Wer ab heute private Online-Verkäufe tätigt, ist angeschmiert

Wer bei Ebay oder Amazon privat verkauft, könnte künftig böse Überraschungen erleben (Symbolbild:Imago)

Ein Staat, der Abermilliarden für ideologische Wahnprojekte verschwendet oder ins Ausland verschenkt, während er zugleich die heimische Wirtschaft durch Energiewende und eine kopflose Sanktionspolitik ruiniert, muss sich immer neue Wege einfallen lassen, um seinen Bürgern noch mehr Geld abzupressen. Was für Deutschland gilt, trifft in besonderem Maße aber auch für die Europäische Union zu: Deren Richtlinie 2021/514 (DAC 7) wird zum Jahreswechsel in Deutschland nun als „Plattformen-Steuertransparenzgesetz“ (PStTG)
umgesetzt. Hinter diesem Wortungetüm verbirgt sich die Absicht, den staatlichen Würgegriff nun auch noch auf kleinste private Verkäufe anzuwenden.

Was bedeutet das und worum geht es konkret? Amazon, Ebay und andere Plattformen für Online-Verkäufe müssen seit heute, 1. Januar 2023, sämtliche Transaktionen ihrer Nutzer an die zuständigen Finanzämter melden, um die Betroffenen zur Zahlung von Einkommens- und/oder Umsatzsteuer aufzufordern. Die EU-Richtlinie wurde bereits vor knapp zwei Jahren, am 22. März 2021, verabschiedet; die Mitgliedstaaten erhielten bis zum 31. Dezember 2022 Zeit, sie in nationales Recht umzuwandeln. Der Bundestag erteilte seine Zustimmung hierfür im November.

Steuerschikanen und Datenpreisgabe

Nachdem nun auch der Bundesrat grünes Licht gegeben hat, sind Online-Verkäufer fortan quasi wahllos dem Fiskus ausgeliefert. Dies bezieht sich nicht nur auf das Zahlen von Steuern, sondern auch auf eine weitere Aushöhlung des Datenschutzes, weil die Informationen, die die Online-Plattformen bereitstellen müssen, mit Behörden in anderen europäischen Ländern auf Grundlage der EU-Amtshilfe oder internationaler Abkommen geteilt werden dürfen. Verschont bleiben nur Nutzer, die pro Jahr weniger als 30 Verkäufe durchführen und dabei weniger als insgesamt 2.000 Euro einnehmen. Jeder jedoch, der auch nur gelegentlich Dinge über Ebay oder Amazon verkauft, muss also fortan nicht nur damit rechnen, Steuern darauf zahlen zu müssen – sondern auch, das seine Daten in ganz Europa verbreitet werden.

Dazu gehören Name, Geburtsdatum, Wohnadresse, sämtliche Steueridentifikationsnummern, die Identifikationsnummer für Umsatzsteuerzwecke und das eigene Konto oder jenes eines bezogenen Dritten, falls das bei der betreffenden Plattform angegebene Konto nicht auf den eigenen Namen lautet. Amazon & Co. müssen und werden diese Informationen nun ihren Nutzern abfordern, damit sie ihrer Informationspflicht nachkommen können, sobald die minimale Freibetragsgrenze überschritten wird. Die EU und ihre Mitgliedstaaten machen damit also einen weiteren Siebenmeilenschritt hin zum gläsernen Bürger, der dem EU-hörigen Staatskraken und seinen Tentakeln nicht mehr entkommen kann.

Klicken! Versandkostenfrei bestellen! Und damit „Ansage!“ unterstützen!

Krisenvorsorge-Tipp: Langzeitlebensmittel – bis zu 20 Jahre haltbar

BITTE BEACHTEN: Klarstellung der Redaktion zu Leserkommentaren

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann freuen wir uns, wenn Sie unsere Arbeit mit einer Zuwendung unterstützen.

43 Kommentare

    • Wir sind schon im Eimer…überwiegend durch die eigenen Mitbürger, welchen einfach alles solange egal ist, bis sie selber die Auswirkungen spüren…dann aber erwarten und verlangen sie von anderen die Beseitung der Störung in ihrer Blase…ich stecke mittlerweile dermaßen voll mit Verachtung…auch für das, was sich großkotzig Staatsführung nennt…das sind fast ausschließlich absolute Dummköpfe, Fehlbesetzungen und Betrüger für mich!

