Verrat an der Wahrheit, Verrat am Volk

Neue Zahlen aus Hamburg bestätigen das infernalische Ausmaß der Lüge zu angeblichen Ungeimpften-Inzidenzen

Der Kanzler und seine pandemischen Musterschüler (Foto:Imago)

Mit Fug und Recht kann man eines festhalten: In Deutschland wird von staatlicher Seite heute so gelogen wie seit Ausbruch des Zweiten Weltkriegs nicht mehr, als der Angriffskrieg gegen Polen mit einem von der SS in polnischen Uniformen fingierten „Überfall“ auf den Sender Gleiwitz begründet wurde. Und wenn auch die politischen Lügen heute möglicherweise in Unkenntnis der Tatsachen erfolgen und (möglicherweise) nicht vorsätzlich, wider besseres Wissen: In ihrer verheerenden Wirkung, der bezweckten Angstkanalisierung und Manipulation der öffentlichen Meinung, sind sie allemal identisch.

Die Hetze gegen Ungeimpfte – offenkundig vor allem betrieben, um (letztlich im ausschließlichen Interesse pharmalobbyistischer Profiteure) eine erweislich unwirksame Impfung möglichst ausnahmslos allen Deutschen verabreichen zu können – ist nämlich von deutschen Spitzenpolitikern seit Monaten mit Zahlen begründet worden, die grundfalsch, mithin erstunken und erlogen waren. Früh hatten unabhängige Netzmedien – auch Ansage – auf das statistische und gesundheitspolitische Ding der Unmöglichkeit hingewiesen, dass einfach all jene Infizierten, deren Impfstatus überhaupt nicht bekannt war, der Gruppe der Ungeimpften zugeschlagen werden, in der erkennbaren Absicht, die Inzidenzen sowohl bei Neuinfektionen als auch vor allem bei der Hospitalisierung den Ungeimpften in die Schuhe zu schieben.

Nun steht klipp und klar fest, und ist inzwischen auch im journalistischen Mainstream angekommen, dass diese vor allem von den Länderchefs Hamburgs und Bayerns, SPD-Bürgermeister Peter Tschentscher und CSU-Ministerpräsident Markus Söder, verbreitete Darstellung grob falsch war. Neudeutsch und im Duktus der Anti-Telegram-Kampagne kann, ja muss man hier von realen Fake-News, Aufwiegelung und Volksverhetzung sprechen. Die Brunnenvergifterthese von den gemeinschädlichen Ungeimpften fällt in sich zusammen wie Schaum auf einem abgestandenen Weißbier.

Inszenierter Schwindel

Vor allem Tschentscher, der über Monate hinweg behauptet hatte, 90 Prozent der Corona-Infizierten seien Ungeimpfte, ist der Lüge überführt: Wie die „Welt“ unter Berufung auf die Beantwortung einer parlamentarischen Anfrage der FDP-Fraktion in der Hamburger Bürgerschaft (Drucksache 22/6678) berichtet, waren seine öffentlichen Darstellungen grob unvollständig und falsch – etwa Tschentschers dramatische Presse-Inszenierung vom 16. November, als er eine Grafik zur Sieben-Tage-Inzidenz präsentierte, demzufolge diese bei Geimpften 22, bei Ungeimpften hingegen 605 betrage. Der Erste Bürgermeister sprach dazu von einem „sehr klaren Bild”.

Von wegen: Tatsächlich war der Impfstatus in besagter Woche (KW 45) in 63,2 Prozent der Fälle völlig unbekannt, nur 22,5 Prozent waren definitiv Geimpfte. Und jene, so die „Welt“, von denen man mit Sicherheit sagen konnte, dass sie ungeimpft waren, machten genau 14,3 Prozent aus. Also 14,3 statt über 90 Prozent: Das ist die Wahrheit hinter der Stimmungs- und Panikmache zu Ungeimpften.

