So, 1. Oktober, 2023

Umwelt

Reinhold Messner: Am Pranger der Klima-Panikmedien

Der berühmteste Bergsteiger der Welt sieht sich kleinkarierten Anschuldigungen von beckmesserischen Privatgelehrten und Neidern ausgesetzt, die ihm einige seiner Erfolge streitig machen. Zwei Rekorde wurden ihm bereits aberkannt. Schadenfroh greifen Systemmedien den Fall auf –

WEITERLESEN

US-Frackinggas: Teurer, giftiger, umweltzerstörerischer

Der Ukraine-Krieg und die europäischen, insbesondere deutschen Bemühungen, sich fieberhaft von russischen Gaslieferungen freizumachen, haben bei der Gasindustrie in den USA zu einer Goldgräberstimmung geführt. Die dortigen Flüssiggas(LNG)-Anlagen stoßen teilweise an ihre Leistungsgrenzen. Der texanische Energiekonzern

WEITERLESEN

Klimaproteste werden zum altlinken Desaster

Bundesweit wurden die deutschen Haltungsmedien ihrer Rolle als fünfter Kolonne der Grünen erneut gerecht. Ohne jede Distanz riefen sie zur Beteiligung am großen „Klimastreik“ auf, wechselten dabei teils sogar das Hemd von „Demokratie“ zu „sozialistischer

WEITERLESEN

Und was, wenn das CO2 gar nicht schuld ist?

Die Älteren unter uns können sich noch gut an die Kassandrarufe der 1980er Jahre erinnern, als es hieß, der „saure Regen“ werde unsere Wälder innerhalb weniger Jahre zu einer Wüste machen. Über allen Wipfeln war

WEITERLESEN

Wenn Grünpat*innen Gärtnernde spielen wollen

Die Idee ist ja nett, aber es ist so wie mit allem, was grüne Ideologen ohne Sachverstand angreifen (allseits bekannte und einfache Regeln der Natur spielen da keine Rolle): Seit einigen Monaten beobachte ich in München

WEITERLESEN