bei Influenzaviren noch besser als bei Sars-CoV-2, so Mertens.
    Für den Winter müsse man versuchen, „alle Menschen, von denen wir wissen, daß sie ein hohes Risiko für eine schwere Erkrankung haben“, zu impfen. Allerdings fehlten ihm geeignete Konzepte, um den Menschen den Sinn der Impfung nahezubringen. Mertens betonte jedoch, daß Auffrischungsimpfungen nur für explizite Risikogruppen notwendig seien. Lediglich diese sollten auch künftig in gewissen Abständen, „vielleicht jährlich“, geimpft werden.“

    Wer gehört denn nun in die Klapse???????

  8. Söder kündigt „Ende der Coronamaßnahmen“ in Bayern an!
    „Man werde es zukünftig wie eine Grippe behandeln“, Söder begründet das mit EXPERTENEINSCHÄTZUNGEN und der STIKO!
    Auf K.Lauterbach geht er übrigens mit keinem Wort ein, ich gehe davon aus das in den kommenden Tagen immer mehr sich offen gegen Lauterquatsch stellen werden, in Bayern war offenbar der Druck der Wirtschaft der ausschlagebende Punkt, ich höre immer wieder das sich die wirtschafliche Lage eklatant verschlechtert hat, es ist derzeit aber nicht klar ob es bereits zu spät ist und viele Betriebe bis Jahresende Insolvenz anmelden müssen, oder das dies der Fall sein wird wenn bis Jahresende keine Verbesserung eintritt.
    In Bayern herrscht gerade eine Grippewelle, nein ich habe mich nicht verschrieben, anscheinend sind über 70% aller Coronatests NEGATIV, wie auch meine, bei den 30% „positiv“ geht man zudem von einer Fehlerrate von etwa 15% aus, kurz gesagt – Corona als „Pandemie“ ist zu Ende und Maßnahmen sind deswegen nicht mehr vertretbar.
    GAME OVER!

    • @The Rob: Ich bin schockiert. Sie glauben immer noch an den Test? Der Test weiß gar nichts, er ist nur eine Gelddruckmaschine. Der Test war für solche Zwecke, für die er missbraucht wird, überhaupt nicht gedacht. Er war nur für Forschungszwecke ausgelegt:

      ct steht für Wiederholungszyklen*, also eine jeweilige Verdoppelung, z.B. ct 25 entspricht 2^25, also einer 33.554.432-maligen Vervielfachung. Und in Schland wird ja sogar mit ct 40 = 1.099.511.627.776-maliger Vervielfachung (= one trillion oder eine Billiarde!!!) gearbeitet, so dass man selbst bei irgendeinem RNS-Bruchstück noch allerschlimmste Epidemien nachweisen kann. Hinzukommen noch die möglichen Beschädigungen in der Stirnhöhle und die Verunreinigung mit asbestartigen Nanokristallen an der Oberfläche der Teststäbchen.

      • Ich bin berufstätig, ich muss bei „Sympthomen“ Tests machen, als Ungeimpfter trotz mehrfachem Kontakt mit infizierten (Geimpften) waren meine Test immer Negativ, vielleicht funktionieren die Dinger auch überhaupt nicht.
        Die Geimpfen bei uns sind auf jeden Fall wesentlich anfälliger geworden, 3-5x häufiger krank geschrieben gerade wegen typischen Infektionskrankheiten, soviel zum Schutz und Wirksamkeit der „Impfungen“.
        Ich hatte in diesem Jahr zwei Fehltage wegen eines kleinen betrieblichen Unfalls und aktuell ne Erkältung, bin im Moment der einzige der deswegen NICHT krankgeschrieben ist.
        Recht interessante Entwicklung, hat man mir doch min. 2x als Ungeimpfter ANGEDROHT den berühmten „Winter“ nicht zu überleben, diese DROHUNG werde ich nicht vergessen!

  9. angepasst heißt, Kosten minimiert, billige Ware aus Indien verwendet und die WHO und alle Gesundheitsbehörden weltweit bestochen und korrumpiert damit die „Impf“ Abzocke weitergehen kann.
    Die Pharmaindustrie ist einer der apokalyptischen Reiter

Kommentarfunktion ist geschlossen.