Freitag, 21. Juni 2024
Suche
Close this search box.

Trotz aller sonstigen Schreckensmeldungen: Wir dürfen die Impftoten nicht vergessen

Trotz aller sonstigen Schreckensmeldungen: Wir dürfen die Impftoten nicht vergessen

Urnenbeisetzung (Symbolbild:Imago)

Krieg in der Ukraine, Bankenkrise, Migrationskrise, Inflation und mordende Kinder sowie Jugendliche: Bei all diesen Schreckensmeldungen ist es schwer, noch mitzukommen und nicht den Überblick zu verlieren. Obendrein sorgen all diese Themen dafür, dass Corona und alles, was damit zusammenhängt, allen voran die hochgefährlichen „Impfungen”, immer mehr in Vergessenheit geraten – leider völlig zu Unrecht, denn das Sterben der Gespritzten geht munter weiter, was beweist, dass die fatalen Auswirkungen der Geninjektionen durchaus langfristig sind und die Menschen nicht unbedingt nur wenige Tage bis Wochen, sondern auch noch Monate oder gar Jahre nach der Spritze daran sterben – denn die wenigsten derer, die es erwischt, dürften wohl erst gestern oder vor wenigen Monaten geimpft worden sein – hat der große Impfhype doch schon vor über einem Jahr aufgehört.

Auch ich hatte eigentlich geglaubt, dass nun langsam, aber sicher alle oder zumindest ein Großteil der Impfopfer “über den Berg sind” dergestalt, dass sich ihre Nebenwirkungen gezeigt haben und die besonders schwer betroffenen Fälle nun entweder gestorben oder zumindest schwer geschädigt sind, und ihr Schicksal aller insoweit erfüllt oder “besiegelt” ist. Will heißen: Wer jetzt noch nicht infolge der Spritze gestorben ist, wird das auch in nächster Zeit nicht mehr, sondern kann von Glück sagen, die Impfung überlebt zu haben, solange er nicht irgendwann einmal viel später noch möglichen Spätfolgen oder aus natürlichen Gründen das Zeitliche segnet. Aber leider wurde ich eines Schlimmeren belehrt, denn die “nach wie vor untypisch und unnatürlich frühen Todesfälle” hören nicht auf – wie nach wie vor zahlreiche hochaktuelle Sterbefälle alleine unter Prominenten zeigen, in denen man zumindest aufgrund der „Plötzlichkeit” und des Alters der Verstorbenen davon ausgehen muss, dass es sich um Impftote handelt.

16-jährige Fußballerin stirbt „ganz plötzlich”

So etwa kürzlich erst die Meldung über den ganz „plötzlichen” Tod der gerade einmal 16-jährigen Fußballspielerin Charlotte Vellar, über deren Todesursache die Öffentlichkeit aus irgendeinem Grund nichts erfahren darf. Warum wohl nicht? Mit 16 stirbt niemand ohne Vorerkrankungen einfach so, und da wir diesbezüglich auch nichts erfahren, handelte es sich sicher auch um kein Gewaltverbrechen und keinen Unfall. Natürlich kann man auch Selbstmord nicht ausschließen, doch darum soll es sich laut Informationen aus ihrem Umfeld in den sozialen Medien definitiv nicht gehandelt haben. Leider ist es bei jungen Sportlern mittlerweile fast schon gang und gäbe, dass auch diese „plötzlich und unerwartet” sterben. Vellars Fußballverein, der MSV Duisburg, hüllt sich jedenfalls in auffallendes Schweigen und lässt seine Twittergemeinde lediglich wissen, dass es „keinen Trost in diesem unfassbaren Schmerz” gebe. Weiter schreibt der Verein: “Der MSV trauert um Charlotte Vellar, die mit nur 16 Jahren viel, viel zu früh verstorben ist. Unser Mitgefühl gilt der Familie, den Freunden und Team-Mitgliedern. Wir wünschen euch Kraft für diese unfassbar schweren Momente.

