Vollgeimpfter Biden hat Corona: PR-Desaster für die Impfkampagne

„Hey Brandon! Ich hab‘ Corona!“ Biden gestern auf dem Rasen seines Amtssitzes in Washington D.C. (Foto:Imago)

Sieh an: Jetzt ist also, wie gestern das Weiße Haus vermeldete, auch der präsenile Führer der „freien Welt“, US-Präsident Joe Biden, „an Corona erkrankt” – was wohl bedeuten soll, dass sein Schnelltest positiv ausfiel. Neben Honig jetzt also auch das Virus im Kopf! Bislang zeige der Staatschef nur „milde Symptome“, werde mit dem Medikament Paxlovid behandelt und setze seine Arbeit „aus der Quarantäne heraus” fort. Wenigstens kann er dann nicht vom Rad fallen, allenfalls vom Heimtrainer. An Meetings werde er per Telefon und Videoschalte teilnehmen, erklärte Pressesprecherin Karine Jean-Pierre. Alle Personen, mit denen er bei seinem Besuch im Bundesstaat Massachusetts am Mittwoch in Kontakt kam, würden informiert.

Welch ein bizarres Bohei um einen Befund, der noch vor drei Jahren gar nicht entdeckt worden wäre bzw. falls doch, der sich dann allenfalls in Form eines Schnupfens manifestiert hätte, von dem selbst beim US-Präsidenten kein Mensch je Notiz genommen hätte. Und jetzt? Die Nachwirkungen des Giga-Fehlalarms Corona, dieser falschen Pandemie, bewirken, dass auch im dritten Jahr das Affentheater weitergeht:  Man werde fortan „täglich über Bidens Gesundheitszustand” berichten, hieß es weiter (was sich bei seiner allgemeinen Konstitution auch unabhängig von Corona dringend empfiehlt).

Überlebt haben in Bidens Umfeld bislang alle

Interessant an der Meldung ist die Tatsache, dass der Präsident natürlich „vorbildlich“ bis in die Haarspitzen durchgeimpft und durchgeboostert ist; seine letzte Auffrischungsimpfung (die vierte) hatte der 79-Jährige Ende März erhalten. Noch am Dienstag war ein Test negativ ausgefallen. Bei seiner Frau Jill wurde bislang keine Erkrankung festgestellt. Sollte Biden unfähig sein, seine Amtsgeschäfte weiter auszuüben, würde Vizepräsidentin Kamala Harris für ihn übernehmen, die im April ebenfalls an Corona erkrankt war. Wer darauf spekuliert, wird sich vermutlich aber enttäuscht sehen: Dieses Virus ist einfach viel zu harmlos, um dem natürlichen Lauf der Dinge Vorschub zu leisten. Zuvor war bereits eine ganze Reihe von Ministern, Kongressmitgliedern und Mitarbeitern des Weißen Hauses von dem Virus befallen worden, trotz – oder wohl vielmehr wegen – mehrfacher Impfung; sie haben noch alle „überlebt”, ernsthaft krank war keiner von ihnen.

Dass nun auch Biden selbst – mit erwartbar mildem Omikron-Verlauf – betroffen ist, stellt für die Impflobby, der er selbst maßgeblich angehört, allerdings eine veritable PR-Katastrophe dar: Seit vergangenem Jahr war der Präsident als glühender Befürworter der Corona-Impfungen aufgetreten. Seine Regierung hatte zunächst eine Impfpflicht für alle Staatsangestellten und für Unternehmen mit mehr als 100 Mitarbeitern verhängt, von der rund 80 Millionen Amerikaner betroffen gewesen wären; Anfang des Jahres hatte der Oberste Gerichtshof die Regelung allerdings gekippt – weil die Regierung damit ihre Kompetenzen überschritten habe. Biden hatte die Bürger unzählige Male zur Impfung aufgerufen und diese gar als patriotische Pflicht“ bezeichnet.

Hätte der Präsident besser geschwiegen…

Insbesondere fliegt ihm jetzt aber eine vorlaute Aussage von Ende letzten Jahres um die Ohren. Da hatte Biden wieder mal vollmundig für die Impfung die Werbetrommel gerührt und wörtlich gesagt: „Wenn Sie vollständig geimpft sind, und insbesondere, wenn Sie einen Booster bekommen haben, sind Sie hochgradig geschützt. Wenn Sie nicht geimpft sind, sind Sie einem höheren Risiko ausgesetzt, schwer an COVID-19 zu erkranken, ins Krankenhaus zu müssen und sogar zu sterben“. Gestorben sind seither vor allem Geimpfte – plötzlich und unerwartet -, während Ungeimpfte an der harmlosen Omikron-Variante, aber auch schon an den vorherigen Varianten nicht anders geschweige denn schwerer von Infektionen betroffen waren als Geimpfte (und in den meisten Ländern sogar seltener schwere Verläufe ausbildeten als diese). Dies nur als prophylaktischer Einwand, sollte Biden – wie die meisten Selbstbetrüger auch hierzulande – sich und anderen vormachen, er verdanke seinen „milden Verlauf“ der Impfung. Ansonsten ist er fortan wandelnder Beweis für den „hochgradigen Schutz“ vor einem Virus, mit dem er sich jetzt als Vollgeimpfter selbst angesteckt hat.

