Mittwoch, 24. April 2024
Suche
Close this search box.

Unsere Senioren sind Figuren auf dem Spielbrett grüner Klimasozialisten

Unsere Senioren sind Figuren auf dem Spielbrett grüner Klimasozialisten

Deutschlands Alten droht Wohnungsverlust, weil sie zu arm sind, um Sanierungszwänge zu finanzieren (Symbolbild:Pixabay)

Einen alten Baum verpflanzt man nicht mehr”, heißt es im Volksmund. Die meisten Menschen möchten im Alter ein bequemes Plätzchen für sich haben, um ihren Ruhestand zu genießen, ob das nun die vertraute Wohnung ist oder ein Häuschen im Süden, wo es der Arthrose besser geht. Man hat es sich durch seine Lebensleistung einfach verdient – und es hat auch etwas mit Würde zu tun. Viele denken, das biblische Gebot zur Elternehrung sei an Kinder gerichtet, aber tatsächlich geht es dabei um den Umgang Erwachsener mit der älteren Generation. Auch die Grünen müssen im Religionsunterricht geschlafen haben, sonst würden sie nun nicht daran arbeiten, Senioren aus ihren “zu großen Wohnungen” zu vertreiben.

Vom rein pragmatischen Standpunkt aus stimmt es natürlich: Wenn eine ältere Dame allein auf 90 Quadratmetern wohnt, dann wäre dort noch eine Menge Platz für eine kleine Familie frei. Theoretisch. Wenn die Dame sich einsam fühlt, könnte sie einen Untermieter bei sich einziehen lassen, diesen kann sie immerhin selbst aussuchen. Was sie ganz sicher nicht will, ist vor die Tür gesetzt zu werden, weil Deutschland ein hausgemachtes Wohnungsmangel-Problem hat. Nicht ohne Grund steht die Privatwohnung unter dem Schutz des Grundgesetzes, die Zeiten, in denen Abgesandte der Regierung einem die Tür eintreten, sollten eigentlich vorbei sein.

Durch die Pläne der Grünen geschieht das zwar nur symbolisch, aber letztlich geht es in einem freien Land niemanden etwas an, wie groß meine Wohnung ist, so lange ich sie aus eigener Kraft finanziere. Und wie üblich bei unseren Chefideologen versucht man ältere Menschen nicht durch finanzielle Anreize oder Appelle aus ihren Wohnungen zu locken, sondern will gleich zur Zwangskeule greifen.

Grünen und Linken scheint es ein Dorn im Auge zu sein, wenn Menschen sich emotional an etwas binden. Ihre Verachtung für jegliche Form von Patriotismus ist bekannt, so mancher Grüne hat unserem Land, das ihn dafür auch noch finanziert, den Tod gewünscht. Das bekannteste Beispiel ist unsere Kulturstaatsministerin Claudia Roth. Aber es geht nicht um Patriotismus allein, jegliche Bindung an eine Region, einen Besitz oder andere Menschen – im Wohnungsbeispiel wären das die vertrauten Nachbarn – ist ihnen ein Graus. Denn diese Bindungen erschweren es ihnen, die Bürger nach ihrem Gutdünken auf ihrem politischen Spielbrett hin und her zu schieben. Im Steinzeit-Kommunismus von Mao und Pol Pot durften die Menschen noch nicht einmal mehr einen Kochtopf besitzen. Die Grünen fangen mit den Wohnungen an, den Kochtopf darf man gnädigerweise mitnehmen – wer weiß, wie lange noch.

