Von wegen „reiches Land“: Der Standort Deutschland säuft ab

Deutschlands Wirtschaft steht das Wasser längst über dem Hals (Symbolbild:Pixabay)

Der Industriestandort Deutschland hat dramatisch an Qualität verloren”, klagt der Vorstand der Stiftung Familienunternehmen, Rainer Kirchdörfer. Und in der Tat: Deutschlands Attraktivität für Familienunternehmen sinkt ins Bodenlose, wie eine aktuelle Erhebung der Stiftung zeigt. Im Vergleich zu 2020 rauschte das Land vier Plätze runter – verglichen mit 2006 sogar acht. Als einzigen klaren Pluspunkt nennt die Untersuchung die geringe Verschuldung von Staat und Privathaushalten. Die hohen Steuern, Überregulierung, Energieunsicherheit und die fehlende Verfügbarkeit von Arbeitskräften ziehen die Attraktivität deutlich in den Keller. Nur Italien, Spanien und Ungarn liegen noch hinter uns.

Dies ist ein weiterer alarmierender Beweis dafür, dass und wie sehr in den letzten Jahrzehnten hierzulande die vollkommen falschen Prioritäten gesetzt wurden: Viel zu lange hat man sich auf dem Status eines vermeintlich „reichen Landes” ausgeruht, als sei dies ein natürlicher Dauerzustand.

Tendenz zeigt klar nach unten

Es wurde von der Substanz gezehrt und munter an dem Ast gesägt, der den Wohlstand hervorgebracht hat: Die Wirtschaft und vor allem der Mittelstand waren die Hauptleidtragenden. Wobei Deutschland heute ohnehin nur noch dann ein „reiches Land” darstellt, wenn es sich mit Ländern wie Simbabwe vergleicht.

Im Vergleich zur Weltspitze verliert Deutschland immer mehr den Anschluss. Der Verweis auf unsere vermeintliche Überlegenheit und Saturiertheit mutet an, als würde sich der FC Bayern darüber freuen, dass man noch besseren Fussball als der SV Wuppertal spielt, nachdem man gerade zum dritten Mal in Folge die Champions League vergeigt hat. Es geht hier um Tendenzen – und Deutschlands Tendenz zeigt klar nach unten. Was es bräuchte, um diesen Trend noch zu stoppen oder gar umzukehren, wären maximale Kurskorrekturen in nahezu allen Bereichen. Es steht jedoch eher das genaue Gegenteil zu erwarten.

Klicken! Versandkostenfrei bestellen! Und damit „Ansage!“ unterstützen!

BITTE BEACHTEN: Klarstellung der Redaktion zu Leserkommentaren

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann freuen wir uns, wenn Sie unsere Arbeit mit einer Zuwendung unterstützen.

25 Kommentare

  1. mit Politikerhaftung wäre das nicht passiert :

    eine Stunde – genießen sie es – es ist alles abgehandelt – die Corona-Verbrechen eingeschlossen!

  2. Da hat doch Kriegstreiberin Baerbock ihr Wahlkampfversprechen eingehalten:

    „Wir sind ein superreiches Land, und das will ich ändern.“

    „Deutschland ist ein reiches Land und das will ich ändern – Baerbock im Wahlkampf“
    https://youtu.be/WH1qR8VucJs

    Achtung: Die Kinder werden vom ÖRR für ideologische Zwecke missbraucht.

    • Aber in einem Punkt gehe ich mit der, weil Trampolin geschädigt und missbraucht, behinderten Baerbock voll konform als sie sagte:

      „Lasst uns die EU gemeinsam verenden.“

      Jawohl, das will ich auch, bis mir grün vor Augen wird!

        • Der aus dem Iran stammende Publizist Behzad Karim Khani stellt den „Biodeutschen“ den vermeintlich verdienten Kontrollverlust über ihr eigenes Land in Aussicht. Die einheimische Bevölkerung sterbe zunehmend weg. Die Erben der Bundesrepublik seien Migranten.

  3. ich sag’s mal so. Die Lebensqualität in Deutschland sinkt proportional zur Zunahme der Migration – vor allem in die Sozialsysteme. Armut schafft keinen Wohlstand, ja sie kann ihn nicht einmal bewahren. Armut schafft Überlastung (der Sozialsysteme) und damit eine weitere Unattraktivität der Beschäftigung da die Abgaben und Belastungen ausufern. Und zwar für den Steuerzahler UND die Betriebe und Unternehmen. Am Ende steht ein gescheiterter Staat, das ist seit Jahren zu beobachten und wird keine 10 Jahre, vielleicht nur noch 5 dauern. Dann ist Ende Gelände im einst so strebsamen und erfolgreichen Deutschland.

    14
    • Die sinkende Lebensqualität geht mit der Verblödung Hand in Hand. Und da wird es wirklich Zeit das es noch schneller geht! Aber es trifft 90% die Richtigen!

