Test-Streik jetzt!

Stell dir vor, es ist Schnelltest – und keiner geht hin (Foto:Imago)

Neben den bundesweit weiter an Zulauf gewinnenden Protest-Spaziergängen, deren Demonstrationscharakter zwar unerlässlich ist, die realistischerweise jedoch keine kurzfristige Änderung der Politik eines zunehmend reaktionär agierenden Corona-Regimes zur Folge haben werden, gäbe es noch eine weitere hocheffiziente Methode, wie sich das Corona-Joch binnen kürzester Zeit abschütteln, sich das etablierte Willkürsystem in die Knie zwingen und ein System erledigen ließe, das im Zuge des wohl dreistesten Alarmmissbrauchs aller Zeiten, unter Vorwand eines pervertierten Infektionsschutzes, unsere Art zu Leben und unsere grundgesetzlichen Rechte demontiert und bespuckt: Ich rede von einem Test-Streik.

Es ist höchste Zeit, auf die vorgeschobene „Staatsnotwehr“ gegen ein nicht aufzuhaltendes Virus angemessen zu reagieren – durch Bürgernotwehr gegen einen durchaus aufzuhaltenden Staat. Und dies heißt nicht etwa Gewalt oder Insubordination, sondern einen Boykott an der zentralen Stelle –  beim bestehenden Test-Regime. Selbiges ist längst zum Dreh- und Angelpunkt des gesamten Corona-Zirkus geworden – und zwar nicht nur zur statistischen Unterfütterung und ständigen Versorgung mit neuen „Infizierten“ und „Fällen“. Sondern die tagtäglich -zig Millionen von PoC-/Antigen-Schnelltestests – die dank 2G-plus-Terror nunmehr bundesweit gefordert werden und für Ungeimpfte wie (noch) nichtgeboosterte Geimpfte gleichermaßen obligatorisch werden, wenn sie keinen de-facto-Lockdown für sich erleben wollen – erlauben den Regierenden erst die ultimative Kontrolle und Reglementierung des Alltagslebens der Bürger.

Ein faktischer Generalstreik

Was nun aber, wenn sich fortan niemand mehr testen ließe? Nicht nur würden die Inzidenzen dann zwangsläufig in sich zusammenbrechen, womit dem Staat – außer Kaffeesatzleserei und Schätzungen – keine validen Datenquellen für seine Krisenpolitik mehr blieben, denn es gäbe dann auch keine PCR-Folgetestungen mehr. Sondern vor allem käme dies einem Generalstreik der Bevölkerungsmehrheit gleich: Kaum einer würde mehr zur Arbeit erscheinen; etliche Einkäufe und die Inanspruchnahme von „körpernahen“ Dienstleistungen von Physiotherapie bis Massage, Fitness oder Friseur würden entfallen. Es würde auch niemand mehr essen und trinken gehen. Schade um die betroffenen Branchen? Nur scheinbar; in Wahrheit würde am Ende dieses Testboykotts der Ausbruch aus der sklavischen Gefangenheit stehen – und die Renormalisierung würde alle retten. Denn nur wenn die Volkswirtschaft zu kollabieren droht – wird der notwendige Druck auf die Regierung entstehen, der ihr keine andere Möglichkeit mehr lässt als zurückzurudern. Nach einer Anfangsphase von Drohungen und massiven Erpressungsversuchen gegen die Bürger müsste die Covid-„Expertokratie“ kapitulieren – und der Spuk wäre vorbei.

Die Dimension der (vom Staat finanzierten!) Tests ist inzwischen nicht nur haushaltspolitisch untragbar geworden, sondern auch in numerischer Hinsicht gigantisch: Infolge des institutionalisierten 2G-plus-Terrors und der von Krisengewinnlern aus dem Boden gestampften Testinfrastruktur steigt der Anteil der Schnelltest – und damit auch die Zahl positiv getesteter, bei Omikron fast immer asymptomatischer oder milder Fälle – ins Uferlose: Nach Angaben des Laborverbandes ALM waren in der zurückliegenden Kalenderwoche 23,4 Prozent aller durchgeführten Tests positiv. In der Vorwoche waren es noch 21,9 Prozent gewesen. Insgesamt wurden innerhalb von sieben Tagen rund 1,4 Millionen PCR-Tests durchgeführt – etwa 56 Prozent mehr als in der Vorwoche. „Dieser explosionsartige Anstieg ist vor allem bedingt durch die sehr dynamische Ausbreitung der Omikron-Variante”, zitiert „dts“ ALM-Chef Michael Müller. Die Kapazität der an die Erhebung angeschlossenen 182 Labore betrug in der vergangenen Woche rund 2,17 Millionen Corona-Tests; sie waren damit zu 64 Prozent ausgelastet.