Oma, die alte Umweltsau

Wohnraumknappheit und ungebremste Einwanderung passen eben nicht zusammen. Aber weil die Grünen das Offensichtliche nicht zugeben wollen, verteilen sie einfach die Last auf die Bürger. Nach Turnhallen und Vereinsheimen sind nun die Senioren dran. Einmal abgesehen davon, dass sich viele ältere Menschen wegen des miserablen Rentenniveaus gar keine großen Wohnungen leisten können, passt es auch in ihre Agenda: Spätestens seit dem WDR-Skandal um “Oma, die alte Umweltsau” wissen wir um das neue Feindbild. Es ist aus Sicht der Grünen nur natürlich, ältere Menschen zugunsten von Migranten beiseitezuschieben. Die eigene Klientel muss zufriedengestellt werden, koste es was es wolle. Und wenn das Empörung hervorruft, greift man in die schon ziemlich abgenutzte Trickkiste des “Hetze”-Vorwurfs. Als sei es das Selbstverständlichste der Welt, seine Sachen zu packen und auszuziehen, wenn der “Große Bruder” es verlangt.

Es passt aber auch vollkommen zum sonstigen grünen Politikstil, mit Ressourcen zu arbeiten, über die man zum jetzigen Zeitpunkt noch gar nicht verfügt. Um dann eine Notfalllösung zu kreieren, bei welcher letztlich alle Bürger den Kürzeren ziehen. Wir bekommen E-Mobilität ohne verfügbaren Strom, Windkraft ohne Speicher und jetzt Senioren ohne Wohnung. Weil man sich wieder einmal verplant hat. “Wir haben Platz” ist eine Illusion, die eigentlich jeder durchschaut, der einmal eine Warteschlange vor einer freien Wohnung gesehen hat. Aber die ideologische Brille macht bekanntlich blind für solche “Kleinigkeiten”.

26 Antworten

  1. vor allem ist die Hetze gegen Grün-Links völlig straffrei – sie sind von Justiz, Polizei und Militär mit großem Eifer geschützt!
    Wäre das anders – würden Politiker für jede lüge und Juristen für jedes geurteilte Unrecht ausgepeitscht, wäre die Welt eine andere !
    Nicht zuletzt dadurch, daß viele Politiker, die sich heute frei zur Lüge bekennen, diese Posten nicht mehr bekleiden würden und auch viele derzeitige Juristen keine Robe mehr tragen würden!
    Und auch viele Edelfedern wären keine Journalisten mehr – viel politische Propagandalügen würden ausfallen !

    32
    1
  2. Insbesondere dem letzten Absatz ist vollkommen zuzustimmen!

    Jetzt fängt es ja gleichzeitig wieder an, dass Sport- und Kulturhallen durch „Zugeschleuste“ belegt und dauerhaft in Anspruch genommen werden. Beim Opfern sind insbesondere die Grünen ganz vorne dabei – wenn es andere trifft! Die Wohnungspolitik nähert sich so langsam einer Kriegsführung gegen die eigene Bevölkerung. Wie viele Wohnungssuchende werden krass benachteiligt, weil sie keine Wohnungen mehr finden, da die Kommunen ihre Hauptpflicht in der Betreuung der „Zugereisten“ sehen?

    Kinder und Erwachsene können keinen Sport mehr betreiben, Gemeinschafts- und Kulturveranstaltungen müssen ausfallen. Da kann man nur eine Schlussfolgerung ziehen:
    Das alles ist im Hinblick auf geistige, körperliche und kulturelle Selbstbestimmung und Selbstverwirklichung des deutschen Volkes und der Bevölkerung genau so gewollt.

    Wie war das mit den “vunerablen Gruppen” als es um Corona ging? Diese wurden instrumentaliesiert, um die übrige Bevölkerung zu terrorisieren. Jetzt rückt man ihnen ganz unverblümt und nach und nach mit immer mehr Zwangsmitteln auf den Leib.

    Warum wehren sich die Bürgermeister der Städte nicht massiv gegen diese Perversionen?
    Das Boot ist schon längst voll und leckt zudem massiv. Der strukturelle Verfall und die allumfassende Verelendung werden hingenommen, als handle es sich um göttliche Gebote!

