Warum der nächste Lockdown für alle auf jeden Fall kommt

Weihnachten wieder im Lockdown? (Symbolbild:Imago)

Ein untrügliches Zeichen dafür, dass Deutschland ein weiteres Mal heruntergefahren wird, ist die Tatsache, dass sich immer mehr Politiker eben zu diesem Gerücht mit ablehnen Beteuerungen und Beschwichtigungsformeln einlassen – und zwar unaufgefordert – und diese Erklärungen von Tag zu Tag verhaltener und weniger überzeugend klingen. All dies haben wir auch im Herbst 2020 erlebt, als Bundesgesundheitsminister Jens Spahn sogar expressis verbis sein Wort gab, einen Lockdown werde es in diesem Land nicht mehr geben (sechs Wochen, bevor der eigentliche siebenmonatige Lockdown beschlossen wurde). Heute ist es Bundesratspräsident Bodo Ramelow, der erklärt, er „rechnet nicht damit „, dass Schulen und Geschäfte erneut geschlossen werden. Die historische Erfahrung lehrt: Wenn Politiker anfangen, Antworten auf nichtgestellte Fragen zu geben, ist höchste Wachsamkeit geboten.

Die sprachmanipulativen Voraussetzungen für einen schleichenden Switch in der Maßnahmenlogik wurden bereits mit dem Begriffsmonstrum „Lockdown für Ungeimpfte“ geschaffen; der Lockdown war also nie verschwunden, er wird weiterhin nur selektiv angewandt.  Aber genau in dem Tempo, wie aus allen bisherigen zweifach Geimpften, die sich noch nicht ein drittes Mal haben impfen lassen, sukzessive die „neuen Ungeimpften“ werden, wird auch dieser Geltungsrahmen weiter ausgedehnt: Wenn die Mehrheit plötzlich wieder ungeboostert und damit nicht besser dran ist als Ungeimpfte, wird uns bald noch aggressiver als jetzt schon eine angeblich zu niedrige „Drittimpfungsquote“ um die Ohren gehauen, die angeblich schuld sei an zu hohen Inzidenzen und zu vollen Kliniken.

Das Märchen vom Freiimpfen

Und genau damit werden die erneuten flächendeckenden Freiheitsbeschränkungen legitimiert werden, parallel zur Verheißung: Je schneller wir uns drittimpfen lassen, desto schneller kommt die Freiheit zurück! Und mit jeder weiteren Mutation, mit jeder erneuten Virusvariante, die die aktuelle Impfung unwirksam macht, geht das Spiel alle paar neue Monate aufs neue los. Da „Normalität“ sowieso nicht zurückgekehrt ist nach einem Jahr Impfen, wird es auch künftig keine geben – denn „freigeimpft“ hat sich sowieso keiner: Maske, Kontakterfassung, Abstand, Test- und Quarantänepflichten bestehen unverändert auch für die bislang vorbildlich Vollgeimpften fort. Viele werden daher auch nicht jammern, wenn sie demnächst abermals nicht mehr shoppen oder essen gehen dürfen.

Wir gelangten somit in eine erneute, schizophrene Situation: Einerseits bricht sich im Volk die Erkenntnis Bahn, dass die Impfung – quod est demonstrandum –  NICHTS, aber auch überhaupt nichts bringt (außer ihre Entwickler zu lamettabehängten Multimilliardären zu machen!) – und man kann nicht müde werden, dies zu betonen, weil es weder bei Neuinfektionen bei schweren Verläufen noch bei Todesfällen (die fast alle hochbetagte und vorerkrankte, mithin vollgeimpfte Patienten betreffen) irgendeinen Unterschied gibt zum Vorjahr, sondern im Gegenteil sogar mehr Infizierte betroffen sind, als damals allerdings nicht 70 oder 80 Prozent, sondern NULL Prozent der Deutschen geimpft waren.

Sklavisch in die Endlosschleife

Andererseits hält eine entweder phantasielose, aus sinistren Machterhaltungsgründen handelnde oder gekaufte Politik weiterhin an diesem falschen Zauber fest und setzt, schlimmer als jeder potenzenvernarrte Homöopathie-Verfechter, auf noch mehr Impfungen in immer kürzeren Intervallen. Und um dieses Ziel durchzusetzen, wird der Staat auf jeden Fall zu den bewährten Druckmitteln greifen, mit dem er seine gesundheitsschutzbedürftigen Untertanen schon zweimal ohne signifikante Gegenwehr, ohne Murren der Mehrheit auf Kurs brachte. Sklavisch geht es in die Endlosschleife.

