Klarstellung der Redaktion zu Leserkommentaren:

Unserem Credo unbedingter Meinungsfreiheit und der strikten Überzeugung folgend, dass alle Ansichten ein Recht auf Öffentlichkeit haben sollten, schaltet Ansage alle eingehenden Kommentare frei – mit folgenden Einschränkungen:
 
Strafrechtlich relevante oder aus Sicht der Redaktion klar justiziable Inhalte werden nicht veröffentlicht. Dies gilt insbesondere auch für
– Beleidigungen und obszöne Ausdrücke
– gewaltverherrlichende und antisemitische Kommentare
– Kommentare, die das Existenzrecht Israels negieren oder den Holocaust leugnen
– Kommentare, die Positionen der sogenannten „Reichsbürger“-Szene propagieren.
 
Ebenfalls werden Kommentare nicht veröffentlicht, deren Umfang und Länge den Rahmen sprengen, oder wiederkehrende identische Inhalte („Copy&Paste“) haben.
 
 
Grundsätzlich behält sich Ansage das Recht zur Kürzung von Leserkommentaren vor.
 
Ansage ist in keiner Weise verantwortlich für den Inhalt der Leserkommentare und die Richtigkeit der darin aufgestellten Behauptungen. Die in den Leserkommentaren zum Ausdruck gebrachten Ansichten sind nicht zwingend die der Redaktion von Ansage.

Klicken! Versandkostenfrei bestellen! Und damit „Ansage!“ unterstützen!