Donnerstag, 18. Juli 2024
Suche
Close this search box.

Während weiter die Messer blitzen, erzieht das ZDF die Deutschen zur “Vielfalt”

Während weiter die Messer blitzen, erzieht das ZDF die Deutschen zur “Vielfalt”

Deutschland wird immer messer (Symbolfoto:Shutterstock)

Auch wenn alleine der Hinweis auf dieses Ärgernis wieder mal als “Populismus” in eine bestimmte Ecke gestellt werden soll: Dass der Kommentator im ZDF-Eröffnungsspiel Deutschland-Schottland mal eben den Text der deutschen Nationalhymne abänderte in “Einigkeit und Recht und Freiheit und natürlich Vielfalt…”, ist wieder einmal typisch. Julian Reichelt schreibt auf Twitter/X: “Hört endlich auf, unseren Fußball mit Euren linken Kampfbegriffen kaputt zu machen. In jedem anderen Land würde der Typ kein Spiel mehr kommentieren.” Er hat recht. Es reicht endgültig! Ich persönlich muss und will nicht ständig von den GEZ- Medien auf die angeblich so bereichernde “Vielfalt” im Lande hingewiesen werden. Ich lebe in der Stadtmitte und kann diese “Vielfalt” täglich sehen und hören.

Gleichzeitig ploppte dann noch die Nachricht auf, dass bei Magdeburg ein Täter – erneut ein Afghane –  einen Mann erstochen und dann bei einer privaten EM- Party drei weitere schwer verletzt hat… Für dasselbe ZDF, dessen Moderator mit Blick auf das deutsche Team die “Vielfalt” zum Bestandteil der Hymne machte, war es übrigens nur ein “Vorfall”.

Purer Zynismus?

Dort lautete die Meldung wörtlich: “Vorfall bei Fußballparty: Polizei erschießt Angreifer Ein Mann hat in Wolmirstedt in Sachsen- Anhalt mehrere Menschen auf einer privaten EM-Party in einem Hof angegriffen und drei schwer verletzt. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft Magdeburg soll er zuvor bereits in einer nahe gelegenen Plattenbausiedlung einen Mann erstochen haben.

So etwas mag inzwischen viele nicht weiter interessieren. Mich aber schon… Denn es passiert praktisch täglich. Was denken sich die Sender eigentlich, wenn sie uns mit derartigen Aussagen “erziehen” wollen? Ist es der pure Zynismus, Überheblichkeit oder doch ihre eigene Einfalt (statt Vielfalt)? Die Menschen können diese propagierte “Vielfalt” nicht länger ertragen, wenn ihr mittlerweile täglich Mitbürger zum Opfer fallen. Was daran ist eigentlich so schwer zu verstehen?

25 Responses

  1. VIELFALT – KAMPF GEGEN RECHTS – ZEICHEN SETZEN usw. Man kann den Scheiss nicht mehr hören. Das Land wird durch VIELFALT durchgemessert, vergewaltigt, gemordet – und dem Kommentator fällt nix anderes ein, als auch noch die Nationalhymne zu verunglimpfen. Nur noch krank das Ganze!!!

    31
    1. Es waren 15 Messerstechereien am 1. EM Wochenende !
      ( die meisten davon durch, von der Ampel geduldeten illegalen Migranten verursacht )

      Siehe das short Video auf Kanal:

      Apollo Newsroom

      die erschreckende Messerbilanz das EM- Wochenende

      https://www.youtube.com/watch?v=NiQ_SAMVlBM

      Hashtag -Vorschlag passend dazu:

      das Schlachten hat begonnen !

      Stichwort und Artikel stammt vom türkischen Schriftsteller Akif Pirincci
      und wurde von Broder ( Achgut ) übernommen …

      Gemeint ist dabei, das Abschlachten von uns Deutschen, mitsamt unseren Kindern durch muslimische Migranten.

  2. Diese Vielfalts-Plärrer werden erst ihre Fresse halten wenn sie selbst ein Messer zwischen den Rippen stecken haben.

    27
  3. Ich verzichte auf Vielfalt, Morde, Vergewaltigungen! Wünsche diesen Jublern, daß sie persönliche Erfahrungen von der “Vielfalt” machen! Habe gestern zufällig eine Deutsche kennengelernt, die seit Jahren in Südafrika lebt und derzeit sich in Deutschland aufhält; ihr Fazit “Deutschland nicht mehr wiederzuerkennen, Deutschland ist ein Drecksland geworden!

    20
  4. Diese woken Schwachsinns Bekentnisse sind NIX anderes als Hitlergruß & co; bei Versäumung droht Exkommunikation…
    Und die ÖRR Verbrecher wollen Töchterchen doch bitte weiter auf Privatschule, Ballett & Reiterhof schicken.

    11
  5. Jeder Rentner sollte sich einen scharfen Bullterrier zulegen, der gut trainiert auf Kommando sofort angreift. Das ist absolut sicher und der Messerstecher würde nie wieder zu stechen. Ich weiß das, da ich vor 50 Jahren solch einen Hund in Hamburg hatte und meine Frau ohne Probleme überall spazieren gehen konnte. Keiner hat es gewagt, sie auch nur schief anzusehen. Auf: “Shirley faß” ging die Post ab, bis man rief: “Shirley komm her!” Dann war alles erledigt. Kann ich nur jedem Rentner diese “Waffe” wärmstens empfehlen!! Zumal Moslems vor Hunden höllische Angst haben.
    Mit solch einem Wachhund wäre der Messermann nach 3 Schritten auf dem Grundstück erledigt gewesen.

