Sonntag, 14. Juli 2024
Suche
Close this search box.

Wie Selenskyj daran gehindert wurde, Frieden im Donbass zu schaffen

Wie Selenskyj daran gehindert wurde, Frieden im Donbass zu schaffen

Ukraine-Präsident Selenskyj (Foto:Imago)

Es gibt zwei Wolodymyr Selenskyjs: Den einen, den wir seit dem russischen Einmarsch in die Ukraine im Februar 2022 kennen und der seither in den westlichen Medien täglich als Held mit blütenweißer Weste gefeiert wird – und den anderen, der vor diesem Krieg weniger bekannt war. Immerhin haben die deutschen Leitmedien schon den “früheren” Selensky, als er noch nicht der glorreiche Statthalter des amerikanischen Imperiums war, unter Hinweis auf die “Panama-” beziehungsweise “Pandora Papers als hochgradig korrupt bezeichnet.

Was dieselbe Medienblase jedoch nicht erwähnt, ist, dass Selenskyj mit einer großen Mehrheit der Wählerstimmen ins Amt gewählt wurde, und zwar mit massiver finanzieller Unterstützung des damals reichsten ukrainischen Oligarchen (der riesige Summen gestohlen hatte und gegen den die Vereinigten Staaten deshalb ein Einreiseverbot verhängt hatten) und mit dem Versprechen, dem Donbass Frieden zu bringen. Es mag Sie überraschen – aber er hat es tatsächlich versucht.

Selenskyjs ursprüngliche Friedensmission

Wahrscheinlich hatte sein Vorhaben auch damit zu tun, dass er, der Präsident jüdischen Glaubens und russischer Muttersprache, selbst der Minderheit angehörte. Ukrainisch lernte er erst spät, als es für ihn politisch unumgänglich wurde.
Schon lange bevor er Präsident wurde, hatte er sich als Komiker gegen die Diskriminierung der russischsprachigen Minderheit eingesetzt. So erklärte er beispielsweise 2014 in einem Fernsehauftritt: “Im Osten und auf der Krim wollen die Menschen Russisch sprechen. Lasst sie in Ruhe, lasst sie einfach in Ruhe. Geben Sie ihnen das Recht, Russisch zu sprechen. Die Sprache sollte unser Land niemals spalten…. Wir haben die gleiche Hautfarbe, das gleiche Blut, unabhängig von der Sprache.” Als er das höchste Amt im Lande übernahm, machte er sich daran, sein Wahlversprechen umzusetzen.

Angesichts der sehr starken ultranationalistischen Kräfte und der “Faschisten, die das Land überrannt haben” (so die “Jerusalem Post”), die sich seiner Friedensmission entgegenstellten, war dies jedoch eine Herkulesaufgabe. Der Einfluss dieser Kreise war (und ist) so groß, dass von den Schulkindern bis zu den Senioren alle Westukrainer bearbeitet wurden, die ukrainischen Bürger russischer Abstammung zu hassen und zu glauben, dass es gut ist, sie abzuschlachten. Sogar in den Schulen wurden die Schüler von ihren Lehrern angestachelt, Parolen wie diese gegen russischsprachige Ukrainer zu verwenden: “Hängt die Moskowiter”, “Steckt die Russen auf den Scheiterhaufen”, “Trinkt das Blut der russischen Babys!”

Friedliche Koexistenz statt Endsieg

Eine friedliche Koexistenz zwischen West- und Ostukraine hätte Selenskyj nur erreichen können, wenn er mit den Vertretern des mehrheitlich russischsprachigen Donbass und mit Russland hätte so verhandeln dürfen, wie er es ursprünglich wollte. Und weil die Extremisten, die den Großteil der Kämpfe in der Ostukraine führen, Selenskyj bedrohten und erklärten, sie würden nur einen “Endsieg” über den Donbass akzeptieren, war er auf die Unterstützung seiner Anhänger in Washington angewiesen. Diese wollten aber nicht, dass er mit Russland verhandelte – und stärkten damit die Position der Extremisten. Die westukrainischen Ultranationalisten und Banderisten sagten Selenskyj sogar, er würde sein eigenes Todesurteil unterschreiben, wenn er mit Putin spräche, so dass das einzige Ergebnis am Ende Krieg war. Und den haben wir jetzt in der Ukraine, ohne dass ein Ende in Sicht ist. Zusätzlich zu der Bedrohung seines Lebens sah sich Selenskyj an mehreren Fronten direkten Hindernissen für sein Friedensmandat gegenüber.

Als Selenskyj im Oktober 2019 in den Donbass reiste, um in den von russischsprachigen Rebellen gehaltenen Gebieten Wahlkampf zu machen, wurde er von wütenden Mitgliedern des neonazistischen Asow-Bataillons konfrontiert, die unter dem Slogan “Nein zur Kapitulation” demonstrierten. In einem auf Video aufgezeichneten Streitgespräch stritt Selenskyj mit einem Mitglied des Asow-Bataillons über die Forderung des Präsidenten nach einem Truppenabzug. “Ich bin der Präsident dieses Landes. Ich bin 41 Jahre alt. Ich bin kein Verlierer. Ich bin zu Ihnen gekommen und habe Ihnen gesagt: Ziehen Sie die Waffen ab”, flehte Selenskyj.

Leid im Donbass anerkannt

Mit der Androhung von Gefängnisstrafen werden Journalisten eingeschüchtert und deren Berichterstattung über den ukrainischen Terror im Donbass verhindert.
Alina Lipp zog 2021 – ein Jahr vor dem Einmarsch Russlands – in die Ukraine und aus reiner Neugierde nach Donezk, um dort einige Zeit zu verbringen und selbst zu erfahren, was im Donbass tatsächlich passiert. Die deutsche “Freelancerin” war zu diesem Zeitpunkt noch wenig bekannt. Obwohl Berlin lautstark erklärt, die Demokratie und damit die Meinungsfreiheit in der Ukraine zu schützen (nota bene: mit schweren Waffen, darunter auch wieder Panzer, die gegen Russland rollen!), wollte Deutschland sie dafür mit drei Jahren Gefängnis bestrafen. Alina Lipps neuester Dokumentarfilm über ihren Aufenthalt im Donbass ist hier unzensiert und in voller Länge verfügbar. Sehen Sie ihn sich einfach an und bilden Sie sich Ihr eigenes Urteil!