    Die Schlepperbanden werden auch noch finanziell unterstützt. Einzig Strafanzeigen für alle verantwortlich Beteiligten an diesen Zuständen wären mittlerweile die passende Antwort auf diese kriminellen Auswüchse. Da geht vieles an Gerechtigkeitssinn und Solidarität mit den eigenen Landsleuten/Volksgenossen und der grundrechtlich verpflichtenden Fürsorgepflicht verloren – und zwar für immer. Staatliche Grenzen werden so missachtet – finanziell und gegen die Verfassung.

    16
  3. Wir Alten (bin 77)müssen einfach “entsorgt” werden, dann hat es freie Wohnungen, die Renten- und Krankenkassen machen Gewinne, da keine Renten und Arzneien (ich nehme allerdings keine!)mehr zu zahlen sind und die herbeigerufenen Fachkräfte zahlen tüchtig ein! Wir sind doch laut Klimasektenanhänger für die Erderwärmung und den angeblichen Zustand verantwortlich. Wir haben Deutschland nach dem Krieg von Zugewanderten aufbauen lassen….

    12
  4. an alten bäumen kann man immer was aufhängen…
    nasses zum trocknen, zum festhalten , zum entsorgen in der frischen luft,
    ..den einen oder anderen gegenstand daran hängenlassen … bis die natur es richtet…
    das klima ist dabei manchmal sehr nützlich….
    entweder es trocknet aus… so wie auch ein gehirn austrocknen kann,
    oder es verwest mit der zeit wie alle politiker eines tages auch…
    das ist die klimapolizei… die keine ausnahmen duldet…
    also jeder ist mal dran…
    manche früher, manche später… das muss das klima eben aushalten…

  5. Die Menschen die diese uns verratende Partei gewählt haben oder noch immer wählen sind, und man möge es mir verzeihen, meine persönlichen Feinde!
    Eine Partei die derart offenen Verrat an den Bürgern dieses einst gut organisierten Landes praktiziert hat kein Recht sich in einer “Regierung” zu tummeln.
    Das Land und die Menschen verraten, in einen Krieg stürzen,enteignen,vergewaltigen und in ein unbezahlbares wirtschaftliches Desaster stürzen eben solche Gestalten sollte man jagen wo man diese antrifft.
    WEG MIT DIESEM HESCHMEISS MIT POLITISCHEN SCHMAROTZERN DIE NICHTS KÖNNEN NOICHTS GELEISTET HABEN FACHLICH EIN DESASTER SIND GROSSE FRESSE ABER NICHTS DAHINTER MACHTGIERIG UND AN DEN PÖSTCHEN DEN FUTTERTRÖGEN KLEBEND DIE SICH VON BÜRGERN AUSHALTEN LASSEN UND DIESE GLEICHZEITIG VERÄCHTEN

    GRÜNE UND ROTE SIND DER FEIND DEUTSCHLANDS DES RECHTSSTAATES DER DEMOKRATIE DER FREIHEIT

    14
  6. Bevor ich andere an den Pranger stelle, möchte ich auf die Familie/Angehörige hinweisen.

    Abgeschoben / Entmündigt – stirb endlich um an dein Hab/Gut zu kommen.

    Wie sagte man schon (immer) eine Mutter kann zehn Kinder großziehen – aber diese zehn Kinder sind nicht im Stande eine Mutter im Alter zu versorgen. Gott sei Dank – es gibt Ausnahmen.

  7. Was soll’s, die Senioren sind doch eh bald nicht mehr dabei.

    „Warum reden uns die Großeltern eigentlich immer noch jedes Jahr rein? Die sind doch eh bald nicht mehr dabei.“ – Fridays For Future Germany am 23.12.2019

    Außerdem sind sie nicht nur Umweltsäue.

    „Meine Oma ist ne alte Umweltsau.“ – WDR-Kinderchor am 27.12.2019

    Sie sind vor allem Nazisäue.