      46
      2
      • „das sind fast ausschließlich absolute Dummköpfe, Fehlbesetzungen und Betrüger für mich!“

        Jeder Wähler will das so. Jeder Wähler, der zur Wahl geht, hat die gewählt und trägt die Verantwortung mit für deren Tun.

        Übrigens, das sind hochintelligente Menschen. Psychopathen. Die gehen über Leichen.
        Und sie werden immer wieder gewählt. Was ist also das Problem?
        Die können nur gestoppt werden, in dem der Wähler sie auflaufen lässt:

        Indem er nicht wählen geht. Denn die Demokratie erhält sich selbst. Es ist die schlimmste Regierungsform, die die Menschheit erfunden hat.
        Leute, fragt euch doch mal, was ihr davon habt, wenn ihr wählen geht.
        Welche Vorteile habt ihr? Gehts es euch nach einer Wahl besser oder schlechter?
        Lebt ihr in Sicherheit? Dürft ihr euch selbstverwirklichen? Seid ihr frei? Habt ihr Meinungsfreiheit?

        Ihr wählt das, was euch zu Boden drückt und euch die Luft zum atmen nimmt.
        Die, die ihr wählt, die machen jeden von uns zum Sklaven. Seid ihr Sklaven? Oder seid ihr freie Menschen?
        Sklaven gehen wählen. Freie Menschen lehnen das System ab, da es sie zu Sklaven macht.

        26
        11
    • Aus deiner Frage lässt sich schließen, dass du kein Deutscher bist. Welche Staatsangehörigkeit hast du und was mach ihr besser in eurem Land?
      Ende Ironie

      Vorschläge, nicht Vorwürfe sind gefragt!

      8
      6
    • meiner meinung nach sollte der liter
      sprit 10.-€ öl 12.-€ wasser 15.- € und elekt. strom nur noch 60 min pro tag aus der steckdose kommen…. nur als erfahrungswerte für volldeppen….
      denn nur durch wenig verbrauchen werden wir auch weniger bezahlen müssen… habeklogik
      ….
      das ganze gesparte geld den faulenzern aus der restlichen welt schenken… wer mehr will kann auch noch unser haus auto restgeld und weib bekommen….
      wir deutschen vollärsche brauchen eigentlich nichts mehr…
      wer glück hat überlebt die giftspritze nicht und braucht gar nichts mehr…
      die urne könnte man in ebay anbieten … 1.- € – so kannst du 2000 aschedeppen verkaufen… und dann das gleich auf einer anderen plattform wiederholen…. arbeitsbeschaffung…
      oder du löscht alle ebays und sonstige mitgliedschaften die dich anzeigen und durchleuchten….und gebrauchst wieder einen leitzordner… wie putin es jüngst gesagt hat….
      fängst wieder flohmarkt und strassenhandel an…
      so wie früher die zigeuner…
      tausch und handel… die grüne zukunft in deutschland… bevor wir ganz fertig sind…
      dann aber darf auch jeder der sich ungerecht behandelt fühlt sich handfest wehren und entsorgen… entweder geld, kartoffeln oder leben… alter grundsatz der demokratie…

      17
      7
  1. Früher nannte man das Raubrittertum heute hat die Mafia übernommen. Stille Nacht heilige Nacht alles schläft einsam wachen nur wenige.

    67
    3
    • Der US General Smedley Butler hat es auch so ausgedrückt:
      Er war im Namen der Regierung auf drei Kontinenten aktiv, Al Capone nur in drei Distrikten von Chicago. Er hätte somit ohne Probleme Al Capone ein paar Tipps geben können.

  2. Wie bitte?
    Das ist das erste mal, dass ich davon hoere.
    Danke.
    Wer hat solchen Gesetzen zugestimmt?
    In der Folge werden also alle Lieferungen teurer, Datenbanken dicker und Beamte sowie ihre Regierungen noch anmassender, Menschenverachtend und eindeutig totalitaerer.
    Der Schritt vom Ueberwachungsstaat zur Diktatur ist bald getan.
    Dumme Deutsche koennen sich ueber ebensolche andere dumme EU Buerger freuen. Sie sind jetzt nicht mehr alleine.

    22
    • Das digitale Geld wird kommen.
      Dann haben sie uns voll an den Eiern und drücken zu.
      Dann ist das letzte bisschen Freiheit endgültig weg.