Deshalb, mark my words: Wenn die Zahlen nicht zeitnah auf natürliche Weise zum Erliegen kommen oder die heillos verrannten Exponenten der deutschen Corona-Politik zum Teufel gejagt werden, wird alles wieder dort weitergehen, wo es im Frühsommer kurz nach Verabschiedung „Bundesnotbremse“ vorläufig geendet hat. Mit hoher Wahrscheinlichkeit werden sie das Kind nicht mehr beim Namen nennen, sondern weitere Euphemismen und kreative Eponyme für Lockdown / Ausgangssperre / Shutdown ersinnen; statt Wellenbrecher-, Knallhart, Passgenau-Lockdown diesmal vielleicht  „Auffrischungsanreiz-„, „Booster-Animations-“ oder „Akuter Notfall-„Lockdown? Oder wie wäre es mit „Volksquarantäne“?

Ich würde mich ehrlich freuen zu irren und widerlegt zu werden – aber ich behaupte hier und heute: Es wird wieder genau darauf hinauslaufen, dass sie unser Leben ein drittes Mal stillegen, dass Schulen, Geschäfte und Gastronomie erneut dichtmachen – und zwar noch in diesem Winter. Nicht weil es notwendig wäre. Sondern weil sie es können.

20 KOMMENTARE

  1. Unwahrscheinlich. Zum Jahresende laufen die ganzen Hilfsprogramme – vor allem für Gastronomen (den systemrelevanten Brot-und-Spiele Sozialtreffpunkten) aus, durch die viele Geschäfte überhaupt nur überleben konnten. Noch ein Lockdown wäre einfach zu teuer.
    Statt dessen werden die Rechte von Ungeimpften weiter eingeschränkt und diese zu den Schuldigen für alle Infektionen (auch bei Geimpften) gemacht werden. So kann das Volk weiter gespalten werden. Schon Hitler wusste damals, wie wichtig es ist der Bevölkerung einen Sündenbock präsentieren zu können für alles was schlecht läuft, an dem sich dann der Volkszorn abreagieren kann.

    • Unwahrscheinlich?
      Echt jetzt?
      Dass die Hilfsprogramme auslaufen, ist doch perfekt. Die, die bis jetzt überlebt haben, werden dann dicht machen.
      Das ist gewollt.
      Hast DU denn immer noch nichts verstanden?
      Es geht nicht um Covid. Darum ging und geht es nicht, sondern um die Lenkung der Herde. Die letzten Monate waren ein Test, wie wir sie gehen können, ohne dass sich groß Widerstand im Volk aufbaut.
      Sie sind noch nicht am Ende damit.
      Die Vergleiche mit Hitler sind auch vollkommen fehl am Platze, denn es war eine ganz andere Zeit und eine ganz andere Situation. Nicht vergleichbar.
      Was heute weltweit abgeht, gab es noch NIEMALS.

  2. Ja – und als Gesundheitsminister Kalle Lauterbach und die Zwangsimpfung für alle, außerdem eine Spitzenleistung bei der Sterberate über alle Jahrgänge.
    Und es wird zu einer Amnestie für die verantwortlichen Politiker kommen oder zu einem Verzicht der weisungsgebundenen Staatsanwälte wegen Mangel an rechtsstaatlichem Interesse oder so ähnlich – wie immer das formaljuristisch formuliert wird.
    Es wird mgl. bis zum Verfassungsgericht gehen, wo dann Merkels Mann im roten Kittel die notwendige juristische Unterlage schaffen wird.
    Hach – ich könnte mich als Prophet bewerben !

  3. Es sind mir einige Leute bekannt, die auf die erste Impfungen hereingefallen sind und nun da im Bekanntenkreis Nebenwirkungen wie Hirnblutung und Herzattacke aufgetreten sind, sich auf keinem Fall mehr impfen lassen wollen, obwohl sie ihren Arbeitsplatz verlieren koennen und dann kein Einkommen haben( nicht Deutschland)
    Allerdings kenne ich auch ein Ehepaar (Mitte 40zig – nicht immer sind die Aelteren die C-Glaeubigen) das sich gestern Mittag hat immpfen lassen, der jetzt Mann ueber schwere Migraeneanfaelle klagt, bei der auch keine Pillen helfen und die Frau total „erkaeltet“ im Bett liegt.
    Die Strafe folgte auf den Fuss.
    Fool me once Shame on you. Fool me twice,Shame on me. Fool me trice……… da fehlen einem die Worte.

