Dienstag, 23. Juli 2024
Suche
Close this search box.

Taktische Demenz trifft auf klinische Demenz: Scholz bescheinigt Biden geistige Klarheit

Taktische Demenz trifft auf klinische Demenz: Scholz bescheinigt Biden geistige Klarheit

Scholz, Biden beim G7-Gipfel: Honig im Kopf (Foto:Imago)

Die öffentlichen Auftritte von US-Präsident Joe Biden geraten zunehmend zu einer einzigen Farce. Immer unverhüllter zeigen sie einen geistig und physisch ganz offenkundig schwer retardierten Greis, der nicht ansatzweise in der Lage ist, sein Amt noch adäquat auszuüben. Die Zahl seiner Aussetzer erfolgt in immer kürzeren Abständen. Beim G7-Gipfel im italienischen Bari vergangene Woche verließ er plötzlich die Gruppe der anderen Regierungschefs und spazierte offensichtlich geistesabwesend davon, bis die italienische Ministerpräsidentin Giorgia Meloni ihn wieder einfing. Eine ähnlich bizarre Szene hatte sich in der Woche zuvor bei den Gedenkfeiern zum 80. Jahrestag der alliierten Landung in der Normandie ereignet: Hier wollte Biden sich auf einen nicht existierenden Stuhl setzen und lief ebenfalls völlig unvermittelt davon, wobei es diesmal der französische Präsident Emmanuel Macron war, der ihn noch zu fassen bekam.

Selbst die greisen Lenker weiland in der untergegangenen Sowjetunion (die deshalb zurecht als Gerontokratie bezeichnet wurde) waren deutlich fitter als dieser Präsident. Es ist menschenunwürdig und hochgradig unanständig, einen derart gebrechlichen und offenbar zumindest phasenweise unzurechnungsfähigen Mann in einem solchen Amt vorzuführen – obwohl glasklar ist, dass er von Hinterleuten gesteuert wird, die für ihn die Entscheidungen treffen – und zwar nicht nur die für die große Politik, sondern für banales Alltagsverhalten. Die Hilflosigkeit Bidens kam vor einigen Wochen besonders drastisch zum Vorschein, als er sich vor dem Weißen Haus augenscheinlich in die Hosen geschissen hatte; die Hilflosigkeit des Moments wurde filmisch dokumentiert.

Beschämende Bloßstellung

Dass diese beschämende Bloßstellung den US–Demokraten und Europas Linken dies völlig gleichgültig ist – Hauptsache, sie haben eine wirksame Marionette im Kampf gegen das personifizierte Donald Trump – ist nicht weiter verwunderlich. Man fragt sich hingegen sehr wohl, wo hier Würde und Moral von “Sleepy Joe” eigenen Angehörigen bleiben (vermutlich finden sich die Antworten darauf ja ebenfalls auf dem “Laptop from Hell” eines koksenden Präsidentensohnes). Außer Frage steht, dass die Zahl seiner bizarren Vorstellungen längst Legion ist und dies seinem politischen und privaten “Pflegepersonal” gleichgültig zu sein scheint. Petitessen wie etwa die Verwechslung von Ukraine mit dem Irak oder dass er die Hand einer Person schütteln wollte, die nur in seiner Einbildung existierte, mag man da noch vernachlässigen.

Verheerender in der Außenwirkung des “mächtigsten Mannes der Welt” waren da sein Sturz von der Rednerbühne, das Stolpern auf der Gangway der Air Force 1 unter den Augen der Weltöffentlichkeit irrte oder sein verwirrtes Herumirren im eigenen Oval Office. Einmal verlief er sich im Garten des Weißen Hauses, behauptete, mit dem chinesischen Präsidenten Xi Jinping im Himalaya gewesen zu sein oder wollte bei einer Rede eine einen Monat zuvor verstorbene Abgeordnete begrüßen, zu deren Tod er gerade selbst kondoliert hatte. Ein andermal verkündete er, er habe auf einem Gipfel 2021 mit den damals längst verstorbenen Staatsmännern Helmut Kohl und Francos Mitterand gesprochen. Diese Fehler geschahen, obwohl Biden seine Reden ohnehin nur vom Teleprompter abliest und dabei auch immer wieder die nur für ihn bestimmten Worte, wie etwa „Zitat Ende“; mitspricht. Schon vor drei Jahren hielten Pressefotografen per Ausschnittsvergrößerung einen Zettel in Bidens Hand fest, auf dem man ihm Regieanweisungen über seine Orientierung im Raum und simpelste Bewegungen notiert hatte.