Auch sein bayrischer Kollege Söder hatte die Mär von der „Pandemie der Ungeimpften“ bis aufs Messer (bzw. die Nadel) verteidigt – und damit, analog zu Tschentschers frühen und radikalen 2G-Einschnitten, seinen „Lockdown für Ungeimpfte“ begründet. Beide Regierungschefs müssen sich nun einmal mehr den Vorwurf gefallen lassen, den Bürgern dreist ins Gesicht gelogen zu haben. Der Hamburger Presseanwalt Joachim Steinhöfel findet auf Twitter deutliche Worte: „Schwerste Grundrechtseingriffe, sogar eine Impfpflicht werden mit grob falschen Zahlen gerechtfertigt. Damit gefährdet man unsere Demokratie.” Es ist sogar noch schlimmer: Man muss sich wirklich fragen, was Tschentscher, Söder und Konsorten mit ihrer Maximalpolarisierung bezwecken. Wollen Sie einen Bürgerkrieg anzetteln?

16 KOMMENTARE

  1. High, es wäre ja nicht so schlimm, oder besser nicht ganz so schlimm, wenn diese Impfung tatsächlich wirkungslos wäre. Aber es sterben täglich Menschen daran. Freundlichst Fiete

    • Du Opfer! Beute der Panikmacher.
      Durchschnittsalter der Toten ist 84, und keiner ist an Corona allein verstorben.
      Ganz anders bei der Impfung. Nach der Impfung. Die Toten stammen aus der Gruppe der nicht Gefährdeten…

  2. Man kann heutzutage keinem Foto oder Video mehr trauen. Zu viel wird nachweislich manipuliert. Dies gilt auch für Interviews mit „Leuten von der Straße“. Auch da muss man nur warten, bis man auf jemanden trifft, der unbeholfen etwas „Passendes“ von sich gibt. Hat zuvor ein anderer ein gutes Argument überzeugend vorgetragen, fällt dies selbstredend „dem Schnitt“ zum Opfer.
    Kurz: Je mehr Fotos oder Interviews gesendet werden, umso kritischer muss der Blick bleiben. Die „Perspektive“ hat die geschuldete Objektivität und Neutralität schon längs abgelöst.

  3. Gerade heute habe ich einen sogenannten Werbespot gesehen, der zum Impfen animieren soll. In dieser Werbung wird davor gewarnt Coronaleugnern zuzuhören. Es würde nicht stimmen, dass das eine neue Impfung wäre, sondern, dass schon seit 20 Jahren daran gearbeitet werden würde. Wir befänden uns auch nicht in einer Testphase, weil die Testung schon bei der Entwicklung parallel durchgeführt worden wäre. Außerdem geht das gespritzte Zeugs wieder ganz schnell aus dem Körper raus. Herzerkankungen gäbe es nur gaaaaaanz verschwindend gering von 0,00-und dann kam eine kleine Zahl, die ich vergessen habe-%. Alle ernstzunehmenden Wissenschaftler erklären, dass es keine Langzeitfolgen der Impfungen gäbe. Lasst euch Impfen, kam zum Schluss. Ich habe den Mund offen gehabt, bei soviel Unverfrorenheit der Werbespot-Gestalter. Alles, was dort den einfältigen Bürgern erzählt wurde, ist eine freche Lüge und eine Viertelwahrheit, was im Prinzip auch eine Lüge ist. Und welche ernstzunehmender Wissenschaftler würde sich darauf festlegen, dass es keine Langzeitfolgen geben würde. Dazu ist die Zeit zu kurz. Nicht einmal die toxikologischen Untersuchungn sind beendet und wir befinden uns immer noch in der klinischen Prüfphase für den Gendreck. Man belügt uns VORSÄTZLICH. Wenn ich durch Lesen die Todesraten und die Nebenwirkungen kenne, wird sie auch die Regierung und die MP kennen. Die sind nicht doof, sondern „nur“ machtgeil oder sie bekommen irgend etwas (Geld?/anderweitige Belohnung?) dafür, dass sie ihr Volk belügen.