    „Lass mal über die Großeltern reden, von denen, die jetzt sich über Umweltsau aufregen. Eure Oma war keine Umweltsau. Stimmt. Sondern eine Nazisau.“ – Danny Hollek (WDR) am 28.12.2019

    1
    4
      1. @ heinz weiss 31. März 2023 Beim 15:21

        Ironie (altgriechisch εἰρωνεία eirōneía, wörtlich „Verstellung, Vortäuschung“) bezeichnet … eine rhetorische Figur. Dabei behauptet der Sprecher etwas, das seiner wahren Einstellung oder Überzeugung nicht entspricht, diese jedoch für ein bestimmtes Publikum ganz oder teilweise durchscheinen lässt. Sie kann dazu dienen, sich von den zitierten Haltungen zu distanzieren oder sie in polemischer Absicht gegen angesprochene Personen zu wenden.

        https://de.wikipedia.org/wiki/Ironie

  8. “Senioren aus ihren “zu großen Wohnungen” zu vertreiben” Senioren? 15 m²-Käfighaltung für ALLE! Genau das ist mit der Agenda 21/2030 geplant, die auf der mit Abstand größten Lüge in der bekannten Geschichte der Menschheit basiert, von all dem anderen Irrsinn dieser kranken, kriminellen Agenda ganz abgesehen.

    Ich kann nur jedem die Bücher von Torsten Mann empfehlen, die ich leider viel zu spät entdeckt habe.

  9. Danke, Frau Lübke, dass Sie das Thema wenigstens auf die Tapete bringen. Die Verachtung des Alters, die Maßnahmen gegen Senioren sind in den Köpfen der Parteifunktionären und Medienverantwortlichen. Einfache Parteimitglieder und Grünen-Wähler sind deren Vorhaben meist unbekannt oder sie wollen es nicht wahrhaben.

    Es sind auch nicht Fehlplanungen zur Wohnraumerstellung, der ungebremste Zustrom läuft bereits seit Jahren, die heutige Wohnraummisere kann fast jeder Analphabet nachvollziehen.

    Eigenheimbesitzer, Vermieter, Familien mit mehr als einem Kind sind neben Selbständigen, Wirtschaft und christlicher Religion die bekannten Hassobjekte dieser Partei. Es geht dort auch um den beabsichtigten Bevölkerungsumbau. Die Alten stören da nur und sollten weg, zumindest raus aus deren Wohnungen und konzentriert untergebracht werden. Dass eine nachträgliche, immens teure, Gebäudedämmung in Deutschland nicht notwendig ist und am Klima der Welt nichts ändern kann, ist allen bekannt. Dieses Wissen wird einer kruden Ideologie unterworfen. Es sind in der Summe verbrecherische Maßnahmen, mit Feigenblättern und Lügen garniert zur Errichtung einer Ökodiktatur bei uns im Rahmen von Globalismus des WEF von Klaus Schwab und der WHO. Diese Personen der Ampelregierung gehören abgewählt, wenn dies noch möglich ist, entmachtet und vor eine Gericht gestellt.

    11
    1. Diese Politik ist bewusst so gestaltet – eine Revolution von oben möchte ich mal sagen, gegen das eigene Volk (das gibt es ja nicht lt. Habeck, also die Bevölkerung = ein gewaltiger Unterschied) – eine neue Religion wurde erschaffen, der man glauben soll oder muss … was will man auch mehr in einer Staatssimulation, deren ganze Institutionen als Firmen eingetragen sind.
      Die Alten würden das kapieren, wenn man es ihnen sagen würde – die Jungen kapieren gar nichts mehr, diese gepämperten, parasitären, linksversifften, gegenderten Wahnsinnigen.

    2. Da bin ich dann doch etwas zusammengezuckt – Zitat: “…. und konzentriert untergebracht werden.”
      Geht’s doch so wieder los?
      Übrigens: Bevor in Deutschland KZs gebaut wurden, gab es diese schon in Südafrika und auch in Polen!