Probleme? Welche Probleme?

Waren die Ausfälle damals nur punktuell und durchaus unterbrochen von längeren Lichtmomenten, in denen Biden vielleicht auch noch eigene Entscheidungen treffen konnte, hat sich seine Lage offenbar seither rapide verschlimmert. Inzwischen ist er in einem desorientierten Dämmerzustand und weiß gar nicht mehr, was er redet. Seine Landsleute überraschte er vergangenen Monat mit der Feststellung, er sei 2020, zu Beginn von Corona, der Vizepräsident von Barack Obama gewesen (obwohl der zu diesem Zeitpunkt bereits über drei Jahre nicht mehr im Amt war). Immer wieder sieht man ihn mit schlurfendem Gang umhergehen, wobei er oft gestützt werden muss. Kürzliche Aufnahmen vor dem Weißen Haus zeigten ihn bei einem Konzert völlig erstarrt und apathisch. Erst vor einigen Monaten hatte ein Sonderermittler (der untersuchen sollte, ob Biden gegen Gesetze verstieß, als er Regierungsakten zu Hause aufbewahrte), offiziell konstatiert: „Er (Biden) wusste nicht mehr, wann er Vizepräsident war, vergaß am ersten Tag des Gesprächs, wann seine Amtszeit endete und vergaß am zweiten Tag des Gesprächs, wann seine Amtszeit begann.“ Biden (beziehungsweise sein Stab) wies die Ergebnisse des Berichts starrsinnig zurück und bestritt vehement, irgendwelche Probleme zu haben.

Tatsächlich handelt es sich bei dieser kleinen Auswahl vorgenannte Zwischenfälle, die keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit erhebt, nur um die Situation, die filmisch festgehalten wurden. Wenn die Kameras aus sind, mag man sich nicht ausdenken, was dieser Mann, der den Finger am Atomdrücker hat und als Herr über das mächtigste Militär der Welt über Krieg und Frieden gebietet (zumindest formal), sonst noch alles treibt. Zudem stellt sich hier auch einmal mehr die bange Frage, wer eigentlich und tatsächlich die Macht in den USA ausübt, da der gewählte Präsident es überdeutlich erkennbar nicht kann und nur noch als hilflose Marionette fungiert. Die Vorstellung, dass Biden zwingend stets die Hand geführt werden muss von obskuren Zirkeln im Hintergrund, die somit eigentlich die Politik der USA (und damit die des globalen Westens) bestimmen, ist dabei alles andere als beruhigend.

Ausgerechnet Cum-Ex-Scholz

Eine nicht gewählte Junta, die das amerikanischer Staatsoberhaupt als Sockenpuppe steuert, ist kaum weniger besorgniserregend als ein seniler Tatterich, der als “loose cannon” im Weißen Haus herumfuhrwert. Alle Bemühungen des Weißen Hauses können nicht mehr über das Offensichtliche hinwegtäuschen: Der 81-Jährige ist mutmaßlich schwerkrank, vermutlich dement. Es ist verantwortungslos und ein Risiko für die ganze Welt, dass der – zumindest formal – Führer der immer noch mächtigsten Nation, nun auch noch für eine zweite Amtszeit antreten soll und dass selbst das seine Partei wie auch seine Familie noch mittragen.