Ausbruch aus dem Teufelskreis

Es geht hier also um einiges; ein Teststreik wäre somit der eigentliche Game-Changer. Sich nicht mehr an dem Abstrich- und Tröpfelirrsinn zu beteiligen wäre außerdem die wahre und einzig nötige vielbeschworene „Solidarität“, die in diesen Zeiten Not täte – und zwar von Seiten der Geimpften wie Ungeimpften gleichermaßen. Denn nur mit Geboosterten (die, wie sich täglich zeigt, von Omikron ja ebenfalls nichts verschont werden und als Infizierte in „häuslicher Absonderung“ oder als Kontaktpersonen in Quarantäne hunderttausendfach ausfallen) lässt sich keine Wirtschaft aufrechterhalten – und erst recht kein (Corona-)Staat machen. Und genau darum geht es: Verweigern wir kollektiv die Tests, werden wir den Teufelskreis durchbrechen. Beteiligen wir uns hingegen weiterhin an den aufgezwungen Ritualen, so halten wir das System immer weiter aufrecht.

Ein geeigneter Anlass für viele, die sich in der Rebellenrolle genuin unwohl fühlen, könnte etwa der nächste „Beschaffungsskandal“ bedeuten, der heute bekannt wurde: Etliche Bundesländer kauften offenbar im großen Stil unzuverlässige Corona-Schnelltests für Schulen, Kitas und Testzentren ein. Kommt nun zum bereits bekannten Problem, dass viele der Antigen-Tests auf Omikron nur unzuverlässig reagieren und damit unbrauchbare Ergebnisse produzieren, noch ein ähnlicher Pfusch wie in der Frühphase der Pandemie bei Jens Spahns „freihändiger“ Maskenbeschaffung? Viele Eltern könnten und sollten unter Berufung auf diese neue Sicherheitslücke ihren Kindern die Teilnahme an den Tests ganz untersagen – auch wenn dies mit Nichtteilnahme am Präsenzunterricht oder Kita-Besuch verbunden ist. Für den Test-Streik wäre es der geeignete Startschuss.

An dem Punkt sind wir leider angekommen, dass nur noch über Druck und die Perspektive eines beschleunigten Totalzusammenbruchs Veränderungen realistisch erscheinen – nachdem die Freiheit von allen regierenden Parteien verraten wurde; vor allem von der mitregierenden „liberalen“ Opportunistentruppe, die sich mit dem missbräuchlichen Attribut „frei“ in ihrem Namen schmückt. Ob die obrigkeitshörigen Deutschen bei einem solch kühnen Unterfangen mitziehen, ist mehr als fraglich. Der Aufruf muss dennoch erfolgen.

BITTE BEACHTEN: Klarstellung der Redaktion zu Leserkommentaren

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann freuen wir uns, wenn Sie unsere Arbeit mit einer Zuwendung unterstützen.

35 Kommentare

  1. @ (vom Staat finanzierten!) Tests

    das heißt in meinem landdeutsch als Pack aus Dunkeldeutschland: von meinen Steuern zu meinen Ungunsten umverteilt – oder per Schulden – was dann auch meine Steuern sind
    also im Grunde Veruntreuung
    – wie sagte noch Spahn : wenn wir die geimpften auch noch testen, kommen wir nie aus der Pandemie !

    Es ist also eine Testpandemie – in vollem Bewußtsein und mit Absicht von dem Regime erzeugt !

