1 Million Ukrainer: Unsere Aufnahmekapazitäten sind erschöpft – und unsere Gutmütigkeit auch

Ukrainische Nobelkarosse in Berlin (Foto:privat/Ansage)

Die große Sorge der Bundesaußenministerin Annalena Baerbock ist, dass wir „kriegsmüde” werden könnten, wie sie bereits im Mai erklärte. Nun prophezeit sie „uns” einen andauernden Krieg mit vielen Entbehrungen, für dessen Folgen Deutschland „jahrelang“ aufkommen müsse. Wie üblich wird dabei so getan, als sei Deutschland selbst angegriffen worden – und nicht die Ukraine. Kanzler Scholz kündigt parallel die weitere Aufrüstung der Ukraine mit immer mehr neuen Waffen an. Aber wo russische und unsere Waffensysteme aufeinandertreffen, da „wächst kein Gras mehr”. Und weil bei der konventionellen westlichen Rüstung Russland auf Dauer nicht mithalten kann, könnte bald durchaus ein dritter Weltkrieg atomar geführt werden – und der letzte der Menschheit sein. Es gehört zur Wahrheit, diese Dinge auszusprechen.

Doch der „friedliebende“ Westen setzt weiter unverdrossen auf den „Endsieg” und nicht mehr auf Vereinbarungen im Sinne von „Minsk II“, mit Volksentscheidungen, die insbesondere von der Ukraine abgelehnt wurden. Denn ebenso wie russische Soldaten westlich des Dnepr nichts zu suchen haben, hätte die Ukraine eigentlich auf die Ostukraine und Krim keine Besitzansprüche mehr geltend zu machen. Oder erhebt die Bundesrepublik etwa Anspruch auf die einstigen Ostgebiete des Deutschen Reiches?

Zweckentfremdete Gemeindehallen wie 2015

Neben ihrem Beitrag zur militärischen Eskalation sind unsere Waffenlieferungen jedoch auch noch ein Grund mehr, dass immer mehr Menschen in der Ukraine ihre Koffer packen und nach Deutschland übersiedeln. Inzwischen kamen nicht mehr „nur“ 700.000 zu uns, sondern bis letzte Woche sollen es 970.000 Menschen gewesen sein – womit inzwischen die Million voll sein dürfte. Und tatsächlich kehren auch kaum welche zurück, wie es uns immer am Beispiel von Einzelfällen beschwichtigend versichert wird. Als Folge des – parallel zur „regulären“ Mittelmeer-, Balkan- und europäischer Binnenmigration anhaltenden – Zustroms sind die Aufnahmekapazitäten unseres Landes längst mehr als erschöpft. Erneut, wie 2015, werden unsere eigentlich für die einheimische Bevölkerung errichteten Sport- und Gemeindehallen zweckentfremdet. Schulsport und Kultur müssen weichen. Wenn es so weiter geht, bleibt nicht einmal Platz für Wärmehallen, wo die frierende Bevölkerung im Winter unterkommen soll.

Zweckentfremdet wird auch unser Sozialsystem, das einst als Ausgleichs- und Hilfsinstitut und zur Sicherung des sozialen Friedens für die einheimische Bevölkerung geschaffen wurde – und nun auch für die Übersiedler geöffnet wurde. Nicht nur Mütter wollen versorgt, sondern auch hunderttausende Kinder müssen betreut, beschult und bespaßt werden. Unser Fachpersonal ist damit heillos überfordert. Die Krankenquote steigt und viele Erzieherinnen und Lehrkräfte fallen dank Burnout ganz aus.

Männer auf entspanntem „Heimaturlaub”

Und zunehmend sieht man jetzt auch immer mehr ukrainische Männer, die offenbar in ihrem „Heimaturlaub“ von der Armee ihre Familien besuchen. Jedenfalls höre ich an meinem Badesee bei bis zu der der Hälfte der Besucher eine slawische Sprache, und ich glaube nicht, dass es russisch ist. Und auch sieht man immer mehr (teilweise protzige) Karossen mit dem Länderkennzeichen „UA” für Ukraine auf den Straßen. Bis vor einigen Wochen fielen mir diese Kennzeichen nur vor unserem Tafelladen auf, teilweise an Transportern: Sie bringen Menschen aus der Ukraine her und fahren mit Haushaltsgeräten zurück, die sie hier geschenkt bekamen – und dort schwarz verkaufen.

Von den Zuzüglern kommen die meisten aus der von den Kampfhandlungen überhaupt nicht betroffenen Westukraine, die ihre Wohnungen dort teilweise zu Wucherpreisen an Ostukrainer vermieten und bei uns gratis leben. Eine Win-Win-Situation der besonderen Art: Hier finanziert sie Hartz IV, zuhause wird der „Kriegsgewinn“ auf die hohe Kante gelegt. Von einem Banker hörte ich dieser Tage, dass einige dieser „Gäste“ Kontoeingänge von monatlich über 10.000 Euro verbuchten. Sie heben das Geld zwar ab, es wird aber, wie beobachtet wurde, vor der Bank von Unbekannten in bar wieder in Empfang genommen. Schutzgelder der anderen Art?

Doppelt abkassieren

Auch „Homeoffice” scheint ein Geschäftsmodell zu sein: Ukrainische Bezieherinnen deutscher Leistungen arbeiten von zuhause für ihre ukrainischen Arbeitgeber. Folgendes Zitat stammt aus einer Leserzuschrift an die „Badische Zeitung“ zu deren Bericht über eine ukrainische Flüchtlingsfrau (der inzwischen, samt Kommentaren, bezeichnenderweise auf der Homepage nicht mehr zu finden ist): „Schick gekleidet, arbeitete von hier aus im Homeoffice für eine ukrainische Firma, die sie wahrscheinlich auch dafür bezahlt… der deutsche Staat (weiß) mal wieder nicht, wie viele Leute aus der Ukraine schon oder noch hier sind.” Die Frau kehrte schließlich in die Ukraine zurück; was allerdings mit den überwiesenen Sozialhilfen geschieht, ist unklar, denn: „An die Auflösung des deutschen Kontos hat sie beim Abschied aus der Bundesrepublik nicht gedacht”, heißt es in der Zeitung lakonisch.

Das Problem ist mehr als nur hypothetischer Natur und keinesfalls ein Einzelfall: Kehrt eine Person zurück und meldet sich bei den Behörden nicht ab, bleibt sie im Besitz der EC-Karte – und kann in Kiew problemlos am Bankautomat ihre deutsche Sozialhilfe abheben. Und falls es von dort aus nicht klappt, fährt sie einmal im Monat über die Grenze nach Polen in die EU. Der Artikel der „Badischen Zeitung“ lädt jedenfalls zu dieser Vermutung ein, was auch die zitierte Leserzuschrift feststellt. Wurde der Artikel vielleicht deshalb blockiert? Und wurde die Wohnung im  nun behalten, oder wurde sie untervermietet? Wenn ja an wen? Anscheinend interessiert die Behörden die Antwort auf diese Fragen nicht – weder in diesem Fall noch in zahllosen ähnlich gelagerten Fällen.