  4. …. bürgerkriegt….. wir sind das volk…
    und waren mal eine wirtschaftsmacht… heute sind wir eine von idioten betreute regierung …
    und das schlimmste ist…
    wir vollidoten wissen es eigentlich besser, können es nicht besser und:
    wollen es auch nicht besser…
    wir lassen uns von kindern deppen halbwüchsige und gestrandete politiker mit dem hirn einer scheibe toastbrot digtierend ruinieren und gezielt auf einen bürgerkrieg zugehen…
    rette sich wer kann… wre nciht kümmere sich um seine verteidigung der zukunft…………..solange man noch zum essen ein messer benutzen darf…. als deutschdepp… asyli sind schon immer ausgenommen….

    Was es bräuchte, um diesen Trend noch zu stoppen oder gar umzukehren, wären maximale Kurskorrekturen in nahezu allen Bereichen. Es steht jedoch eher das genaue Gegenteil zu erwarten.

    15
    • Ein paar Ladungen AK 47 und Kalaschnikows würden einen Anfang machen. Die Zugereisten haben sich schon damit versorgt! Und deshalb ist die Polizei bei denen vorsichtiger!

  5. do guck na.
    Der aus dem Iran stammende Publizist Behzad Karim Khani stellt den „Biodeutschen“ den vermeintlich verdienten Kontrollverlust über ihr eigenes Land in Aussicht. Die einheimische Bevölkerung sterbe zunehmend weg. Die Erben der Bundesrepublik seien Migranten.
    …………..amfedersee.de

  6. Deutschland ist ein reiches Land und ich werde das ändern! Das Bearböckchen. Natürlich geht es uns immer noch besser als Simbabwe oder Indien oder Nicaragua oder Papua Neugeniuea oder oder oder..nur arbeitet die Regierung darauf hin mit diesen bald gleich zu ziehen. Was die Familienunternehmen betrifft sollte denen doch klar sein, daß sie einen Störfaktor im neuen Ökosozialismus darstellen. Alles soll von großen Firmen/Konzernen produziert werden und wie viel, zu welchem Verkaufspreis usw. diktiert der Staat. Da sind Mittelstandsunternehmen nicht konkruenzfähig und gehen pleite. In der DDR wurden solche Betriebe und Unternehmen einfach enteignet und in VEB umbenannt. Die Versorgung der Bevölkerung sollten die Kombinate erledigen. Die Plankommission entschied wer, was, wann, in welcher Menge und zu welchem EVP zu produzieren hatte. Hat super funktioniert, ich als gelernter DDR Bürger hab einen Vorteil, ich muß mich nur erinnern wie man Schlange steht, Bückware bekommt und Beziehungen spielen läßt, die Wessis werden das erst lernen müssen. Sie wollen es ja so und wählen die Transformatoren immer wieder.

    14
  7. Ja, was soll denn auch anderes Geschehen, wenn man inkompetenten Totalversagern die Wahlstimme gibt und Sie so in höchste Ämter hievt ?

    • Letztes Jahr musste der Staat wenigstens 200 Mrd. an Schulden aufnehmen, überwiegend um den Sozialstaat finanziert zu bekommen, da haben Sie Ihren Protest!
      Protest muss nicht heißen, dass die Menschen auf die Straße gehen oder einen Umsturz planen. Protest durch Leistungsverweigerung, ganz besonders gut zu sehen bei der Jugend, ist weitaus wirksamer als Demos.
      Der Protest durch Leistungsverweigerung hat die DDR überhaupt erst revolutionsreif gemacht und den ganzen Ostblock kippen lassen.
      Ein Regime wie dieses hier bekommt man auch nicht über Nacht weg, zudem entsorgen die sich von ganz allein per Sozialstaats- und Staatsruin.

  8. Da geht noch was !
    Denn bei den mitverantwortlichen gebühren- und steuerfinanzierten Gesellschaftsparasiten sind die Probleme bislang noch gar nicht angekommen.

    Die sitzen immer noch ganz komfortabel in der Reihenhaussiedlung, schicken ihre Bälger auf Privatschulen, fressen veganen Dreck aus dem Supermarkt, lassen sich spiken – und wählen die Blockparteien, weil sie immer noch gar kein Problem erkennen können.

    Das wird sich erst dann ändern, wenn die bislang ignorierten und verleugneten Probleme denen die eigene Wohnungstür eintreten. Das dürfte aber recht bald passieren, wenn man auf Basis der Geschwindigkeit extrapoliert, mit der sich der wirtschaftliche und gesellschaftliche Zusammenbruch gerade vollzieht.

    Ich habe mich schon vor fast einem Jahr gefragt, ob Dr Evil Schwab dem Habeck und der Baerbock Platz in seinem Endsieg-Bunker angeboten hat, so zielsicher, wie die hier das Endspiel angepfiffen haben und so Thelma&Louise-mässig noch das Gaspedal durchdrücken bei der Fahrt des Fahrzeugs „Deutschland“ Richtung Abgrund.

