Freitag, 12. April 2024
Suche
Close this search box.

Wie bitte? Bezirksgericht Kiew ermittelt gegen Selenskyj wegen Hochverrats

Wie bitte? Bezirksgericht Kiew ermittelt gegen Selenskyj wegen Hochverrats

Ukraine-Präsident Selenskyj (Foto:Imago)

Der ukrainische “Diener des Volkes”, Wolodymyr Selenskyj, sieht sich neuen Unbilden ausgesetzt: Das Bezirksgericht Kiew ermittelt gegen ihn. Der Tatvorwurf ist keine Kleinigkeit. Es geht um Hochverrat. Die Sache ins Rollen brachte der 34-jährige ukrainische Parlamentsangeordnete Geo Leros.

Geo Leros, fraktionslos (Screenshot:Exxpress.at)

Der fraktionslose Abgeordnete wirft dem volksdienlichen Wolodymyr Selenskyj Hochverrat vor. Gemeinsam mit hochrangigen Staatsbeamten soll Selenskyj russische Agenten des FSB im SBU eingeschleust haben. Der SBU ist der ukrainische Geheimdienst, dessen langjähriger Chef Iwan Bakanow gewesen ist, ein Kindheitsfreund Selenskyjs. Der Vorwurf stand schon länger im Raum. Selenskyj-Freund Bakanow jedoch war im Juli 2022 als Chef des SBU entlassen worden und wurde durch Iwan Maljuk ersetzt. Der wiederum ist schon von seinem Erscheinungsbild her das krasse Gegenteil zu Bakanow, welcher eher die Aura eines feingeistigen Intellektuellen verströmte. Maljuk gemahnt optisch mehr an eine Metzgerseele und ist offensichtlich nicht geneigt, mit Wolodymyr Selenskyj weiterhin gemeinsame Sache zu machen.

Nachfolger Balanows als SBU-Chef: Iwan Maljuk (Screenshot:Wykop.pl.)

Jedenfalls hat Geo Lero, der fraktionslose Abgeordnete, erreicht, daß das Bezirksgericht in Kiew nun tatsächlich die Einleitung von Ermittlungen anordnete, in deren Rahmen Selenskyj als Hauptakteur befragt werden soll. Aber nicht nur er, sondern auch Andrei Jermak, der Leiter jenes Präsidialamtes, aus dem vor Monaten bereits der ehemalige Berater Olekseji Arestovich seiner ungeschönten Berichte zur militärischen Lage wegen entfernt worden war, sowie eben Selenskys Kindheitsfreund, der ehemalige SBU-Chef Bakanow und Ruslan Demtschenko, der stellvertretende Sekretär des Nationalen Sicherheits- und Verteidigungsrates. Aus einem jüngst bekannt gewordenen Video mit Jermak und Selenskyj läßt sich anhand des Umgangstones zwischen den beiden schließen, daß wohl Jermak als Leiter des Präsidialamtes Selenskyjs Chef sein muß, nicht umgekehrt. Die Körpersprache der beiden Akteure unterstreicht diesen Eindruck. Auf alle Fälle gelten oben Genannte in dem Ermittlungsverfahren als die Hauptakteure.

Über den Abgeordneten Geo Leros berichtete die “Süddeutsche Zeitung” (SZ) bereits im Jahr 2020. Schon damals hatte Leros den Leiter des Präsidialamtes, Andrei Jermak also, verdächtigt, zusammen mit seinem Bruder höchste Ämter für mehrere Millionen Dollar angeboten zu haben. Vor drei Jahren jedoch führte das nicht dazu, daß Jermak lange Verhöre beim ukrainischen Geheimdienst SBU, dem staatlichen Ermittlungsbüro GBR oder dem Anti-Korruptionsbüro Nabu über sich ergehen lassen mußte, sondern Geo Leros, der Abgeordnete, wurde wegen seiner Behauptungen über Jermak verhört. Geo Leros behauptete damals, er sei im Besitz von Videos, die bei versteckt aufgenommenen Gesprächen in Kiewer Restaurants und Straßen aufgenommen worden seien.

Die Luft könnte dünn werden

In den Filmen sei zu sehen, wie Jermaks Bruder Denis zwischen August und Oktober 2019 mit Interessenten über den Verkauf hoher Posten bei Eisenbahn, Zoll, Steuerdienst und im Ministerium für Infrastruktur verhandelt habe. Auch um eine mögliche Ernennung zum Gouverneur der Region Ternopil sei es gegangen – und zwar zum Preis von zwei bis drei Millionen Dollar. Die Videos aus dem Jahr 2019 seien von Denis Jermaks Mitarbeiter Dmitrij Schtanko aufgenommen worden, so Leros, die möglichen Bestechungsdeals hingegen seien von einem anderen Mitarbeiter, Sergej Schumskij, ausgehandelt worden.

