Würde-, ehr- und wehrlos: Wie sich die BRD zum Kasper Kiews macht

Ganz aus dem Häuschen über eine „Gesichtswahrung“, die keine ist: Steinmeier, Scholz (Foto:Imago)

Die aus ukrainischer Sicht legitimen Selbsterhaltungs- und Sicherheitsinteressen sind zwar begründbar und folgerichtig – und durchaus auch der Versuch Kiews, den Westen und die gesamte NATO um jeden Preis in eine bewaffnete Auseinandersetzung, einen großen Schlagabtausch mit Russland zu ziehen. Aus Sicht eines überfallenen Staates ist dies nur nachvollziehbar – denn schlimmer kann es für ihn nicht werden. Dort tobt bereits der Weltenbrand, vor dem zu Recht gewarnt wird. Das allerdings bedeutet eben nicht, dass der Krieg deshalb auch getrost auf andere Länder, ganz Europa oder gar den Planeten ausgeweitet werden kann. Noch ist es ein regionaler Konflikt – und die Deutschen haben ebenfalls ein nationales Eigen- und Selbsterhaltungsinteresse. Auch wenn  dieses von unseren Regierenden seit vielen Jahren, besonders ruchlos jedoch in diesen Tagen, nicht nur missachtet, sondern eiskalt verraten wird.

Drei Wochen, nachdem die ukrainische Führung sich dreist geweigert hatte, Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zu empfangen, und damit einen diplomatischen Eklat ausgerechnet zulasten des Landes ausgelöst hatte, das finanziell (und neuerdings auch militärisch) zu seinen wichtigsten und blauäugigsten Hauptunterstützern zählt: Da macht die selbstherrliche dortige Führung nun einen symbolträchtigen Salto rückwärts, und lädt den Bundespräsidenten – im Doppelpack mit Olaf Scholz – plötzlich doch ein. Doch nicht etwa als aufrichtige, selbstkritische Wiedergutmachung einer beispiellosen diplomatischen Frechheit, sondern wohl mehr aus rein taktischen Gründen: Ausgerechnet am 9. Mai, dem Tag des Sieges über die Wehrmacht (der sowohl von Russland als auch von der Ukraine und den übrigen UdSSR-Nachfolgestaaten feierlich begangen wird), will sich Selenskyj gemeinsam mit den Spitzen des einstigen Erzfeindes Deutschland in Kiew präsentieren. Erkennbar vor allem, um Russland zu demonstrieren: Die Militärmacht, deren Niederwerfung ihr heute feiert, steht heute unverbrüchlich an unserer Seite!

Fatale Symbolik

Die Symbolik, auf die Selenskyj hier abzielt, dürfte kaum zu unterschätzen sein. Für Russland wäre es eine Zumutung und unerhörte Provokation, wenn die „obszönen Obersozen“ Scholz & Steinmeier sich just am 9. Mai in Kiew inszenieren lassen würden – und eine, die es eigentlich nicht ignorieren kann. Schon deshalb müsste die Bundesregierung diese Einladung daher nun ablehnen, um nicht nochmals massiv Öl ins Feuer zu gießen und den Bogen final zu überspannen. Doch nach soviel Taktgefühl und Voraussicht sieht es leider nicht aus; im Gegenteil: Bundeskanzler Olaf Scholz, der wegen des Affronts um Steinmeier zunächst konsequent eine Reise in die Ukraine ablehnte und sich dafür vom unverschämten ( und spätestens hierfür augenblicklich ausweisungsreifen) Ukraine-Botschafter Andrji Melnyk als „beleidigte Leberwurst” titulieren lassen musste, geht nun allen Ernstes mit dem Gedanken schwanger, nicht nur der Einladung sklavisch zu folgen, sondern dies auch noch zum delikaten Datum am Tag der Befreiung.

Man fragt sich, wie sehr sich dieses Deutschland eigentlich noch unmöglich machen, vorführen und demütigen lassen will. Berlin zeigt natürlich auch jetzt wieder kein Rückgrat und verzichtet darauf, einen Rest von Stolz zu verteidigen – weil es beides in Deutschland nicht mehr gibt. Und so verwundert auch die protokollarische Reaktion der Bundesregierung nicht: Zuerst  teilte eine Sprecherin Steinmeiers mit, es habe eine 45-minütige telefonische Aussprache zwischen dem Bundespräsidenten und dem ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj gegeben, in der nicht nur „Irritationen aus der Vergangenheit” ausgeräumt wurden (damit waren nicht die Ereignisse 1941-1945, sondern die Ausladung vor zwei Wochen gemeint), sondern von Steinmeier auch „Solidarität, Respekt und Unterstützung für den mutigen Kampf des ukrainischen Volkes gegen den russischen Aggressor” bekundet worden seien. Und: Als nächstes folgte dann die Meldung, dass sich Scholz und Steinmeier demnächst gemeinsam zur Pilgerfahrt nach Kiew begeben wollen. Annalena Baerbock, die in der Ampel Außenministerin spielen darf, sprang auch gleich noch auf den fahrenden Zug auf und verkündete, ebenfalls in die ukrainische Hauptstadt reisen zu dürfen. Man kann nur noch mit dem Kopf schütteln.

Diplomatische Pauschalreisen nach Kiew

Überhaupt ist ja der rege Pendelverkehr europäischer Staatsmänner nach Kiew ganz erstaunlich: Mitten im angeblich schlimmsten Waffengang seit dem Zweiten Weltkrieg reisen sie per Zug und Flugzeug ihren schweren Waffenlieferungen nach, besuchen ungehindert die doch bis vor wenigen Wochen noch „belagerte“ ukrainische Hauptstadt – und all das während eines laufenden angeblichen „Völkermords“ (weitere Superlative zur Dramatisierung wurden bislang noch nicht gefunden), so als herrsche dort rundum sicherer Friede, als gäbe es überhaupt keine bewaffnete Auseinandersetzung! Zuerst waren als angemaßte Privatdiplomaten auftretende grün-gelb-rote Hinterbänkler um Hofreiter und Strack-Zimmermann, die auf dem Majdan herumlungerten; dann reiste diese Woche Friedrich Merz seelenruhig per Zug ins „apokalyptische” Kriegsgebiet, um dort Selenksyj ebenfalls die Aufwartung zu machen. Und demnächst folgt nun, also doch, das Gipfeltreffen Scholz und Steinmeier – und dies womöglich zum – mit Blick auf Russland denkbar unsensibelsten – Termin am 9. Mai. Von Scholz‘ Selbstachtung ist weniger übriggeblieben als von der „Moskwa” auf dem Grund des Schwarzen Meeres.