Offene Fragen nach Flüchtlingszahlen

Wieviel Prozent des ukrainischen Territoriums eigentlich vom Krieg erfasst seien, wurde ich gefragt. Nach dieser aktuellen Recherche sind es rund 20 Prozent. 2021 betrug die ukrainische Bevölkerung 41 Millionen Menschen – davon etwa 10 Mio. Kinder und Jugendliche. Dann gibt es noch rund 15,5 Millionen Frauen. Von diesen entfallen angenommene 25 Prozent auf das Kriegsgebiet (gemittelte geographische Bevölkerungsverteilung); damit wären wir bei rund 3,5 bis 4 Millionen. Aber auch dieses Kriegsgebiet ist zu mehr als der Hälfte unter Kontrolle der ukrainischen Armee; dann wären es also etwa 1,5 bis 2 Millionen „echte” potentiell anzunehmende Flüchtlingsfrauen. Aber aus der Ukraine scheinen weitaus mehr zu „fliehen“, als vom Krieg tatsächlich betroffen sind: 11,5 Millionen Ukrainer haben ihr Land verlassen, so „Statista”. Deutschland taucht hier als Zielland gar nicht auf – etwa weil aufgrund des in Deutschland immanenten, politisch gewollten Zuwanderungs- und Registrierungschaos bis heute keine verlässlichen Zahlen vorliegen? Immerhin nahm auch Russland 2,3 Millionen ukrainische Flüchtlinge auf – darunter vor allem ethnische Russen, die vor den ukrainischen Streitkräften evakuiert wurden.

Neben all den inkonsistenten, inkonsequente und unlogischen Hintergründen dieses Krieges haben die insbesondere von den Grünen propagierten Waffenlieferungen einen weiteren Nebeneffekt, den hier niemand zu interessieren scheint: Sie erhöhen massiv den CO2-Ausstoß. Einmal bei der Waffenproduktion selbst, dann durch den Transport – und schließlich vor durch die Kriegsführung. Und dann vor allem die ausgelösten Übersiedlungen zu uns und dem nachfolgenden „Pendelverkehr“, vom hierzulande weitaus höherer Energieverbrauch als in der Ukraine einmal abgesehen. Und durch den erforderlichen zusätzlichen Bau von Wohnungen und die damit einhergehende Flächenversiegelung mit immer größer werdenden urbanen Wärmeinseln wird Deutschland schließlich noch heißer werden. Vom politischen Klima ganz abgesehen: Am „heißesten“ nämlich könnten der heraufziehen  „Wut-Winter” und die nächsten Wahlen werden.

 

Dieser Artikel erschien auch auf der Webseite des Autors und wurde für Ansage leicht redigiert.

49 Kommentare

      • Die Auswüchse zu beklagen bringt gar nichts. Menschen sind wie sie sind und auch Ukrainer reagieren und handeln in der Masse so wie es vermeintlich für sie selbst am vorteilhaftesten ist. Das eigentliche Problem haben wir gefälligst in unserer unmittelbaren Nähe zu suchen und dann abzustellen!

        Jeder echte Spezialist der mit Gefahrenlagen vertraut ist weiß, weil er schon des öfteren in solchen war oder in solche geschickt wurde, Paranoia ist der beste Eigenschutz den es gibt. Aber bei normalen Menschen bewirkt eine permanente Paranoia auf Dauer wenigstens eine psychische Deformierung bis hin zur echten Krankheit und sie werden dadurch sich selbst und für ihre Umwelt zur schweren Belastung.

        Fakt ist:

        Wir alle, mindestens die westlichen Gesellschaften, sind in einer extremen Gefahrenlage, weil die führenden Eliten und deren beauftragte und gekaufte Politiker, mindestens in den Spitzenämtern, mitsamt der Justiz- und Verwaltungsspitze aus faschistischen und skrupellosen Massenmördern bestehen die nur aus einer Mischung aus ideologischen und egomanen Süchten heraus handeln wie sie handeln. Natürlich gibt es immer wieder ganz großes Kino, wenn von oben herab auf widerlichste Art und Weise human grotesk und das aus voller Berechnung heraus „gemenschelt“ wird. Die große Masse der westlichen Gesellschaften spürt mittlerweile diese offensichtliche Tatsache intuitiv oder wenigstens instinktiv. Die nun daraus resultierende ewige Habachtstellung und Verteidigungshaltung ist für die allermeisten Menschen, in zumeist aussichtsloser und ausgelieferter Position, extrem krankmachend, sodass in diesen unseren Gesellschaften und für sehr viele einzelne Menschen gerade erst ein riesiges krankmachendes Massenproblem entsteht.

        Gesellschaften unter solchem permanenten Dauerstress fangen irgendwann an sich nach innen selbst zu zerfleischen und gegen Ende des Stadiums wurde oft genug in der Geschichte der Menschheit die eigene Elite und ihr gesamter Anhang bestialisch massakriert, wenn diese es nicht vorher schaffte die Massenfrustration oder eher den entstandenen Massenwahnsinn auf einen äußeren Feind zu lenken.

        Kurz und gut, als Lernende aus der menschlichen Zivilisationsgeschichte, wir sollten diesen völlig destruktiven Weg des menschlichen Irrsinns radikal abkürzen und ab sofort anfangen unsere eigenen elitären Menschenschlächter physisch eliminieren! Ich sehe keinen anderen, geschweige denn humaneren Weg. TÖTET DIESE BASTARDE!!!

        • Gerade weil dein Text und die geschriebenen Erkenntnisse so gut sind möchte ich dringend empfehlen auf Textzeilen wie die am Schluß zu verzichten, oder wenigstens indirekt zu umschreiben, genau sowas suchen nämlich diese Bastarde!
          Laß sie uns mit geistiger Überlegenheit und der besseren Argumentation fertigmachen, schwer ist das ja nun wirklich nicht.
          Nur wegen ihrer medialen Macht herrscht dieser Abschaum überhaupt, wir haben aber einen wesentlich mächtigeren Verbündeten – die Realität!
          Ihr Regime ist auf absurden und kranken Schwachsinn aufgebaut, deswegen wird es an der Realität kläglich scheitern, das hat schon längst begonnen!
          Joe Biden und die US-Demokraten werden bald Geschichte sein, dann hat diese Schande von „Bundesregierung“ gar keinen Rückhalt mehr, Ihre Zeit läuft ab und sie wissen es, sie haben Panik vor Massenprotesten und Aufständen, sieht so eine Demokratie aus die sich auf eine überwiegende Mehrheit der Zustimmung stützen kann, sicher nicht!
          Es ist nichts weiter als eine erbärmliche Lüge die durch Betrug und Steuergelder generiert wurde, wie erbärmlich ist das den!?
          Ich gehe sogar von einzelnen „kippenden“ MSM aus, ihre eigenen bezahlten Lakeien werden ihnen in den Rücken fallen, das wird noch so richtig häßlich werden!
          Es wird unweigerlich Unsicherheit und Orientierungslosigkeit geben, die Menschen werden nach Antworten suchen und wir werden sie ihnen geben.
          Was ich in den Augen unserer Bundeskasper sehe ist Angst, seh dir ihre verzweifelten, ja haltlosen Gestiken an, hör dir ihr sinnloses Gestottere an, das ist nicht Arroganz, das ist Hilflosigkeit!

        • Ich bin ganz bei Ihnen!
          Mit Herumgelaber und Eiapopeia und wir dürfen nicht…, werden wir gar nichts erreichen, was uns wirklich hilft, diese Parasiten da oben abzuschütteln.