  10. Ein Staatsgebilde, von Nation möchte ich nicht mehr sprechen, wie diese von grün globalistischen Kommunisten unterwanderte DDR 2.0, die so mit ihren Leistungsträgern und Bürgern derart umgeht, hat von mir absolut nichts positives mehr zu erwarten. Warum sich die große Mehrheit diesen Irrsinn weiter gefallen läßt, ja sogar diese Blockparteien-Marionetten auch noch wählt, ist mir ein Rätsel. Aber die Geschichte hat ja gezeigt, Maul halten, mitlaufen und mitmachen führt dann am Ende zu ganz üblen Ergebnissen und das ist das “was hinten raus kommt” – in diesem Falle schlicht Sklaventum und Verlust von Wohlstand. Den Deutschen muß man es wohl zum 3x in rund 100 Jahren beibringen was Größenwahn mit sich bringt. Und damit es klar ist, diese grün globalistischen Kommunisten finden Sie vor allem in der schwarz-grün angestrichenen Merkel-CDU (jetzt Blackrock Merz), den grünen Gasköpfen sowieso, den linken Taugenichtsen in jeglicher rot-Intensität und in dieser uringelben Umfaller- und Schwätzerpartei, die notfalls als Stützrädchen dieses komplett verrottenden Systems dient, ebenfalls. Darum sind die Schlimmsten diese Mitläufer, die diesen Saustall auch noch wählen und hinterher wieder endlos heulen und lamentieren. Mir braucht da keiner mehr damit zu kommen, die Reaktionen fallen direkt aus!

  11. Und auch hier ist die Frage wieder ganz einfach. Wen hat denn Oma andauernd gewählt? In den 40 bis 60 Jahren, während der sie wählen durfte, wird bei der Masse erstaunlich oft Umvolkungspartei genannt werden. Geliefert wie ausdrücklich bestellt. Alle Deppen, bei denen es keine Ursache -Wirkung gibt, dürften wieder ausflippen, was mich so absolut gar nicht interessiert. Entweder hier wütet der “Souverän”, dann haftet der (mittelbar) für seine depperten Wahlentscheidungen oder es ist eine Diktatur. Jeder ans System glaubt, der glaubt daran selber zu entscheiden, was auch und insbesondere für die grauhaarigen zutrifft, als verläßliche Parteigänger von Union und SPD. Hoffe es ist noch genug Erinnerungsvermögen vorhanden, die Union hat mit den “Gastarbeitern” angefangen, die SPD sie zu Dauergästen gemacht, beide zusammen haben Asyl zu “= Einwanderung für jeden” gemacht, die SPD das Staatsbürgerschaftsrecht versaut, die Union erklärte die BRD wäre Einwanderungsland, beide zusammen haben 2015 den Umvolkungsturbo eingelegt und ebenso beide zusammen 2022 dann nachgelegt (unter gütiger Mithilfe von FDP und später Grünen).

    Nochmals, geliefert wie bestellt, da hilft es nichts auf sein Alter zu verweisen, dies macht es (bei den meisten) nur schlimmer, weil auch das Alter keinerlei Weisheit oder Einsicht brachte.

    PS: Wie viele der heute Alten sind noch gleich bei “Arschgesicht gegen Deutsch zeigen” mitgelaufen (als sie es noch konnten)? Haben ein lächerliches “Warum”-Schildchen bei der Lichterkette im Kampf gegen das Recht hochgehalten? Gehören zu den 68ern? Ich frage nicht für einen Freund.

    8
    1
  12. Ich weiß gar nicht, wo dieser dumme Spruch: Oma, die alte Umweltsau herkommen soll. Wir älteren Menschen haben bestimmt mehr auf die Umwelt geachtet, als die Jungen heute. Ich,71, kann mich gut daran erinnern, wie ich schon in jungen Jahren meine Kinder (heute 40 und 37) aufgerüttelt habe, und wenn sie ihr Zimmer verließen , gesagt habe: macht das Licht aus. Oder laß das Wasser nicht sol lange laufen. Oder auch Autofahrer darauf hingewiesen habe, doch den Motor auszuschalten, wenn sie so lange (dumm) rumstehen, nur damit die Füße nicht kalt werden . Damit war ich bestimmt nicht die Einzige.