Doch Selenskyj stieß auf noch weiteren Widerstand: Dieselben rechtsextremen Kräfte errichteten einen bewaffneten Kontrollpunkt, um einen Abzug des ukrainischen Militärs zu verzögern. Tausende von rechtsradikalen und nationalistischen Demonstranten, die von der liberalen Intelligenzija bejubelt wurden und Fackeln trugen, marschierten ebenfalls in Kiew auf. Katharine Quinn-Judge von der International Crisis Group erklärte, dass Selenskyjs Ex-Pressesprecherin Julija Mendel das Leid im Donbass anerkannte, weil “Selenskyj im Wahlkampf versprochen hatte, die Bewohner der von Russland unterstützten Enklaven als vollwertige Ukrainer zu behandeln” – ein Fehltritt für die von den USA begünstigten rechtsextremen Nationalisten, die kein solches Interesse an gleichen Rechten für Ukrainer haben.

Rechtsextreme und USA verhinderten Abkommen

Obwohl Selenskyj den Minsker Vereinbarungen zur Lösung der Minderheitenfrage zögerlich gegenüberstand, setzte er die Gespräche über deren Umsetzung fort. Die Rechtsextremen brachten ihre gewalttätige Opposition bei jeder Gelegenheit zum Ausdruck – so auch im August 2021, als bei bewaffneten Protesten vor dem Präsidialamt mindestens acht Polizisten verletzt wurden. Die rechtsextremen Drohungen gegen Selenskyj haben zweifellos ein Friedensabkommen vereitelt, das die russische Invasion hätte verhindern können. Nur zwei Wochen vor dem Einmarsch russischer Truppen in die Ukraine stellte die “New York Times” fest, dass Selenskyj “extreme politische Risiken eingehen würde, um ein Friedensabkommen mit Russland auch nur in Erwägung zu ziehen“, weil seine Regierung von rechtsextremen Gruppen “erschüttert und möglicherweise gestürzt” werden könnte, wenn er “einem Friedensabkommen zustimmt, das ihrer Meinung nach Moskau zu viel gibt”.

Juri Hudymenko, Führer der rechtsextremen Demokratischen Ax-Partei, drohte Selenskyj sogar mit einem Staatsstreich: “Wenn irgendjemand von der ukrainischen Regierung versucht, ein solches Dokument zu unterzeichnen, werden eine Million Menschen auf die Straße gehen, und diese Regierung wird aufhören, eine Regierung zu sein.” Ein Beispiel dafür, dass die Rechtsextremisten es mit ihrer Feindseligkeit gegenüber russischsprachigen Ukrainern ernst meinen, ist die jüngste Ankündigung eines ukrainischen Soldaten im Osten des Landes, alle russischstämmigen Ostukrainer im Donbass zu ermorden, sobald sich die Gelegenheit dazu bietet.

Es ging ums politische und physische Überleben

Selenskyj hat die Botschaft eindeutig verstanden. Anstatt das Friedensprogramm, für das er gewählt wurde, weiterzuverfolgen, hat er stattdessen Bündnisse mit der ukrainischen extremen Rechten geschmiedet, die sich dem Programm gewaltsam widersetzt. Erst Ende Januar 2022, mitten in den letzten Gesprächen zur Rettung des Minsker Abkommens, erklärte der von Selenskyj ernannte ukrainische Sicherheitschef Oleksiy Danilov stattdessen, dass “die Erfüllung des Minsker Abkommens die Zerstörung des Landes bedeutet”.

Bei der letzten Runde der Minsker Gespräche im Februar, nur zwei Wochen vor der russischen Invasion, war ein “Haupthindernis”, wie die “Washington Post” berichtete, “Kiews Widerstand gegen Verhandlungen mit den prorussischen Separatisten”. Nur durch diesen opportunistischen Schulterschluss mit den Extremisten, die ihm nach dem Leben trachteten, konnte Selenskyj sein politisches und physisches Überleben sichern. Er hatte keine andere Wahl. Ihn alleine dafür verantwortlich zu machen, wäre ungerecht. Washington ist in erster Linie dafür verantwortlich, ihn hängen zu lassen, und zwar aufgrund seiner vorrangigen strategischen Ziele – kompromisslose Schwächung Russlands und in dessen Gefolge auch Europas. Wer mehr darüber erfahren möchte, sollten sich das Video von Jimmy Dore zum Thema anschauen.

 

_____________________

Auf Ansage! schreiben unterschiedliche Autoren mit ganz unterschiedlichen Meinungen zum Russland-Ukraine-Konflikt. Die Beiträge der jeweiligen Verfasser geben daher nur dessen persönliche Meinung wieder, nicht die der Redaktion.

47 Responses

  1. Ein widerlicher Kriegstreiber, der sein eigenes Volk verheizt und keinen Frieden haben will.
    Ein Schnorrer um Waffen, Gelder und Aufbauhilfen.

    Lest im Netz nach, was internationale Beobachter in der Ost-UK,
    Donbas, etc. festgestellt haben.
    Die eigenen Leute und russ. Volkszugehörige wurden auf seinen Befehl dort beschossen.
    Pfui, ein zweitklassiger Clown, der in seine Schranken gewiesen werden muss, weil er den 3. Weltkrieg forciert.