Die  SZ im Jahr 2020: “Am 8. April beschrieben diese beiden” – also Schtanko und Schumskij – “dem Journalisten Bihus das Schema “Staatsposten gegen Bestechung” und bekräftigten, Stabschef Jermak – bis zum 11. Februar Selenskijs außenpolitischer Chefberater – habe persönlich teilgenommen und profitiert. Zwar sei keiner der Zahler bisher ernannt, doch in eine Art personelle Reserve aufgenommen worden.” Im Mai 2023 scheint sich das Blatt insofern gewendet zu haben, als daß nicht mehr gegen Geo Leros, den fraktionslosen Abgeordneten ermittelt wird, sondern gegen diejenigen, die er beschuldigt hatte. Inwieweit die Ermittlungen des Bezirksgerichts in Kiew gegen Selenskyj et al von Erfolg gekrönt sein könnten, steht im Augenblick noch in den Sternen. Es geht im Grunde wohl um einen Machtkampf zwischen der Präsidialebene und der Justiz, wobei es inzwischen so zu sein scheint, daß die Justiz nach dem Rauswurf von Selenskyj-Freund Bakanow als SBU-Chef den ukrainischen Geheimdienst auf ihrer Seite hätte. Die Luft könnte dünn werden für Selenskyj. Der Vorwurf des Hochverrats ist schließlich kein Pappenstiel.

Familie Selenskyj in Schwierigkeiten? (Screenshot:Exxpress.at)

Sollte sich bewahrheiten, daß Selenskyj tatsächlich Mitarbeiter des russischen Geheimdienstes FSB beim ukrainischen SBU eingeschleust hat, käme das einer internationalen Medienbombe gleich, die zu einer politischen Kernschmelze im “Wertewesten” führen müsste. Schließlich hätte man dann Abermilliarden an Hilfen und Gerät für ein Land bereitgestellt, dessen Präsident als “Diener des Volkes” in Wahrheit ein russischer Kollaborateur gewesen wäre. Man darf deshalb wohl getrost davon ausgehen, daß die Vorgänge am Bezirksgericht zu Kiew von den US-Geheimdiensten bereits mit panischem Interesse beobachtet werden. Der westliche Medien-Mainstream hält sich unterdessen noch bedeckt und berichtet gar nicht über die brisanten Neuigkeiten aus Kiew.

Unterdessen in Mexiko…

Wie Clayton & Natali Morris in ihrer Sendung “Redacted” gestern berichteten, hat ein mexikanischer Nachrichtensender ein Video mit amerikanischen Flugabwehrraketen des Typs Javelin gezeigt, die ursprünglich als Waffenlieferung für die Ukraine gedacht gewesen waren. Die Javelins vom Typ “Raytheon FGM 148” mit einem Preis im Millionenbereich pro Stück befinden sich nunmehr in den Händen eines mexikanischen Drogenkartells – und kein Mensch kann sich offiziell erklären, wie sie dort hingekommen sein sollen. Inoffiziell natürlich schon. “Waffen für die Ukraine” sind schließlich bereits auf dem afrikanischen Kontinent gesichtet worden – und die “souveräne Nation Ukraine” gilt nicht umsonst als die korrupteste Nation auf dem gesamten Globus. Was es den USA auch über die Maßen erleichtert haben dürfte, dort in der Weise Fuß zu fassen, wie es ihnen offenbar gelungen ist. Es wird spannend, was die Zukunft Selenskyjs betrifft. Korruption ist offenbar ebenfalls eine Medaille mit zwei Seiten.

39 Antworten

  1. Auf eine widerliche Selbstdarstellerfigur mehr oder weniger kommt es nicht darauf an.
    Hoffentlich verschwindet dieser sich überschätzende Selbstdarsteller bald vom Globus.
    Die Probleme wären dann fast gelöst.