  4. Das wird niemals aufhören, wenn die gesamte Politbagage nicht eliminiert wird, samt sämtlicher „Behördler“ und Parteiler!
    Es fing letztes Jahr der Willenbrecher Lockdown am 02.11. an, vorgezogen auf Wunsch der Stasi-Schlampe, im Bezug zur am 03.11. stattfindenden US-Wahl.
    Dieses Jahr ist keine Präsidentschaftswahl, das eigentliche Hochkochen findet aber nahezu tagesgleich zum letzten Jahr statt.
    Letztlich aber gibt es in DE nur eine Hoffnung, weil echter Widerstand kaum zu erwarten ist: Die anderen Länder werden das nicht halten können, umkippen und deren „Machthaber“ werden die Erpressung zu diesem Wahnsinn thematisieren und gegen DE marschieren, sie müssen den Feind von Außen zeichnen, um sich zu retten.
    Besatzung, Auflösung, Deutsche dürfen nie mehr in den nächsten 150.000 Jahren soetwas, wie Politik, Verwaltung, Administration machen, weil es immer nur in den nächsten totalitären Vorschriftsfaschismus führt und immer auch anderen Ländern aufgezwungen wird.
    Einzige Fähigkeit deutscher Politik/Verwaltung/Administration: Aus Paradiesen eine Hölle machen.
    Letztlich muß man grummelnd zugeben, daß Margaret Thatcher Recht hatte, als sie den Deutschen keine Eigenständigkeit zubilligen wollte.

    • Noch vor einem Jahr hätte ich einem solchen Kommentar entschieden widersprochen und mich als deutscher gar persönlich angegriffen gefühlt.
      Heute muss ich Ihnen vollumfänglich Recht geben!

      • Vor einem Jahr habe ich das auch noch nicht für möglich gehalten, daß ich einmal so rigoros denke. Da hätte ich eher für ein neuerliches Kaiserreich plädiert.

    • Schimpfen Sie nicht über die Politiker, was erwarten Sie von den Altparteilern ?! Schimpfen Sie über die Wähler die immer wieder diese Zustände wählen. Warum sehen nur 10% der Wahlberechtigten eine „Alternative“ ?! „Jedes Volk hat die Regierung, die es verdient“ ! Und, wen haben Sie zur Bundestagswahl gewählt ?

  5. Stimmt. Wenn etwas in die Öffentlichkeit dringt und dementiert wird, weiss man, dass es genau so kommt. Überrascht mich nicht, denn die Geimpften sind mindestens ebenso ansteckend wie die Ungeimpften und die sich keinen Booster verpassen lassen, gelten demnach wieder als ungeimpft, also als quasi toxisch. Je mehr Impfung, desto höher die Ansteckung, weil das Virus permanent mutiert. Selbst ein medizinischer Laie versteht dies, nur die sog. Experten nicht. Einmal ist die Pharmaindustrie, die ihnen im Nacken sitzt, dann die Globalisierer, die die Rassen und die Bevölkerungszahl regulieren möchten, und die kranke Gesellschaft, die sich wegen allem ein Komma in die Hose macht.

  6. Vielleicht sollten wir „unsere“ Politiker einfach mal ernst nehmen und den nächsten „Lockdown“ zu einem echten Lockdown machen: Generalstreik und alle bleiben 14 Tage Zuhause. Ich wette, die zwei Wochen werden die „Pandemie“ wirksamer bekämpfen wie die letzten zwei Jahre Gängelung durch die Politik.
    Schon merkwürdig, dass Infektionen nur bei Veranstaltungen, in der Gastronomie und in Altenheimen auftreten sollen – aber niemals am Arbeitsplatz oder im ÖPNV!

    • Ich halte diesen Vorschlag als das Beste, den ich in den letzten Monaten (Jahren) gehört habe.

      ICH BIN DABEI !!!

  7. Es m u ß ein weiterer Lockdown kommen, der die Wirtschaft dann (laut Plan) endgültig zerstört. Der Lockdown ist zudem wichtig, um Unruhen leichter begegnen zu können, wenn in der nächsten Phase dann Lebensmittelzuteilungen nötig werden und die Verantwortlichen das marode Finanzsystem zusammenbrechen lassen.Damit sind die Drahtzieher der derzeit stattfindenden Zerstörung fast am Ziel. Es fehlt nur noch ein weltweiter Krieg mit hohen Opferzahlen, der die wenigen Überlebenden davon „überzeugt“, daß künftig nur eine Eine-Welt-Regierung in der Lage ist, den Frieden dauerhaft zu sichern. Mit der Installierung der neuen Weltregierung ergreifen die Satanisten die Macht, die bislang lediglich im Hintergrund die Fäden zogen. Das neue Regime wird für die Überlebenden die Hölle auf Erden, ganz besonders für die Christen. Den Rest kann man in der Bibel nachlesen.

