Dienstag, 16. Juli 2024
Suche
Close this search box.

Fridays for Future

Klimaschutz als Staatsziel: Ein historischer Irrweg

Vor einem Monat, als die Ampel-Sondierungen noch in den Kinderschuhen stecken, wandte sich eine Gruppe von Gremien, die die Bundesregierung beraten,  mit einem flammenden Handlungsappell an die Spitzen von SPD, Grünen, FDP und CDU/CSU und

WEITERLESEN

Sand im Gehirn: Ampel unter Druck

Heute schon die Augen gerieben? Anlass dazu gäbe es, im Land der unbegrenzten Vollidiotie: SPD, Grüne und FDP verhandeln. Hinter verschlossenen Türen. Das ist auch gut so. Denn so bekommen vielleicht zwei, drei Leute mehr

WEITERLESEN

Wo sind all die liberalen Jungwähler abgeblieben?

Ein Abend bei Familie Kleber in Wiesbaden. Ehemann Claus kommt von der anstrengenden Arbeit als bestbezahlter Moderator Deutschlands (ZDF) nach Hause. Seine Frau, die Ärztin Renate Grziwek, empfängt ihn mit ein paar Häppchen Lachstartar aus

WEITERLESEN

Gesucht: Der rechte deutsche Mob…

Es gibt in Deutschland noch immer Menschen, die an die Kraft von Vernunft und Fakten glauben. Das ist einerseits beruhigend, denn nichts wäre notwendiger, als zu dieser Diskussionsbasis zurückzukehren. Der Nachteil dieser optimistischen Sichtweise: Wer

WEITERLESEN

Der Große Schwindel: Systemwechsel statt Umweltschutz

Es ist ein riesiger Schwindel: Hinter all den Klimaaktionen stehen keine “Kids”, dies ist keine Jugendbewegung. Dieser Fake ist hierzulande mindestens so alt wie der amtierende Grünen-Ministerpräsident Winfried Kretschmann, der 1948 in Spaichingen geboren wurde:

WEITERLESEN

Die Klimaheuchler von Glasgow: China als blinder Fleck

Zum Glasgower Gipfel der Verlogenheit schwebten sie alle ein, um sich von der kindlichen Kaiserin der Klimahysterie die Leviten lesen und die Peitsche geben zu lassen, mit allergrößtem Bahnhof: Armadas von Privatjets und Konvois schwergepanzerter

WEITERLESEN

Zurück in die Steinzeit – per Livestream

“Es gibt eine Revolution in der Wissenschaft, ich sprenge sie in die Luft.” (Georg Büchner, “Woyzeck”) Ein schräger Drehbuchautor oder Hobbyfilmer hätte den Zustand dieses Landes nicht schöner verdichten können, als dies die letzte Episode

WEITERLESEN

Letztens bei Lanz: Die Hybris der Weltenretter

Im Schaukasten des öffentlich-rechtlichen Monologs vorgestern Abend: Carla Reemtsma (FFF), Wiebke Winter (Klimaunion), Jana Schröder (Virologin) und Albrecht von Lucke (Publizist). Neben Lanz also diesmal nicht Hinz und Kunz. Nicht Küchen- und Bürogehilfen mit abgebrochenem

WEITERLESEN