Nochmals, zur Klarstellung: Dass die ukrainische Zivilbevölkerung heute leidet, ist selbstverständlich nicht die Schuld des Kiewer Regimes, sondern primär Russlands als unbestreitbarem Aggressor in diesem Konflikt. Und doch bedeutet das nicht, dass deswegen ein falscher „Heldenmut” über Menschenleben zu stellen wäre und dass nicht alles getan werden muss, eine Lösung am Verhandlungstisch herbeizuführen.

Es ist kein Bündnisfall – und darf auch keiner werden!

Dass bei uns plötzlich viele die – hierzulande seit den Tagen der napoleonischen Befreiungskriege aus der Mode gekommene – Parole „Freiheit oder Tod“ zu neuen Ehren kommen lassen und von der Ukraine genau diese Verteidigung bis zum Endsieg mit wehenden Fahnen erwarten, bei der sie sie mit Geld und Waffen unterstützen, ist ein Unding – und ebenso grotesk wie die These, ausgerechnet in der Ukraine würde die Freiheit des Westens verteidigt.

Die Ukraine ist KEIN Nato-Staat, es besteht KEIN Bündnisfall, und Russland IST eine Nuklearmacht, die uns im Kriegsfalle auslöschen könnte, selbst wenn sie anschließend selbst verglüht. Wer zuerst schießt, stirbt als zweiter – ein schwacher Trost und erst recht kein Anlass, irrigerweise anzunehmen, Russland ließe sich in der Ukraine von im Westen ausgebildeten Truppen mit westlichen Waffen, in einem  Stellvertreterkrieg, seine halbe Armee „konventionell“ zusammenschießen und kehrte dann wie ein geprügelter, räudiger Hund schamerfüllt an den Verhandlungstisch zurück, ohne zuvor zum letzten Mittel zu greifen. Dass eine Extrempersönlichkeit  wie Wladimir Putin vorher den Roten Knopf drückt, ist hier allemal wahrscheinlicher. Denn in Russland steht noch ein weiterer, dem Westen wesensfremd gewordener atavistischer Kodex hoch im Kurs: Lieber tot als ehrlos.

 

37 Kommentare

  1. Die beiden Obersozen Senilus Scholz und Kasper Steinheini freuen sich schon wie Bolle endlich vor dem heiligen Selenski Männchen machen zu dürfen. Als kleines Gastgeschenk gibt’s dann bestimmt auch noch ein paar Mrd. deutsches Steuergeld und neue deutsche schwere „Tierpanzer“ von Annalenchen obendrauf, nun vermiest ihnen den Spass doch nicht. „Deutschland zuletzt! Wir retten die Welt!“ ist die offizielle Losung der Einheitsparteien, das passt doch zusammen. Ehrlos, charakterlos und schamlos, eine Schande für dieses Land.

  2. Hat Steinmeier je die Wuerde besessen, die das Amt des Bundespresidenten erfordert?
    Das waere mir neu.
    Der arbeitet nicht fuer die Deutschen sondern gegen sie, laesst sich jedoch vom Pack gut bezahlen, da hat er keine Probleme.
    Scholz, „Mister Ich kann mich nicht erinnern,“ hat seine Wuerde schon laengst vor dem Kanzleramt abgegeben, ausserdem waere diese nur stoerend.
    Der eigentliche Kanzler und vielleicht Kurator der BRD , wie ich in einem anderen Kommentar gelesen habe, koennte Melnyk sein.

    Zelensky (bitte mit „Z“, jetzt erst recht) der Kriegsher mit marchalischer Kleidung, hat wahrscheinlich noch keinen Fuss in die Kampfgebiete gesetzt und seine Familie wie andere ukrainische Oligarchen in Sicherheit gebracht.
    Er provoziert bewusst die Russen , den er will kein Ende des Krieges, dafuer wird er nicht von seinen Overlords bezahlt..
    Die deutschen Wussies folgen ihm standepede. Hoffentlich haben sie die 15 Dollar Kerze mit Bildnis des heiligen Wolodymyr Zelinky mitgebracht und auch den Weihrauch nicht vergessen.
    Die Kerze ist im heutigen Absacker Artikel Max Erdinger’s zu sehen

    So ungefaehr 75% der Ukraine sind nicht von Kampfhandlungen betroffen. Das groesste Land Europa’s hat auch nur ca. 40 Millionen Einwohner ca, die Haelfte des Buntlandes.
    In Kiew gehen die Menschen in der Alt-und Innenstadt spazieren.
    Putin hat bis jetzt die alten, Kirchen, Denkmaeler und Gebaeude nicht in Schutt und Asche gebombt, wie es die Allierten z.B. mit Dresden taten.
    Der Krieg wird sich jleider ueber die ganze Ukraine ausweiten und die einfachen Ukrainer um so mehr betreffen , wenn schweres Geraet wie die „Tierpanzer“,wie Annalena sie nennt,, quer durch die Ukraine vom Westen aus, auf Schienen geliefert werden.
    Denken, die Naivlinge, dass Putin einfach zuschaut und abwartet bis das Kriegsgeraet im Donnbass ankommt?
    Tja, Herr Maerz, und weitere Volkszertreter, dann ist’s vorbei, mit den Vergnuegungsfahrten per Eisenbahn, den Schienen und Zuege gibts dann nicht mehr.