    • So könnte man das auch sagen. Die Formulierung „vom Staat finanziert“ gefällt mir auch nicht. Die Tests werden von der Allgemeinheit bzw vom Steuerzahler finanziert. Also von uns allen!

      Es ist eben nicht irgendein ominöser Staat, der Ärzten, Apothekern und insbesondere der Pharmaindustrie Millionen bis Milliarden Umsätze beschert. Wir Bürger müssen dafür bezahlen. Insofern ist es auch Quatsch, wenn man von „kostenlos“ spricht. Alle Tests waren niemals kostenlos.

  2. Theoretisch gut, aber praktisch leider nicht umsetzbar, weil:

    1. Die arbeitende Bevölkerung muss zur Arbeit, um Geld für den Lebensunterhalt verdienen und ist damit
    zu den Tests gezwungen.
    2. Wir können unseren Kindern und Jugendlichen keinen weiteren Bildungsausfall und Isolation zumuten.

    Ich sehe die gewaltfreien Spaziergänge als wirksames Mittel, um die Politiker wieder zur Vernunft zu bringen. Natürlich müssen daran noch viel mehr Menschen daran beteiligen.

    Es ist an der Zeit, so wie in Österreich SERVUS TV , einen privaten Fernsehsender einzurichten, wo ich mich wissenschaftlich fundiert informieren kann, es geht ja auch nicht nur um Corona. Ich bin gerne bereit dazu einen finanziellen Beitrag zu leiste.

    Lieber aufrecht sterben, als kriechend dienen !

    • Herr Woska, ihr Beitrag irritiert mich etwas.
      – Bildung der Kinder geht z.Zt. mehr in Richtung diese zu beugen, statt auszubilden.
      – Wer arbeiten geht wird bestraft – seit Jahren. Sozialamt zahlt den Ausfall, den sie nicht lange aushalten
      und der Bürger darf wieder ungehindert arbeiten gehen.
      – Sie bauen auf diese gehorsamen Arbeiter die sie abzocken können.
      Einen Sender wo man sich fundiert informieren kann, werden sie nicht finden, weil die selber nicht wissen
      was fundiert ist. Übrig bleit nur das alltägliche Geschwafel.
      Von ihrer Verantwortung den Kindern das denken beizubringen – können sie sich nicht freikaufen.
      Ich habe bei ihrem Beitrag den Eindruck, dass sie längst aufgegeben haben.
      Frage nicht was andere tun können, sondern was sie selbst tun können.

      Früher sind Arbeiter in den STREIK getreten um etwas zu erreichen. Heute ist der Ar…. zu fett geworden.
      Man kann diese nur mit GELDENTZUG kriegen.
      GESETZLICHE MÖGLICHKEITEN gibt es genug, man muss es nur tun.
      NICHT EIN STEUERBESCHEID ist Rechtsverbindlich. § 125,126 BGB – AO seit Jahren aufgehoben.
      KfZ-Steuer verstößt gegen das GG z.Zt. übliche Berechnung sogar Betrug. Energiesteuer – Betrug u.s.w.

    • Herr Woska, alles ist lösbar.Die Menschen müssen nur wissen was sie wollen. Keine Arbeit kein Essen sagt man. Aber das gilt nicht nur für die, die arbeiten. Es geht darum denen Knebel anzulegen, die uns knebeln wollen. Und das geht nur gemeinsam. Jeder muss in diesem Sinne zurück stecken, wenn wir etwas erreichen wollen. Und wenn wir es gemeinsam tun, wird auch niemand verhungern. Denn die Scharlatane, Mafiosis und Glaskugelbesitzer produzieren nur heiße Luft und Sie, du und ich, die Werte. Ich weniger bin ja schon Rentner. Was sollten die Arbeitnehmer tun? Ihrer Fewerkschaft anrufen und auffordern einen Landesweiten Streik über die einzelnen Gewerkschaften hinaus zu organisieren. Die Arbeitnehmer dürfen sich nicht verkriechen, sie müssen ihre Gewerkschaft unter Druck setzen. Das ist ein möglicher Weg. Man sagt….. Der Generalstreik ist in Deutschland per Gesetz verboten… Wer die Rechtsgrundlagen eines Landes zerstört, hat kein Recht etwas zu verbieten. Wir müssen uns dieses Recht nehmen und oder zurück erobern. Das ist unser Recht und das ist auch der springende Punkt bei dem es im Kopf klick machen muss.. Niemals Nein sagen. Denn die Erde lebt und wir auch noch.

