Überlegungen zum Krieg (III)

Die Apokalyptischen Reiter der „finsteren Geheimmächte” (Symbolbild:Shutterstock)

Fortsetzung des vorgestrigen und gestrigen Beitrags

Die „Fortführung der Politik mit anderen Mitteln” kennt nur selten Gewinner. Man könnte auch sagen: Sie bildet das Ende der Vernunft. Erst sind die Verbindungen nach oben gekappt und dann fliegt es einem um die Ohren. Ohnmacht. Menschen werden zur Verfügungsmasse, letztlich auf Leben und Tod. Wo die Strippenzieher dieses Spiels gerade sitzen, kann man nur ahnen. Was ihre Ideen uns kosten, ist dagegen klar. Aus der Gemeinschaftskasse, für die ein immer kleiner werdender Teil der Gesellschaft lebenslang arbeitet, werden immer neue Milliarden für zweifelhafte Zwecke entnommen: Hunderte für Wirtschaftsmigration. Hunderte für die Folgen des politisch verfügten Lockdowns. Hunderte für die behauptete Klimatisierung des Globus. Hunderte für die einsetzende Inflation. Und nochmal einhundert nun für die Revitalisierung einer Kabarettarmee. Über Nacht versprochen von einem Kanzler, der als Finanzminister über Jahre bis vor kurzem genau diese Ausgaben verhindert hat.

Aber schon jubeln deutsche Medien angesichts der Tatsache, dass sich in der Politik – freilich nach Einsatz des Defibrillators – rudimentäre Vitalfunktionen zeigen. Der Welt ringsum hat sich offenbar die schleichende Machtübernahme der Teletubbies mit ihren Dutzenden Geschlechtern, abgeschalteten Kraftwerken, rosafarbenen Panzern und auf Straßen klebenden Essensrettern nachhaltiger ins Gedächtnis geprägt als den stets führungsbedürftigen Deutschen.

Schon dröhnen Experten im Staatsfunk über die fulminante „Wiederkehr eines modernen bürgerlichen Konservatismus”. Abgeleitet wird dies aus einer einzigen, emotionalen Rede eines Oppositionsführers, dessen Partei sechzehn Jahre zugesehen hat, wie Deutschland unter der Merkel’schen Fuchtel paralysiert und zu einem international kaum noch beachteten Fliegengewicht herabgestuft wurde. Schon zeigt man sich begeistert, dass die grünen Vordenker der „letzten Generation” das Abschalten der Atommeiler nun doch nochmal „überdenken” wollen. Wenn schon Sterben, dann also doch lieber mit Heizung! Ein Wendehalssyndrom, dessen plötzliches Auftauchen gerade Ostdeutsche zielsicher vorausgesagt hatten. Nun ist er halt da – der externe Faktor, der uns aus dem Dornröschenschlaf reißt.

Das wirklich Böse hat sich offenbart

Zur Angst vorm Hitzetod, toten Geimpften und toten Ungeimpften hat sich die alte, ordinäre Kriegsangst gesellt. Wir sind nun endgültig und vollumfänglich selbst Schutzsuchende – und das verleiht den blassen Studienabbrechern, Technokraten, Hochstaplern und politischen Krämerseelen in Berlin noch mehr Bedeutung als ohnehin schon. Und schon steht auch der neue Schuldige fest. Vergessen sind die Notstände, das Eingesperrtsein, die Spaltung, das Herunterwirtschaften, die welthöchsten Steuern und Energiepreise, die Sprachvergewaltigungen, die über Asphalt geschleiften Spaziergänger. Das wirklich Böse hat sich, Gott sei Dank, woanders offenbart: Im Osten.

