Donnerstag, 20. Juni 2024
Suche
Close this search box.

Was machen die Migranten eigentlich, wenn Deutschlands Kassen leer sind?

Was machen die Migranten eigentlich, wenn Deutschlands Kassen leer sind?

Irgendwann wird in Deutschland nichts mehr zu holen sein, weil die Almans selbst am Ende angelangt sind (Symbolbild:Shutterstock)

Ohne Unterlass strömen Einwanderer ins Land – Flüchtlinge, Asylbewerber, “Fachkräfte”, “Ortskräfte“, nachgeholte Familienangehörige und in anderen EU-Staaten bereits registrierte Binnenmigranten. Deutschland platzt nicht mehr nur aus allen Nähten, sondern auch der Steuertopf wird ordentlich geleert. Bereits letztes Jahr verfügten rund zwei Drittel aller “Bürgergeldempfänger” (ehemals Hartz IV) über einen Migrationshintergrund, und da seitdem noch jede Menge weitere Menschen nach Deutschland hineingemerkelt sind, dürfte sich diese Quote seitdem noch um das eine oder andere Prozent erhöht haben – Tendenz natürlich stark steigend. Zu allem Überfluss „müssen” hierzulande aber nicht nur immer mehr Menschen in Form von Bürgergeld staatlich alimentiert werden, auch immer mehr Rentner und Pensionäre fordern ihr Auskommen, für das teilweise oder ganz der Staat aufkommen muss. Hinzu kommen allerhand sonstige Transferleistungen wie etwa Kindergeld, BaFöG, Heizkostenzuschüsse oder demnächst Milliardenkosten für unzählige Wärmepumpen. Da aktuell die meisten Babyboomer noch nicht in Rente sind, sind diese Milliardenleistungen gerade noch so möglich. Doch was, wenn diese Quelle eines Tages versiegt und die Kassen einfach leer sind? Und weil momentan unerwartet viele Einwanderer das Land fluten, könnte dies schneller als gedacht der Fall sein.

Die staatlich alimentierten Deutschen ohne Migrationshintergrund gucken dann wohl oder übel in die Röhre beziehungsweise ins leere Portemonnaie. Sie müssen schauen, wie sie irgendwie über die Runden kommen, gehen (meist bei Verwandten) betteln, zur Tafel und werden einfach auf Sparflamme kochen. Natürlich wird sich dann auch der eine oder andere zwangsläufig – wenn möglich – um Arbeit bemühen. Aufgrund der derzeitigen hohen staatlichen Leistungen gibt es durchaus viele Menschen, auch Deutsche, die arbeiten könnten, es aber nicht wollen, da sie bei einem Leben in der sozialen Hängematte besser oder ähnlich gut dran sind. Arbeit muss sich schließlich lohnen. In Deutschland lohnt sich Nichtarbeiten mehr (und das gilt nicht nur für Politiker).

Ohne offenen Geldhahn ist Deutschland für die meisten reizlos

Doch was machen dann die vielen Migranten und Deutschen mit Migrationshintergrund, die entweder nicht willens oder aufgrund mangelnder Qualifikation beziehungsweise aufgrund ihres Kinderreichtums nicht in der Lage sind zu arbeiten? Die hohen Transferleistungen sind – abgesehen von den vielen “Ankerpersonen” und Landsleuten, die bereits hier sind und ein aufnehmendes soziales Netz an Parallelgesellschaften bilden – für die meisten Zuwanderer der einzige Grund, hier Fuß zu fassen. Warum sollten sie auch sonst kommen – aufgrund der (für sie schwierigen) deutschen Sprache? Wegen des schlechten Wetters? Weil hier schon ihre Kleinkinder von Drag-Queens oder -Kings mit großer Klitoris Geschichten vorgelesen bekommen? Dass es potentielle Zuwanderer, allen voran aus rückständigen afrikanischen und westasiatischen Ländern, nur so lange nach Deutschland zieht, wie sich hier prächtig auf Staatskosten leben lässt, ist eine Binsenweisheit.