      Ihr wählt diese Menschen.

      Hoffentlich ist mein Körper bald tot. Diese Welt ist einfach nicht mehr auszuhalten.

      Wie kann der Mensch nur so widerlich sein?

      16
      4
    • Macht nichts. Da brauchst Du heute nur mal zu ebayKA oder richtiges Ebay zu gehen. Tausende Private haben dort den Schuß auch noch nicht gehört. Stellen wie die Bekoppten tausende Euro teures Zeug ein und denken, den ganz großen Zampano zu machen, weil schon die Mütze lichterloh brennt. Das Witzige ist: Die Ersten scheißts immer an. Da sind die Ämter noch frisch motiviert und die Plattformen wollen beweisen, wie ernst sie es nehmen. Später flaut es ab, wenn die merken, daß der Aufwand richtig Arbeit macht und die Außenprüfer anfangen zu kotzen. Aber trotzdem: Es wird noch lustiger. Geliefert wie bestellt.

      11
      1
  3. „Wenn das Recht wegfällt – was ist der Staat anderes als eine Räuberbande ?“
    Und im Regime Cum-EX ohne rote Linien gibt es kein Recht mehr, sondern Staatsterrorismus !

    24
    1
  4. Es gibt nur eine einzige Möglichkeit dem ganzen ein Ende zu setzen. Deutschland muss durch Wahlen eine Mitte-Rechts Regierung bekommen, die so stabil ist, das sie in der Lage sein wird den Austritt aus der EU zu verkünden und die entsprechenden Schritte zu unternehmen.
    Die EU, die den Austritt von GB nur durch die weitgehende Kompensation der fehlenden britischen Milliarden durch Deutschland politisch überlebt hat, würde bei diesem Schritt vor ein unlösbares Problem gestellt werden, weil die das Schlimmste verhindern können auch gleichzeitig die sind, die gehen werden. Die einzige Lösung wäre Deutschland mit Gewalt in der EU zu halten oder die EU wieder zu der Europäischen Wirtschafts Gemeinschaft EWG zu machen, aus der sie entstanden ist.

    17
    4
    • „Es gibt nur eine einzige Möglichkeit dem ganzen ein Ende zu setzen. Deutschland muss durch Wahlen eine Mitte-Rechts Regierung bekommen“

      Du verstehst leider gar nichts. Du bist dabei dieses System zu stützen, in dem Du wählen gehst.
      Es spielt keine Rolle, ob links oder rechts. Keine Seite will Dir Gutes tun.
      Das System ist das Problem.
      Die Wahlen sind das Problem. Die Demokratie ist das Problem.
      Oder sind wir nicht durch Wahlen in diesen Schlamassel gekommen?
      Ja, sind wir.

      Keine Regierung und kein Kanzler hat seit dem 8. Mai 1945 FÜR das deutsche Volk gearbeitet. Sondern einzig für die USA. Und die sind vieles, nur nicht unsere Freunde.

      23
      4
    • Egal was Du wählst, Du bekommst immer die Richtigen. Black Rock und Co. Die wollen Dein Geld und sie bekommen es auch. Du wirst nichts mehr besitzen und Du wirst glücklich sein.
      So viel Glück kannst Du gar nicht fassen, wenn Sie Dir alles genommen haben.
      Alles andere sind Fantasien eines Träumers. Die Realität wird sehr weh tun, für uns alle.
      Ändern kann niemand mehr etwas, die Agenda läuft auf vollen Touren. Das Ziel steht fest!

      13
      4
  5. Die Schnüffelleien funktionieren allerdings nur, wenn Internetplatformen genutzt werden, wo Adressen, Bankverbindungen, E-Mailkonten verifiziert sind.

    ebay kleinanzeigen kann dann wohl nicht vom Fiskus
    durchleuchtet werden, zumindest, wenn man sich nicht
    an PayPal beteiligt.

    Es sei denn, das o.a. Plattformbetreiber die IP-Adresse
    heraus gibt.
    Mit VPN gesicherten Browser kann man sich wohl nicht
    anmelden.

    Auch eine Verschonung bei 30 Verkäufen und nicht über
    2000 E nützt nichts, denn dadurch bis Du in jedem Fall
    f.d. Fiskus, Meldestelle gemarkt und wirst f.d. Zukunft
    auch weiter überwacht.