Das Ganze gleicht einem Hollywood-Blockbuster und manch einer kommt auf die Idee, dass es auch haargenau dort inszeniert wurde. Nicht mehr nur Haltung ist jetzt gefragt, sondern ein ultimatives Bekenntnis. Dem AfD-Sympathisanten, dem Klima- und Coronaleugner bietet sich im Kampf gegen Putin die unverhoffte Chance, wieder ins Lager der Gerechten zu wechseln. Alles andere wäre in der akuten Panik auch zu kompliziert. Wer jetzt noch immer nicht einlenkt und stur auf unterschiedliche Wahrnehmungen ein- und derselben Realität hinweist, wird selbst von treuen Weggefährten zum Feind erklärt. Die Verängstigten sammeln sich in der Wagenburg und errichten schon neue Scheiterhaufen. Die ewige Suche nach Gut und Böse zieht sich wie ein roter Faden quer durch den gesellschaftlichen Diskurs. Nun scheint die Schlachtaufstellung gefunden. Beide Seiten haben entschlossene Anhänger.

Die eine, vermutlich kleinere Seite verweist auf den „Deep State”, in dessen Thinktanks geostrategische Planspiele entworfen, Brutkastenmorde und Giftgasanschläge erfunden, Erzählungen mit Kinderaugen garniert, Marionettenregierungen nach Belieben installiert, weltumspannende aktivistische Netzwerke und Universitäten bezahlt und strategische Völkerwanderungen organisiert werden. Ein Netzwerk, das vor der Liquidierung der aus dem Räderwerk Gefallenen die sonst so verläßlichen Überwachungskameras abschaltet. So ist das beim Great Reset: Es wird kurz dunkel, und dann ist vieles neu und manches weg. Epstein und Konsorten werden so „aufgefunden” wie weiland schon Dutzende Mitwisser im Dutroux-Netzwerk.

Kein Rauch ohne Feuer

Eben noch gefeierte Whistleblower verrotten hinter Gittern. Immer dicht bei Hightech-Gurus im T-Shirt, die sich mit technologischen Innovationen zu omnipotenten Lenkern der Weltgeschicke aufgeschwungen haben und mit den etablierten politischen Strukturen neue Allianzen bilden. Schnell lassen sich diesem Universum die bekannten global agierenden Schlüsselfiguren zuordnen. Soros, Schwab, Gates, Obama, Rothschilds, Bilderberger, Goldmann Sachs…Wer wollte behaupten, wo soviel Rauch ist, sei kein Feuer?

Die Rolle des Gegenparts? Hat – immer noch – der Russe! Er steht im Zentrum einer Hemisphäre, die nahezu idealtypisch die Unterwelt verkörpert: Eine Welt mit Autokraten in Palästen, protzigen Yachten, Folterkammern und einer legendär-nostalgischen Affinität zum aufwändig inszenierten Giftmord. Perepilichny, Wersilow, Litwinenko, Politkowskaja, Jutschenkow, Skripal, Nawalny. Atropin, Rizin, Polonium, Dioxin, Nowitschok….die Köche in den russischen Fünfsterne-Giftküchen verfügen über eine solide Grundausbildung. Düstere, auf Brutalität trainierte Söldner beherrschen oben zu ebener Erde die Szenerie. Omon, Wagner und Kadyrow, Lukaschenko bis Abramowitsch…

Wieviel Teufel, wieviel Vernichtungswille und wieviel Rest-Altruismus stecken in den jeweiligen Protagonisten? Wer in dieser Konstellation, gottverdammt, sollen die Guten sein? Glaubensfragen, die man nicht mit einem Bekenntnis, also einer Unterwerfung, beantworten sollte. Man muss mit einer Idee reagieren, die verhindert, dass solchen Typen – hier wie da – eine solche Machtfülle zukommt. Eine solche Idee war einmal die Demokratie. Aber sie funktioniert hinten und vorne – besser gesagt: unten und oben – nicht mehr. Politik ist heute nicht mehr Leistungsgesellschaft, sondern blanke Prostitution. Ein zwielichtiges Gewerbe, dessen Personal sich aus Parteischulen speist wie Islamisten aus den Madrassas. Motten im Licht der Macht. Fraktionszwang, Angst und opportunistischer Drill, wohin das verzweifelte Wählerauge blickt.