    • „…um die Politiker wieder zur Vernunft zu bringen.“
      Irre können Sie nicht zur Vernunft bringen ,sondern nur in die Anstalt.Das ist die einzige Möglichkeit.

  3. Aber wieviele haben den Mut dazu? Denn die Arbeitgeber werden sofort mit Kündigung reagieren, zumindest die überwältigende Mehrheit von ihnen. Ich persönlich finde die Spaziergänge sehr gut und richtig, zeigen auch, dass die Spaltung noch nicht so tief ist, dass es keine Brücken mehr gibt. Aber sie verpuffen wirkungslos, denn dies nehmen die Verantwortlichen nicht ernst, nur zum Anlass, um die kostümierte Prügeltruppe auf die Bürger zu hetzen und dem Mainstream und dem Impfpöbel die „richtigen“ Bilder zu liefern, die sie darin bestärken, die Coronamaßnahmengegner seien alle rechte Krawallmacher.

    • Eine sofortige Kündigung wird vor Gerichten keinen Bestand haben ohne vorherige Abmahnung. Sie sollten aber schon auf der Arbeit erscheinen, damit der Arbeitgeber in Annahmeverzug gerät. Es gibt durchaus Juristen, die den Arbeitgeber in der Pflicht sehen, die Tests anzubieten/durchzuführen. Denn die Kosten (dazu zählt auch Zeit) für Arbeitsschutzmassnahmen dürfen nicht auf die Beschäftigten abgewälzt werden (ArbSchG § 3 Abs. 3) und die Regelung im IfSG verweist auf auch auf Arbeitgebertestungen nach der Corona-ArbSchVO deren gesetzliche Grundlage das ArbSchG ist.

  4. Seit Anfang der sogenannten Pandemie habe ich mich noch nicht ein einziges Mal offiziell testen lassen. Ich boykottiere schon alles. Es ist möglich.

  5. Habe ich schon vor Wochen vorgeschlagen, dass man die Teterei ganz einfach aussetzt. Beispiel: Bald sind Ferien, die Kinder müssen nicht testen und wenn dann noch eine gewisse Anzahl von Eltern auf Grundlage von Krankschreibungen nicht zur Arbeit erscheinen kann………! Ihr könnt es euch selber ausmalen, was aus den Testzahlen wird.

  6. Theoretisch gut und richtig – praktisch in Deutschland mit Sicherheit nicht durchführbar. Mal ehrlich, wer wird einen gut dotierten, evtl. sicheren Job riskieren und auf die Testerei verzichten, nur um im Nachgang dann zu erfahren, dass dies nur sehr wenige mitgemacht haben und damit die Aktion ins Leere verpufft. Dazu sind die Deutschen nicht bereit, unser Vok ist viel zu sehr von allem noch überzeugt, Mitläufer oder auch lieber noch Denunziant.

  7. Es ist eines der Probleme die Menschen selbst verursachen. Ich habe nichts gegen Tests an sich, solange sie nicht an mir oder einem anderen Menschen ausgeführt werden. Ich habe und werde mich nicht testen lassen. Und bin deshalb auch noch ungeimpft. Ich bin kein Versuchstier. Und die haben schon genug unter der Fuchtel des Menschen zu leiden. Und da ich noch ungeimpft bin und mich gesundheitlich entsprechend meines Alters noch gut drauf also gesund fühle, werde ich daran auch nichts von außen an mich rankommen lassen. Und ganz real betrachtet sollte jeder Staat das unterstützen und niemanden eine Krankheit einreden die auf Test beruhen, die niemals die Realität eines gesunden Lebens widergeben können sondern nachweisbar völlig unwissenschaftlich sind..Es gibt auch hier einen schönen Spruch für jeden der sein Leben liebt: Wehret den Anfängen…. oder sie machen ein System daraus!