    Bin mal gespannt, wann die Schnüffler auch auf Flohmärkten
    auftauchen und dort die Menschen kontrollieren.
    Ach ja, mit dem elektronischen Euro ist das Werk des gläsernen
    und durch die Politik gezüchtigten Bürger zur Vollendung gebracht.

    Was ist das nur für eine Dreckspolitik?
    Die faulen Wurzeln sind bei den Machern der Globalisten, der EU und der gekauften Dilettanten zu beseitigen, so schnell als
    möglich !

    19
    1
  6. Als wir arbeiteten haben wir ja auch jedes Jahr ans Finanzamt unsere Einkünfte abzüglich diverser Beträge abgeben müssen. Manches Mal musste man nachzahlen, meist bekam man etwas zurück, zumindest unser Haushalt. Da wir nahe der französischen Grenze damals lebten und auch Geld dort, wegen höheren Zinsen, hatten, wusste das auch das Finanzamt und musste in Deutschland auch versteuert werden. Also ist es jetzt nichts Neues. Nebeneinkünfte mussten auch immer gemeldet werden. Wenn man auf dem Marktplatz oder bei Ebay verkauft, ist man schließlich Verkäufer, wie eben ein Unternehmen. Warum sollten Verkäufer auf dem amazon-Marktplatz oder bei Ebay besser gestellt sein, wie jedes andere Geschäft? Der Fakt an und für sich ist doch nichts Weltbewegendes. Etwas anderes ist, wie hoch die Steuern in diesem Land sind und wie das Steuergeld verwendet wird. Darüber könnte man sich stundenlang empören, was dem Bürger und Unternehmen zugemutet wird. Das ist aber eine andere Geschichte.

    6
    15
    • „Warum sollten Verkäufer auf dem amazon-Marktplatz oder bei Ebay besser gestellt sein, wie jedes andere Geschäft?“

      Wenn es gebrauchte Sachen sind, dann kann ich dir antworten:
      Weil da schon die Steuer bezahlt wurde, als man sie sich neu kaufte.

      Wir bezahlen doch alle die Mehrwertsteuer. Ich habe zwar keine Ahnung, was daran ein Mehrwert sein soll. Die Ware bekommt dadurch ja keinen Mehrwert, sondern wird einfach nur teurer.
      Was soll denn noch gezahlt werden?

      Es ist genug.

      23
      2
      • @Rudolf Müller: Nein, auch da muss ich Ihnen widersprechen. Gebrauchte Sachen sind in dem Moment, wo ein Verkäufer sie öffentlich verkauft und Gewinn macht, eine Sache, wie jede andere auch. Es gibt auch Einzelhändler, die gebraucht Sachen verkaufen. Jeglicher Gewinn unterliegt der Steuerpflicht, wenn er auf dem Marktplatz z.B. bei amazon verkauft wird. Amazon macht selbst darauf aufmerksam, dass man eine Steuernummer benötigt, um auf dem Marktplatz verkaufen zu können. Man ist HÄNDLER! Und JEDER Bürger, der Steuern aus Einkommen zahlt, ist schon lange ein gläserner Bürger. Der richtige Ansatz wäre, über die Steuerhöhe und die Verteilung der Steuern zu sprechen. Es kann nicht sein, dass hier die getroffenen Hunde bellen und eine Extrawurst gegenüber Einzelhändlern mit Laden braten wollen. Auch wer auf seinem Privatauto Werbung hat, muss das Einkommen versteuern, falls er über die Steuerfreigrenze kommt. Das Steuersystem INSGESAMT muss auf den Prüfstand stehen.
        Übrigens, wir haben nicht im Sandkasten miteinander gespielt, also wünsche ich, dass Sie mich höflich und nicht per DU ansprechen.

        1
        1
    • Der Unterschied den Sie unterschlagen ist der Unterschied zwischen gewerblichem Handeln das ausschlisslich mit Gewinnstreben verbunden ist. Und der Privatperson die nicht gezielt Waren zum Weiterverkauf erwirbt und einlagert, sondern Gebrauchsgegenstände oder vielleicht auch Liebhaberstücke weitergibt. Daß dies in den meisten Fällen nicht völlig ohne Gegenleistung geschehen kann ist ja wohl einleuchtend. Oder würden Sie Ihren Gebrauchtwagen verschenken, sei es an ein Familienmitglied?