Ablasshandel hat Hochkonjunktur

Die noch wichtigeren Anführer – das kommt noch dazu – wählen wir gleich ganz ohne Stimmzettel. Indem wir einfach am Smartphone bereitwillig preisgeben, welche der uns antrainierten Bedürfnisse am leichtesten zur Sucht werden. Not und Existenzkampf waren gestern; nun bestimmen Identitätsbingo, Diskriminierungsideen, Infinity-Pools an Stränden, Protzschlitten, Plateauschuhe, Nasenoperationen, Silikonbrüste und Tattoos inklusive deren öffentlicher Entfernung, Fressen und Hungern für Follower, Tiefergelegtes für Gestrige und Bratwürste für Skeptiker den Alltag. Die ganz Cleveren bestreiten ihren luxuriösen Lebenswandel, indem sie lauthals vor luxuriösem Lebenswandel warnen. Es wimmelt vor Moralisten und Pharisäern. Der Ablasshandel hat in Deutschland Hochkonjunktur.

All diese Leben simulierenden Ingredienzien müssen hergestellt, inszeniert, modifiziert und verkauft werden. Stockt das Geschäft, gehen die Gangs aufeinander los und ordnen die Verkaufsbezirke neu. Das nennt man Krieg. So geht das. Und so ging es schon immer.

Mit dem Wandel von Politik und Medien zum Milieu und dem Auftauchen nicht demokratisch legitimierter Parallelstrukturen stellt sich die dringende Frage nach einem adäquaten politischen System – einer klugen, von unten überwachten Konstruktion also, die geeignet ist, mündige Bürger mit auf Zeit gewählten, verantwortungsvollen und evaluierten Eliten zu verknüpfen. Nicht der Sozialismus muss neu versucht, sondern die Demokratie muss neu erfunden werden. Wer eine Demokratiepflicht hat, braucht keine Wehr- und keine Impfpflicht – und auch keine zehnseitige Steuererklärung.

12 Kommentare

  1. Wer einen souveränen Staat angreift und auch diejenigen, die ins Krisengebiet
    Waffen liefern sind Agressoren und nehmen missbilligend den Tod vieler
    unschuldiger Menschen inkauf.
    Man kann es Mord nennen, da die Voraussetzung geplant und nachhaltig durchgeführt
    erfüllt sind.
    Die Verantwortlichen sollten vor dem Internationalen Gerichtshof für Menschenrechte
    angeklagt, verurteilt und weggesperrt werden.

  2. @Die „Fortführung der Politik mit anderen Mitteln” kennt nur selten Gewinner.
    das ist nicht wahr – es gibt immer Gewinner – sie sind nur nicht immer da, wo sie blauäugig erwartet werden. Und nicht selten sind ihre Ziele auch anders, als es die Mitspieler erwarten – und nicht selten schießen sie nicht mal mit, sondern steuern nur vom Spielfeldrand so, wie es ihnen am Besten paßt und so, daß der passende gewinnt !
    Wenn es so aussieht, als ob es keine Gewinner gäbe, ist es in der Regel so, daß man nicht alle Beteiligten im Blickfeld hat !
    Und ganz wichtig : Leben und Gesundheit von Menschen spielen dabei keine Rolle – egal, ob es im Krieg Reich gegen Arm mit der CORONA-Waffe geht oder um den Krieg um die russischen Rohstoffe von US-Elite gegen das russische Volk !

  3. Es ist ein ANGRIFF der USA auf Europa und insbesondere AUF DEUTSCHLAND! Die Yanquee-Teufel haben Putin und seinesgleichen eine Falle gestellt, gar keine Frage – lange genug haben sie ja daran gebastelt. Möglicherweise wird aus der Ukraine ein 2. Syrien werden – möglicherweise etwas noch Schlimmeres. Und es stellt sich die Frage, ob nicht auch aus Deutschland bald ein Syrien werden wird.
    Der neue Eiserne Vorhang – und um den geht es in Wahrheit – welchen die USA und ihre europäischen Lakaien in den letzten Tagen eilig errichtet haben und ganz sicher noch weiter festigen werden, nicht für Wochen oder Monate, sondern für Jahrzehnte und länger, soll die EU und v.a. Deutschland komplett von der neuen Seidenstrasse der Chinesen abkoppeln. Russland wird diese neue Eiszeit der Beziehungen zum Westen überleben, sie haben beste Wirtschaftsbeziehungen zu China, Indien, Iran und all den vielen Ländern darum herum.
    Aber das zerfallende US-Imperium versucht in seiner verzweifelten Lage, Europa und v.a. Deutschland noch mehr zu versklaven, als es das bisher getan hat. Die wahrhaft hirntote NATO ist nur der Erfüllungsgehilfe in diesem scheußlichen Theater, und auch wenn noch soviel mit modernsten Waffen geprotzt wird – letztlich ist die Zeit der Zombies aus Berlin und Brüssel so gut wie abgelaufen. Sie haben die Selbstzerstörungstaste gedrückt und es wird der Tag kommen, wo sie sich nirgends mehr auf diesem Planeten verstecken können – am allerwenigsten in den USA selbst.