    • In Bezug auf Dresden war die Zerstörung von Kulturdenkmälern schlimm, das wirklich Unmenschliche war jedoch die vorsätzliche Ermordung hunderttausender Flüchtlinge, Kriegsversehrter, Frauen, Alter und Kinder, die Zuflucht in der Stadt gesucht hatten – eine „Befreiung“ ohne Befreite.

  3. Hören wir doch mal auf, immer Mitleid mit der Ukraine zu haben. Dass die Menschen dort leiden müssen, haben sie doch ihren Neofaschisten, ihren Präsidentenschauspieler zu verdanken und den USA, die vor allem seit 2014 die Strippen zieht. Mich ärgert immer wieder, dass immer Krokodilstränen über den Überfall von Russland vergossen werden. Wo waren denn die Krokodilstränen seit 2014. Wo war denn die Solidarität mit den Menschen im Donbass, die durch die neofaschistischen Regimenter gemeuchelt worden sind. Es gibt dort 2 Republiken, die deshalb entstanden sind, weil die Ukraine ihre eigenen Staatsbürger erst diskriminiert, dann beschossen hat. Diese beiden Republiken haben Russland zu Hilfe gerufen. Es ist die gleiche Situation wie im Kosovo, wo sich der Westen engagiert hat. Deutschland macht sich zum Affen. Ich würde den rotzfrechen sogenannten Diplomaten und Politikern sowie Selensky keinen müden Euro hinterherwerfen und Kriegsgerät schon gar nicht. Die haben in der Ukraine bis zum Beginn des jetzigen Krieges nichts für ihre Bevölkerung getan. Die Ukrainer sind mit das ärmste Volk in Europa und das will was heißen. Das einzige was die Machthaber dort können, ist einen Bürgerkrieg zu veranstalten, Geld vom Westen zu fordern und eben rotzfrech zu sein. So wie die dort auftreten, so ist noch kein Land gegenüber anderen Ländern aufgetreten. Den Ungarn wurde sogar gedroht, dass man sich deren Haltung merken würde und dass die Ungarn die Konsequenzen zu tragen habe. Das ist eine Bande von irgendwelchen Personen dort, aber keine Regierung. Dass die Deutschen sich das gefallen lassen? Naja, die Deutschen lassen sich doch alles gefallen und buckeln noch vor jeden.

  4. 18 % der Deutschen äußerten noch im Friedensfall sie würden im Ernstfall ihr krankes und fremdbestimmtes Land mit der Waffe verteidigen und ich prophezeie im tatsächlichen Ernstfall wären es weit weniger als 10 % und zwar vollkommen zu recht. Es wäre also nur konsequent alle Bewaffnung gleich sein zulassen, denn für wen lohnte es sich tatsächlich noch alles zu riskieren, wenn man schon mindestens seit Jahrzehnten doch nur verarscht und abgezockt wurde und demnächst die Massen flächendeckend absolut krass auch noch verarmen. Der Rubikon zum gerade noch erträglichen und zumutbaren wurde schon seit sehr langer Zeit überschritten und das dumme Gesülze von den gekauften Politaffen hierzulande nimmt doch kein einigermaßen vernünftiger Mensch noch Ernst. Wenn ich mir den Kühnert oder Hofreiter mit Stahlhelm und voll aufgerödelt vorstelle, dann lache ich mich nur noch schlapp. Jo Leute, die Ukraine ist nun zum Hort eurer Demokratie und eurer Freiheit geworden, gebt also euer letztes Hemd für sie und eskaliert den Konflikt bis eure schwulen Ärsche schön atomar für ein paar tausende Jahre strahlen. Ich finde soviel Dumm- und Doofheit richtig klasse und wenn sich unnützer Menschendreck auf diese Art und Weise verflüchtigt, dann funktioniert wenigstens noch die Evolution. Und wer sind die schlimmsten Doofen und völlig Durchgeknallten, üble gekaufte und völlig korrupte Weiber der widerlichsten und hässlichsten Sorte überhaupt. Am besten sollte kein echter Mann hierzulande gar nichts mehr zu sagen haben, dann bringen wir das Elend viel schneller hinter uns und müssen uns nicht so lange herum quälen.

    • Für diesen dilletantischen und korrupten Haufen von Vollpfosten würde ich keinen Finger rühren um dieses kranke System am Laufen zu halten !

    • Ampeltrampeln und gruene feminsten Flintenweiber, mit grossem Mundwerk und nichts dahinter.

  5. Wie sich Deutschland, das leider von dieser linksgrünen faschistischen Ampel-Administration regiert wird, von Kiew vorführen lässt, ist unerträglich. Für ein solches Land kann man sich nur schämen.

    Und Scholz ist keine beleidigte Leberwurst sondern ein jämmerlicher Hanswurst.

  6. Das Lachen zeigt, wie siegessicher diese Polit Banditen sich fühlen. Geld für den Endsieg scheint weltweit vorhanden zu sein. Die Leitwährung und damit verbunden ein Geldsystem welches den ganzen Planeten im Würgegriff hat soll weiterhin der Maßstab aller Dinge bleiben. Wer anders denkt und sich nicht global zum Ziel einer Einheitswelt bekennt, wird rhetorisch, medial und darauf hoffend auch militärisch vernichtet. Beispiele gibt es in der Vergangenheit genug. Die Großmacht China, wo ja das angebliche Coronavirus aus einem international gesponserten Forschungslabor entfleucht sein soll, betrachte ich mit Argwohn. Warum? Ganz einfach aus der Sicht eines Proleten, die BRD, Amerika und einige andere westliche Länder lagerten viele Produktionszweige nach China aus und bauten dort eine Konkurrenzwirtschaft auf. Das Ziel ist bis heute noch nicht 100 prozentig zu durchschauen. Ist dieses China in irgendeiner Form mitbeteiligt an der Schaffung der Einheitswelt? Wer so Lacht wie die 2 Kasper die Deutschland präsentieren scheint sich mehr als siegessicher zu sein und auch mehr zu wissen als der Normalbürger.