      • @Peggy: Das wäre der einzige Grund, den Sie ansprechen. Nur ging es hier generell um Versteuerung. Das sind so Geschäfte, die Sie ansprechen, die in der Grauzone sind und i.d.R. mit Handschlag abgeschlossen werden. Sofern eine Rechnung offiziell geschrieben wird mit MWST-Ausweis, sieht das anders aus. Aber, man verkauft so privat irgendein Liebhaberstück ja nicht täglich. Das sind so Ausnahmen.

  7. Tatsächlich ist das nicht wirklich vollkommen neu. Die Finanzämter haben schon vor mehr als 10 Jahren bei ebay gelegentlich in Stichproben überprüft, wieviel Umsatz/Verkäufe die Leute da machen. Und bei entdeckten Überschreitungen m.W. genau der auch jetzt genannten Grenzwerte diese Leute als gewerbliche Verkäufer eingestuft und rückwirkend Steuern verlangt.

    Die Neuigkeit jetzt dürfte also nur im Automatismus zur lückenlosen Erfassung liegen.

    Aber hey, wer zuhause Alexa oder Google Home betreibt und 24/7 sein Smartphone mit sich trägt, hat für sich doch eh längst Totalüberwachung akzeptiert ?!

    Wer nichts zu verbergen hat….. oder etwa doch ?

    14
    1
  8. Ich denke schon heute den ganzen Tag über diesen Stuss nach. Wenn ich also ab jetzt ein gebrauchtes Auto verkaufen will, was (logischerweise) mehr als 2 TS Euronen kostet, dann greift mir der Fiskus in die Tasche.
    Ich denke, mittlerweile haben die alle den A*sch gewaltig offen stehen, und zwar sperrangelweit! Schlimmer als wie einst in der Zone!

    17
    1
  9. Augustinus von HIPPO (354–430):
    Nimm das Recht weg – was ist dann ein Staat noch anderes als eine große Räuberbande!

    11
    1
    • Und der Fussabdruck wird größer indem ich ab nun Dinge wegwerfe anstatt weiterzuverkaufen. Denn der Artikel muss dann von jemandem anderen neu gekauft, also auch erstmal hergestellt werden.

  10. habe einen Bekannten angesprochen, der viele Autoteile über Ebay vertickt und seine miese Rente aufbessert. Reaktion: keine, tut so als hätte ich das gar nicht gesagt. Überhaupt tun die immer so als hätten sie es nicht gehört, wenn man wieder eine Sauerei der links-grünen Globalisten Kabale anspricht. Tja so geht das Schritt für Schritt in das Sklaventum. Denn worauf die hinaus wollen ist nicht nur hier auch noch abzukassieren, die wollen meines Erachtens alternative Wirtschaftsformen abwürgen. Wenn erstmal diese unsäglichen CBDCs eingeführt sind, könnte man ja einiges auf die Art umgehen. Wo sie (noch) nicht ran kommen, wieder wie früher Märkte und Kleinanzeigen. Aber das wird wieder sehr mühsam und wird nicht lange Dauern dann gibts auch da Meldepflichten. Tja das ist der grüne Kommunismus und zwar total!

    14
      • „Wer keinen Bock auf CBDCs hat, sollte sich mal mit Bitcoin befassen.“

        Befasse Dich doch bitte erstmal selber damit.
        Der CBDC ist ein Ersatz für Bargeld. Es ist die totale Kontrolle durch die Regierung und Banken. Das ist eine Katastrophe. Er kann in unendlicher Menge auf den Markt geworfen werden und wird es auch.

        Der BTC ist das Gegenteil. Er ist unabhängig, nicht kontrollierbar und deflationär. In der Stückzahl begrenzt auf 21 Millionen.

        Das Eine hat nichts mit dem Anderen zu tun.

        Ist jetzt zuviel, um es richtig ausführlich darzulegen.

        Kurz: CBDC macht Dich zum Sklaven. BTC Dich zu einem freien Menschen.

        Das ist den Banken wie ein Stein im Schuh.

  11. Plötzlich tritt was in kraft, das bereits vor zwei Jahren beschlossen wurde (und damals bis heute eigentlich niemand auf dem Bewusstseins-Schirm hatte).
    Das hat Methode. Und es ist eine kriminelle.