  8. High, auf einen Test-Streik, die WHO sagt zu den Tests genug, warte ich schon lange. Aber ich glaube, dass spätestens dann die passenden Zahlen erfunden werden. Freundlichst Fiete

  9. Die Leute sollten endlich kapieren, dass diese Tests blanker Betrug und die Ergebnisse immer falsch sind.

    Warum die Ergebnisse von PCR-Tests immer zu 100 Pro­zent falsch sind, und die Tests dennoch als Grund­la­ge für In­zi­denzen, Fall­zah­len und In­fek­tio­nen dienen. – https://coronistan.blogspot.com/2021/05/warum-der-pcr-test-immer-zu-100-prozent.html

    Covid-Tests und In­zi­den­zen: Mas­sen­ver­nich­tungs­waf­fen in den Hän­den kri­mi­nel­ler Re­gie­run­gen –
    https://coronistan.blogspot.com/2021/11/covid-tests-und-inzidenzen-sind.html

    Das Mordkom­plott ent­schlüs­selt: Graphenoxid in „Impfstoffen“, PCR-Tests und Mas­ken­; 5G zur Ansteuerung – https://coronistan.blogspot.com/2021/07/das-mordkomplott-entschlusselt.html

    Darüber hinaus entwickelt sich langsam eine Bedrohung aus einer Richtung, die die meisten auch nicht ansatzweise auf dem Schirm haben:

    Sind Sie bereit für die wirk­li­che Be­dro­hung, be­reit für die große Käl­te des 400-Jah­re-Zyk­lus und den großen Hun­ger? – https://coronistan.blogspot.com/2022/01/bereit-fur-die-wirkliche-bedrohung.html

  10. Streiks?
    Wo Gewerkschaften doch so Arbeitnehmer feindlich geworden sind, denn sie wollen
    für ihren faulen Bauch nur das Geld der Arbeiter, damit sie weiter in ihrer Untätigkeit suhlen können.
    Wo waren Gewerkschaften bei den Agenda 2010 Gesetzen, wo bleiben Gewerkschaften
    bei den Nötigungen, Grundgesetzverletzungen, etc. in Sachen einer unnötigen, ungerechtfertigen Gesundheitsdiktatur gegen ein Grippevirus?
    Der Faschismus scheint auch dort bereits Einzug erhalten zu haben, denn wer gegen Volkszüchtigungen, etc. als Arbeitnehmerorganisation nichts unternimmt, kann nur selbst
    krankhafter Faschist sein.
    Einfach widerlich, ekelig diese Vereinigungen, denn sie haben sich mit einer schmutzigen Politik
    geeint !
    Wer heute noch Mitglied ist, der kann sein Geld gleich zum Fenster rauswerfen.
    1 oder noch besser 2 Rechtsschutzversicherungen sind die bessere Alternative und auch
    nicht teurer als der Mitgliedsbeitrag für eine untätige Organisation

    • ja ,die Gewerkschaften sind infolge der Bestechung ihrer Führer ein ernstes Problem für alle Mitglieder.Würden die Gewerkschaften einen Generalstreik organisieren wäre der ganze Unfug in einer Woche beendet die geisteskranken Politiker in der Anstalt wo sie hingehören.

  11. Mit welchen Folgen?
    1. Bezahlte/unbezahlte Freistellung:
    erfolgt dann 4-wöchige Weiterzahlung der arbeitgeberseitigen Sozialversicherungsbeiträge (–> Krankenversicherungspflicht!)?
    2. Kündigung (verhaltensbedingt?):
    mit welcher Frist?
    Sperrfrist beim Arbeitslosengeld, da vom AN „provoziert“?
    Ggfls. Schadenersatzansprüche durch den AG?
    3. Vor dem Arbeitsgericht:
    In diesem Fall Mitglieder-Rechtsschutz durch meine (politisch m.S. NICHT unabhängige) Gewerkschaft (IGM)?

    Bei allem Trouble, den ich ohne große Skrupel an meinen AG weiterreichte — mir könnte das finanziell das Genick brechen.
    M.f.G.