    53
    1. @Swetlona: die Probleme sind leider gar nicht gelöst, wenn dieses abartige Chamäleon verschwindet, denn leider ist der “nur” ein Symptom der schwerwiegenden krebsartigen Erkrankung namens grün globalistischer WEF Kommunismus, der im Auftrag die Versklavung von 99% der Menschheit betreibt um einer sich als Gottheit empfindenden Elite, zu dienen. Der Industrie-Finanz-Tech Komplex ist völlig außer Kontrolle geraten und da liegt der Hase im Pfeffer! Solche Marionetten sind nicht das als was die sich aufblasen! Ein Schaden wäre es trotzdem nicht, wenn der neben etlichen EU Figuren, samt Blockparteien, und solche Pappnasen wie der Billy Boy oder Soros eine ein paar Dutzend mehr dieser Milliardärs-Philanthropen sofort verschwinden! Wobei die letzten Beiden ein ganz anderes Kaliber sind, als dieser Typ im olivgrünen Nachthemd.

      14
  2. den Selensky und noch so manch andere Genossen würde ich für mein Leben gerne mal verhören. Nein nicht was Sie denken, doch so etwas wie Zimmer 101 bei Orwell…

    31
  3. Herr Leros sollte sich schon mal nach einem Dutzend Bodyguards umschauen. Wer die Wahrheit sagt, sollte ein schnelles Pferd haben…. (Oder so).

    44
  4. Da bin ich ja mal Gespannt, wie ein Flizzebogen, was dabei ( Bezirgsericht- bei uns heißt das ” Ortsgericht “) Rauskommt !!!

    Prognose : NICHTS !!!!!

    32
  5. @BEZIRKSGERICHT KIEW ERMITTELT GEGEN SELENSKYJ WEGEN HOCHVERRATS
    sind die denn nicht nach deutschem Vorbild politisch weisungsgebunden ?
    Da hat Fuck-the-EU-Nuland aber Fehler gemacht, als sie ihre §-Milliarden in der Ukraine investiert hat !

    25
  6. Hoffentlich verstirbt Herrn Leros und die Menschen, die an der Aufklärung beteiligt sind, nicht plötzlich und unerwartet?

    36
    1. @Bei Verurteilung
      nun – auch dafür bietet die weisungsgebundene deutsche Qualitätsjustiz noch Vorbilder :
      https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/dresden/dresden-radebeul/linae-urteil-haftbefehl-ausgesetzt-100.html
      “Dann am Ende der zeitaufwändigen Urteilsbegründung am Abend die Nachricht: Der Haftbefehl wird gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt.”
      Es muß ja nur so aussehen, als würden politisch nützliche Verbrecher verfolgt !
      Nicht wie Nicolae Ceaușescu in Rumänien !
      Aber der war ja auch kein Handlanger der US-Oligarchen – die machen mit ihren Feinden öfters kurzen Prozess – Rechtsstaatlichkeit nur da, wo es den US-Oligarchen nützlich ist !

      Den Unterschied kann man auch in Deutschland verfolgen !

      11
    1. @holger Krumm: genau! darum wird die auch in Mexico gebraucht um durch Geldtransporter glatt hindurchzuballern und die dahinter herumeiernde Bolizei gleich mit auszuschalten. Ist kostengünstiger und umweltschonender. Aber kann ja nicht sein, die Kokaine ist ja nicht korrupt wie wir ständig vom links-grünen System belehrt werden. Die “aufgeweckten” grünen Volksgenossen der “Kriegspartei für den Frieden” finden sicher schnell den Fehler…

  7. Also das muss man dem ukrainischen Richter hoch anrechenen. Hier in Deutschland kommt so etwas gar nicht in Frage, obwohl alle etablierten Politiker mittlerweile im Knast sitzen müssten!

    12
  8. Ein Artikel, mit dem man aufgrund der Vielfältigkeiten und Komplexitäten, deren Gewicht von Außen gar nicht beurteilbar sind, rein gar nichts anfangen kann.

    4
    3
  9. Zitat: “Sollte sich bewahrheiten, dass Selenskyj tatsächlich Mitarbeiter des russischen Geheimdienstes FSB beim ukrainischen SBU eingeschleust hat, käme das einer internationalen Medienbombe gleich, die zu einer politischen Kernschmelze im “Wertewesten” führen müsste.”

    Ich habe keine Ahnung, was jemand mit dieser Meldung bezwecken möchte. Und dass da ein “Medienbombe” platzen würde, ist genauso schlüssig, wie die “Medienbombe”, die die Enthüllung der Sprengung von NS1 und NS2 ausgelöst hat: Mediales Schweigen und viel Fantasie und Wunschdenken auf patriotischer Seite !

