Donnerstag, 23. Mai 2024
Suche
Close this search box.

200 Millionen für NGOs im “Kampf gegen Rechts”: Der Staat erschafft sich seinen Popanz

200 Millionen für NGOs im “Kampf gegen Rechts”: Der Staat erschafft sich seinen Popanz

Linke “Aktivisten” werden im “Kampf gegen Rechts” zugeschissen mit Regierungsgeldern (Symbofoto:Shutterstock)

Der abstrakte „Kampf gegen Rechts“, der mangels konkreter Manifestationen seines Feindbildes nach ständiger Selbstrechtfertigung giert, gehört neben der millionenfachen Massenmigration zu den Regierungsprojekten, für die schier unerschöpfliche Geldmittel vorhanden sind. Für unzählige dubiose Organisationen und Akademiker ist dies längst ein lukratives Geschäftsmodell, wenn nicht sogar der einzige Lebensunterhalt geworden. Eine regelrechte Industrie ist mittlerweile ausschließlich damit beschäftigt, immer und überall „rechte“ Umtriebe zu wittern und jeden Kritiker am jeweiligen linken Wahngebilde als „Nazi“ zu verunglimpfen. Mittlerweile ist einfach jeder „rechts“, der sich gegen irgendetwas wendet, das den offiziell erwünschten Narrativen entspricht.

Ob die Corona-Beschränkungen, die verheerenden Folgen der Impfkampagnen, die Sprachverstümmelung durch das unsägliche Gender-Kauderwelsch, die Massenmigration mit der verweigerten Integration und grenzenlosen Gewaltbereitschaft muslimischer Zuwanderer, der Transhype, der schon Kindern einredet, sie seien womöglich im „falschen“ Körper geboren und könnten sich aus unendlich vielen Geschlechtern eines – oder mehrere – aussuchen, oder der Klimawahnsinn, der das ganze Land in den Ruin stürzt: Wer alledem nicht begeistert zustimmt, muss jederzeit damit rechnen, zum “rechten Menschenfeind” gestempelt zu werden. Die Bezeichnung ist völlig willkürlich und kann jeden treffen.

(Screenshot:Twitter/Netzfund)

Die Förderung zahlloser Projekte, Stiftungen, Gruppen und Lehrstühle und neuerdings auch Meldestellen, die mit dieser Dauerinquisition befasst sind, lässt sich der deutsche Staat 200 Millionen Euro im Jahr kosten – eine Verzehnfachung seit 2013. Zwischen 2021 und 2024 soll nicht weniger als eine Milliarde Euro in den “Kampf gegen Rassismus und Rechtsextremismus gepumpt werden. Damit soll auch und gerade die Realopposition AfD bekämpft werden, die heute jedoch erfolgreicher denn je ist und von einem Umfragehoch zum nächsten eilt. Die Förderung geht zu beträchtlichen Teilen an linksradikale Organisationen wie etwa die Amadeu-Antonio-Stiftung und zahllose ähnliche sektenähnliche Institutionen, die sich nur den “Kampf gegen Rechts“ auf die Fahne zu schreiben brauchen, um von staatlichen Zuschüssen profitieren zu können.

Außerhalb der linken Blase, die die bizarren, dummen und vor Verleumdungen und radikalem Unsinn strotzenden Pamphlete zur Kenntnis nimmt, die von diesen Gruppierungen unablässig abgesondert werden, werden damit bestenfalls eine Stärkung und robustere interne Geschlossenheit der vermeintlich rechten Kräfte erreicht. Die staatlich gepamperte Dauerverhetzung und -verfolgung bewirkt eine Trotzreaktion, die die Ablehnung gegen den allgegenwärtigen linken Wahn, der auf allen Kanälen auf Menschen einstürzt, welche tatsächliche Sorgen und Probleme haben, nur immer heftiger macht.

Ein perpetuum mobile geschaffen

Die Frage ist doch, ob die Unterstützung zivilgesellschaftlicher Gruppen nicht eine entsprechende Gegenwehr in Teilen der Bevölkerung erzeugt, ein Jetzt-erst-Recht und Wir-gegen-alle“, kritisierte der Extremismusforscher Eckhard Jesse, der ebenso den Umstand anprangert, dass der Staat Initiativen finanziere, die ihrerseits nicht ansatzweise bereit sind, “jede Form des Extremismus abzulehnen“.