    Für seine Taten müssen wir mit unseren Steuergeldern seinen
    Luxus und Reichtum sichern.
    Über 1 Million von UKlern haben wir hier und die kosten viel Geld, auch unser Geld und nehmen uns die preiswerten Wohnungen weg.

    29
  2. Die russischen Propagandisten merken es immer noch nicht, das der Kreml mit seinen Atomwaffendrohingen zu einem Sicherheitsrisiko für die ganze Welt geworden ist. Die Länder in Afrika und Südamerika, China und Indien sagen ihnen das zwar nicht offen, aber auch diese Länder werden keine Geschäfte mehr in Russland machen, wenn die mit ihrem Atomwaffendrohungen durchkommen.

    2
    67
    1. Zuviel ARD + ZDF geschaut? Oder woher kommt diese Weisheit? Beschaeftige dich mal mit der NATO-Osterweiterung und dem Budapester und Minsker Abkommen, danach erzaehlt mir noch mal etwas von russischer Drohung und das Russland ein Sicherheitsrisiko darstellt

      27
  3. Ich glaube es sogar, dass der eine Selensky Frieden wollte. So ist es halt wenn einer korrupt ist und sich erwischen lässt, dann zwangsweise erpressbar wird, eine Situation, die dann den Systemling produziert. Ja Politik ist ein schwieriges Terrain, auf dem man gerne ausrutscht – eine Situation, die der Sache gerecht wird. Schade ist nur, dass die wirklich Leidtragenden immer diejenigen sind, die nichts dafür können: eben Pech gehabt, wenn man nicht die Kraft hat, dagegen aufzustehen, oder?

    14
  4. Selinski ist ein NICHTS !! Sorry ein gekauftes A…….. !!

    Die wahren Machthaber in der Ukraine sind die sogenannten Globalisten um Rothschilds, Soros und andere kranke Milliardäre – den Schwab stelle ich hier hinten an.
    Biden ist auch nur eine Marionette der vorgenannten.

    Es bildet sich eine andere Macht um die EU / NATO die eigene Ziele verfolgen.
    Exxpress.at löscht alle Kommentare die diese zweite Macht an den Pranger stellen.
    – Was kommt da auf uns zu – die EU will Waffen/Munitionsproduktion steigern damit der Krieg
    in der Ukraine weiter geht. Kommentare gezielt gelöscht
    – Schweden/Finnland wollen mit aller Gewalt in die NATO – Mette streicht ein Feiertag um die
    Armee in Hinsicht auf den Krieg in der Ukraine auf zu rüsten. Begründung:
    – Verteidigung, Sicherheit, Gesundheit, Psychiatrie und ” grüne Transformation ”

    Die Frage stellt sich zwangsläufig – wird Finnland schon Bedroht/Angegriffen ?
    Und was meint Sie mit Psychiatrie und grüner Suppe.
    Mit Sicherheit ist der Beitritt in die NATO ein kriegerischer Akt gegen RU um das Land einzukesseln und die RU-Armee zu spalten.
    Dann kann die NATO RU von drei Seiten angreifen.

    UNGARN – Schweden verbreiten Fake – News über uns. Ungarn und die Türkei sind gegen die
    Aufnahme Schwedens und Finnlands in die NATO.

    Ich schrieb dazu: Die EU/D will den Oberbefehl über die NATO übernehmen, da die meisten
    Natoländer auch EU-Länder sind.
    Ein anderer User schrieb:
    “Darf man nun erwarten, dass sich Ungarn und Türkei zu Gunsten Schwedens und Finnlands
    – alternativlos – aus der NATO schleichen dürfen/müssen” ??

    Und das deutsche Volk?? hat nichts besseres zu tun als sich über die Asylanten aus zu lassen.
    Selbst wenn sie schon Richtung Osten marschieren. Dumme Menschen lassen sich einfach in
    alle Richtung lenken.

    13
    4
  5. Poroschenko war der Vorgänger von Selenskyj und kam 2014 an die Macht. Er kündigte die Verbrechen gegen die Russen in der Ostukraine an:

    “Wir werden Arbeit haben und die keine!
    Wir werden Renten haben und die nicht!
    Bei uns wird sich um Kinder und Rentner gekümmert und bei denen nicht!
    Bei uns werden die Kinder in Schulen und Kindergarten gehen können und deren Kinder werden in den Bunkern sitzen!
    Weil die ja nichts können!
    So und nur so werden wir diesen Krieg gewinnen können!”

    “Wie Poroschenko Verbrechen ankündigt und die großen Westmedien nichts berichteten”
    https://youtu.be/RFYttXytKlI

    23
    1. Und wer hat es forciert das Poroschenko an die Macht kam?
      Soros hat Geld gegeben (wie immer) und der Nicht-Weisse Praesident der USA und sein damaliger Vize (Crime Biden) haben ihre Finger auch ganz tief drin gehabt bzw haben sie noch drin, deshalb “muss” die Ukraine gewinnen, denn sonst wuerden all die Schweinereien ans Licht kommen (Ukraine = Zentrum der Geldwaesche, des Menschenhandels und des Kinderhandels etc), die USA lassen kaempfen bis der Ukrainer gefallen ist

  6. @DARAN GEHINDERT WURDE
    der wurde nicht gehindert – dazu müßte er einen eigenen Willen haben !
    AUs den Umständen ergibt sich, daß er – genau wie die deutsche Besatzerverwaltung – nur ein US-Lakai ist – gekauft, erpreßt und ferngelenkt !
    Details müssen sie nachfragen, bei Fuck-the-EU-Nuland oder der RAND Corporation, wo für die Ukraine geplant und gezahlt wird.
    Falls sie da ein ehrliche Antwort bekommen !

    20
    2
  7. Z-ky ist also als Friedenspräsident angetreten und die Ultranationalisten haben ihm dafür u.a. mit dem Tod gedroht (supported by USA). Ich habe mir das Jimmy Doyle Video angesehen – da ich es kaum Glauben kann. Somit würde Putins Titulierung “Befreiung von Faschisten” vom Namen her passen.