  4. Wunderbar analysiert – und wann beginnen wir mit einer tabula rasa, vorerst im eigenen Lande, welche nicht nur Schröder seines „Exkanzler Büros“ beraubt, sondern den Kommunisten im Präsidentenamt hinwegfegt und IM Erika wegen ihres permanenten Diensteidbruches zur Rechenschaft zieht ? Auch hier Entzug Büro + Mitarbeiter,sowie Pension und v.a. ein Nürnberg II. Herzlichen Dank für Ihr „aufwändig“ und die Nichtbeachtung der hirnrissigen Gendergrammatik.

  5. Putinist und Nazi Karl Philipp vom nj

    1.3.2022

    PROLOG: Ich habe mich bisher jahrelang mit dieser Enthüllung zurückgehalten, aber jetzt fühle ich mich daran nicht mehr gebunden, weil das Objekt meiner Rücksichtnahme seine seit Jahren schon betriebene moralisch verdorbene Lobby für den Sowjet-Diktator und Mord-Krieger (schon längst vor Ukraine) Putin noch ins Extrem steigerte, wie wahnwitzig: Putin möge doch kriegerisch bis zum Atlantik vorstoßen und so der verkommenen EU den ersehnten Todesstoß versetzen!!

    https://concept-veritas.com/nj/sz/2022/02_Feb/28.02.2022.htm

    ENTHÜLLUNG über den Chef, Hrsg. + Redakteur des hitleristischen Mediums nj = national-journal Karl Philipp, früher schon bei der remer-depesche

    Es handelt sich um den Voll-Nazi und treuesten Hitler-Bejubler (mit vielen dreisten Apologetik-Lügen und Schweigen zu den Verbrechen) Karl Philipp aus Aschaffenburg, der in den 60ern mal 2 Jahre Chef der hessischen NPD war, laut einem verstorbenen guten NPD-Bekannten dabei übel auffiel durch wilde Schreiauftritte, und dort die sogenannte Ost-Option betrieb, womit die National-Extremen und Neutralisten hofften, sich aus der Klammer der verhaßten West-Sieger USA-GB herauswinden, befreien zu können für eine Wiedergewinnung nationaler Behauptung mit einem Bündnis selbst mit der kommunistischen Verbrecherkaste im Kreml. – Ähnlich äußerte sich auch mal der verstorbene Nazi-Anwalt RA Jürgen Rieger („Das Tagebuch der Anne Frank ist für die Deutschen gefährlicher als der Koran!“).

    – Der verstorbene frühere DVU-Chef und langj. Inhaber der Nationalzeitung Dr. Gerhard Frey, der sich bei aller Nähe zu den Kriegsveteranen und Einsatz gegen anti-deutsche Propaganda stets vom Nazismus abgrenzte, hat ihn deswegen scharf angegriffen, zumal das ja damals im deutschen Volk (ähnlich wie bei der Stalin-Note 1952) kaum vermittelbar war angesichts der noch frisch im Gedächtnis haftenden sowjetischen Greueltaten der Roten Armee 1945. Und war auch diese Option so illusionär wie heute mit Putin, diesem strikten Verfechter der sowjetischen Jubel-Version zu 1939/45 und folgende.

    – Hätte Putin ein echtes Interesse entgegen seinen Phrasen einst im BundesTag an einem deutsch-russischen Bündnis, so hätte er uns schon längst substantiell was gegeben, aber da kam NULL!! Etwa an Enthüllungen zu den anti-deutschen Versionen, aber nichtmal ein paar der 1945 von der SU geraubten deutschen Kulturgüter will er zurückgeben, sondern als Sieger-Skalp behalten, was alles zeigt über seinen üblen Charakter.