  1. Ich bin auch stocksauer auf diese Personen. Da stöckelt eine Dame, superchick mit ihren 2 Zwergspitzen durch das Haus, ihr Kind und sie selbst, können nicht mal grüßen. Wenn sie sich nicht mal in Deutsch „Guten Tag“ merken können, weiß ich, dass sie hier nur Geld kassieren wollen. Der SUV steht auch vor dem Haus. Das sind die richtigen Kriegsgewinnler, schäbige Leute, die sich nicht einordnen und sich nicht benehmen können. Sie sind nicht mal aus Kriegsgebieten, wie die Autokennzeichen der Ukrainer uns verraten und sahnen hier nur ab. Jeder Krethi und Plethi kommt nach Deutschland und schleppt unser Geld weg. Flüchtlinge dürften gar nicht bei uns wohnen. Die Satzung unserer Genossenschaft verbietet es, aber, wie unsere Genossenschaft kürzlich schrieb, sind wir ja so solidarisch. Also ich – nicht. Übrigens, wenn wir in den Urlaub ins Ausland gefahren sind, haben wir uns vorher informiert, was Bitte, Danke, Guten Tag, Aufwiedersehen (und andere Redewendung) heißt. Das gehört sich einfach so, aber die denken nicht mal daran, höflich zu sein. Sie haben ein Benehmen, wie Selenskyi, Melnyk und Co. Haben wollen und abkassieren …

    • Mit den „Flüchtlingen“ aus vermutlich Syrien halte ich es ähnlich.
      Als höflicher Nachbar grüße ich selbstverständlich, knappes Kopfnicken, und gebe natürlich bei Fragen nach Wegen usw. auch Auskunft, aber jegliche „Willkommenskultur“ lasse ich weg.
      Die sollen ab nach Hause und ihre Heimat wiederherstellen, in Deutschland haben die nichts zu suchen, geschweige denn, ihre Gewohnheiten uns hier aufzustülpen.
      Bezeichnend übrigens, daß ich bislang weder Syrer noch Ukrainer auf Montagsspaziergang sichten konnte. Kasachstanrusslanddeutsche, das ja, aber sonst nur „Bio“.

    • Sorry, nicht meckern…wenn man so hört, was eine Vielzahl der Mitmenschen betreffs Ukraine so von sich geben, so ist doch das Gehabe Ihrer „Nachbarn“ völlig legitim, nicht wahr? Wie bestellt, so geliefert…

      • Mit dieser unsinnigen Pamperei der Ukrainer sollte Schluss sein. Flüchtlinge aus der Ukraine und nicht sogenannte Urlauber sollten die gleiche Unterstützung bekommen, wie die übrigen „Flüchtlinge“. Es ist nicht unser Krieg. Die Waffenlieferungen verlängern das Ganze nur unnötig. Was ist mit den notleidenden Menschen in Deutschland? Was ist mit dem Wiederaufbau im Ahrtal?

        • Nichts ist mit dem Ahrtal. Joe Biden hat noch nie etwas vom Ahrtal gehört. Daher wird er seine Marionetten – die manche Deutsche für ihre Regierung halten – auch nicht anweisen, etwas für das Ahrtal zu tun.

  2. Ich habe unsere Regierung und NGO`S die uns dies alles eingebrockt haben so etwas von satt.. in mir steigt immer mehr Ha.. auf, wenn ich die Zugereisten und Abkassierer sehe – wie die sich teilweise aufführen… gestern in der Bahn…. 6 JUNGE MÄNNER ohne Masken setzen sich in 1.Klasse – wir doofen Kartoffeln mit Maske stehen, da alle Plätze belegt waren..Beim Einkauf: Junge zugereiste Familie (bestens gekleidet) schnappt sich in der Selbstbedienung je eine Pizzaschnitte, läuft einige Male den Regalen entlang… leere Tüte entsorgt, verläßt das Geschäft über den Eingang und nicht am Ausgang = Kasse…Diesen Menschen wird das Geld in den Ar… gesteckt und wir wissen nicht, wie wir die enormen Preissteigerungen schultern können.

    • Sorry, aber du hast wohl einen nassen Schlappen auf dem Kopf! Ja, genau, Du bist eine dumme Kartoffel, eine saudumme sogar. Leute wie Du, ohne jegliches Rückgrat, die brocken den Menschen mit Mut zu zivilem Ungehorsam genau diesen Mist ein, den uns Lauterbach und sein Anhang ständig einzureden versucht! Setz deine Maske ab, genauso wie die anderen, über die du gerade herziehst. So wird das hier nichts, denn es ist genau dieses Verhalten, das der gemeine Deutsche ändern muss: Seinen Hang zur Obrigkeitshörigkeit. Ich muss weg aus diesem Land, meine Mitmenschen nerven mich genauso wie die Dazugezogenen, die mir meinen Lohn absaugen. Der Deutsche ist wie er ist, und es ist einfach nur peinlich und zum fremdschämen. Er kann lesen soviel er will, es bildet ihn einfach nicht weiter, über Satire kann er lediglich lachen, aber davon transportiert der Deutsche nichts, aber auch absolut nichts, mit in seine eigenen Lebenspraktiken, nicht mal Spurenelemente einer Selbstreflektion kann man dabei finden. Tarurig und so wahr!

      • Höflichkeit ist wohl nicht Ihre Stärke! Menschen die ich nicht kenne, rede ich mit Sie an und beschimpfe sie nicht „saudumm“…

        • Sie haben die Vorlage dafür gegeben. Des Weiteren haben Sie sich selbst mit diesem Adjektiv beschrieben, ich habe es aufgegriffen und leidglich um eine Wutz erweitert. Heulen Sie hier nicht rum und hören Sie auf die Höflichkeitskeule zu schwingen, schlussendlich sind Sie genau diese Person, die mit ihrem kritiklos Folge leistenden Verhalten unsere Gesellschaft nicht einen Millimeter weiterbringt. Betrachten Sie zuerst ihr eigenes Spiegelbild, falls Sie die nötige Sehkraft dazu besitzen.

  3. Nur somal ein paar Zahlen (auch für die Faktenchecker: sind offizielleZahlen der WHO (also die Arbeit könnt ihr Euch diesmal sparen)). Jeder 2000. Flüchtling aus der Ukraine kommt mit Tuberkulose (Tb) infiziert zu uns. Jeder 3000. Flüchtling hat eine Form der Tuberkulose, die auf Chemotherapeutika und Antibiotika nicht mehr reagiert. Da hilft also nur noch Davos oder St. Moritz oder ne andere Lungenheilanstalt in luftiger Höhe um überhaupt noch therapieren zu können. Massenuntersuchungen bei der Einreise durch Tuberkulinisierung, also eine Befunderhebung mittels allergischer Hautreaktion zu erheben, ist zwecklos. Viele Ukrainer sind gegen Tb geimpft – die Impfung ist in ihrer Wirksamtkeit mit der mRNA. Behandlung zum Schutz vor Covidinfektionen absolut gleich zusetzen – dadurch kann eine Tuberkulinisierung zur Diagnose nicht mehr herangezogen werden, es kann nur noch geröntgt werden. Unterschiede zur Coronainfektion derzeit: eine Tuberkelbakterie reicht aus, alimentär (duch Aufnahme mit der Nahrung) oder angehustet, um infiziert sein. Bei Omikron BA5 sind als mindestinfekiöse Dosis so um die 200 Viruspartikel nötig und nur als Aerosol. Inkubationszeit bei Omikron so um die 3 bis 4 Tage. Bei Tb unklar: angefangen bei zwei Monaten und je nach immunologischer Abwehrkraft länger, auch viel länger. Es könnte sein, das hier die Gentherapie gegen Covid, die individuelle immunlogische Lage einwenig beeinflusst. Aber immer noch: Tb, führt die weltweite Statistik der tödlichen Infektionskrankheiten an (wiki). Ich bin mir sicher, unser Professor Karl Lauterbach hat die Gefahr erkannt. Er wird mit der gleichen tiefen substantiellen Erfahrung und einem profundem Fachwissen, wie er es zur Epidemiologie der Coronapandemie und im Fachgebiet der Virlogie besitzt, auch im Fachgebiet Mikrobiologie besitzen und die Gefahr erkennen, und daher rechtzeitig alles tun und die Krankheit bekämpfen, um das Volk zuschützen und vor Schaden zu bewahren. Es gibt sicher die Fiktion, dass sehr bald ein gentherapeutisches, auf mRNA- Basis erzeugte Medikament entwickelt und ebenso schnell anwendbar wird, um die Bürger unseres Landes vor Tb zuschützen. Unser Minister wird es schon richten.