Im Klartext heißt das: Die Bundesregierung mästet linksradikale Gruppierungen, von denen viele verfassungsfeindlich sind, ohne die geringste Prüfung vorzunehmen, solange diese nur behaupten, gegen „Rechts“ zu kämpfen. Da die als “rechts” gelesenen oppositionellen Kräfte jedoch bei Fortführung der linksgrünen deutschlandschädlichen und bürgerfeindlichen Politik zwangsläufig immer stärker werden, hat sie sich ein perpetuum mobile, ein selbstverstärkendes System geschaffen – indem sie stets aufs Neue wiederum behaupten können, wie dringend es sei, dass ihr Kampf gefördert wird – obwohl er nicht nur ins Leere geht, sondern dabei hilft, das zu stärken, was man schwächen will. Wie so vieles andere, dreht sich also auch dieser Teufelskreis der Idiotie unerbittlich weiter und verschlingt Unsummen, die an unzähligen anderen Stellen dieses maroden Gemeinwesens wesentlich dringender gebraucht würden.

14 Antworten

  1. Ich bin per Zufall auf einen Verein (e.V.) gestoßen, der extrem linke Kräfte finanziell pampert.

    Und wo bekommt die Antifa ihr Geld her?
    Ohne Moos nix los.

  2. Der sog. Kampf gegen Rechts, das dauerbeschallende AfD-bashing auf allen Ebenen und die pauschale Einstufung aller Kritiker als Nazis von den sog. Weltenrettern stumpft mittlerweile schon so ab, dass wahrscheinlich der Großteil der Bevölkerung mittlerweile alles Nazis sein müssen, zumindest wenn man auch noch die dazuzählt, die hinter vorgehaltener Hand Kritik üben. Schlimm sind auch die meisten Kabarettsendungen geworden…nur noch Kampf gegen Rechts. Warum will eigentlich die ganz Welt hier her, wenns hier doch so schlimm ist und hier nur noch Nazis sind?

  3. 200 Millionen Euro unnötig von unseren Steuergeldern an unsägliche grünlinke Klamauker verbrannt.

    Es wird höchste Zeit für einen Politikwechsel hin um Original blau und nachfolgend gibt es über die Raffgierigen in der Politik noch einiges zu berichten.
    Die Dunkelziffer dürte noch weitaus größer sein !

    https://www.nius.de
    „Topverdiener im Bundestag“

    21.08.2023

    Hier geht es um riesige Summen und es soll
    etliche geben, die erhalten für ihre Nebenjobs
    oft mehr als sie als Bundestagsabgeordnete
    an Diäten beziehen.

    Schaut und hört das Video, leider gibt es keinen
    Direktlink darauf.

  4. Für mich sind das schmutzige Zuarbeiterorganisationen für
    Regierungsfaschismus, Züchtigungen und Denunziantentum
    gegen das Volk.
    Solch ein Dreck muss terminiert werden !

  5. Leider ist die Überschrift falsch! Nicht „der Staat“ erschafft sich etwas, sondern das Parteienregime. Diese Altparteien sind NICHT der Staat, sondern lediglich Staatsdiener, die sich zu Herrschenden aufgespielt haben. Und m. E. ist auch „Popanz“ falsch, denn hier geht es nicht um den Aufbau eines zu grüßenden Götzenbildes, sondern um die systematische Verfolgung aller nicht altparteienkonform denkenden Bürgern, die ja eigentlich genauso „Staat“ sind wie die Mittäter des Politbüros.

  6. weer sich noch erinnert wenn die “rechte” NPD eine Versammlung machte, dann war das eine Betriebsversammlung des VS !
    Das Besatzerregime schafft gleich die Feinde, die es braucht zur Unterdrückung und Plünderung de deutschen !

