Trotz Corona-Krise wandern immer mehr minderjährige Asylbewerber ein

UMA-Nachschub rollt: Angekommen in „Germoney“ (Foto:Imago)

Dieselben moralischen Heuchler und Open-Border-Junkies entdecken hierzulande in der Causa Novak Djokovic gerade ihre Begeisterung für strenge Einreisebestimmungen und „Regeln, die für alle gelten” (und halten nicht hinterm Berg mit ihrer Verachtung für einen millionenschweren Tennisspieler, der sich daran nicht halten wollte), die ansonsten damit überhaupt keine Problem haben, wenn dasselbe an Deutschlands Grenzen täglich vielhundertfach in Gestalt sogenannter „Flüchtlinge“ passiert – mit dem Unterschied, dass jene, die ohne Papiere oder mit erfundenen biographischen Angaben, nach wie vor in den allermeisten Fällen grundgesetzwidrig, in Deutschland „willkommen“ geheißen werden, nicht als Devisenbringer und Tagesgäste kommen, sondern hier bleiben und direkt in der sozialen Alimentierung landen.

Vor allem der Zustrom minderjähriger Asylbewerber reißt nicht ab – und verursacht mitten in der Corona-Krise extreme Kosten. Nicht nur das: Die Einwanderung in ihren Heimatländern mehrheitlich kaum oder fehlsozialisierter junger Männer wird zur immer bedrohlicheren Gefahr für die Bürger. Tägliche „Einzelfälle“ von Gruppenvergewaltigungen bis hin zu tödlichen Messerangriffen (man denke an Würzburg oder aktuell den Fall der Berliner Gärtnerin) sind bewusst von der Ampel-Koalition mehr noch als unter der verantwortungslosen Merkel-Vorgängerregierung in Kauf genommene Kollateralschäden eines Wahns, der die Abschaffung Deutschlands als Kulturnation und Heimat einer autochthonen Abstammungsgemeinschaft zum Ziel hat.

Schwierigste Herausforderungen

Trotz des Lockdowns und der geltenden Reisebeschränkungen sind im Corona-Jahr 2020  alleine rund 2.232 minderjährige Asylbewerber – offiziell, ohne Dunkelziffer –  eingereist. Sie bilden zwar den kleinsten Teil der Gesamtgruppe von Flüchtlingen – doch sie sind die, die den Staat vor die schwierigsten Herausforderungen und größten Kostenaufgaben stellen. Bayern als Haupteinwanderungsland der Fluchtbewegungen ist am stärksten hiervon betroffen: Im Freistaat ergab sich alleine letztes Jahr für knapp 2.500 unbegleitete minderjährige Asylbewerber („UMAs) ein Unterbringungsbedarf im Rahmen der bayerischen Kinder- und Jugendhilfe – zu Tageskosten von bis zu 250 Euro pro Person bei Heimunterbringung (über 7.500 Euro monatlich). Doch das ist nicht alles: Kommt es bei straffälligen Flüchtlingen zu einer polizeilichen Dauerüberwachung, vervielfachen sich diese Kosten.

Und tatsächlich ist die Kriminalitätsbelastung durch diese Personengruppe ist weiterhin hoch: Alleine für Bayern weist die polizeiliche Kriminalstatistik für 2020 insgesamt 8.673 tatverdächtige Zuwanderer bis zum 21. Lebensjahr aus, wie die Staatsregierung in München jetzt auf eine Schriftliche Anfrage der AfD-Landtagsfraktion mitteilte. Deren rechtspolitischer Sprecher, Christoph Maier, äußert sich dazu wie folgt: „Es ist nicht hinzunehmen, dass die Grenzen für sogenannte ‚Flüchtlinge‘ – parallel zu Grundrechtsbeschränkungen für die Bürger – offengehalten werden. Während einheimische Bürger in ihrer Bewegungsfreiheit durch Einreise- und Ausgangsbeschränkungen gehindert waren, konnten im selben Zeitraum tausende minderjährige Asylbewerber ungehindert einreisen. Die erheblichen Kosten für deren Unterbringung stellen eine hohe Belastung der Steuerzahler dar. Wie sind diese Beträge gegenüber deutschen Familien zu rechtfertigen?”.

Dass trotz fürsorglicher Alimentierung so viele der vermeintlich „Schutzsuchenden“ straffällig werden, wird medial und vom parteiübergreifenden Einheitskartell der Willkommensfetischisten totgeschwiegen – obwohl die polizeiliche Kriminalstatistik eine deutliche Sprache spricht. Die Konsequenzen sind klar: Nur eine restriktive Migrationspolitik und ein effektiver Grenzschutz könnten zumindest die Lecks abdichten, die eine weitere Schieflage des Gemeinwesens verhindern; die meisten der bereits unwiderruflich im Land „Angekommenen“, die nach Plänen der rotgrünen Bundesregierung (mit Alibi-Gelbstich) in kürzester Zeit – getreu der Merkel-Devise „aus Illegalität Legalität machen” – zu Staatsbürgern erhoben werden sollen, sind „kulturell“ schon überhaupt nicht zu integrieren –  und erweisen sich nicht als wirtschaftliche Bereicherung, sondern Ballast. Da sich die Einladungspolitik aber weiter fortsetzt, akzeleriert sich das Gesamtproblem noch zusätzlich.