  4. Die Plünderung unserer Sozialkassen nimmt weiter ihren Lauf.
    Sie nehmen uns die preisgünstigen Wohnungen, bekommen sofort H4 und weiteres und kommen teilweise mit Luxus-Autos (teure SUVs).
    Wer soll das noch bezahlen?
    Ich habe keine Lust für den Krieg und seine Flüchtlinge arbeiten zu gehen und Steuern zu bezahlen.
    Was ist das nur für eine Politik, eine Politik die sich gegen das eigene Volk und ihren Lebensstandartabbau richtet?

    • Für mich sind die Politiker mittlerweile Menschen aus dem Volk, die eine bestimmte (verräterische) Gesinnung haben und für Macht und Reichtum ihre eigene Seele verkaufen und damit natürlich aufgrund der hierarchischen Strukturen (Legislative, Exekutive, Judikative) das gesamte Volk verkaufen bzw. verraten! Dabei befinden sich die meisten Politiker in Bruderschaften, Netzwerken und Organisationen, die als juristische Personen gehandhabt werden und diese stehen juristisch über die natürlichen Personen!

  5. Der Botschafter Andrij Melnyk aus der Ukraine hat doch der ganzen Welt gezeigt, welche Schießbudenfiguren in Deutschland an den Schalthebeln der Macht sind. Wer soll denn da Deutschland noch ernst nehmen? Deutschland ist zur Landnahme und zum Ausplündern durch alle Welt freigegeben.

    Nur der deutsche Michel, der auf dem Sofa mit seiner über Augen und Ohren gezogenen Zipfelmütze hockt, die er extra mit Sekundenkleber befestigt hat, damit sie ja nicht verrutscht, und betet trotz endloser Skandale zu ARD & ZDF, dass er seine tägliche Gehirnwäsche erhält, samt Schleudergang und Heißmangel, will davon nichts mitbekommen.

    Und die Grünen wollen ganz bewusst Gesellschaft, Wirtschaft und Natur zerstören. Und als Kriegstreiber, wie sie nun mal sind, möchten sie am liebsten einen 3. Weltkrieg gegen Putin anzetteln.

  6. Sind die linksgrünen Politiker so naiv oder bekommen sie von „oben“ gesagt, was sie machen sollen. Der Amtseid lautet „Dem deutschen Volk“ und nicht „Versorgt die ganze Welt und verschenkt die Steuergelder“.

  7. Es existiert eine schwarze Liste mit den Namne jener, die offen ihre Meinung zum Ukraine-Desaster sagen, die, wie es scheint, durch unsere „Freunde“, die USA, finanziert wurde https://consortiumnews.com/2022/08/31/scott-ritter-the-death-list/ Wenn das stimmt, wird auch der ukrainische Geheimdienst oder seine Unterstützer alles mitlesen, was eventuell nicht mit dem offiziell vorgeschriebenen Narrativ übereinstimmt. Melnik kann und darf sich alles erlauben, weil unsere Politnieten voll auf Linie sind https://www.t-online.de/nachrichten/id_92406702/ukrainischer-botschafter-andrij-melnyk-dreht-auf-.html und deshalb meinen auch seine Landsleute, sie hätten in Deutschland das Sagen und Rechte, die selbst Indigene nicht haben. Es reicht.

  8. Hier ist auch eine gigantische Anzahl an Rumänen, Bulgaren und Albaner in den Sozialstaat via EU-Niederlassungsfreiheit eingedrungen. Man hat sich „gedacht“, um diese hochqualifizierten Topparbeitnehmer zu bekommen, muss man ihnen den vollen Zugang zu unseren höchst üppigen Sozialleistungen gewähren. Es hat eine Weile gedauert, bis der Balkan geglaubt hat, dass man hierzulande für seine bloße Existenz mit dem Geld der anderen beworfen wird, aber man hat sich schließlich überzeugen lassen, nun dringen sie in Massen ein. Vom Geld der anderen zu leben, klappt mittlerweile wunderbar, darauf, dass die auch Nettosteuerzahler werden, hofft man noch. Gegenwärtig macht man mit diesen Völkern Milliardenverluste.
    Der deutsche Staat befindet Rumänen, Bulgaren und Albaner für gut genug, das deutsche Volk auch dafür malochen zu lassen und bis ins Mark auszuplündern! Diese extreme Verachtung dem eigenen arbeitenden Volk gegenüber ist weltweit einmalig! Die Politiker würden uns umbringen, die Organe nach Asien und sonstigen Innereien an die Pharmaindustrie verkaufen, um der rumänischen Sozialhilfefamilie H4 und Kindergeld zahlen zu können. Diese Politiker sind extrem gefährliche Kulturzerstörer, unfähig und abgrundtief böse!

  9. Wir werden bzw lassen uns fic…

    Anders kann und will ich es nicht mehr formulieren. Aber hey, die Mehrheit merkt es nicht, will es nicht merken, oder steht drauf!

    Ich habe es vor Jahren schon prognostiziert : Es braut sich ein perfekter Sturm zusammen.
    Obwohl ich seinerzeit nicht die geringste Vorstellung hatte, was und wie…

    Wie hatte es der Spiegel gesagt?
    „Die fetten Jahre sind vorbei“ das sind sie tatsächlich.

  10. Zum letzten Absatz des Artikels:
    Schon das Verhalten der Grünen mit ihrer Kriegshetze, Forderung nach mehr Waffenlieferungen, Kriegsfortsetzungs-Forderungen, Energie-Notfall-Strategien usw. beweisen, dass ihr Grün eine verlogene Farbenwahl ist, mit der sie ihr sattes Braun überstrichen haben. Mit Naturschutz oder selbst Klimaschutz hat ihre Politik überhaupt nichts mehr zu tun. Ganz im Gegenteil: Sie forcieren alles, was dies zunichte macht und darüber hinaus, den Menschen ihren Lebensstandard vernichtet. In Deutschland und selbst in der Ukraine. Sie ideologisieren statt zu rationalisieren. Solange dieses überstrichene Braun an der Macht bleibt, so lange wird es bergab gehen. Garantiert!

  11. Wer über Krieg oder Frieden verhandeln muss, oder sich dazu berufen fühlt, sollte als Mindestvoraussetzung Elternschaft mitbringen.

    Sollte nicht bei jeglichem öffentlichen Zusammentreffen (Sitzungen, Konferenzen, Talkshows) von Funktionären oder Politikern beim Vorstellen der Beteiligten über deren Alter, Ausbildung und familiären Status informiert werden (allein stehend, verheiratet, vor allem aber ob sie Kinder haben oder kinderlos sind) damit man schon vorab diese Leute besser einschätzen kann?

    Die Liebesbeziehung zum eigenen Kind setzt nicht selten Kräfte frei (Verantwortungsbewusstsein, Fürsorge), die sich so manche in kinderlosen „unbeschwerteren“ Zeiten nicht zugetraut hätten.