    24
  8. https://reitschuster.de/post/wegen-maskenattesten-schon-wieder-aerztin-eingesperrt/

    reitschuster.de vom 02.03.2023

    “Wegen Maskenattesten: Schon wieder Ärztin eingesperrt
    Volle Härte des Rechtsstaats vs. Kuschel-Justiz

    Hätte sich die Ärztin an einem Kind vergangen, hätte sie möglicherweise mehr Chancen auf Freiheit. In Sachen Corona ist unsere sonst so kuschelige Justiz unerbittlich.”

    Juristen sind im Sinne von Regierungsmacht verkommen.
    Demokratie ist im Ar… und Gewaltenteilung und deren Kontrollen gibt es nicht mehr, weil die Justiz nicht mehr richtig tickt.
    Solches ist mir nur noch aus Diktatorenstaaten bekannt.
    Denn, wie kann es sein, das sich die Justiz in ärztliche Verordnungen einmischt und das noch bestraft?
    Das soll Demokratie sein?

    Ach ja, die unzähligen Fälle von herben Gesundheitsbeeinträchtigungen bis hin zum Tod nach der Verabreichung eines gewissen Stoffes werden nicht justiziabel behandelt.
    Es handelt sich dabei nicht um Antragsdelikte, es sind Offizialdelikte, wo Staatsanwaltschaften direkt tätig werden müssen.

    Was machen sie, die “3 Affen”, nichts sehen, nichts hören, nichts wissen wollen”.
    Sie warten halt, bis für Körperverletzungen die Verjährung eintritt.
    Gem. § 78 III Nr. 4 StGB verjährt Körperverletzung in fünf Jahren.

    17
    1
    1. Petra, Rechtsstaat gibt es nur in unterbelichteten Köpfen. Die Justiz ist Weisungsgebunden.
      Verwaltungsorgane die sich für ( Allmächtig ) halten. Mit Duldung des Volkes.

      Körperverletzung ist in erster Linie eine Anzeigetat die innerhalb drei Monaten Anzeigbar ist.

      Staatsanwälte ???? mein Gott EINBILDUNG statt Bildung !!!
      Was meinen die (Trotteln) warum nicht mal ein Sachbearbeiter genannt – geschweige irgend
      jemand irgendetwas unterschreibt.
      Sogenannte Richter, Anwälte, Staatsanwälte sind genau so Privatpersonen wie jeder anderer
      Bürger auch, der erst mit seiner Unterschrift haftet.
      BRD ist kein souv.-Staat deshalb keine gesetzl.-Richter oder Beamte – weil keine Staatshaftung

      Und was Sie meinen aus – Diktatorenstaaten – zu kennen ist auch Falsch.

      VdL bemängelt Rechtsstaatlichkeit in Ländern die eine eigene Meinung haben – typisch Deutsch
      Nazionalsozialistische Rassenlehre.

      11
      1
    2. dann bleibt nur zu hoffen, das die Schwarzkittel mit den Corona-Verbrechern aus Politik, Medizin und Medien genauso umspringen – oder neben ihnen auf der Anklagebank platz nehmen!

      Im übrigen, wenn es stimmt, was dieser Major Joseph Murphy von der DARPA hier festgehalten hat – von Röper ausgegraben:
      https://www.anti-spiegel.ru/2023/die-ablenkungsmanoever-der-usa/
      “Man erschafft ein künstliches Spike-Protein und bringt es an der Außenhülle eines Coronavirus von Fledermäusen an. Das setzt man als Aerosol in der Höhle aus, in der Dr. Shi die Fledermäuse erforscht, damit die Fledermäuse sich damit infizieren und dann kann man überprüfen, ob diese Art der Impfung funktioniert.”
      dann ist das eine als “Impfung” getarnte Biowaffe, deren erfolgreichster Einsatz wir da erlebt haben. Bislang war es so, daß die Biowaffen zu schnell ausbrannten – wer erinnert sich noch an der Versuch im Zug in Japan – aber die Spike-Waffe der USA hat sich weltweit ausgebreitet ! Damit kann man natürlich dann nicht nur die Grippe, sondern au beliebige andere Biowaffen verbreiten! Und die USA haben ja schon umfassende Gen-Proben weltweit gesammelt!

      4
      1
    3. Auch wenn diese Verbrechen wirklich in 5 Jahren verjährt sein sollten, gibt es immernoch das Volk im In- und Ausland. Ich glaube, dass sie schon Europa verlassen müssten, um dem Volkszorn zu entgehen. Ob sie in den USA friedlich weiterleben können, bezweifle ich.
      Bleiben noch die Wälder Kanadas, aber da nützt ihnen ihr Reichtum nichts.
      Sie bekommen ihre gerechte Strafe, ganz sicher.

      2
      1
  9. In em Beitrag wird mehrfach der linke Kampfbegriff “rechtsextrem” verwendet. Was genau bedeutet eigentlich “rechtsextrem”? Ich habe noch nie darüber eine schlüssig nachvollziehbare Definition darüber vernommen.

    10
    6
    1. @Vox: rechtsextrem bedeutet ALLES was nicht grün-kommunistisch bzw. auch Globalistisch ist, ist demnach rechtsextrem oder radikal. Es ist ein Universalbegriff auf alles was den derzeitigen Polit-Marionetten bzw den WEF-Machthabern nicht in den Kram paßt. Z.B. in dem Land in dem ich verweile, wird alles als Anti-Demokratisch und radikal bezeichnet, was nicht stramm und im vorauseilenden Gehorsam dem kleptomanisch korrupten Kommunisten hinterher läuft. Gleich gar wenn man sich für Freiheit, Selbstbestimmung, Marktwirtschaft, gegen diesen Klima-Impf-Gender-Kriegs-Migranten-Zensur Quatsch stellt ist man ganz einfach anti-demokratisch und automatisch rechtsextrem – rechtsradikal etc… Die nationalSOZIALISTEN hatten ja auch eine ganze Reihe von Begriffen die alles abdeckten, was eben nicht brauner Dreck war. Es ist die selbe Masche! Der gutmenschlich links-grün veranlagte indigene Deutsche fürchtet sich vor nichts mehr, als rechts identifiziert bzw ausgelegt zu werden. Schon deshalb ist er prophylaktisch links-grün!