Unter dem Twitter-Post des MSV fanden sich denn auch allerhand Kommentare, die auf einen möglichen Impftod der jungen Frau anspielen – und gar einen Bogen zur suspekten Vorgeschichte der Corona-”P(l)andemie” spannen. So schreibt beispielsweise einer: „Umso wichtiger ist die Aufklärung der Rolle der Universität Duisburg-Essen im Zusammenhang mit Wuhan. Warum war Angela Merkel am 7. September 2019 am Tongji Hospital? Wie ist das alles mit Webasto verknüpft? Jochen Werner & Huawei.” Ein anderer meint: „Schrecklich. Wirklich nur schrecklich. Die Gründe kennen wir alle. Der Elefant im Raum ist riesig. Das arme Mädchen. Und die Verantwortlichen sagen noch immer nicht die Wahrheit.

Medien und Angehörige schweigen

Ob die MSV-Offiziellen selbst wohl die wahre Todesursache kennen? Selbst wenn es so wäre und es sich bei Vellar tatsächlich um ein Impfopfer handeln sollte, bin ich mir ganz sicher, dass der Verein dies keinesfalls offen herausposaunen würden – eben weil der Elefant im Raum noch immer viel zu groß ist. Oder können Sie sich, liebe Leser, vorstellen, dass ein renommierter Sportverein ein Mitglied betrauert und dazu schreibt, dass diese Person infolge der Corona-Spritze gestorben ist?

Ein weiterer unter den in den letzten zwei Jahren „plötzlich und unerwartet” Verstorbenen ist der russische Skisprung-Weltmeister Pawel Krotow, der mit nur 30 Jahren – ebenfalls „völlig unerwartet” – in der Nacht zum 25. März an den Folgen einer Gehirnblutung gestorben ist. „Als er schlief, platzte ein Gehirngefäß“, so sein Cheftrainer. Weitere Informationen, was denn tatsächlich dahinter stecken könnte, gibt es nicht. Es wird auch hier so getan, als sei es das Normalste der Welt, dass ein 30-Jähriger – und zum Teil auch noch deutlich Jüngere – mal eben so eine Gehirnblutung, einen Schlaganfall oder einen Herzinfarkt erleidet und dann „plötzlich” im Schlaf verstirbt. Natürlich gab es in Einzelfällen so etwas “schon immer”, aber dass es sich um keine subjektive Wahrnehmungsverzerrung handelt, zeigt die Tatsache der Übersterblichkeit. Außerdem erfahren wir von solchen Fällen hier ja alleine nur in einem Personenkreis, der prominent ist oder in der Öffentlichkeit steht. Hochgerechnet auf die Gesamtbevölkerung ergeben sich hier verstörende Zahlen.

Auch ein deutscher Schauspieler stirbt „überraschend”

Ein weiteres solches Opfer, das „aus völlig unbekannten Gründen” nicht mehr unter uns weilt, ist der deutsche Schauspieler Robert Gallinowski, der laut seiner Agentin „überraschend” im Alter von 53 Jahren gestorben ist. 53 ist zwar schon ein fortgeschritteneres Alter, doch normal ist auch das nicht. Gallinowski war einem breiteren Publikum durch seine Rollen in „Polizeiruf 110“, „Kommissar Stolberg” oder “Tatort” bekannt. Natürlich könnte der Mime auch aus ganz anderen Gründen, beispielsweise Selbstmord, gestorben sein, doch darüber fand sich bezeichnenderweise keine einzige Information in den sozialen Medien, und in früheren Zeiten hätte man dies, wenn dem so war, in der Regel auch sofort erfahren, zumindest wenn es sich um Prominente handelte. Warum sollte es jetzt also anders sein? Die Leser des “Welt”-Artikels zu Gallinowskis Tod lassen sich jedenfalls nicht für dumm verkaufen. Einer fragt: „Wird noch untersucht, was die Todesursache war?” Und ein anderer meint: „Dieser Satz (‘Die Todesursache war zunächst nicht bekannt’) impliziert, dass sie mittlerweile bekannt ist, die Todesursache… Und nu? Erfahren wir jetzt etwas drüber oder eher nicht? Allerdings lese ich diese Formulierung in beinahe jedem Artikel und mir rollen sich jedesmal die Zehennägel hoch. Dann schreibt doch einfach ‘Die Todesursache ist nicht bekannt’, wenn ihr es nicht wisst!