    Wenn irgendwelche internationalen Treffen hoher Politiker stattfinden, in denen es wie so oft um Krieg oder Frieden geht, aber auch um Krankheit oder Gesundheit, warum bringen diese Politiker nicht ihre Kinder/Enkel zu dem Treffen mit, stellen sich gegenseitig ihre Kinder vor und schauen ihnen gemeinsam beim Spielen oder Schmusen zu.

    Wird dann nicht jegliches diplomatisches Säbelrasseln substanzlos und muss sich dabei nicht die Krieg/Frieden-Frage von selbst erledigen?

    Deshalb sollten Politiker eigene Kinder haben, damit sie wissen wie das ist, sie mitreden können und vor allem etwas haben, wofür sich politisches Engagement, vor allem im Hinblick auf die Zukunft der Welt und damit der Kinder, wirklich lohnt.

    Ist das zu viel verlangt oder gar diskriminierend gegenüber Kinderlosen? (ich höre schon den Aufschrei der Antidiskriminierungs-Ideologen)

    Nein, denn in jeglichen Berufen werden spezifische Ausbildungen, Eignungen und Neigungen erwartet, vom Arbeitgeber aber auch vom Arbeitnehmer, der vernünftigerweise auch an sich selbst hohe Eignungsansprüche stellt.

    Gerüstbauer etwa sollten schwindelfrei sein, Bäcker keine Mehlallergie haben, Verkäufer sollten freundlich gucken und Kopfrechnen können, Geiger sollten musikalisch, Uhrmacher zitterfrei sein, Soldaten gut zielen, Schauspieler auf Kommando weinen können, Hundertmeterläufer schnell rennen können, Höhlenforscher sollten schlank, Mannequins schön sein und Perlentaucher die Luft lange anhalten können usw.

    Warum sollten dann nicht Funktionäre/Politiker die Voraussetzung „Elternschaft“ mitbringen müssen.

    Es steht doch jedem Menschen frei, den Beruf zu wählen, für den er ein Händchen hat, und der seinem Ego schmeichelt und dessen Leistung dem Arbeitgeber wie auch der Gesellschaft einen Mehrwert bringt.

    Jeder wird für sich was passendes finden, was dank „freier Berufswahl“ auch möglich ist. Diese per Grundgesetz verbriefte „freie Berufswahl“ beinhaltet aber keinen Rechtsanspruch, beliebig von den individuellen Fähigkeiten her ungeeignete Berufe ausüben zu dürfen.

    Das regelt dann der (Arbeits-) Markt sowieso von selbst:
    Jedem Berufstätigen stehen Nutznießer gegenüber, das können Arbeitgeber oder Kunden sein, oder Bürger/Wähler, die eine gute, angemessene, hochwertige politische Dienstleistung/Interessenvertretung erwarten und entsprechend honorieren.

    Wobei Eltern durchaus auch die Interessen Kinderloser vertreten können, weil sie selbst ja auch mal kinderlos waren und aus den praktischen Erfahrung dieser Zeit schöpfen können.

    Umgekehrt ist das nicht möglich, weil aus einer noch nicht eingetreten Elternschaft weder praktische noch emotionale Erfahrungen geschöpft werden können.

  12. Man will ja nicht bösartig sein, aber eine längere Verweildauer in diesen Hallen könnte vielleicht (und stark wünschenswert) den Drang nach Deutschland bremsen. Leider ist das aber nicht zu erwarten, denn in immer mehr Gemeinden werden Ukrainer bei der Wohnungsvergabe deutschen Bewerbern um eine Wohnung gegenüber bevorzugt. Gerade ältere Menschen, die z.B. wegen hoher Pflegekosten für einen Angehörigen eine kleinere und billigere Wohnung suchen, können ein Lied davon singen. Nun rächt sich, dass unsere Politiker durch vollkommen überzogene finanzielle Zusagen den Ukrainern gegenüber die Flut überschwappten lassen. zumal auch immer mehr „Gäste“ aus anderen deren EU Ländern nach Deutschland strömen, weil nirgends soviel Sozialgelder wie bei uns fließen. Und der deutsche Bürger schaut immer gequälter diesem Treiben zu (und ballt leider nur in der Tasche seine Faust).

    • Natürlich werden die Ukrainer bei Wohnungsvergaben bevorzugt!
      Wieso soll eine Gemeinde teure Hotelübernachtungen oder die Stilllegung ihrer Sport- und Kulturhallen und das entsprechende Gegrummel der Bürger hinnehmen, wenn sie den Flüchtlingen Wohnungen anbieten kann? – Wo die deutschen Wohnungssuchenden bleiben, ist ja egal, die fallen der Stadt/Gemeinde ja kostenmäßig nicht zur Last. Und einem Deutschen kann man immer noch einfacher deutlich machen, dass er ja arbeiten gehen könne, als einem Ukrainer, Rumänen oder sonstigem Ausländer, der gar nicht versteht, worum es denn geht. Sanktionen kann man deshalb allemal leichter gegen Deutsche verhängen als gegen unverstandene Ausländer!

  13. »Oder erhebt die Bundesrepublik etwa Anspruch auf die einstigen Ostgebiete des Deutschen Reiches?«
    Die Bunte Republik in Deutschland nicht. Aber ICH !
    Wann wurde denn dieser berechtigte Anspruch völkerrechtlich(!) eigentlich gelöst?
    Vor gut sechs Jahrzehnten – in meiner Schulzeit –
    standen auf diesen Gebieten in der Landkarte noch Sätze wie:
    „Unter polnischer Verwaltung“ und „Unter sowjetischer Verwaltung“.

  14. denke dass die AfD einiges verhindern hätte können… aber deutscher depp will unterwerfung und vernichtung seines vermögens und seiner freiheit…

    DDR2: dummland wird nicht regiert- sondern ruiniert… gelle herr habeck und lenchen… grün grüner k…zgrün….

  15. US-Unternehmen suchen nach Wegen, den Handel mit Russland heimlich wieder aufzunehmen

    https://just-now.news/de/deutschland/us-unternehmen-suchen-nach-wegen-den-handel-mit-russland-heimlich-wieder-aufzunehmen/

    US-Unternehmen, die gezwungen waren, Russland zu verlassen, bemühen sich um eine heimliche Wiederaufnahme des Handels mit dem Land, so Medienberichte.

    Unternehmen aus der Türkei und Dubai sind dabei als Partner gefragt, um die Sanktionen zu umgehen.

    Die türkische Zeitung Yeni Şafak schreibt unter Berufung auf Quellen in lokalen Wirtschaftskreisen, dass US-Unternehmen, die aufgrund der westlichen Sanktionen gezwungen waren, Russland zu verlassen, nun nach Möglichkeiten suchen, heimlich auf den russischen Markt zurückzukehren.

    Wie die Zeitung erklärt, wickeln US-Unternehmen ihre Geschäfte neuerdings über die Türkei und Dubai ab.

    “Viele US-Unternehmen, die die vom Westen gegen Russland verhängten Sanktionen umgehen wollen, bieten türkischen Unternehmen an, gegen eine bestimmte Provision gemeinsame Geschäfte zu tätigen. Geschäftsleute, mit denen wir gesprochen haben, sagten, dass die Zahl solcher Angebote von US-Unternehmen in den letzten Monaten zugenommen hat”, so die Zeitung. …ALLES LESEN !!

  16. EU wird Visa-Abkommen mit Russland vollständig aussetzen !

    Das ist doch eigentlich ein Fall für den Internationalen Strafgerichtshof ! … Hier geht VdL& Co..zu weit !!!