      17
      5
  10. Demzufolge müsste Scholz in einer ähnlichen Lage sein. Natürlich auf anderer Basis. Denn auch er wird immer wieder von den USA auf das massivste erpresst. Anders kann man sich seine ständige “Umfallerei” nicht erklären. Deutschland muss das Amilied singen. Zu diesem Zweck ist auch das Annalenchen installiert worden, um Deutschland vor aller Welt lächerlich zu machen. Es gibt nur eine Möglichkeit, um aus der ganzen Schei… wieder rauszukommen. Ami go home. Europa müsste sich von den USA unabhängig machen. Doch wie soll das gehen?

    13
  11. Dieser Beitrag enthält ja viel Hintergrundwissen und soll offensichtlich zur Reinwaschung Selenskis beitragen. Da bin ich doch etwas skeptisch. Wie wurde denn nun tatsächlich mit den russisch-stämmigen Bevölkerung unter seiner Regierung „umgesprungen“? Mir ist auch nicht bekannt, dass er um Verständigung geworben oder Empathie für die Bevölkerung im Donbass gezeigt hätte.
    Wenn das alles so grundsätzlich wahr wäre, dann befinden sich alle, die sich mit ihren Kommentaren und Argumenten für eine Beilegung dieses Konflikts einsetzen, auf dem vollkommen falschen Gleis.

    Ich hoffe, dass jemand die hier aufgestellten Behauptungen und Schilderungen mit mehr Sachkenntnis durchleuchten kann. Mir kommt dies doch reichlich merkwürdig vor, denn es hätte in der Vergangenheit mit Sicherheit des öfteren Gelegenheiten gegeben über das, was ihn so umtrieb und umtreibt mit Putin ins Gespräch kommen können. Er hat jedoch sein Land und letztlich sogar ganz Europa (Energie-Krise samt Absturz) definitiv an die USA verkauft – jetzt fragt man sich aufgrund dieses Beitrags tatsächlich, wie groß sein eigener Beitrag tatsächlich war oder ist.

    In Anbetracht der Brisanz wäre eine baldige Klarstellung/Überprüfung/Erwiderung sicherlich hilfreich. Ganz gewiss nicht, weil sich die beteiligten Kriegsparteien daran orientieren würden, aber für die Meinungsbildung von uns „schlichten und äußerst besorgten Bürgern“ wäre es schon wichtig!

    Sind denn letztlich doch sämtliche (!) Politiker immer nur Marionetten – nur mit unterschiedlichen “Strippenziehern”?

    12
    3
    1. @Justus – Sind denn letztlich doch sämtliche (!) Politiker immer nur Marionetten – nur mit unterschiedlichen „Strippenziehern“?
      Ja, sind es.

      16
      1
  12. Der Axel Springer-Verlag wurde 2019 zu knapp der Hälfte an die nordamerikanische Hochfinanz verkauft

    https://opposition24.com/politik/zwei-publizistische-kriegsbefeuerer-muessen-abspecken-bild-und-welt/

    Für Betrachter wurde der Verlag durch die neuen Heuschrecken-Miteigentümer amerikanisiert und in Amerika will Döpfner das größte künftige Wachstum generieren.

    In Deutschland folgt der Verlag stramm der US-Linie und sein BILDerblatt lässt sich von niemandem in der Antirussland-Hetze übertreffen.

    Kein publizistisches Kanonenrohr ragt länger aus dem Redaktionsfenster in Richtung “Putin” als die Dicke Bertha des Hauses Springer.

    Egal, ob “Bild” die Friedensforderer Wagenknecht und Schwarzer fertigzumachen sucht oder mit und ohne Herrn Melnyk stets nach neuen und schwereren Waffen für den Ukrainekrieg ruft: Die Berliner Redaktionen könnten das größte Wohlbehagen von Präsident Biden und seiner chronischen Ukrainekriegerin Newland ernten.

    Dass “Bild” und “Welt” eine Unabhängigkeit der Medien nur noch karikieren und uns Deutsche dabei in die Pulverpfanne hauen, scheint uninteressant.

    21
    1. @Sting: Danke für den Link. Ich habe ihn nicht bis zu Ende anschauen können. Es war so furchtbar, wie man den Gefangenen gekreuzigt hat. Das sind keine Menschen, das sind Bestien. Wer zu solchen Taten fähig ist, wird auch von lebenden Gefangenen die Haut abziehen, was ich bevor ich auf dem Video die Kreuzigung gesehen habe, nicht glauben konnte. Und da haben sich welche hier über mich aufgeregt, dass ich immer wieder darauf aufmerksam gemacht habe, dass wir uns mit solchen Faschisten gemein machen, obwohl ich noch nicht einmal so ein schreckliches Video gesehen hatte. Es ist richtig gewesen, den Link einzustellen. Man darf und muss immer wieder darauf hinweisen, mit welchen Gesocks sich Deutschlands Politiker und deren Claqueure eingelassen haben. Der Artikel von Felix Abt scheint mir nicht sehr glaubwürdig, als ich sah, wie auch ein Selenskyj sich gemein gemacht hat mit diesen Bestien. Vielleicht hat sich Selenskyj mal so gesehen, aber sich nie daran gehalten. Es ist in meinen Augen eine Saga, die er selbst aufgebaut hat, vielleicht gemeinsam mit der CIA. Gerade wir Deutschen sollten uns von solch Gesindel fernhalten. Mein Onkel saß im KZ, weil er gegen Hitler gekämpft hatte. Und jetzt sehe ich, wie sich dieses Gesindel sogar noch selbst feiert, wenn sie jemanden kreuzigen. Ich habe einmal gelesen, dass sogar die SS von der Brutalität der ukrainischen Verbündeten angewidert waren und das will schon etwas heißen.