    Wie war sdas noch : der Computer löst die Probleme, die wir ohne Computer nicht hätten !
    Mit dem Regime ist es genauso – die Politik löst die Probleme im Interesse der Besatzer, die wir ohne Politik und Besatzer-Regime nicht hätten !
    Im Beispiel Holland von einigen Jahren – die hatten jahrelang keine Regierung, weil sich die Parteien nicht einigen konnten – das waren die besten Jahre für dieses Land !

  7. Zu dem Foto “Wir alle sind Nazis”. Darf man sich auch selbst melden, beispielsweise mit der Begründung: “Ich bin ein Nazi, weil ich die Politik der ReGIERung für unverantwortlich halte”? Wenn sich die 30 Prozent der Wahlberechtigten selbst anzeigen würden, die die AfD wählen und die sich vorstellen können sie zu wählen, dann geht der Server ein- für allemal in die Knie.

  8. in jedem briefkasten, unter jeder gehwegplatte..

    überall nahdsies 🤣

    ich liebe diese durchgeknallten reGIERungspuppen

  9. Guten Tag
    Es gibt keinen Kampf gegen Rechts nur einen gegen Weisse Familien gegen das
    Deutsch sein wollen, das schöne an sich.
    Es gibt einen Kampf gegen Deutschland auf vielen Ebenen.
    .Mann sollte unsere Feinde beim Namen nennen das es jeder versteht.
    Ein Beispiel die NSDAP war links und so verstanden sie ihren Kampf die jetzige Linke gibt es nicht es sind Menschen Feinde.

    Mit freundlich Grüssen

  10. Ich kennen mich ja mit den rechtlichen Leitplanken nicht so aus, zwischen denen sich der kritische Journalismus inzwischen bewegt, aber ich persönlich als …. Doofmannswilli-Bürgerknechtlehne es inzwischen AB, davon zu sprechen, dass DER STAAT solche Dinge macht.

    NEIN … TUT ER NICHT ( meiner Auffassung nach )

    Es ist NICHT der STAAT der solche Verirrungen inszeniert.
    Es ist m. E. ein scheinbar durch sorgfältige, psychosoziale Zuchtwahl hochfiltrierter Kreis von zutiefst egomanisch, narzisstisch, entemotionalisiert und mäßig intelligent konditionierter Individuen, die für Normalsterbliche unsichtbar bleibenden Spuren folgend in das Polit-Geschäft eingefädelt, dort bei Eignung weiter hochfiltriert und sukzessive zu Polit-Aktivisten mit immer mehr Einflussmacht geformt werden.

    Wenn ich hier davon spreche, dass jene auf diesen Weg und ggf. bis an Spitze “geführt” und “geformt” werden und sich jetzt jemand fragt, WER oder WAS da “führt” und “formt”, dann stelle ich es mal darauf ab, dass ich über WAS oder WER keine Aussagen machen kann, weil ich es nicht weiß, ABER da ich es am beobachteten Verhalten erkennen kann, vermag ich zumindest für mich zu resümieren, DASS da ganz offensichtlich etwas führt und formt.

    Und nur DIESE, werter Herr Löwengrub, NUR diese im Menschlichen für meine Maßstäbe übelst verkümmerten Wesen, sind meines Erachtens die verantwortlichen Täter, die mit Schaufelradbaggern so dermaßen die Kohle verjumbachen. All die Doofmannswilli-Bürgerknecht:Innen , die für diese aus Irrsinn geborene Giga-Verschuldung bis ins X-te Glied werden geradestehen müssen, sind lediglich die, Büttel, auf deren Rücken diese Irren ihr Fest abfeiern..

    Ich lach mich schlapp, wenn ich an die FFF-Kids denke…
    Wenn die wirklich, also wirklich WIRKLICH begreifen würden, wer ihnen gerade die gigatonnenschwere Ankerkette einer über Generation sich streckende Schuldknechtschaft an ihre veganschlanken Hälse hängt …. Jep … ich könnte mir vorstellen, dass diese Erleuchtung ihnen das Gesamtszenario sehr viel umfassender ausleuchten würde. Na ja – und dann, so im neuen Licht betrachtet … wer weiß schon, was so ein junges Hirn mit solchen Updates alles zu begreifen im Stande ist? Es heißt doch, dass nur 10% unserer Hirnkapazität überhaupt genutzt würden. OK – ich wüsste da jetzt ein paar Namen zu rufen, den ich selbst diese 10% klar abspreche, aber jetzt nur mal so allgemein. Ich könnte mir gut vorstellen, dass unsere FFF-Kids bei so einem Erkenntnisupdate womöglichh diese erste Generation sein könnte, welche die 10% Schwelle knackt.