    Wenn die Amis irgendwo einmarschieren u. Menschen reihenweise abschlachten.. interessierts im Westen keine Sau !!!

    Die armen Russen im Donbass dürfen aber von den URA-NAZIS getötet werden !?!?

  17. Die Ukrainer sind nicht alles friedliebende Menschen. Ich kenne einen Mann, der privat eine ukrainische Flüchtlingsfamilie in seinem Haus aufgenommen hat. Der ukrainische Mann war selbst in dem privaten Haus total gewalttätig gegenüber seiner Frau, so dass er letztendlich Hausverbot über die Polizei bekam. Wie kann man als Flüchtling so abgebrüht und undankbar sein gegenüber seines Gastgebers und dabei seine eigene Frau (mit Kindern) foltern? Das ist alles ohne Worte, Zudem weiß ich von einem SEK-Einsatz gegenüber Albanern, die auch mal auf der Flucht waren und das Organisierte Verbrechen im Gastland aufgebaut haben.

  18. „könnte bald durchaus ein dritter Weltkrieg atomar geführt werden“ – Nein, das wird nicht passieren.
    So sehr die als Politiker installierte Hasardeure der WEF-Marionetten auch über die Leichen ihrer Untertanen gehen: Auch den superreichen Superschurken (aka ‚Philanthropen‘) hinter der ‚Great-Reset‘ Agenda ist klar, dass man auf einer verstrahlten Erde nicht leben kann.
    Wer sich diesen Krieg genauer anschaut, kommt nicht umhin, deutliche Ungereimtheiten zu erkennen:
    Die Russen verfügen über eines der modernsten und schlagkräftigsten Militärs weltweit. Wenn die wollten, hätten sie die Ukraine in wenigen Tagen komplett eingenommen – egal wie viel veraltetes Kriegsgerät, mit dem die ukrainischen Streitkräfte gar nicht richtig umgehen können, aus Europa dort quasi entsorgt wird.
    Sollte sich die russische Föderation tatsächlich bedroht fühlen, würde eine kleine nukleare Gefechtsfeldwaffe mit ein paar hundert Tonnen TNT Sprengkraft völlig ausreichen, um ein Zeichen zu setzen, dass die Kriegsparteien ganz schnell an den Verhandlungstisch zurück holt. Auch Klaus Schwab weiß, dass ein Atomkrieg keine Gewinner kennt – egal wie viele Milliarden Dollar seine Herren und Meister zusammengerafft haben.
    Putin hat sich in der Vergangenheit immer wieder ausdrücklich als erklärter Unterstützer des WEF zu erkennen gegeben.
    Bei mir festigt sich die Erkenntnis, dass dieser Krieg – genauso wie die Corona-Pandemie – eine reine Inszenierung ist, um den Great-Reset voran zu bringen und das Putin seine Rolle als Bösewicht und vermeintlicher ‚Gegner‘ der NATO nur spielt.
    „In der Politik passiert nichts zufällig. Wenn es doch passiert, war es so geplant.“
    Alles was wir zur Zeit erleben, folgt der Agenda des Great Reset. Jeder kann es nachlesen, wenn er will. So wie Hitler seine Pläne vor deren Umsetzung offen in ‚Mein Kampf‘ dargelegt hat, hat Klaus Schwab mit seinen Büchern keinen Zweifel daran gelassen, wo die Reise hingehen soll.
    Und ohne Rücksicht auf (menschliche) Verluste zieht der WEF seinen Plan durch, hin zu einer ’schönen neuen Welt‘, in welcher der Machterhalt der globalen Oligarchen-Eliten für immer gesichert und der übrig gebliebene Rest der Menschen deren Sklaven sein wird.
    Die gezielte Reduktion der Menschheit durch vermeintlich notwendige, tatsächlich aber tödliche und steril machende mRNA-‚Impfungen‘, Schein- und Bürgerkriege, provozierte Hungersnöte und gezielte Energieverknappung sind Teil des Plans – ebenso wie die Deindustriealisierung, die Zersetzung der Nationen, die Auslöschung jedweder kulturellen Identität der Völker durch Migration und die Vernichtung der Familien durch allgegenwärtige Globo-Homo Umerziehung im Namen der ‚Toleranz‘.
    Wir, die Untertanen, sind nur noch billige Verfügungsmasse der WEF-Strippenzieher und jeder Widerstand wird im Vorfeld als ‚rechte Delegitimierung des Staates‘ geframed und im Zweifel wieder mit brutaler Polizeigewalt niedergeknüppelt. Und sollte das nicht reichen, steht inzwischen auch schon die Bundeswehr ‚Gewehr bei Fuß‘ bereit. Denn was auf Aussagen von Polit-Verbrechern im Stile von ‚Niemand hat die Absicht, auf Demonstranten zu schießen‘ am Ende tatsächlich passiert, kann man in jedem bisher noch nicht dem woken Zeitgeist entsprechend angepassten Geschichtsbuch nachlesen.
    Der tatsächliche Krieg, den kaum einer wahrnimmt, ist ein Krieg der globalen Oligarchie inklusive Putin gegen den Rest der Menschheit!

  19. Warum wird alles in Deutschland so teuer? Weil wir einen Krieg finanzieren der nicht unserer ist und weil wir immer mehr Ukrainer allimentieren, die unsere Hilfe gar nicht brauen, aber dennoch Grundsicherung erhalten.

    Wäre ich Ukrainer/in würde ich doch gerne nach Deutschland kommen. Da bekommt man Grundsicherung in den Ar…. geblasen und die Deutschen Arbeitnehmer dürfen schufften, frieren und bald auch hungern.

    Dank dem Clown und unserer Politclowns können wir uns in den nächsten 5 Jahren ganz warm anziehen, und Schuld sind wir diesmal selbst, weil wir es nicht hinbekommen, diese amigesteuerten Clowns zu verabschieden.

  20. Tja, Ungarn mit Herrn Orban macht es absolut richtig !
    Er tut viel für sein eigenes Volk und lässt Schmarotzer aus dem Ausland nicht ins Land.
    Der Grenzschutz dort und in anderen Ländern funktioniert noch !
    Solch einen, wie Herrn Orban und seine Einstellung
    zum Vaterland und seinen eigenen Leuten, das ist und bleibt ein Vorzeigemodell.
    Hier hat man es mit Multi-Dilettanten zu tun, die ihr
    wenig Hirn gegen das eigene Volk einsetzen.
    Sie haben Land und Menschen kaputt regiert und es ist diesen geistigen Tieffliegern egal, ob Nachkommen noch eine
    gute Zukunft haben.
    Man merke sich die Namen dieser Volksgegner, die auch Volkszüchtiger genannt werden dürfen.

  21. Ich bin hier thematisch falsch – aber das ist mir ausnahmsweise mal egal: Gorbatschow ist gestorben – und hier findet man kein einziges Wort?! Soll man es also den professionellen Lügnern überlassen, ihn für ihre Sicht der Geschichte zu vereinnahmen? Das hat er ganz gewiss nicht verdient – erst recht nicht von (einem) Deutschen.