    18
    1
  6. Der gerammte Eisberg ist für all die kurzsichtigen schon wieder ausser Sicht, die Schotten halten schon noch eine Weile dicht.
    Die Kapelle übertönt noch locker den stotternden Motor,noch dreht er sich ja, der verbogenen Rotor.
    Die Rettungsboote werden gerade verfeuert, aber immer mehr Hilfsmatrosen angeheuert.
    Die mit Zuckerbrot und Peitsche bei der Stange gehalten, möchten noch einen Gang höher schalten.
    Die in der 3ten Klasse schon länger an Bord weilen, kommen so langsam drauf sich noch schnell abzuseilen.
    Die Mahner und Zweifler werden immer mehr, wollen aufbegehren gegen den Herr,
    stattdessen über Bord geschmissen und von der Strömung fortgerissen.
    Die jubelnde Masse feiert den Verlust und ist sich keiner Schuld bewusst.
    So schlingert und stampft das einst stolze Schiff, geradewegs auf das nächste Riff.

    12
  7. Ich kann es auch nicht mehr hören und sehen. Und schon gar nicht die vielfältigen , glücklichen Familien mit mindestens einem dunkelhäutigen Mitglied im Werbefernsehen- völlig an der Realität vorbei. Meinungsvielfalt hingegen wird verfolgt und ausgemerzt. Was für ein irres Land.

    26
  8. Trägt man den falschen Pulli ist es schlimmer wie Vergewaltigung. Hört man im Autoradio die falsche Musik ist es schlimmer wie Mord. Will man Rüdiger nicht im Kader ist es schlimmer wie ein Anschlag. Land ohne Zukunft.

    14
  9. (…) niederschlag heißt :blind krüpel und fertig…
    Feuer und Gewalt: Antifa plant Anschläge auf AfD-Parteitag
    Essen, NRW. „Wir wollen den Samstag des 29. Juni bereits frühmorgens mit ein wenig Feuer einleiten, die wir so platzieren, dass der vereinigten AfD-Brut die Anreise zur Grugahalle bereits deutlich erschwert wird. Sollte die Partei es dennoch schaffen, dort zusammenzukommen, gehen wir zum offensiven Angriff über.“ Weiterlesen auf m.bild.de

    6
    0
    1. Ja genau. Dort muß “””””unsere Demokratie””””” verteidigt werden aber sowas von !

  10. ein einfältiges Volk wird konditioniert zum wokegrünen Terror bis es hoffentlich mal einen echten Ampeldeppen erwischt-das geseiere möcht ich hören

  11. Vergeßt bitte nicht bei Eurem Gejammer und Gezeter – welches ich voll verstehen kann – , daß die von Euch geschilderten Zustände genau so geplant sind und unter dem Sammelbegriff VIELFALT von den umgedrehten und gekauften Medialen abgehakt werden, da ja alles im Plan ist.
    Diesen Zustand, wie heute in der BRD, hatten wir übrigens exakt bis 1933 – weil geplant!

    1
    0
  12. Zwei Artikel von 2015/2016:

    EU-Migrationskommissar
    „Europa braucht mehr als 70 Millionen Zuwanderer“
    „Europa vergreist“, warnt EU-Migrationskommissar Dimitris Avramopoulos. In den nächsten beiden Jahrzehnten seien mehr als 70 Millionen Zuwanderer nötig, um die Überalterung des Kontinents zu verhindern.
    https://www.kleinezeitung.at/politik/aussenpolitik/4880668/EUMigrationskommissar_Europa-braucht-mehr-als-70-Millionen-Zuwanderer

    EU-Kommissar: Brauchen über 70 Mio. Migranten in 20 Jahren
    https://www.sn.at/politik/weltpolitik/eu-kommissar-brauchen-ueber-70-mio-migranten-in-20-jahren-1917877

    Einen nicht unbekannten, aber selten thematisierten Aspekt der Flüchtlingsthematik brachte EU-Migrationskommissar Dimitris Avramopoulos am Donnerstag wieder auf die Tagesordnung: „Europa vergreist“, erinnerte Avramopoulos vor dem EU-Ausschuss der Regionen (AdR) an die demografische Tendenz des Kontinents. „In den nächsten zwei Jahrzehnten werden mehr als 70 Millionen Migranten nötig sein.“

    1. Mehr Rechte für Migranten…Der Europäische Gerichtshof in Luxemburg hat die Rechte von Migranten mit zwei aktuellen Urteilen weiter gestärkt.
      https://www.epochtimes.de/politik/zwei-urteile-mehr-rechte-fuer-migranten-mehr-pflichten-fuer-behoerden-a4747857.html?utm_source=nl-morning-expired&src_src=nl-morning-expired&utm_campaign=nl-morning_2024-06-19&src_cmp=nl-morning_2024-06-19&utm_medium=email&utm_content=LPcJIWiRg~177&est=4kr9FyO5X0ta6DddXWvPQxfroSmYIaHwGJn2m5OyNOTq720pUHZvMUYqIfEHNZK7KobjkzE%3D
      Das freut die Willkommenskulturellen…..West-Europa ist am “Point of NO Return” angekommen!!!