Dass Biden für seine Impfkampagne ebenso wie deutsche Politiker buchstäblich bereit ist, über (Kinder-)Leichen zu gehen, bewies er letzten Monat: Da hatte er eindringlich für die Impfung von Kindern von sechs Monaten bis fünf Jahren geworben und diese Perversion eines Medizinexperimentes auf dem Rücken der (überhaupt nicht von Covid betroffenen) Jüngsten  als „historischen Meilenstein“ bezeichnet. Die Verfügbarkeit der Coronaimpfung für Kleinkinder sei ein „bedeutender Schritt nach vorne. Fast jeder Amerikaner kann nun Zugang zu lebensrettenden Impfungen haben“, hatte er vollmundig erklärt. Dies alles fällt nun auf ihn zurück. Da Biden der Inbegriff eines physisch und mental Vorerkrankten und „Vulnerablen“ darstellt und als Personifizierung des Begriffs „Risikogruppe“ herhalten kann, bleibt abzuwarten, ob sein Immunsystem in der Lage sein wird, das Virus zu überstehen – und wie er dann eventuelle weitere Impfaufrufe begründen wird.

BITTE BEACHTEN: Klarstellung der Redaktion zu Leserkommentaren

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann freuen wir uns, wenn Sie unsere Arbeit mit einer Zuwendung unterstützen.

11 Kommentare

  1. Na wenigstens bekommt er wegen seinen „Impfungen“ keinen schweren Verlauf. Ohne „Impfungen“ würde er wahrscheinlich sterben. *Schluck*

    Typische Ausrede Geimpfter bei Coronainfektion. Haarsträubend!

  2. Man hat die Sprechweise ja geändert: Viel impfen schützt vor schweren (!!) Erkrankungen! – Und damit sieht der Impfgegener ja erst einmal schlecht aus!

    Doch: Da kann man auch sagen, jedes Fußbad oder Obstler oder Pommes verzehren schützt vor schweren Erkrankungen!
    Der Satz ist immer richig, wenn es bei dieser Erkrankung – ja von was reden wir denn eigentlich? – gar keine schweren Fälle gibt!

    Man muss also immer nur behaupten, das es sich um eine andere Krankheit handelt, wenn es jemanden „schwer“ trifft! Mit dem Impfen dies hilft es jedenfalls gegen diese von diesem Virus ausgehende schwere Erkrankungen! Wenn schwer, dann war’s was anderes! Impfpflicht bleibt!

  3. Oh mein Gott! Biden, Baerbock, Habeck! Alle „geimpft“, vier Mal, und trotzdem befallen! Schön, das die Plörre so schön wirkt! Vielleicht auch gerade wegen der „Impfung“? Ketzerische Gedanken, aber die drängen sich auf. Aber klar, sonst wäre es viel, viel, viiieeel schlimmer gekommen mit der Erkrankung! Rabarber….

  4. ist ja schwer zu sagen, ob der von Wert ist oder nur eine jederzeit verzichtbare Humanresource – deshalb kann ich aus der ferne auch nicht beurteilen, ob der Kochsalz oder Ugur-Bräu intus hat.
    Aber wenn der echte Bräu hat, dann wird er als überflüssig angesehen.
    Und ob das mehr ist als PR von Hill & Knowlton, dann ist er nicht sehr hoch angesehen !
    Na ja – es gab ja schon öfters zu hören und zu lesen, das sein Ableben im Amt Teil der Planung ist ! SDas wäre dann die Gelegenheit !

  5. Lieber Schimpfe, statt Impfe! Lieber Aluhut, als Impf im Blut!
    Nun, es scheint, als ob die Whistle Blower, die bereits im März 20 (!) warnten, man solle von der Sumpfung fernbleiben, denn die Sumpfsuppe sei die wirkliche Plandemie, vollumfänglich Recht hatten!

  6. Alle Kinder im Umkreis von 2 Kilometern um das Weiße Haus sollten jetzt dringend einen Schnelltest bekommen!

  7. Wenn er es übersteht, wird es natürlich heißen: „Wie gut, dass er so gut geboostert war – in seinem Alter!“ – wenn nicht, dann müssen es wohl russische Agenten gewesen sein.