    – Weiterhin eine Mitteilung zu der verlogenen, sachlich weitest überzogenen anti-westlichen Hetze des nj-Chefs gegen die USA und den Westen als Hort des Bösen. Das paßt überhaupt nicht zusammen rein persönlich damit, daß er selbst, mit dem ich in Frankfurt von 1992 bis 95 locker kooperierte, 1994 einen Einwanderungs-Schein in die USA beantragte und daß sein väterlicher brauner Adlatus General Ernst-Otto Remer, der Hitler-Retter vom 20.7.1944, 1945 (laut der west-nahen Publikation bonner-privatdepesche) in letzter Minute es vorzog, über die Elbe in die Besatzungs-Zonen des von diesen Kreisen dann bis heute verteufelten Westens zu springen.

    Mehr zu den plumpen Lügen, der infamen Hetze und den teils abstrusen Ausführungen des reuelosen Hart-Nazis und gewissenlosen Putinisten P. eventuell später!!

    PS. Wie auch zu den Putin-Freunden bei der AfD grenzen sich alle freiheitlich-demokratischen Patrioten strikte ab von solchen Kreisen, die wie 1933 mißbräuchlich den an sich edlen Patriotismus für ihre üblen persönlichen wie politischen Ziele okkupieren wollen. So, wie kein anständiger Patriot den krank-verrohten Hitlerismus mitmachen konnte, so heute gegenüber dem Putinismus und seinen deutschen Verstehern bis Agenten (wie bei PI, AfD usw.), so sehr sie sich auch patriotisch aufspielen!

    Bei:

    https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/generalinspekteur-zorn-keine-konkrete-bedrohung-durch-russische-atomwaffen-a3739286.html

    1.3.2022
    hjs. – info68

  6. Dann kann man ja die ganze Hilfe die man den Ukrainern jetzt zukommen lässt – auch

    ABLASSZAHLUNG

    nennen.

    Nur sind jetzt die Ukrainer die Götter die denen ihre Sünden erlassen????? Komische Welt !!!!!

    Aber warum wollen sich die EU – Länder in deren Krieg einbeziehen lassen ????
    Doch irgendwo GOTTES WILLE !!! Statt drei „Vater-Unser“ als Buße ???

    Ah ja – die Ablasszahlungen erhalten nicht die Götter, sondern Sörös, Gates, Rockefeller, Schwab,
    Rothschilds u.a.

    So langsam verstehe ich das System, weil ich kein Kirchengänger bin.

  7. 1.3.22

    So aggressiv-drohend hat sich das seelisch-geistig kranke Monster-Scheusal Hitler auch aufgeführt, weil ihm bis 1939 nur wenige entgegentraten. Aber dann war es bald vorbei und mußten Millionen deutsche Männer für diesen Wahnsinnigen und polit. Berufsverbrecher (von Anfang an!) sterben, so wie Putin, schon im Tschetschenien-Krieg, junge Burschen seines Volkes sinnlos und kriminell verheizt. – Das Jetzige erinnert an Hitlers Wahnsinnsprojekt Stalingrad (Weiße Rose: „Das Meisterstück des genialen Gefreiten!“), wo er seinen Untergang einläutete, denn das dürfte Putin mit dem Mordkrieg gegen die Ukraine auch getan haben. – Und kaum zu glauben, daß seine Generäle mit ihm in den Tod gehen wollen und einen Atomkrieg mitmachen, denn bei aller Aufrüstung und event. Überlegenheit seiner neuen Waffen würde das auch Rußland in die Hölle der Verbrennung verwandeln, schon durch die vielen westlichen U-Boote, die mit Atom-Raketen bestückt sind.

    https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/generalinspekteur-zorn-keine-konkrete-bedrohung-durch-russische-atomwaffen-a3739286.html

  8. PS. Unbeschadet von der Frage, wer im UK-Krieg im Recht sei, ist die Bereitschaft ungezählter ukrainischer Männer, für ihr Land ihr Leben einzusetzen, Legitimation genug für ein souveränes Vaterland. „Gewiss wird ein Kampf durch seine Sache geheiligt; mehr noch wird eine Sache durch Kampf geheiligt“, formulierte diesen Gedanken 1925 Ernst Jünger. Diese Leute kämpfen aber wohl kaum für „Diversity“ gemäss EU-Vorstellungen, wohl auch nicht für blossen „Verfassungs-Patriotismus“.