Da es mittlerweile leider Impftote wie Sand am Meer gibt, kann ich zwar nachvollziehen, dass die Menschen langsam ermüden und dazu nichts mehr hören wollen. Weil es aber nach wie vor viel zu viele Fälle gibt, die aufgrund der fatalen Geninjektion zu Tode kommen, finde ich es immer wieder wichtig, darauf hinzuweisen, und wir sollten das Thema keinesfalls in Vergessenheit geraten lassen. Denn ebenso, wie in Deutschland ständig die Opfer von Migrantengewalt ein zweites Mal ermordet werden, indem man sie totschweigt, so gibt es auch ausgeblendete und geleugnete Impftote. Jeden Tag, jede Stunde, vielleicht sogar in genau in diesen Sekunden. Wer weiß das schon? Das Mindeste, was wir tun können und müssen, ist, ihr Schicksal in Erinnerung zu rufen.

17 Responses

  1. Nein, das kann man nicht vergessen.

    So wie die Modellrechnungen zu Corona nur Lügen waren, so sind auch die Modellrechungen zum Klima nur Lügen. Es ist das gleiche Spiel.

    Es geht ausschließlich darum, die Menschen in Angst zu versetzen, um mit dieser künstlich geschürten Angst, maßlos viel Geld zu scheffeln.

    Wir werden ausschließlich von bösartigen Lügenbaronen regiert.

    Glaubt denen kein Wort! Und vergesst denen NICHTS!

    34
    1. sind schon vergessen und der klabaudrebach versteckt sich hinter den a-hampelmännern……
      rede mal mit so impfsektendeppen… antwort:
      das wären noch viel mehr tote geworden wenn man nicht geimpft hätte….
      die gleichen volldeppen die grün wählten… und jetzt:
      selbst ist der mann der gerechtigkeit verteilen kann…..

      12
  2. Sie werden weiter lügen, vertuschen, totschweigen und die Tatsachen verdrehen. Wer glaubt, dass da ernsthaft etwas aufgearbeitet wird oder sogar Schuldige zur Rechenschaft gezogen werden, der träume weiter.

    28
    1. @der träume weiter.
      nicht, solange sie als Vasallen des US-Empires an der Macht sind.
      Aber – wenn die Zeichen an der Wand die Zukunft zeigen, wird das US-Empire in naher Zukunft sein Ende finden und Europa verlassen !
      Sicher – sie wollen verbrannte Erde hinterlassen – aber die Menschen werden bleiben. Und die Verräter ihrer Völker werden sie nicht mitnehmen, denn die haben dann ihren Nutzen verloren.
      Dann kommt die Zeit der Neuordnung – ohne die Mächtigen von heute !
      Und in dieser Neuordnung werden auch die CORONA-Verbrechen neu geordnet werden.
      Man kann heute schon sagen, daß keiner der jungen Politiker und Juristen, die hier ihr Amt mißbraucht haben, im Amt an Alter sterben wird ! Es wird nicht mehr die Zeit sein, die ihnen ein Ende setzt, sondern gesellschaftliche Umwälzungen !

      9
      0

  3. “Trotz aller sonstigen Schreckensmeldungen: Wir dürfen die Impftoten nicht vergessen”
    Richtig!
    Und diese “Schreckensmeldungen” werden hauptsächlich
    von Politikern zur Ablenkung initiert, die Angst haben, wegen
    ihrer Corona-Verbrechen im Knast zu landen!
    Stichwort: Nürnberg 2.0: Stichwort: Contergan

  4. Der Deutsche Michl ist doch lt. Umfrage zum Großteil in der Nachbetrachtung mit den Maßnahen einverstanden!
    Whow, der Deutsche wieder im Modus des Vergessens, der Gleichgültigkeit und Unterwürfigkeit. Nun, wenn dieses Volk untergeht, ist nicht schade drumm. So viel Verblödung, Verantwortungslosigkeit, Demenz, Obrigkeitshörigkeit etc. ist wahrhaft eines Lebens in Freiheit und Selbstbestimmung nicht würdig, da unfähig zu reflektieren und zu lernen. Sieht man auch mit der Klimahysterie!