  8. Der hat doch niemals echtes Sarin-Bräu (Gen-Gifttherapie) bekommen, eher Vitaminspritzen, so wie viele der Berufslügner. Die werden alle einen Sommerhusten haben, weil sie ihre Klimaanlagen CO2-schädlich auf zu tiefe Temperaturen eingestellt haben. Der Test ist doch eh für die Tonne und sagt nichts über eine echte Erkrankung aus. Papayas und Cola haben auch Corona, das Ding reagiert auf irgendwelche Gen-Schnipsel von was auch immer.

  9. [“ reine glaub-mir-Sätze damit die Konfusion auch plandemisch wirkt… Kein Bock auf A*BEIT mehr? Soll la frei machen : klingeling….jaaaa… hey Boss, sorry ich glaub ich hab CoVID heute….fühle mich schlapp…..ohhhh…hmm..ja dann bleib zu Hause…gute Besserung….so einfach ist das…Wenn also die PROTAGONISTEN-ZEIT abgelaufen, weil Zerstörungs-Missionsgeschäft perfekt gelaufen ist, also ein ABGANG aus dem FOCUS und BILD dieser FAZkes aus dem ÖffRe Geschäfts nun ansteht…dann kommen diese staatstragenden IN-Form-Nationen auf allen 100derten monopolisierten NEWS KANÄLEN, die im Wiederholungsmodus die ein und denselben ABGANGSPHRASEN runter zu beten haben, auf dass es geglaubt wird..klar ohne BEWEIS-GRUNDLAGEN. Shitegol…Nur um die Faktenlage klar zu stellen, weil PLANDEMIA ein bewährtes alle 1oo Jahre sich wiederholendes künstlich erzeugtes erfolgreiches geopolitisches, wie geostrategisches vor allem finanztechnisches GSCHÄFTSMODELL ist, werden solche DEBITOREN-KÖPFE, die diese HANDELSKRIEGE gegen uns KREDITOREN führen, um sich aus den VERTRÄGEN und SCHULDEN uns gegenüber zu drücken, sich nicht selbst-vergiften. Wie dooooof wäre das denn, wenn selbst PRODUKTE genascht werden, die extra dafür entwickelt wurden, um sich von lästig gewordenen VERTRAGPARTNER zu trennen…also…gem. HLKO von 1907 2.Fassung : alles GLADIO-FALSE-FLAG-OPERATION, MOCKING-BIRDS, WHIE TERROR, verkauft aber als MARKETING und WERBUNG in deren HANDELSKRIEG getarnt….By the way, schlag-nach-bei-Otto—was ist die Bedeutung und Herkunft des lateinischen Wortes “ virus“ ? GIFTIGE STOFFE… Welche Gefahrgutklasse?? 6.1 & 6.2 Wer GGVS-LOGISTIK betreibt und fährt…lest mal nach, wie die körperlichen Schutzbestimmungen und Schulungen und Handhabung dieser Stoffe hier manifestiert sind…..schau aus dem Fenster?? Siehst Du irgendeine GGVS-SCHUZ-FLOTTE der NGO-STAATSIMULATIONS-GmbHs die hier den Auftrag des Schutz des Volkes, Landes gem. GGVS Vorschriften befolgt??? Nicht einen einzigen VOLLVERKLEIDETEN mit einem einzigen rothem Schutzsammeleimer und einem SPEZIALFAHRZEUG der GGVS-fach-gerechten Entsorgung, 24/7/365 von Tür zu Tür, Laden zu Laden auf Achse….Also–ist was? Nein, alles alte NAZI-PROPAGANDA-GESCHÄFTSMODELL im Vollwirksamkeits-MODUS–weil-geglaubt-abgekauft und die wirkungsvollen unversicherten Produkte dann zu kaufen um die PigPharma IND. plus ZUBEHÖR-IND. wie die IDEOLOGEN im Billiarden Dollar Bergen schwimmen und sich selbst feiern zu lassen, während selber, als KREDITOR dieses SAU-GESCHÄFT mit allen Konsequenzen daraus zu bezahlen hat—am Ende mit dem Leben… SIE alle wissen das und betrieben als DARSTELLER vor den KAMERAS ihre —GLAUB-MIR-SHOW—ooooohhhhh wie SOCIAL—-alles TÄUSCHUNG be sure !!!!!Es geht hier NUR ums MONOPOL-MACHT-GESCHÄFT und dies lassen sie sich weder entgehen noch versauen, noch beabsichtigen sie sich selbst umzubringen. Not their BUSINESS….Nachdenken !!! Gutgläubiger !! Nachdenken. !! „]

Kommentarfunktion ist geschlossen.