    Dass ein Selenskyj korrupt ist, erscheint schlüssig, dass er ausgerechnet den russischen Geheimdienst eingeschleust haben soll, ziemlich absurd – so wie die Jacht, mit der die Terroristen die Sprengung bewerkstelligten.
    Wenn er einen Geheimdienst eingeschleust hat, dann die CIA oder andere “Werteverteidiger”.

    Im Ergebnis zeigt sich aber immer mehr: Die unterstellten Mechanismen, die man einer funktionierenden Demokratie zurechnet, funktionieren einfach nicht (mehr). Daran ist zum größten Teil eine versagende Presse zuständig. Nur über Öffentlichmachung von Hintergründen, Motiven und oft damit verbundenen Skandalen könnte ein Druck aufgebaut werden, der zu einer Änderung der Verhältnisse führen könnte.

    Aber solange die dicksten Lügen von der Mehrheit geglaubt werden, wie die Wahrnehmung aller Krisen der letzten Jahre belegen, so lange tut sich eben nichts!

  10. IRRE! Es ist und war hinlänglich bekannt, dass die Ukraine ein chaotisch korruptes system darstellt und wer mit einem solch korrupten System den Schulterschluss öffentlich demonstriert der dürfte mit hoher Wahrscheinlichkeit in gleicher Form beschaffen sein.
    An welche Politcomiker ich dabei wohl denken mag?

  11. Ermittlungen wegen Hochverrats gegen Selenskyj scheinen mir überfällig.

    Aber nicht weil der “Diener des Volkes” irgendwelche Geheimagenten einschleust, das ist sowieso zu undurchsichtig, sondern weil er in Wahrheit Diener der U.S.A. ist und in deren Interesse sein Volk und sein Heimatland verheizt, damit die U.S.A. ihrem Ziel näherkommen, Rußland zu schwächen.

    Die souveräne Nation Ukraine ?

    Keine wichtige Entscheidung in der Ukraine kann getroffen werden, ja, kein kleiner Finger wird bewegt, ohne das OK aus den U.S.A. abzuwarten.

    Der junge Abgeordnete sollte sich in der Tat bald um gute Leibwächter kümmern.

    10
  12. halt, halt, falschmeldung !
    karl wurde in lauterbach im schwarzwald gesichtet.
    wahrscheinlich macht er urlaub

  13. Ich bin Erschrocken über die Aussage des Mexikaners über die Luftabwehr Raketen.Das ein Großteil der Waffen,für die sich Deutschland hoch Verschuldet hat in Afrika in den Händen der Auftändigen,zu finden sind,war mir schon klar genug.Tango Kurrupti.Jeder nimmt was er kriegen kann.

  14. Billigster Versuch eines glühenden russophilen Putinisten, mit krankem Haß auf die USA und den Westen (das erfolgreichste Politmodell seit 1945, siehe BRD gegen DDR, Südkorea gegen den Norden, Millionen Mirganten von Ost nach West usw.) die gerechte Sache der Ukraine mit schmutzigen Boulevard-Methoden in den Dreck zu ziehen. Aber vergeblich!!

    1
    26
  15. Selenskyj weiß ganz genau, wenn er den Weg der USA und seiner Ukrainmafia verlässt,
    ist er schneller weg vom Fenster als er denken kann.
    Also muss er bis zum bitteren Ende mitspielen, nur um seinen Hals zu retten.

  16. Egal wie diese schwerkriminelle Witzfigur Selenskyj von der Bildfläche verschwindet, Hauptsache schnell und endgültig … Wobei mir es am liebsten wäre, er fiele den Russen in die Hände … Würde er nicht gleich an Ort und Stelle neutralisiert, so wäre es Vergnügen und Genugtuung zugleich, ihn in den Nachrichten in einem Käfig in einem russischen Gerichtssaal auf sein Urteil warten zu sehen … Dafür würde ich sogar mal wieder die Tagesschau einschalten!!!