    Gorbatschow ist letztlich gescheitert – nicht dass man ihm das als Schuld vorwerfen könnte, sondern weil der Westen in keiner Weise seinen Kurswechsel anerkannt hat. Was hätte nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion und der Aufgabe ihres Warschauer Paktes nahegelegen als neue Beziehungen aufzubauen und sein Entgegenkommen gerade in der „deutschen Frage“ zu honorieren? Ausweitung der Handelsbeziehungen, verstärkte Zusammenarbeit – und nicht nur im Weltraum, wo die USA offenbar ihre eigenen Grenzen erkannten. Stattdessen schielte man offensichtlich ganz weit im Westen auf die neu zu erobernden Gebiete und ließ Gorbatschow mit seinem Programm schlichtweg auflaufen. Kein Wunder, dass Russen da ein gespaltenes Verhältnis zu ihm haben. Er hat gerade den Deutschen gegeben, ohne etwas auch nur annähernd gleichwertiges zu bekommen. Das ist tragisch und das ist „USA-Politik“. Um Haaresbreite wäre die West-Ost-Vereinigung am Widerstand Englands gescheitert; die USA und Frankreich zeigten sich zwar wenig begeistert, aber zu überrascht und unentschlossen. Als die Mauer offen war, war es für deren Spiele einfach zu spät und sie mussten gute Minie zum „guten Spiel“ (!) machen.

    Richtig dürfte sein, dass der „Westen“ von der Bereitschaft Gorbatschows, eine deutsche Wiedervereinigung zuzulassen und die imperialen Ansprüche Russlands auf die Länder des Warschauer Pakts aufzugeben, maßgeblich profitierte. Schien es doch als ein Sieg des „Westens“. Schon Stalin – obwohl dieser alles andere als ein Menschenfreund war – wollte Deutschland nach dem Krieg nicht teilen, weil er die Front auf ihn/Russland zurollen sah! Es waren die Westmächte, die die deutsche Teilung nach 1945 vorantrieben (Zonen/DM/Gründung BRD). Doch eine Wiedervereinigung gab es nach Gorbatschows Einlenken doch nicht, sondern (nur) einen Beitritt, der erst nach und nach in seiner Bedeutung richtig verstanden wurde. Von vielen jedenfalls. Ohne nach der Verfassung überhaupt eine Volksabstimmung über eine gemeinsame Verfassung abzuhalten.

    Ihn jetzt gar als Anti-Putin aufzubauen ist grotesk. Auch Putin hat zigfach die Hände zum Frieden ausgestreckt und er wurde dafür einfach missachtet und geradezu beleidigt. Man dichtet ihm und seinem Land an – vielleicht gar zutreffend angesichts der hundertfachen militärischen Überlegenheit der USA – eine Regionalmacht zu sein.

    Mit einem inszenierten 9/11 zeigten die USA, dass es in ihren Augen nie Frieden und gleiche Augenhöhe mit irgendjemandem geben kann. Kriege und finanzierte Unruhen ganz im Stile einer aggressiven Salami-Taktik. Wo ist es denn irgendwo besser geworden, wo sich die USA einmischten? Für diejenigen, die trotz vieler Informationen und Büchern zu diesem Thema immer noch als Traumtänzer unterwegs sind, empfehle ich als „Krönung“: Oliver Janisch, Impossible Mission 9/11 – Wie ein kleines Spezialkommando den größten Terroranschlag der Geschichte durchgeführt haben könnte. Spannend wie ein Krimi und nichts spricht dagegen, das diese Aufklärung nicht der Wahrheit entspricht oder entsprechen könnte.
    Was Sie hierbei von dem vom Autor gewählten Konjunktiv zu halten haben, werden Sie sich selbst am Ende des Buches beantworten können.

    Das einzige, was ich bei alledem beim besten Willen nicht nachvollziehen kann: Was treibt die Grünen in Deutschland an, dass sie sich zu derart verbohrten Russland-Hassern entwickelt haben? Erinnert sich noch jemand, wie die Grünen einst gar als „Freidenspartei“ auf Stimmenfang gingen? Heute sind sie die schärfste geschlossene Kriegspartei. Nein, sie sind nicht nur Putin-Hasser, sondern wie gerade die Einschränkungen der Reisefreiheiten für Russen deutlich machen, gegen dieses Volk. Und wie verlogen nach wie vor gegen russische Minderheiten vorgegangen wird, sieht man überdeutlich in den baltischen Ländern. Einfach ekelhaft und kriminell. Doch das darf nicht bekannt werden.

    Wenn man von dem Lack erst einmal all das „Demokratie- und Menschengeschwätz“ abgekratzt hat, sieht man hinter dieser Politik nur die Fratze des Todes und des Elends. Nicht erst jetzt, sondern schon seit Jahren werden offensichtlich ganz große Pläne vorangetrieben. Die Schlimmsten sind dabei noch diejenigen, die ihre perversen Strategien mit moralischen Gesichtspunkten ihrem grotesk-gläubigen Volk verkaufen können. Souverän – mit einer US-Basis in Ramstein (weltweiter Drohen-Einsatz) im eigenen Land?? Hat jemand das Wort „Abhängigkeiten“ schon einmal versucht zu erläutern???

  22. der monatliche Durchschnittsbruttolohn in der UA betrug nach ukrainischen Angaben im Sommer 2021 (umgerechnet) ca. 440 Euro.

    Insofern habe ich bereits vermutet, dass es ein gutes Geschäftsmodell sein könnte, den SUV vollzutanken und in BRD offiziell aufzuschlagen.

    Wohnkosten werden separat bezahlt oder man kommt bei „Freunden“ in natürlich Untervemietung unter, Vermögen kann und wird nicht geprüft, ob man dann in 4 Wochen noch hier ist, prüft auch keiner.

    Alle -also auch Ukrainer- mit H4-Anspruch im Juli 2022 erhalten auch die Sonderzahlung Energiepauschale von 200 Euro. Während man z.B. Renter gänzlich ausgeklammert hat.

  23. Auf div. Seiten wird ein Durchschnittseinkommen in der UA mit ~7000$ pa angegeben. Z. B. bei Flixbus vorn paar Wochen nachgesehen, waren nach u. aus der UA Plätze langfristig ausgebucht. Spekuliere, die fahren hierher, holen das Steuergeld der Deutschen ab, retour! Muss in der UA schrecklich sein. Jene, die mit wertigen Wagen hier aufkreuzen, haben die garantiert mit fleissig-ehrlicher Arbeit verdient!

  24. Die NATO gibt vor eine VERTEIDIGUNGSBÜNDNIS zu sein, das bedeutet eigentlich einen DEFENSIVEN Charakter zu haben.

    Wie geht das mit den MENSCHENRECHTEN zusammen, wo ja die FÜHRUNGSMACHT der NATO ständig KRIEGE unter allen möglichen Vorwänden beginnt (alleine seit 1980 ca. 30 Kriege)

    Siehe: Liste der Militäroperationen der Vereinigten Staaten

    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Militäroperationen_der_Vereinigten_Staaten

    DIE NATO ALSO IST DAS GEGENTEIL VON MENSCHENRECHTEN & VERTEIDIGUNG !!

    WO WAREN UND WO SIND DIE SANKTIONEN GEGEN DIE USA, DIE STÄNDIGE ANGRIFFSKRIEGE FÜHREN ??

    Russland hat seit der Wiedervereinigung Deutschland sehr viel Geduld bewiesen, obwohl sich die NATO entgegen aller ZUSAGEN immer weiter nach Osten ausgedehnt hat !

    SIEHE => https://www.freiewelt.net/blog/ein-bisschen-geschichtsunterricht-fuer-alle-russenhasser-und-ukraine-versteher-10089004/

    Im Jahr 2014 wurde die Ukraine von den USA geputscht (Nuhland sagte FUCK THE EU) und in eine US-FREUNDLICHE von NAZIS beherrschtes Land umgewandelt.

    Diese machten sich sofort daran ihre RUSSISCHEN LANDSLEUTE in der Ostukraine nicht nur mit RENTENSTOP und sonstigen Schikanen zu drangsalieren, sondern sie MORDETEN die dortige Bevölkerung !