  7. Langsam platzt mir der Kragen! Warum immer die Spitzen gegen Putin? Damit die Gelder aus den USA weiter fließen? Sollte es nach dem Willen der USA gehen und die Ukraine tatsächlich siegreich sein, wissen Sie überhaupt, ws das für die russisch-stämmige Bevölkerung in der Ostukraine und im ganzen Land bedeutet? Der Beginn eines Völkermordes, der dem Holocaust in nichts nachstehen wird!

  8. Hat sich Deutschland je anders verhalten, ausser vor den beiden Weltkriegen, die die anderen Nationen dazu veranlassten, diese zu inszenieren und zu provozieren, dass, in diesen Fällen Deutschland, nichts anderes übrig bliebt als den Krieg zu erklären. Von der Großmannssucht und Geltungsdrang eines Kaisers und eines Hitlers einmal abgesehen. Aber auch sie reagierten mehr oder weniger auf Umstände, die andere schufen. Die Ukraine hat zwar ein legitimes Recht, sich zu verteidigen resp, sich Verbündete zu suchen, aber nicht um den Preis der Vernichtung anderer Länder und Kontinente. So wichtig ist dieser Schurkenstaat nicht. Dass Deutsche sich anbiedern und in dem Fall unglaublich wichtig machen können, genügt, um deren krankhaften Geltungsdrang zu befriedigen und vor allem den verhassten Landsleuten und dem verhassten Land so viel Schaden wie möglich zuzufügen. Ist auch im Sinne der Globalisten, denn die sind nicht daran interessiert, diesen Konflikt zu beenden, im Gegenteil. Sie sind interessiert, diesen so lang wie möglich am Leben zu erhalten. Allein geopolitisch wäre alles andere, wenn man so gestrickt ist, unsinnig.

  9. Die Unterwürfigkeit unserer kriminellen Politik ist ja kaum noch mit anzusehen. Das eigene Volk knüppeln und überall in der Welt krieschen. Das kann es doch nicht sein. Eine Lebenslange Büsserhaltung ist nicht mehr angebracht. Aber bei unserem Polit.Gesocks, denen jeder Ausländer wichtiger ist wie das eigene Volk kann man nichts Gutes fürs eigene Volk mehr erwarten. Wir werden von Ausländern regiert.

  10. Würdelos, Ehrlos und erbärmlich unterwürfig.
    Die deutschen Kasper –

    Das ist das heutige schreckliche Deutschland unter den kriechenden Parteibonzen der Altparteien.
    Man wünscht sich als guter Deutscher die alten Zeiten zurück, als sich kein Schurkenstaat solche Provokationen gegenüber unserem Land herausgenommen hat.
    Wir sind geneigt, dieses erbärmliche Land mit seinen peinlich erbärmlichen Politbonzen dauerhaft zu verlassen.

  11. BRD-Elitepolitiker wallfahren nach Kiew – untertänigst ihre Verbundenheit, Militärgeschenke, u.Verpflichtung erklärungen in Milliarden Höhe zu überbringen! Die oft schon zum Showlaufen überschlagenden Politiker-
    besuche scheinen mehr den persönlichen Eigennutz zur Schau zu stellen als dem Nutzen zu dienen – ein
    gewisses Theater von eingeladenen, ausgeladenden u. beleidigten Politikern ist deutlich zu erkennen !!!

  12. Jedes Wort dieses Eintrags kann ich – und wohl auch Tausende andere – zustimmend unterschreiben!

    Wie zwei kleine Schulbuben lassen sich diese Volksvertreter vorführen. Man darf sie nicht nur gröbstens beleidigen – nein, sie sind auch noch dankbar, dass sie willfährig einem merkwürdigen Führer zu Diensten sein dürfen. Wann hätte es je Staatsmänner gegeben, die sich derart devot aufführten? Man kommt langsam zum Ergebnis, dass die Ukraine unsere vorgesetzte Dienststelle ist. Aber man sei sicher: Alles, was von der Ukraine ausgeht, wird von der US-Regierung vorgegeben und angeordnet. Es muss einem schlecht werden angesichts der zelebrierten deutschen Dummheit und Willfährigkeit.

    Deutsche Politiker haben ausschließlich deutsche Interessen zu vertreten! Deutsche Politiker haben auch das Ansehen Deutschlands zu wahren! Doch deutsche Politiker versagen in kläglichster Weise diesen Ansprüchen und Anforderungen gerecht zu werden.

    Die Ukraine wurde wegen ihrer staatlichen Mängel nicht in die EU aufgenommen. Dafür tut man jetzt alles im Westen, um so zu tun, als sei sie bereits ein Nato-Land! Welch kompletter Irrsinn läuft da ab!?

    Deutschland hat in Befolgung höherer Weisungen den Status eines human-orientierten Landes längst verlassen. Selbst völkerrechtlich ist da nichts mehr zu verheimlichen. Man bläst sich zur Kriegspartei auf. Jetzt kann man nur hoffen, dass Putin die letzte Konsequenz doch scheut. Dies sollten sich jedoch diese Kriegstreiber und kriegswilligen Marionetten nicht auf ihre Fahnen schreiben! Die Verlängerung des Elends geht ausschließlich auf ihre Kosten.

    Niemand nach dem 2. Weltkrieg hätte sich wohl vorstellen können, dass nach 77 Jahren eine deutsche (Werte-) Kapitulation keinen Krieg beendet, sondern die Fortführung eines Krieges ermöglicht! Wenn man am 8.Mai die Befreiung von einer Nazi-Herrschaft feiert, sollte man nicht vergessen, dass Russland dabei mit Abstand die schwersten Opfer und Folgen zu tragen hatte.
    Viele Nazis wollten damals, dass die West-Alliierten nach Russland weitermarschieren sollten.
    Doch die US-Amerikaner waren schlauer: Erstens hätte sich das vor der Weltöffentlichkeit nur schlecht verkaufen lassen, und vor allem war es wiederum viel klüger, erst eine Vasallen-Bastion in Europa aufzubauen und diese als Vorhut für weitere Expansionen in Bereitschaft zu halten. Diese Taktik hat sich seit Jahrhunderten bewährt – wie sich wiederum zeigt.