      7
      2
    2. Vielen Dank, Sting, für den Link zu diesem Video, das einem wirklich die Augen öffnet und das sich jeder ansehen sollte!

  13. Bei der Politik glaube ich sowieso keinem und schon gar keiner etwas und das schon seit Jahrzehnten! Und so wie der Inhalt in diesem Artikel über den WEF-Genossen S (ist S auch schon verboten?) geschrieben wurde, würde es mich nicht überraschen, wenn das Gesäusel nicht von einer gewissen Bude in L… verfaßt und in Umlauf gebracht wurde. Kann gut sein, daß man im Wertlos-Westen anfängt zurück zu rudern und plötzlich ist die Lage 180 Grad anders herum. So wie bei Orwell und den 3 Kriegsblöcken. Der arme Tropf hat doch nur spielen wollen und der ganz Phöse hat das ausgenutzt, so soll man das wohl verstehen zu haben. Hat nicht die Gemurkselte dieser Tage, aus reiner Schwatzsucht heraus, ganz was anderes vom Stapel gelassen? Da war doch was…

    9
    1
  14. Warum der der 3. Weltkrieg bei uns und nicht in Amerika stattfinden soll – historische Zitate führender US-Amerikaner

    https://unser-mitteleuropa.com/warum-der-der-3-weltkrieg-bei-uns-und-nicht-in-amerika-stattfinden-soll-historische-zitate-fuehrender-us-amerikaner/

    ? US-General Collins :
    „Es ist genug, dass wir Waffen liefern, unsere Söhne sollen nicht in Europa verbluten. Es gibt genügend Deutsche, die für unsere Interessen sterben könnten“
    (Hessisch-Niedersächsische Allgemeine 24.10.1981)

    ? Samuel Cohen, US-Kernwaffenexperte und Mitbauer der für deutschen Boden bestimmten Neutronenbombe, erklärt auf die Frage nach dem Einsatz der Bombe:
    „Der wahrscheinlichste Schauplatz wäre Westdeutschland: ich halte es für eine akademische Frage, sich den Kopf darüber zu zerbrechen auf welche Art der Feind zu Tode kommt.“
    (Bild-Zeitung, Hamburg 16.10.1977)

    ? Henry Kissinger 1979 in Brüssel:
    „Ihr Europäer müsst schon verstehen, dass, wenn es in Europa zu einem Konflikt kommt, wir Amerikaner natürlich keineswegs beabsichtigen, mit euch zu sterben“
    (Unabhängige Nachrichten Bochum Nr. 8 1981)

    ? US-Verteidigungsminister C. Weinberger:
    „Das Schlachtfeld des nächsten konventionellen Krieges ist Europa und nicht die Vereinigten Staaten“
    (Frankfurter Rundschau, 29.4.1981) …ALLES LESEN !!

    21
  15. Ein so rückgratloses und unterwürfiges Volk wie die Deutschen, das sich wirklich gegen gar nichts mehr zur Wehr setzt, wird nur noch mißbraucht, ausgebeutet und verachtet.

    Dazu hier die vielsagenden Worte eines amerikanischen Kriegsveteranen aus dem 2. Weltkrieg :

    “Wir Amerikaner haben in unserem internationalen Denken die gefährliche Neigung,eine überhebliche Einstellung gegenüber anderen Nationen einzunehmen. Wir halten uns selbst für nobler und anständiger als andere Menschen und glauben, wir allein können beurteilen, was richtig und was falsch ist auf dieser Welt.

    WAS GLAUBEN DIE ZIVILISTEN DENN, WELCHE ART KRIEG WIR GEFÜHRT HABEN ??

    Wir haben Gefängnisinsassen in eiskalter Verachtung erschossen.

    Wir haben Krankenhäuser vom Angesicht der Erde weggebombt und Rettungsboote versenkt.

    Wir haben feindliche Zivilisten gequält, gefoltert und getötet und Verwundete und Kranke einfach erschossen.

    Wir haben das Fleisch von den Knochen unserer Feinde gekocht und Brieföffner daraus geschnitzt.

    Wir haben die Leichen unserer Feinde zerstückelt, ihnen die Ohren abgeschnitten und sie mit ihren Hoden im Mund begraben.

    Wir haben Bombenteppiche auf unverteidigte Städte gelegt und Millionen wehrlose Zivilisten verbrannt.

    Wir halten den traurigen Weltrekord im Massentöten.

    Als Sieger betrachteten wir es als unser Privileg, unsere betrogenen Feinde vor ein Gericht zu stellen und sie wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit anzuklagen.

    Dabei waren wir es selbst, die einen höchst unehrenhaften Kampf gekämpft und jedes internationale Recht gebrochen haben.

    Stünden wir vor Gericht, würde man uns in vielen Anklagepunkten schuldig sprechen.

    Wir haben jede Fairness, jede Moral im Kampf mißachtet.

    Nach dem Abwurf der Atombomben auf Japan hatten wir die dunkelste Tiefe des Bestialischen erreicht.”

    (Edgar Jones, US-Veteran WW II)

    Aus “Summer 1945” , The Harvest of Hatred , von Thomas Goodrich

    Glaubt dieses dumme deutsche Volk, die dunkelste Tiefe des Bestialischen könnte sich nicht wiederholen ??

    Die Amerikaner wollen mit allen Mitteln einen neuen Krieg in Europa, daran arbeiten sie seit 2014.