    HAAAAA …. die werden verarscht. Irgendwer redet denen doch ein, die letzte Generation zu sein. Völliger Blödsinn. Sie könnten ganz im Gegenteile die ERSTE Generation auf einem ganz neuen Level der Erkenntnisfähigkeit größer 10sein. Jau … und dann würde ich den Menschen auch zutrauen, diesen HirnfXck mit der KI in den Griff zu bekommen. Der 10%-Level Menschheit trau ich das jedenfalls nicht zu.
    … da muss ich jetzt mal in Ruhe drüber nachdenken.

    1
    2
  11. das die afd als nazi beschimpft wird hat eine tiefen grund… sie muss als erstes die neunazi in deutschland wegsperren ausweisen und die pensionen streichen…
    das alle hat das dreckspack in aller stille getreiben und erzeugt…
    afd und der dreckweg tun tut weh… aber alles wird ok…
    immerhin wählen bald 30 % der bürger afd … bevor sie pleite verhungern oder zum stehlen gehen müssen…
    da wird vom volke was in windeseile erwartet… die neue demokratie wird kommen , die altverbrecher werden gehen müssen…gerne helfen wir rund um die uhr nach – und mit…

  12. Vielleicht sollten sie die Scharia einführen für Leute, deren Meinung ihnen nicht passt.
    Genügend Volk, dass ihnen dabei hilft, lassen sie ja jeden Tag neu über die Grenze rein.

    “Wokis fand ich stets zum Kotzen. Ich wusste mit den Grünen noch nie etwas anzufangen und weiß es bis heute nicht“

  13. Auch hier wird die “links-rechts”-Spaltungagenda betrieben. Die “woken”, überlauten, überauffälligen “Linken” und die armen, weil nicht vom Staat oder Milliardären gepamperten “Rechten” sind die beiden Seiten ein und derselben Münze. Und ob man “linkem” oder “rechtem” Schwachsinn nachläuft ist im Endeffekt egal. Die, die wirklich herrschen, haben keine Ideologie, sind nicht “links” oder “rechts”. Die wollen einfach nur oben bleiben. Und sorgen deshalb dafür, dass sich daran nichts ändern wird. Durch: Spalte und herrsche!

    Denen geht es nur um eins: um Spaltung. Und die “Linken” und die “Rechten” sind deren Geheimwaffe. So lange sich der Pöbel schlägt …

    Es gibt nur einen Weg aus der Knechtschaft durch Supermiliardäre und deren Büttel: durch Einigkeit im Widerstand.

    Und das geht nur wenn ALLE “Linken” und ALLE “Rechten” draußen bleiben. “Links” und “Rechts” ist sowieso alles unterwandert bis zur Oberkante.

    Lasst Euch nicht länger verarschen. Hier wird genauso die Spaltungsagenda für die Herrschaft betrieben wie bei den “Linken” auch.

    Wer meint, man könne nur zwischen zwei Alternativen (links-rechts) wählen, hat schon alle unendlich vielen anderen Denkmöglichkeiten der multidimensionalen Vorstellungswelt aufgegeben. Erst wird die Gedankenwelt eingeengt – und dann wird eine Spaltungslinie eingezogen: und schon lässt sich in aller Ruhe herrschen, wenn sich die Idioten dann ständig miteinander kloppen.

    3
    2
    1. Ich teile Ihre Auffassung.
      Haben Sie sich schon mit dem Phänomen befasst, dass der von Ihnen skizzierte Lösung, die ich, wie gesagt, durchaus für trefflich halte, partout nicht in Bewegung kommen will? Falls ja, vielleicht können wir uns dazu noch etwas austauschen …