  13. Ist Gorbatschow ein Ami-Lakai und ein Russland-Verräter? Es bestand keinerlei Anlass, die Sowjetunion zu zerschlagen so, wie auch jetzt kein Anlass besteht, die Russische Föderation zu zerschlagen. Das Leid der Jahre 1991 bis 2000 ist noch zu frisch, um es zu vergessen. „Geben Sie mir Ihren Stift zurück!“ Wie bitte? Was bildet sich dieser ehemalige KGB-Schnösel eigentlich ein?

    Die NATO hat die Dialogstrukturen einseitig aufgelöst. Ein wahrhaftiger Mensch im Kreml verhandelt nicht mit einem Banditen in Kiew, der eigene Bürger ermorden lässt. Die US-finanzierten Biowaffenlabore in der Ukraine wurden inzwischen durch die Russische Föderation außer Funktion gesetzt.

    Seit 2014 habe ich mehr als 70 Ukraine-Artikel veröffentlicht. Die Sprechpuppen Scholz, Baerbock und Selenski sind bedeutungslos. „Kaum hatte der russische Angriff auf die Ukraine begonnen, …“ tönt es seit dem 24. Februar aus allen Leitmedien und den meisten freien Medien! Es gibt kaum eine größere Geschichtsklitterung! Die NATOten führen mit dem Asow-Bataillon, dessen Ikone der Nationalsozialist Stepan Bandera [Wikipedia] ist, seit 2014 einen Krieg gegen Zivilisten, die sich zu russischer Sprache und Kultur bekennen. Diese Krankheit hat sich seit den vierziger Jahren entwickelt!
    https://www.dz-g.ru/Nationalsozialismus-und-die-Bundesregierung-der-BRD
    https://www.dz-g.ru/Veronika-Naidenova_ENT-NAZI-FIZIERUNG-HINTERGRUENDE-DER-MILITAERISCHEN-AKTION-IN-DER-UKRAINE

    Ami-Lakaien oder Russlandverräter innerhalb der Russischen Föderation sind für die „militärische Aktion“ verantwortlich, nämlich russische Generäle, russische Kreml-Politiker und die russische Zentralbank. Sie drohten, Präsident Putin umzubringen, wenn er kein Dekret für eine „militärische Aktion“ am 24. Februar 2022 unterzeichne. Nur deshalb hat er es getan, um Zeit zu gewinnen. Er denkt strategisch. Er hat seit 2000 das Wohl von rund 120 russischen Völkern im Auge. Damit hat niemand gerechnet. Er sollte eigentlich verheizt werden und schon lange tot sein.
    https://www.DZiG.de/Russland
    https://fktdeutsch.wordpress.com/2022/04/23/lenkwaffenkreuzer-moskwa-gesunken/

  14. https://www.focus.de/politik/deutschland/die-focus-kolumne-von-jan-fleischhauer-mit-brennendem-herzen_id_95010217.html
    Die FOCUS-Kolumne von Jan FleischhauerWarum trotzen Grüne plötzlich der Angst – während vielen Rechten die Muffe geht?

    Also, Fleischhauer bezeichnet die Unterzeichner des offenen Briefes in „Emma“ als Rechte.Man sollte versuchen den Artikel im Ganzen zu lesen,aber vorher wohl aufhören. Habe selten solche Propagandascheiß….gelesen!“Es finden sich bekannte Namen unter dem Appell an Scholz, der seit seinem Erscheinen die Gemüter bewegt. Die Altgrüne Antje Vollmer hat unterschrieben, der Sozialpsychologe Harald Welzer, der schon vor Wochen die „unangenehmen Gefühle“ beschrieb,…..lAber es gibt eine Reihe von Namen, die mich überrascht haben. Auch Dieter Nuhr oder Gerhard Polt meinen, dass Olaf Scholz der Ukraine Panzer verweigern sollte? Und was, um Gottes willen, ist in Juli Zeh gefahren, die Frau, die Erfolgsbücher über Leute schreibt, die es nicht im Prenzlauer Berg aushalten, und die nun den Ukrainern rät, sich mit der russischen Besatzung zu arrangieren?Am brutalsten hat das Björn Höcke ausgedrückt: „Der Krieg in der Ukraine ist schrecklich, aber es ist nicht unser Krieg.“ So will man es außerhalb der AfD natürlich nicht sagen.Mir ist eines aufgefallen: Im Team Vorsicht sind ganz viele Leute, die politisch normalerweise eher meiner Weltsicht zuneigen. Umgekehrt findet man im Lager der Ukraine-Unterstützer überdurchschnittlich viele Menschen, die eher mit den Grünen sympathisieren.Wenn es einen Atomkrieg gibt, dann wird mir die Atombombe als Erstem auf den Kopf fallen
    Schon altersmäßig sind viele, die jetzt zur „Besonnenheit“ mahnen, wie das neue Wort für Untätigkeit lautet, von einem Atomkrieg weniger betroffen. Alice Schwarzer wird dieses Jahr 80 Jahre alt, Alexander Kluge ist gerade 90 geworden, Habermas ist 92 Jahre alt, Martin Walser sogar schon 95. Ich weiß, der Tod kommt immer verfrüht. Aber für einen 25- oder 30- Jährigen kommt er doch deutlich verfrühter.

    • Schwarzer und Co. sind satt-feige Wohlstands-Linke, die ihr hiesiges ruhiges Leben, 1950-90 gesichert nur durch die Waffen, Kriegsbereitschaft der USA (man sehe nach den SU-„Spezialoperationen“ DDR 1953, Ungarn 1956, CSSR 1968 usw.) bedroht sehen (gewiß mit verständlicher Sorge) und dafür lieber andere über die Klinge springen lassen!! Desweiteren gibt es unter den jetzigen Putinisten viele die schon immer die USA + NATO als Hauptfeind ihrer politischen Position sahen und darüber schon immer die SU und Putin verharmlosen.

      • Ich empfehle dem Des-Ifo68 mal einen Film über das Vorgehen der USA in Vietnam anzusehen! Dort kann man alles sehen, was man bislang den Russen vorwirft (nicht bewiesen hat!) – nur nachgewiesen und zig mal brutaller und perverser!!!