    19
    1. “Ein so rückgratloses und unterwürfiges Volk wie die Deutschen,”

      Nun, nach 2 Kriegen und der Gehirnwäsche seit Mitte der 1940er Jahren, ist das nun mal so.
      Ich sehe es übrigens eher als resigniertes Volk. Es hat aufgegeben, sich zu wehren. Es gab genug Opfer des deutschen Volkes. Es stirbt aus, wie letzten Endes die Indianer. Ein paar werden übrig bleiben. Die armen Kinder …

      “Als Sieger betrachteten wir es als unser Privileg, unsere betrogenen Feinde vor ein Gericht zu stellen und sie wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit anzuklagen.”

      Was meint er wohl damit? Doch nicht etwa Nürnberg?
      Zumindest stellt er doch alles auf den Kopf, was man uns sagt.

      1. In Nürnberg wurden ausschließlich deutsche Kriegsverbrechen zur Anklage zugelassen. Die der Alliierten ausdrücklich nicht! Man wusste warum.
        (Wenn das doch interessiert, kann sich z.B. mal im Compact-Verlag umsehen.)

        1. Vor allem wurde keine Verteidigung der Angeklagten des Nürnberger Tribunals zugelassen.

    2. Die diversen Regierungen der USA arbeiten bereits seit dem Zusammenbruch der Sowjetunion auf einen neuen Krieg in Europa hin. Peter Scholl-Latour stellt die Bedrohung Russlands durch NATO, China und den Islam in seinem Buch “Russland im Zangengriff” ausführlich dar. In dem Kapitel über die Ukraine beschreibt er, wie bereits im Winter 2004 bei der sogenannten “Orangenen Revolution” Viktor Juschtschenko und Julia Timoschenko (die ‘Gasprinzessin’) von den USA unterstützt wurden. Selbst der damals noch nicht USA-hörige “Spiegel” betitelte dies als ‘Die Revolutions-GmbH’, “ein Verfügungstrupp internationaler Umstürzler, der den amerikanischen Geheimdiensten zur Beseitigung mißliebiger Regime zur Verfügung steht.” (Scholl-Latour).
      Zusammen mit Brzezinskis Bemerkung “ohne die Ukraine ist Russland kein eurasisches Reich mehr” aus dessen Buch “The Grand Chessboard” weiß man, was die USA bezwecken.

  16. Das nenne ich mal politische Flexibilität:
    Mit dem Versprechen von Frieden die Wahl gewinnen und anschließend beim Verbrechen der westukrainischen Nazis gegen die nichtukrainisch sprechenden Teile der Bevölkerung mitmachen – mit voller Unterstützung der USA -.
    Nichts zeigt deutlicher als diese 180-Grad-Wende – für 360-Grad-Wende ist die “Koryphäe” der feministischen “Außenpolitik” zuständig -, dass es den USA und ihren EU-Vasallen nicht um die Ukrainer geht und schon gar nicht um Frieden, sondern um Bekämpfung Russlands bis zum letzten Ukrainer.

    15
  17. Dieser Konflikt ist seit – spätestens – 2014 ein geostrategisch motivierter Krieg der USA gegen Rußland.

    Um die Ukraine ist es dabei nie gegangen die ist nur das Kanonenftter der Ostküstengauner.

    Jetzt wird es für uns – im wahrsten Sinne des Wortes – lebensgefährlich.

    Es besteht kaum noch Hoffnung , daß diese Katastrophe noch verhindert werden kann.

    Man schaue sich nur die Ganovenpartei der GRÜNEN an und große Teile der CDU Scharfmacher, von Kampfziegen wie der SPD-Doppenamen Frau/Mann gar nicht zu reden.

    Das schmarotzende Gesindel in Brüssel ist ohnehin voll auf Linie der Übersee-Gauner.

    15
  18. Sting – es ist richtig, dass die amerikanische Hochfinanz die politische Richtung in Europa wie auch USA steuert.
    Mit einem Fehler – diese haben von der Politik keine Ahnung – Politiker kaufen nur um noch mehr Kohle zu machen – kann sehr gefährliche Nebenwirkungen haben.

    Und so werde ich im Gegensatz zu ihnen den Teufel tun die EU /NATO zu unterschätzen.
    Denn diese sind die Treiber für politische Kriege die in der Tat u.U. auf europäischem Boden
    ausgetragen wird. Das wiederum dürfte auch der Politische Untergang der USA bedeuten.

    Amerikanische Waffen in Europa ohne Ami-Personal sind Waffen der Gegner.
    Das bedeutet – der Ami wird wird mit seinen eigenen Waffen besiegt.

  19. Sergej Lawrow war am 27.2.2023 zu Besuch in Eritrea.
    “Der russische Aussenminister Sergej Lawrow wirbt im Rahmen seiner Afrika-Reise auch in Eritrea um Unterstützung im Ukraine-Konflikt. Die “Dynamik des Krieges in der Ukraine” steht im Mittelpunkt der Gespräche mit Präsident Isaias Afwerki, wie der eritreische Informationsminister Yemane Meskel mitteilt. Auch Möglichkeiten zur Verbesserung der Beziehungen in den Bereichen Energie, Bergbau, Informationstechnologie, Bildung und Gesundheit seien erörtert worden.” (ntv)
    In Sachen Energie, Bildung und Gesundheit ist Eritrea bestimmt eine sehr gute Informationsquelle…

    2
    3
  20. Das sind nicht Rechtsextreme. Das können gar keine Rechtsextremisten sein, denn schließlich macht unser linksextremistisches Regime gemeinsame Sache mit diesen Leuten. Daneben führen das Regime ständig einen Kampf gegen Rechts. Da werden die sich doch nicht mit Rechtsextremisten zusammentun. Wenn, dann müssen das also Linksextremisten sein. Und in der Tat: Nazis sind Sozialisten, also Linksextremisten.

    4
    1
  21. Selenskij ein Friedensstifter? Lach mich schlapp!