Allerdings werden, wenn denn mal Ebbe in der Kasse ist, bereits viele Millionen Migranten, die von Sozialhilfe leben und nicht arbeiten können und/oder wollen, hier sein. Wie werden sie sich verhalten, was werden sie tun? Folgende Szenarien sind denkbar: Entweder werden sie dann auch vor Straftaten nicht zurückschrecken (leider ist ein beträchtlicher Teil von ihnen ohnehin schon kriminell), sich in Clans und kriminellen Organisationen integrieren und zu stehlen oder plündern beginnen. Oder aber sie werden ihre Zelte hier abbrechen und in einem anderen Land aufschlagen; ein Großteil von ihnen würde dann sehr wahrscheinlich zurück ins Heimatland gehen, wo sich meist auch noch einige Verwandte aufhalten.

Das Ende könnte schneller kommen als gedacht

Dort ist das Wetter meist deutlich besser als in Deutschland, man beherrscht die Sprache und obendrein befindet man sich in einem Land mit islamischer Mehrheitsgesellschaft (ein Zustand, der zwar bald auch auf das einstige Schlaraffenland Deutschland sicher zutreffen wird, aber bis zur Vollislamisierung oder einem “Kalifat Deutschland” wird es wohl noch etwas dauern). Ansonsten käme für den einen oder anderen auch ein anderes EU-Land wie Italien, Spanien oder Griechenland in Frage, denn auch dort ist das Klima deutlich milder als hierzulande (auch wenn uns manche “Politiker*Innen” mit Trampolinspringer- und Kinderbuchautorenhintergrund gerne etwas anderes erzählen wollen).

Insofern wäre also denkbar, dass sich der Prozess der Islamisierung tatsächlich verlangsamt, wenn hier die Sozialparty vorbei ist, und die Muslime Reißaus nehmen, wenn der Geldfluss versiegt. Natürlich müssen die einheimischen “Zurückgebliebenen” dann auch mit einem noch höheren Maß an Kriminalität rechnen, weshalb man – sofern finanziell möglich – dann rechtzeitig in Form von Alarmanlagen, Waffen und hohen Zäunen Vorsorge treffen sollte. Wann es so weit sein sollte, vermag ich nicht zu sagen; aufgrund der stetig schwindenden Zahl an Nettosteuerzahlern bei einer immer größeren Immigranten-Invasion jedoch könnte es durchaus schon innerhalb der nächsten zehn Jahre so weit sein. Das Ende kommt manchmal eben schneller als gedacht – wobei auch hier gilt: Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.

79 Antworten

  1. Um dem vorzubeugen, dass die Kassen leer sind, wird dann Geld gedruckt werden. Das nennt sich dann Sondervermögen. Lindner ist da doch schon ganz geil darauf.

    60
    1
    1. sich ihren anteil selber klauen..
      geht doch in dummland…
      wir werden hungern und ie gäste sich als herren aufspielen…
      mord und totschlag sind dann an der tagesordnung pro minute…
      nicht mehr pro stunde…..

      60
      1
      1. Das wird fürchterlich enttäuschend, wobei es trotzdem passieren wird. Nur wrde es kein Geld sein, was sie suchen, denn das wird genauso wertvoll sein wie ein Monpoly Spiel. Es werden Sachgüter sein und ich als Frau dürfte auch ein Handelsgut sein. Wenn wir dumm sind und Aufmerksamkeit erregen, dann verliere ich erst meinen Mann und dann mein Leben.

    2. Irgendwann wird man versuchen mit dem neu gedruckten wertlosen Papier-Schnipseln dafür Rohstoffe zu kaufen. Spätestens dann platzen die Träume der NWO.

      Wobei noch ein Horror-Szenario über bleibt…vielleicht benötigen die Herrschaften gar nicht mehr so viel nutzloses Personal, so lange sie Russland und China mit dem Atomkrieg drohen können.

  2. Die Kassen der BRD werden für Flüchtlinge niemals leer sein, das Politbüro macht einfach immer mehr Schulden und nennt es Sondervermögen. Kurz vor der Pleite gibt es ein neues Lastenausgleichsgesetz wie 1952 und hauptsächlich die (natürlich „kleinen“) Immobilienbesitzer zahlen wieder über 30 oder mehr Jahre, weil man das Häuschen nicht einpacken und mitnehmen kann.
    Nicht zahlen werden die EU-Ausländer, die es sich bei uns außerhalb von EU und NATO gemütlich gemacht haben und die fast mittellos sind, weil alles hiesigen Stiftungen gehört; auch evtl. Immobilien auf EU- und BRD-Gebiet.