        • (David Berger) Das Abrutschen führender deutscher Politiker in die Schwerstkriminalität ist nach Corona nicht zuende, sondern scheint schneller denn je voranzugehen. Ein Kriegseintritt Deutschlands gegen Russland wäre als Angriffskrieg zu werten, auf den nach § 80 StGB (in Verbindung mit Art. 26 Abs. 1 Grundgesetz) eine lebenslange Freiheitsstrafe vorsieht.

          Auf diese Tatsache weist der Berliner Jurist Dr. Markus Roscher in unserem Tweet des Tages hin:
          Discussion on Philosophia Perennis 16 comments
          Kriegseintritt Deutschlands gegen Russland wäre Angriffskrieg

          info68 12 minutes ago Pending

          1. 2 Juristen, 3 Meinungen, die haben für alles (und oft genug absonderlich, grotesk!!) eine fachlich-sauber klingende Deutung und beanspruchen Richtigkeit, auch wenn es inkompatibel ist wie einst vor dem Verfassungsgericht die Gegner-Parteien zum Maastricht-Vertrag und EURO-Einführung. — 2. Diese Äußerung des Herrn Roscher ist doch weit hergeholt und wundert nicht bei dem Milieu dieses Herrn, der hier sein putin-radikales Engagement für gültig hochjazzt, absolut setzt nach dem Motto: Der Führer spricht das Recht! Da gibt es bestimmt genug fundierte Gegen-Expertisen, natürlich genauso juristisch erschlagend. — 3. Einen Angriffskrieg führt Putin, die Ukraine wehrt sich so legitim wie andere 1939f. gegen Hitler. Und wie die SU einst Nord-Vietnam mit Waffen gegen die USA unterstützte, dürfen das heute auch andere pro Ukraine. — 4. Außerdem stehen über jedem Formelkram, Legalismus immer das Naturrecht (auf Leben und Freiheit) und die Machtlage, siehe Putins brutale Maßnahme und seine lügenhaften Rechtfertigungen!

        • RE: Justus = Armselige Putin-Apologetik!! – DENN: Was andere mach(t)en, kann nichts von heutigen Taten, Verbrechen rechtfertigen. Der Vietnam-Krieg der USA bis 1972 ist Vergangenheit, Putins Ukraine-Krieg aber Gegenwart. Kein Mörder kann, darf sich mit dem Mord eines anderen rechtfertigen, kein Verbrechen Hitlers entschuldigt(e) die Verbrechen Stalins und umgekehrt.

  15. WAS IST DIE UKRAINE DEM WESTEN WERT ?

    Warum dieser fanatische, panische Wille, daß die Ukraine gewinnen muß ?

    Warum der Wille Russland zu vernichten und das es einigen Politikern (innen) egal ist, daß es einen ATOMKRIE geben könnte ?

    MEINE THEORIE DAZU AUFGRUND VILER INFORMATIONEN:

    Es gibt in der Ukraine 30 BIOLABORS, in denen vermutlich die Westpoliker u.a. IHR CORONA mit verschiedenen Varianten entwickeln ließen um die Menschheit zu dezimieren (Bill Gates Plan).

    So wollen sie den GREAT RESET (DIE NEUE WELTORDNUNG) in die Tat umsetzen.

    Nun haben sie gigantische Angst, daß die ganze Sache von Russland aufgedeckt wird und somit das Ende Ihrer Karriere und ihres Lebens immer näher rückt !!

    Dann wäre es denen auch völlig egal wenn sie im ATOMFEUER die ganze Menschheit mitnehmen könnten !!

    Ich denke und hoffe aber, daß Putin das alles weiß und NICHT die MENSCHEIT, sondern diese ganzen WAHNSINNIGEN VERBRECHER vernichten will !

    Ich bete zu Gott, daß er alle diese SCHWERVERBRECHER zur Strecke bringen wird !!

  16. Die Kunst der Kontorsionistik. So flexibel sein das man sich selbst am Arsch lecken kann… .

  17. “ Deutschland“ ist bedeutungslos geworden und dient nur noch als LACHPILLE für die übrige Welt!! Jeden Tag ein neuer Joke! “ Deutschland“ will in der EU führen??🤣🤣🤣 Höchstens noch tiefer in den Abgrund 🤮🤮

  18. Ex-General Kujat: Die USA wollen Russland vernichten – mit Hilfe der deutschen Deppen?

    https://journalistenwatch.com/2022/05/06/ex-general-kujat/

    Berlin – Gut, dass das mal jemand sagt, den man nicht so leicht als „Verschwörungstheoretiker“ oder „Putin-Troll“ herabwürdigen kann:

    Der frühere deutsche General Harald Kujat fordert Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) auf, im Ukraine-Krieg auf Friedensverhandlungen zu drängen und kritisiert die USA.

    „Ich halte es für abwegig, von Sieg oder Niederlage zu sprechen“, sagte er dem Magazin Cicero. Vielmehr müssten nun Gespräche dazu führen, Leid und Zerstörung zu beenden.

    Harald Kujat war von 2000 bis 2002 Generalinspekteur der Bundeswehr und von 2002 bis 2005 Vorsitzender des NATO-Militärausschusses.

    Nur, dass Kujat zum alten Eisen gehört und die neuen Kräfte, die gerade an der Macht sind, etwas anderes als Frieden auf Erden im Sinn haben und gerne über Millionen Leichen gehen, um ihre globalen Interessen durchzusetzen. …UNBEDINGT ALLES LESEN !!

  19. Vertragsbruch des Westens: „Die NATO-Russland-Grundakte ist tot“

    https://www.anti-spiegel.ru/2022/vertragsbruch-des-westens-die-nato-russland-grundakte-ist-tot/?doing_wp_cron=1651917121.2712359428405761718750#comment-58780

    Die NATO erklärt, dass sie NATO-Russland-Grundakte, das Dokument auf dem die Beziehungen zwischen der NATO und Russland aufgebaut werden sollten, nicht mehr einhalten wird.