  12. Das ist ein sehr guter Vorschlag. Daran habe ich auch schon gedacht. Die Spaziergänge und Autocorsos sind gut und schön, und auch ein Weg. Ich nehme auch daran teil. Aber es bringt nicht viel. Es müssen tatsächlich drastischere Mittel angewendet werden, damit wir uns von dieser faschistischen Coronadiktatur befreien können. Doch die Mehrheit der Deutschen werden nicht mitziehen. Manchmal denke ich, dass in der „Impfe“ etwas drin ist, das das logische Denken ausschaltet. Denn ansonsten ist mir unbegreiflich, dass es so viele regierungshörige Sklaven gibt, die bereitwillig freiwillig in ihr Unglück rennen. Ich sehne den Tag herbei, an dem dieser Spuk ein Ende hat.

  13. Ich bin auch der Meinung : Lieber Ende mit Schrecken als Schrecken ohne Ende. Irgendwann kommt 2G am Arbeitsplatz und dann muss man sich entscheiden. Auf jeden Fall weiter auf die Straße, auch wenn die herrschenden Versager hinterlistig klein beigeben, sie werden nicht eher ruhen bist der letzte Wille gebrochen ist.

  14. Die Schnelltests reagieren pH-abhängig. ist die in den Probefläschchen vorhandene Flüssigkeit sauer, ist das Ergebnis stets positiv, egal ob man das Teststäbchen eintaucht oder nicht.

  15. Wieder ein schönes Plakat entdeckt,ich glaube sogar auf Ansage!
    „Wasch Dir die Hände, dein Gehirn waschen wir-ARD/ZDF!“
    Ich bin mit einem Nachbarn hier in unserer Straße schon verrufen, da wir Abends immer mit unseren Hunden Gassi gehen und dabei vom Tag reden.Man hört dann ,wie die Lauscher auf den Balkonen Stellung beziehen und zuhören,langsam ihre Balkonverglasung öffnen, damit sie alles hören können.Stasi 2.0!!!
    Erzählte mir heute Vormittag wieder eine der Geschichten, die die Gehirngewaschenen permanent abstreiten würden.
    Auf der Arbeit seines Sohnes wartete man auf eine Kollegin,die zum Dienst erscheinen sollte,jedoch nicht kam. Sie wurde wohl gestern das 3 mal gestochen. Zu Hause suchte man sie auf,sie lag Tod in der Wohnung! Platzwunde am Kopf, oder ähnliches jetzt wird wohl die Kripo ermitteln.Ich tippe mir auf Pfizer oder Biontech Jauche. Aber das hat ja alles nichts mit Nichts zu tun.

  16. Eine sehr gute Sache wäre das.
    Was bleibt am Ende übrig, wenn wir immer weiter mitmachen? Es wird auch so alles einbrechen, denn das ist ja eines der Ziele, um aus dem Chaos eine neue Ordnung zu erzeugen.

    Wenn die Menschen nicht kurze Nachteile akzeptieren, um ihre Freiheit zu erlangen, kommen wir niemals aus der Nummer mehr raus, weil das System von diesen Leuten genau so errichtet wird, dass wir in der Abhängigkeit stecken bleiben.
    Wenn der Chef kündigt, dann ist das eben so.
    Ohne Freiheit ist alles nichts. Ohne Freiheit ist nichtmal die Gesundheit etwas wert.
    Ohne Risiko und Mut und den Taten sich dieser Diktatur entschlossen entgegenzustellen, verspielen wir nur langsam unsere ganzen Optionen, nur um am Ende trotzdem das gleiche Ergebnis zu bekommen.
    Das lohnt sich einfach nicht. Es lohnt sich weit mehr jetzt ein paar Nachteile zu erdulden und dafür hinten dran wieder Freiheit auf Lebenszeit zu haben, als sich im Abo-Modus seine Freiheit erspritzen zu müssen, die gar keine ist und das Zeugs einen langsam umbringt.

  17. Die biegen die Zahlen schon, wie sie gebraucht werden, auch wenn weniger getestet werden. Es wird Zeit, das wir uns unsere Grundrechte zurückholen, Grundrechte sind nicht verhandelbar! Eine Impfpflicht ist ein Verbrechen an der Menschheit! Es gibt immer mehr Impfopfer, das wird natürlich verschwiegen, weil nicht sein kann, was nicht sein darf.