    Der widerliche Gnom wurde als ehemaliger Schauspieler bewusst installiert,
    um im vom US/CIA darauf hingearbeiteten Fall X genau den Medienhype zu entfachen, den er seit 240222 von sich gibt. Mit all seinem Irr-, Schwach- und Blödsinn.

    1
    1
  22. Wie hat es dazu kommen können, dass sich einflussreiche Rechtsextreme in der Ukraine derart stark machen konnten? Warum funktionierte das, warum funktioniert es z. B. in Deutschland nicht? Weil man extreme Gruppierungen hier sehr schnell stoppt. Das ist in der Ukraine nicht passiert, im Gegenteil, sie wurden offensichtlich bewusst gesteuert und gestärkt, das alte Schema, Terroristen zu nutzen für eigene Zwecke im Kampf gegen ein anderes Land…

    Ob es nun tatsächlich Rechtsextreme sind oder nicht, spielt hierbei keine Rolle, man bedient sich einfach dieser Terroristen und schürt aus dem Untergrund (u.a. aus Deutschland) den Hass und die Rebellion.

    Aber: Auch England steckt mit drin. Als Selenskij im April 2022 nahe dran war, Verhandlungen zur Beendigung des Krieges mit Putin aufzunehmen, flog Boris Johnson unverzüglich nach Kiew, um diese Verhandlungen zu stoppen.

  23. Realitätsverfälschung im Krieg gegen Rußland

    https://qpress.de/2023/02/26/realitaetsverfaelschung-krieg-gegen-russland/#comment-79983

    Die systematische Manipulation der Bürger mit den Instrumentarien – sprich Folterwerkzeugen der Propaganda schreitet unaufhaltsam voran, in jedem Krieg unverzichtbar.

    Angepeiltes strategisches Ziel dieser demokratischen Übung ist Rußland.

    Die Manipulation wird bestimmt durch die traditionell von autoritären und totalitären Regimen benutzte Strategie der Propaganda, bei der Lügen tausendmal wiederholt werden – bis sie letztendlich geglaubt werden.

    Die modernen Demokratien haben sich dabei an die alten und bewährten Traditionen so sehr angenähert, daß sie in das gleiche Muster verfallen.

    • Beispiele mit dem verfälschenden Umgang mit der ukrainischen Realität

    Beispiele aus der Thematik Rußland und Ukrainekrieg für unlautere Strategien, die zur Rechtfertigung von ungerechtfertigten Verurteilungen führen:

    •Aufbau eines Feindbildes Rußland und Anschwärzen von Putin als Leibhaftigen

    •Instrumentierung alter Vorurteile aus dem Kalten Krieg, die mit Kommunismus und Reagans „Reich des Bösen“ zusammenhängen
    auspacken der rassistischen antislawischen Vorbehalte und generelle Barbarisierung von Russen und russischer Kultur

    •Ausblendung aller historischen Grundlagen und Anhaltspunkt, die den eigenen Vorurteile entgegen laufen

    •eigene Fehler, Verbrechen, Verantwortung und Schuld zu leugen und sie dreist Rußland in die Schuhe schieben

    •den von der USA inszenierten und mit 5 Milliarden finanzierten Regimewechsel 2014 als Volksbefreiung zu deklarieren (einschließlich von drei Amerikanern, die als Regierungsmitglieder installiert wurden)

    •Verschweigen der Morde an Oppositionellen im Zusammenhang mit der vielgepriesenen Maidan-Revolte und der CIA-Umtriebe

    •den Kriegsterror des Kiewer Regimes seit 2014 gegen die Bevölkerung der Ostukraine totzuschweigen

    •nach Gutsherrenart den Kriegsbeginn mit der russischen Gegenoffensive festzulegen und diese dann scheinheilig als „völkerrechtswidrigen Angriff“ zu geißeln

    •Nazi-Machenschaften in ukrainischer Armee und Regierung abzustreiten

    •Kriegsverbrechen seitens der Kiewer Armee den Russen anzuhängen
    sämtliche Massaker, die begangen wurden und niemals von neutraler Stelle untersucht wurden, automatisch Rußland anzulasten

    •Folterungen, Vergewaltigungen, ob sie nun begangen wurden oder nicht, ohne Beweise ausschließlich der russischen Armee zuzuschreiben

    •angebliche Deportation von Flüchtlingen und Kindesentführungen nach Rußland anzuprangern und zu vergessen, daß Rußland das Land ist, das bei weitem die meisten Flüchtlingen eine Heimat geboten hat

    •Zwangsrekrutierungen von Russen und angebliches Vorschicken von unausgebildeten Soldaten und deren Verheizung an der Front als für Rußland typisch darzustellen – während genau dieses Verbrechen bei der ukrainischen Armee gang und gebe ist

    •Rußland den Einsatz von Söldnern (Wagner-Gruppe) vorzuwerfen und selbst eine internationale und brutale Söldnertruppe zu unterhalten, die vor nichts zurück schreckt

    Rußland beabsichtigte Bombadierung von Zivilisten und Wohnvierteln zu unterstellen, während man selbst genau diese Verbrechen seit 2014 praktiziert

    •Demokratie, Opposition und Meinungsfreiheit abzuschaffen und sich selbst als Verteidiger der demokratischer Errungenschaften feiern lassen

    •hunderttausende Soldaten sinnlos nur dem hegemonialen Interesse der USA zu opfern

    •die ukrainische Wirtschaft, Landwirtschaft und Arbeitnehmern der willkürlichen Verfügung von ausländischen, insbesonderen amerikanischen, Konzernen, Finanzhaien und Agrarfirmen zu überlassen

    •Angehöríge von Minderheiten, seien es Russen oder andere Ethnien, zu diskriminieren und auszugrenzen und zu versuchen, ihnen ihre Sprache und Kultur zu nehmen

    •Korruption als eigentliche Herrschaftsform zu kultivieren …ALLES LESEN !!