    1997 wurde die NATO-Russland-Grundakte geschlossen, in der die NATO und Russland eine enge Zusammenarbeit vereinbart haben. Außerdem hat sich die NATO darin verpflichtet, keine Truppen dauerhaft in den Neumitgliedern in Osteuropa zu stationieren.

    Wieder einmal ist die Vorgeschichte entscheidend.

    Wenn man sich die anschaut, dann reibt man sich die Augen, wie schnell die sich Behauptungen von Politik und Medien im Westen ändern und die Menschen diese 180-Wendungen nicht einmal bemerken.

    Man kann ein weiteres Mal die Macht der Propaganda bewundern. Aber der Reihe nach.

    Wenn russische Propaganda sich als wahr erweist

    Bei der deutschen Wiedervereinigung haben die USA, Deutschland und andere Staaten Gorbatschow versprochen, dass sich die NATO nicht weiter nach Osten ausdehnen würde. US-Außenminister Baker machte seine berühmte Aussage, die NATO werde sich „keinen Zoll“ nach Osten ausdehnen.

    Der Vertragsbruch

    2014 hat der Westen in der Ukraine den Maidan-Putsch orchestriert und als sich die Krim daraufhin von der Ukraine unabhängig erklärt und mit Russland wiedervereinigt hat, hat die NATO den Vertrag gebrochen und angefangen, Truppen ins Baltikum, nach Polen und nach Südosteuropa zu verlegen. …UNBEDINGT ALLES LESEN !!

  20. Herber Rückschlag für Befürworter des NATO-Beitritts

    USA verweigern Schweden und Finnland Sicherheitsgarantien

    https://www.freiewelt.net/nachricht/usa-verweigern-schweden-und-finnland-sicherheitsgarantien-10089089/#comment-form

    Diverse Interessengruppen versuchen, Schweden und Finnland zu einem NATO-Beitritt zu bringen.

    Sie müssen jetzt aber einen schweren Rückschlag verkraften, denn die USA verweigert beiden Ländern für den Fall des Beitritts die geforderten Sicherheitsgarantien.

    Diese Behauptung müsste dann um den Aspekt erweitert werden, dass diese Garantien vor Russland geheim gehalten werden müssen, um jedwede Provokation zu vermeiden.

    »Aber das Risiko besteht darin, dass sowohl Russland als auch die Wähler verstehen, dass solche Garantien keine wirklichen Garantien sind, und weder Schweden noch Finnland scheinen bereit zu sein, einer Lösung auf der Grundlage von Mehrdeutigkeiten zuzustimmen.«

    Auf jeden Fall haben die Ambitionen sowohl der Schweden wie auch die der Finnen in Bezug auf den Beitritt zur NATO einen echten Schlag erlitten. ….UNBEDINGT ALLES LESEN !!

  21. Vielleicht lässt sich Putin, am 09.05.22, diese einmalige Chance, mit einer fehlgeleiteten Hyperschall Rakete, diesen aufgeblasenen Kriegstreibern und deren nachfolgenden Panzerhaubitzen, den Garaus zu machen, nicht entgehen?
    Möglicherweise ein Glücksfall für Deutschland?

  22. Gibt es Atombomben oder werden wir verschaukelt? Da eine Atombombe nicht funktionieren kann, ist es interessant, die enorm großen Geldsummen, Geschossattrappen, Startrampen, Gefechtsköpfe und beteiligte Personen zu betrachten, die aufgewendet werden, um den Schwindel am Leben zu halten.

    Am Ende wird öffentlich, das es keine Atombomben geben kann. Immerhin spielt der Kreml das Theater seit Stalin mit, weil es ein wunderbares Geschäftsmodell ist. Die Leute glauben jeden Mist! Eine Kernspaltung muss moderiert werden, sie muss verlangsamt werden, damit sie überhaupt stattfindet! In Japan sind angeblich zwei so Dinger in der Luft explodiert, aber die Piloten kamen unverstrahlt nach Hause, obwohl sie weniger als 10km entfernt waren. Wirklich?

    Der Feuersturm hat alles weggeblasen, aber die Steingebäude blieben unversehrt, weil die Schmelztemperatur des Gesteins unerreicht blieb! Aber mit genug Napalm brennen die japanischen Holzhäuser sehr gut! Es ist so einfach, wenn man wirklich denkt! Zwischen den Ohren war doch was, oder? Wem das Lesen lästig ist, findet in meinem Artikel zwei eingebundene Videos, ein kurzes und ein langes.

    • Dass die Amerikaner bewusst Hiroshima wegen der überwiegend vorhandenen Holzhäusern aussuchten, haben schon andere erkannt. Damit konnte man spektakulär die Wirkung einer Atombombe vorführen. Aber dass dies keine Atombombe gewesen sei, ist nicht haltbar. Die Folgen und andere Versuche (Bikini-Inseln etc.) zeigten durchaus, dass es mit Atom funktioniert.

      Interessant ist jedoch dabei, dass die Amerikaner zwei in Hiroshima und Nagasaki jeweils unterschiedlich funktionierende Atombomben (Wasserstoffbombe und Neutronenbombe) abwarfen! Könnte es sein, dass eine davon doch eine deutsche aus Thüringen war? (Buchtitel: Sie hatten sie doch!)
      Dass man in einer komplexen Forschung an und mit zwei vollkommen unterschiedlichen Modellen „arbeitet“, ist jedenfalls hochgradig seltsam. Ein erstmaliger „Vergleichstest“ bringt dagegen interessante Informationen …

  23. Bei einem 3.WK wird es keine Sieger geben. Die Waffen für den Zweit-bzw. Vergeltungschlag geben uns allen den Rest.

    Zweitschlag-Garantie: Strategische U-Boote als Mittel der Abschreckung
    Reservistenverband.de, 06.12.2021