  18. Seit nun fast zwei Jahren testen die Menschen freiwillig die in ihnen von Verbrecherglobalisten eingeredetet Lügen-PLANdemie freiwillig herbei und machen mit diesem tödlichen Schwachsinn 24/7 ohne Ende weiter !! Irgendwann müsste doch auch der Dümmste kapiert haben, dass hier nur die übliche saisonale Grippe, (die natürlich, wie seit jeher, bei immunschwachen Menschen tödlich sein KANN), durch WEF-GlobalistenMedien-Panikmache und weltweite Lügen-Testungen mit einem unwirksamen Test, der erwiesermaßen nicht feststellen kann, was er zu messen vorgibt (Kerry Mulis sagte selbst, das man mit der PCR-Methode IMMER jederzeit alles finden kann, „wonach man gerade sucht“), zur „schlimmsten Seuche aller Zeiten“ umgedeutet und herbeigelogen wurde – zum Zwecke eines weltweiten, von den Schweineglobalistenmördern gewollten, Erbgut-Menschen-Experiments mit inkludierter freiwilliger Selbstausrottung und zig tausenden Verkrebsungs-Nebenwirkungen-„Impf“opfern, die das Pharma-Chemie-Öl-Kartell (das u.a. auch für die beiden letzten Weltkriege verantwortlich ist) beim qualvollen langjährigen Krankenprozess noch ein paar Billionen reicher macht.

    „Rechtsgutachten: PCR-Tests sind “Dreh- und Angelpunkt eines weltweiten Medizinbetrugs” :

    https://report24.news/rechtsgutachten-pcr-tests-sind-dreh-und-angelpunkt-eines-weltweiten-medizinbetrugs/

  19. Ich lese hier von Verzagen und Ängsten aber auch von Mut sich der Sache anzunehmen. Den Verzagten sage ich, messt euch an denen die sich viel weiter aus dem Fenster lehnen als ihr, um was zu bewegen. Den ängstlichen sage ich, ich verstehe eure Angst. Aber Angst macht Hoffnungslos. Wir brauchen ein neues Denken. Und Leute schaut in die Geschichte es gab sie schon immer die sich dem Diktator entgegenstellten und es gab sie schon immer die von einer besseren Welt träumten und träumen. Gesellt euch zu ihnen und jagt die Schmarotzer und Proifitgeier vom Acker damit ihr ihn für euch bestellen könnt. Keine Angst das Leben geht weiter und kann nur ohne diese Herrschenden besser werden.

  20. Ich habe des öfteren schon gerätselt, warum ich auf alternativen Info-Seiten noch nie etwas vom Begriff GENERALSTREIK gelesen habe.
    Als ich denn mal richtig drüber nachdachte ,kam ich denn auch drauf ,das man die private Wirtschaft so ja auch nicht übermäßig schaden sollte aber alles an staatlichen Stellen oder wie im Artikel die beteiligte Testsachen – Industrie müsste die arbeit einstellen. Ob das jetzt durch den Streik der Kunden oder des Personals passiert ,wäre ja egal….nur so von der Wahrscheinlichkeit her ,das so etwas passiert würde ich beide Scenarios sogar auf gleicher Höhe sehen, so im Bereich von eher unwahrscheinlich, das so etwas passiert bzw.sich durchsetzt bis völlig ausgeschlossen das so etwas passiert bzw. sich durchsetzt.
    Also auch nur schöne Gedanken die leider niemals realisiert werden….wie schon aus vielen Kommentaren hervorgeht, ist ja jeder irgendwie individuell selbst betroffen ,was mit Testverweigerung einher geht ist bei den meisten auch gleich. Der Jobverlust und die finanzielle Unsicherheit. Meiner Meinung nach ist das aber nur bis zu einen kritischen Punkt so, also in Bezug auf die Risiken bei einer nicht gestattetten Arbeitsniederlegung. Wenn sich da eine Masse zusammenfinden würde ,die für die Unternehmen halt nicht mal schnell nebenbei ersetzbar sind, wäre diese Masse ziemlich sicher vor Jobverlust und die Unternehmen rennen dann eher der Masse hinterher (außer vielleicht die international aufgestellten Firmen die denn abwandern) und unterstützen sie dann eventuell ja sogar bei ihren Problemen gegenüber der Politik.