  17. Es ist das Gericht Gottes! irdisch gesehen : sie ziehen alle am GLEICHEN stang , RU-USA-CI. das Ziel ist, die Ausrottung der germanischen weissen rasse, somit der Rassen 1. Germanen, deutsche
    2. Norweger
    3. schweden

    Das ist der Kauffmann Plan von 1945.
    geistig gesehen, so in Wirklihkeit. denn der IRDISCHE Plan scheitert sehr bald jäh!
    Gott setzt Russland als WERKZEUG ein, um die grauebhafte zB Genderideologir, Klima-Ideologie etc zu beenden! Russlabnd ist nach FATIMA 3 die Geisssel Gottes, um die ganze Welt zu zu züchtigen! Russland ist soit de Zuchtmeister der erde.
    somit wird Russlnad jäh in europa einfallen bis nach Portugl durch! Zuerst schaltet Putin den strom in ganz BRD aus! dann ist feierabend hier! Und Russland wird alles platt walzen! dann, beim stromausfall ht JEDER; on superjackptgewinner, oder sonstwas o EURO auf dem Konto, alles ist vorbei! Alle geldgier war UMSONST! ARUM: BETET ZU JESUS, nur er kann helfen, aber nur dann, wenn hr 30 % spiritualtät habt! Also MINDESTENS muesst ihr FUNDAMENTLISTE§N IN SACHEN EHE; VATER/MUTTER sein und JEDE ENTARTUNG entschiden ablehnen!

    https://norwiga.wixsite.com/0000
    hier proph. ehemalige Oberschwester Intensivst.

  18. @info68

    “das erfolgreichste Politmodell seit 1945, siehe BRD gegen DDR … Millionen Mirganten von Ost nach West”

    Ich war einer dieser Migranten. Das Land in das ich geflohen bin war aber die BRD der 80er. Der heutige Westen ist der DDR viel ähnlicher als dem Westen der 80er, und hat die DDR auf vielen Gebieten in Sachen Volksverachtung und Machtmißbrauch schon überholt, siehe z.B. sinnlose und schädliche Zwangimpfungen, “Antifa”-SA-Gewalt gegen Dissidenten, Weltkriegsvorbereitungen, Sprachzwang sowie Wirtschaftssabotage und Enteignung durch Gesetze aus Absurdistan.

    10
    1. So schlimm auch vieles ist, es ist immer noch ein gewaltiger Unterschied zu echten harten Diktaturen wie NS und DDR. Und wenn 85% der Wähler die Verderber wählen (incl. hohe Zustimmungsraten zum Impfen usw.), dann ist das Volk genauso schuld wie die Politkaste!! Da ist der Patriot so machtlos wie die Opposition unter Hitler!

      1
      2
  19. “…und hat die DDR auf vielen Gebieten in Sachen Volksverachtung und Machtmißbrauch schon überholt, siehe z.B. sinnlose und schädliche Zwangimpfungen, “Antifa”-SA-Gewalt gegen Dissidenten, Weltkriegsvorbereitungen, Sprachzwang sowie Wirtschaftssabotage und Enteignung durch Gesetze aus Absurdistan”

    In der Aufzählung habe ich den wichtigsten Punkt vergessen: Bevölkerungsaustausch/Entheimatung.

  20. Nachdem die Ukrainer im Kampf den Russen ziemlich zugesetzt haben, ist der Kampf ihre beste Option und Waffenlieferungen deren einzige Chance zu überleben.
    Die Ukrainer haben durch ihren Widerstand den Russen gezeigt, dass sie nicht erwünscht sind. Um solch ein Gebiet, das von einer feindlich gesinnten Bevölkerung bewohnt wird zu kontrollieren, hat Russland zwei wirkungsvolle Strategien entwickelt. Da werden bestenfalls weite Teile der Bevölkerung nach Sibirien deportiert oder die widerstandsfähigen Männer werden einfach erschossen, so wie in Srebrenica oder Butscha.

    1
    4
  21. Russland hat sich in den letzten 25 Jahren ökonomisch kaum weiter entwickelt. Von der Ausbeutung der Rohstoffe durch V. Putins treue Oligarchen abgesehen. Das russische Volk hat davon wenig profitiert. Und jetzt werden die Staatseinnahmen vermehrt in die Waffenproduktion fliessen. Ein Armutszeugnis.

    1
    1
  22. Habe die Hochverrat Sache schon an alle Medien und Behörden weitergeleitet. Die Bundeswehr war am wenigsten begeistert davon und geht der Sache nach. Aus dem Kanzleramt etc. kam erst nur dümmlich Arroganz als Reaktion, beim zweiten Versuch war denen das Lachen dann vergangen.
    Die sind selber dran wegen Hochverrat.

    https://seymourhersh.substack.com/p/trading-with-the-enemy

    https://silview.media/2022/03/08/ukraine-biolabs-of-course-fact-checkers-lied-about-this-too/

    https://silview.media/2023/01/17/israel-2-0-in-ukraine-by-2029-openly-campained-by-ukrainian-billionaire-politician-since-2014-funded-by-soros/