  13. Alte nutzlose Kackhaufen, denen ich stylish-deutsches Ableben in vollgeschissener Unrerlage goenne.

    Wischt der Autor seinen Erzeugern selbst den Arsch ab, oder muss das eine Fachkraft ausführen?

    11
  14. Sag mir, wie du mit denen Senioren umgehst und ich sage dir, in welcher Gesellschaft wir leben.

    11
  15. Ich mach mich jetzt unbeliebt.
    Die Alten haben Schuld an unserer Misere, mein Mitleid hält sich stark in Grenzen.

    »An der teflonartigen Haut dieser vermeintlich unpolitischen Kreatur perlen die drängendsten gesellschaftlichen Probleme ab wie Wassertropfen. Wenn es dann doch einmal, trotz aller Wegschauvirtuosität, nicht mehr sich leugnen lässt, dass etwas schief gelaufen ist, dann tut es dem Bürger leid. Niemals käme er auf die Idee, dass die Sache vielleicht auch deswegen schief gelaufen ist, und weiter schief läuft, weil Gestalten wie er seine Pflicht versäumen.«
    -Dr. Dr. Thor von Waldstein, Ifs Winterakademie

    3
    9
    1. Dass sich die Alten weitgehend entpolitisiert haben lassen, ist natürlich an der Ihnen glaubhaft gemachten Schuld am 1. und 2. Weltkrieg zu verdanken. Auch wenn diese Aussagen bewusste Lügen der Siegermächte sind und waren, sie verfehlten offenbar nicht ihre Wirkung.

      Mit diesen Lügen rechtfertigt man ja auch die völkerrechtswidrigen Vertreibungen samt Morden und Gebietsvereinleibungen nach den Kriegen. Gerade die Jüngeren haben ja gar keine Ahnung von “Schuld” und “Schludlosigkeit”, “Märchen” und “Lügen” um die Entstehung und Verantwortung bei diesen Weltkriegen. Auch wenn man Hitler als Verbrecher verurteilen muss, er war es gewiss nicht alleine und einen Weltkrieg wollte er ganz gewiss nicht. Die Nazis waren Verbrecher, aber so blöd wie viele Besserwisser es heute sind, waren sie dann doch nicht!

      Ich verstehe deshalb die Alten, wenn sie sich sagen, dass sie mit Politik nichts mehr zu tun haben wollen. Jedenfalls fehlt ihnen der Mut und die Kraft sich für sich selbst einzusetzen. Sie wollen nur ihre Ruhe – und das ist bis heute kein Straftatbestand!

      An den heutigen Verhältnisse sind weniger “die Alten” schuld, sondern ganz überwiegend die ungebildeten und eingebildeten Mitläufer einer angeblich besseren Weltordnung.

      10
  16. DENKFEHLER:
    “Vom rein pragmatischen Standpunkt aus stimmt es natürlich: Wenn eine ältere Dame allein auf 90 Quadratmetern wohnt, dann wäre dort noch eine Menge Platz für eine kleine Familie frei. T”

    Die Oma wohnt da schon seit 40 oder 50 Jahren!
    Dieser Wohnraum war niemals “frei”.
    Da die Bevölkerung schrumpft ist nicht einzusehen, warum Bestandswohnungen jetzt geräumt werden sollen.

    Kommt dazu, das dieses Immobilien ja auch jahrzehntelang von den Omas unterhalten wurden, sei es durch Miete oder Abzahlung.

    10
  17. @Jan: Wer ohne Schuld ist der werfe den ersten Stein.

    Ich teile Ihre Sicht ein bißchen, muß aber im wesentlichen widersprechen.