    Zwei lesenswerte (zusammengehörende) Artikel von einem außergewöhnlichen Mann:

    https://unser-mitteleuropa.com/niemand-kann-die-neue-weltordnung-betreten-der-nicht-luzifer-die-treue-geschworen-hat (= 1. Teil)

    https://unser-mitteleuropa.com/erloese-uns-von-dem-boesen-ueberlegungen-zum-grossen-reset-und-zur-neuen-weltordnung (= Teil 2)

  8. Corona ist und bleibt der Probelauf…… wie weit können wir gehen? Diese Frage stellen sich unsere Fürsten……….. wie weit sollten wir den gehen?, müssten wir Antworten.
    Doch ihrerseits, weil wenige, können sich wunderbar absprechen. Wir, wir sind viel zu viele ( Streikbrecher Mal ausgenommen), vereinzelt, verblödet und verkommen.
    Das Ergebnis ist vorauszusehen.

    PS: wo Links draufsteht, ist Rechts drin und umgekehrt. Diese Verdrehung bewirkt große und fatale Denklücken……ja, sie lässt sogar vernünftig beginnende Gedanken in die Leere laufen.
    ( Sollten Reflexe entstehen, kurz innehalten und durchatmen. Fragen stellen und miteinander reden).

  9. Entweder wir haben die dümsten Politiker ever, allerdings dann auch zusammen mit dem dümsten Volk seit Adolfo, oder unsere Elite ist so clever, dass sie problemlos das Volk täuschen kann. Ein Volk das sich gerne täuschen lässt und an das Gute glaubt.

    Jetzt alle 6 Monate eine Spritze und dann alle 12 Monate in den Lockdown. Das Volk spielt mit, denn es will ja geliebt werden von unseren selbsternannten Fürsten mit Königin und bald auch König.

    Bei solch einem Volk braucht man keinen Satan und auch keine Ausserirdischen. Der einfache Mensch braucht nur eines: Fressen, Saufen und Ficken! Hat er das läuft alles nach Plan und die Profite steigen. Wer an die Demokratie glaubt, glaubt an ein Märchen!

    Die Masse lebt schon lange im Dauerlockdown. Die einen arbeiten bis zum Limit, zahlen brav ihre Steuern und konsumieren eifrig, wie man es von ihnen verlangt, Die Anderen werden allimentiert, damit sie auf Kosten der Anderen leben können. So verhindert man Aufstände und alle sind irgeddwie glücklich.
    Das größere Stück des Kuchens wird großzügig von den Narren und Selbstdarstellern an den Geldadel verteilt. Das Coronanarrativ hat das deutlich gezeigt und zeigt es jeden Tag neu.

    Das Volk will es so und damit zufrieden!

  10. „Wenn die Zahlen nicht zeitnah auf natürliche Weise zum Erliegen kommen… “
    Sie können nicht zum Erliegen kommen, da nun die Gevaxxten krank werden. Aber nicht an Covid sondern an Vaxxfolgen. Wie Experten von Bhakdi bis Yeaden vorhersagten. Australien -> https://www.bitchute.com/video/9WJgUUN1e22C/

    Wir sollten anfangen die Dinge beim Namen zu nennen, aber die meisten folgen dem Narrativ „Impfungen“. Nach Dr Hoffe et. al. sollte die rechte Herzklappe innerhalb von drei Jahren versagen und die „natürliche Weise“ einsetzen.

  11. Dr. Roman Braun nannte es Pre-Teaching: Unbeliebte Absichten werden vorbereitet, indem man sich zum Schein von ihnen vorab distanziert – im Kombination mit Salami-Taktik. Von daher ist ein Lockdown durchaus möglich.

    Theoretisch müsste auch ein Blackout / großflächiger Stromausfall kommen. Auch um die wirtschaftlichen Bereiche, die während der Lockdowns entspannt im Homeoffice weiter arbeiten konnten, nieder zu reißen. Schließlich geht es auch darum, den Lebensstandard massiv zu senken, Arbeitslosigkeit zu schaffen und den MIttelstand in den Abgrund zu stoßen.

Comments are closed.