Um den Irrsinn perfekt zu machen, passt es dabei wie die Faust aufs Auge, dass ausgerechnet der deutsche Bundeskanzler der einzige Politiker auf der Welt ist, der Biden volle Amtsfähigkeit attestiert. „Ich finde, dass er jemand ist, der sehr klar ist, der genau weiß, was er tut“, erklärte Olaf Scholz im Interview mit „Bild“ allen Ernstes! Bereits im Februar hatte er nach einem Empfang im Weißen Haus berichtet, Biden wirke „sehr konzentriert und entschlossen“. Hier kann man sich des Eindrucks nicht erwehren, dass ein Totalausfall dem anderen huldigt, wobei man Biden zumindest zugute halten muss, dass seine Gedächtnislücken echt und nicht – wie bei “Senilus” Scholz im Cum-Ex-Skandal – rein taktischer Natur sind. Vielleicht imponiert Scholz ja auch, dass Biden sich nicht verstellen muss und tatsächlich nicht weiß, was er sagt und tut… während er selbst sein Land bei vollem Bewusstsein ruiniert.

18 Responses

  1. „Blutige Fußball-EM: „Deutschland hat die Sicherheit nicht im Griff“

    Moderator Alexander Purrucker bei NIUS Live am Montagmorgen.

    17.06.2024 – 14:16 Uhr
    Author icon
    REDAKTION

    „Die Fußball-Europameisterschaft ist eigentlich ein freudiges Ereignis. Ein Anlass, um ausgelassen zu feiern und guten Fußball zu genießen …

    Aber die EM wird überschattet von Gewaltausbrüchen, teilweise mit tödlichem Ausgang. Wird das Fußballfest ein neues Sommermärchen – oder doch eher ein Sommeralbtraum? Und: Hat die Bundesregierung die Sicherheitslage in Deutschland im Griff?“

    Das war wohl erst der Anfang der Gewalt, denn wir haben noch eine längere Zeit
    diese EM im Lande.
    Wie viele müssen noch sterben und schwer verletzt werden?

    Tja, das schlechteste IM seit bestehen der BRD seit 1949 wollte es so, das wir
    eine Horde von Gewaltkriminellen ins Land lassen und es geht weiter forcierend
    durch dümmste Politiker !
    Die Polizei kann leider nicht anders, wie ihnen von der Politik vorgeschrieben wird.
    Allerdings sitzt der „Colt“ derer schon viel lockerer gegenüber den barbarischen
    Messer-, Macheten und Hammeridioten und das was die Polizei in Sachen Sicherheit
    macht, ist absolut vertretbar und erforderlich!
    Besser ein oder mehrere Gewalttätigen wird/werden zu Boden geschickt als es Polizisten
    bzw. normale Bürger wären.

    Es wird höchste Zeit, das diese unsägliche Regierung durch uns Wähler so terminiert wird, das sie sich niemals von ihren „Taten“ gegen u.a. die Sicherheit des deutschen Volkes in
    einer schmutzigen „Züchtigungs- und Aufdringlichkeitsdiktatur“ erholen.

    Auf geht es AfD, in Massen stehen für Euch die Wähler bereit.
    In unserem schönen Thüringen u.a. Ländern gibt es im Herbst Landtagswahlen und nach Bildung der Regierung mit Herrn Björn Höcke als MP wird sehr vieles anders und wahrlich besser werden,
    besser werden im Rahmen von echter Gewaltenteilung im Sinne
    einer im GG festgeschriebenen Demokratie, wo das Volk wieder
    der Souverän sein darf/kann !

    14
    7
    1. Der Wähler träumt vom mutigen Recken, der die Bösen, möge niederstrecken;
      doch der Traum ist schnell vorbei, sobald ist etabliert, die rebellische Partei;
      schon bald kommen, schmeichelnde Geschenke und auch feine, geistige Getränke;
      Angebote von den großen Firmen, versüßt durch Zeit, mit schönen Dirnen;
      fällt die Entscheidung nicht sehr schwer, die einst gegebenen Versprechen, gelten nun nicht mehr.

      5
      1
    2. “Auf geht es AfD, in Massen stehen für Euch die Wähler bereit.”

      Die sind, wie die ganze Demokratie, die andere Seite vom benutztem Klopapier.
      Aber ihr wollt das einfach nicht begreifen.