    Aus sezession

  9. Es ist oft so, daß Zentralregierungen, ob nun in einem alten, gewachsenen oder Kunst-Staat (wie einst im Irak mit Sunniten-Saddam gegen die Kurden) keinen Sinn, Verständnis, Toleranz haben für legitime ethnisch-nationale Autonomie- bis Separations-Bestrebungen in ihren Regionen, siehe den Jugo-Krieg Serbiens gegen die Nachbarvölker 1991-99. Aber so sind dann oft heute stabile Staaten entstanden wie USA, Schweiz, Bangladesh usw.! Nur muß dann, wer Separatismus verurteilt und bekämpft, sich auch daran halten, darf nicht gleiches ungleich behandeln, denn das schafft und ist Unrecht. – Wer also das gewiß nicht gute Vorgehen der Kiewer Zentrale gegen die Abtrünnigen im Osten anprangert, gar zum Drohungs- und Kriegsgrund macht wie Putin, ist völlig verlogen, persönlich verdoben und polit-kriminell, wenn er selbst in anderen Staaten (Georgien usw.) Separatisten unterstützt, aber im eigenen Staat wie die ukrainische Zentral-Regierung bekämpft wie in Tschetschenien (sogar in einem an Brutalität und Tod weit über das hinausgehend (eben so auch Moskau-Reporter Rainer Mund bei ntv), was im Donbas angeblich oder tatsächlich gegen die dortigen Ethno-Russen geschah) mit 30 Tsd. Toten, und wo die Hauptstadt Grosny zur Steinwüste bombardiert wurde wie Berlin 1945. Also ist Putin ein völlig hinterfotziger egomaner Typ in großrussichem macht-zynischem Ethno-Rassismus, der sich und sein Regime über jeden Anstand, Gerechtigkeit, Gleichheit stellt, wenn es ihm nur politisch, ganz ähnlich wie einst Hitler.

    https://philosophia-perennis.com/2022/03/01/ukrainian-agony-der-verschwiegene-krieg-kompletter-film/
    1.3.22 – 17:30h.

  10. EINE BLOCKWART MENTALITÄT WURDE VON DER REGIERUNG INSTALLIERT WIE DAMALS IM 3. REICH.

    Alle Personen des öffentlichen Lebens werden gezwungen Putin zu verurteilen sonst verlieren sie ihren Job !!

    Dabei ist das ganze ein GRANDIOSES VERSAGEN der westlichen Diplomatie, die das Minker Abkommen absichtlich kaputt gemacht haben und somit die Sicherheitsinterressen Russland mit Füßen traten.

    WARUM WURDEN SEITHER NICHT PERSONEN GEZWUNGEN SICH VON DIE US-PRÄSIDENTEN ZU DISTANZIEREN, DIE AM LAUFENDEN BAND KRIEGE FÜHREN ????

    DIE NAZIS IN DER UKRAINE FREUEN SICH, DASS NUN AUCH DER WESTEN SO GUTE NAZIS IN DER POLITIK HAT !!

    Wann wollte Russland in die NATO?

    Die NATO-Russland-Grundakte (offiziell Grundakte über gegenseitige Beziehungen, Zusammenarbeit und Sicherheit zwischen der NATO und der Russischen Föderation) ist eine am 27. Mai 1997 in Paris unterzeichnete völkerrechtliche Absichtserklärung zwischen der NATO und Russland.

    DEN BEITRITT RUSSLANDS ZUR NATO HABEN DIE USA BOYKOTTIERT, WEIL SIE DANN NICHT MEHR DIE ALLEINHERRSCHER WÄREN – DIE EUROPÄER SIND NUR VASALLEN !!

Kommentarfunktion ist geschlossen.