    Die Alten, das sind die in den 80er Jahren zu Hunderttausenden auf der Strasse waren gegen die Aufrüstung. Sie waren gegen den Bau der Startbahn West, mal so als Beispiele. Wo sind denn die heutigen jungen Kämpfer gegen die Umweltvernichtung der Grünen bei den LNG-Schiffen (Chlor), wo sind denn die Jungen die diesem Gesindel ihre totale Umkehr in Friedensfragen um die Ohren hauen ? Wo sind die Jungen die der Migrationspolitik widersprechen, die doch die Grundlage ihres gesellschaftlichen Lebens völlig verändern wird ?

    Tote Hose würde ich sagen.

    Und noch was. Diese Politik, meiner Meinung nach der Einheitspartei, trifft nicht nur die Alten, sie wird insbesondere die Jüngeren treffen, mindestens aber die Ü45, denn die sind in 20 Jahren auch alt. Und bis dahin werden sich die politischen Entscheidungen wohl in welche Richtung bewegen ? Es sei denn die junge und alte Generation werden zusammen den Schlußstrich ziehen.

  18. Nicht nur Spielfiguren, sondern Freiwild. Für die hiesige Politik, für die hiesige degenerierte Wohlstandsschrottgeneration und deren Hüpfkinder, für Zugewanderte, die Senioren nach Lust und Laune überfallen, ausplündern und ermorden. Der Generationenkrieg genügt dem linksgrünen Gesindel nicht, sie spannen die Bunten vor ihren Karren, um die unliebsamen Alten los zu werden und sich nicht selbst die Hände schmutzig machen zu müssen. Den Sozialschmarotzern macht es nichts aus, die Alten umzubringen, zu schlagen, oder auszurauben, die machen vor nichts halt und bei Alten kommt naturgemäß weniger Gegenwehr und keinerlei Unterstützung von Landsleuten. Denn die wollen die Alten auch los werden, sind sie doch Umweltsäue, Nazisäue, stinken, kosten nur Geld, sind nicht mehr produktiv und bescheren dem deutschen Nachwuchs, der so gar nichts taugt, kein angenehmes Leben, sie benötigen Wohnraum, nehmen Ärzte in Anspruch und andere Frechheiten mehr. Das muss aufhören, sofort. Damit rennt man auch bei Deutschen offene Türen ein.

  19. ZITAT: “Es passt aber auch vollkommen zum sonstigen grünen Politikstil, mit Ressourcen zu arbeiten, über die man zum jetzigen Zeitpunkt noch gar nicht verfügt”

    Das nennt man Handeln gegen die Wirklichkeit. Die Grünen sind ja bekanntlich gegen alles, also auch gegen die Wirklichkeit. Und so handeln sie denn auch. Bei den Sozialisten kommt es mir inzwischen so vor, als hätten die kleinen Wichte die Kontrolle übernommen. Kleine Wichte können (relative) Größe nur erlangen, indem sie sich selbst dadurch erhöhen, dass sie alle anderen erniedrigen. Alle Aktionen von denen dienen zur Erniedrigung aller anderen. Das Herausdrängen der Menschen aus ihrem Lebensraum/ihren Wohnungen ist eine Erniedrigung, ebenso wie das Zerstören der Träume der Menschen vom eigenen Auto und/oder Haus, das in die Ecke Treiben durch Verbote von Heizungen, Kernkraftwerken, Gaskraftwerken, Fleisch und so weiter.

  20. Es gäbe keine Wohnungsnot ohne die Millionen Zugereisten. Der Deutsche wurde niemals gefragt, ob er die Zugereisten haben will. Der Deutsche wurde niemals gefragt, ob das Asylrecht pervertiert wird. Der Deutsche wurde niemals gefragt, ob er die Einbürgerung Zugereister als Passdeutschte absegnet. Der Deutsche ist Souverän in Deutschland. Entweder ist die BRiD NICHT DEUTSCHLAND. ODER DER DEUTSCHE IST NICHT MEHR DER SOUVERÄN. DANN SOLLTE ER SICH SCHLEUNIGST SOUVERÄN MACHEN UND VERÄNDERUNGEN ZU SEINEN GUNDTRN HERBEIFÜHREN!