    58
    1. … ja, Stiftungen sind ne feine sache. Allein die Assoziation des Wortes, eine wahre Wohltat.

      18
  3. @WAS MACHEN DIE MIGRANTEN EIGENTLICH, WENN DEUTSCHLANDS KASSEN LEER SIND
    weiterplündern – denn Polizei und Militär werden sie nicht aufhalten, die Politik wird flüchten!
    Dann kommen Frankreich und Polen und retten das Land – und teilen es sich an der Rhein-Grenze !
    Lustig wird es werden, wenn sie die Linken an die neue Normalität anpassen werden – ich hoffe, mein Popcorn reicht dann noch ! Bin schon gespannt, ob sie die Antifanten als Helfer akzeptieren oder doch eher reinen Tisch machen werden !

    44
    1. Die können gerne das machen, was sie 1979 auch im Iran gemacht haben. Das linke Gesocks an den nächsten Baukränen aufhängen. Das haben die sich redlich verdient. Schließlich handelt es sich hier um Massenmörder und deren willigen Helfer. Die Kombination aus Energieabschaltung, Massenimmigration, Lockdowns und Verabreichung einer Biowaffe (sog. “Impfung”) hat hunderttausende Deutsche krepieren lassen.
      An der Rheingrenze? Da würde ich als Franzose aber nochmal nachverhandeln…

      46
  4. Sie werden sich Geld, Nahrung und Luxusgüter mit tätlicher Gewalt holen.
    Raus mit den Kriminellen und Sozialabzockern.

    63
    1. Hier aus Bremen kann ich berichten, das die Zugereisten uns schon seit 40 Jahren betrügen. Und viele von ihnen haben in ihrer Heimat, dank der unfähigen deutschen Politiker, mindestens ein Haus, wenn nicht mehere! Also können sich diese Leute getrost den Niedergang Deutschlands von zu Hause anschauen!

      45
  5. 5 milliarden für selensky – waffen töten menschen – für ein faß ohne boden – hier bei grundsicherungs beziehern rentnern ist das geld wegen der lebensmittel teuerung schon am 20 zu ende – da wird dann eben nur gehungert. das beste deutschland ever wurde uns versprochen – konstatiere realitätsverlust bei unseren volksvertretern – hurra wir sind bald im krieg !

    51
    3
    1. Lieber Einstein, hättest Du etwas mehr gelernt, würdest Du die Groß- und Kleinschreibung beherrschen.
      Deiner Meinung nach ist das Geld für Lebensmittel schon am 20. zu ende, danach wird Deiner Meinung nach gehungert. Ich selbst gebe pro Monat ca. € 200,– für Lebensmittel aus. Ich trinke viel Kaffee, teure Säfte, aus gesundheitlichen Gründen esse ich viel Heidelbeeren usw., also mit anderen Worten: Ich ernähre mich gut, preiswert ,aber keineswegs billig und komme mit € 200,– gut aus. Der Regelsatz beträgt jedoch € 530,–, also könnte ich noch – wenn ich von der Stütze leben würde, noch € 330,– verballern.
      Die Flaschensammler und Hungerleider sind andere Leute: Am 1. gibt es Geld, dann kommt die schöne Woche in der gesoffen und gequalmt wird, vielleicht auch in Wettbüros gezockt, ja, und dann muß man es bis zum nächsten 1. reichen. Da man aber kein Geld hat, gibt es hier in Hamburg verschiedene kostenlose Essensausgaben.
      Fazit: Spinn bitte nicht rum und quatsche vom Hungern, lern lieber erstmal die deutsche Rechtschreibung.

      8
      71
      1. Hallo Paul; Dann gib doch vom Rest deiner Rente den Schwarzen alles ab. Vielleicht hauen sie dir noch aus Dankbarkeit für deine Blödheit eins auf die Schnauze, was nach den leeren Kassen in DE sowieso passieren wird.
        Wer hier für 200€ monatlich besten Lebensmittelstandard beim Einkauf propagiert und die Rechtschreibung beherrscht hat aber in Mathe nicht viel aufgepaßt.