    10
    • Lastenausgleich vor 2 Jahren in Nacht und Nebel war das soweit ich mich erinnere, nichtmal beschlußfähig waren die, spielt aber ja bei gewissen grünen Abrißbirnen keine Rolle. Gut das war jetzt aus dem Gedächtnis, ist aber egal, Tatsache ist, daß der „neue“ Lastenausgleich beschlossen ist, wie und was das weiß man noch nicht, aber nicht umsonst wird die Grundsteuer neuerdings so intensiv bearbeitet. nein-nein da wird nichts erhöht, haben nicht die Ersten schon Bescheide mit 500% mehr und solche kleinen miesen links-grünen Scherze?. nein-nein, das ist alles nur räächts-radikal wer sowas sagt… legt Euch noch 2023 schlafen, aber dann kommen die mit der Abrißbirne selbst durch die Hausmauer. Wohl bekomms!

      4
      1
  12. Nebenbei kann man nur hoffen, daß die Leute diese Plattformen massiv meiden. Doch die meisten werden hier von noch nie was gehört haben und fleißig verkaufen bis die Rechnung eintrifft oder glauben, sie betrifft es nicht. Vor allem beim Deutschen muß es immer erst schmerzen bereiten, bis sie etwas kapieren und dann kommt es, sie wählen ihre Peiniger immer wieder. Sie Ampelregierung.

    • Ebay ist bei mir ausge-Bayed. Ganz einfach. Vor einiger Zeit konnte man plötzlich per Vorkasse nicht mehr so recht bezahlen. Genau habe ich den Grund nie nachgesehen, aber so wie vor 10 Jahren gehts nicht mehr. PayPal nur über meine Leiche. Jedenfalls schau ich nach, suche den Online Shop, die meistens auch ganz gute Internetseiten haben und kaufe da direkt, natürlich mit Vorkasse. Ich habe keine Kreditkarte, weil ich keine will. Das Wort Mastercard und Visa verursacht bei mir einen Kotzanfall den sonst nur sowas Grünes verursacht. Ach so ja Verkaufen, tja ich hau es gleich in den Schrott, mir ist schon das herum gezackere mit diesen Dauerreklamierern zuviel. Wahrscheinlich läuft das Ganze darauf hinaus, Gewerbe anmelden und dann auch ne S-klasse davon absetzen. Bißi mini Gewinn, etc. ABER wer hat denn schon Bock solche Räder zu drehen nur um alten Krempel los zu werden? Die spinnen die links-grünen WEF Marionetten!!!

      2
      2
  13. Es ist unglaublich. Selbstverständlich bekomme ich längst nicht alles mit, aber diese Sache wurde doch still, heimlich und hinterlistig so eingeführt daß keine öffentliche Diskussion entsteht!
    Es geht ja nun nicht nur um 2,50 € die ich bei ebay ab und zu für eine alte Schallplatte einnehme.
    Hier findet ein Paradigmenwechsel statt. Ab nun werden private Bürger offen und hemmungslos geplündert. Dinge die ich besteuert gekauft habe muss ich also nochmals beim Verkauf versteuern. Wahrscheinlich auch wenn ich einmal jährlich einen Flohmarktstand betreibe um Dinge nicht wegwerfen zu müssen?
    Denn bisher waren, über die Höhe kann man sich im einzelnen streiten, Handelssteuern für gewerbliche Verkäufe vorgesehen und in gewisser Weise gerechtfertigt. Punkt.

    Es wird Zeit sich zu wehren. Eine Idee die ich seit Jahren habe aber leider für nicht umsetzbar halte wäre es, meine Familie als Unternehmen anzumelden. Mit allen Rechten und Pflichten, wie Vorsteuerabzug und Buchführung. Unternehmensziele sind Überleben und Kinderkriegen. Vielleicht finden sich ein paar Anwälte die das doch noch umsetzen können?

  14. Das ist doch alles einfach eine verarsche!
    Ich, als 20 Jähriger soll jetzt für meine gebrauchten fahrräder die ich hergerichte oder Ausschlachte steuern zahlen?
    Ohne mich würden die einfach nur im schrott landen und eingeschmolzen.
    Das ist ja alles echt super nachhaltig.
    Darf man sich jetzt keinen schmalen euro mehr dazuverdienen um über die Runden zu kommen?
    Ich beziehe in moment sgb 3 und somit würden meine Leistungen gekürtzt werden oder komplett entfallen.
    Das ist doch alles lächerlich, die 30 gegenstände hat man schnell zusammen!

Kommentarfunktion ist geschlossen.