      Kein Politiker arbeitet für das deutsche Volk und Vaterland. Sie vertreten alle die USA Politik, die hier herrscht.
      BRD -> Besetzter Rest Deutschlands.

      Die Scheiße vor der Tür wurde demokratisch gewählt seit 1949. Wann wacht ihr endlich auf?

      4
      2
    1. NIUS blockiert VPN Verbindungen.

      Auf solche Seiten gehe ich nicht. Ich will meine IP-Adresse dort nicht hinterlegen.

  2. der bedarfsdemente und damit kanzlerunfähige Pekinesenrespektkanzler bescheinigt einem volldementen Schwurbler die geistige Klarheit.
    Der absolute Gipfel des Irrsinns ist erreicht und er soll dem Biden dabei einen geblasen haben – guten Appetit denn wer bläst muss auch schlucken.

    3
    5
  3. Im Prinzip alles egal. Die Amis lassen sich von einem Senilen Trottel regieren und in Dummland sieht es nicht anders aus, was Trottel und Idioten betrifft. Irgendwie ist das doch durchschaubar,. Viele Wahlberechtigte kriegen das aber nicht mit, weil man denen ins Gehirn gekackt hat. Jetzt “wählen” die Trottel eine andere SED Partei namens CDU. Das kann man sich nicht ausdenken, man kann es einfach nicht begreifen, was hier für Idioten rumlaufen.

    18
  4. Die Vorstellung das dieser Präsident mit einem Knopfdruck die Welt in die Luft jagen kann lässt einen erschaudern.
    Es zeigt aber auch die Verkommenheit der Demokraten, aus reiner Machtgier diesen Mann vor der ganzen Welt
    vorzuführen.
    Über Olaf den Vergesslichen ist ja schon viel geschrieben worden, es erübrigt sich doch darüber zu reden.

    1. “Es zeigt aber auch die Verkommenheit der Demokraten, aus reiner Machtgier diesen Mann vor der ganzen Welt vorzuführen.”

      Für mich ist es so, dass sie der Welt zeigen, der US-Präsident hat nichts zu melden, sondern ist nur ein Hampelmann, der vor der Kamera steht. Jeder Idiot kann diesen Posten einnehmen, solange er nur reich genug ist.

  5. Spätestens seit Kennedy wissen wir doch, dass die US-Präsidenten, ich sag mal, “geführt” werden. Wer sich dagegen auflehnt wird erschossen. Oder, wie Trump, mit Klagen überzogen. Oder erpresst.

    Bezeichnend ist, dass die Eliten nicht mal mehr versuchen so tun, als hätte der Präsident das Sagen. Es schert sie kaum, dass jeder US-Bürger es sieht. So sicher sehen sie sich im Sattel.

    18
  6. Naja, aus Sicht von Herrn Scholz ist Joe Biden ja sicher “im Vollbesitz seiner geistigen Kräfte”.

    So wie aus der Sicht der Grünen die “Fachkräfte” aus Syrien und Somalia ja “gut ausgebildet” sind.

    Wäre ja Grund für Heiterkeit, wenn es nicht so traurig wäre.

  7. Mal ohne Scheiss , in der C-Spritze da war doch was drin, was kritiklos macht und sediert. Was hier abläuft, das kann doch einfach nicht wahr sein.

  8. Gefährlich ist der Tattergreis sicher nicht, den läßt man eh nichts machen.
    Außer Deutschen nimmt den auch keiner ernst, obwohl es ungeheuerlich ist, daß man so tut, als ob.
    Gefährlich ist vielmehr der, der irgendwie immer ebenso anwesend ist:
    Obama!
    Schon einmal darüber nachgedacht, warum der Ex-Präsident stets dabei ist? Hat es noch nie zuvor gegeben!
    Noch viel weniger verstehe ich allerdings, warum Meloni den auch noch einfängt. Daß die ein U-Boot ist, ist lange klar, aber daß sie derart verkommen ist, steigert diese Dimension noch.