16 Kommentare

  1. „Trotz Corona-Krise wandern immer mehr minderjährige Asylbewerber ein“, die zudem of nicht geimpft werden.

    Millionen Flüchtlinge erhalten keine COVID-Impfungen, weil Pharmafirmen Klagen fürchten – https://de.rt.com/international/128605-millionen-fluchtlinge-erhalten-keine-covid/
    „Ein internes Papier der Impfallianz GAVI ist ausgewertet worden. Es offenbart, dass die großen Pharmaplayer eine Klagewelle seitens geimpfter Flüchtlinge befürchten. Die rechtlichen Risiken würden dabei höher bewertet als die Gesundheit.“

    Hahaha, Wahnsinn, nur der Schein ist wirklich rein.

    Ich vermute einen anderen Grund, warum diese Flüchtlinge, die nicht selten kriegserfahrene, jungen Krieger sind, nicht „geimpft“ werden. Man will sie nicht kaputtmachen, denn sie werden noch gebraucht.

    „Was wir in Frankreich und Europa ertragen müssen, das so beängstigend ist, soll für uns zur schönsten Nachricht unserer jüdischen Geschichte werden. … Ihr werdet einen sehr hohen Preis zahlen, ihr Europäer. Er wird so hoch ausfallen, dass ihr es euch nicht einmal vorstellen könnt. Es wird keinen Holocaust für euch geben mit Zügen, die euch in die Verbrennungsöfen bringen, euch werden an Ort und Stelle die Hälse durchgeschnitten. … Der Islam ist der Eiserne Besen Israels. Anstatt dass wir selbst die Arbeit machen, schicken wir den Islam zur Erledigung des Problems.“
    (ab ca. 6-20-00 https://youtube.com/watch?v=aDNhyrTjZ7M&t=22800)

  2. die Jungwähler der neuen linken Mehrheiten!
    Die Fachleute mit den neuen Fähigkeiten der multikulturellen Gesellschaft, auf die sich Katrin Göring-Eckardt so freut !

  3. Das Foto zeigt offensichtlich die 10 Jahre alten Kinderbilder der ‚Einwanderer‘.
    Zumindest in meiner Heimatstadt sind die, die offiziell als ‚Minderjährige durchgehen‘ um Jahre älter.

    • Absolute Zustimmung zu diesem Artikel. Hohe Kosten UND Gefahr für die einheimische Bevölkerung, besonders für junge Frauen und wehrlose Alte – sie sind ein leichtes Ziel für Raubüberfälle! Aber die Deutschen stört das in ihrer Mehrzahl nicht, sie schauen weg, nehmen alles hin, denunzieren häufig die, die das stört (wie schon vor 80 Jahren!) – und unsere Politikerkaste, gut bezahlt, abgeschirmt und geschützt, stört das ohnehin nicht! Und Olaf Scholz (der von Merkel viel abgeschaut hat) weiß ohnehin von nichts – sowenig wie bei Wirecard und Cum-Ex!

  4. Yep, Bart, graue Haare, Brusthaartoupet und Geheimratsecken, gilt aber als „minderjährig“. Frag mal die Lehrer in den Schulen, was für „minderjährige“ Schüler mit fluchtgeschichte da zum Teil in den klassen sitzen, die dann meistens glauben, sie könnten Englisch oder Mathe, ohne irgendetwas zu können.

  5. Na ja, ein einziger Minderjähriger unbegleiteter Flüchtling (MUFL) kostet den Steuerzahler hier etwa € 5.000,-/Monat.

    Alleine für diesen einen MUFL müssen also z. B. 50 (in Worten: fünfzig) Kosmetiker*innen, Friseur*innen, Küchenhilf*innen oder Verkäufer*innen Monat für Monat arbeiten, damit sie ihn mit ihren Steuern erhalten können (2022: Steuerklasse 1, Lohnsteuer/Monat: 100,50 € bei 1.720 € Bruttolohn).

    Ist doch nur verständlich, dass Politiker sich dem Wohle der deutschen Steuersklaven widmen und durch Einschränkungen wie Reisebeschränkungen, Lockdowns und Impfpflicht Schaden von ihnen wenden wollen, um den Nutzen des deutschen Volkes für Migranten aus aller Welt auch wirklich zu mehren.