        65
        4
      2. hättest Du etwas mehr gelernt, würdest Du die Groß- und Kleinschreibung beherrschen.
        aber:
        hätte er garnichts gelernt säße er heute im bundesttag…
        so geht dummland bevor der bürgerkriegt alles regelt…
        haltet die ohren steif damit ihr hört wenn es kracht und………..
        alle schwätzer vogelfrei sind…von berlin bis konstanz…
        ladet schon mal die spatzenkanonen und sekundenkleber bereit, für vögel brauchts nicht viel…

        12
  6. Zitat: “Was machen die Migranten eigentlich, wenn Deutschlands Kassen leer sind?” Zitat Ende

    Na was schon?

    Klauen ohne Rücksicht auf Verluste.

    59
  7. Aus welchem Land sind Moslems je freiwillig wieder abgezogen?

    Nur Walfänger ziehen weiter, sobald “the tonguing“ (das Herausschneiden des Specks aus dem Wal) erledigt ist…

    One day, when the tonguing is done
    We’ll take our leave and go

    Da-da-da-da-da
    Da-da-da-da-da-da-da
    Da-da-da-da-da-da-da-da-da-da-da

    12
  8. “Was machen die Migranten eigentlich, wenn Deutschlands Kassen leer sind?” Das will Beate Steinmetz nicht wissen. Dann werden zu dem, weshalb sie wirklich hier sind.

    Es steckt ein Plan hinter dieser Masseninvasion, und der wird seit konsequent Jahrzehnten verfolgt, Masseninvasion als Kriegswaffe!

    “Flüchtlinge – Die wahren Hintergründe” – https://youtube.com/watch?v=ogFaAtL5_uo (ab ca. Minute 45:00)
    “Der Morgenthau, Kaufmann, Hooten Plan: Deutschland Ausradieren !” https://youtube.com/watch?v=rJbbQD07Gu8
    https://ec.europa.eu/germany/news/dublin-reform-kommission-legt-vorschl%C3%A4ge-zu-gerechteren-verteilung-von-fl%C3%BCchtlingen-vor_de
    Ich habe Hunderte Links.

    “Was wir in Frankreich und Europa ertragen müssen, das so beängstigend ist, soll für uns zur schönsten Nachricht unserer jüdischen Geschichte werden. … Ihr werdet einen sehr hohen Preis zahlen, ihr Europäer. Er wird so hoch ausfallen, dass ihr es euch nicht einmal vorstellen könnt. Es wird keinen Holocaust für euch geben mit Zügen, die euch in die Verbrennungsöfen bringen, euch werden an Ort und Stelle die Hälse durchgeschnitten. … Der Islam ist der Eiserne Besen Israels. Anstatt dass wir selbst die Arbeit machen, schicken wir den Islam zur Erledigung des Problems.”
    (Rabbi David Touitou ab ca. 6 : 20 : 36 https://youtube.com/watch?v=aDNhyrTjZ7M&t=22836s)

    Das Schlimme ist, man kann Leute wie Ihnen die Wahrheit ins Gesicht sagen, und sie geht Ihnen trotzdem irgendwo vorbei.

    51
  9. dann meldet die BRiD Konkurs an und wird unter dem Dach der neu zu gründenden ‘Vereinigten Staaten von Europa’, vormals EU in den Schoß des neuen Empires aufgenommen und darf fortan seinen Tribut (Steuern) direkt durch Brüssel verwalten lassen.
    Deutschland hätte dann im übrigen aufgehört zu existieren – und der ewige Feind von der Insel ‘endlich gewonnen’.
    So könnte man die derzeitige Entwicklung deuten und ich bin sicher wieder ziemlich richtig mit dieser Vermutung zu liegen.

    40
    1. Es wird nicht mehr lange dauern, dann werden Barbaren hier
      den islamischen Staat Deutschland ausrufen.
      Faschistische Politiker, die das ganze zu verantworten haben, werden sich
      vorher ganz schnell aus diesem Land verpissen.

      32