  4. Wer zahlt bestimmt! Da die Sponsoren bestimmen, erwarten die eine Gegenleistung. So einfach ist das.
    Lügen würde ich das nicht nennen, es ist nur eine leichte Verdrehung der Wirklichkeit zugunsten des Sponsors. Denn der will ja was für sein Knete. Hetzjagden, Morddrohungen, Nebenwirkungen usw.! Es gibt keine Wirklichkeit, sondern nur die, die man selbst erschafft.

  5. Ich war heute auf einer Kommunalen Mülldeponie, wo im Freien Altsachen
    abgelegt werden können, wenn dann nicht…………………..
    Natürlich faschistische 2G-Regelung unter freiem Himmel.
    Kein weiterer Mensch war dort zugegen.
    Es geht nur noch darum, die noch nicht „Besafteten“ zur Besaftung zu nötigen,
    zu mobben, Freiheiten stark einzuschränken, Grundrechte nicht anzuerkennen.
    Ihr habt doch nicht mehr alle Schrauben in der Birne locker.
    Bald werden voraussichtl. auch Bürger eine rote Linie überschreiten und es geht dann endlich den Faschisten, Rechtsbrecher und Volkszüchtiger an den Kragen !
    Zahn um Zahn, Auge um Auge, so wie es schon im Buch der Bücher festgeschrieben steht.
    Zahlreiche Menschen werden es dann genüsslich zur Kenntnis nehmen.

  6. Was mich immer am meisten stört ist die verharmlosende (fast schon verhöhnende) Formulierung „nur ein kleiner Piks“. Das sagen die Dealer auch, und danach geht es dir gut. Also, die wollen ja alle nur unser Bestes. Als ginge es um den Einstich, nicht um das, was dir injiziert wird. Die Hölle kann für manche Leute gar nicht tief und heiß genug sein.

  7. Es ist einfach nur noch hoffnungslos. Nichts des zutrotz, morgen geht es wieder zur Demo gegen die Impfpflicht. ( in Cottbus). Ich möchte nicht später von meinen Enkeln zu sagen hören, und wo warst du damals, als die Demokratie den Bach runter ging ?

  8. Das ist genau auch meine Motivation, diesem linksgrünen faschistischen Regime die Stirn zu bieten.

  9. Was können Faschisten am besten?
    Lügen, das Volk züchtigen, totale Volkskontrolle, Rechtsbruch/Rechtsbeugung, Gewaltenteilung hinfällig machen, Gewalt in welcher Art auch immer, das Volk einsperren und ihnen ihre Grundrechte, Menschenrechte, freie Berufsausübung, Meinungsfreiheit, etc. zu nehmen und die Grenzen ungeschützt und ungeprüft offen zu halten.
    Diese Politik ist auf dem besten Weg, die Demokratie abzuschaffen und eine von schmutzigen Globalisten aufgezwungenen Staatsterror, Putsch gegen das eigene Volk, auf den Weg zu bringen bzw. bereits auf den Weg gebracht zu haben.
    Die rote Linie beim Volk ist seit Jahren längst überschritten.
    Wehe, wehe, wenn ich auf das Ende sehe !
    Das gute, ehrliche und patriotische in Form von Volksdemokratie, sprich direkter Demokratie wird siegen und Faschisten werden bald Geschichte sein.

  10. Schöne Festtage, bleibt gesund, standhaft und lasst den
    mögl. krank machenden Saft aus dem Körper.
    Abwarten, leider wird die Zeit mit sehr vielen vorzeitig schwer gesundheitlich
    Geschädigten und Toten, die sich spritzen ließen, die Wahrheit ans Licht bringen.
    Politiker und ihre Helfer werden gestellt, angeklagt und hinter Gitter
    gebracht und das nicht nur hier, auch Verantwortliche aus EU.
    Denn Vernunft, Wahrheit und Empathie für Gerechtigkeit werden haushoch
    siegen.

  11. „Neudeutsch und im Duktus der Anti-Telegram-Kampagne kann, ja muss man hier von realen Fake-News“

    Das ist englisch.

Comments are closed.