    • Nein Sepsis. Das ist zu allerst eine Rechtsfrage. Der Generalstreik ist in Deutschland per Gesetz verboten. das schließt aber nicht aus das man es nicht doch machen könnte. Aber anders als unsere Eliten hält sich die Mehrheit an das GG.. Nun bleibt nur noch die Frage … Wozu und wie lange noch? Das GG wird seit 2020 durch den Gesetzgeber BT aufgeweicht. Und was die vom Volk gewählten Vertreter können, kann das Volk auch. Wir müssen für unsere Rechte kämpfen neu lernen!

  21. Erstens ist es illusorisch zu glauben das genügend deutsche mitmachen und zweitens genügt ein „zurückrudern“ der durch und durch korrupten Politmafia nicht. Diese Lumpen würden sich zurückziehen und in Ruhe den nächsten und härteren Schlag gegen das Volk vorbereiten. Sie stehen mit dem Rücken an der Wand und was ihnen blüht wenn die Bombe platzt dürfte ihnen trotz ihres Größenwahns langsam klar geworden sein.

  22. Die Freiheit, die wir hatten, und nicht mehr haben, wurde uns von unseren Eltern und Großeltern geschenkt. Von Kämpfern, die für diese Freiheit Hunger, Elend und Tod in Kauf nahmen. Wir sind hinein geboren in diese wie selbstverständliche Freiheit. Da fällt mir ein Zitat aus Goethes Faust ein: Was du ererbt von deinen Vätern, erwirb es, um es zu besitzen. Das heißt für mich: Um die Freiheit zu besitzen, muss ich sie mir erkämpfen. Vielleicht liegt hier das Problem. Wir sind alle zu bequem und zu satt geworden und haben alles für selbstverständlich gehalten. Wir müssen das Kämpfen für unser Recht und unsere Freiheit erst wieder lernen. Dazu gehören auch Entbehrungen. Also ein Test – oder Generalstreik, auch wenn der verboten ist. Wozu gibt es Gewerkschaften, wenn ein Generalstreik verboten ist? Früher gab es doch auch Generalstreiks. Und nur diese haben etwas gebracht. Ich habe mir einen Tretroller, keinen E- Roller, zugelegt. Diesen benutze ich jetzt immer anstelle ÖR. So muss ich mich nicht testen lassen. Was ich auch als Körperverletzung empfinde. Mir von wildfremden Amateuren in der Nase bohren zu lassen mit fragwürdigen Materialien. Igitt. Niemals! Wenn das Testen auf Arbeit verlangt wird, zum Arzt gehen. Es ist Psychoterror und versetzt mich in Panik. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, sich zu verweigern. Allerdings muss es viele, sehr viele Verweigerer geben, um diesem Irrsinn ein Ende zu bereiten. Aber ich denke auch, wenn das Dauerboostern beginnt, werden noch sehr viele Enttäuschte zur Vernunft kommen.

  23. High, auch wenn es schon sehr unauffällig angefangen hat, denke ich das mit dem kommenden Frühling die Leute wie die Fliegen umfallen werden.
    der Grund dürfte eine dann wieder zunehmende sportliche Betätigung sein.
    Nach meiner persönlichen Schätzung dürfte schon eine geringe Steigerung des Sauerstoffgehaltes im Blut, ausgelöst durch gesteigerte körperliche Aktivitäten, zu plötzlichen unerwarteten Blutverdickungen, einer Gerinnung und Verschorfung gleich, verursachen. Die Büchse der Pandora ist nicht nur geöffnet worden, sondern viele mußten auch gleich aus ihr kosten. Die sollten sich noch eine schöne Zeit machen und schnell damit beginnen. Freundlichst Fiete

Kommentarfunktion ist geschlossen.