    Irgendwie schaffe ich es nicht, mir vorzustellen, dass jemand derart dumm sein kann, so zu agieren ohne persönlichen Plan B. Diese beiden Gestalten haben immerhin Kinder. Vielleicht ist aber auch nur mein Vorstellungsvermögen hinsichtlich der Abgründe menschlicher Verblödung unterentwickelt.

    11
  9. Ich zitiere aus einer Wahlkampfrede von Martin Schulz im Jahre 2017:
    Die BRD wird bis 2024 als deindustrialisierter Agrarstaat in der EU aufgehen!
    Das entsprechende Video wurde in youtube schon vor zwei Jahren gelöscht, weil es wohl zu vielen dämmerte, was da kommen wird.
    Wie Franklin D. Roosevelt schon sagte, gibt es in der Politik keine Zufälle, weil alles im Voraus geplant war.
    Was Schulz nicht erwähnte, ist die Tatsache, dass ein Agrarstaat sich dann ein Sozialsystem, wie es momentan besteht, absolut nicht mehr leisten kann. Dafür wurde dann die Pandemie erfunden und Spritzmittel dazu, was zur Bevölkerungsreduktion dient. Was von den Verschwörungstheoretikern vorausgesagt wurde trifft langsam ein und nicht nur in meinem Bekannten- und Kollegenkreis kommen die Einschläge immer näher.
    Laut Peter McCullough, einem weltweit anerkannten Kardiologen, beginnt das ganz große Sterben erst zwei Jahre nach Beginn der Spritzungen. Für die Durschschnittsbürger begannen die Spritzungen ab April/Mai 2021. Dies bedeutet, dass es ab dem Spätfrühling „interessant“ wird.
    Wenn ich mir alle Fakten betrachte, ist das absaufen des Standortes BRD ein Teil einer größeren Agenda.

  10. Solange die noch genug aus uns rauspressen können, wird die Demokratiesimulation halbwegs aufrecht erhalten. Wenn wir nicht mehr genügend ausgeraubt werden können, weil alles den Bach runtergeht, werden andere Töne angeschlagen. Dann hagelt es Enteignungen und unsere Freunde und Helfer werden maximale Gewalt gegen jene anwenden die sich auflehnen. Natürlich wird sich die Gewalt und Unterdrückung hauptsächlich gegen Bio-Deutsche richten, unsere Goldstücke werden noch gebraucht um gegen uns in Stellung gebracht zu werden. Ich höre und sehe schon, wie die Massenvernichtungsmedien Arbeits- und Umerziehungslager herbeischreien, uns die Schuld für ihr Versagen unterschieben, dagegen wird die höchstkriminelle Ausgrenzungen der Corinnazeit wie ein Kindergeburtstag erscheinen. Ich würde ja gerne schreiben, das wir das, wie auch immer, verhindern könnten, doch das können wir nicht, wir werden die Suppe bis zum Schluss auslöffeln müssen. Nach 30 Jahren im Widerstand weiß ich wovon ich spreche.

    • Sehr gut auf den Punkt gebracht. Eine Anmerkung hätte ich aber. Gewalt und Unterdrückung gegen die Bio-Deutschen ist schon längst gang und gebe.
      Wenn du wissen willst wer dich beherrscht, dann finde heraus, wen du nicht kritisieren darfst!
      In Dummland sind dies die Vertreter der islamsozialistischen Einheitsparteien und die Zuwanderer, welche schon längst bemerkt haben, dass sie hier in der Hierarchie ganz oben stehen.

  11. Es ist alles gesagt, aber nur noch eines. Die erfreulich wenigen Staatsschulden sind auch nur ein Märchen, wie dass des reichen Landes. Die Schulden sind gut versteckt in irgendwelchen Sonder“vermögen“ oder unter anderem Namen. Woher soll denn das ganze Geld kommen, was Deutschland mit vollen Händen aus den Fenster wirft? Die sogenannten erneuerbaren Energien „funktioniern“ auch nur durch Subventionen des Staates. Auch im Inland wird Geld verschleudert, was man nicht bräuchte, wenn wir NS2 hätten und uns nicht mit den Russen verkracht hätten. Ich möchte nicht wissen, wie hoch der Schuldenstand des Staates wirklich ist oder eigentlich schon.

  12. Man hat sich nicht auf dem Status „reiches Land“ ausgeruht.
    Man hat Deutschland mit Fleiß und Vorsatz ruiniert.
    „Deutschland verrecke“ heißt der Plan schon seit Jahrzehnten.

  13. Im vorhergehenden Artikel „EIN TRAUERSPIEL: MEDIALE MEINUNGSBILDUNG IM „WERTEBASIERTEN“ DEUTSCHLAND“ wurde noch herausgearbeitet wie deren Meinungsbildung gemacht wird. Liest man nun den Artikel hier wird klar das dieser Lügerei und sei sie noch so perfektioniert keine Zukunftschancen zugeschrieben werden. Warten wir also ab was hier in wenigen Jahren geschrieben wird.

Kommentarfunktion ist geschlossen.