    „Ballistische Atomwaffen auf U-Booten haben einen besonderen strategischen Stellenwert. Im Gegensatz zu landgestützten Raketen oder Atombombern ist der Standort eines abgetauchten U-Bootes unbekannt. Dies hat mehrere Vorteile. Die Vorbereitung eines Raketenstarts erfolgt unter Wasser, der Überraschungsmoment bleibt erhalten. U-Boote können aus jedem zugänglichen Gewässer heraus angreifen, sogar von unterhalb der Polareisdecke; ein Gegner kann den Angriffswinkel nicht vorhersagen. Ferner können strategische U-Boote, im Unterschied zu Interkontinentalraketen, sich dem Gebiet des Gegners nähern, die Flugzeit der Atomraketen ist kürzer. Aus diesen Gründen eignen sich SLBM (Submarine-Launched Ballistic Missile) für Überraschungsangriffe, insbesondere gegen Führungszentralen des Gegners.“

    „Besonders wichtig ist die Tatsache, dass der Gegner keinen Erstschlag gegen ein verdeckt fahrendes strategisches U-Boot ausführen kann. Selbst wenn die eigenen Interkontinentalraketen oder Flugplätze zerstört werden, verbleiben die SLBM als Waffe für einen verheerenden Vergeltungsschlag. Folglich wird diesen Waffen ein starkes Abschreckungspotenzial nachgesagt. Bereits aus diesem Grund gelten sie häufig als wichtigstes Element im Kernwaffenarsenal.“

    „Russland besitzt mit elf Einheiten die weltweit zweitgrößte SSBN-Flotte. Seit 2013 wird die neue Borei-Klasse eingeführt. Vier der geplanten zehn Einheiten sind bereits im Dienst. Die Borei-Klasse erreicht offiziell eine Tauchtiefe von 450 Metern. Sie setzt 16 RSM-56-Bulava-SLBM ein. Diese 2018 in Dienst gestellte Rakete führt bis zu sechs Sprengköpfen (100-150 Kilotonnen) und besitzt eine Reichweite von 8.000 bis 10.000 Kilometern. Die stärkste Rakete im Arsenal ist allerdings die R-29RMU2 Layner. Die 2014 eingeführte Waffe fasst bis zu zehn Sprengköpfe (oder vier Sprengköpfe a jeweils 500 Kilotonnen) und hat hat eine Reichweite von 11.000 Kilometern.“
    (Quelle: reservistenverband.de/magazin-loyal/zweitschlag-garantie-strategische-u-boote-als-mittel-der-abschreckung/)

    „Derzeit stehen weltweit mehr als 30 U-Boote mit ballistischen Raketen in Dienst, die alle nuklear getrieben sind. Diese sind bis zu 170 Meter lang und verdrängen regelmäßig über 15.000 Tonnen. Jedes dieser U-Boote trägt bis zu 24 ballistische Raketen, von denen jede wiederum bis zu zwölf unabhängig zielbare nukleare Sprengköpfe befördern kann. Es handelt sich hierbei um Wasserstoffbomben. Die Sprengkraft jedes einzelnen Gefechtskopfes liegt heute in der Regel bei über 100 Kilotonnen TNT-Äquivalent, die 1945 über Hiroshima abgeworfenen Bombe Little Boy hatte im Vergleich dazu rund 13 kT. 1987, während des Kalten Krieges, waren rund 130 Raketen-U-Boote aktiv, darunter auf sowjetischer Seite rund 15 konventionell angetriebene Einheiten.“
    (Quelle: wikipedia.org

  24. Es ist schon wirklich stark ,daß der große Puppenspieler die krauts von einem „dummen clown“ (Erdogan) vorführen läßt.

  25. So sehr ich der Kritik an unseren Politclowns zustimmen kann, so sehr stößt mir doch solch unterschwellige Propaganda wie Zitat:
    „Nochmals, zur Klarstellung: Dass die ukrainische Zivilbevölkerung heute leidet, ist selbstverständlich nicht die Schuld des Kiewer Regimes, sondern primär Russlands als unbestreitbarem Aggressor in diesem Konflikt.“ auf!
    Dieser Satz ist an Dummheit/Ignoranz kaum noch zu überbieten!

  26. DOKU
    (David Berger) Das Abrutschen führender deutscher Politiker in die Schwerstkriminalität ist nach Corona nicht zuende, sondern scheint schneller denn je voranzugehen. Ein Kriegseintritt Deutschlands gegen Russland wäre als Angriffskrieg zu werten, auf den nach § 80 StGB (in Verbindung mit Art. 26 Abs. 1 Grundgesetz) eine lebenslange Freiheitsstrafe vorsieht.

    Auf diese Tatsache weist der Berliner Jurist Dr. Markus Roscher in unserem Tweet des Tages hin:
    Discussion on Philosophia Perennis 16 comments
    Kriegseintritt Deutschlands gegen Russland wäre Angriffskrieg

    info68 12 minutes ago Pending

    1. 2 Juristen, 3 Meinungen, die haben für alles (und oft genug absonderlich, grotesk!!) eine fachlich-sauber klingende Deutung und beanspruchen Richtigkeit, auch wenn es inkompatibel ist wie einst vor dem Verfassungsgericht die Gegner-Parteien zum Maastricht-Vertrag und EURO-Einführung. — 2. Diese Äußerung des Herrn Roscher ist doch weit hergeholt und wundert nicht bei dem Milieu dieses Herrn, der hier sein putin-radikales Engagement für gültig hochjazzt, absolut setzt nach dem Motto: Der Führer spricht das Recht! Da gibt es bestimmt genug fundierte Gegen-Expertisen, natürlich genauso juristisch erschlagend. — 3. Einen Angriffskrieg führt Putin, die Ukraine wehrt sich so legitim wie andere 1939f. gegen Hitler. Und wie die SU einst Nord-Vietnam mit Waffen gegen die USA unterstützte, dürfen das heute auch andere pro Ukraine. — 4. Außerdem stehen über jedem Formelkram, Legalismus immer das Naturrecht (auf Leben und Freiheit) und die Machtlage, siehe Putins brutale Maßnahme und seine lügenhaften Rechtfertigungen!

Kommentarfunktion ist geschlossen.