    „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde.“ – Deutscher Amtseid nach Art. 56 und Art. 64 GG

    • Was bedeutet denn der Amtseid im Klartext. Was ist seine wirkliche, gültige Aussage?
      „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren,(…)“
      Den Nutzen des deutschen Volkes mehren, heißt, es maximal auszunützen! Ganz klar!
      „(…) meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde.“
      Wir »üben« im Sportverein gewisse gymnastische Figuren, oder auch in der Schule »üben« wir Lesen, Schreiben, Rechnen. Gerechtigkeit aber wird ausgeführt, hat stattzufinden. Gerechtigkeit ist!

      • Jeder Hühnerzüchter wird sich dem Wohle seiner Hühner widmen und Schaden von ihnen wenden, um ihren Nutzen maximal zu mehren.

        Die Herkunftsdeutschen sollen zudem als Zweinutzungsbürger dienen, einerseits als ertragreiche Steuerzahler und andererseits als Prellbock, um die „Verwerfungen“ bei der Umwandlung in eine multiethnische Gesellschaft aufzufangen und für motorische Abreaktionen traumatisierter „Flüchtlinge“ und sonstiger Migranten ihren Kopf und was weiß ich noch alles hinzuhalten.

    • Ich dachte immer, MUFL steht für Mutmaßlich Unter Fünfzig Lenze! Bin aber nur nach dem optischen Eindruck gegangen. Vielleicht sind die ja noch älter, als sie ausschauen…

  6. Was wollen wir mit den vielen Importierten?
    Es reicht schon lange.
    Merkel hat mit der Öffnung der Grenzen dem Land und den Einheimischen
    größten Schaden zugefügt.
    Was will man schon von einer solchen Kommunistin anderes erwarten?
    Mehrwert durch Importierte, fast gleich null, nur Kosten und Probleme die uns
    Steuerzahler unnötig schwer belasten !
    Hinzu kommen dann noch die zahlreichen Familienangehörigen.
    Es ist nicht mehr zu fassen, wie Deutschland demografisch, kulturell und finanziell
    abgewirtschaftet wird.
    Auch der Abbau der inneren Sicherheit durch Messermänner interessiert Faschisten, wenn überhaupt, nur relativ peripher.
    Das Land hat fertig, fertiger geht gar nicht mehr.
    Nur der eigene Tod oder alternativ die Abwanderung in ein nicht faschistisches EU-Land
    ist der Ausweg für die Taten von den weit der Ratio entfernten Hirngestörten.

    • Hier läuft ein Plan ab. Ganz gewiss. Die Merkel schaltet doch nicht von heut auf morgen alle AKWs ab und öffnet die Grenzen bedingungslos für jeden Erdenbürger. „Zum Volk gehört, wer sich hier grad aufhält“ oder so ähnlich, war mal ihre Aussage. Keine Grenze = kein definiertes Landgebiet = nicht existent. Und die sog. Gewaltenteilung der Regierungsmacht ist eine Farce. Korruption mit mafiösen Strukturen.
      Auf ein Vermietungs-Angebot einer Zweizimmer-Wohnung kamen innert 2 Tagen 43 Anfragen. Davon hatten 5 (fünf!) deutsch klingende Namen. Und die deutsche Sprache beherrscht auch nur etwa die Hälfte der anfragenden Interessenten.
      Dieses Land – das Land unserer Väter – meine Heimat – existiert nicht mehr.
      Bereits vor etwa 5 Jahren kam mir beim Besuch meines Geburtsortes eine Horde „Nxgxx“ aus meinem Geburtshaus entgegen. Dieses war ursprünglich mal ein Gasthof/Hotel – und heut wohnen kulturfremde Gäste drin. Die sind hier aber nicht auf Urlaub … !

  7. Wichtig für die Etablierten Parteien, Politiker u. Staatl. Propaganda-Medien sind Flutungen minderjähriger
    Asylbewerbern ohne Ende, ohne geimpft zu werden – wegen Haftungsausschluß durch die Pharma-Konzerne ! BRD-Regierung sieht ausschließlich Corona Ansteckung bei der Dt. Bevölkerung a)
    durch Ansteckung u. b) Verweigerung der Zwangsimpfung ! BRD-Sicherheitsorgane haben aufgrund der
    Bürgerspaziergänge als Protest der Nazis, Rechten, Querdenkern auch Verfassungsfeinde festgestellt !
    Vor lauter Regierungspanik u.o. German Angst wurden die Mehrzahl der normalen Protest Bürger der Spaziergänge vergessen !Somit entsteht gewollt, daß es sich ausschließlich hier um Verfassungsfeinde handle, die eine politische Sonderbehandlung bedürfen !

  8. Angst u. Unsicherheit die verläßlichsten Patner der Parteien, Politiker u. Staatl. Propaganda-Medien
    zum verinnerlichen der Einheitsmeinung, u. der bedinunglosen Unterwerfung jeglicher staatl. Aufforderung,
    blinder Gehorsam u. unerschütterliches blindes Politikvertrauen !!!
    ,

Kommentarfunktion ist geschlossen.