    Dieser Zustand geht bereits jetzt seit 8 Jahren und der Westen machte keine Anstalten dies abzustellen … im Gegenteil !

    In der westlichen MASSEN PRESSE & Politik findet diese Tatsache KEINERLEI ERWÄHNUNG … warum ?

    WÜRDE MAN DIES ERWÄHNEN, WÄRE JEDEM SOFORT KLAR, DASS RUSSLAND IM RECHT UND DER WERTE-WESTEN IM UNRECHT IST !!

    In beispiellosem Zynismus schildert STRATFOR Gründer Friedmann die Pläne der USA zur WELTBEHERRSCHUNG

    Und man freut sich darüber, wenn RUSSEN UND DEUTSCHE SICH WIEDER EINANDER TÖTEN !!

  25. Peter Heisenko schreibt:

    Welche Werte können in der Ukraine verteidigt werden?

    https://www.anderweltonline.com/klartext/klartext-20222/welche-werte-koennen-in-der-ukraine-verteidigt-werden/

    Werte, die es nicht gibt, können nicht verteidigt werden

    Wie gesagt, es kann nur etwas verteidigt werden, was bereits existiert.

    In der Ukraine gibt es aber keine westlichen Werte. Es sei denn, man bezeichnet das als westliche Werte, was in der Ukraine abläuft.

    Vor einem Jahr ist dort die Pressefreiheit vollständig abgeschafft worden. Jegliche Oppositionsmedien sind verboten.

    Das Kiew-Regime hat Krieg gegen Russland zur Staatsdoktrin erhoben. Die Ukraine ist der korrupteste Staat in ganz Europa.

    Die Wirtschaft ist seit dreißig Jahren nur bergab gegangen.

    Das Regime in Kiew hat der Hälfte seiner Bürger verboten, ihre Muttersprache zu benutzen und wer sich dagegen auflehnt, wird zu Tausenden ermordet und es wird ihnen die wohlverdiente Rente einfach verweigert.

    Die Kluft zwischen Arm und Reich ist in keinem europäischen Land größer als in der Ukraine. Oppositionspolitiker werden eingesperrt oder gleich ermordet, wie es auch kritischen Journalisten ergehen kann.

    Die Militärausgaben sind im Verhältnis zur Wirtschaftsleistung beispiellos in ihrer Höhe.

    Der Staat ist bankrott und kann nur existieren, weil er von Westen alimentiert wird. …ALLES LESEN !!

  26. Oskar Lafontaine: Die deutschen US-Vasallen im Krieg

    https://journalistenwatch.com/2022/09/01/oskar-lafontaine-die/

    Zentrale Aussagen Lafontaines in der „Berliner Zeitung“

    „Europa braucht eine eigenständige Sicherheitspolitik.“
    „Der Krieg in der Ukraine begann für die große Mehrheit der deutschen Politiker und Journalisten am 24. Februar 2022. Mit dieser Sichtweise, die die komplette Vorgeschichte des Einmarschs der russischen Armee in die Ukraine ausklammert, kann Deutschland keinen Beitrag zum Frieden leisten.“
    “ … die Vorgeschichte des Ukraine-Krieges beginnt mit dem Selbstverständnis der USA, sie seien eine auserwählte Nation mit dem Anspruch, die einzige Weltmacht zu sein und zu bleiben.“
    „Hat die Schutzmacht auf dem Territorium ihrer Bündnispartner militärische Einrichtungen, von denen aus sie ihre Kriege führt, dann gefährdet sie mit einer aggressiven Geopolitik nicht nur sich, sondern auch die Bündnispartner.“
    „Selbstverständlich beanspruchen die USA auch die Entscheidung darüber, ob ein Land wie Deutschland eine Energieversorgungsleitung wie Nord Stream 2 in Betrieb nehmen darf.“

    6 „Zur Vorgeschichte des Ukraine-Krieges gehören auch Überlegungen von US-Strategen, nach denen die Ukraine ein Schlüsselstaat ist, wenn es um die Vorherrschaft auf dem eurasischen Kontinent geht. Aus diesem Grund, so der ehemalige Sicherheitsberater Präsident Carters, Brzezinski, in einem 1997 erschienenen Buch mit dem Titel „Die einzige Weltmacht“, müsse die Ukraine zu einem Vasallenstaat der USA gemacht werden.“

    … und so reiht sich schlüssig ein Argument ans nächste. Ich möchte hier nur noch die im Jahr 2006 veröffentlichte Feststellung amerikanischer Geostrategen hinzufügen, daß die USA jederzeit das „Recht“ für sich reservieren, auch gegen den Willen des Rests der Welt (UN) Kriege zu beginnen, wann immer sie das in ihrem eigenen nationalen Interesse für geboten halten – und diese Behauptung dem seit einem halben Jahr zu beobachtenden deutschen Gejammer über den „völkerrechtswidrigen Angriffskrieg“ der Russen in der Ukraine gegenüberstellen.

    Mit „Angriffskrieg“ geht’s schon los. Die dümmste Wortkreation jemals, weil: Ohne Angriff gab es noch nie einen Krieg. Und selbst „Angriff“ muß nicht gleichbedeutend mit „Einmarsch“ sein.

    Friedrich der Große: „Angreifer ist, wer seinen Gegner zwingt, zu den Waffen zu greifen“. …ALLES LESEN !

    • Die USA wissen am besten, warum sie sich keinem internationalen Gerichtshof wegen Kriegsverbrechen anklagen lassen.
      Dass die Europäer und insbesondere die moralisch aufgeblähte deutsche Regierung je ein Verfahren beantragen würde, ist ja aufgrund des Besatzungsstatus ausgeschlossen, aber aus dem Nahen Osten, Asien, Afrika oder Südamerika könnten schon einige Anträge eingehen.

      Die Kriegsverbrechen, die die USA und England durch ihre durch nichts mehr gerechtfertigten Bombardierungen in Deutschland angerichtet haben, werden leider nie vor Gericht landen. Man muss sich aber nur einmal die deutschen Städte und dabei auch die Termine ansehen, wann sie zusammengebombt wurden. Mit militärisch gebotener Kriegsführung hatte dies rein gar nichts mehr zu tun. Es ging allein um die Vernichtung der Deutschen und ihrer gesamten Architektur und Kultur.

      Auch der Abwurf der beiden Atombomben über Japan, das bereits die Kapitulation angeboten hatte, hatte nur „Test- und Abschreckungszwecke“ – aber keinen militärischen Sinn.

      Wer einmal Deutschland und die Ukraine als Kriegsparteien vergleichen möchte – Deutschland:
      https://www.youtube.com/watch?v=g4D81gI_T70 – zur Ukraine jeden Abend im Fernsehen.

      Eine Liste der Bombardierungen:
      https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Luftangriffen_der_Alliierten_auf_das_Deutsche_Reich_(1939%E2%80%931945)

      Deutschland hat für seinen Krieg bitter bezahlen müssen – und bezahlt noch immer!

  27. ZITAT: „Wie üblich wird dabei so getan, als sei Deutschland selbst angegriffen worden – und nicht die Ukraine.“

    Mittelbar wird Deutschland angegriffen. Deutsche Ressourcen werden massiv angegriffen – Geld, Wohnraum und militärisches Gerät. Unsere Energieinfrastruktur (z.B. Nordstream 1 und 2) wird quasi bombadiert und zerstört.

    Stell‘ Dir vor, es ist Krieg, und Du merkst es nicht einmal.

Kommentarfunktion ist geschlossen.