    11
    1
    1. Ich sage mittlerweile dazu:
      Ein Volk, dessen herausragendste gesellschaftliche Errungenschaft “Rasen betreten verboten” ist, kann weg!

  5. @DIE IMPFTOTEN NICHT VERGESSEN
    und eine Politik, die die ganze Bevölkerung an US-Oligarchen für Gen-Experimente verkauft – die den Terror einer “Pandemie” plant und ausführt, um diese Experimente mit der ganzen Bevölkerung durchzuführen.
    Und damit meine ich nicht nur Merkel, Spahn und Drosten, sondern alle Corona-Verbrecher, die hier an einem lange geplanten und vorbereiteten verbrechen teilnahmen !
    Politiker und Beamte der Ministerien, Juristen und Funktionäre, Manger und Journalisten !
    Es sind viele, die das Regime illegitimiert haben, die Ihren Aufgaben im Staat für Verbrechen mißbraucht haben!
    Es darf keiner vergessen werden – vielleicht sollte man mal einen Voodoo-Priester beauftragen, seine Flüche zu verbreiten! Einen, der sein Fach versteht !

    1. Die Trampelregierung und die Uckermarktussi haben das Personal Deutschlands vorwiegend an den von Gates gesponserten, und durch BioNTech zum Billiardaer gewordenen Tuerken-Deutschen Ugur Sahin und dessen Ehefrau verkauft.
      Zusatzlich fuer den angerichteten Schaden haben die Beiden das Bundesverdienstkreuz erhalten. Verkehrte Welt!
      Inzwischen leben sie in London, vermutlich haben sie ihr Vermoegen laengst vor Schadenersatzklagen in Sicherheit gebracht, falls es ueberhaupt welche geben sollte.

  6. Nicht vergessen, aber verdrängen.

    Schland ist Zombiland. Zu viele gehetzte Gestalten mit abwesenden und leeren Blicken, die Gesellschaft zerbröselt schon lange und der Staat wird in einem Kollaps ähnlichen Rutsch enden und die Menschen ahnen die Gefahr im Untergang des kommenden Chaos. Überforderung und Apathie wohin man auch schaut, nur die politischen Laiendarsteller reißen noch allenthalben ihre großen Fressen auf und sie lügen und lügen und lügen. Die Mehrheit der Menschen interessiert es einfach nicht mehr und erdulden nur noch. Schland am Ende!

    16
    1
  7. Die Schuldigen sitzen noch an den Hebeln der Macht und wollen sich verständlicherweise nicht selbst ans Messer liefern. Mir persönlich ist bereits kurz nach Beginn der Impfkampagne ein Anstieg der “plötzlich und unerwartet” Fälle im Bekanntenkreis aufgefallen, eine Diskussion darüber war aber in einem Umfeld, in dem die Mehrheit geimpft ist schwierig. Im Netz habe ich sicher schon von hunderten Fußballern und sonstigen Leistungssportlern gelesen, die seither tot umgefallen sind oder schwer erkrankt sind. Einige Sportler kannte ich persönlich. Neuerdings öffnet sich die Diskussion darüber etwas und so macht es mir Spass, einigen Geimpften mit konkreten Beispielen schlaflose Nächte zu bereiten. Bin ich deshalb ein Sadist?

  8. Die Verbrecher, die all diese Menschen auf dem Gewissen haben, laufen frei herum, lassen sich rotzfrech weiter alimentieren und schikanieren und drangsalieren die Menschen weiterhin und die finden das ganz toll offensichtlich.